Schmalspurzüge

#1 von Orber Bimmel , 26.01.2023 20:44

Hallo zusammen,

im Laufe der Jahre haben sich bei mir einige Schmalspurmodelle angesammelt. Von Zeit zu Zeit werden die Fahrzeuge aus ihrem Schachteldasein befreit und werden dann zu Zügen zusammengestellt. Für die H0m-Fahrzeuge habe ich dazu ein Segment meiner ehemaligen Spreewaldbahn-Anlage zur Verfügung, die H0e-Fahrzeuge können auf einem 120 cm langen Kleinstdiorama aufgestellt und auch etwas bewegt werden. Gerne mache ich dann auch Fotos von kurzen Zugfahrten, die ich hier vorstellen möchte.


20221201_181422 by Gunther R., auf Flickr


20230124_184104 by Gunther R., auf Flickr


An Fahrzeugen habe ich vor allem Modelle nach Vorbildern der Deutschen Bundesbahn und der Deutschen Reichsbahn in den Epochen III und IV, aber auch Privatbahn-Modelle der Nassauischen Kleinbahn, der SWEG und der Sylter Verkehrsgesellschaft. Bei der Zusammenstellung der Züge muss ich allerdings hier und da Kompromisse eingehen, da das Marktangebot an H0-Schmalspurfahrzeugen doch recht lückenhaft ist.

Heute habe ich einige Fotos mit Fahrzeugen der Spreewaldbahn hochgeladen. Bei den Lokomotiven handelt es sich um Modelle der Baureihe 99.570, die sieben Fahrzeuge umfasste. Die Lokomotiven wurden in den Jahren 1897 bis 1903 von der Lokomotivfabrik Hohenzollern in Düsseldorf geliefert und die, bis auf die
99 5702, die 1967 ausgemustert wurde, bis zur Stilllegung der Bahn am 03.01.1970 im Einsatz waren.

Eine Besonderheit der Spreewaldbahn-Lokomotiven waren die im Bw Straupitz selbstgefertigten Nummernschilder, die keiner Norm entsprachen. Ausnahmen waren nur die 99 5702, die sich zur Zeit der Umzeichnung ins DR-Baureihenschema gerade im RAW Görlitz befand und dort die damals üblichen Spitzziffernschilder erhielt, sowie die 99 183, die erst später von der Strecke Eisfeld-Schönbrunn in den Spreewald kam und ebenfalls über Spitzziffernschilder verfügte.

Das Modell der 99 5703 stammt noch von Zeuke und gelangte später ins Tillig-Sortiment. Die Rollwagen-Modelle sind von Edition Glöckner, alle anderen Schmalspurfahrzeuge sind von Tillig. Hersteller des Kesselwagens war Sachsenmodelle, der des gedeckten Güterwagens Fleischmann.


0 by Gunther R., auf Flickr


1 by Gunther R., auf Flickr


2 by Gunther R., auf Flickr


3 by Gunther R., auf Flickr


4 by Gunther R., auf Flickr


8 by Gunther R., auf Flickr


10 by Gunther R., auf Flickr


12 by Gunther R., auf Flickr


15 by Gunther R., auf Flickr


16 by Gunther R., auf Flickr


17 by Gunther R., auf Flickr


18 by Gunther R., auf Flickr


21 by Gunther R., auf Flickr


22 by Gunther R., auf Flickr



Freundliche Grüße aus Frankfurt

Gunther


 
Orber Bimmel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 272
Registriert am: 16.12.2017
Ort: Hessen
Spurweite H0, H0e, H0m, 1
Stromart DC, Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 26.01.2023 | Top

RE: Schmalspurzüge

#2 von md95129 , 27.01.2023 13:32

Gunther,
für solche Zwecke habe ich auch so ein Mini-Diorama (von Bertram-Bertyk aufgepeppt). Ich zeige es hier nicht, um Deinen Thread nicht zu stören. Die Gleise sind austauschbar, um verschiedene Spurweiten darstellen zu können. Da ich (fast) immer aus der Froschperspektive arbeite, brauche ich Schotter nur am Rand, siehe hier und hier (Beitrag #172). Beim Fotografieren arbeite ich häufig mit Focus-Stacking, um eine fast unbegrenzte Tiefenschärfe zu erhalten. Man kann dies mit einem Android Handy und kostenloser Software machen. Anleitung falls gewünscht.
Gruss


Henner,
ex-Donkey Doktor der EDH Lumber
Schamlose Selbstbeweihräucherung: Eigenbauten eines alten Neulings.
US Waldbahnen/Echtdampf-Eigenbau


Orber Bimmel und mobaz haben sich bedankt!
 
md95129
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.089
Registriert am: 15.01.2017
Ort: Berlin
Gleise IIm Echtdampf,H0m
Steuerung DCC Eigenbau
Stromart Digital


RE: Schmalspurzüge

#3 von Orber Bimmel , 29.01.2023 18:14

Hallo Henner,

wenn ich Modellbahnen fotografiere mache ich in der Regel so um die zehn Fotos vom gleichen Motiv. Etwa 80% sind unbrauchbar, weil z.B. unscharf oder über den Anlagen- oder den Kulissenrand hinausragend oder gefallen mir aus anderen Gründen nicht (Ausleuchtung, Schatten etc.). So bleiben dann ein bis zwei brauchbare Bilder, den Rest lösche ich wieder. Schade finde ich, dass ich die Bilder, die im Original 4128 x 3096 Pixel groß sind, hier im Forum auf 1024 x 768 einschrumpfen muss. Hierbei geht leider viel an Schärfe verloren:


9110 by Gunther R., auf Flickr


9110a by Gunther R., auf Flickr

(verkleinertes Foto und 1024 x 768 Ausschnitt aus dem Originalfoto; Atlas Standmodell)

Da mir das Fotografieren große Freude bereitet und ich gerne immer dazu lerne, würde ich mich über weitere Infos über Focus-Stacking freuen, vielen Dank für Dein Angebot.


Freundliche Grüße

Gunther


mobaz, gima, martinharsum1952 und punch haben sich bedankt!
 
Orber Bimmel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 272
Registriert am: 16.12.2017
Ort: Hessen
Spurweite H0, H0e, H0m, 1
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Schmalspurzüge

#4 von Deutzfahrer , 30.01.2023 08:27

Moin Gunther,

eine sehr schöne, realistisch wirkende Schmalspurbahn !

Besonders gefällt mir die Darstellung der Vegetation und Landschaft

Dazu klasse ins Bild gesetzt


Gruß aus Münster und Nordsand

Jürgen


hier gibts: " Ein paar Wikinger und Co."

viewtopic.php?f=48&p=1837696#p1837696

und hier: " Ein paar Lokomotiven "

viewtopic.php?f=2&t=159760


Orber Bimmel hat sich bedankt!
 
Deutzfahrer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.754
Registriert am: 17.05.2018


RE: Schmalspurzüge

#5 von Willy , 30.01.2023 09:01

Echt super!
Die Gestaltung der Szene, die Ausführung und auch die Bilder gefallen mir sehr gut.

Gruß
Willy,
der auch noch einige H0e Teile liegen hat....ma gucken was er damit macht.


Orber Bimmel hat sich bedankt!
 
Willy
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 442
Registriert am: 02.02.2019


RE: Schmalspurzüge

#6 von md95129 , 30.01.2023 10:15

Gunther,
hier ein Beispiel für Focus-Stacking (Einzelfoto und zusammengesetztes Bild):



Diskutiert wurde das im Stummi-Forum hier. Ich verwende ein einfaches Handy (Galaxy A22), das ich auf ein Stativ setze und mit scrcpy fernsteuere. Dabei muss man das Handy (einmalig) für USB Fernsteuerung freigeben. Da ich mit dieser Software auf dem PC-Bildschirm ein Abbild des Handy-Schirms bekomme, kann ich bequem mit der Maus die Stellen aussuchen, die ich später scharf haben will. Meist eine Serie von 10..20 Aufnahmen. Das funktioniert übrigens mit allen Android Geräten. Viele SLR Kameras erlauben auch diese Fernsteuerung. Im Prinzip könnte das man auch freihändig machen, allerdings hat die Software nachher etwas mehr Mühe, die Bilder zusammenzusetzen. Es scheint inzwischen sogar Kameras zu geben, die Stacking eingebaut haben. Schliesslich nutze ich die (ebenfalls freie) Software CombineZP. Bedienung des Programms in dem obigen Stummi-Link Beitrag #18. Inzwischen mag es noch bessere Lösungen geben.
Gruss


Henner,
ex-Donkey Doktor der EDH Lumber
Schamlose Selbstbeweihräucherung: Eigenbauten eines alten Neulings.
US Waldbahnen/Echtdampf-Eigenbau


 
md95129
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.089
Registriert am: 15.01.2017
Ort: Berlin
Gleise IIm Echtdampf,H0m
Steuerung DCC Eigenbau
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 30.01.2023 | Top

RE: Schmalspurzüge

#7 von Orber Bimmel , 01.02.2023 18:00

Hallo zusammen,

@ Jürgen und Willy: erst mal vielen Dank für die freundlichen Kommentare. Das H0m-Diorama ist inzwischen auch schon über ein Jahrzehnt alt. Wenn ich es heute nochmals bauen würde, würde ich die Begrasung allerdings mit dem Gras-Master machen, den ich damals noch nicht hatte.

@ Henner: Das Ergebnis des Focus-Stacking ist wirklich ganz außerordentlich beeindruckend (wie übrigens auch die Weinert 99.23). Das Prinzip habe ich verstanden. Da ich aber nur ein "digital immigrant" (Jahrgang 1965) bin, muss ich erst mal ausreichend Zeit finden, um mich damit intensiver zu befassen. Ich denke aber, die Sache ist es wert. Vielen Dank!

Heute habe ich eine Zugfahrt mit der 99 4712 über das H0e-Diorama dabei. Die "Baureihe" 99.471 bestand aus zwei Lokomotiven, die außer der Bauart C1´n2 und iherm Einsatzgebiet, der Priegnitz, über keinerlei Gemeinsamkeiten verfügten. Die 99 4712 ist eine Lok der österreichischen Reihe U, die nach dem Ende der Doppelmonarchie zunächst zur ČSD gelangte, nach Eingliederung des Sudetenlands zur 99 791 wurde und auch nach 1945 bei der DR verblieb. 1957 wurde sie in 99 4712 umgezeichnet, nachdem die DR-Neubauloks der Baureihe 99.77 die Nummern 99 771 bis 99 794 erhielten. Die Lok verfügte über eine Heberlein-Seilzugbremse und wurde in der Prignitz mit einen Wasserelevator ausgestattet, der dem Liliput-Modell allerdings fehlt. Die Wagen sind Roco-Modelle, eigentlich nach Rügen-Vorbildern, aber ähnliche Zweiachser waren auch in der Prignitz unterwegs, so dass der Gesamteindruck m. E. noch stimmig ist.


7521 by Gunther R., auf Flickr


7533 by Gunther R., auf Flickr


7535 by Gunther R., auf Flickr


7537 by Gunther R., auf Flickr


7539 by Gunther R., auf Flickr


7546a by Gunther R., auf Flickr


DP 17549 by Gunther R., auf Flickr


Hier nochmals die Zugfahrt aus anderer Perspektive.


FP 17461 by Gunther R., auf Flickr


FP 17463 by Gunther R., auf Flickr


FP 17565 by Gunther R., auf Flickr



Freundliche Grüße aus Hessen

Gunther


 
Orber Bimmel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 272
Registriert am: 16.12.2017
Ort: Hessen
Spurweite H0, H0e, H0m, 1
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Schmalspurzüge

#8 von Willy , 01.02.2023 18:25

Hi,

die ersten Bilder haben mich spontan an eine Motorradtour zum Brocken erinnert. Es war soweit ich mich erinnere, im Jahr nach der Grenzöffnung und es war so heiß dass wir Spuren im weichen Asphalt hinterließen.
Übrigens macht dein Handy ausgezeichnete Bilder, so habe ich die noch nie hin bekommen.

Gruß
Willy


Jens van Breukelen und Orber Bimmel haben sich bedankt!
 
Willy
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 442
Registriert am: 02.02.2019


RE: Schmalspurzüge

#9 von Orber Bimmel , 18.12.2023 21:15

Hallo liebe Schmalspurstummis,

nach langer Zeit melde ich mich wieder in diesem Thread. Gerade mit Stent aus dem Krankenhaus entlassen warte ich zur Zeit auf die Kostenzusage zur AHB und gönne mir bis dahin eine stressfreie Auszeit.

Im Modellbahn-Bereich ist derzeit der schon lange geplante Bau von weiteren H0e-Modellen der SWEG-Jagsttalbahn aktuell. Bislang habe ich lediglich das "Jagsttal-Krokodil" (V 22-01 und V 22-02; Bemo-Bausätze) fertig gestellt, danach ruhte das Projekt erst einmal. Aber nun sollen nach und nach noch die SWEG-"Kunigunde von Krautheim" (Bemo), die DGEG-"Helene" (M+F) und zwei Pufferwagen (Panier) aus Bausätzen gebaut werden.

Der Bau der Merker und Fischer "Helene" ist dabei sicherlich der anspruchsvollste Part, angefangen vom Auffinden eines entsprechenden Bausatzes aus dem Jahre 1979 inklusive eines damals sogenannten "Superzurüstsatzes". Bei der Suche danach zeigte die Suchmaschine meistens nur Bilder von Helene Fischer und einigen wenigen mehr oder weniger verbastelten Modellen. Aber irgendwann hatte ich dann Glück und konnte einen vollständigen Bausatz ergattern.


20231003_134723 by Gunther R., auf Flickr


20231003_135555 by Gunther R., auf Flickr


Vorbildfotos zur Orientierung beim Bau finden sich im Netz zahlreich, z. B. hier:

https://eisenbahnstiftung.de/images/bildergalerie/9046.jpg


Das im Bausatz mitgelieferte Arnold-Spur-N-Fahrwerk kann zwar heutigen Ansprüchen für eine H0e-Lokomotive nicht mehr genügen, kann aber mit etwas Aufwand verbessert werden. Zum einen passen die Räder der Baureihe 99.610 von Tillig sowohl von der Anzahl der Speichen, Ausführung der Gegengewichte und dem masstäblichen Durchmesser perfekt. Aber da ist noch eine andere Sache. Zur Entstehungszeit des Bausatzes war es trotz des zusätzlich zu erwerbenden "Superzurüstsatzes", der u. a. auch stark vereinfachte Steuerungsteile enthält, wohl akzeptabel, dass ein Kleinserien-Modell eines C-Kupplers ohne Kuppelstangen (!) auskommen muss, sowas geht heute aber gar nicht mehr. Also wurden aus Messingblech zwei passende Kuppelstangen gefeilt. Auch müssen die Gleitbahnträger noch mit der Feile nachbearbeitet werden, da für die nicht vorgesehenen Kuppelstangen hierzu auch kein Platz eingeplant wurde. Dürfte aber hinzubekommen sein.


20231003_182721 20231214_193658 by Gunther R., auf Flickr


20231026_225518 by Gunther R., auf Flickr


20231217_094947 by Gunther R., auf Flickr


O.k., der Titel des Threads "Schmalspurzüge" wurde jetzt großzügig ausgelegt, aber die "Helene" soll ja auch irgendwann, wenn fertig, Schmalspurzüge ziehen.

- - -

In letzter Zeit hatte ich die 120 cm lange H0e-Strecke mit rechts und links angesetzten Flexgleisen verlängert, habe dann mit allen vorhandenen H0e-Fahrzeugen ordentlich Zugbetrieb gemacht, mit dem Handy gefilmt und die entstandenen Videos thematisch zu vier kurzen Filmchen zusammengeschnitten. Das Diorama gibt dabei aufgrund seiner geringen Größe leider nur ein stark begrenztes Szenenbild her und die Qualität der Filme ist auch eher nich so dolle, insbesondere wenn die Ansicht zu groß gewählt wird, aber auf dem Smartphone als "virtuelle Modellbahn für unterwegs" finde ich´s ganz nett.


20231217_112521 by Gunther R., auf Flickr














Ich wünsche allen ein friedvolles Weihnachten und ein hoffentlich gutes neues Jahr 2024.

Freundliche Grüße aus Hessen

Gunther


 
Orber Bimmel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 272
Registriert am: 16.12.2017
Ort: Hessen
Spurweite H0, H0e, H0m, 1
Stromart DC, Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 18.12.2023 | Top

RE: Schmalspurzüge

#10 von lernkern , 18.12.2023 22:57

Moin Gunther.

Herzlich gelacht habe ich über dein Suchergebnis nach der (Merker und) Fischer, Helene.

Auch dein Baustart sieht gut aus, ich schau gerne wieder rein. Wie läuft denn der Antrieb?

Viele Grüße

Jörg


Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

Brennerei Schwarz


Orber Bimmel hat sich bedankt!
 
lernkern
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.272
Registriert am: 02.12.2011
Ort: Südostoberbayern und Hovedstaden
Spurweite H0, H0m
Steuerung DCC++ mit JMRI DecoderPro
Stromart AC, DC, Digital


RE: Schmalspurzüge

#11 von Orber Bimmel , 19.12.2023 14:40

Hallo Jörg,

ich muss gestehen, dass ich bisher nur mal den mitgelieferten Motor (Fünfpoler) getestet habe und er läuft. Die Fahreigenschaften werde ich testen, wenn das Fahrwerk mit Steuerung fertig ist. Etwas Bedenken habe ich, da die Stromabnahme nur an den äußeren Achsen vorgesehen ist und auch keine Schwungmasse vorhanden ist. Eine zusätzliche Stromabnahme von der mittleren Achse werde ich mal ausprobieren. Die mittlere Achse wird aber nicht direkt angetrieben und nur von den Kuppelstangen mitgenommen und sollte daher sehr leichtgängig bleiben, damit das Fahrwerk nicht hakelt. Eine andere Alternative wäre auch ein anderer Motor mit Schwungmasse.

Über den weiteren Baufortschritt werde ich dann gerne berichten.

Freundliche Grüße

Gunther


lernkern hat sich bedankt!
 
Orber Bimmel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 272
Registriert am: 16.12.2017
Ort: Hessen
Spurweite H0, H0e, H0m, 1
Stromart DC, Digital, Analog


Helene ist hübsch, aber schwierig wie viele hübsche Frauen

#12 von Jens van Breukelen , 20.12.2023 14:48

Lieber Gunther, liebe Modellbahnfreunde ( und Freundinnen, wenn vorhanden),

welch ein Wiedersehen! Helene!!! Der Traum meiner schlaflosen Nächte vor 40 Jahren! Mit zunehmendem Alter und abnehmender Geldknappheit versuchte ich als gereifter, alter weißer Mann, mich Helene zu nähern. Nähern!!! Nicht in Besitz zu nehmen. Ich hatte den Karton bei einem Händler in die Hand genommen, M & F = Murks & Fummel, ein interessanter Name, der Händler stützte sich auf den Tresen, kam näher, blickte mir tief in die Augen und sagte: "Für Sie senke ich den Preis um 15%". Hmmmm. Mein Vater, meine Großväter und mein Schwiegervater waren Kaufleute - wenn ein Verkäufer ohne irgendwelche Hinweise oder Nachfragen den Preis von sich aus senkt, dann ist höchste Vorsicht angesagt, das hatten man mir eingebleut. Also fragte ich nach dem Grunde. Er druckste etwas herum, ähmn, nun ja, öööh, also, wie soll ich sagen, hmm: "Ach was, ich gebe Ihnen 25% und fertig". Dann öffnete ich den angeeckten Karton, die Räder - ach ja, die Räder, hm, sehen aus wie....also die bei Fleischmann-Dampfloks gefallen mir besser, jedoch nach einigen christ-katholischen Andachtsminuten vor dem Bausatz: "Neee, das muss ich mir überlegen, ob ich das zusammenbauen kann, vielen Dank, heute nicht". Ich glaube, der Händler hat geweint, als ich draußen war. Später hörte ich dann von einem fingerfertigen Menschen, der diese Lok zusammengebaut haben soll und dabei eine ganze Klinikpackung Aspirin verbraucht haben soll, also das halte ich nun für ein Gerücht, NUR eine Klinikpackung....... Außerdem nähme ich heute nicht Aspirin , sondern Belladonal retard.

Ich wünsche allen lieben Modellbahnfreunden, zumal von Schmalspuranlagen, gute Nerven und eine Hand frei von Zittern. Auf gutes Gelingen.

Liebe Grüße
Jens


Perot, Orber Bimmel, lernkern und Rekoboy haben sich bedankt!
Jens van Breukelen  
Jens van Breukelen
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 75
Registriert am: 11.01.2020
Ort: Weit westlich von Düsseldorf ,von Neuss, von Mönchengladbach und weiter westlich
Gleise Peco - Tillig
Spurweite H0, H0m
Steuerung Digikeijs
Stromart Digital


RE: Helene ist hübsch, aber schwierig wie viele hübsche Frauen

#13 von Orber Bimmel , 20.12.2023 20:45

Hallo Jens,

dass der Bau der Helene nicht unkompliziert und kein schnelles Projekt werden wird, ist mir schon klar. Aber ich habe da keine Eile und ein gutes Ergebnis ist mir dabei wichtiger, egal wie lange es dauern wird. Habe heute stundenlang damit verbracht, das Fahrwerk leicht-lauffähig hinzubekommen, so 100 % ist es immer noch nicht, aber es ist auf einem guten Weg, zur Mittagszeit hatte alles noch geklemmt. Und dass das Projekt auch scheitern kann, ist auch nicht völlig ausgeschlossen. Andererseits, auch die heutige Bausätze von Weinert, die eine ganz andere Qualität haben, kommen auch nicht immer ohne Nachbearbeiten aus, wie ich aus eigener Erfahrung weiß.

Ist das Fahrwerk der Helene aber erst mal fertig, denke ich, wird der Rest, d. h. das Fahrzeuggehäuse, vergleichsweise flott voran gehen. Wegen meiner unmittelbar bevorstehenden Reha muss der Weiterbau ab morgen aber erst mal bis Mitte Januar pausieren.




Freundliche Grüße aus Hessen

Gunther


Anschlussbahner und Rekoboy haben sich bedankt!
 
Orber Bimmel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 272
Registriert am: 16.12.2017
Ort: Hessen
Spurweite H0, H0e, H0m, 1
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Helene ist hübsch, aber schwierig wie viele hübsche Frauen

#14 von lernkern , 20.12.2023 22:22

Moin Gunther.

Na, dann wünsch ich dir alles Gute für die Reha und freu mich, wenns hier weitergeht!

Viele Grüße

Jörg


Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

Brennerei Schwarz


Orber Bimmel hat sich bedankt!
 
lernkern
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.272
Registriert am: 02.12.2011
Ort: Südostoberbayern und Hovedstaden
Spurweite H0, H0m
Steuerung DCC++ mit JMRI DecoderPro
Stromart AC, DC, Digital


Helene ist hübsch, aber schwierig wie viele hübsche Frauen

#15 von Jens van Breukelen , 20.12.2023 23:32

Lieber Gunther, liebe Schmalspurmodellbahner,

naja, ich habe da vielleicht eine Murks und Fummel-Lok, einen Fünf-Kuppler / D, dessen Vorbild einmal als 99.651 durch die Lande dampfte. Der Kauf ging so ab:
Die inzwischen leider nicht mehr vorhandene Firma Fahrenkrug in Eutin bot die Lok als Bausatz der Fa. Bemo an - hm, dachte ich, könnte ja ganz gut gehen. Lieber doch ein Fertigmodell, gab dies dann in Auftrag, es kam und kostete über 380 DM. So schön gerade und gleichmäßig lief sie aber nicht. Nach einigen Gesprächen mit der Fa. F in E kam heraus, dass dieses Modell irgendwie von M & F an die Fa. Bemo geraten sein solle. Ich will da nicht dran rühren, jedenfalls ist dieses wahrlich alte Modell bei mir weich gebettet und wartet auf ein ( naja, wieder so ein Begriff, mit dem man nicht viel anfangen kann) bezahlbares Modell in besserer Ausführung. Denn vor 30 Jahren stand ich auf der Denkmal-Lok 99.651 bei Klein-Bottwar, hatte meine jüngere Tochter auf dem Arm und spielte Lok-Führer. Wenn ich mir dieses Foto heute ansehe und blicke auf das Modell - o weh.

Alles Gute für die Reha, danach eine ruhige Hand bei dem unerotischen Fummeln an Helene.

Liebe Grüße
Jens


Orber Bimmel und lernkern haben sich bedankt!
Jens van Breukelen  
Jens van Breukelen
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 75
Registriert am: 11.01.2020
Ort: Weit westlich von Düsseldorf ,von Neuss, von Mönchengladbach und weiter westlich
Gleise Peco - Tillig
Spurweite H0, H0m
Steuerung Digikeijs
Stromart Digital


RE: Helene ist hübsch, aber schwierig wie viele hübsche Frauen

#16 von Bertyk , 22.12.2023 23:09

Hallo Gunther,

willkommen im Stent-Club! 😎 Freue mich auch sonst, wieder mal was von dir zu sehen und zu lesen. Danke für die netten Filmchen!
Für den Bau von Helene wünsche ich viel Spaß und viel Erfolg!

Wünsche dir frohe stressfreie Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2024!


Gruß ins Stummiland!
Bertram

TT-Kleinanlage:
RE: Brunndöbra/Sa um 1970 - eine Kleinstanlage in TT
H0e-Mikroanlagen:
Die Kaulsdorfer Industriebahn in H0e
Und ein paar Basteleien; BertyKs Werkstattschuppen


Orber Bimmel und Rekoboy haben sich bedankt!
 
Bertyk
InterCity (IC)
Beiträge: 922
Registriert am: 09.02.2013
Ort: Berlin
Spurweite H0e, TT
Steuerung Z21, Daisy 1, Arduino, Heißwolf
Stromart DC, Digital, Analog


Schmalspurzüge

#17 von Orber Bimmel , 26.12.2023 15:29

Hallo Bertram,

wäre eigentlich lieber irgend einem anderen Club beigetreten, aber es ist halt mal so wie´s ist. Vielen Dank für Deine Nachricht und liebe Grüße nach Berlin.

Wünsche Dir und allen Freunden der schmalen Spur eine gute Fahrt ins neue Jahr 2024:





Die auf 600 mm umgespurte ehemals normalspurige Bad Orber Kleinbahn, im Volksmund "Orber Bimmel" (29.10.2023)


Freundliche Grüße z. Zt. aus Bad Orb

Gunther


 
Orber Bimmel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 272
Registriert am: 16.12.2017
Ort: Hessen
Spurweite H0, H0e, H0m, 1
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Schmalspurzüge

#18 von GSB , 03.01.2024 14:30

Hallo Gunther,

jetzt hab ich auch mal den Thread entdeckt...

Wünsch dir alles Gute fürs neue Jahr, insbesondere eine erfolgreiche Reha und Gesundheit!

War ganz in der Nähe (Bad Soden - Salmünster) auch zur Reha, dabei bin ich natürlich auch mal mit dem Bad Orber Dampfzügle gefahren.

Viel Spaß dann beim Weiterbau des aufwendigen Bausatzes,

Gruß Matthias


GSB - eine schmalspurige Privatbahn

GSB 2.0 - Neustart mit Modulen


Orber Bimmel hat sich bedankt!
 
GSB
Tankwart
Beiträge: 13.785
Registriert am: 26.08.2013
Ort: Württemberg
Spurweite H0e
Steuerung MultiMaus


RE: Schmalspurzüge

#19 von bornrail , 22.01.2024 09:13

Lieber Gunther,
nach langer Abstinenz habe ich mal wieder Zeit gefunden, in Deinen Thread hineinzuschauen. Gut, dass das mit der OP geklappt hat, unsere Sünden hinterlassen schon gelegentlich Spuren. Ich hatte ja auch mal den Zugang zur Jagsttal Bahn vor Jahrzehnten nach einem Besuch der damals noch vollständigen Strecke Möckmühl - Dörzbach einschließlich Rollbockbetrieb gefunden, war dann aber auf Dauer mit der Betriebssicherheit des Systems nicht zufrieden. Irgendwo muss ich auch noch eine "Helene" haben. Bei mir wurde ja alles abgerissen und steht jetzt verpackt in Süddeutschland. Die letzten 1,5 Jahre wurde ein altes Haus saniert. Das hat dann als Beschäftigung gereicht.
Der durch die Schrägen recht deutlich eingeschränkte Dachboden soll dann wieder der Epoche I ( Bayern) dienen. Im Moment wird geplant. Schaun wir mal, ob ich es je zu so schönen Ergebnissen wie Du bringe.
Ich drücke Dir die Daumen, auch in gesundheitlicher Hinsicht!

Grüße
Christian ( Bornrail)


Orber Bimmel hat sich bedankt!
bornrail  
bornrail
InterRegio (IR)
Beiträge: 146
Registriert am: 01.11.2010
Ort: Hessen
Gleise Märklin C Gleis
Spurweite H0
Steuerung ECOS II ESU
Stromart AC, Digital


RE: Schmalspurzüge

#20 von Orber Bimmel , 23.01.2024 15:27

Hallo an alle Schmalspurfreunde,

Hallo Matthias, hallo Christian,

vielen Dank für Eure Nachrichten, habe mich sehr gefreut.

@ Matthias: die Reha ist beendet und das Zimmer in der Klinik, das sich während meines Aufenthalts in ein Modellbahn-Ausbesserungswerk verwandelt hatte, ist wieder geräumt. Hatte die Zeit dort auch genutzt, um bei einigen Fahrzeugen, die sich angesammelt hatten, endlich mal die Zurüstteile zu montieren, wozu ich bis dahin nie die Zeit gefunden hatte.


20240101_201314 by Gunther R., auf Flickr



@ Christian: zum Frühstück und Abendbrot gibt es jetzt zusätzlich Tabletten, ansonsten ist soweit alles wieder okay und ab morgen hat mich dann auch der Arbeitsalltag wieder. Da ich auch ein großer Freund der frühen Eisenbahnen bin (siehe mein Avatar: eine von vor drei Jahrzehnten mal mit Kompromissen gebaute bayerische BI), wünsche ich viel Spaß mit der K.Bay.Sts.B. im H0-Maßstab im neuen Haus.


20230625_190425 by Gunther R., auf Flickr


In den letzten Tagen hatte ich dann auch wieder Zeit für die schöne Helene (genaugenommen habe ich mich die letzten Tage mit fast nichts anderem beschäftigen können, die Diva nimmt einen ganz schön in Anspruch). Die Steuerung wird teilweise noch farblich nachgearbeitet werden, ansonsten ist sie soweit aber weitgehend fertig. Bis dahin war das eine extrem langwierige Sache. Anfangs passte wirklich gar nichts und alles was sich bewegen sollte saß einfach nur fest. Wirklich jedes Teil war mit der Feile oder dem Bohrer immer wieder nachzubearbeiten. Jetzt scheint aber alles soweit zu funktionieren.


20240121_125309 by Gunther R., auf Flickr


20240121_125449 by Gunther R., auf Flickr


20240123_115134 by Gunther R., auf Flickr


Ins Fahrwerk habe ich die Steuerung noch nicht vollständig eingebaut, der abschließende Test steht daher noch aus. Bevor der erfolgen kann, muss ich die Stromabnahme noch neu gestalten. Aufgrund der nicht mehr originalen Räder, die jetzt eingebauten haben einen größeren Durchmesser, passen die Radschleifer nicht mehr und mit einfach nur Nachbiegen ist es leider nicht getan. Also müssen neue Radschleifer gebaut werden. Dazu habe ich via Ebay Messingfeinblech gekauft. Dummerweise hatte ich beim Kauf übersehen, dass sich der Verkäufer in Hong Kong befindet, die Lieferung ist deshalb erst für den 20. Februar angekündigt. Aber ohne viel Geduld geht bei der Helene sowieso nichts. Dies verschafft mir aber Zeit für etwas völlig anderes. Während meiner Reha kam ich auf die Idee, das nicht mehr benötigte Budget für Tabakwaren jetzt in etwas anderes unsinniges zu investieren und habe mir ´ne Hamo 53 0001 gegönnt. Als jemand, der eher zur Nietenzählerei tendiert, eigentlich etwas absolut unmögliches, aber seit ich die nie gebaute Borsig-Lok im Jahre 1979 im Märklin Neuheiten-Prospekt sah, ging von ihr für mich immer eine gewisse, irgendwie als nicht korrekt empfundene, Faszination aus. Mit meinem damaligen Taschengeld sowieso unerreichbar, hat jetzt aber nach fast 45 Jahren doch noch eine zu mir gefunden, die ich jetzt mit viel Gedöns (Dampf und ESU-Sound) ausstatten möchte.


20240123_114911 20240123_120647 by Gunther R., auf Flickr


Freundliche Grüße aus Frankfurt

Gunther


bornrail, s5gtt, Rekoboy und Bertyk haben sich bedankt!
 
Orber Bimmel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 272
Registriert am: 16.12.2017
Ort: Hessen
Spurweite H0, H0e, H0m, 1
Stromart DC, Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 23.01.2024 | Top

RE: Schmalspurzüge

#21 von GSB , 26.01.2024 17:36

Hallo Gunther,

dann hoffe ich mal, dass die Reha erfolgreich war und der Arbeitseinstieg gut gelingt.

Die Dampflok ist ja ein echter Exot, den ich noch gar nicht kannte! Ist dir die vielleicht in dem kleinen Modellbahnladen in Bad Orb zugelaufen?

Wünsch dir viel Freude mit dem Kindheitstraum!

Gruß Matthias


GSB - eine schmalspurige Privatbahn

GSB 2.0 - Neustart mit Modulen


Orber Bimmel hat sich bedankt!
 
GSB
Tankwart
Beiträge: 13.785
Registriert am: 26.08.2013
Ort: Württemberg
Spurweite H0e
Steuerung MultiMaus

zuletzt bearbeitet 26.01.2024 | Top

RE: Schmalspurzüge

#22 von Orber Bimmel , 31.01.2024 17:32

Hallo Matthias,

bitte entschuldige die verspätete Antwort. Die Märklin-Hamo 53 0001 kam über Ebay direkt zu mir in die Klinik, aber das kleine Lädchen in der Orber Altstadt lieferte die Gleise, auf denen die Lok dann mit der Energie aus einer 9Volt-Blockbatterie durchs Klinik-Zimmer fuhr.


20240113_142906 by Gunther R., auf Flickr


Von Beckert-Modellbau kam jetzt der Messing-Schildersatz für Helene an. Hoffe, dass auch bald das Blech für die neuen Radschleifer ankommt, damit der Bau weiter gehen kann.


20240131_162301 by Gunther R., auf Flickr


---

Zum Thema Schmalspurzüge habe ich zwei Bilder des Leichttriebwagens LT 4 der Sylter Verkehrsgesellschaft (SVG). Von diesen Sattelschlepper-Triebwagen waren insgesamt fünf Fahrzeuge auf den Meterspur-Gleisen der Inselbahn unterwegs. Sie sind in den Jahren 1952 bis 1954 aus ehemaligen Borgward-LKW der Wehrmacht in der inselbahneigenen Werkstatt entstanden und waren bis zur Einstellung der Bahn im Jahre 1970 im Einsatz. Der LT 4 blieb als einziger erhalten und befindet sich heute bei der Selfkantbahn in Schierwaldenrath, wo er zu Zeit restauriert wird.

Das Modell des LT 4 stammt von Brekina aus dem Jahre 2012 und war vorbildwidrig in H0 Normalspur ausgeführt. Ich habe den Triebwagen auf H0m umgespurt, nicht ahnend, dass einige Jahre später Brekina dann auch H0m-Modelle des LT 4 auf den Markt brachte, nach meiner Kenntnis allerdings nicht die elfenbeinfarbene Ursprungsausführung. Zur Zeit sind Modelle der Sylter Sattelschlepper-Triebwagen bei Modellbahn-Union erhältlich, die die Formen von Brekina übernommenem haben, nachdem Brekina das Geschäft mit Schienenfahrzeugen aufgegeben hatte.


Sylt 1102 by Gunther R., auf Flickr


Sylt 101 by Gunther R., auf Flickr


Freundliche Grüße aus Frankfurt

Gunther


Alfred61, md95129, Rekoboy, Kroko75, Deutzfahrer und pollotrain haben sich bedankt!
 
Orber Bimmel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 272
Registriert am: 16.12.2017
Ort: Hessen
Spurweite H0, H0e, H0m, 1
Stromart DC, Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 31.01.2024 | Top

RE: Schmalspurzüge

#23 von md95129 , 31.01.2024 18:47

Gunther,
Besser als Messing sind Bronzestreifen oder Neusilberdraht (0,3mm). Sieh mal bei Knupfer nach, er hat beides. Verwende ich seit Jahrzehnten.
Gruss


Henner,
ex-Donkey Doktor der EDH Lumber
Schamlose Selbstbeweihräucherung: Eigenbauten eines alten Neulings.
US Waldbahnen/Echtdampf-Eigenbau


Orber Bimmel hat sich bedankt!
 
md95129
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.089
Registriert am: 15.01.2017
Ort: Berlin
Gleise IIm Echtdampf,H0m
Steuerung DCC Eigenbau
Stromart Digital


RE: Schmalspurzüge

#24 von Orber Bimmel , 31.01.2024 20:19

Hallo Henner,

danke für den Hinweis. Habe mir gerade die Bronzestreifen bei Knupfer bestellt. Sollen in zwei bis drei Tagen da sein. Na dann kann es mit der Helene bald weitergehen.

Freundliche Grüße

Gunther


 
Orber Bimmel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 272
Registriert am: 16.12.2017
Ort: Hessen
Spurweite H0, H0e, H0m, 1
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Schmalspurzüge

#25 von Railwolf , 14.05.2024 21:45

Hallo Gunther,

das liest sich so, als könnte bei der Montage der kleinen Lok einiges an gleichnamigem Birnenschnaps verbraucht werden... ich ziehe meinen Hut bodentief vor allen, die sowas können, ich hab dafür weder die Finger noch die Nerven.

Ich hoffe, dir geht es gut, und bin neugierig, wie es weitergegangen ist.

Zitat von Orber Bimmel im Beitrag #24
Na dann kann es mit der Helene bald weitergehen.


Mit vielen Grüßen

Wolf 🐺


Orber Bimmel hat sich bedankt!
Railwolf  
Railwolf
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.657
Registriert am: 08.07.2019
Gleise alle Arten von Skipiste
Spurweite H0
Steuerung tams RedBox
Stromart AC, Digital


   

Meine H0f-Modelle
MARTINS eine Ort im NÖ Waldviertel

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz