Digital und Booster

#1 von Gerson , 23.04.2024 14:20

Hallo Mobahner
Sind dabei in die digitale Moba-Welt einzusteigen. Die Anlage ist im Aufbau.
Unsere Frage zu den Boostern. Wir haben gelernt das auf einer großen Anlage mehrere Booster verbaut sein müssen.
Müssen die Booster durch Gleistrennung voneinander getrennt sein. Also ein Gleisabschnitt je Booster. Wie weit müssen die Booster voneinander entfernt angeschlossen werden? Der Booster hat ja auch eine Plus und Minusseite. Muss man darauf achten wie herum angeschlossen wird?
Herzlichen Dank im Voraus
Gerson und sein Enkel


Gerson  
Gerson
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 35
Registriert am: 13.02.2020
Ort: Kraichgauer Hügelland
Gleise Roco, Fleischmann
Spurweite H0, H0e
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Digital und Booster

#2 von Stahlblauberlin , 23.04.2024 14:41

Zitat von Gerson im Beitrag #1
Wir haben gelernt das auf einer großen Anlage mehrere Booster verbaut sein müssen.

Die Größe spielt keine Rolle, der zu erwartende Stromverbrauch ist entscheidend. Im Schnitt brauchen die meisten H0-Lokomotiven ~300 mA bei Vollgas, eine Zentrale mit 3A kann also bis zu zehn gleichzeitig rasende Züge versorgen.
Zitat von Gerson im Beitrag #1
Müssen die Booster durch Gleistrennung voneinander getrennt sein.

Ja, die Gleisabschnitte müssen elektrisch allpolig getrennt sein. Bei neueren Digitalkomponenten gibt es keine "Masse" mehr.
Zitat von Gerson im Beitrag #1
Wie weit müssen die Booster voneinander entfernt angeschlossen werden?

Völlig egal. Die Boosterabschnitte sollten nur mindestens so lang wie die längste Zuggarnitur sein. Einspeisungen im Jeweiligen Boosterkreis so alle zwei Meter reichen aus.
Zitat von Gerson im Beitrag #1
Der Booster hat ja auch eine Plus und Minusseite. Muss man darauf achten wie herum angeschlossen wird?

Ja, auf jeden Fall. Zwar liefern die Booster eine Rechteck-Wechselspannung, diese muss aber überall die gleiche Phasenlage haben. Sonst knallt es beim Überfahren der Abschnittsgrenzen. Deshalb ist es am sichersten und einfachsten hierbei nur vom jeweiligen Hersteller aufeinander abgestimmte Komponenten (Zentrale & Booster) zu verwenden. Alles andere erfordert einen deutlich tieferen Einstieg in das Thema.
Das steht aber auch alles in den Anleitungen der jeweiligen Komponenten die man sich auch bei allen Anbietern vorab herunterladen kann.


Stahlblauberlin  
Stahlblauberlin
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.844
Registriert am: 07.03.2022
Ort: Berlin
Spurweite H0, Z, G
Steuerung Roco digital, Z21-Nachbau
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Digital und Booster

#3 von drdampf , 24.04.2024 17:18

Zitat von Gerson im Beitrag #1
Hallo Mobahner
Sind dabei in die digitale Moba-Welt einzusteigen. Die Anlage ist im Aufbau.
Unsere Frage zu den Boostern. Wir haben gelernt das auf einer großen Anlage mehrere Booster verbaut sein müssen.
Müssen die Booster durch Gleistrennung voneinander getrennt sein. Also ein Gleisabschnitt je Booster. Wie weit müssen die Booster voneinander entfernt angeschlossen werden? Der Booster hat ja auch eine Plus und Minusseite. Muss man darauf achten wie herum angeschlossen wird?
Herzlichen Dank im Voraus
Gerson und sein Enkel


Ja und ja und jein und ja! Die digitale Moba Welt unterscheidet sich ganz wesentlich von dem was in der analogen Welt die Regel war!

Ein Booster, hier bitte beachten es gibt die sogenannten Massebzogenen, ein zugegeben dämlicher Begriff, er deutet nur darauf hin eine Schiene liegt auf Null oder Ground, die andere führt die Spannung die auch das digitale Signal führt.
Die andere, neuer Welt setzt Polwender ein, vergleichbar einer H - Brücke um Gleichstrommotoren in ihrer Drehrichtung zu ändern. Hier wechseln beide Schienen ihr Potential. Beide Varianten gehen nicht zusammen!
Grundsätzlich ist immer darauf zu achten wie die Polarisierung der aneinander grenzenden Abschnitte ist. Das liegt auch darin begründet das Booster nicht gleich Booster ist, also in seinen elektrischen Daten abweichen kann, was zu Ausgleichströmen führen kann. Muß aber nicht. Früher hat man einen Übergabeabschnitt priorisiert. Den anzuwenden kann auch heute nicht falsch sein. Für die Polaritätsprüfung zw Abschnitten gibt es Hilfsmittel.


Eine Entfernung läßt sich nicht begründen, es hängt davon ab wie ausgedehnt das Gleisfeld ist und wie viele Maschienen dort stehen/fahren. Insofern hat es sich bewährt einen Bahnhof immer mit einem Booster zu versorgen, die freie Strecke je nach Fahraufkommen.


drdampf  
drdampf
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 93
Registriert am: 10.03.2022


RE: Digital und Booster

#4 von -me- , 24.04.2024 18:18

Hallo Gerson,

Zitat von Gerson im Beitrag #1
Unsere Frage zu den Boostern. Wir haben gelernt das auf einer großen Anlage mehrere Booster verbaut sein müssen.

Woher kommt diese Erkenntnis?
Wie GROSS soll denn die Anlage werden? Und was für ein Rollmaterial soll da fahren?
Bei mir laufen bis zu 7 Züge im Automatikbetrieb und meine CS2 ist mit max 1,5A sehr entspannt, rein theoretisch würde eine MS2 leistungstechnisch reichen.
Dabei sind bisher 3 Züge beleuchtet, vier weitere werden nach und nach folgen. Und selbst dann werde ich die 2 A vermutlich nicht knacken, obwohl meine (beleuchteten) Züge bis zu 2,10 m lang und entsprechend viele LED verbaut sind.
Ich kenne hier im Forum so gut wie kaum eine Anlage, bei der der Einsatz von Boostern notwendig ist.


Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

Und hier gibt es Bilder vom Ponyhof

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen


 
-me-
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.925
Registriert am: 28.04.2008
Ort: Hamm (Westfalen)
Gleise Dreileiter C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 2 & iTrain
Stromart Digital


RE: Digital und Booster

#5 von X2000 , 24.04.2024 18:31

Man nehme eine mc2 mit Power Spltter von Tams und man ist fertig mit der Versorgung. Gibt es mit 6,5A oder 9A Leistung, die man mit dem Splitter drittelt. Handregler kann man nach Bedarf und Vorrat anschließen.


Gruß

Martin


X2000  
X2000
Gleiswarze
Beiträge: 11.169
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C
Spurweite H0, H0m, Z, 1
Steuerung Tams WDP CS2 IB 6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 24.04.2024 | Top

   

Probleme programmieren kühn WD10
Roco BLS 475 mit ESU Pokpilot 5 - Beleuchtung Programmieren

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz