Willkommen 

RE: Roco Decoder 10738 lässt sich nicht mit MS1 einprogrammieren

#1 von X-Man ( gelöscht ) , 01.09.2011 17:57

Hallo Mobafreunde,

der schon ältere Roco Decoder 10738 welcher noch mittels Tastenschalter in den Programmiermodus gestellt werden muss lässt sich nicht mit der MS1 neu bespielen. Zwar blinken die Lampen im Program. Modus, aber nach Eingabe der neuen Adresse erlischt das Licht eigenständig und nichts hat sich verändert, obwohl ja erst mittels erneuten Tastendruck der Programmiermodus beendet werden soll.
Hat da jemand einen Tipp :


X-Man

RE: Roco Decoder 10738 lässt sich nicht mit MS1 einprogrammieren

#2 von Manipol ( gelöscht ) , 01.09.2011 18:47

Hallo
Du kannst mit der MS1 nur Loks programmieren, die als programmierbar definiert sind. Die beste Anweisung für das Programmieren mit der MS1 findet sich im Betriebsbuch des LoPi:

• Legen Sie eine neue Lok aus der Datenbank an. Die genaue Vorgehensweise lesen Sie im Handbuch zur Mobile Station®
• Lok 36330 auswählen. Auf dem Display ist die Lokomotive Ee 3/3 aktiv zu sehen.
• Durch drücken der „MENÜ / ESC“ Taste, kann man nun unter der Rubrik „LOK ÄNDERN“ die einzelnen Funktionen wie Name, Adresse, usw. ändern. Als letzte Funktion findet man dort die Möglichkeit der Register Programmierung (REG ). Wählen Sie diesen Menüpunkt zum Schreiben von CVs.
• Wählen Sie zunächst die CV (von der Mobile Station® „REG“ bezeichnet) und dann den ge-wünschten Wert und bestätigen Sie dies jeweils durch Druck auf den Umschaltknopf.
• Die Mobile Station® wird den neuen Wert in den Decoder einprogrammieren. Bitte entfernen Sie vor der Programmierung unbedingt alle Loks vom Gleis, die nicht programmiert werden sollen!
Hoffe, daß dieser Hinweis Dir hilft


Manipol

RE: Roco Decoder 10738 lässt sich nicht mit MS1 einprogrammieren

#3 von X-Man ( gelöscht ) , 01.09.2011 19:58

Hallo Manfred,

danke aber das war mir schon bekannt, aber das ist eine der ersten Decoder 10738 von Roco von 2000, hier ist auch nur die Central Unit beschrieben, und der Hinweiss in Analog mit Gleichstrom nicht programmierbar. Aber die Lok/ Decoder nimmt nichts von der MS1 an... bleibt bei seinen eigenen Daten. Anfänge von Roco digital in Ac.
Mir war bisher auch kein Decoder von Roco bekannt wo mittels eines kleinen Schalter auf dem Decoder der Programmier Modus erst aktiviert werden muss. ops:


X-Man

RE: Roco Decoder 10738 lässt sich nicht mit MS1 einprogrammieren

#4 von X-Man ( gelöscht ) , 02.09.2011 13:19

Hallo,

hats sonst keiner einen weiteren Tipp wie man den ollen Decoder irgendwie übereden kann neue Daten von der Märklin Mobilen Station anzunehmen :


X-Man

RE: Roco Decoder 10738 lässt sich nicht mit MS1 einprogrammieren

#5 von HafenbahnFrankfurt , 02.09.2011 14:12

Hallo,

ich hatte auch so ein Ding. Vergiss es den umzuprogrammieren. Ich habe den Lichter immerhin zum Blinken gebracht, aber leider auch den Decoder zum Rauchen.

Von daher entweder Tonne oder ihn so lassen wie er ist. Ich kenne keinen Weg.


Viele Grüße
Yannick


HafenbahnFrankfurt  
HafenbahnFrankfurt
InterCity (IC)
Beiträge: 948
Registriert am: 05.03.2009


RE: Roco Decoder 10738 lässt sich nicht mit MS1 einprogrammieren

#6 von H0! , 02.09.2011 14:51

Zitat von HafenbahnFrankfurt
Vergiss es den umzuprogrammieren.


Mit Intellibox und CU 6021 kann man die Adresse ändern.

Mit der MS1 geht es vermutlich nur mit Handarbeit:
Eine Lok mit Adresse 1 einrichten, eine Lok mit der neuen Wunschadresse einrichten. Lok mit Adresse 1 aufrufen, dann Taster drücken (Lok sollte blinken), dann Fahrtrichtung umschalten (Licht muss aus sein). Nun die Lok mit der Wunschadresse auswählen, deren Licht einschalten und die Fahrtrichtung umschalten.
Strom aus, kurz warten, Strom wieder ein - die Lok sollte nun mit der neuen Wunschadresse fahren.


Viele Grüße
Thomas


 
H0!
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.878
Registriert am: 12.05.2005
Homepage: Link
Ort: Rheinland
Gleise |:| (Zweileiter)
Spurweite H0, Z
Steuerung CS1R [DCC+MM]
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Roco Decoder 10738 lässt sich nicht mit MS1 einprogrammieren

#7 von X-Man ( gelöscht ) , 02.09.2011 15:38

Danke dir Thomas,

werde es nach dieser Methode am Wochenende nochmals testen.. Ansonsten geht der Decoder von der Werkseinstellung schon recht gut..wenn nicht... beilbt er so bis er seinen Geist auf gibt und das sollte bei Produktionsbeginn 2000 nicht mehr all zu lang dauern.

Nein der Decoder ist bockig und lässt sich nicht überlisten, seine Daten bleiben erhalten. Nun gut, schlecht fahren tut die Lok nicht wirklich damit. Also muss eine Andere Lok die Adresse Nr.3 hergeben.


X-Man

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 33
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz