Erfahrungen mit Nikon Z6ll

#1 von tw112 , 26.07.2023 20:49

Guten Tag
Ich überlege mir eine Nikon z6II zu beschaffen. Hat jemand Erfahrung damit in Eisenbahnfotografie. Bis jetzt verwende ich ein D5300.


tw112  
tw112
Beiträge: 5
Registriert am: 12.03.2022


RE: Erfahrungen mit Nikon Z6ll

#2 von 2ndreality , 26.07.2023 22:00

Servus,
ja, ich habe eine, allerdings zum filmen gekauft. Was möchtest du denn wissen?

Beste Grüße,
Thomas


Im Aufbau befindlich.........
Wenig attraktive, stationäre Testanlage aus C-Gleis, per Servo gestellte Weichen. Gleisbox mit MS2, Steuerung mit Rocrail, CDB Rückmelder, Esu Decoder. Kritisch aber für alles offen!


 
2ndreality
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 83
Registriert am: 10.09.2020
Gleise Mä C-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Rocrail
Stromart Digital


RE: Erfahrungen mit Nikon Z6ll

#3 von tw112 , 27.07.2023 07:34

Mich interessiert wie die z6 von der Geschwindigkeit sich verhält zb Fokussieren. Im vergleich zu einer Spiegelreflexkamera.


tw112  
tw112
Beiträge: 5
Registriert am: 12.03.2022


RE: Erfahrungen mit Nikon Z6ll

#4 von Paule , 27.07.2023 08:15

Stelle Deine Fragen im DSLR-Forum. Verona meint, dort wirst Du geholfen.

Rudi


Paule  
Paule
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 281
Registriert am: 08.01.2019
Ort: the Länd
Gleise 0e
Steuerung z21
Stromart Digital


RE: Erfahrungen mit Nikon Z6ll

#5 von ClassicGolfer , 27.07.2023 08:59

Zitat von Paule im Beitrag #4
Stelle Deine Fragen im DSLR-Forum. Verona meint, dort wirst Du geholfen.

Rudi


Ich denke auch da wird dir mehr Info gegeben als hier. Oder direkt im Nikon-Forum, da bin ich auch angemeldet (allerdings kaum noch aktiv aus Zeitmangel). Ich denke da bist du mit deinen Fragen am besten aufgehoben.
Ich nutze seit 2017 meine D5300 und bin super zufrieden damit, käme von daher gar nicht auf die Idee mir eine andere Kamera zu kaufen.


Gruß

André

Hauptsponsor der Mb B Museumsbahn Büttenwarder

Vorbildtreue ist mir egal, wichtig ist, dass es mir gefällt.

Hier gibt es Kein "echtes" Diorama zu sehen.


 
ClassicGolfer
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.125
Registriert am: 12.04.2022
Ort: Kluterthöhlen-City
Gleise aktuell Märklin K und C
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Erfahrungen mit Nikon Z6ll

#6 von 2ndreality , 27.07.2023 15:07

Zitat von tw112 im Beitrag #3
Mich interessiert wie die z6 von der Geschwindigkeit sich verhält zb Fokussieren. Im vergleich zu einer Spiegelreflexkamera.


Servus,
der Autofokus der Z6II sitzt meistens, ist auch recht schnell. Aber das können mittlerweile beim fotografieren alle Kameras ausreichend schnell.

Du solltest dich fragen, was du aufgibst, wenn du von der DSLR auf eine Spiegellose mit elektronischem Sucher wechselst. Der Monitor im Sucher kann noch so gut sein (der in der Z6 ist gut!), er hat immer ein Delay und er löst nie so gut auf wie ein optischer Sucher. Schärfebeurteilungen sind eigentlich über den Sucher nicht mehr möglich, der moderne Fotograf verlässt sich anscheinend auf den AF und das er da sitzt, wo er ihn gerne hätte. Ähnlich wie der moderne Automobilist sich auf die ganzen elektronischen Helfer verlässt und dabei das fahren verlernt.
Die Vorteile des Z-Systems, höhere optische Auflösung, weniger Verzeichnungen hast du nur, wenn du auch in Z-Objektive investierst. Nutzt du F-Objektive mit dem FTZ-Adapter bekommst du logischerweise auch nur deren optische Auflösung. Hast du lohnenswerte F-Optiken, ist das natürlich ein gangbarer Weg.

Zum filmen ist die Z6II für mich ein Zugewinn, auch wenn ich, wie ursprünglich gedacht, meine F-Objektive dafür nicht zufriedenstellend brauchen kann. Zum fotografieren nehme ich sie nach ein paar Sessions nicht mehr her, abgesehen vom Anwendungsfall Konzertfotografie wegen der geräuschlosen Auslösung und dem eher unscheinbaren Gehäuse. Zum fotografieren sind mir D610 und D500 wesentlich lieber. Letztere schlägt die Z6II bei Bildern was den AF angeht um Längen und ist auch noch besser zu bedienen.

Du wirst sicher wissen, dass du den Summersale mit guten Rabatten gerade um ein paar Tage verpasst hast. Aber nach dem Sale ist vor dem Sale, der nächste kommt zu Weihnachten. Dann wird die Z6/7II wahrscheinlich nochmal günstiger und rausgeramscht, die Fotowelt erwartet da ja die Nachfolger. Vom einzig günstigen Z-Zoom 24-70 möchte ich dir übrigens abraten. Es ist mechanisch miserabel, der weite doppelte Auszug hat schnell sehr viel vertikales Spiel. Die beiden günstigen 2.8er Tamron Lizenzbauten sind optisch nicht der Brüller. Es sind halt Billigheimer. Das Z 24-120 F4 ist dagegen ein toller Allrounder, mechanisch deutlich besser, vergütet und es passen auch die alten 77er Filter. Das wäre meine Startempfehlung, ist jetzt mein Immerdrauf, mit dem man auch ausgezeichnet filmen kann.

Letztlich kann ich nur empfehlen, dir eine Z Kamera für eine Zeit im Fotogeschäft auszuleihen. Das geht z.B. übers Wochenende für überschaubares Geld oder eben bei den Hausmessen im Herbst mal für eine Stunde. Nichts geht über die selbst gewonnene Erfahrung. Hast du gutes F-Mount Glas und es muß unbedingt eine andere Kamera her, würde ich mich nach einer frischen D750 oder D500 auf dem Gebrauchtmarkt, auch gerne vom Händler, umsehen.
Letztlich stellt sich aber die Frage, warum es die D5300 nicht mehr tun soll. Der Sensor ist doch schon ganz OK. Keine Ahnung, was vorne an deiner Kamera hängt. Wenn die AF- oder Auflösungsleistung hinkt und du mit F4 aufwärts Objektiven unterwegs bist, wäre ein lichtstärkeres F-Mount Objektiv sicher auch ein Zugewinn. Das hilft beim fokusieren, auch wenn du abgeblendet fotografierst. Das ganze F- Fotoequipment gibt es so günstig wie nie, weil viele ihr Heil in den Spiegellosen sehen.

Gruß Thomas


Im Aufbau befindlich.........
Wenig attraktive, stationäre Testanlage aus C-Gleis, per Servo gestellte Weichen. Gleisbox mit MS2, Steuerung mit Rocrail, CDB Rückmelder, Esu Decoder. Kritisch aber für alles offen!


ClassicGolfer, Olli 66, Domapi, tw112, Miraculus und Volvivo haben sich bedankt!
 
2ndreality
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 83
Registriert am: 10.09.2020
Gleise Mä C-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Rocrail
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 27.07.2023 | Top

RE: Erfahrungen mit Nikon Z6ll

#7 von Varg , 27.07.2023 16:46

Warum jemand eine moderne Spiegelreflex Kamera gegen eine zwar noch modernere, dafür aber mit elektronischem Sucher freiwillig eintauschen will, erschließt sich mir bis heute nicht.

Ich habe das ganze "Spiel" der Fotografie (Filmen interessiert mich bis heute nicht) seit der Zeit der guten alten Rolleiflex bis heute mitgemacht und was mich in "moderneren" Zeiten am Meisten gestört hat, war der elektronische Sucher einer Minolta die ich mal hatte, als mir digitale Spiegelreflex noch zu teuer waren .

Inzwischen bin ich seit Jahren schon bei der NIKON 5100 hängengeblieben und wenn jemand so eine Kamera technisch ausreizt und deshalb noch Leistungsfähigeres braucht, dann Respekt, dann muß er wohl schon auf sehr hohem Niveau unterwegs sein.

Gruß
Varg


Märklin HO und beim Hobby auch mal Fünfe gerade sein lassen. Vorsätzlicher Nicht-Nietenzähler.


2ndreality hat sich bedankt!
Varg  
Varg
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.100
Registriert am: 22.05.2022
Ort: Württemberg Region Franken
Gleise Märklin M
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Erfahrungen mit Nikon Z6ll

#8 von Olli 66 , 27.07.2023 17:09

Zitat von Varg im Beitrag #7
und was mich in "moderneren" Zeiten am Meisten gestört hat, war der elektronische Sucher einer Minolta die ich mal hatte, als mir digitale Spiegelreflex noch zu teuer waren .


Hey Varg,
da kann ich Dir nur zustimmen. Das war bei mir auch der Grund, meine damalige Minolta Dimage 7i wieder abzugeben und mir ne D70 zu holen. Nach einigen Jahren bin ich dann auf eine D300s umgestiegen und mit der auch bis heute sehr zufrieden.


Liebe Grüße
Olli
Andere kritisieren kann jeder, sie akzeptieren nur wenige.

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden. (Sokrates (469 - 399 v. Chr.))


Varg hat sich bedankt!
Olli 66  
Olli 66
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.200
Registriert am: 30.07.2020
Homepage: Link
Ort: nahe Dortmund
Spurweite H0
Steuerung analog
Stromart Analog

zuletzt bearbeitet 27.07.2023 | Top

RE: Erfahrungen mit Nikon Z6ll

#9 von iwii , 27.07.2023 17:11

Beim Umstieg von DX auf Vollformat ist der Autofokus das relevante Kriterium...? So aus dem Bauch würde ich sagen, dass das Protential einer 5300 nicht im Ansatz erkundet und erschlossen wurde.

Gruss, iwii



Videos meiner Anlage | Anlagenvorstellung im Forum


 
iwii
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.871
Registriert am: 08.06.2022
Homepage: Link
Ort: Berlin
Gleise Tillig Modellgleis
Spurweite TT
Steuerung Uhlenbrock IB2
Stromart Digital


RE: Erfahrungen mit Nikon Z6ll

#10 von tw112 , 27.07.2023 17:29

Hallo zusammen, danke für die Infos, meine d5300 wird langsam altersschwach und ich überleg mir was danach kommen soll.


tw112  
tw112
Beiträge: 5
Registriert am: 12.03.2022


RE: Erfahrungen mit Nikon Z6ll

#11 von Olli 66 , 27.07.2023 17:33

Vielleicht ne gebrauchte D300s oder D500.


Liebe Grüße
Olli
Andere kritisieren kann jeder, sie akzeptieren nur wenige.

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden. (Sokrates (469 - 399 v. Chr.))


2ndreality hat sich bedankt!
Olli 66  
Olli 66
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.200
Registriert am: 30.07.2020
Homepage: Link
Ort: nahe Dortmund
Spurweite H0
Steuerung analog
Stromart Analog


RE: Erfahrungen mit Nikon Z6ll

#12 von iwii , 27.07.2023 17:36

Zitat von tw112 im Beitrag #10
meine d5300 wird langsam altersschwach


Darf man fragen, was das konkret heißt? Ich musste bis jetzt keine Nikon austauschen, weil sie "altersschwach" wurde. 50-100K Auslösungen haben sie alle ohne Probleme und Service weggesteckt.

Gruss, iwii



Videos meiner Anlage | Anlagenvorstellung im Forum


2ndreality hat sich bedankt!
 
iwii
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.871
Registriert am: 08.06.2022
Homepage: Link
Ort: Berlin
Gleise Tillig Modellgleis
Spurweite TT
Steuerung Uhlenbrock IB2
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 27.07.2023 | Top

RE: Erfahrungen mit Nikon Z6ll

#13 von tomholzwurm , 27.07.2023 19:24

Ich möchte Euch gerne meine Story zu dem Thema erzählen, weil ich hoffe, damit noch ein paar mehr Facetten und damit Argumente für die eine oder andere Lösung beizutragen.
Und, wie immer, das sind meine Kriterien für meine Anwendungen, die passen für mich und müssen für andere durchaus nicht passen
Fotografie ist auch neben der MoBa mein 2. Hobby
Ich hatte bis vor 2 Jahren eine D5300 für Videos und eine D700 Vollformat zum Fotografieren.
Klappte auch soweit gut, aber Videos ging grundsätzlich nur mit Stativ und das ist halt an der MoBa bei etwas beengten Verhältnissen etwas umständlich und mitlaufen mit dem Zug geht nicht ohne fürchterliches Gewackel.
Daher der Versuch Videos mit iPhone und einem Smartphone Gimbal. Das klappt mit etwas Übung sehr gut, allerdings die Handyvideos sind in Sachen Rauschen der DSLR deutlich unterlegen, vor allem bei 4K Videos.
Dann hat Nikon die "letzte DSLR", die D780 herausgebracht, die wesentliche Elemente der Z6 enthält, aber eben optischen Sucher und Liveview hat.
Die Kamera ist zum Fotografieren wirklich top, allerdings die Videoperformance ist enttäuschend: mit dem Backdisplay im hellen Licht zu filmen, kann man vergessen und die Kamera hat keinen Stabi....
Ich habe mit dem Gehäuse Videos auf Stativ z.b. bei Festivitäten gedreht --> sehr gute Qualität, aber an der Moba mit Stativ gleiches Problem Platzbedarf und mangelnde Flexibilität und die Objektverfolgung beim AF nicht toll.
Ich habe dann noch einen Gimbal ausgeliehen, das geht technisch zwar, aber mit mehr als 2Kg Gewicht am Arm, macht keinen Spass.
Dann hat mir mein Fotofachhändler empfohlen, mir für Videos die Z6 II zuzulegen, weil die Systemkamera ja auch im elektronischen Sucher Videos und auch die Fotos in der Wiedergabe anzeigen kann.
Ich habe mir die Z6II zur Probe mit dem Z24-70F4 ausgeliehen und einige hundert Fotos gemacht, mein Fazit zu der Combo:
Relativ leicht und klein, aber der el. Sucher ist am Anfang gewöhnungsbedürftig, weil er z.B. den Farbabgleich des Sensors und das Flimmern bei 50Hz Beleuchtung mitnimmt. Und bei Serienaufnahmen ist die Dunkelphase relativ lang.
Trotz Stabilisator waren die Videos immer noch wackelig, erheblich besser als die der D780 in jedem Fall. Das Fokustracking bei Live-View war aber immer noch nicht so berauschend.
Dann hat Nikon die Z9 vorgestellt, bei der alles viel besser sein sollte, beim Preis allerdings auch
Und dann kam mein Händler mit der Idee, ich solle mir Ende Mai die Z8 anschauen, gesagt getan !
Ja das Teil ist sehr teuer in der Kombination mit dem Z24-120/4 und man bekommt etliche Loks dafür, aber nach einigen tausend Fotos und einigen Stunden Videodreh muss ich feststellen, die für mich fast ideale Kombi gefunden zu haben.
Ich kann damit sowohl bei Fotos wie bei Videos alle meine Anwendungsfälle abdecken, man braucht weder Stativ noch Gimbal bis 200mm Brennweite. Videos für die MoBa sind damit super zu machen.
Und die Z8 hat viele Schwächen der Z6II ausgemerzt, der AF ist um Klassen besser und treffsicherer bei Videos, habe ich bei Tieraufnahmen sehr zu schätzen gelernt. Und der Sucher ist auch deutlich verbessert worden, Videofilmen durch den Sucher ist einfach genial einfach.
Was noch dazukommt, die Kamera hat keinerlei mechanische Teile mehr ausser den Bedienelementen, daher sollte man von einer sehr langen Lebensdauer ausgehen können. Der ganze andere Schnickschnack wie 8K Videos, Videos im Raw-Format ist nice to have, wenn man's hat lernt man es auch zu schätzen....
Ich denke, dass der aktuelle Hype über die Z8 nicht ganz unberechtigt ist und Nikon ein großer Wurf gelungen ist. Ich werde meine D780 trotzdem behalten, weil ( wie schon erwähnt ) die F-Mount Objektive teilweise sehr günstig zu bekommen sind.
Ich hoffe, noch was interessanten Infos beigetragen zu haben,
Gruß Thomas


ClassicGolfer, Olli 66, 2ndreality, tw112 und Volvivo haben sich bedankt!
tomholzwurm  
tomholzwurm
InterRegio (IR)
Beiträge: 135
Registriert am: 27.05.2021


RE: Erfahrungen mit Nikon Z6ll

#14 von iwii , 28.07.2023 00:45

Wir reden beim Umstieg von einer D5300 auf eine z8 vom Faktor 6-7 im Preis. Zwei bis drei adäquate Objektive sollte man auch einkalkulieren. Ich weiß nicht, ob das für den Fragesteller der richtige Weg ist. Die Ausrüstung sollte eigentlich mit den Fähigkeiten steigen, sonst endet das womöglich in einer großen Enttäuschung. Er hat ja noch nicht mal den Einsatzzweck der Kamera genannt.

Gruss, iwii



Videos meiner Anlage | Anlagenvorstellung im Forum


 
iwii
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.871
Registriert am: 08.06.2022
Homepage: Link
Ort: Berlin
Gleise Tillig Modellgleis
Spurweite TT
Steuerung Uhlenbrock IB2
Stromart Digital


RE: Erfahrungen mit Nikon Z6ll

#15 von ClassicGolfer , 28.07.2023 07:43

Zitat von tw112 im Beitrag #10
Hallo zusammen, danke für die Infos, meine d5300 wird langsam altersschwach und ich überleg mir was danach kommen soll.



@tw112 Wie zeigt sich das?
Meine D5300 hat nun auch schon einige Jahre auf dem Gehäuse und hat schon viel hinter sich, aber sie funktioniert absolut zuverlässig (solange der Akku genug Saft hat) und ich bin immer wieder begeistert was das Ding kann. Da kommt meine alte D3000 nicht ansatzweise mit. Ich würde die D5300 gegen nichts eintauschen wollen. Eher ergänzen um eine Vollformat-Nikon. Wobei ich dann aber auch wieder neue Objektive bräuchte, was wieder ins Geld ginge.
Aber mich würde auch interessieren, für welchen Zweck du die Z6II einsetzen möchtest. Je nachdem sind vielleicht andere Kameras da besser geeignet.


Gruß

André

Hauptsponsor der Mb B Museumsbahn Büttenwarder

Vorbildtreue ist mir egal, wichtig ist, dass es mir gefällt.

Hier gibt es Kein "echtes" Diorama zu sehen.


 
ClassicGolfer
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.125
Registriert am: 12.04.2022
Ort: Kluterthöhlen-City
Gleise aktuell Märklin K und C
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Erfahrungen mit Nikon Z6ll

#16 von tw112 , 28.07.2023 09:19

Also die Kamera soll der Eisenbahnfotografie und Landschaftsfotografie dienen und natürlich auch der Reisefotografie. Da ich nicht gerne zu viel mit mir herumtrage, ziehe ich ein 18–200 oder 70–140 Objektiv oder ähnliches vor. Bewusst Fotografiere ich meistens aus der Hand, ein Stativ wird ab und zu verwendet. Bei der d5300 wird vor allem der Akku schwach obwohl ich zwei davon besitze, auch schone ich die Kamera nicht vor Wind und Wetter und es ist erstaunlich was sie erträgt. Da eine neue Kamera eine Stange Geld kostet mach ich mir rechtzeitig Gedanken was danach kommt.
Wers interessiert auf Instagram @sta.dl gibts Bilder zu sehen, teils Nikon oder Mobiltelefon.


ClassicGolfer hat sich bedankt!
tw112  
tw112
Beiträge: 5
Registriert am: 12.03.2022


RE: Erfahrungen mit Nikon Z6ll

#17 von ClassicGolfer , 28.07.2023 09:31

Dann würde ich zuerst mal neue Akkus besorgen. Ich hab derzeit vier Stück, damit komme ich super über die Runden. Wenn du an sich mit deiner D5300 zufrieden bist, dann sind neue Akkus doch erheblich günstiger als eine neue Kamera. Zumal die D5300 ja nun wirklich gut ist.


Gruß

André

Hauptsponsor der Mb B Museumsbahn Büttenwarder

Vorbildtreue ist mir egal, wichtig ist, dass es mir gefällt.

Hier gibt es Kein "echtes" Diorama zu sehen.


 
ClassicGolfer
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.125
Registriert am: 12.04.2022
Ort: Kluterthöhlen-City
Gleise aktuell Märklin K und C
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Erfahrungen mit Nikon Z6ll

#18 von iwii , 28.07.2023 09:58

Zitat von ClassicGolfer im Beitrag #17
dann sind neue Akkus doch erheblich günstiger als eine neue Kamera


Wobei ich in dem Fall zu Originalakkus raten würde. Mit Billigakkus und Nikon habe ich keine guten Erfahrungen gemacht.

Gruss, iwii



Videos meiner Anlage | Anlagenvorstellung im Forum


 
iwii
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.871
Registriert am: 08.06.2022
Homepage: Link
Ort: Berlin
Gleise Tillig Modellgleis
Spurweite TT
Steuerung Uhlenbrock IB2
Stromart Digital


RE: Erfahrungen mit Nikon Z6ll

#19 von 2ndreality , 28.07.2023 12:14

Ich denke auch, dass zwei neue Akkus das richtige Upgrade sind. Bei Nutzung des 18-200 ist der Body sicher nicht der limitierende Faktor.


Im Aufbau befindlich.........
Wenig attraktive, stationäre Testanlage aus C-Gleis, per Servo gestellte Weichen. Gleisbox mit MS2, Steuerung mit Rocrail, CDB Rückmelder, Esu Decoder. Kritisch aber für alles offen!


 
2ndreality
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 83
Registriert am: 10.09.2020
Gleise Mä C-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Rocrail
Stromart Digital


RE: Erfahrungen mit Nikon Z6ll

#20 von Varg , 28.07.2023 14:28

Zitat von tomholzwurm im Beitrag #13

Was noch dazukommt, die Kamera hat keinerlei mechanische Teile mehr ausser den Bedienelementen, daher sollte man von einer sehr langen Lebensdauer ausgehen können.



Weil ja bekanntlich Elektronik niemals kaputt geht .........


Also das Argument der längeren Lebensdauer wegen weniger Mechanik halte ich bei qualitativ hochwertiger Ausführung zumindest für fragwürdig.


Gruß
Varg


Märklin HO und beim Hobby auch mal Fünfe gerade sein lassen. Vorsätzlicher Nicht-Nietenzähler.


2ndreality und tw112 haben sich bedankt!
Varg  
Varg
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.100
Registriert am: 22.05.2022
Ort: Württemberg Region Franken
Gleise Märklin M
Spurweite H0
Stromart AC, Analog

zuletzt bearbeitet 28.07.2023 | Top

RE: Erfahrungen mit Nikon Z6ll

#21 von iwii , 28.07.2023 16:38

Ich möchte den optischen Sucher beim händischen Fotografieren nicht missen. Man ist einfach schneller und präziser, wenn man in Bewegung ist. Bei gestellten Fotos finde ich das Arbeiten mit einem Bildschirm hingegen bequemer. Es ist also auch hier hauptsächlich eine Frage, was man mit der Kamera machen will.

Gruss, iwii



Videos meiner Anlage | Anlagenvorstellung im Forum


 
iwii
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.871
Registriert am: 08.06.2022
Homepage: Link
Ort: Berlin
Gleise Tillig Modellgleis
Spurweite TT
Steuerung Uhlenbrock IB2
Stromart Digital


   

Welchen Camcorder?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz