Willkommen 

RE: Umbau Märklin 37171 BR 52 1911 Kon mit esu-m4-Decoder

#1 von Modellbahngerd ( gelöscht ) , 13.12.2009 20:43

Hallo liebe Leser,
nachdem ich mir am Freitag zwischen meinem Feierabend und dem meines Modellbahnhändlers meinen bestellten Decoder abgeholt habe, bin ich heute gut beschäftigt gewesen. Meine 52 Kon läuft jetzt mit Krawall, schööön!
Der alte M-Decoder ist im AW eingelagert. Den neuen esu-m4 habe ich im Tendervorderteil untergebracht, der Lautsprecher ist in Tendermitte, zur besseren Klangverteilung habe ich den Boden durchbohrt. Die Lüfter im Tender können je nach gusto manuell eingeschaltet werden, oder sie laufen beim Losfahren der Lok mit an und bleiben entsprechend auch wieder stehen. Die Geräuschkulisse ist schon toll! Die einzige wirkliche Friemelei ist das Anschliessen des Lüftermotors. Die Ansteuerung auf der Original-Platine ist nicht sofort zu durchschauen. Letztendlich habe ich den Motor im Betrieb gemessen, ihn dann über einen 56-Ohm-Widerstand und eine Diode an AUX2 gelegt, Anschluss gedimmt auf 100, fertig. Sieht gut aus, lärmt nicht übermässig, läuft aber durch Masse=Lokmasse statt Decoder-Rückleiter etwas ungleichmässig. Das sieht man aber nur wenn man es weiss. Man kann es hören, wenn das Betriebsgeräusch abgeschaltet wird, aber das kommt ja eigentlich nicht vor. Die beiden gegen Motorgehäuse gelöteten Entstörkondensatoren am Lüfterantriebsmotor habe ich wie beim Hauptmotor entfernt, den zwischen den Anschlüssen belassen.
Die Fassung für die Glühlampe im Tender musste ich leider auch zusätzlich einbauen, da im Originalzustand die Fassung auf der Decoderplatine sitzt. Die Beleuchtung nutzt den Decoder-Rückleiter wegen Vermeidung von Flackern.
Da ich für den Rauchsatz keinen extra Rückleiter einbauen wollte, habe ich den 11er durch einen 10 ersetzt. Raucht prima, schnüffel, schnüffel!
Was mir natürlich beim Anlegen der Lok in der CS1reloaded wieder Schwierigkeiten bereitet hat, war die Suche nach passenden Symbolen für die Zusatzfunktionen und -geräusche. Eine einfache Aufzählung der Geräusche mit 1,2,3... finde ich etwas bieder; da sollte die CS1 noch etwas mehr können, ebenso wie mit unterschiedlichen Lok-Logos (suche mal einer eine Lok mit Kondenstender!). Inzwischen habe ich diverse Lokomotiven mit ein und demselben Logo laufen, wovon meist nur eine wirklich so aussieht.
Naja, kommt Zeit, kommt Rat; oder auch nicht!
Jedenfalls ist meine BR 52 wieder auf der Strecke, schöner denn je!
Viele Grüsse
Gerhard


Modellbahngerd

RE: Umbau Märklin 37171 BR 52 1911 Kon mit esu-m4-Decoder

#2 von Uwe Meybom , 13.12.2009 22:21

Hallo Gerhard,
vielen Dank für Deinen Bericht.
Was mich interessiert:
Haben die Lüfter nach wie vor die beiden Geschwindigkeiten?
Wo hast Du den Sound der Kondenstender her?
Sollte das alles vorhanden sein, würdest Du mir die Datei freundlicherweise zur Verfügung stellen?


Gruß Uwe


 
Uwe Meybom
InterCity (IC)
Beiträge: 836
Registriert am: 27.04.2005
Ort: Wolfhagen
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3+,
Stromart AC, Digital


RE: Umbau Märklin 37171 BR 52 1911 Kon mit esu-m4-Decoder

#3 von Modellbahngerd ( gelöscht ) , 14.12.2009 19:33

Hallo Uwe,
der Sound ist auf dem esu-Decoder 62415 komplett darauf. Da ich erst zwei esus verarbeitet habe um die Qualität zu prüfen, habe ich mir noch keinen Lokprogrammer zugelegt. Das werde ich aber wohl demnächst doch in Angriff nehmen.
Die Lüfter haben leider nur noch eine Geschwindigkeit, aber sie lassen sich entweder mit einer Funktionstaste ein/ausschalten, oder aber mit dem Fahrmotor. Die Drehzahl ist aber immer die gleiche. Mit der Universalplatine und dem 21-poligen Decoder wäre eine zweite Drehzahl sicher zu realisieren, man könnte evtl. über einen Ausgang die niedrige Stand- und mit einem anderen die höhere Fahrdrehzahl ansteuern. Dazu müssten aber die Ausgänge wohl mit Dioden gegeneinander geschützt werden.
Vielleicht gibt aber der 62415 auch die Möglichkeit her, den Lüfter fahrstufenabhängig zu betreiben, das habe ich bisher noch nicht so genau ausprobieren können. Die schriftlichen Anweisungen, die dem Decoder beiliegen, sind da recht pauschal. So ist zum Beispiel in der Auflistung der Funktionen (homepage) der zweite Ausgang mit AUX4 bezeichnet (grundsätzlich richtig, weil ja Licht vorn/hinten AUX1/2 auf der Platine sind, somit dann AUX3-6 die Zusatzfunktionen ansteuern), aber das violette Kabel ist über Slot AUX2 schaltbar. AUX3/4, die man über die 21-polige Schnittstelle erreichen kann, sind auf der Platine dann AUX5/6.
Die jeweilige dem Decoder beiliegende Anleitung beschreibt die Zusatzfunktionen und -geräusche des Decoders nicht.
Wenn jemand zufällig noch eine Möglichkeit für die Verwirklichung unterschiedlicher Lüfterdrehzahlen weiss, immer her damit. Dann überlege ich mir auch eine Nachbesserung.
Viele Grüsse
Gerhard


Modellbahngerd

RE: Umbau Märklin 37171 BR 52 1911 Kon mit esu-m4-Decoder

#4 von hu.ms , 24.09.2010 14:32

Hallo Gerhard,

versuche doch für den Lüftermotor einen einfachen MM-Decoder (z.B. den kleinen pic aus dem Umbausatz) der paralell zum mfx-Decoder angesteuert wird, dann ist die Lüfterdrehzahl fahrstufenabhängig.
Mit einem Microrelais an einem der mfx-Decoder-Ausgänge könnte man dem Lüfter zusätzlich noch den Strom ganz abschalten.

Oder einfach nur - bzw. zusätzlich - mit Umschalt-Relais in beide Lüftermotorzuleitungen verschiedenen Vorwiderstände schalten (= 4 mögliche Drehzahlen).
Wenn die mfx-Decoderausgänge schon belegt, einfachen MM-Schaltdecoder oder die PIC-Decoder-Schaltausgänge verwenden.

Platz für all das sollte in dem Riesentender vorhanden sein.

Hubert


Mein anlagenneubau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=132888


hu.ms  
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.163
Registriert am: 22.09.2007
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2, DCC + mfx + MM
Stromart Digital


RE: Umbau Märklin 37171 BR 52 1911 Kon mit esu-m4-Decoder

#5 von ralfbayern ( gelöscht ) , 27.09.2010 14:41

ich wollte was fragen gerhard.

mich interessiert die Lok auch, aber ich habe noch nie in den geöffneten Tender reingeschaut. Wäre es nicht möglich gewesen, den Lautsprecher mit seiner Abstrahlöffnung nach oben zu plazieren? ich vermute, das durch die Abstrahlung nach unten zuviel Frequenz verloren geht. Hast du einen 23 mm LS oder 28 mm? Schallbox?

danke
und gruß
ralfbayern


ralfbayern

RE: Umbau Märklin 37171 BR 52 1911 Kon mit esu-m4-Decoder

#6 von Modellbahngerd ( gelöscht ) , 27.09.2010 19:37

Hallo ralfbayern,
LS=23mm mit esu-Schallkapsel; Schallöffnung nach oben wird wahrscheinlich durch das Lüftergetriebe beeinträchtigt, durch den Tenderboden kann ich Löcher bohren, die man normalerweise nicht sieht; dadurch kann der Schall zumindest teilweise frei aus dem Tendergehäuse austreten, nach oben wird allenfalls der Kohleeinsatz in Schwingung versetzt, aber letztendlich musst Du das einfach einmal ausprobieren, umdrehen kannst Du den LS immer noch. Der Raum im Tender ist auch nicht so grosszügig wie man zunächst meinen könnte, immerhin hängt unter der Decke der Lüftermotor mit Getriebe. Allzu stark einbauen wollte ich den Decoder auch nicht, da er doch mit Rauchsatz, Lüfter, Fahrmotor und Sound ganz schön belastet wird (freilich im Rahmen des Zulässigen, aber eine gewisse Wärme entwickelt das Ding schon, zumal der Lüftermotor auch etwas warm wird, und eine durch Wärme verzogene Tenderwand will ich halt auch nicht riskieren, ebensowenig wie letztendlich einen Ausfall des Decoders wegen Überhitzung).
---Hallo Hubert,
danke für Deine Tips. Ich muss demnächst nochmal die Maschine ins AW ziehen und alle Möglichkeiten ausloten. Im Augenblick haben allerdings einige andere Nichtmodellbahnarbeiten noch absoluten Vorrang, aber die Zeit dafür steht sozusagen fast schon vor der Tür. Wenn ich meiner Jüngsten einen Kleiderschrank in ihre Zimmernische gebaut habe anstelle ihres zusammengebrochenen, alten Ding, dann stehen die Chancen für eine Reko der 52Kon wieder erheblich besser! Das Wetter zur Zeit ist ja schon eher winterlich als sommerlich zu nennen.
Nur steht vor der 52Kon noch die V200 (ex3021) mit Restarbeiten auf dem Zufahrtsgleis, die geht vor!
Sobald es aus dem AW die 52Kon betreffende Neuigkeiten gibt, melde ich es umgehend, bitte um etwas Geduld! Ich werde auch der Bitte nach Fotos entsprechen.
Viele Grüsse
Gerhard


Modellbahngerd

RE: Umbau Märklin 37171 BR 52 1911 Kon mit esu-m4-Decoder

#7 von hu.ms , 09.12.2010 17:09

Hallo Gerhard,

ich habe inzwischen meine mä 52K, 37171 verkauft und endlich eine trix 52K, 22109 ersteigert.
Sie bekommt den Orginal-Schleifer der 37171 aus dem mä-Ersatzteillager sowie evtl. noch Witte-Bleche und dann wird sie mit der CS2 im DCC-Protikoll auf K-Gleis betrieben. Die Trix hat einen esu-Sounddecoder (geiler Kondeslok-Sound) und brüniertes Gestänge (bei mir inzwischen Mindestanforderung), ist aber selten und daher nicht gerade billig.

Vielleicht gibts auf der trix-homepage eine Explositionszeichnung mit Ersatzteilen für Decoder- und Lautsprecherhalterung für Deine mä - sowiet lieferbar.
Weiter könntest Du noch das brünierte Gestänge der normalen mä BR 52 tauschen. Ist aber mit 100 Euro UVP nicht gerade billig.

Hubert


Mein anlagenneubau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=132888


hu.ms  
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.163
Registriert am: 22.09.2007
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2, DCC + mfx + MM
Stromart Digital


RE: Umbau Märklin 37171 BR 52 1911 Kon mit esu-m4-Decoder

#8 von ralfbayern ( gelöscht ) , 09.12.2010 17:27

hallo hubert,

interessanter beitrag von dir. Frage an dich: kann man so einfach eine Trix auf märklin umbauen in dem man nur einen schleifer runterschraubt? muss man nicht mehr in der technik wechseln? radsätze gleichstrom? ich kenn mich wie du schon merkst mit trix nicht aus.
wenn das so einfach geht, würde ich das auch mal machen wollen.

denke für deine antwort
gruß ralf bayern


ralfbayern

RE: Umbau Märklin 37171 BR 52 1911 Kon mit esu-m4-Decoder

#9 von Modellbahngerd ( gelöscht ) , 09.12.2010 19:02

Hallo Hubert,
danke für die Tipps, muss ich demnächst mal eruieren!
Bei dem Gestänge kann ich auch meine anderen Loks durchschauen, ob nicht zufällig eine dabei ist, die baugleiche, brünierte, Gestänge trägt. Dann hätte man noch eine Ausweichmöglichkeit, die vielleicht etwas preisgünstiger ist (Die Hoffnung stirbt zuletzt).
Viele Grüsse
Gerhard


Modellbahngerd

RE: Umbau Märklin 37171 BR 52 1911 Kon mit esu-m4-Decoder

#10 von hu.ms , 09.12.2010 20:08

Zitat von ralfbayern
hallo hubert,

interessanter beitrag von dir. Frage an dich: kann man so einfach eine Trix auf märklin umbauen in dem man nur einen schleifer runterschraubt? muss man nicht mehr in der technik wechseln? radsätze gleichstrom? ich kenn mich wie du schon merkst mit trix nicht aus.
wenn das so einfach geht, würde ich das auch mal machen wollen.

denke für deine antwort
gruß ralf bayern




Hallo Ralf,

etwas mehr als nur einen Puko-Schleifer anzuschrauben gehört schon noch dazu:
Die + und - Zuführung zum Decoder muss neu verlötet werden:
+ neu vom Schleifer.
- vom Chassis.
Wenn dieses potentialfrei ist, müssen die Radschleifer dran bleiben und miteinander verbunden werden um von den Räder - für den Decoder zu übertragen.

Wichtig ist, während der Arbeiten und vor Inbetriebnahme alles mit einem Messgerät (Ohmmeter) durchzuprüfen, damit kein Kurzschluss und keine Decodertod eintritt.

Nachdem viele DC-Loks nur Dekoder für das DCC-Protokoll haben ist es - wie schon oben geschrieben - natürlich notwendig, dass Dein Steuergerät dieses Format auch sendet nachdem die Lok für dieses Format auf ihm konfiguriert wurde.

Eigentlich gehört das gar nicht zu Tread-Thema. Weitere Infos findest Du sicher im Bereich "Grundlagen" und "Umbauten".

Hubert


Mein anlagenneubau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=132888


hu.ms  
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.163
Registriert am: 22.09.2007
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2, DCC + mfx + MM
Stromart Digital


RE: Umbau Märklin 37171 BR 52 1911 Kon mit esu-m4-Decoder

#11 von Andy ( gelöscht ) , 09.12.2010 20:35

Hallo,
habe mir vor langer Zeit auch eine 34171 gekauft. Für 1,49 € habe ich mir den Soundeinsatz 203706
(Plastikteil) von der 37022 über den Ersatzteilshop besorgt. Einen guten Eindruck des Ganzen bekommt man wenn man sich mal die Explosionszeichnung auf den M Seiten von der 37022 ansieht. Dieser Tenderboden ist noch lieferbar. Die 37022 ist die Mallet BR53 in grau mit Kondenstender und Sound (Sondermodell). Vorteil dieses Tenderbodens ist, dass man da einen 28mm Lautsprechen einbauen kann.
Übrigens hat der Dieselgeräuschewagen den gleichen Einsatz wie er in der 37022 verbaut ist. Allerdings ist dieser vom Geräuschewagen in okker, der der 37022 ist in schwarz.
VG
Andy


Andy

RE: Umbau Märklin 37171 BR 52 1911 Kon mit esu-m4-Decoder

#12 von Humungus1600 ( gelöscht ) , 08.07.2011 18:23

Zitat von Uwe Meybom
Hallo Gerhard,
vielen Dank für Deinen Bericht.
Was mich interessiert:
Haben die Lüfter nach wie vor die beiden Geschwindigkeiten?
Wo hast Du den Sound der Kondenstender her?
Sollte das alles vorhanden sein, würdest Du mir die Datei freundlicherweise zur Verfügung stellen?



Hallo ich fange gerade den Umbau einer Kondenstenderlok an und habe mir dieses Posting durchgelesen und ne Lösung für euer Problem. Stellt den Funktionsausgang auf Rule 17 diese Einstellung ist für amerikanische Dampfloks gedacht im Stillstand leuchten da normalerweise die Lampen schwächer und werden dann heller beim fahren. Das gleiche geht dann ja auch mit dem Lüfter.
mfg bernd


Humungus1600

RE: Umbau Märklin 37171 BR 52 1911 Kon mit esu-m4-Decoder

#13 von hu.ms , 08.07.2011 19:10

Man kann natürlich für den lüftermotor einen zweiten, einfachen decoder einbauen.
Mit gleichem protokoll/adresse wie der lokdecoder laufen dann beide parallel.

Der sound einer kondenstenderlok ist völlig anders als der einer normalen dampflok.
Hört euch den sound mal auf der esu-hp an: http://www.esu.eu/download/geraeuschdate...ound-v35/dampf/
Vielleicht gefällt er einigen garnicht so gut.

Hubert


Mein anlagenneubau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=132888


hu.ms  
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.163
Registriert am: 22.09.2007
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2, DCC + mfx + MM
Stromart Digital


RE: Umbau Märklin 37171 BR 52 1911 Kon mit esu-m4-Decoder

#14 von Humungus1600 ( gelöscht ) , 08.07.2011 19:23

Theoretisch geht das aber nur mit nem DCC/MM Decoder nicht mit nem M4 Decoder unter MFX Protokoll da die Zentrale die Adresse frei vergibt und nicht nachvollziehbar ist welche adresse der decoder hat unter MFX. Der obige Umbau bezieht sich jetzt aber genau auf nen M4/MFX Decoder.
Ich habe eben den Lüftermotor durchgemessen er hat einen Wiederstand von 150-200 Ohm daraus ergibt sich bei 18= Volt (Originalplatinenausgang) eine Stromstärke von 90-150 Milliampere. also kann der Decoder über einen Funktionsausgang den Motor ansteuern ohne Schaden zu nehmen mfg Bernd


Humungus1600

RE: Umbau Märklin 37171 BR 52 1911 Kon mit esu-m4-Decoder

#15 von hu.ms , 08.07.2011 20:06

Zitat von Humungus1600
Theoretisch geht das aber nur mit nem DCC/MM Decoder nicht mit nem M4 Decoder unter MFX Protokoll da die Zentrale die Adresse frei vergibt und nicht nachvollziehbar ist welche adresse der decoder hat unter MFX. Der obige Umbau bezieht sich jetzt aber genau auf nen M4/MFX Decoder.
Ich habe eben den Lüftermotor durchgemessen er hat einen Wiederstand von 150-200 Ohm daraus ergibt sich bei 18= Volt (Originalplatinenausgang) eine Stromstärke von 90-150 Milliampere. also kann der Decoder über einen Funktionsausgang den Motor ansteuern ohne Schaden zu nehmen mfg Bernd


Richtig, deshalb verwende ich bei nachrüstungen nur DCC-protokoll - man ist einfach viel flexibler. Mit mfx laufen bei mir nur die orginal-mä-maschinen.
Am funktionsausgang hat man allerdings keine drehzahlabhägigen lüfterumdrehung.

Hubert


Mein anlagenneubau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=132888


hu.ms  
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.163
Registriert am: 22.09.2007
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2, DCC + mfx + MM
Stromart Digital


RE: Umbau Märklin 37171 BR 52 1911 Kon mit esu-m4-Decoder

#16 von Humungus1600 ( gelöscht ) , 08.07.2011 20:13

Zitat von hu.ms

Zitat von Humungus1600
Theoretisch geht das aber nur mit nem DCC/MM Decoder nicht mit nem M4 Decoder unter MFX Protokoll da die Zentrale die Adresse frei vergibt und nicht nachvollziehbar ist welche adresse der decoder hat unter MFX. Der obige Umbau bezieht sich jetzt aber genau auf nen M4/MFX Decoder.
Ich habe eben den Lüftermotor durchgemessen er hat einen Wiederstand von 150-200 Ohm daraus ergibt sich bei 18= Volt (Originalplatinenausgang) eine Stromstärke von 90-150 Milliampere. also kann der Decoder über einen Funktionsausgang den Motor ansteuern ohne Schaden zu nehmen mfg Bernd


Richtig, deshalb verwende ich bei nachrüstungen nur DCC-protokoll - man ist einfach viel flexibler. Mit mfx laufen bei mir nur die orginal-mä-maschinen.
Am funktionsausgang hat man allerdings keine drehzahlabhägigen lüfterumdrehung.

Hubert




Doch und zwar wenn du Rule 17 einschaltest auf dem ausgang, bei stillstand hat der ausgang ne nidrigere spannung als während der fahrt also 2 stufig
mfg Bernd


Humungus1600

RE: Umbau Märklin 37171 BR 52 1911 Kon mit esu-m4-Decoder

#17 von hu.ms , 09.07.2011 13:01

Zitat von Humungus1600

Doch und zwar wenn du Rule 17 einschaltest auf dem ausgang, bei stillstand hat der ausgang ne nidrigere spannung als während der fahrt also 2 stufig
mfg Bernd


Interessant - Danke!

Hubert


Mein anlagenneubau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=132888


hu.ms  
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.163
Registriert am: 22.09.2007
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2, DCC + mfx + MM
Stromart Digital


RE: Umbau Märklin 37171 BR 52 1911 Kon mit esu-m4-Decoder

#18 von Humungus1600 ( gelöscht ) , 09.07.2011 13:25

Kaum zu glauben wie einfach manche Lösungen zu sein scheinen bin auch erst nach längerer Überlegung draufgekommen, obwohl ich schon US dampfloks so programmiert hatte, so meinen Big Boy stelle ich dann auch mal gleich um.
mfg Bernd


Humungus1600

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 178
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz