RE: Frage zu Lackproblem Roco Taurus 69821 "CargoServ"

#1 von Aggertalbahn , 24.06.2012 16:44

Hallo liebe Forenmitglieder,

wende mich heute das erste mal mit einer Frage an Euch!

Ich habe heute bei genauerer Betrachtung meines Roco-Taurus 69821 der CargServ bemerkt, daß im Bereich des blauen Logos mehrere feine weisse Linien zu sehen sind.
Unter der Lupe erkennt man, daß dies feine Risse im blauen Lack sind. Es sind beide Seiten der Lok betroffen.
Könnten die Besitzer dieses Modells biite prüfen, ob Sie ähnliche Lackmängel an Ihren Loks haben?
Zur Verdeutlichung habe ich ein Bild von der betroffenen Stelle gemacht.
Bedanke mich schon jetzt für Eure Hilfe!

viele Grüße

Stephan


 
Aggertalbahn
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 35
Registriert am: 21.11.2011
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Frage zu Lackproblem Roco Taurus 69821 "CargoServ"

#2 von Udo Karl , 24.06.2012 18:50

Hallo,

ich würde ihn zurückgeben. Entweder gibt es keine Qualitätskontrolle mehr oder der Lack ist später beim vollständigen Aushärten gerissen.
Normalerweise sind Märklin-Lackierungen einwandfrei!


Gruß Udo Karl
- Teppichbahner, analog und digital (MS2), C-Gleis, 49 Loks (überwiegend Märklin), 134 Wagen (überwiegend Blech, Märklin Serien 4000, 4100, 4600, 4700) -


 
Udo Karl
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.106
Registriert am: 01.05.2005
Ort: Allgäu
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung MS2, SW2.6
Stromart Digital


RE: Frage zu Lackproblem Roco Taurus 69821 "CargoServ"

#3 von kaeselok , 24.06.2012 19:19

Zitat von Udo Karl
Normalerweise sind Märklin-Lackierungen einwandfrei!



Es geht hier um eine Roco-Lok!

Aber auch hier gilt: Normalerweise ohne Fehler! Ich würde die Lok zurückgeben, das ist ein offensichtlicher Mangel!!!


Viele Grüße,

Kalle


 
kaeselok
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.760
Registriert am: 30.04.2007
Spurweite 1
Stromart Digital


RE: Frage zu Lackproblem Roco Taurus 69821 "CargoServ"

#4 von zeichner ( gelöscht ) , 24.06.2012 19:24

Würde auch sagen, das könnte weitergehen und zu richtigen Abplatzern führen.
Lass Dir das Modell umtauschen...


Gruß, Aurel


zeichner

RE: Frage zu Lackproblem Roco Taurus 69821 "CargoServ"

#5 von Florian1610 , 24.06.2012 19:32

Hallo,

ich hatte das gleiche Problem bei den TRAXX 2-Modellen von Trix festgestellt. Hier gibt es vor allem von der Re 482 SBB-Cargo (Art.22631) Exemplare, bei denen der weiße Cargo-Schriftzug ähnliche Risse aufweist.

Auch ich würde die Lok umtauschen, denn das ist ein eindeutiger Produktionsmangel.


Freundliche Grüße

Florian


Florian1610  
Florian1610
InterRegio (IR)
Beiträge: 202
Registriert am: 23.08.2011


RE: Frage zu Lackproblem Roco Taurus 69821 "CargoServ"

#6 von heineken ( gelöscht ) , 24.06.2012 21:11

Ja, kann ich bestätigen.
Ist bei der ES64U2 ein praktisch schon seit Auslieferung bestehendes Problem.
Die Sache mit dem Reklamieren /Zurückgeben, wozu hier im Thread geraten wird, könnte sich bei einem Produkt, welches vor über zwei Jahren auf den Markt gelangt ist, problematisch erweisen.
(Es wird zwar sicher noch jemand entgegnen: Produkthaftung etc. und trallala. Aber da kann ich dann nur viel Spaß wünschen beim Versuch, diesen »Anspruch« durchzusetzen.)

Inwiefern evtl. auch die CargoServ auf Basis der ES64U4 davon betroffen ist, [s]entzieht sich momentan meiner Kenntnis. (Liegt zwar im Keller – solangs Fußball läuft, geht's da aber nicht hin. )[/s]
… kann jetzt, nachdem klar ist, daß es zu einer Neuauflage des Spiels von vor sechs Jahren kommt am Donnerstag, beantwortet werden: Die 1216 /ES64U2 in CargoServ-Livree ist zumindest bei mir nicht betroffen von gerissenen Farbflächen im Druckmotiv.
Und die von Anfang an mehr oder weniger sichtbaren Risse im Druck meiner ES64U2 sind in den letzten Jahren auch nicht größer geworden. Das läßt dann ja erwarten, daß das auch so bleibt.
Was bei beiden auffällt, ist der unter dem »Swoosh« liegende Druck der weißen Diagonallinie. Die trägt da richtig auf und sieht im Streiflicht besch… aus.


heineken

RE: Frage zu Lackproblem Roco Taurus 69821 "CargoServ"

#7 von kaeselok , 25.06.2012 08:57

Hallo Stephan,

bezugnehmend auf den Beitrag von heinecken stellt sich mir die Frage, wie alt die Lok denn ist? War der Mangel schon von Anfang an oder hat der sich erst "mit der Zeit" gebildet?

Es geht hier erstmal nicht darum irgendwelche "Ansprüche" festzustellen sondern erstmal Fakten zu diesem Lackfehler zu sammeln. Wenn der Fehler "mit der Zeit" entstanden ist, dann würde ich zumindest mal höflich aber bestimmt beim Hersteller nachfragen, ob das auf Kulanz ausgebessert wird, wenn der Kauf der Lok schon einige Jahre zurückliegt?

Wenn nicht auf Kulanz, dann wieviel kostet die Reparatur?

Viele Grüße,

Kalle


 
kaeselok
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.760
Registriert am: 30.04.2007
Spurweite 1
Stromart Digital


RE: Frage zu Lackproblem Roco Taurus 69821 "CargoServ"

#8 von Aggertalbahn , 26.06.2012 00:59

Hallo,

vielen Dank für die Rückmeldungen Eurerseits!
Die Lok habe ich vor einem Jahr als Auslaufmodell gekauft.
Da es sich hier wohl um ein Serienproblem handelt, bin ich soweit beruhigt.
Werde die Firma Roco kontaktieren, ob es dort bekannt ist.
Wenn ich eine Antwort erhalte, werde ich mich nochmal melden!

viele Grüße

Stephan


 
Aggertalbahn
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 35
Registriert am: 21.11.2011
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Frage zu Lackproblem Roco Taurus 69821 "CargoServ"

#9 von Dirk Ackermann , 26.06.2012 12:13

Moin Stephan,

das Problem ist bei Roco bekannt, es betraf fast alle ausgelieferten CargoServ Tauri.
War auch letztes oder vorletztes Jahr Diskussionsthema im DSO.


Grüße aus Dithmarschen
Dirk

Mitglied bei den Eisenbahn Freunden Vaale


 
Dirk Ackermann
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.819
Registriert am: 06.05.2005
Ort: Krumstedt
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Steuerung ECoS2, DCC, DCC Railcom+M4
Stromart DC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz