CS3+ geht in Überlast an GFP-3

#1 von two_tommy , 21.12.2022 15:17

Hallo zusammen,

ich benötige mal wieder euer Schwarmwissen.

Mein Anlage geht nach dem booten direkt in die die Überlastsituation und schaltet mit folgender Fehlermeldung ins Notaus.

Bild entfernt (keine Rechte)

Was steckt dahinter? Der Booster #60174 eventuell?

Ich hatte es gestern Abend auch schon mal aber nach mehrmaligen Stop Taste drücken lief dann wieder alles.

Ich habe 2 Stromkreise, 1x CS3 und 1xBooster jeweils getrennt.
Welcher Stromkreis ist hier betroffen um die Suche einzugrenzen?
Weitere Informationen gern.

Ich wäre für jeden Tipp dankbar!


Viele Grüße, Euer Tommy

Meine Anlage im Forum: Thomasburg 3,60x3,0m im Bau
Mein Anlagenkanal auf youtube: Modellbahn Thomasburg


 
two_tommy
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.379
Registriert am: 22.01.2009
Homepage: Link
Ort: Südhessen
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Rocrail + CS3+
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 24.05.2023 | Top

RE: CS3+ geht in Überlast an GFP-3

#2 von volkerS , 21.12.2022 15:36

Hallo Tommy,
Fehler müsste am Gleisausgang der CS liegen. Testweise einfach die Anschlüsse Gleis, Programmiergleis und Ansteuerung Booster trennen und CS neu starten.
Volker


two_tommy und Michael Knop haben sich bedankt!
volkerS  
volkerS
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.059
Registriert am: 14.10.2014


RE: CS3+ geht in Überlast an GFP-3

#3 von two_tommy , 21.12.2022 15:40

Zitat von volkerS im Beitrag #2
Hallo Tommy,
Fehler müsste am Gleisausgang der CS liegen. Testweise einfach die Anschlüsse Gleis, Programmiergleis und Ansteuerung Booster trennen und CS neu starten.
Volker


Hallo Volker,

Danke für die schnelle Hilfe.

Ich habe jetzt mal das Gleis während STOP war herangezogen, Stop taste gelöst und wieder STOP und Gleisanschluß wieder rein gesteckt.
danach Stop wieder gelöst und es läuft????

Anschließend wieder selbes Spiel nach drücken der Stop Taste und Neustart!

Was ist hierfür die Ursache?


Viele Grüße, Euer Tommy

Meine Anlage im Forum: Thomasburg 3,60x3,0m im Bau
Mein Anlagenkanal auf youtube: Modellbahn Thomasburg


 
two_tommy
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.379
Registriert am: 22.01.2009
Homepage: Link
Ort: Südhessen
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Rocrail + CS3+
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 21.12.2022 | Top

RE: CS3+ geht in Überlast an GFP-3

#4 von supermoee , 21.12.2022 17:41

Hallo

Was wird für ein Stromverbrauch angezeigt?

Gruss

Stephan


Der Trend geht deutlich zur Zweitanlage hin.


supermoee  
supermoee
Tankwart
Beiträge: 13.785
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise / Kato N / Fleischmann N / Peco N
Spurweite H0, N
Steuerung Maerklin CS3 2.4.0 / Fichtelbahn BiDiB
Stromart Digital


RE: CS3+ geht in Überlast an GFP-3

#5 von two_tommy , 23.12.2022 13:04

Hallo Volker und Stephan,

konnte den Fehler mit dem Aussage des Stromkreises final eingrenzen und nach zahlreichen Stunden auch endlich finden

Nachdem ich Zug für Zug incl. Wagen vom besagten Stromkreis(Schattenbahnhof) händisch herunter nahm, es fuhr ja leider gar nix mehr dort, war es sage und schreibe beim letzten Zug bzw. dessen letztem Wagen.
Dieser hatte sich an einer Weiche, wie auch immer, quer gestellt/verhakt.

Ende gut, alles gut und somit kann Weihnachten jetzt kommen


Viele Grüße, Euer Tommy

Meine Anlage im Forum: Thomasburg 3,60x3,0m im Bau
Mein Anlagenkanal auf youtube: Modellbahn Thomasburg


Michael Knop hat sich bedankt!
 
two_tommy
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.379
Registriert am: 22.01.2009
Homepage: Link
Ort: Südhessen
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Rocrail + CS3+
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 23.12.2022 | Top

RE: CS3+ geht in Überlast an GFP-3

#6 von volkerS , 23.12.2022 19:28

Hallo Tommy,
genau aus diesem Grund findet man immer wieder die Empfehlung die Schattenbahnhofsgleise einzeln abschaltbar zu machen. Im regulären Betrieb sind diese Schalter immer auf "ein".
Wenn aber eine Störung auftritt kann man alles abschalten und dann durch gezieltes Zuschalten die Züge herausfahren, bzw. den Bereich der den Fehler verursacht einkreisen.
Volker


Rentschler, Volldampf und Emma 73 haben sich bedankt!
volkerS  
volkerS
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.059
Registriert am: 14.10.2014


RE: CS3+ geht in Überlast an GFP-3

#7 von two_tommy , 24.05.2023 20:52

Hallo zusammen,

ich muss leider dieses Thema nochmal aus der Versenkung holen , da das Problem wieder zurück ist und ich es nun m.E. eingrenzen kann.

Ich vermute hier nun eine Überlast aufgrund der aktuell auf der Anlage bzw. in diesem Stromkreis befindlichen zahlreichen Loks und beleuchteten Wagen

Wie hier bereits geschrieben wurde, tritt die Überlast an der CS3 bzw. dessen Stromkreis auf.
Als Netzteil dient mir hier das Märklin #60061 mit 60VA.
Den Boosterstromkreis(#60174) betreibe ich mit dem Märklin #60052 und ebenfalls 60VA.

Nehme ich nur eine Lok aus dem Überlaststromkreis herunter, tritt die Überlast nicht mehr auf.

Folgenden aktuellen Stromverbrauch zeigt danach die CS3 bzw. GFP3-1 an:

Bild entfernt (keine Rechte)

... der Boosterstromkreis folgenden:

Bild entfernt (keine Rechte)

Kann es denn nun wirklich sein, dass ich mit meinen verbauten Komponenten an die Leistungsgrenze stoße

Wenn ja, wie würdet Ihr und vorallem mit was aufrüsten?

Ein stärkeres Netzteil an die CS3, z.b. #60101 mit 100VA, wobei ich mich frage, ob dann die restlich, verbauten Komponenten dies verkraften würden, u.a. Booster#60174 nebst Trafo/#60052 und letztendlich meine komplette Verkabelung, W-antriebe und IEK-Decoder usw.


Viele Grüße, Euer Tommy

Meine Anlage im Forum: Thomasburg 3,60x3,0m im Bau
Mein Anlagenkanal auf youtube: Modellbahn Thomasburg


 
two_tommy
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.379
Registriert am: 22.01.2009
Homepage: Link
Ort: Südhessen
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Rocrail + CS3+
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 24.05.2023 | Top

RE: CS3+ geht in Überlast an GFP-3

#8 von sirz-moba , 24.05.2023 22:08

NAbend Tommy,
deine Stromwerte am Gleis liegen nicht an der Belastungsgrenze.

In der BDA vom 60174 (Seite 6) gibt es bei der Fehlereingrenzung einen Hinweis
bei dem an der Zentrale der von dir erwähnte Fehlertext erscheint.

Kannst du Testweise für den Booster auch ein 60061 oder dessen Nachfolger organisieren
und mit dem testen
Eventuell hat der 60052 einen Knacks und bricht in der Leistung ein.


Gruß Ingo

aktuelle Anlage: Mühlhain an der Strecke Schwabstadt - Heimingen
CS3 (60226) SW2.4.1 GFP12.113 | CS2 (60215) SW4.3.0 GFP3.85 | MS2 (60653) SW3.148|
Booster (60175) GFP3.85 | HSI S88 USB | WDP2021 | Railspeed | Roco WLAN Maus | Mirz21 |


two_tommy hat sich bedankt!
 
sirz-moba
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.479
Registriert am: 30.09.2007
Ort: WN
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Märklin CS3; Märklin CS2; WinDigipet 2021; HSI S88 USB; Drehscheibe
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 24.05.2023 | Top

RE: CS3+ geht in Überlast an GFP-3

#9 von vikr , 24.05.2023 22:16

Hallo Tommy,

Zitat von two_tommy im Beitrag #7
Wie hier bereits geschrieben wurde, tritt die Überlast an der CS3 bzw. dessen Stromkreis auf.
Als Netzteil dient mir hier das Märklin #60061 mit 60VA.
Den Boosterstromkreis(#60174) betreibe ich mit dem Märklin #60052 und ebenfalls 60VA.
bin nicht sicher, ob der 60174, mit dem Trafo als Spannungsquelle problemlos mit der CS3 eingesetzt werden kann. Eigentlich sollten zusammen mit der CS3 ebenfalls nur Booster mit den Netzteilen 60061, 60041 oder 60101 betrieben werden, das gilt m.E. besonders, wenn Stromkreis übergreifend Massemelder eingesetzt werden.

MfG

vik


im Übrigen - Märklin am liebsten ohne Pukos, z.B. als Trix


two_tommy hat sich bedankt!
vikr  
vikr
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.477
Registriert am: 23.10.2011
Gleise M, C u. K.
Spurweite H0, N
Stromart Digital, Analog


RE: CS3+ geht in Überlast an GFP-3

#10 von two_tommy , 25.05.2023 06:46

Zitat von sirz-moba im Beitrag #8
NAbend Tommy,
deine Stromwerte am Gleis liegen nicht an der Belastungsgrenze.

In der BDA vom 60174 (Seite 6) gibt es bei der Fehlereingrenzung einen Hinweis
bei dem an der Zentrale der von dir erwähnte Fehlertext erscheint.

Kannst du Testweise für den Booster auch ein 60061 oder dessen Nachfolger organisieren
und mit dem testen
Eventuell hat der 60052 einen Knacks und bricht in der Leistung ein.


Moin Ingo, moin Vik,

vielen Dank für Euren Input.

Kann denn der Booster nebst 60052 hiermit zusammen hängen, denn die Überlast tritt doch im Stromlreis der CS3 mit 60061 auf

Dachte das sind 2 getrennt zu betrachtene Kreise

#60061 ist ja Neu fast nicht mehr zu bekommen, welches ist denn da der richtige Nachfolger(#60041)


Viele Grüße, Euer Tommy

Meine Anlage im Forum: Thomasburg 3,60x3,0m im Bau
Mein Anlagenkanal auf youtube: Modellbahn Thomasburg


 
two_tommy
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.379
Registriert am: 22.01.2009
Homepage: Link
Ort: Südhessen
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Rocrail + CS3+
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 25.05.2023 | Top

RE: CS3+ geht in Überlast an GFP-3

#11 von sirz-moba , 25.05.2023 09:27

Guten Morgen Tommy,
auf Seite 6 der Booster BDA steht:

Zitat

Fehlerbild
Die Central Station meldet eine
Überlast, es gibt aber keinen
Kurzschluss.

Mögliche Ursache
Der Booster ist an ein zu schwaches Netzteil angeschlossen.

Fehlerbehebung
Das Netzteil durch ein leistungsfähigeres ersetzen.




Das wäre mein erster Ansatz da ich dem 60052 nicht traue,
denke es gibt Gründe warum auch Märklin inzwischen die Netzteile bevorzugt.

Tausche den Trafo gegen ein Netzteil,
bei Bedarf kann ich dir ein 60061 leihweise zur Verfügung stellen.


Gruß Ingo

aktuelle Anlage: Mühlhain an der Strecke Schwabstadt - Heimingen
CS3 (60226) SW2.4.1 GFP12.113 | CS2 (60215) SW4.3.0 GFP3.85 | MS2 (60653) SW3.148|
Booster (60175) GFP3.85 | HSI S88 USB | WDP2021 | Railspeed | Roco WLAN Maus | Mirz21 |


 
sirz-moba
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.479
Registriert am: 30.09.2007
Ort: WN
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Märklin CS3; Märklin CS2; WinDigipet 2021; HSI S88 USB; Drehscheibe
Stromart Digital


RE: CS3+ geht in Überlast an GFP-3

#12 von volkerS , 25.05.2023 14:15

Hallo Tommy,
wenn ich mir deine Verbrauchswerte ansehe, dürfte absolut kein Überlastfall vorliegen. Beide Kreise melden einen Strom von < 1A das sind gerade einmal 20W.
60052 ist ein Transformator, d.h. der Booster erzeugt intern seine Gleichspannung. Seltsames Betriebsverhalten könnte an ausgetrockneten Elkos der Spannungsstabilisierung liegen.
Du schreibst aber der Ausgang der CS3 meldet Überlast. Die CS3 muss zwingend aus einem Netzteil mit Gleichspannung versorgt werden. Leider verlieren auch in diesen Netzteilen die Speicherelkos an Kapazität, Ursache ist manchmal nur ein unglücklich gewählter Aufstellort. Kenne diese Probleme aus Industriemaschinen.
Teste die CS3 mit einem Ersatznetzteil 60061 oder Nachfolger (Leistung des Netzteils korrekt in der CS3 eintragen).
Diese Empfehlungen dass Geräte mit Schaltnetzteilen betrieben werden sollen / müssen geht teilweise auf EU Vorschriften bzgl. Wirkungsgrad zurück. Rein technisch gesehen ist der Trafo weniger störanfällig als ein Schaltnetzteil und die Spannung aus einem Schaltnetzteil muss genau so durch den Eingangsgleichrichter des Boosters wie die Wechselspannung des Trafos.
Volker


Emma 73 hat sich bedankt!
volkerS  
volkerS
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.059
Registriert am: 14.10.2014


RE: CS3+ geht in Überlast an GFP-3

#13 von supermoee , 25.05.2023 15:08

Zitat von sirz-moba im Beitrag #11

denke es gibt Gründe warum auch Märklin inzwischen die Netzteile bevorzugt.



Hallo

ja, die Gesetzgebung.

Gruss

Stephan


Der Trend geht deutlich zur Zweitanlage hin.


supermoee  
supermoee
Tankwart
Beiträge: 13.785
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise / Kato N / Fleischmann N / Peco N
Spurweite H0, N
Steuerung Maerklin CS3 2.4.0 / Fichtelbahn BiDiB
Stromart Digital


RE: CS3+ geht in Überlast an GFP-3

#14 von vikr , 25.05.2023 19:32

Hallo Stephan,

Zitat von supermoee im Beitrag #13
Zitat von sirz-moba im Beitrag #11

denke es gibt Gründe warum auch Märklin inzwischen die Netzteile bevorzugt.
ja, die Gesetzgebung.
ich schätze eigentlich auch die Trafos, aber...
Bei einer reinen Trafo Umgebung kann man ja der Empfehlung folgen und alle Trafos phasengleich anschließen. Gibt es von Märklin eine Empfehlung, was man bei gemischten Umgebungen (Trafos und Netzteile) machen soll?

MfG

vik


im Übrigen - Märklin am liebsten ohne Pukos, z.B. als Trix


vikr  
vikr
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.477
Registriert am: 23.10.2011
Gleise M, C u. K.
Spurweite H0, N
Stromart Digital, Analog


RE: CS3+ geht in Überlast an GFP-3

#15 von est2fe , 25.05.2023 21:09

Hallo Tommy,

kann man irgendwie sicher rausbekommen welcher GFP mit mit GFP3 gemeint ist?

Gruss est2fe


est2fe  
est2fe
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.455
Registriert am: 07.06.2007
Gleise C + M
Spurweite H0
Steuerung 6021 IB1 MS1 MS2 CS2 CS3
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 25.05.2023 | Top

RE: CS3+ geht in Überlast an GFP-3

#16 von two_tommy , 25.05.2023 21:28

Hallo,

eine gute Idee von Dir und brachte mich wirklich kurz ins schwitzen, aber ich kann Entwarnung geben, da passt alles.


Viele Grüße, Euer Tommy

Meine Anlage im Forum: Thomasburg 3,60x3,0m im Bau
Mein Anlagenkanal auf youtube: Modellbahn Thomasburg


 
two_tommy
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.379
Registriert am: 22.01.2009
Homepage: Link
Ort: Südhessen
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Rocrail + CS3+
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 25.05.2023 | Top

RE: CS3+ geht in Überlast an GFP-3

#17 von Minexfan , 25.05.2023 21:32

Hallo Tommy,

der GFP 3-1 ist in der Regel die CS3 als Erstgerät. Kanal 1 ist der Anlagenausgang, Kanal 2 der Ausgang am Programmiergleis. Eine Überlastsituation tfitt dann auf, wenn entweder zu viele Verbraucher angeschlossen sind oder ein Kurzschluss aufgetreten ist.
Ob Du einen Trafo oder ein Schaltnetzteil am Booster verwendest spielt für diese Fehlermeldung bezüglich des Gleisformatprozessors der CS3 keine Rolle.
Aber wie hast Du den Booster angeschlossen? Direkt an der CS3 oder über ein Terminal? Entferne doch einmal alle an den CAN Bus angeschlossenen Geräte und prüfe danach, ob diese Fehlermeldung noch weiterhin erzeugt wird.

Gruß

MINEXfan


Minexfan  
Minexfan
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 346
Registriert am: 27.05.2021
Gleise Märklin C- und K-Gleis, Märklin Spur 1 Gleis
Spurweite H0, 1
Stromart Digital


RE: CS3+ geht in Überlast an GFP-3

#18 von two_tommy , 25.05.2023 21:44

Zitat von Minexfan im Beitrag #17


Aber wie hast Du den Booster angeschlossen? Direkt an der CS3 oder über ein Terminal?


Über ein Märklin Terminal #60125, korrekt.


Zitat von Minexfan im Beitrag #17

Entferne doch einmal alle an den CAN Bus angeschlossenen Geräte und prüfe danach, ob diese Fehlermeldung noch weiterhin erzeugt wird.



Was meinst Du damit genau?


Viele Grüße, Euer Tommy

Meine Anlage im Forum: Thomasburg 3,60x3,0m im Bau
Mein Anlagenkanal auf youtube: Modellbahn Thomasburg


 
two_tommy
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.379
Registriert am: 22.01.2009
Homepage: Link
Ort: Südhessen
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Rocrail + CS3+
Stromart AC, Digital


RE: CS3+ geht in Überlast an GFP-3

#19 von Minexfan , 25.05.2023 21:45

Hallo,

die Phasengleichheit der Trafos spielt bei den Boostern 60175 überhaupt keine Rolle. Am Eingang des Boosters wird die reinkommende Wechselspannung über einen Brückengleichrichter in eine Gleichspannung verwandelt. Eine Phasenverschiebung spielt somit überhaupt keine Rolle mehr.
Die Überprüfung der Phasengleichheit der Trafos ist nur bei analogen AC Fahrgeräten notwendig, nicht aber bei irgendeinem Märklin Digitalsystem.

Gruß

MINEXfan


Minexfan  
Minexfan
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 346
Registriert am: 27.05.2021
Gleise Märklin C- und K-Gleis, Märklin Spur 1 Gleis
Spurweite H0, 1
Stromart Digital


RE: CS3+ geht in Überlast an GFP-3

#20 von Minexfan , 25.05.2023 21:47

Hallo Tommy,

entferne einmal probeweise Dein Terminal 60125. Dies könnte nämlich Deinen CAN Bus stören.

Gruß

MINEXfan


Minexfan  
Minexfan
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 346
Registriert am: 27.05.2021
Gleise Märklin C- und K-Gleis, Märklin Spur 1 Gleis
Spurweite H0, 1
Stromart Digital


RE: CS3+ geht in Überlast an GFP-3

#21 von two_tommy , 25.05.2023 21:57

Zitat von Minexfan im Beitrag #20
Hallo Tommy,

entferne einmal probeweise Dein Terminal 60125. Dies könnte nämlich Deinen CAN Bus stören.

Gruß

MINEXfan


Terminal incl. Booster und 60052?
Dann fehlt mir ja die Ebene 0 komplett.
Die Überlast tritt doch aber im SBH mit der CS3 nebst 60061 auf

Sorry, aber da fehlt mir Knowhow 😉


Viele Grüße, Euer Tommy

Meine Anlage im Forum: Thomasburg 3,60x3,0m im Bau
Mein Anlagenkanal auf youtube: Modellbahn Thomasburg


 
two_tommy
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.379
Registriert am: 22.01.2009
Homepage: Link
Ort: Südhessen
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Rocrail + CS3+
Stromart AC, Digital


RE: CS3+ geht in Überlast an GFP-3

#22 von supermoee , 25.05.2023 22:01

Hallo Tommy

Mach das einfach und berichte hier.

Gruss

Stephan


Der Trend geht deutlich zur Zweitanlage hin.


supermoee  
supermoee
Tankwart
Beiträge: 13.785
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise / Kato N / Fleischmann N / Peco N
Spurweite H0, N
Steuerung Maerklin CS3 2.4.0 / Fichtelbahn BiDiB
Stromart Digital


RE: CS3+ geht in Überlast an GFP-3

#23 von two_tommy , 25.05.2023 22:12

Zitat von two_tommy im Beitrag #18
Zitat von Minexfan im Beitrag #17


Aber wie hast Du den Booster angeschlossen? Direkt an der CS3 oder über ein Terminal?


Über ein Märklin Terminal #60125, korrekt.




Komando zurück

Booster hängt doch direkt an der CS3 am entsprechenden Ein- bzw. Ausgang der CS3.

Am Terminal hängt lediglich der Link-S88.

Sorry für die Verwirrung.


Viele Grüße, Euer Tommy

Meine Anlage im Forum: Thomasburg 3,60x3,0m im Bau
Mein Anlagenkanal auf youtube: Modellbahn Thomasburg


 
two_tommy
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.379
Registriert am: 22.01.2009
Homepage: Link
Ort: Südhessen
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Rocrail + CS3+
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 25.05.2023 | Top

RE: CS3+ geht in Überlast an GFP-3

#24 von Minexfan , 26.05.2023 05:59

Hallo,

1. Du sollst das Terminal nur einmal testhalber entfernen. Dass dann bestimmte Bereiche nicht mehr funktionieren ist klar. Aber nur so kann man einkreisen, wo die Ursache zu suchen ist.

2. Das Terminal kann trotzdem die Ursache sein. Dies habe ich einmal erlebt. War ein Defekt im Terminal, der sich an einer ganz anderen Stelle gezeigt hat. Jedes Gerät,das am CAN Bus angeschlossen ist, kann darüber ein ganz anderes Gerät beeinflussen.

Gruß

MINEXfan


Minexfan  
Minexfan
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 346
Registriert am: 27.05.2021
Gleise Märklin C- und K-Gleis, Märklin Spur 1 Gleis
Spurweite H0, 1
Stromart Digital


RE: CS3+ geht in Überlast an GFP-3

#25 von two_tommy , 26.05.2023 08:11

Zitat von Minexfan im Beitrag #24
Hallo,

1. Du sollst das Terminal nur einmal testhalber entfernen. Dass dann bestimmte Bereiche nicht mehr funktionieren ist klar. Aber nur so kann man einkreisen, wo die Ursache zu suchen ist.

2. Das Terminal kann trotzdem die Ursache sein. Dies habe ich einmal erlebt. War ein Defekt im Terminal, der sich an einer ganz anderen Stelle gezeigt hat. Jedes Gerät,das am CAN Bus angeschlossen ist, kann darüber ein ganz anderes Gerät beeinflussen.

Gruß

MINEXfan


Moin,

bringt leider keine Veränderung 🤷🏻‍♂️

Was nach wie vor kurios ist und bleibt, mal geht es incl. aller Loks usw. und beim nächsten "Endstoppen" der CS wieder nicht. Mal muss ich nur eine Lok herunternehmen und es funzt und mal sind es eine weitere Lok und es klappt danach erst wieder ohne Überlast.

Aktuell mehrere Male "entstoppt" und keine Überlast.

Was mich nach wie vor wundert ist darüber hinaus, das die CS nach dem "entstoppen" 2x pulsiert, bevor der Strom am Gleis anliegt.
Hier hatte ich schonmal nachgefragt, ob dass bei allen so ist und es wurde mir positiv bestätigt nach einem der vergangenen Updates der CS vor einiger Zeit.

Kann es hiermit zusammen hängen, dass hierdurch die Überlast auftritt?

P.s. jetzt tritt wieder eine Überlast ein, während ich hier den Beitrag schrieb 😞
...und jetzt geh es wieder 😳


Viele Grüße, Euer Tommy

Meine Anlage im Forum: Thomasburg 3,60x3,0m im Bau
Mein Anlagenkanal auf youtube: Modellbahn Thomasburg


 
two_tommy
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.379
Registriert am: 22.01.2009
Homepage: Link
Ort: Südhessen
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Rocrail + CS3+
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 26.05.2023 | Top

   

LDT Booster Trennstellen Modul BTM-SG
Stromversorgung

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz