RE: Relais gesucht

#1 von Ferenc , 08.05.2006 18:19

Hallo Elektroniker,
suche eine Relais mit der Bezeichnung RA4L-D12W-K. Hier handelt es sich um ein 4x Um Relais mit zwei Spulen. Habe dieses bei Conrad gefunden würde mich aber über eine zweite Adresse freuen ( Preis ).
Besten Dank
Ferenc



Ferenc  
Ferenc
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.272
Registriert am: 27.09.2005
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Relais gesucht

#2 von KBS971 , 08.05.2006 18:48

Servus,
also ein sehr bekannter Hersteller ist das ja nicht: Takamisawa. Ich habe mal bei Farnell, RS Elektronik,Bürklin, Reichelt und Westfalia geschaut. Und nirgends außer bei Westfalia zu diesem Hersteller was gefunden, allerdings waren die mit 2 Umschalterkontakten.

Und da die obengenannten Versender mit die größten sind, dürfte das recht schwer werden.

Ich weiß schon warum ich Siemens und Finder Relais einsetze, die bekommt man wenigstens überall

Gruß
Olli



KBS971  
KBS971
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.564
Registriert am: 03.01.2006
Ort: württembergisches Allgäu
Gleise K/C -Gleis
Spurweite H0
Steuerung ECOS2
Stromart AC, Digital


RE: Relais gesucht

#3 von Martin Lutz , 08.05.2006 19:47

Hallo Olli,

Zitat von Schwob
Servus,
also ein sehr bekannter Hersteller ist das ja nicht: Takamisawa.



Takamisawa ist eigentlich kein Exot unter den Relaisherstellern.

Eher der angegebene Typ.

Man sollte wissen, dass Conrad, Farnell und alle anderen Kleinmengendistributoren nur die gängigsten Typen verkaufen.

Wenn man bereit ist eine grössere Menge zu kaufen, dann bekommt man das Relais bestimmt günstiger als bei Conrad. Aber bei grösseren Mengen meine ich so 100Stk und aufwärts.

Ansonsten muss man froh sein, wenn man dieser Typ überhaupt bei Conrad kaufen kann.



Martin Lutz  
Martin Lutz
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.749
Registriert am: 28.04.2005


RE: Relais gesucht

#4 von tron24 , 08.05.2006 20:26

Hallo Schwob,


Zitat von Schwob
Servus,
also ein sehr bekannter Hersteller ist das ja nicht: Takamisawa. Ich habe mal bei Farnell, ...




schau mal hier
http://www.fcai.fujitsu.com/relays/archive/farnell.asp
ist ja nee gaaanz kleine Firma.

Frage mal nach, wo die Siemens Relais herkommen.

@Ferenc, diese Art Relais mit 4 Umschalter und 2 Spulen sind teuer, egal von welcher Firma.
Hatte die nicht auch Märklin in seinem ICE eingesetzt - gelbes Gehäuse?

tron24



 
tron24
InterCity (IC)
Beiträge: 886
Registriert am: 05.05.2005
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB
Stromart Digital, Analog


RE: Relais gesucht

#5 von Walter Zöller ( gelöscht ) , 12.05.2006 10:47

Hallo Freunde,
warum denn die Exoten?
Was haltet Ihr von Viessmann # 5551
von Roco #10019
von Märklin #7244 ?
Das sind gängige Doppelspul-Relais mit jeweils 4x UM.
Gruß
Walter



Walter Zöller

RE: Relais gesucht

#6 von Martin Lutz , 12.05.2006 12:34

Hallo Walter,

Was glaubst du, ist auf der Märklin Variante verbaut. Vielleicht staunst du, dass du dann auch Fujitsu oder Nais oder Takamisawa liest.

Jedenfalls sind diese Namen in der Elektronikindustrie ganz sicher keine Exoten!

Und beim Preis wirst du ziemlich sicher auch staunen.

Ausserdem kennst du ja die Anwendung von Ferenc nicht. Ein Märklin Relais 7244 bringst du jedenfalls nicht in eine Lok oder in einen Wagen.



Martin Lutz  
Martin Lutz
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.749
Registriert am: 28.04.2005


RE: Relais gesucht

#7 von KBS971 , 12.05.2006 13:12

Zitat von Walter Zöller
Hallo Freunde,
warum denn die Exoten?
Was haltet Ihr von Viessmann # 5551
von Roco #10019
von Märklin #7244 ?
Das sind gängige Doppelspul-Relais mit jeweils 4x UM.
Gruß
Walter



Servus,
dann kann man das Geld ja gleich zum Fenster rauswerfen, die Teile sind in der Regel absolut überteuert. Außerdem lassen sich damit keine anständigen Stromkreise aufbauen, da man die Dinger ja nicht auf Platinen löten kann.
Außerdem kauft eventuell mehr als man braucht, wieso soll ich fü 4x UM zahlen wenn ich evtl. nur 2 brauche.

Wenn man Omron, Finder und ähnliche Hersteller verwendet ist man eigentlich immer gut beraten, vorallem bekommt man sie in jedem anständigen Elektronik Gschäft.

Ich verwende die 40er Serie von Finder, sowie Kammrelais von Siemens in den Ausführungen:
- monostabil 4xUM Spulenspannung 12V
- bistabil 4x UM (z.T. mit einer Spule oder mit zwei Spulen) Spulenspannung 24V

Ein recht guter Tipp ist auch gebrauchte Relais bei Ebay zukaufen, da mit der geringen Belastung im Modellbahnbereich die Kontakte eh fast nie kaputt gehe, wenn ich dran denke wieviel Ampere die in der Industrie schalten (natürlich nur so viel wie zulässig, aber 8A sind halt ein großer Unterschied zu 1A oder so).

Ich besitze auch zwei Viessmann Zeitrelais, und ich habe mir geschworen das das die letzten waren, in Zukunft kommen nur noch Schleicher Relais o.ä. her, auch wenn diese trotz Ebay vllt. ein paar Euro mehr kosten. Aber man hat dann hinterher eine saubere Installation.


Zitat
Jedenfalls sind diese Namen in der Elektronikindustrie ganz sicher keine Exoten!


Exoten sicherlich nicht, aber gerade Takamisawa gehört sicherlich nicht zu den gängisten Herstellern.
Gruß
Olli



KBS971  
KBS971
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.564
Registriert am: 03.01.2006
Ort: württembergisches Allgäu
Gleise K/C -Gleis
Spurweite H0
Steuerung ECOS2
Stromart AC, Digital


RE: Relais gesucht

#8 von Walter Zöller ( gelöscht ) , 12.05.2006 18:38

Hallo Martin, hallo Ollie.

Jetzt stutze ich aber doch 3 bis 7mal.
Erstens fragt Ferenc nach einem Doppelspulrelais mit 4x UM.
Zweitens ist nicht die Rede vom Einbau in ein Fahrzeug.
Drittens wird nach 4x UM gefragt (siehe oben) und nicht nach 2x UM.
Es wurde auch nicht gefragt nach Leiterplatten-Relais.
Und die Behauptung, mit den Viessmann-, Roco-und Märklin-Relais könne man keine Schaltung aufbauen, ist schlicht falsch. Auch wenn man die Biester nicht in Leiterplatten einlöten kann.Was glaubt Ihr wohl, wie Relaisschaltungen funktioniert haben in den 80 Jahren vor dem Erscheinen der Leiterplatten?

Herzliche Grüße
Walter



Walter Zöller

RE: Relais gesucht

#9 von Martin Lutz , 12.05.2006 22:01

Hallo Walter,

Schon eine seltsame Antwort, die du da gibst

Zitat von Walter Zöller
Hallo Martin, hallo Ollie.

Jetzt stutze ich aber doch 3 bis 7mal.
Erstens fragt Ferenc nach einem Doppelspulrelais mit 4x UM.
Zweitens ist nicht die Rede vom Einbau in ein Fahrzeug.



Aber auch nicht, dass er es nicht in ein Fahrzeug bauen will. Ferenc hat ganz konkret nach einem bestimmten Typ gefragt.

Zitat von Walter Zöller

Drittens wird nach 4x UM gefragt (siehe oben) und nicht nach 2x UM.
Es wurde auch nicht gefragt nach Leiterplatten-Relais.



Dieses ganz bestimmte Relais, nach dem Ferenc gefragt hat, ist ein Leiterplattenrelais!!

Zitat von Walter Zöller

Und die Behauptung, mit den Viessmann-, Roco-und Märklin-Relais könne man keine Schaltung aufbauen, ist schlicht falsch.



Wo hast denn du konkret diese Behauptung gelesen??

Zitat von Walter Zöller

Auch wenn man die Biester nicht in Leiterplatten einlöten kann.Was glaubt Ihr wohl, wie Relaisschaltungen funktioniert haben in den 80 Jahren vor dem Erscheinen der Leiterplatten?

Herzliche Grüße
Walter



Auch da: wo steht eine solche Behauptung?

Nur so als Hinweis: im aktuellen Fernschalter von Märklin das da erwähnt wurde, werkelt auch ein Leiterplattenrelais. Dass es Unmengen von verschiedensten Relaistypen gibt auf dem Markt und dass dieses Relais immer noch, auch ohne Leiterplatte, ein sehr wichtiges Bauteil ist in der Elektrotechnik weiss ich auch!

So, mit Sicherheit sind die Relais die von Modellbahnhersteller angeboten werden wesentlich teurer als diejenigen Relais die es im Elektrofachhandel gibt. Das war eigentlich die Kernaussage in diesem Thread und nicht, dass die Relais von den Mobahersteller nicht funktionieren.



Martin Lutz  
Martin Lutz
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.749
Registriert am: 28.04.2005


RE: Relais gesucht

#10 von Ferenc , 12.05.2006 23:52

Hallo an alle Relais
die Verwendung für das Relais ist die Einrichtung von Bremsabschnitten. Der günstigste den ich über Stummi ermitteln konnte der den neuen Bremsbaustein von Märklin anbietet liegt bei 40,19 € Meine Kosten belaufen sich auf 12 € für einen Baustein ( ohne das Schmuke Gehäuse ) da sieht die Welt schon ganz anders aus. Ist nicht für mich sondern für einen Kunden der nicht über einen PC steuern möchte.
Gruß Ferenc



Ferenc  
Ferenc
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.272
Registriert am: 27.09.2005
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Relais gesucht

#11 von KBS971 , 13.05.2006 09:07

Servus,

Zitat
Zweitens ist nicht die Rede vom Einbau in ein Fahrzeug.



Wer hat das jemals behauptet?

Zitat
Drittens wird nach 4x UM gefragt (siehe oben) und nicht nach 2x UM.



Das ist soweit zwar korrekt, in diesem Beispiel von mir ging es dann weniger um das Anliegen des Autors, sondern eher darum das man bei den fertig MoBa Relais oft mehr zahlt als man braucht.


Zitat
Es wurde auch nicht gefragt nach Leiterplatten-Relais.



Hättest du dir die Typen angeschaut die der Autor nannte wüsstest das es um Leiterplattenrelais geht.




Zitat
Und die Behauptung, mit den Viessmann-, Roco-und Märklin-Relais könne man keine Schaltung aufbauen, ist schlicht falsch.



Damit kann man sicherlich eine funktionierende elektr. Schaltung aufbauen, keine Frage. Allerdings ist der Platzbedarf bei den Relais sehr groß, was sich dann bei mehreren schnell auswirkt. Speziell bei den Viessmann Relais muss man diese 2mm Billig Bananenstecker benutzen oder diese Kunststoffstöpsel reinstecken, was eben eine potentielle Fehlerquelle ist. Ganz zu schweigen von der Übersichtlichkeit der Schaltung und zuletzt eben der Preis.


Also bitte zuerst lesen, sich mit der Materie befassen (Leiterplattenrelais) und dann schreiben.

Gruß
Olli



KBS971  
KBS971
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.564
Registriert am: 03.01.2006
Ort: württembergisches Allgäu
Gleise K/C -Gleis
Spurweite H0
Steuerung ECOS2
Stromart AC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 213
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz