Was sind eure Geheimtipps? Modelle, die "zu gut" sind...

#1 von nico224 , 23.06.2023 22:11

Hallo zusammen,

Was sind denn so eure Geheimtipps?
Damit meine ich Modelle (Loks, Triebzüge, Wagen,...), die einfach die Erwartungen um Längen übertreffen. Die einen durch geniale Qualität, einzigartige Funktionen oder besonders gute Umsetzung überraschen. Vielleicht auch solche, die Diven sind, aber das an anderen Stellen einfach überkompensieren.
NICHT gemeint sind damit Loks von bewährten Herstellern, die die Erwartungen erfüllen - erfüllen allein reicht hier nicht!


Folgende sind meine Geheimtipps (ich fahre AC) :

1. Roco 78017 Köf 3
Die Roco Köf 3 mit Sound und Telexkupplung ist für mich das erste Modell gewesen, wo ich dachte: Wow! Klar, Roco kann Loks bauen, ist bekannt. Aber wie viel Technik die in dieses kleine Modell gestopft haben, wie gut das funktioniert und wie günstig (zu besten Zeiten nur knapp über 200€!), das ist eine ganz andere Liga. Achja, der Antrieb läuft super! Dank Haftreifen und Powerpack zieht sie gut was weg.


2. Lenz 30100 V36
Der Umbau auf AC war mit etwas Bastelei machbar. Seitdem erfreue ich mich an dem detaillierten Modell mit Telex, man bekommt für den Gebrauchtpreis von ca. 150€ gut was geboten - zumal das Modell der V36.4 sich von den anderen abhebt. Eine Diva ist sie, weil die Stromaufnahme eher miserabel ist.
Dennoch bin ich derzeit dabei, meine auf einen neuen Motor, Loksound, neue LED-Beleuchtung und Powerpack umzubauen, einfach damit die Technik mit der Optik mitkommt. Bilder habe ich daher auch nur im offenen Zustand.



Was sind so eure absoluten Überraschungskandidaten?


Beste Grüße,
Nico

Facebook/Instagram/Youtube: Mikroengineering

Hier geht es zu meinen 1:87 RC Mikromodellen: Klick!


11652, klca und Dampfalex haben sich bedankt!
 
nico224
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.092
Registriert am: 05.09.2010

zuletzt bearbeitet 25.06.2023 | Top

RE: Was sind eure Geheimtipps? Modelle, die zu gut sind...

#2 von 11652 , 23.06.2023 22:45

Hallo zusammen

Ganz klar die grossen Nez Cassé von Hornby Jouef, aktuell als CC 6500 und CC 21000 erhältlich und in weiteren Varianten angekündet. Insbesondere die für mich eindrücklichsten französischen Loks in Form der CC 21003/4 mit versetztem Lüfterband, Bahnräumer, Trafo zwischen den DG und (französische) TEE Lackierung sind unglaublich imposante Maschinen!

So ist such das Modell eine „Wucht“!

Sehr fein detailliert (die LS Lok ist da natürlich noch feiner - wobei es dort „nur“ die CC 6500 gibt), schön lackiert und sehr stimmig umgesetzt in der Formgebung. Als Digitalversion mit ESU Loksound 5 und tollem Sound ausgerüstet. Dazu funktioniert die Lok auch auf AC umgebaut auf K-Gleis perfekt (auf C wohl auch).

Was macht die Lok dazu, dass ich sie (auch) hier bringe?

Sie haben mechanisch „geniale“ Fahreigenschaften - einen mechanischen Auslauf der den Namen mehr als verdient! Diese mit einem sehr guten Decoder kombiniert, ergeben ein ganz tolles Fahren…

Diva? Ja natürlich auch! Die Lok hat nur einen Normschacht, aber keine Kulissenführung - der Abstand zum nachfolgenden Wagen ist trotzdem angenehm eng (Fahren auf engen Radien, geht das?).

Hier das Bild der Ende 2022 erschienenen CC 21001 in Ursprungsversion, Hornby Jouef HJ2373S:

Bild entfernt (keine Rechte)


Gruss Christian

Meine Fotos (Bahnen und Vierwaldstättersee-Dampfschiffe) auf Flickr: https://www.flickr.com/photos/134896793@N03/


nico224, klca, J.A.M., train bleu und caseyjones haben sich bedankt!
 
11652
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.750
Registriert am: 20.07.2012
Ort: Region Basel
Gleise H0: Märklin K-Gleis, H0m: Peco, Z: Märklin Z
Spurweite H0, H0m, Z
Steuerung Uhlenbrock Intellibox II mit Daisy Funk
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 23.06.2023 | Top

RE: Was sind eure Geheimtipps? Modelle, die zu gut sind...

#3 von Varg , 24.06.2023 02:06

Zitat von nico224 im Beitrag #1
Hallo zusammen,

Damit meine ich Modelle (Loks, Triebzüge, Wagen,...), die einfach die Erwartungen um Längen übertreffen.


Davon habe ich Einige !
Von Märklin !

Warum ?

Weil die nach 70 Jahren Nutzung in der Familie immer noch störungsfrei funktionieren !
Darüber staune ich immer wieder.

Wenn das nicht jede vernünftige Erwartung übertrifft, dann weis ich auch nicht .......

Gruß
Varg


Märklin HO und beim Hobby auch mal Fünfe gerade sein lassen. Vorsätzlicher Nicht-Nietenzähler.


Varg  
Varg
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.096
Registriert am: 22.05.2022
Ort: Württemberg Region Franken
Gleise Märklin M
Spurweite H0
Stromart AC, Analog

zuletzt bearbeitet 24.06.2023 | Top

RE: Was sind eure Geheimtipps? Modelle, die zu gut sind...

#4 von Petz1 , 24.06.2023 04:34

Ist für mich der hohen Wert auf die Antriebstechnik legt eindeutig der legendäre Schwungmassenantrieb von Feinwerktechnik H. Möller den er ausschließlich in einige Rocoloks verbaute. Der brachte zu damaligen Analogzeiten die mit größtem Abstand realistischsten Fahreigenschaften auch mit billigsten DC - Fahrpulten. Aufgrund des durch den technischen Aufwand (doppelt separat kugelgelagerte und feinstgewuchtete Messingschwungmasse mit Fliehkraftkupplung am Motor) bedingten Preises wurden allerdings nur sehr wenige verkauft und auch nur auf Bestellung gefertigt. Die Loks hatten lt. ehemaliger Vorstellung im EM aus Vmax einen Auslauf von mehreren Metern soferne man nicht mit der Motordrehrichtung "gegensteuerte".


Grüße von Markus

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)


DR POWER, 11652, Emma 73, Floechen, klca, Chrischi84 und Wolferl haben sich bedankt!
 
Petz1
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.812
Registriert am: 04.12.2020
Ort: Telfs
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Was sind eure Geheimtipps? Modelle, die zu gut sind...

#5 von Elokfahrer160 , 24.06.2023 07:35

Moin,

für mich haben die Märklin / Trix Modelle der BR 59, die F-Kuppler modellbahntechn. Masstäbe gesetzt. Ein Glockenanker Motor treibt die Loks seidenweich an, die Dampflok selber ist Metalltechnik vom feinsten und das Stirnrad Getriebe besteht kplt. aus Metallzahnräder. Erschienen sind die Loks der BR 59 im Märklin /Trix Programm in den Jahren 2002 - 2003:

https://www.maerklin.de/de/produkte/details/article/37058

Hier ein paar Eindrücke - vom Modellbahnchecker: http://www.dermodellbahnchecker.de/lokom...54-maerklin.htm

Der schon damals verbaute ESU Decoder werkelt bis heute in meinen 3 Modellen der BR 59, die DRG Ausführung 37054, die DB Variante (Märklin 37058) und das feine ÖBB Modell (Märklin 37053). Einziger Schwachpunkt waren die verbauten LED, die gerne mal ihren Dienst aufgaben, ich habe mir rechtzeitig einige LED ins Lager gelegt. Leider hatte Märklin mit der DRG Variante 37054 aus der Bellingroth Serie den Antrieb auf nur 1 Achse geändert, was eindeutig zu Lasten der Zugkraft ging (Auflage im Jahr 2008)

Einfach mal in der elektr. Bucht nachsehen, welche Preise heutzutage für eine BR 59 aufgerufen werden. Ich mag sie alle.

meint - Elokfahrer160/Rainer


Hadasch, Dampfalex und klca haben sich bedankt!
Elokfahrer160  
Elokfahrer160
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.356
Registriert am: 06.05.2014
Spurweite H0
Stromart AC

zuletzt bearbeitet 24.06.2023 | Top

RE: Was sind eure Geheimtipps? Modelle, die zu gut sind...

#6 von Michael Knop , 24.06.2023 07:43

Zitat von Elokfahrer160 im Beitrag #5
Moin,

für mich haben die Märklin / Trix Modelle der BR 59, die F-Kuppler modellbahntechn. Masstäbe gesetzt. Ein Glockenanker Motor treibt die Loks seidenweich an, die Dampflok selber ist Metalltechnik vom feinsten und das Stirnrad Getriebe besteht kplt. aus Metallzahnräder. Erschienen sind die Loks der BR 59 im Märklin /Trix Programm in den Jahren 2002 - 2003:

https://www.maerklin.de/de/produkte/details/article/37058

Hier ein paar Eindrücke - vom Modellbahnchecker: http://www.dermodellbahnchecker.de/lokom...54-maerklin.htm

Der schon damals verbaute ESU Decoder werkelt bis heute in meinen 3 Modellen der BR 59, die DRG Ausführung 37054, die DB Variante (Märklin 37058) und das feine ÖBB Modell (Märklin 37053). Einziger Schwachpunkt waren die verbauten LED, die gerne mal ihren Dienst aufgaben, ich habe mir rechtzeitig einige LED ins Lager gelegt.

Einfach mal in der elektr. Bucht nachsehen, welche Preise heutzutage für eine BR 59 aufgerufen werden. Ich mag sie alle.

meint - Elokfahrer160/Rainer



Hi Rainer,

Das mit dem Getriebe ist inkorrekt - ja, es gibt einige Stirnräder aus Metall, aber das (wichtigere) Winkelgetriebe ist, inclusive der enthaltenen Stirnräder aus Kunststoff!

Das selbe Getriebe kommt auch in der 18.1 (erstmals wurde dort der genannte Antriebsstrang verwendet), der Stromlinien 05, der 61, der 45 und den Mikados vor (bei dem Mikes aber wohl bei der letzten Ausführung (AT&SF) nicht mehr).



Viele Grüße, Michael


Elokfahrer160 hat sich bedankt!
Michael Knop  
Michael Knop
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.110
Registriert am: 28.04.2005
Ort: Ruhrpott
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB / IB2
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 24.06.2023 | Top

RE: Was sind eure Geheimtipps? Modelle, die zu gut sind...

#7 von Bobbel , 24.06.2023 08:07

Hallo zusammen...

... zu gute Modelle gibt es IMHO nicht.

Jedes Modell weist gewisse Schwachstellen auf. Schwachstellen die man im
"normalen" Anlageneinsatz in den allermeisten Fällen vergessen kann.

Die Haltbarkeit - die in einem der vorherigen Beiträge angeführt wurde - gehört
für mich ebenso dazu, wie das Aussehen, die Getriebeabstimmung und für mich
(seit 1986) als Digitalbahner, die verschiedenen Funktionen.

Eines meiner besten Modelle ist - nach anfänglichen Schwierigkeiten mit dem
Dekoder - die BraWa BR 75.0 (ex württ. T5) [40007] plus Derivate.

Ebenso angenehm überrascht bin ich von der PIKO 194.5 (E94.2) [51473], die bei
mir seit über einem Jahr störungsfrei ihre Runden zieht.
Auch mit dem PIKO SmartDekoder V5.1 habe ich keine Probleme. Anfängliche
Hürden bei der Einstellung des Dekoders konnten "with a little help from a friend"
= Dampfstoß, relativ einfach und schnell überwunden werden.

Weitere ganz tolle Modelle sind für mich ...
• die Köf III [78016] von ROCO...
• die BR 290 (V90) [41525] von BraWa...
• die E52 [395271] von FLEISCHMANN...
• die E60 [396074] von FLEISCHMANN...
• die BR 18.6 [71118] von FLEISCHMANN...
• der ET65 / 465 [44089] von BraWa...

Die einseitige Aufzählung - weil mein Empfinden - ließe sich beliebig fortsetzen,
deshalb möchte ich sie an dieser Stelle beenden.

Wünsche einen schönen Johannestag...

Grüßle aus HONAU.
Klaus


Spur H0, System Märklin, ECoS 4.2.12, ECoS-Boost, C-Gleis, BraWa-, GFN-, Liliput-, Märklin-, PIKO-, Roco-Loks + Wagen. GFN Profi-Kupplung. Epoche IIIb/IVa. Seit Jahren auf "schlanke" C-Gleis-DKW, EKW, asymmetr. DWW, Gleisstücke 7,5° zu R3-R9, sowie fiktive R8 + R10 wartend...!


Volvivo, Dampfalex, Brumfda und Joburg haben sich bedankt!
 
Bobbel
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.934
Registriert am: 24.08.2008
Ort: … im Herzen von Württemberg
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ESU ECoS
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 24.06.2023 | Top

RE: Was sind eure Geheimtipps? Modelle, die zu gut sind...

#8 von Visten69 , 24.06.2023 08:30

Meine Modelle sind alle (zu) gut, denn sonst hätte ich sie nicht gekauft.
Schwachstellen hat doch wohl jedes Modell, egal von welchem Hersteller.

Visten69


Starlord, HXD3D, Sepp, RhB Michael und Jens van Breukelen haben sich bedankt!
Visten69  
Visten69
InterCity (IC)
Beiträge: 965
Registriert am: 01.11.2012
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Was sind eure Geheimtipps? Modelle, die zu gut sind...

#9 von moppe , 24.06.2023 08:39

Als Besitzer zwei die moderner Roco Köf, kann ich nur sagen, das sie sein Geld wert ist - ohne Zweifel.

Ein loktype wer ich, meiner Sohn und „meiner Modellbahn“ alle hab und wer ständig positiv überrascht mir ist die Roco DDR V100 Modelle.
Eigentlich ein billiges Lok wer auch in viele starterset ist, aber ein Lok mit hervorragende fahreigenschaften, ein gutes aussehendes und ein ganz unproblematischer Einsatz bei unsere Ausstellungsanlage trotz viele Jahre in Betrieb.


Klaus


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


 
moppe
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.581
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Was sind eure Geheimtipps? Modelle, die zu gut sind...

#10 von CarloC , 24.06.2023 09:22

Ich habe mal einen Ausschnitt meines Lieblingsmodells mit dem momentanen Eigentümer beigefügt.
Die Figur ist beim letzten Besuch vor ein paar Wochen im Miniaturwunderland entstanden und sieht in Wirklichkeit weit besser aus als auf dem Foto.


Lieber spät wieder anfangen als nie.

Carlo aus Düsseldorf

CS/3 und iTrain

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

Railbuzzer, J.A.M., klca, wigue und Brumfda haben sich bedankt!
 
CarloC
InterRegio (IR)
Beiträge: 131
Registriert am: 25.10.2018
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Was sind eure Geheimtipps? Modelle, die zu gut sind...

#11 von Sauerlandferdi , 24.06.2023 09:49

Hallo
Ob jetzt Brawa,Märklin etc.da war in letzter Zeit nicht eine Lok dabei die mich aus
den Socken gehauen hätte.Es gab immer etwas was zu bemängeln war,
sei es die Verarbeitungsqualität,Antriebstechniken ,Decoderprobleme etc.
Aber das ist nebensächlich und sollte hier nicht diskutiert werden.
Von den älteren Märklin Modellen (digital)wäre da die BR 59 ,die BR 64 ,BR 55 von den neueren die BR 58 und die T3.
Die könnte man als Geheimtip gelten lassen weil diese Modelle ab Werk bis jetzt
einwandfrei laufen und nicht nachträglich umgerüstet werden mussten.
Dann wäre da noch die BR 94.5 allerdings erst mit neuem Motor und Esu 5 Sound
einen Tip wert.
Als kleine Rangierlokomotive ist die Köf von Märklin ganz vorn dabei .


Gruß Ferdi


Die Gedanken sind frei,die Kunst ist es sie zu modellieren

viewtopic.php?p=577479#p577479


Pitt400 hat sich bedankt!
Sauerlandferdi  
Sauerlandferdi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 367
Registriert am: 23.02.2020
Ort: Hochsauerland
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Esu Ecos
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 25.06.2023 | Top

RE: Was sind eure Geheimtipps? Modelle, die zu gut sind...

#12 von DR POWER , 24.06.2023 10:01

Hallo zusammen

Mein Geheimtipp ist Piko's BR 94.20.
Es war Piko's erste richtig komplett neukonstruierte Dampflok nach der Wende(die Br82 basierte im Fahrwerksbereich noch auf der 95er).
Ich habe das Maschinchen gleich nach Erscheinen vor über 20 Jahren erworben und ausser einem neuen Satz Haftreifen hat das Modell bisher keinerlei Ersatzteile benötigt. Es ist viel robuster als ich beim Kauf gedacht habe,läuft leise,zieht gut und hat eine gute Stromaufnahme.

Zweite Baureihe ist die auch schon von Klaus (Moppe) erwähnte Roco DR V100.
Für den aufgerufenen Preis absolut klasse und robust. Da hatte ich die erste auch gleich nach Erscheinen beim Händler gekauft, einfach aufgrund des günstigen Preises. War eher als Ergänzung zu Brawa's V100 Maschinen gedacht. Inzwischen haben die Roco's alle Brawa V100 im Zugdienst abgelöst, weil sich die Brawa's im Getriebebereich als nicht wirklich dauerhaft haltbar erwiesen haben bei mir.

Liebe Grüße, André


>Kleine DR Anlage in H0 / Epoche 3 und 4 /
Rollmaterial von Brawa,Fleischmann,Gützold,Npe,Piko,Roco und Sachsenmodelle<

>6VD 18/15-1 SRW und 12KVD 18/21 = Power Made in GDR<


moppe hat sich bedankt!
 
DR POWER
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.068
Registriert am: 29.07.2018
Ort: Sachsen
Gleise Fleischmann H0 , Tillig H0e
Spurweite H0, H0e
Stromart DC, Analog


RE: Was sind eure Geheimtipps? Modelle, die zu gut sind...

#13 von Hadasch , 24.06.2023 10:54

Hallo

Das ist ein schönes Thema. Die Freude an den meisten Loks, die ich habe ist ungetrübt.
Heute, wenn ich eine Schwachstelle entdecke, so kann ich diese beheben.
Sei es Motortausch, falsche Beleuchtung, falsche Farbgebung, oder von vorne weg eine optimale Soundqualität.
Somit bin ich da wesentlich unempfindlicher gegen Verstöße gegen meinen Geschmack gewiorden.
So ist es auch, dass ich so frei von der Leber weg, keine Lok als unbrauchbar brandmarken kann.
Bemerkenswert positiv sind die ca. 30 Jahre alten Roco Maschinen, die eigentlich alle sauber und leise fahren.

Egal, welche Maschine ich auch hernehme, im Grunde genommen gefallen mir ALLE.

Und in diesem Falle:
Bei manchen Herstellern musste ich leider erkennen, dass sie am halben Wege stehen blieben.
Bei Gützow zum Beispiel: BR 03 ist der Kern aus Metall, außen relativ weicher Kunststoff, der sich zu leicht deformiert.
Kaufe ich keine mehr.

Nachdem ich sowieso am Limit angelangt bin, aus Platzgründen, kommen in Zukunft nur noch Schmankerln dazu.
Schmankerln übersetzt ins alldeutsche: Gusto Stückerln, nicht widerstehliche Leckerbissen.
LG

Hadasch


Meteor und Brumfda haben sich bedankt!
 
Hadasch
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 401
Registriert am: 27.11.2021
Ort: Wien
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Was sind eure Geheimtipps? Modelle, die zu gut sind...

#14 von hu.ms , 24.06.2023 11:46

V60 von esu in vollausstattung aus der zweiten serie = 31415.
- automaitsche kupplung
- kupplungswalzer
- div. beleuchtungen
- gute detaillierung
- guter sound
Allerdings mit 360 € nicht gerade günstig.

Bei den dampfloks die BR52 von roco (68270) die von leosoundlab mit 2 motoren und 2 decodern aufgerüstet wurde damit sie "anfahrscheuert".

Hubert


Mein anlagenneubau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=132888

Fahre moba und ID.3 mit selbst produzierten PV-strom.


WiTo hat sich bedankt!
 
hu.ms
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.439
Registriert am: 22.09.2007
Ort: in den Alpen
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3, CS2, LoDi-Con, DCC + mfx + MM
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 18.01.2024 | Top

RE: Was sind eure Geheimtipps? Modelle, die zu gut sind...

#15 von chrilu , 24.06.2023 11:46

Moin,

meine Geheimtipps sind keine Geheimtipps, weil sie jeder kennt. Ich bezeichne sie deshalb mal als Empfehlung ...

Als hauptsächlich AC-Fahrer wildert man ja gerne mal in fremden Gärten. Durchwegs positiv sind mir hierbei ältere Roco-AC-Loks aufgefallen mit den alten quergenuteten Mittelmotoren und einem Detaillierungsgrad, der auch heute noch konkurrenzfähig ist. Hinzu kommt, dass sich für diese Fahrzeuge häufig noch Ersatzteile (Anbauteile) auftreiben lassen. Diese Loks laufen sehr leise und sind quasi unzerstörbar, durchaus mit den alten Märklin-Loks mit DCM/HLA vergleichbar, nur halt viel leiser und besser detailliert.

Beispiel: Die YaYa 68000 der SNCF, eine meiner Lieblingsloks.

Weitere Tipps:
Märklin-Fahrzeuge mit Glockenankermotoren. Zum Bsp. die Württembergische C, der ICE der BR 410, aber auch die verkehrsrote BR 150 der DB Cargo.


Viele Grüße
Christian

Schwerpunkt DB und SNCF
Epoche IV und V (1970-2006)


train bleu hat sich bedankt!
 
chrilu
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.179
Registriert am: 12.03.2019
Homepage: Link
Ort: HG
Gleise Mä>Trix C (3L>2L)
Spurweite H0
Steuerung mfx/DCC
Stromart Digital


RE: Was sind eure Geheimtipps? Modelle, die zu gut sind...

#16 von train bleu , 24.06.2023 12:20

Hallo!
Ich hatte mir den Churchill von Märklin vorbestellt. Als er ankam, war ich mir nicht ganz sicher, ihn noch zu wollen. Er hat mich jedoch voll und ganz überzeugt. Wertiges feeling, eine für Märklin gut detaillierte Inneneinrichtung und die schönen Tischlämpchen. Einer meiner Lieblinge!
Liebe Grüße
Frank


Oggi, Cybordelics und Joburg haben sich bedankt!
 
train bleu
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.022
Registriert am: 23.08.2008
Ort: Frankreich
Spurweite H0
Stromart AC, DC


RE: Was sind eure Geheimtipps? Modelle, die zu gut sind...

#17 von Meteor , 24.06.2023 12:33

Hallo,

als Analogbahner bin ich von aktuellen Modellen meist nicht begeistert, besonders wenn ich die Preise in betracht ziehe. Ideal und oft besser als erwartet sind manche Loks der späten 80er und 80er Jahre, weil die Motoren und getriebe wirklich hochwerig sind. Das zahlt sich im GS-Analogbetrieb aus - diese Loks laufen nach über 30 Jahrenn noch seidenweich.

Wenn ich jetzt konkret Baureihen nennen soll, die mich überrascht haben, dann fällt mir die V60 von Roco und sie V65 von Hobbytrain ein. Bei beiden allerdings die frühen Bauserien, denn später haben die Hersteller den Antrieb verschlimmbessert. Auch erstaunlich sind meine Lenz-Rangierloks, Köf, V20 und V36, die machen auch anlaog viel Freude. Ebenfalls allgemein unterschätzt sind die Brekina-Modelle. Die NE-Triebwagen kenn eich nicht aber SChienenbus, Schi-Stra-Bus und die verschiedenen KLV waren (und sind als Wiederauflage bei MU) echte Geheimtipps.


Mit freundlichem Gruß

Stefan

Epoche III/IV
Deutsche Bundesbahn
Südwestdeutschland
2L-GS analog


 
Meteor
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.206
Registriert am: 15.06.2015
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Was sind eure Geheimtipps? Modelle, die zu gut sind...

#18 von Sepp , 24.06.2023 12:41

Zitat von Visten69 im Beitrag #8
Meine Modelle sind alle (zu) gut, denn sonst hätte ich sie nicht gekauft.
Schwachstellen hat doch wohl jedes Modell, egal von welchem Hersteller.

Visten69


Hallo,
so denke ich auch, aber es gab tatsächlich auch schon mal das ein oder andere Modell wo ich mir heute sage das war eher ein nicht so glücklicher Kauf.
Aber ansonsten muß ich einigen hier im Thread zu der neuesten Roco Köf 3 recht geben. Es ist schon erstaunlich was dieses kleine Ding so alles hat und kann.


klca hat sich bedankt!
Sepp  
Sepp
InterCity (IC)
Beiträge: 781
Registriert am: 16.02.2020


RE: Was sind eure Geheimtipps? Modelle, die zu gut sind...

#19 von berndm , 24.06.2023 13:52

Zitat von Hadasch im Beitrag #13
Hallo

Das ist ein schönes Thema. Die Freude an den meisten Loks, die ich habe ist ungetrübt.
Heute, wenn ich eine Schwachstelle entdecke, so kann ich diese beheben.
Sei es Motortausch, falsche Beleuchtung, falsche Farbgebung, oder von vorne weg eine optimale Soundqualität.
Somit bin ich da wesentlich unempfindlicher gegen Verstöße gegen meinen Geschmack gewiorden.
So ist es auch, dass ich so frei von der Leber weg, keine Lok als unbrauchbar brandmarken kann.
Bemerkenswert positiv sind die ca. 30 Jahre alten Roco Maschinen, die eigentlich alle sauber und leise fahren.

Egal, welche Maschine ich auch hernehme, im Grunde genommen gefallen mir ALLE.

...

Ich muss hier Haddasch voll zustimmen.
Besonders freue ich mich wenn ich ein "altes" Schätzchen aus der Schachtel nehmen kann und das dann schön fährt wie z.B. dieses hier:

03 094, Fleischmann 1103
Das Modell ist definitiv nicht mehr taufrisch. Es hat auch einige Fehler in der Detaillierung/Modellierung.


11652, Elokfahrer160 und DR 1981 haben sich bedankt!
 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.821
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: Was sind eure Geheimtipps? Modelle, die zu gut sind...

#20 von Lurchi , 24.06.2023 16:30

Hallo Nico,

was verstehst zu unter Geheimtipp?

Nur aktuelle neue Sachen oder auch ältere Lokomotiven die bereits aus dem Programm sind?

Gerade von den älteren Sachen gab es verdammt viel Gutes.

Gruß

Lurchi


Lurchi  
Lurchi
InterCity (IC)
Beiträge: 689
Registriert am: 01.01.2008


RE: Was sind eure Geheimtipps? Modelle, die zu gut sind...

#21 von mikomue , 24.06.2023 16:34

Hallo zusammen,

ich habe auch einige Loks in meinem Fuhrpark (hauptsächlich Epoche V und VI), die für mich eine Bedeutung haben oder aufgrund ihrer Eigenschaften bzw. auch ihrer Vorbilder hervorstechen, sind aber vielleicht nicht unbedingt Geheimtips:

- Roco 18 201 (63201), die darf in meiner Sammlung nicht fehlen. Ich war schon als Kind begeistert von dem Vorbild und habe mich riesig gefreut, als es die Lok dann als Modell gab. Irgendwann waren es dann auch zwei (grün und rot(63203))
- Die Roco 03 1050 (70031) ist relativ neu in meiner Sammlung und frisch aus der Produktion.
Bild entfernt (keine Rechte)
Ist zwar soweit ich weiß ohne konkretes Vorbild aber meine Tochter (6) hat sich riesig gefreut, dass ich jetzt endlich eine blaue Dampflok habe (bisher waren die rote und grüne 18 201 ihre Favoriten) Bei der 03 ist eine toller 16bit Sound verbaut, endlich auch ein Decoder mit Plux-Schnittstelle (ist meine erste Roco-Dampflok mit Plux-Schnittstelle) und es ist meine erste Lok, die ab Werk eine Triebwerksbeleuchtung mitbringt. Die Lok stand eigentlich nicht auf meiner Wunschliste, weil es mir zu viel Geld war für die Lok und sie auch epochenmäßig nicht passt, ich habe sie dann aber relativ günstig in einer Auktion gesehen und konnte nicht nein sagen. Man kann sie mit Augen zudrücken auch vor einem Museumszug in Epoche VI einsetzen. Leider hat sich bei den ersten Testrunden gezeigt, dass sie abzweigende Fleischmann Profigleis Doppelkreuzungsweichen überhaupt nicht mag. Ich hoffe, ich finde dafür noch eine Lösung.
- Sudexpress Eurodual (S1592081), mir gefällt dieses Farbdesign, die Lok zieht ordentlich was weg, hat als DC-Version super Fahreigenschaften und nach Tausch der Puffer klappt es auch mit den kurzgekuppelten Wagen. Im Vergleich zu meinen anderen E-Loks und Dieselloks ist diese Lok als Modell auch eine imposante Erscheinung. Bereits nach der ersten Ankündigung von Sudexpress war ich schon ganz gespannt auf das Erscheinen der Lok und um so größer war die Begeisterung, als die Lok dann endlich bei mir im Bestand war. Hier zusammen mit ihrer HVLE-Schwester:
Bild entfernt (keine Rechte)
- Bleibt noch die Piko 120 501-2 der DB Systemtechnik (51335), mit der ich beruflich etwas verbinde. "Leider" (nicht für das Modell) hat Piko das Modell gerade zu der Zeit auf den Markt gebracht, wo das Original auf dem Weg auf das Abstellgleis war. Zuletzt stand das Original mehrere Monate in München-Freimann bei uns im Werksgelände.
Bild entfernt (keine Rechte)

Ich habe auch einige Triebzüge und bin immer noch am überlegen, welcher da aus allen hervorsticht. Vom "will haben" Faktor ist es vielleicht die Roco BR 423 (63050), schade dass es von dem Modell in absehbarer Zeit wohl keine überarbeitete Neuauflage gibt. Das Teil ist als Modell sicher nicht perfekt und hat seine Schwachstellen, es fährt aber als Original in der Münchner Ausführung täglich mehrere Mal nur wenige 100m bei mir zu Hause vorbei und ist deshalb einfach für mich ein Muss. Ansonsten wäre mein Traum noch ein Stadler Kiss von Liliput, am besten in einer Ausführung, die auch in Deutschland verkehrt. Da ist leider noch keiner in meiner Sammlung.

Grundsätzlich bin ich aktuell mit allen Loks und Zügen in meinem Bestand sehr zufrieden.

Viele Grüße

Michael


Brumfda hat sich bedankt!
mikomue  
mikomue
InterRegio (IR)
Beiträge: 192
Registriert am: 12.11.2020
Ort: Maisach
Gleise Fleischmann Profi
Spurweite H0
Steuerung Fleischmann TwinCenter und IB-Com mit Rocrail
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 24.06.2023 | Top

RE: Was sind eure Geheimtipps? Modelle, die zu gut sind...

#22 von nico224 , 24.06.2023 17:12

Zitat von Lurchi im Beitrag #20
Hallo Nico,

was verstehst zu unter Geheimtipp?

Nur aktuelle neue Sachen oder auch ältere Lokomotiven die bereits aus dem Programm sind?

Gerade von den älteren Sachen gab es verdammt viel Gutes.

Gruß

Lurchi


Natürlich auch älteres! Gerade das, ist doch schön, wenn man Modelle hat, die älter sind und heute noch mithalten können oder besondere Features haben, die es heute nicht mehr gibt.

Im Grunde geht es doch darum: Auch mal die tollen Modelle hervorheben, wo Hersteller richtig gezeigt haben, was sie können. Nicht immer nur meckern, auch mal loben, ist die Devise.

Ich persönlich bin halt jemand, der nicht viele Modelle haben muss, und der so ein wenig das Besondere am Modell sucht. Gerne möchte ich mir mal so eine ältere Roco kaufen mit dem tollen Motor - Insbesondere, weil Modelle heute ja gefühlt auch nicht nur besser werden (eiernde Achsen bei Roco, knarzende Motoren bei ESU, etc. pp). Warum da nicht mal zurückbesinnen auf das, was schon vor langer Zeit super geklappt hat?

Aber natürlich auch "modernes". Mich wundert etwas, dass bisher noch niemand (bezogen mal nur auf einzigartige Features) die Märklin V90 oder E03 mit den Fahrtrichtungsabhängigen Lokführern genannt hat... Oder der Lint mit den Displaytüren... Oder von Roco die zu öffnenden Coilwagen oder Personenwagen mit Servotüren. Das sind ja alles Dinge, die auf weniger subtile Art einfach was einzigartiges waren.


Beste Grüße,
Nico

Facebook/Instagram/Youtube: Mikroengineering

Hier geht es zu meinen 1:87 RC Mikromodellen: Klick!


Bergstolz und 11652 haben sich bedankt!
 
nico224
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.092
Registriert am: 05.09.2010


RE: Was sind eure Geheimtipps? Modelle, die zu gut sind...

#23 von Thiuda , 24.06.2023 18:07

Hallo Nico,

interessantes Thema. Die heutigen Techniken wie Digitaltechnik, Mikroelektronik, Bedruckungstechniken etc. bieten den Herstellern Möglichkeiten von denen wir früher (älteren Modellbahnern) nicht mal geträumt hätten. Insofern bin ich immer wieder begeistert von verschiedensten Modellen die ich mir zugelegt habe. Vor allem bei verschiedenen NME-Wagen bin ich nach wie vor hellauf begeistert.
Wenn ich aber nun auf mein jahrzehnte langes Modellbahnerleben zurück blicke waren es (für mich zumindest) ganz
andere Modelle die mich damals wirklich geflasht hatten, den starken Drang bei mir auslösten unbedingt diese Modelle haben zu wollen, koste es was es wolle.

Es waren folgende Modelle:

Faller brachte 1985 das Sondermodell Riesenrad B 311 (mit Zertifkat) raus. Als ich es endlich fertig gebaut hatte saß ich davor und konnte es nicht fassen dass sowas möglich war.
Dann war es 1988, als Kibri den Gottwald Gittermastkran 10326 auf den Markt brachte. Mein Gefühl damals: siehe oben.
1990 begann Herpa mit der PrivateCollection, Februar 1992 die ersten Fahrzeuge aus der Art-Collection (Air Brush). Auch da dachte ich: Wow, wie machen die das. Das ist ja Wahnsinn, diese Detaillierungen, diese Bedruckungen.

Damals ahnte ich schon was so alles innovatives auf uns Modellbahner zu kommen könnte und hab´ mich einfach
nur auf die (Modellbahn-) Zukunft gefreut. Da war kein Platz für Missmut oder negative Gedanken (bei mir zumindest).
Und, ich wurde nicht enttäuscht.

Beste Grüße
Dirk


11652, nico224, DR 1981, klca und _MoBaFlo_ haben sich bedankt!
Thiuda  
Thiuda
InterCity (IC)
Beiträge: 524
Registriert am: 01.01.2022
Ort: Wonnegau
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Was sind eure Geheimtipps? Modelle, die zu gut sind...

#24 von Jens van Breukelen , 24.06.2023 21:44

Guten Abend,

vor Jahren kaufte ich die beiden SBB Re 4/4‘ Varianten von Trix . Jüngst setzte ich sie nach Jahren der stillen Lagerung auf die Gleise meiner langsam fertig werdenden Anlage: Ausgezeichnet! Ruhiger Lauf, ein leises Summen, keine Mucken - daß die Tabakspfeife des Oberlokführers Urs Zügeli nicht hinter der Winterschutzscheibe zu finden ist ……nun ja, das kann ich gerade noch verschmerzen.
Dass diese Modelle in gar nicht allzu langer Zeit mächtig teurer geworden sind…….

Jens


train bleu hat sich bedankt!
Jens van Breukelen  
Jens van Breukelen
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 70
Registriert am: 11.01.2020
Ort: Weit westlich von Düsseldorf ,von Neuss, von Mönchengladbach und weiter westlich
Gleise Peco - Tillig
Spurweite H0, H0m
Steuerung Digikeijs
Stromart Digital


RE: Was sind eure Geheimtipps? Modelle, die zu gut sind...

#25 von Badaboba , 24.06.2023 22:35

Zitat von nico224 im Beitrag #22


Natürlich auch älteres! Gerade das, ist doch schön, wenn man Modelle hat, die älter sind und heute noch mithalten können oder besondere Features haben, die es heute nicht mehr gibt.

Im Grunde geht es doch darum: Auch mal die tollen Modelle hervorheben, wo Hersteller richtig gezeigt haben, was sie können.


Das ist einfach...
Märklin E 94 - alte Version (hier 3722) , alle Varianten: Vollguss, unbändige Kraft, reine Mechanik, "Eisenschwein" pur:



Liebe Grüße
Volker


Liebe Grüße
Volker

FREMO-Puko: 3-Leiter-Gleisbau und Betrieb - am Vorbild orientiert
https://www.fremo-net.eu/home/modulsyste...-europa/h0-puko


 
Badaboba
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.501
Registriert am: 05.07.2006
Spurweite H0
Stromart Digital


   

Jägerndorfer Vectrons aus Metall – Erfahrungen?
Liliput 52er(Wien)- Probleme im Gleisbogen

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz