Mit welchem Gerät kann ich ALLE Decoder auslesen?

#1 von Hadasch , 17.05.2023 22:28

Hallo
Wie der Titel schon sagt, suche ich EIN Gerät, dass ALLE Decoder zur Zeit am Markt auslesen kann?
Könnt Ihr mir helfen?
LG
Hadasch


 
Hadasch
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 427
Registriert am: 27.11.2021
Ort: Wien
Spurweite H0
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 17.05.2023 | Top

RE: Mit welchem Gerät kann ich ALLE Decoder auslesen?

#2 von moppe , 17.05.2023 22:32

Deiner Lenz Zentrale kannst all DCC Decoder auslesen und programmieren.

Klaus


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


 
moppe
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.847
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Mit welchem Gerät kann ich ALLE Decoder auslesen?

#3 von drum58 , 17.05.2023 22:37

Hallo Hadasch,

das geht mit jeder Zentrale und jedem Programmer, die/der das entsprechende Protokoll versteht. Allerdings erfährst Du nur die Werte der CVs, nicht deren Bedeutung, die musst Du in der jeweiligen Anleitung nachlesen.

Gruß
Werner


drum58  
drum58
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.655
Registriert am: 17.01.2014
Homepage: Link
Ort: Moos-Bankholzen
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV 200 und LZV 100
Stromart DC, Digital


RE: Mit welchem Gerät kann ich ALLE Decoder auslesen?

#4 von Pirat-Kapitan , 18.05.2023 00:00

Moin Hadasch,
ALLE Decoder wirst Du wohl nicht schaffen,
- Selectrix, MM, mfx und DCC dürften nicht von einem einzigen (serienmäßig hergestellten) Gerät zu schaffen sein
- manche Decoder habe keine Programmierung via CV etc. vorgesehen, demzufolge lassen sich diese auch nicht auslesen. Ältere DCC Decoder, die nur über Registerprogrammierung ansprechbar sind, können ebenfalls nicht ausgelesen werden.

Vielleicht präzisierst Du Dein Anliegen noch etwas.

Schöne GRüße
Johannes


Spur G im Garten, H0m im Hause. Lenz LZV100 mit Rocrail auf RasPi, Manhart-Funky und RocoWLM.


Dölerich Hirnfiedler, Michael Knop und dlok haben sich bedankt!
Pirat-Kapitan  
Pirat-Kapitan
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.606
Registriert am: 13.05.2018
Ort: Bergisches Land
Gleise Edelstahl / TT-Bettungsgleis Tillig
Spurweite H0, H0m, N, G
Steuerung Lenz LZV100
Stromart Digital


RE: Mit welchem Gerät kann ich ALLE Decoder auslesen?

#5 von Hadasch , 18.05.2023 09:55

Hallo

Meine Decoder, aller 100 Loks, sind hauptsächlich ESU , die kann ich sowieso lesen mit dem LokProgrammer von ESU, oder verbaute Decoder Fabrikate ab 2018.
Dies betrifft Loks von Trix, Piko, LS, Jägerndorfer, Liliput, die keine ESU Decoder verbaut haben.
Das was ich noch nicht geschafft habe, ist das Beschleunigungsverhalten / Verzögerungsverhalten einiger weniger Loks realitätsnah anzugleichen.
Unabhängig von CV 3 und CV 4.
Und hier will ich eben exakt eingreifen.

LG

Hadasch


 
Hadasch
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 427
Registriert am: 27.11.2021
Ort: Wien
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Mit welchem Gerät kann ich ALLE Decoder auslesen?

#6 von HJürgen , 18.05.2023 10:35

Hallo,

ich habe mir auf meiner CS3 für diverse Decoder von verschiedenen Herstellern einen Datensatz angelegt.
Funktioniert nur in DCC, MM ist nicht lesbar und die Mfx lassen sich auch in DCC einstellen (vorher Mfx Protokoll in der Zentrale abschalten).

Bei Sound hilft nur ein Herstellerspezifisches Gerät.

Jürgen


Nicht das Beginnen, einzig und allein das Durchhalten wird belohnt

Märklin H0, K-Gleise, CS2/CS3
Letzter Zugang: Mä 181.2


Hadasch hat sich bedankt!
HJürgen  
HJürgen
InterCity (IC)
Beiträge: 676
Registriert am: 10.09.2010
Ort: Main-Taunus Kreis
Spurweite H0
Steuerung CS3
Stromart AC


RE: Mit welchem Gerät kann ich ALLE Decoder auslesen?

#7 von drum58 , 18.05.2023 12:25

Zitat von Hadasch im Beitrag #5
Dies betrifft Loks von Trix, Piko, LS, Jägerndorfer, Liliput, die keine ESU Decoder verbaut haben.
Das was ich noch nicht geschafft habe, ist das Beschleunigungsverhalten / Verzögerungsverhalten einiger weniger Loks realitätsnah anzugleichen.
Unabhängig von CV 3 und CV 4.


Hallo,

meines Wissens verbauen LS, Jägerndorfer und Liliput ESU-Decoder, Trix eigene bzw. Märklin und Piko früher ESU, dann Uhlenbrock und inzwischen eigene (die wohl auf Uhlenbrock basieren, wenn man die CVs anschaut).

Und wie Du Beschleunigungs- und Bremsverhalten unanhängig von CV 3 und 4 einstellen willst, das würde mich interessieren, genau dafür sind diese beiden CVs da.

Hilfreich wäre auch wenn Du die "wenigen" Loks und deren Decoderhersteller mitteilen würdest.

Gruß
Werner


Hadasch hat sich bedankt!
drum58  
drum58
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.655
Registriert am: 17.01.2014
Homepage: Link
Ort: Moos-Bankholzen
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV 200 und LZV 100
Stromart DC, Digital


RE: Mit welchem Gerät kann ich ALLE Decoder auslesen?

#8 von RichyD , 18.05.2023 12:52

Servus,

Zitat von Hadasch im Beitrag #5
Meine Decoder, aller 100 Loks, sind hauptsächlich ESU , die kann ich sowieso lesen mit dem LokProgrammer von ESU, oder verbaute Decoder Fabrikate ab 2018.
Dies betrifft Loks von Trix, Piko, LS, Jägerndorfer, Liliput, die keine ESU Decoder verbaut haben.
Das was ich noch nicht geschafft habe, ist das Beschleunigungsverhalten / Verzögerungsverhalten einiger weniger Loks realitätsnah anzugleichen.
Unabhängig von CV 3 und CV 4.
Und hier will ich eben exakt eingreifen.


Also keine Altlasten? Das tönt schonmal gut!
Dazu brauchst kein weiteres Gerät, dein Esu-Programmer kann auch andere Fabrikate auslesen/beschreiben. Oder deine Zentrale(welche denn?) kann es.

Die Klickibunti-Oberfläche des Esu-Lokprogrammers funktioniert nur mit Esu-Decodern, eh klar. Aber die brauchst ja nicht.
Wenn du sie indes haben möchtest, dann bleibt nichts anderes, als auch die Programmer der anderen betroffenen Hersteller anzuschaffen.

Bei mir gibt es nur Decoder von D&H, Esu und Lenz, alle anderen fliegen gnadenlos raus.
Und das sind eigentlich eh mehr, als ich ausgesucht hätte - und rein aus Bequemlichkeit habe ich die nötigen Programmer - lebenswichtig sind sie aber nicht.

Fakultativ wirf einen Blick auf DCC++:
hier kannst du auf Templates zurückgreifen oder dir selber welche anlegen.
Vielleicht etwas zu nerdig? Eine Lösung auf dem Serviertablett kenne ich jedoch nicht...

Viele Grüsse
Richard


Hadasch hat sich bedankt!
RichyD  
RichyD
InterCity (IC)
Beiträge: 871
Registriert am: 02.11.2020

zuletzt bearbeitet 18.05.2023 | Top

RE: Mit welchem Gerät kann ich ALLE Decoder auslesen?

#9 von Atlanta , 18.05.2023 13:07

Moin Kollegen

CV Werte auslesen macht azch die Roco/Fleischmann Multimaus aber nur wenn die Zentrale das auch unterstützt.

Es gibt da aber ein Programmer aus den USA der als Multitool bis auf ESU nahezu alle Dekoder auch auslesen und programmieren kann, m. E. ,,Prog II" genannt.


LG Ingo

Genießen Sie Ihren Urlaub in vollen Zügen...Die Bahn!
------------------------------------
Ich schreibe auch hier: H0-Gleichstrom.eu!
L.T.E. = Lübeck Travemünder Eisenbahn Act. Ges.


Hadasch hat sich bedankt!
 
Atlanta
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.504
Registriert am: 20.12.2019
Ort: Lübeck
Gleise 2 Leitergleise H0 Spur diverser Hersteller 16,5 mm, H0n3 (10,5 mm), H0n30/00-9/H0e (9mm)
Spurweite H0, H0e
Steuerung DCC Roco/GFN z21 Start + MultiMaus + 2 × Roco Verstärker 10764 als Boooster
Stromart DC, Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 18.05.2023 | Top

RE: Mit welchem Gerät kann ich ALLE Decoder auslesen?

#10 von moppe , 18.05.2023 15:00

Zitat von Atlanta im Beitrag #9

Es gibt da aber ein Programmer aus den USA der als Multitool bis auf ESU nahezu alle Dekoder auch auslesen und programmieren kann, m. E. ,,Prog II" genannt.


SPROG II?

Kommt von England und funktioniert auch mit ESU Decoder.
Aber es funktioniert nur mittels JMRI/DecoderPro, was viele andere digitalsystemen (Lenz, Uhlenbrock, Z21 usw), nur durch DCC.


Klaus (wer auch ein SPROG II hab).


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


 
moppe
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.847
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 18.05.2023 | Top

RE: Mit welchem Gerät kann ich ALLE Decoder auslesen?

#11 von drdampf , 18.05.2023 16:31

Meiner Ansicht nach gibt es keine Gerätschaft die "alle" Decoder auslesen kann. Dafür gibt es zu viele Systeme und zu viele Variationen.
Uhlenbrock hat mal den Versuch gemacht mit der Intellibox Lokdecoder System übergreifend auszulesen.
Beim Motorola Protokoll beschränkte sich das bereits auf die Adresse und auch nur in dem man den Fahrstrom registrierte und meinte damit die Adresse zu ermitteln. Was sie auch schon einschränkten mit einem zeitlichem Versatz.
Erst mit DCC sprach man von Registervariablen des im Lokdecoder verbauten Prozessors die sich tatsächlich lesen lassen.

Evtl solltest die Frage präzisieren?


Michael Knop hat sich bedankt!
drdampf  
drdampf
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 93
Registriert am: 10.03.2022


RE: Mit welchem Gerät kann ich ALLE Decoder auslesen?

#12 von maybreeze , 18.05.2023 18:21

Zitat von Pirat-Kapitan im Beitrag #4
Ältere DCC Decoder, die nur über Registerprogrammierung ansprechbar sind, können ebenfalls nicht ausgelesen werden.


Servus,

zur Information:

Mit Lenz kann man NMRA gemäß mit Angabe der CV, Registerprogrammierung oder Page-Modus programmieren


Liebe Grüße aus Wien
Klaus
------------------
© Sofern nicht anders angegeben stammen publizierte Fotos aus meiner Sammlung

🇦🇹 KLEINBAHN - ein (wesentliches) Stück österreichischer Modellbahngeschichte in 46 Fortsetzungen

24 Anlagen-Besuchstipps - war Maybreeze' Adventkalender 2023

🇦🇹 13. Wiener Stummi-Stammtisch (13.WIESTST) Do 27.6. ab 17 Uhr


 
maybreeze
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.611
Registriert am: 13.02.2009
Ort: Wien
Spurweite H0, H0e
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Mit welchem Gerät kann ich ALLE Decoder auslesen?

#13 von Pitt400 , 18.05.2023 19:44

Hallo miteinander,
der D&H-Programmer bietet weitgehende Möglichkeiten Decoder mit DCC-Modus auszulesen, die CV abzuspeichern/aufzulisten/wiedereinzulesen und zumindest bei den eigenen Sound-Decodern über ein spezielles Soundbearbeitungsprogramm - zwar nicht ganz so komfortabel wie bei ESU - zu bearbeiten.
Ich verwende ihn mit nachgeschaltetem ESU-Decoderprüfstand bzw. übers Programmiergleis.
Auf die Susi-Programmierfunktionen möchte ich hier nicht eingehen.
Schaut einmal hier: RE: Erfahrung mit Doehler & Haass Programmer

Aber einen Wermutstropfen gibt es bei der Firma: Sie hat innerhalb relativ kurzer Zeit (5 Jahre) die Preise fast verdoppelt, was mich nach einer Anfangseuphorie mittlerweile von der Firma weggebracht hat.

Heute ist ein neuer D&H-Programmer für mehr als 140 € zu bekommen.
VG Peter


Meine Anlage: H0-Modellbahn Bonn/Kottenforst


 
Pitt400
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 312
Registriert am: 26.12.2012
Ort: NRW
Gleise Märklin K, C, M
Spurweite H0
Steuerung ECoS, WDP small Maus-Steuerung (Zentrale zw. den Ohren, keine Fahrstraßen-Automatik), Bogobit
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 29.05.2023 | Top

RE: Mit welchem Gerät kann ich ALLE Decoder auslesen?

#14 von Heinzi , 18.05.2023 20:55

Halo zusammen

Zitat von Pirat-Kapitan im Beitrag #4
- Selectrix, MM, mfx und DCC dürften nicht von einem einzigen (serienmäßig hergestellten) Gerät zu schaffen sein

Sind mm und Selectrix überhaupt auslesbar?


Gruss Heinzi
------------------
CS1R / ControlGui


Michael Knop hat sich bedankt!
 
Heinzi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.883
Registriert am: 26.04.2006


RE: Mit welchem Gerät kann ich ALLE Decoder auslesen?

#15 von Modelleisenbahnfan , 18.05.2023 22:36

Hallo,

Zitat von Heinzi im Beitrag #14

Sind mm und Selectrix überhaupt auslesbar?


MM definitiv und geenerell nicht, Selectrix weiß ich nicht.
Auch ältere mfx - Dekoder von Märklin sind mit dem "eines für alle Programmiergerät" nicht auslesbar, da diese kein DCC können.

Freundliche Grüße
Jürgen


Michael Knop hat sich bedankt!
Modelleisenbahnfan  
Modelleisenbahnfan
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.051
Registriert am: 28.12.2011
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Mit welchem Gerät kann ich ALLE Decoder auslesen?

#16 von hu.ms , 19.05.2023 09:21

Zitat von Hadasch im Beitrag #5

Das was ich noch nicht geschafft habe, ist das Beschleunigungsverhalten / Verzögerungsverhalten einiger weniger Loks realitätsnah anzugleichen.
Unabhängig von CV 3 und CV 4.
Und hier will ich eben exakt eingreifen.
LG Hadasch

Systematisch vorgehen:
Decoder (hersteller + typ) identifizieren sowie genutztes steuerprotokoll.
Dessen anleitung im netz suchen und nach dieser vorgehen.
Ich habe bisher bei allen programmierbaren decodern (nicht die einstellbaren mit den potis auf der platine) die ABV von bei mir 150cm mit den CV 3 und 4 hingebracht.

Hubert


Mein anlagenneubau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=132888

Fahre moba und ID.3 mit selbst produzierten PV-strom.


 
hu.ms
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.679
Registriert am: 22.09.2007
Ort: in den Alpen
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3, CS2, LoDi-Con, DCC + mfx + MM
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 19.05.2023 | Top

RE: Mit welchem Gerät kann ich ALLE Decoder auslesen?

#17 von Stahlblauberlin , 19.05.2023 09:48

Alle DCC-fähigen Decoder bis in die Decoder-Steinzeit (TAMS LD-G-5, Digital-is-cool von Lenz/Roco) lassen sich mit allen lesefähigen Zentralen auch auslesen. Das ist da von Anfang an Bestandteil der Norm. Die Bedeutung der CVs jenseits der Handvoll genormten muss man der jeweiligen Decoder-Anleitung entlocken. Wichtig ist dabei nur das die Decoder eine ausreichende Last, typischerweise den Motor, zum Morsen der Rückmeldung einschalten können. Laut Norm müssen die Ack-Impulse mit mindestens 60 mA Last gemorst werden, es gibt immer wieder Kombinationen aus Modell, Decoder und Zentrale die dabei nicht perfekt zusammenspielen. Sehr ausgeprägt bei den kleinen Spuren, eine N- oder gar Z-Lok mit Glockenankermotor schafft das nicht immer, Funktionsdecoder nur mit ein paar LEDs als Last fast nie.
Bei Railcom hängt es auch daran in wieweit der Decoder den Funktionsumfang von Railcom unterstützt.
Ebenso sind MFX-Fähige Decoder mit jeder MFX-fähigen Zentrale auszulesen. Reine MM(2)-Decoder sind so oder so nicht auszulesen.
SX-Decoder, so noch vorhanden, können grundsätzlich auch ausgelesen werden, ist aber vermutlich nur noch von historischer Bedeutung.
Was CV3 und CV4 betrifft hilft ein tiefer Blick in die Decoderanleitung, einige Decoder beherrschen eine erweiterte Motorsteuerung bei der CV3 und 4 "entmachtet" werden und Anfahr/Bremsverzögerung an anderer Stelle eingestellt werden. Ich für meinen Teil stelle die immer sehr knapp ein da ich nur von Hand fahre und eine direkte Reaktion bevorzuge.


Stahlblauberlin  
Stahlblauberlin
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.627
Registriert am: 07.03.2022
Ort: Berlin
Spurweite H0, Z, G
Steuerung Roco digital, Z21-Nachbau
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Mit welchem Gerät kann ich ALLE Decoder auslesen?

#18 von mobaz , 19.05.2023 10:42

Zitat von Hadasch im Beitrag #5
Hallo


Das was ich noch nicht geschafft habe, ist das Beschleunigungsverhalten / Verzögerungsverhalten einiger weniger Loks realitätsnah anzugleichen.
Unabhängig von CV 3 und CV 4.
Und hier will ich eben exakt eingreifen.

LG

Hadasch

Moin, kannst du das einmal näher beschreiben?
Schönen Gruß
Maik


mobaz  
mobaz
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.714
Registriert am: 21.10.2007


RE: Mit welchem Gerät kann ich ALLE Decoder auslesen?

#19 von Guardian71 , 19.05.2023 12:04

Zitat von Pitt400 im Beitrag #13
Heute ist ein neuer Programmer für mehr als 140 € zu bekommen.


Hm. Der von Zimo (MXULFA) kostet mittlerweile € 208,-...


Beste Grüße,
Mark


Guardian71  
Guardian71
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.816
Registriert am: 13.09.2015
Gleise Roco line
Spurweite H0
Steuerung Roco Multimaus
Stromart DC


RE: Mit welchem Gerät kann ich ALLE Decoder auslesen?

#20 von Guardian71 , 19.05.2023 12:06

Zitat von Heinzi im Beitrag #14
Sind mm und Selectrix überhaupt auslesbar?


Ja, der D&H Programmer kann jedenfalls Selectrix (das wurde in alter Zeit von D&H entwickelt).


Beste Grüße,
Mark


Guardian71  
Guardian71
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.816
Registriert am: 13.09.2015
Gleise Roco line
Spurweite H0
Steuerung Roco Multimaus
Stromart DC

zuletzt bearbeitet 19.05.2023 | Top

RE: Mit welchem Gerät kann ich ALLE Decoder auslesen?

#21 von 8erberg , 23.05.2023 18:55

Hallo,

Sx1 hat wenige Variablen zum Einstellen, die werden auf einen Schlag ausgelesen.
In den 80ern waren die Möglichkeiten halt nicht so. Außerdem hatten die SX Decoder grundsätzlich eine Lastreglung die erst in den 00 Jahren bei DCC Standard wurde.

Bei Sx2 ist es wie bei DCC, die eingestellten Parameter (das Gegenstück zu den CVs) beeinflussen auch Fahrverhalten/Sound/Funktionen unter Sx1.

Immer wieder erstaunlich wie man mit 2 Werten einer Lok gutes Fahrverhalten beibringen kann...

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.413
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital


RE: Mit welchem Gerät kann ich ALLE Decoder auslesen?

#22 von Pitt400 , 23.05.2023 21:13

Zitat von Guardian71 im Beitrag #19
Zitat von Pitt400 im Beitrag #13
Heute ist ein neuer Programmer für mehr als 140 € zu bekommen.


Hm. Der von Zimo (MXULFA) kostet mittlerweile € 208,-...



Hallo Guardian71,
ich habe in meinem Beitrag nur vom D&H-Programmer geschrieben und darauf bezieht sich die Preisangabe.
Dass die Programmer in den letzten Jahre alle wesentlich teurer wurden, ist einfach Fakt.
Was der Zimo-MXULFA wirklich kann, hat sich mir nie erschlossen. Aussagefähige Filme bzw. Berichte dazu habe ich nicht gefunden, weshalb ich die Finger davon gelassen habe.
Allgemein: Für mich ist das saubere Auslesen in einem Rutsch mit Abspeichern/späterem Wiedereinlesen der Werte eine unabdingbare Grund-Vorraussetzung für einen Programmerkauf.
Digi-Zentralen wie z.B. die IB und und wohl auch die Ecos erfüllen diese Vorgabe nicht.
Gibt es eigentlich hier im Forum "Profis", die z.B. eine Excel-Tabelle mit Eigenschaften der verschiedenen Programmer und Digi-Zentralen anbieten können, wo man mehr hierzu erfahren kann?
Viele Normalnutzer haben wohl kaum soviel in der Portokasse, um die vielen Programmer/Digizentralen diesbezüglich sich anzueignen bzw. sich gar zu kaufen. So bleiben auch die Aussagen meist nur Stückwerk, was natürlich auch auf mich selbst zutrifft.
Viele Grüße
Peter


Meine Anlage: H0-Modellbahn Bonn/Kottenforst


Hadasch hat sich bedankt!
 
Pitt400
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 312
Registriert am: 26.12.2012
Ort: NRW
Gleise Märklin K, C, M
Spurweite H0
Steuerung ECoS, WDP small Maus-Steuerung (Zentrale zw. den Ohren, keine Fahrstraßen-Automatik), Bogobit
Stromart AC, Digital


RE: Mit welchem Gerät kann ich ALLE Decoder auslesen?

#23 von Pirat-Kapitan , 23.05.2023 21:42

Moin Peter,
eine vergleichende Übersicht zu diversen Digitalzentralen wurde immer mal wieder in einschlägigen Modellbahnzeitschrtiften veröffentlicht, auch gibt es m.W. solche Aufstellungen bereits im Netz. Einen Links habe ich nicht parat, also bitte selbst suchen.

Ein Vergleich von Programmern scheitert m.E, daran, dass die meisten Programmer für Sounddecoder und damit herstellerspezifisch sind.
Sofern Du Dich nur auf das Programmieren von CVs (also ohne Übertragen von Soundanteilen) beschränkst, dürfte die Mächtigkeit eines Programmers direkt von der Verfügbarkeit passender Decodertemplates abhängen.
Für meinen Lenz-Programmer (als Beispiel) habe ich mir Templates für die diversen Zimo Decoder incl. Sound-CVs an MX65, für Intellisound (Susi-CVs), den Manhart-Funktionsdecoder und für LGB-Decoder geschrieben. Damit deckt er alle bei mir vorhandenen Decoder ab, Für Sounddecoder von Zimo, Dietz und ESU habe ich die entsprechenden Soundprogrammer.
Die Programmer von ESU und Zimo lassen sich nicht mittels Template etc. für Fremddecoder verwenden (zumindest habe ich noch nicht rausgefunden, wie das geht), also wäre (solange ich mich im DCC-Bereich aufhalte, und das ist nun mal meine Welt) der Lenz Programmer das Gerät, mit dem ich alle Decoder menuegestützt auslesen und programmieren kann.

Das Hauptproblem dürfte allerdings sein, wie Otto Normalanwender an solche Informationen (Templates etc.) herankommt. Für den Massoth Programmer als Beispiel gibt es eine inoffizielle Template-Sammlung im GB-Forum, aber da dürfte der übliche Stummi-Leser nicht angemeldet sein und damit auch kein Leserecht haben.

Ein Zitat von der Decoderübersicht von Manhart (www.beathis.ch): "Diese Seite wird nicht mehr weiter nachgeführt, da die Auswahl an Decodern zu gross geworden ist."
soll meine abschließende Anmerkung sein.
Schöne Grüße
Johannes


Spur G im Garten, H0m im Hause. Lenz LZV100 mit Rocrail auf RasPi, Manhart-Funky und RocoWLM.


Pirat-Kapitan  
Pirat-Kapitan
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.606
Registriert am: 13.05.2018
Ort: Bergisches Land
Gleise Edelstahl / TT-Bettungsgleis Tillig
Spurweite H0, H0m, N, G
Steuerung Lenz LZV100
Stromart Digital


RE: Mit welchem Gerät kann ich ALLE Decoder auslesen?

#24 von Lokidokter , 23.05.2023 22:56

Auf meiner ECOS kann ich viele Decoder auch mittels Decoderprofil auslesen…

Das Zauberwort heisst dann „Automatische Profilzuweisung“ - Funktioniert bei ESU und Mfx Decodern, sowie auch vielen anderen DCC Fabrikaten (funktioniert, wenn sich die Hersteller bspw an das „generic NMRA“ halten.) kann aber auch mal nicht klappen - da hilft dann nur der Blick in die CV Tabelle und ein Abend CV Orgie… mit Highwaymen und einem Bourbon lässt sich das gut ertragen…

Damit können die meisten gängigen Decoder mit einer grafischen Oberfläche programmiert werden.

Mehr Infos dazu auf der BA der Ecos S34 ;)

Aber ja: es fehlt tatsächlich ein Produkt, welches ermöglicht, aufgrund des Eintrages in CV8 (Herstellerkennung) das Decoderprofil auszulesen und dann die CV entsprechend der Profile auf einer übersichtlichen Benutzeroberfläche grafisch hübsch (wie bspw im Esu Programm mittlerweile gut umgesetz die Zimo Oberfläche kann ich nicht anschauen…) darzustellen, und zwar so, dass es auch funktioniert… ich denke das liegt daran, dass es halt lukrativer ist, wenn jeder Hersteller seine eigene Hard- und Software anbietet und verkaufen kann… auch MoBa ist ein hartes Geschäft, wo es Kühe zu melken gibt.

*muuuh*


 
Lokidokter
InterRegio (IR)
Beiträge: 198
Registriert am: 10.12.2022
Gleise Alles mögliche
Steuerung ExCS3, Ecos 2.1, exMS1, MS2, Analog
Stromart AC, DC, Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 23.05.2023 | Top

RE: Mit welchem Gerät kann ich ALLE Decoder auslesen?

#25 von moppe , 23.05.2023 23:41

Zitat von Pitt400 im Beitrag #22
Was der Zimo-MXULFA wirklich kann, hat sich mir nie erschlossen. Aussagefähige Filme bzw. Berichte dazu habe ich nicht gefunden, weshalb ich die Finger davon gelassen habe.


Hab du der Anleitung gelesen?


Zitat von Pitt400 im Beitrag #22

Allgemein: Für mich ist das saubere Auslesen in einem Rutsch mit Abspeichern/späterem Wiedereinlesen der Werte eine unabdingbare Grund-Vorraussetzung für einen Programmerkauf.
Digi-Zentralen wie z.B. die IB und und wohl auch die Ecos erfüllen diese Vorgabe nicht.


Nicht allein, aber durch JMRI/Decoder Pro
Aber es dauert ein weile zb alle 1600 CV's ein LokSound Decoder zu auslesen.



Zitat von Pitt400 im Beitrag #22

Viele Normalnutzer haben wohl kaum soviel in der Portokasse, um die vielen Programmer/Digizentralen diesbezüglich sich anzueignen bzw. sich gar zu kaufen.


Ich hab LokProgrammer, weil meistens meiner Decoder von ESU ist....
Andere programmieren ich mittels Z21 und Maintenance Tool oder JMRI.

Klaus


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


 
moppe
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.847
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 23.05.2023 | Top

   

Fahrlicht der Lok an, wenn Anlage ein, F0 aber aus, nur bei einigen Deocdern
D&H SD10A - 1) Zufallssound & 2) Pufferkondensator

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz