Willkommen 

RE: Test - Vergleich Roco-Taurus 79501 (Manner) und 78453 (CAT)

#1 von VanHouten , 09.09.2013 12:16

Hallo,

ich habe mal wieder mein Modellbahnbudget strapaziert und mir zwei neue Loks geleistet:

Zum einen den Roco Taurus (ArtNr. 78453) in der CAT-Variante und zum anderen die (viel diskutierte) Manner-Lok (ArtNr. 79501). Gleich eins vorweg: Von der Manner-Lok bin ich ziemlich enttäuscht und werde sie wohl wieder zurückgeben, da ich finde, man bekommt „zu wenig Lok“ für den Preis.

Jetzt zu den Lok-Details:
CAT Taurus:
Die Lok gibt es in drei Ausführungen Roco 72452 (GS), 72453 (GS mit Sound) und 78453 (WS mit Sound).

Das rund 200,-- € teure Modell hat die Modellnummer 1116 141-3 und wird in einer Verpackung mit Schaumstoffeinsatz geliefert. Es liegen auch einige Zurüstteile, unter anderem die Scheibenwischer und die Frontgriffstange bei, des Weiteren Bremsschläuche und 1 Roco-Kurzkupplung, die gegen die bereits angesteckten Bügelkupplungen getauscht werden kann. Auch gibt es die Möglichkeit, eine die vorhandene offene Frontschürze gegen eine geschlossene zu tauschen. Zudem befinden sich im unteren Teil des Kartons eine Anleitung zum Modell und zum Digitaldecoder sowie eine Ersatzteilliste und ein CV-Blatt bei.

Das Gehäuse besteht aus Plastik und ist nur aufgesetzt und mit Rastnasen befestigt. Die Farben sind sehr hell („leuchtend“ wieder gegeben und die Bedruckung ist sehr gut. Die Beleuchtung besteht aus warmweißen (bzw. roten) LEDs, die mit der Fahrtrichtung wechseln. Beim Zuschalten des Fernlichts erlöschen die beiden Fahrlichter. Schön ist auch, dass bei angehängtem Zug, das Licht auf dieser Seite abgeschaltet werden kann. Die Lok setzt sich weich in Bewegung, der Sound ist deutlich vernehmbar. Leider „scheppert“ der Lautsprecher bei zu lauten Sounds (Pfeife) etwas.

Kupplungen nach NEM 362 mit KK-Kinematik vorhanden. 5-poliger Motor mit Schwungmasse und Antrieb auf drei Achsen, wobei eine Achse mit 2 Haftreifen bestückt wurde. Zudem ist eine PluX 22-Schnittstelle vorhanden. Die Länge des Modells beträgt 22,1 cm.

Folgende Funktionen sind vorhanden:
F0: Licht
F1: Betriebsgeräusche (Fahrsound)
F2: Horn gemischt
F3: Horn tief
F4: Horn hoch
F5: Fernlicht
F6: Rangiergang + halbe Geschwindigkeit
F7: Kupplung
F8: Wagenseitige Lichtabschaltung Führerstand 1
F9: Wagenseitige Lichtabschaltung Führerstand 2
F10: Bahnhofsansage
F11: Zielbahnhofsansage
F12: Schaffnerpfiff
F13: Kompressor
F14: Mute (Sound ausschalten)

Alles in allem ist die Lok ein Blickfang (nicht zuletzt auf Grund der Farbgebung). Auch wenn ich leider keine CAT-Wagen dazu habe (Kleinbahn bietet nur die „falsche“ Farbe an und Jägerndorfer sind zu lang), macht sich die Lok auch sehr gut vor einem Güter- oder Personenzug.

Anbei noch einige Bilder der Lok:























Manner Taurus:
Die Lok gibt es in drei Ausführungen Roco 73500 (GS), 73501 (GS mit Sound) und 79501 (WS mit Sound).

Das rund 300,-- € teure Modell mit der Modellnummer 541-001 wird in einer Verpackung mit Schaumstoffeinsatz geliefert. Die Verpackung hat einen durchsichtigen Deckel; leider wird die Sicht auf die Lok durch einen Schaumstoffeinsatz verdeckt. Die Lok ist bereits fast vollständig zugerüstet, es liegen daher nur einige Bremsschläuche bei. Auf beiden Seiten sind Bügelkupplungen angesteckt. Zudem befinden sich im unteren Teil des Kartons eine Anleitung zum Modell und zum Digitaldecoder sowie eine Ersatzteilliste und ein CV-Blatt bei.

Das Gehäuse besteht aus Plastik und ist nur aufgesetzt und mit Rastnasen befestigt. Über die Farbe wurde ja schon einiges diskutiert und tendiert meiner Meinung wirklich sehr ins „schweinchenrosa“. Da ich aber weder das Konkurrenzmodell von RailAd noch das Original kenne, kann ich mir über die vorbildgerechte Farbwiedergabe kein Urteil machen. (Die Manner-Schnitten-Verpackung ist jedoch in echt heller… ). Die Bedruckung ist jedenfalls sehr gut und scharf. Die Beleuchtung besteht aus warmweißen (bzw. roten) LEDs, die mit der Fahrtrichtung wechseln. Beim Zuschalten des Fernlichts erlöschen die beiden Fahrlichter leider nicht, was meiner Ansicht nach so nicht richtig ist. Zudem kann das Schlusslicht der Lok leider auch nicht abgeschaltet werden. Die Lok setzt sich weich in Bewegung, der Sound ist deutlich vernehmbar. Leider „scheppert“ der Lautsprecher bei zu lauten Sounds (Pfeife) etwas. Nett ist auch das Feature des „Kurvenquietschens“, das mit der F15-Taste (dauerhaft) aktiviert werden kann.

Kupplungen nach NEM 362 mit KK-Kinematik vorhanden. Motor mit Schwungmasse und Antrieb auf drei Achsen, wobei (im Gegensatz zur Händlerbeschreibung) zwei Achsen mit je 2 Haftreifen bestückt wurden. Die Länge des Modells beträgt 22,5 cm. Anscheinend wurde ein mfx-Decoder verbaut. Die Lok meldete sich jedoch nicht selbstständig bei meiner CS2 an.

Folgende Funktionen sind vorhanden:
F0: Licht
F1: Betriebsgeräusche (Fahrsound)
F2: Horn gemischt
F3: Horn tief
F4: Horn hoch
F5: Fernlicht
F6: Rangiergang + halbe Geschwindigkeit
F7: Kupplung
F12: Schaffnerpfiff
F13: Kompressor
F14: Mute (Sound ausschalten)
F15: Kurvenquietschen

Allein von der Farbe her, ist die Lok ein Blickfang. Leider finde ich, dass man für den Preis, der für die Lok aufgerufen wird, zu wenig „Gegenwert“ erhält. Schön wäre es aus meiner Sicht gewesen, das Rücklicht abzuschalten. Auch ist das Fahrverhalten auf meinen M-Gleisen im Gegensatz zur CAT-Lok nicht einwandfrei. Die Lok schaukelt teilweise hin und her und hat an einigen Weichenzungen Probleme. Daher werde ich die Lok voraussichtlich leider wieder zurück schicken müssen (daher habe ich die Lok auch nicht geöffnet und fotografiert).

Aber auch hier ein paar Bilder der Lok:














Sorry, die Fotos sind nicht die Besten... ops:
Viele Grüße
Christian


Viele Grüße
Christian


 
VanHouten
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 435
Registriert am: 15.05.2009
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2+CS3, WinDigipet
Stromart Digital


RE: Test - Vergleich Roco-Taurus 79501 (Manner) und 78453 (CAT)

#2 von Transalpin , 09.09.2013 14:13

Hallo Christian!

Danke für den Bericht. Mich interessiert die CAT-Taurus auch sehr, vor allem deshalb, da eine Taurus CAT-Beklebung vor normalen Zügen in Österreich unterwegs ist.
Eine Sache wundert mich: warum ist die Manner-Lok etwas länger als die CAT? Die sollten doch gleich lang sein, oder?
LG,
Transalpin


Meine Teppichbahn(en)

Anlagenplanung Modulbahnhof Epoche V-VI


Transalpin  
Transalpin
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.240
Registriert am: 20.10.2011
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Central Station 2
Stromart AC, Digital


RE: Test - Vergleich Roco-Taurus 79501 (Manner) und 78453 (CAT)

#3 von DeMorpheus , 09.09.2013 15:55

Hallo Transalpin,

da könntest du auch gleich fragen warum die Manner Lok die Türen woanders und mehr Stromabnehmer hat
Die Lösung ist ganz einfach: Die CAT-Lok ist eine Siemens ES64U2, und die Manner-Lok eine Siemens ES64U4, die - neben anderen Unterschieden - 300 mm länger ist.

Hallo Christian,

ein sehr schöner sachlicher Testbericht mit aussagekräftigen Fotos!

Viele Grüße,
Moritz


Viele Grüße,
Moritz

'Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak!'


 
DeMorpheus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.584
Registriert am: 22.12.2010
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Test - Vergleich Roco-Taurus 79501 (Manner) und 78453 (CAT)

#4 von Transalpin , 09.09.2013 16:32

Zitat von DeMorpheus
Hallo Transalpin,

da könntest du auch gleich fragen warum die Manner Lok die Türen woanders und mehr Stromabnehmer hat
Die Lösung ist ganz einfach: Die CAT-Lok ist eine Siemens ES64U2, und die Manner-Lok eine Siemens ES64U4, die - neben anderen Unterschieden - 300 mm länger ist.

Hallo Christian,

ein sehr schöner sachlicher Testbericht mit aussagekräftigen Fotos!

Viele Grüße,
Moritz



Uuuups, das hätte mir auffallen müssen. Das ist eine 1116, die Manner eine 1216.
Damit ist alles klar. Genau schauen sollte man halt
LG,
Transalpin


Meine Teppichbahn(en)

Anlagenplanung Modulbahnhof Epoche V-VI


Transalpin  
Transalpin
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.240
Registriert am: 20.10.2011
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Central Station 2
Stromart AC, Digital


RE: Test - Vergleich Roco-Taurus 79501 (Manner) und 78453 (CAT)

#5 von ruedi71 , 09.09.2013 17:34

Hallo Christian,
was hat denn die CAT-Lok unter
F10: Bahnhofsansage
F11: Zielbahnhofsansage
versteckt?
Die Railjet-Lok hat ja Bahnhofsdurchsagen, die überhaupt nicht zum Railjet passen. Bei der neutralen 1016 würden diese besser passen, da fehlt sie aber.


ruedi71  
ruedi71
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 269
Registriert am: 26.11.2007


RE: Test - Vergleich Roco-Taurus 79501 (Manner) und 78453 (CAT)

#6 von VanHouten , 09.09.2013 19:15

Hallo zusammen,

ergänzend möchte ich noch erwähnen, dass die Manner-Lok beim Anfahren nicht mehr "singt", sondern ähnlich einer 101 klingt... Die CAT-Taurus orgelt beim Losfahren die Tonleiter.

@ruedi71:
Mit F10 kann man die Abfahrtsansage einschalten (den genauen Wortlaut weiß ich grad nicht). F11 lautet sinngemäß: "Willkommen in Salzburg (!) Hbf. Sie haben Anschluss an Regionalbahn nach München, ...". Also auch nicht so ganz passend...

Grüßle
Christian


Viele Grüße
Christian


 
VanHouten
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 435
Registriert am: 15.05.2009
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2+CS3, WinDigipet
Stromart Digital


RE: Test - Vergleich Roco-Taurus 79501 (Manner) und 78453 (CAT)

#7 von Transalpin , 09.09.2013 19:18

Zitat von VanHouten
Hallo zusammen,

ergänzend möchte ich noch erwähnen, dass die Manner-Lok beim Anfahren nicht mehr "singt", sondern ähnlich einer 101 klingt... Die CAT-Taurus orgelt beim Losfahren die Tonleiter.



Was dem Original entspricht.
LG,
Transalpin


Meine Teppichbahn(en)

Anlagenplanung Modulbahnhof Epoche V-VI


Transalpin  
Transalpin
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.240
Registriert am: 20.10.2011
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Central Station 2
Stromart AC, Digital


RE: Test - Vergleich Roco-Taurus 79501 (Manner) und 78453 (CAT)

#8 von labrador , 10.09.2013 10:44

Hallo,

wirklich schöner Vergleichsbericht. Jedoch wenn ich sinngemäß lese ".....ich muß die Lok reklamieren weil Sie auf meinen Weichen/M-Gleis nicht sauber fährt...." sollte dies vielleicht eher dem veraltetem M-Gleis zugeschrieben werden als einer modernen hochdetaillierten Lok heuzutage bzw. dessen Hersteller. Von diesen "Problemen" bei alten M-Gleisen mit hochdetaillierten modernen Loks (mit z.B. auch "schönen" Radsätzen/Spurkränzen) hört man ja immer wieder.....

Gruß Labrador


labrador  
labrador
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 257
Registriert am: 21.08.2013


RE: Test - Vergleich Roco-Taurus 79501 (Manner) und 78453 (CAT)

#9 von 181fan , 10.09.2013 11:21

Die Informationen zum CAT-Taurus kann ich nur unterstreichen, ein sehr schönes Maschinchen!

Erwähnenswert ist noch daß die Lok einwandfrei auch zu den JC-Wagensets passt. Die Farben stimmen 1:1 überein!


Gruß
Martin (181fan)
---------

Letztes Projekt: Sammlungsverkleinerung!
Aktueller Zug: -+-
Next: Es wird die Bahn gebaut!


 
181fan
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.149
Registriert am: 25.07.2008
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Z21


RE: Test - Vergleich Roco-Taurus 79501 (Manner) und 78453 (CAT)

#10 von DeMorpheus , 10.09.2013 12:25

Zitat von labrador
wenn ich sinngemäß lese ".....ich muß die Lok reklamieren weil Sie auf meinen Weichen/M-Gleis nicht sauber fährt...." sollte dies vielleicht eher dem veraltetem M-Gleis zugeschrieben werden als einer modernen hochdetaillierten Lok heuzutage bzw. dessen Hersteller.

Grundsätzlich Zustimmung, aber: Die andere nahezu baugleiche Lok fährt einwandfrei, also sind die Gleise nicht schuld.
Und: Roco verkauft die Loks für das Mittelleitersystem. M-Gleis wird immer noch in sehr großem Umfang eingesetzt und muss somit auch von einer solchen Lok befahren werden können, es sein denn, der Hersteller schließt dies aus. Das tut Roco aber nach wie vor nicht.

Viele Grüße,
Moritz


Viele Grüße,
Moritz

'Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak!'


 
DeMorpheus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.584
Registriert am: 22.12.2010
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Test - Vergleich Roco-Taurus 79501 (Manner) und 78453 (CAT)

#11 von VanHouten , 10.09.2013 12:31

Zitat von labrador
Hallo,

wirklich schöner Vergleichsbericht. Jedoch wenn ich sinngemäß lese ".....ich muß die Lok reklamieren weil Sie auf meinen Weichen/M-Gleis nicht sauber fährt...." sollte dies vielleicht eher dem veraltetem M-Gleis zugeschrieben werden als einer modernen hochdetaillierten Lok heuzutage bzw. dessen Hersteller. Von diesen "Problemen" bei alten M-Gleisen mit hochdetaillierten modernen Loks (mit z.B. auch "schönen" Radsätzen/Spurkränzen) hört man ja immer wieder.....

Gruß Labrador



Hallo,

ich habe ja geschrieben, "auch bin ich mit dem Fahrverhalten nicht zufrieden"... Für mich ist halt das Gesamtpaket der Manner-Lok nicht stimmig. Oder es auf den Punkt zu sagen: Ich finde die Lok einfach ein wenig zu teuer....

Klar mag es auch an meinen (veralteten) M-Gleisen liegen, jedoch habe ich mehrere Roco-Loks, unter anderem auch 4 weitere Taurus(se), die einwandfrei auf den alten Gleisen fahren....

Freut mich aber trotzdem, dass dir mein "Test" gefallen hat.

Grüßle
Christian


Viele Grüße
Christian


 
VanHouten
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 435
Registriert am: 15.05.2009
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2+CS3, WinDigipet
Stromart Digital


RE: Test - Vergleich Roco-Taurus 79501 (Manner) und 78453 (CAT)

#12 von wohli268 , 10.10.2020 10:07

Hallo Modellbahnfreunde!

Ich vermisse die Führerstandseitige-Lichtunterdrückung (CV 107 bis 110 ) funktioniert leider nicht.
Hat dieses Problem bereits jemand gelöst. Liegt vermutlich an der Platine.

liebe Grüße
Rolf


wohli268  
wohli268
Beiträge: 1
Registriert am: 08.10.2020


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 207
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz