RE: Trix 22604 Br 120.1 und Esu Loksound v4.0 21polig? Geht das?

#1 von RsChris ( gelöscht ) , 31.08.2011 16:46

Hallo,

Da mein 21poliger loksounddecoder nicht richtig mit meiner Trix 146.2 harmoniert überlege ich mir die 120.1 von Trix zu holen. Funktioniert der Esu Decoder in der Lok? Oder gibt es die gleichen Probleme wie bei der Traxx 146.2?


RsChris

RE: Trix 22604 Br 120.1 und Esu Loksound v4.0 21polig? Geht das?

#2 von kukuk , 31.08.2011 17:03

Hallo,

die Trix 120.1 verwendet AUX1/AUX2 für die Beleuchtung, funktioniert also. Zumindest meine beiden 120er von Trix fahren mit einem LokPilot3 und LokPilot4 einwandfrei.

Thorsten


Epoche VI (3L K-Gleis) mit Märklin CS3+ und MS2
Rollmaterial von Brawa, Fleischmann, Märklin, Piko, Roco, Trix und vielen mehr


kukuk  
kukuk
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.090
Registriert am: 17.01.2007
Homepage: Link
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3+
Stromart Digital


RE: Trix 22604 Br 120.1 und Esu Loksound v4.0 21polig? Geht das?

#3 von RsChris ( gelöscht ) , 05.09.2011 20:02

... Bittere Enttäuschung! Loksound ist in der Trix 120.1 nicht möglich, da in der Platine ein Ausschnitt für kleine Decoder ist. Gibt es eventuell kleinere sounddecoder?


RsChris

RE: Trix 22604 Br 120.1 und Esu Loksound v4.0 21polig? Geht das?

#4 von schnoesel124 ( gelöscht ) , 06.09.2011 13:49

Tach auch

Grundsätzlich ja. Esu Sounddekoder haben die gesamte Soundelektronik im Dekoder integriert. Es gibt andere (z.B. Uhlenbrock) die haben ein externes Sound Modul, das über die SUSI-Schnittstelle mit dem eigentlichen Dekoder verbunden ist. Je nach länge der Leitungen kannst Du das dann irgendwo anders unterbringen, wo noch Platz ist. Frag mich aber jetzt nicht nach den genauen Massen.


schnoesel124

RE: Trix 22604 Br 120.1 und Esu Loksound v4.0 21polig? Geht das?

#5 von urmel64 , 13.06.2012 17:32

Zitat von RsChris
... Bittere Enttäuschung! Loksound ist in der Trix 120.1 nicht möglich, da in der Platine ein Ausschnitt für kleine Decoder ist. Gibt es eventuell kleinere sounddecoder?


Exakt diese Erfahrung durfte ich heute auch machen.
Die Schnittstelle ist auf einer Platine befestigt, die unter der eigentlichen Platine angebracht ist.
Der Ausschnitt lässt definitiv keinen Loksound zu.
Die Unart, wichtige Elemente auf der Platine in direkter Nähe zum Einbauraum zu platzieren, macht es unmöglich, die Platine zB. aufzufräsen um Platz zu bekommen.
Nicht mal in den Zwischenraum zwischen beiden Platinen geht das, da sind wieder Teile im Weg.

Schön dass es Normen gibt an die sich keine Sau hält - da bekommt man eine Mordswut.


entgleisungsfreie Grüße
urmel64

für alle, denen der Nickname zum Ansprechen nicht ausreicht, nennt mich halt wie ihr wollt. Auch Klarnamen müssen nicht immer solche sein.


 
urmel64
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 327
Registriert am: 30.12.2011
Ort: Rodgau (Home of the Monotones)
Spurweite H0, N, 0, G
Stromart DC, Digital


RE: Trix 22604 Br 120.1 und Esu Loksound v4.0 21polig? Geht das?

#6 von Jörg L. , 13.06.2012 18:56

Zitat von urmel64
....Die Unart, wichtige Elemente auf der Platine in direkter Nähe zum Einbauraum zu platzieren, macht es unmöglich, die Platine zB. aufzufräsen um Platz zu bekommen.
Nicht mal in den Zwischenraum zwischen beiden Platinen geht das, da sind wieder Teile im Weg.

Schön dass es Normen gibt an die sich keine Sau hält - da bekommt man eine Mordswut.

Hallo,

und dann wundern sich doch tatsächlich Hersteller darüber das deren Umsatz immer weiter absinkt ...


Viele Grüße Jörg

- Märklin Insider - Epoche IV/V/VI, CSinus- bzw. Faulhaberantriebe
Meine Lieblinge______mä39421...Re 4/4 I im 3er-Pack"


Jörg L.  
Jörg L.
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.403
Registriert am: 30.11.2006
Ort: Kreis Wesel
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU, MS2, CS3+, iPad2
Stromart Digital


RE: Trix 22604 Br 120.1 und Esu Loksound v4.0 21polig? Geht das?

#7 von Robert Bestmann , 13.06.2012 20:39

Hallo zusammen,

mal ein Denkansatz, den ich selbst allerdings nicht ausprobiert habe: eventuell funktioniert der Umbau mit dieser Adapterplatine, wenn man daran einen Kabeldecoder anschließt:

http://www.conrad.de/ce/de/product/40421...stellen-Adapter

Ich hoffe geholfen zu haben.

Viele Grüße

Robert

@RsChris: was ist das Problem an der 146.2? Wenn es die Fahreigenschaften sind, einfach CV54=0 setzen, Lok auf ein sehr langes gerades ebenes Gleis stellen (2m oder noch länger) und dann f1 drücken, dann macht sie eine Einmeßfahrt in der zuletzt eingestellten Fahrtrichtung.


Robert Bestmann  
Robert Bestmann
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.511
Registriert am: 02.03.2009
Gleise Märklin M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Märklin/ESU CS1r
Stromart AC, Digital


RE: Trix 22604 Br 120.1 und Esu Loksound v4.0 21polig? Geht das?

#8 von DipsyTeletubby , 14.06.2012 05:46

Zitat von Robert Bestmann
@RsChris: was ist das Problem an der 146.2? Wenn es die Fahreigenschaften sind, einfach CV54=0 setzen, Lok auf ein sehr langes gerades ebenes Gleis stellen (2m oder noch länger) und dann f1 drücken, dann macht sie eine Einmeßfahrt in der zuletzt eingestellten Fahrtrichtung.


Der ESU-Decoder hat das Problem keine verstärkten Ausgänge AUX3 und AUX 4 zu haben.
Ich vermute mal, daß Chris sich daran stört, nicht alle Lichtfunktionen der Trix 146.2 mit einem Lopi nutzen zu können.
Hierzu bedarf es entweder eines Mä 60949 oder einer elektronischen Zusatzschaltung am ESU-Decoder,
durch die dessen Ausgänge AUX3 und AUX4 verstärkt werden.


CS2 60215 mit 4.2.13 (14) - GFP 3.81


 
DipsyTeletubby
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.142
Registriert am: 09.07.2007
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2
Stromart Digital


RE: Trix 22604 Br 120.1 und Esu Loksound v4.0 21polig? Geht das?

#9 von urmel64 , 14.06.2012 07:43

So ist es, die Trix Traxxe haben eine Platine mit der "alten" Norm, die ESU nach dem Streit mit märklin hat "umnormen" lassen.
Da wurde die Belegung der Schnittstelle geändert.
Aber die TRAXX fahren mit dem mSD hervorragend und der Sound passt auch perfekt.
Der mSD würde übrigens auch nicht in die 120 passen!
Bei der 120 ist die Schnittstelle (hoffentlich) okay, aber der Einbauraum nicht.
Dabei wäre es so einfach gewesen, den Schnittstellenstecker auf der Platine nach unten zu verbauen, da wäre Platz genug gewesen.
Aber un einen Dekodereinbau ohne Platinenausbau zu gewährleisten wurde eine abenteuerliche "Platine unter der Platine"-Konstruktion gewählt.

Blöd ist halt, wenn man das erst nach dem Kauf bemerkt und nen Hals schiebt.

Da ich die 120 von Trix aber gelungen finde werde ich sie wohl ohne Sound betreiben (müssen). Da mbs Lippe bei der Rücknahme bisher auch absolut vorbildlich war, wird es diesmal vermutlich ebenso sein.
Toller Service, den ich aber lieber nicht beanspruchen würde.

Passende Fremddekoder mit SUSI-Schnittstelle muss ich nicht haben, die kann ich nicht vernünftig programmieren und schon gar nicht den Soundteil so genial einstellen, wie das beim LokSound4 mit Programmer geht (auch wenn da seit über einem Jahr eine Anleitung bezüglich der Software für den 4er fehlt).
Wo bei der 120 Raum für einen Lautsprecher wäre ist auf den ersten Blick auch nicht ersichtlich.
Schon schlimm, dass selbst in großen Loks dafür evtl ein Führerstand (zugseitig) weichen muss.
Das hatte ich bei ROCO 141 und 111.


entgleisungsfreie Grüße
urmel64

für alle, denen der Nickname zum Ansprechen nicht ausreicht, nennt mich halt wie ihr wollt. Auch Klarnamen müssen nicht immer solche sein.


 
urmel64
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 327
Registriert am: 30.12.2011
Ort: Rodgau (Home of the Monotones)
Spurweite H0, N, 0, G
Stromart DC, Digital


RE: Trix 22604 Br 120.1 und Esu Loksound v4.0 21polig? Geht das?

#10 von steve , 16.06.2012 19:00

Hallo zusammen,

ich möchte mir ebenfalls gerne eine BR 120 zulegen. Ich finde die Version von Trix (22604) sehr gelungen und sie ist derzeit in der Bucht für ~80 € zu haben. Da ich Märklin-Mittelleiter fahre würde ich sie gerne mit einem Schleifer und einem LokPilot ausstatten.
Kann mir dazu jemand Tipps oder Hinweise geben? Da ich schon 3 Traxxe von Trix umgebaut habe, ist mir das Aux-Problem bestens bekannt. Da hier bisher immer von LokSound die Rede war, bin ich mir nun unsicher, welche von euren Aussagen auch für den LokPilot gilt.

- Gibt es Probleme beim Einbau eines LokPilot v4?
- Ist der Schleifer-Umbau so einfach, wie bei den Traxx-Modellen (unterklipsen)?

Ich würde mich sehr über Bilder von euch mit einem Blick in das Innenleben der Lok und der Radgestelle von unten freuen!

Viele Grüße,
steve


 
steve
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 87
Registriert am: 22.08.2010
Ort: steve
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Trix 22604 Br 120.1 und Esu Loksound v4.0 21polig? Geht das?

#11 von Robert Bestmann , 16.06.2012 19:10

Hallo Steve,

wenn es der LokPilot sein soll. geht der Umbau der Trix 120.1 sehr einfach vonstatten, da die Lok für die Beleuchtung nicht Aux3 und 4 nutzt. Die Drehgestelle haben zwar keine Aufnahmevorrichtung für einen Schleifer, bieten aber genügend glatte Flächen, um einen anzukleben, der dann auch noch genügend Höhenspiel hat. Ich habe so erfolgreich eine 22603 umgebaut. Mein Favorit ist hier der 2225 Brawa Silencio.

Viele Grüße

Robert


Robert Bestmann  
Robert Bestmann
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.511
Registriert am: 02.03.2009
Gleise Märklin M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Märklin/ESU CS1r
Stromart AC, Digital


RE: Trix 22604 Br 120.1 und Esu Loksound v4.0 21polig? Geht das?

#12 von steve , 18.06.2012 00:29

Huhu,

danke für deine Rückmeldung. Meine BR 120 ist nun im Anmarsch. Ich werde euch in einigen Wochen hoffentlich mit einem positiven Umbaubericht versorgen. Mal schauen welchen Schleifer ich unter die Lok gebastelt bekomme (Kleben ist nicht so mein Ding). Gibt's da vielleicht noch andere Tipps?

Viele Grüße,
Steve


 
steve
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 87
Registriert am: 22.08.2010
Ort: steve
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Trix 22604 Br 120.1 und Esu Loksound v4.0 21polig? Geht das?

#13 von Oambegga Bockerl , 20.06.2012 12:43

Zitat von urmel64
Schon schlimm, dass selbst in großen Loks dafür evtl ein Führerstand (zugseitig) weichen muss.
Das hatte ich bei ROCO 141 und 111.



Wieso? In der 110 von Roco ist massig Platz in der E-Bremse für einen Visaton K2040 und bei der AC-Version der 141 passt ein Uhlenbrock 15x25 perfekt am Drehgestell 1!?


Grüsse Thomas,

Roco Z21, cT/Tran ZF5/HR3,WLAN-Multimäuse, RocRail, HSI-88, Peco Streamline Code 75 Umbau auf 3-Leiter, nur DCC-Decoder von cT/Tran, Lenz, Tams, LDT und Zimo, Anlage Bad Reichenhall im Bau.


 
Oambegga Bockerl
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.042
Registriert am: 26.10.2007
Ort: Passau
Gleise Peco Code 75 AC Umb.
Spurweite H0
Steuerung Roco Z21 und cT/Tran ZF5
Stromart Digital


RE: Trix 22604 Br 120.1 und Esu Loksound v4.0 21polig? Geht das?

#14 von Waldberg ( gelöscht ) , 18.08.2012 20:39

.


Waldberg

RE: Trix 22604 Br 120.1 und Esu Loksound v4.0 21polig? Geht das?

#15 von Waldberg ( gelöscht ) , 01.09.2012 17:23

.


Waldberg

RE: Trix 22604 Br 120.1 und Esu Loksound v4.0 21polig? Geht das?

#16 von Waldberg ( gelöscht ) , 06.09.2012 11:21

.


Waldberg

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 141
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz