RE: Was sollte das Insider-Modell 2007 in H0 kosten?

#1 von Thorsten Tomczak , 29.10.2006 10:15

Hallo zusammen,

da wir kurz davor stehen mehr über das neue Insider-Modell 2007 in H0 zu erfahren interessiert es mich was Ihr maximal dafür ausgeben wollt.

Die Diskussion, was es für ein Modell geben wird gibt es ja schon in einem anderen Tread.
Ganz unabhängig davon ist es vielleicht interessant, was wir gewillt sind für ein Modell auszugeben.

Schönen Tag wünscht



 
Thorsten Tomczak
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 495
Registriert am: 27.04.2005
Ort: Bottrop
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 Plus
Stromart AC, Digital


RE: Was sollte das Insider-Modell 2007 in H0 kosten?

#2 von Cougarman ( gelöscht ) , 29.10.2006 10:34

Mehr als 250,- Euro würde ich für kein Märklin Modell ausgeben.
Absolute Obergrenze !
Bei Roco liegt die Grenze, zur Zeit, bei 500,- Euro.



Cougarman

RE: Was sollte das Insider-Modell 2007 in H0 kosten?

#3 von Bernd Michaelsen ( gelöscht ) , 29.10.2006 10:48

Zitat von Thorsten Tomczak
Die Diskussion, was es für ein Modell geben wird gibt es ja schon in einem anderen Tread.
Ganz unabhängig davon ist es vielleicht interessant, was wir gewillt sind für ein Modell auszugeben.



Moin Thorsten !

Die Frage ist nicht so einfach zu beantworten. Es kommt in erster Linie darauf an, welche technischen Optionen das Modell bietet.

Ich würde für mich die Grenze bei 250 Euro legen wollen. Da es sich bei dem Modell immerhin noch immer um ein "Spielzeug" handelt, hilft vielleicht auch die Umrechnung in altgewohnte DM: 500 DM für ein Spielzeug galt bei Märklin vor noch nicht sehr langer Zeit als der höchste zumutbare Preis !

Da wir in letzter Zeit immer häufiger für den hohen Preis der exclusiven Insidermodelle "suboptimale" Technik angeboten bekamen, ist diese Grenze schon fast zu hoch angesetzt.



Bernd Michaelsen

RE: Was sollte das Insider-Modell 2007 in H0 kosten?

#4 von Muenchner Kindl , 29.10.2006 11:19

Hallo,

Die Frage laesst sich so nicht beantworten, es kommt darauf an, was es denn sein wird.

Fuer eine Hobby-185 mit Insiderwerbeplakat zahle ich 100, fuer eine schoene Elok ect. mit ein paar Schmankerln zahle ich 250 und fuer einen Triebzug stelle ich mir etwas um die 350 vor.

Es gibt auch eine Menge Moeglichkeiten, fuer die ich keinen Cent zahlen wuerde



Muenchner Kindl  
Muenchner Kindl
Gleiswarze
Beiträge: 10.164
Registriert am: 26.04.2005


RE: Was sollte das Insider-Modell 2007 in H0 kosten?

#5 von Elias , 29.10.2006 13:00

Mehr wie 350 € würde bei mir nicht gehen, aber eher doch ~300...



 
Elias
InterCity (IC)
Beiträge: 563
Registriert am: 19.07.2006
Gleise C-Gleis, Tillig TT mit Bettung, Rokuhan
Spurweite H0, H0m, Z
Steuerung Z21
Stromart Digital


RE: Was sollte das Insider-Modell 2007 in H0 kosten?

#6 von X2000 , 29.10.2006 13:03

Genau, es kommt immer auf das Modell an. Der VT 08 war ein solches Modell, das dann eben auch für einen relativ hohen Preis von den Insidern wie wild gekauft wurde, Auch der VT 98, obwohl kein Insidermodell, wurde wohl extrem gut geordert. Wartezeiten zeigen das.

Nehmen wir mal rein spekulativ an Märklin würde einen TEE Rae der SBB bringen, hielte ich als Modell für erfolgversprechend, dann käme man in den oberen Bereich der Preisvorstellungen.

Ein Insidermodell sollte eine Formneuheit sein und muß natürlich auch ein breites Käufertum ansprechen. Zumindest sollte es den Kernmarkt bedienen. Ferner muß es den 2 Leiter Modellbahner, Trix Club, ansprechen.

Und für die Zukunft sollten sich Varianten daraus ableiten lassen, damit es sich auch rechnet.



X2000  
X2000
Gleiswarze
Beiträge: 10.836
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C
Spurweite H0, H0m, Z, 1
Steuerung Tams WDP CS2 IB 6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Was sollte das Insider-Modell 2007 in H0 kosten?

#7 von Dirk Ackermann , 29.10.2006 13:03

Hallo Thorsten,

da mein Budget für 2007 schon verplant ist, werde ich nächstes Jahr beim Insider Modell auch wieder eine Nullrunde einlegen.

Der VT 08.5 ist zwar schon aber leider in der Preisklasse über meinem Limit das ich mir gesetzt habe.
Für 2007 liegt das Limit bei 180€ für das teuerste Modell.
Ansonsten plane ich für nächstes Jahr nur eine H0e Modulanlage.



 
Dirk Ackermann
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.825
Registriert am: 06.05.2005
Ort: Krumstedt
Gleise Roco Line, Tillig Elite (Code 75), Peco H0m Code 75
Spurweite H0, H0m
Steuerung ECoS2, z21, DCC, DCC Railcom+
Stromart DC, Digital


RE: Was sollte das Insider-Modell 2007 in H0 kosten?

#8 von Gian ( gelöscht ) , 29.10.2006 14:19

Hallo Thorsten,

Nach meinen Erahrungen mit TRIX-Insidermodellen (u.a. 05er Stromliniendampflok) würde ich nie mehr ein Insider-Modell kaufen.

Für ein H0m Metal-Collection Modell von Bemo bin ich aber weiterhin bereit, auch CHF 1000.-- zu bezahlen, wie es bei der Bernina-Dampfschneeschleuder der Fall war. Die Bemo-Metal-Collection Modelle sind wirkliche "Insidermodelle" die sich von den übrigen Serienmodellen abheben, was man von den Trix/Märklin-Insidermodellen leider wirklich nicht sagen kann. Das war mit ein Grund, dass ich nicht mehr Trix-Clubmitglied bin, weil mir da der Mehrnutzen durch die Mitgliedschaft fehlt, was auch bei anderen ähnlichen "Clubs" (Roco, Märklin) nicht anders ist.

Darum sehe ich auch keinen Nutzen, den man aus dieser Umfrage ziehen könnte - auch für Märklin/Trix nicht, falls sie mitlesen.

mit freundlichen Grüssen

Gian

Bemo Berninabahn Dampfschneeschleuder im Einsatz an einem HELIS (Insidertreffen Schweiz)

[url][/url]



Gian

RE: Was sollte das Insider-Modell 2007 in H0 kosten?

#9 von Matthias Hagemann , 29.10.2006 22:11

Hallo,
ich denke das nächste Insidermodell wird wieder um die 500 Euro kosten (leider).
Weil Märklin die Zahl seiner wirklich "guten" und zahlungskräftigen Kunden kennt.
Die Leute mit den dicken Geldbörsen äußern sich hier im Forum gar nicht, sie lesen allenfalls, wenn überhaupt, mit.



 
Matthias Hagemann
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 274
Registriert am: 28.04.2005


RE: Was sollte das Insider-Modell 2007 in H0 kosten?

#10 von Peter Fredrich ( gelöscht ) , 31.10.2006 23:58

Hallo,

Kommt drauf an was für ein Modell das sein soll und wie groß es ist:

Dieselloks 10€ pro Zentimeter
E-Loks 12€ pro Zentimeter
Dampflok 14€ pro Zentimeter
Triebwagenzug 6€ pro Zentimeter

Vorrausgesetzt: Metallausführung, mfx, Sound

Schräge auflistung oder? aber so ähnlich würde ich wohl entscheiden, für ein entsprechend großes Modell bin ich bereit etwas mehr auszugeben, allerdings nicht für Modelle ausländischer Bahngesellschaften, dann wird woanders investiert.



Peter Fredrich

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz