RE: Orientrote 120.1 von Märklin, deren Führerstände und Farbe

#1 von Blacksky , 21.08.2012 13:16

Hallo.

Es gibt bekanntlich bei der orientroten Bundesbahn 120.1 von Märklin (3353, 3553, ...) mehrere Ausführungen. Zum Teil mit glattem "Führerstand" (soweit ich weiß nur grün) und welche mit einer Erhebung (ich sage mal angedeutetes Steuerpult? - nicht zu verwechseln mit den Führstandnachbildungen der Metall-120er). Ausserdem unterscheiden sich die 120.1 noch im verwendeten Rot - ältere sind etwas satter rot, die neueren haben wohl eine dem korrekteren Farbton (Farbton). Meine Frage ist, ob man anhand des eingebauten Führerstandes auf die Farbversion schliessen kann. Wenn nicht, wie kann ich (auch auf Fotos, wo Farben bekanntlich nicht immer korrekt dargestellt werden) erkennen um welche Version es sich handelt. Geht das überhaupt? ( Alternativ, wenn jemand eine optisch unversehrte DB 120.1 späterer Ausführung (nicht DB AG) besitzt und abgeben möchte, bitte melden ).

Viele Grüße,
Blacky


Ich bin zu allem fähig, aber zu nichts zu gebrauchen.


Blacksky  
Blacksky
InterRegio (IR)
Beiträge: 143
Registriert am: 13.12.2008


RE: Orientrote 120.1 von Märklin, deren Führerstände und Farbe

#2 von Railion ( gelöscht ) , 21.08.2012 19:02

Moijen

Der Führerstand hat mit der Beleuchtung zu tun:
Alte Birne mit Bajonettverschluss= "hoher" Führerstand.
Neue Steckbirne= flacher Fürherstand (Kontaktplatte nicht mehr erforderlich).
Das Rot variiert tatsächlich, habe 3 Orientrote (120 104; 120 110 und 120 002 AEG); alle sind unterschiedlich.
System? KA....


Railion

RE: Orientrote 120.1 von Märklin, deren Führerstände und Farbe

#3 von Blacksky , 22.08.2012 16:32

Hallo.

Dann kann man also davon ausgehen, dass die Loks mit glattem Führerstand neuer sind, als die mit der Ausbuchtung. Leider habe ich allerding schon 120.1 gesehen, die die Ausbuchtung nicht haben und dennoch das falsche rot - also vermute ich, das Loks mit Ausbuchtung wahrscheinlicher das falsche Rot haben. Aber auch das ist Spektulation. Leider reicht der Führerstand nicht aus um die Ausführungen zu unterscheiden. Bleibt wohl nur der Observation am Modell vor Ort...schade.

Viele Grüsse und danke für deine Info,
Blacky


Ich bin zu allem fähig, aber zu nichts zu gebrauchen.


Blacksky  
Blacksky
InterRegio (IR)
Beiträge: 143
Registriert am: 13.12.2008


RE: Orientrote 120.1 von Märklin, deren Führerstände und Farbe

#4 von Eresburg ( gelöscht ) , 22.08.2012 19:04

Hallo Blacky,

ich habe eine 3553 von ca 1990 ( 120 104-5) , Führerstand grünlich, keine Erhebung,
satteres rot.
Die 2. ist aus der Startpackung 29835 (Delta) von 1996 , Führerstand grau, keine Erhebung,
rot ist im direkten Vergleich stumpfer. Lok-Nr 120 110-2

Gruß Uli


Eresburg

RE: Orientrote 120.1 von Märklin, deren Führerstände und Farbe

#5 von ACID , 15.08.2014 09:10

Hallo zusammen!

Habe seit gestern die orientrote 120 110-2 aus der DELTA Startpackung, also
die mit dem glatten grauen Führerstand.

FRAGE:

Lassen sich diese Einsätze gegen richtige Führerstandseinrichtungen der neueren
Märklin-120er austauschen? Und bekommt man die überhaupt irgendwo?

Grüße,

Christian


Die Anlage 'Geislingen' ist Geschichte.
Platzmangel? Egal! Modellbahn geht auch in Klein...
Mein H0 Diorama: Fernthal Ep. IV/V



Member of "M(E)C Garagenkinder"


ACID  
ACID
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.202
Registriert am: 11.12.2011


RE: Orientrote 120.1 von Märklin, deren Führerstände und Farbe

#6 von 181fan , 15.08.2014 09:43

Ja! Ich habe meine 120.1 OR (3353) selbst auf die neueren Führerstände und digitaltaugliche (kleinere) Lampen umgebaut. Teile gibt's von Märklin und wenn da nicht vorhanden bei APC. Schlimmstenfalls eine Lok aus der Bucht schlachten. Aber auch hier gibt es ab und an die Teile.

ABER: Der Umbau ist nicht mal eben so erledigt! Die neuen Führerstände passen nur, wenn man die Lampensockel vom Chassis ABSÄGT! Außerdem müssen am Fenstereinsatz dann noch die Ecken bearbeitet werden.

Teilenummern für Stromabnehmer (die sind filigraner aber grau) und Inneneinrichtung habe ich vom Waschzettel von 37530 entnommen.

Hier habe ich noch den Umbaubericht mit Fleischmannführerstand gefunden:
viewtopic.php?f=27&t=110617

Der Umbau mit dem Märklin Führerstand geht aber analog dazu. Bei Bedarf schreibt mich an, dann stelle ich dazu ein paar Fotos ein.

-------------

Zur Unterscheidung der einzelnen Modelle: Alles was analog ausgeliefert wurde hat den glatten Führerstand. Wahrscheinlich auch alle Modelle die in DELTA kamen. Die Loks die rein digital geliefert wurden müssten schon den angedeuteten Führerstand haben. 37530 war die erste mit den filigraneren Stromabnehmern. Ob sie auch die erste mit dem neuen Führerstand war weiß ich nicht. Dieser kam definitiv aber erst bei den Loks mit Metallgehäuse! Somit haben alle 120.1 mit Kunststoffgehäuse die ersten beiden Führerstands-Varianten verbaut.

Ich hoffe das hilft weiter


Gruß
Martin (181fan)
---------

Letztes Projekt: BR 101!
Aktueller Zug: Ein zweiter IC
Next: Es wird die Bahn gebaut!


 
181fan
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.157
Registriert am: 25.07.2008
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Z21


RE: Orientrote 120.1 von Märklin, deren Führerstände und Farbe

#7 von Andreas M. ( gelöscht ) , 15.08.2014 11:31

Hallo,

interessantes Thema. Die unterschiedlichen Rot-Töne haben mich bisher immer abgeschreckt, unbesehen eine 120.1 in der Bucht zu kaufen. Märklin könnte aber die Metall-Version mal in der orientroten Bundesbahn-Version neu auflegen, oder ?

MfG
Andreas M.


Andreas M.

RE: Orientrote 120.1 von Märklin, deren Führerstände und Farbe

#8 von ACID , 15.08.2014 11:44

Ja, es wäre wohl definitiv mal an der Zeit, dass Märklin eine komplette
Neukonstruktion der 120 bringt. Mit zurüstbarer Pufferbohle, angesetzten
Griffstangen und Scheibenwischern an der Front usw....

Aber ich glaub das bleibt Wunschdenken. Selbst die 120er mit Sonderlackierung
zu 175 Jahre Eisenbahn in Deutschland ist noch mit der alten Form gemacht
worden, ohne zweite UIC-Steckdose und die ganzen Kleinigkeiten. Find es
einfach schade, dass Märklin auf sowas wie absolute Vorbildtreue oft keinen Wert
zu legen scheint. Da sind andere Hersteller weit voraus....


Die Anlage 'Geislingen' ist Geschichte.
Platzmangel? Egal! Modellbahn geht auch in Klein...
Mein H0 Diorama: Fernthal Ep. IV/V



Member of "M(E)C Garagenkinder"


ACID  
ACID
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.202
Registriert am: 11.12.2011


RE: Orientrote 120.1 von Märklin, deren Führerstände und Farbe

#9 von trashmaster , 15.08.2014 14:07

Zitat von ACID
Ja, es wäre wohl definitiv mal an der Zeit, dass Märklin eine komplette
Neukonstruktion der 120 bringt. Mit zurüstbarer Pufferbohle, angesetzten
Griffstangen und Scheibenwischern an der Front usw....

Aber ich glaub das bleibt Wunschdenken. Selbst die 120er mit Sonderlackierung
zu 175 Jahre Eisenbahn in Deutschland ist noch mit der alten Form gemacht
worden, ohne zweite UIC-Steckdose und die ganzen Kleinigkeiten. Find es
einfach schade, dass Märklin auf sowas wie absolute Vorbildtreue oft keinen Wert
zu legen scheint. Da sind andere Hersteller weit voraus....



Ich verstehe nicht warum Märklin nicht die Trix-120.2 auch als AC Modell auflegt. Bis auf die flachen Gravuren an Drehgestellen und Trafo ist die dem alten MäTrix Modell so gut wie überall ein Stück voraus. (Mal abgesehen vom ach so heiß geliebten Metallgehäuse...)


Grüße Georg


 
trashmaster
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.969
Registriert am: 26.10.2010
Ort: Wien
Gleise Roco Line
Spurweite H0, H0e
Steuerung z21
Stromart DC, Digital


RE: Orientrote 120.1 von Märklin, deren Führerstände und Farbe

#10 von OttRudi ( gelöscht ) , 15.08.2014 15:49

Zitat von ACID
Ja, es wäre wohl definitiv mal an der Zeit, dass Märklin eine komplette
Neukonstruktion der 120 bringt. Mit zurüstbarer Pufferbohle, angesetzten
Griffstangen und Scheibenwischern an der Front usw....

Aber ich glaub das bleibt Wunschdenken. Selbst die 120er mit Sonderlackierung
zu 175 Jahre Eisenbahn in Deutschland ist noch mit der alten Form gemacht
worden, ohne zweite UIC-Steckdose und die ganzen Kleinigkeiten. Find es
einfach schade, dass Märklin auf sowas wie absolute Vorbildtreue oft keinen Wert
zu legen scheint. Da sind andere Hersteller weit voraus....



Dem stimme ich voll zu, würde jedoch eine BR 111, wenn ich die Wahl hätte, vorziehen. Da ist die Lücke größer.


OttRudi

RE: Orientrote 120.1 von Märklin, deren Führerstände und Farbe

#11 von ACID , 15.08.2014 16:43

Möchte ja nicht vom Grundthema abweichen, aber jetzt wo du es
schon sagst... Märklin hat bei mehreren Epoche IV Loks Nachholbedarf in
den oben erwähnten Punkten. Das wären u.a...

- BR 120
- BR 111
- BR 151


Die Anlage 'Geislingen' ist Geschichte.
Platzmangel? Egal! Modellbahn geht auch in Klein...
Mein H0 Diorama: Fernthal Ep. IV/V



Member of "M(E)C Garagenkinder"


ACID  
ACID
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.202
Registriert am: 11.12.2011


RE: Orientrote 120.1 von Märklin, deren Führerstände und Farbe

#12 von mcorde ( gelöscht ) , 15.08.2014 16:51

Hallo,

suche für meine Br 120.1 den Führstand den aktuellen Führerstand. Leider gibt es bei Märklin nicht mehr als Ersatzteil. In der Bucht finde ich den auch nicht. Wo bekomme ich diesen noch her. Damit meine Lok vollständig ist. Der Lokführer wartet darauf schon.
Diese hat einen Loksound 4 drin und LED Beleuchtung mit Fernlicht rot/weiß. Die gibt es passend für diese Lok bei http://web-hgh-moba.de/component/users/?view=registration.

Gruß Matthias


mcorde

RE: Orientrote 120.1 von Märklin, deren Führerstände und Farbe

#13 von Railion ( gelöscht ) , 15.08.2014 17:03

Moijen

Seit wann interessieren sich Märklin User für Details? Die, die es tun, sind doch als Nietenzähler verschrieen.
Die Vorserien 120 mit den falschen Drehgestellen und Trafo ist genauso verkauft worden wie immernoch die 103 mit dem grottigen Fahrwerk verkauft wird.
Die Details wie UIC Auftritte und Steckdosen interessieren hier keinen, es stören ja nichmal die falschen Stromabnehmerschleifstücke, die tw verbaut wurden.
Da wird Märklin nichts mehr machen.
151 und 111 sind aktuell neu rausgekommen, Verbesserungspotential ist aber nur bei der 151: Pufferbohle und Rotlicht, sowie Führerstand.
Die 111 hat ja schon vor Jahren eine Aufwertung bekommen, ansich ist ja nun alles dran, einzige Lok auf dem Markt mit beleuchtetem Zielschild.
Metall ist Kopfsache und betreiblich nicht relevant, 111 und 151 ziehen ausreichend.

(120 FS: Zur Not mal bei Floco/APC anfragen (ICE oder BR 120), dann feilen und kleben; oder 111 FS nehmen)


Railion

RE: Orientrote 120.1 von Märklin, deren Führerstände und Farbe

#14 von H0! , 15.08.2014 17:15

Zitat von trashmaster
Ich verstehe nicht warum Märklin nicht die Trix-120.2 auch als AC Modell auflegt.

Die 120.2 von Trix muss ich verpasst haben.
Es gab die 120.1 in Verkehrsrot und Orientrot, aber natürlich mit Kunststoffgehäuse.

Märklin testet ja gerade mit der 185.2, ob Loks mit Kunststoffgehäuse gut ankommen.


Viele Grüße
Thomas


 
H0!
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.878
Registriert am: 12.05.2005
Homepage: Link
Ort: Rheinland
Gleise |:| (Zweileiter)
Spurweite H0, Z
Steuerung CS1R [DCC+MM]
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Orientrote 120.1 von Märklin, deren Führerstände und Farbe

#15 von OttRudi ( gelöscht ) , 15.08.2014 17:37

Zitat von H0

Märklin testet ja gerade mit der 185.2, ob Loks mit Kunststoffgehäuse gut ankommen.



Welche Lok meinst du denn, die 36600 ist eine Hobby-Lok und hat Metallgehäuse.


OttRudi

RE: Orientrote 120.1 von Märklin, deren Führerstände und Farbe

#16 von H0! , 15.08.2014 17:53

Zitat von OttRudi

Zitat von H0

Märklin testet ja gerade mit der 185.2, ob Loks mit Kunststoffgehäuse gut ankommen.


Welche Lok meinst du denn, die 36600 ist eine Hobby-Lok und hat Metallgehäuse.


ops:
Beschriftet als Re 482 (37446) und in der Variante BR 146.2 (37465).


Viele Grüße
Thomas


 
H0!
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.878
Registriert am: 12.05.2005
Homepage: Link
Ort: Rheinland
Gleise |:| (Zweileiter)
Spurweite H0, Z
Steuerung CS1R [DCC+MM]
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Orientrote 120.1 von Märklin, deren Führerstände und Farbe

#17 von OttRudi ( gelöscht ) , 15.08.2014 18:02

Zitat von H0

Beschriftet als Re 482 (37446) und in der Variante BR 146.2 (37465).



Sind das nicht die alten Trix-Modelle, die man für unter 120,- € kaufen kann oder täusche ich mich da?


OttRudi

RE: Orientrote 120.1 von Märklin, deren Führerstände und Farbe

#18 von ACID , 15.08.2014 18:42

Zitat von Railion
......Seit wann interessieren sich Märklin User für Details? Die, die es tun, sind doch als Nietenzähler verschrieen.
Die Vorserien 120 mit den falschen Drehgestellen und Trafo ist genauso verkauft worden......



Tja, dann gehöre ich wohl zu diesen Nietenzählern. Hab ich auch kein Problem mit
Nicht umsonst hab ich mich öfters schon für die Roco-Variante diverser Loks entschieden.
Nur stelle ich wegen gewisser Detail-Ansprüche nicht gleich das System um. Dafür ist es
einfach zu spät. Nichts desto Trotz könnte Märklin m. M. nach ruhig langsam mal
nachbessern bei so manchen Modellen. Bei einigen haben sie es es ja schon getan.

PS: Das mit den Drehgestellen der Vorserien 120 empfinde ich übrigens als sehr ärgerlich.
Hab das aber auch erst nach dem Kauf festgestellt wenn ich ehrlich bin. Nunja.....

Und zur jüngsten Märklin-111: Sorry, aber da sehe ich auch noch Verbesserungspotential.
Man muss sich heute mal die zugerüstete Front einer Roco-111 ansehen, da ist die von
Märklin schon ein Witz dagegen... Aber gut, so ist es.

Werde mir jetzt mal Gedanken machen zwecks den Führerständen der orientroten 120.

Grüße,

Christian


Die Anlage 'Geislingen' ist Geschichte.
Platzmangel? Egal! Modellbahn geht auch in Klein...
Mein H0 Diorama: Fernthal Ep. IV/V



Member of "M(E)C Garagenkinder"


ACID  
ACID
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.202
Registriert am: 11.12.2011


RE: Orientrote 120.1 von Märklin, deren Führerstände und Farbe

#19 von H0! , 15.08.2014 19:12

Zitat von OttRudi

Zitat von H0
Beschriftet als Re 482 (37446) und in der Variante BR 146.2 (37465).


Sind das nicht die alten Trix-Modelle, die man für unter 120,- € kaufen kann oder täusche ich mich da?


Die "alten" neuen Trix-Formen kommen jetzt erstmals mit Mittelschleifer ab Werk.
Die Bedruckung ist schlechter als damals bei Trix, das schmälert die Erfolgsaussichten - und so sinkt m. E. auch die Wahrscheinlichkeit, dass die neue 120.1 von Trix auch mal mit Mittelschleifer kommt.


Viele Grüße
Thomas


 
H0!
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.878
Registriert am: 12.05.2005
Homepage: Link
Ort: Rheinland
Gleise |:| (Zweileiter)
Spurweite H0, Z
Steuerung CS1R [DCC+MM]
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Orientrote 120.1 von Märklin, deren Führerstände und Farbe

#20 von 181fan , 15.08.2014 19:21

Zitat von H0

Märklin testet ja gerade mit der 185.2, ob Loks mit Kunststoffgehäuse gut ankommen.



Gott sei Dank! Diese Trix-Loks waren nämlich das beste am Markt! Märklin tut Gutes wenn die diese Lok ins Programm aufnehmen. Ich glaube kaum daß alle Märklinisten so aufs Metall fixiert sind! Ich zumindest nicht (deswegen hab ich ja zu 80% RoFl im Regal stehen)


Gruß
Martin (181fan)
---------

Letztes Projekt: BR 101!
Aktueller Zug: Ein zweiter IC
Next: Es wird die Bahn gebaut!


 
181fan
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.157
Registriert am: 25.07.2008
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Z21


RE: Orientrote 120.1 von Märklin, deren Führerstände und Farbe

#21 von TEE2008 , 15.08.2014 20:50

Hallo,
für mich persönlich unverständlich bleibt noch die Tatsache, dass Märklin seinerzeit nicht die sehr guten Trix Konstruktionen der BR 120 und BR 185 in das Märklin Programm aufnahm.
Stattdessen nahm man die Reihe 1012 der ÖBB , deren Vorbild in 3 Exemplaren hergestellt wurde.Wenigstens hat man dann noch den ET 420 in das Märklin Programm aufgenommen.Diese beiden Konstruktionen dürften allerdings nicht in dem Maße verbreitet sein bzw. nicht so oft gekauft werden, wie die ,,Brot und Butter" Loks der BR 120
und BR 185/BR 146.
Die ZDF Variante der Trix BR 120 hat man seinerzeit nach der orientroten und verkehrsroten Variante gestrichen (wäre leicht umrüstbar gewesen), sodass man doch auch die alte aber gute Märklin Konstruktion ausweichen musste, wenn man diese Werbelok haben wollte.


Mit der Einführung des Metallgehäuses bei der BR 120 und der Überarbeitung des Spitzenlichts samt Funktionen (abschaltbares Schlusslicht bei 37543) ist die Märklin BR 120 perfekt und macht Lust auf mehr Varianten wie z.B. als gelbe Messzug BR 120.



Die BR 111 brauch ebenfalls nicht ersetzt zu werden, da der Lichtwechsel weiß/rot dank der neuen Led Beleuchtungsplatinen und Lichtleiters perfekt ist.Auch hier sind weitere Varianten wünschenswert wie z.B. 111 111-1 in verkehrsrot, 111 001-4 im aktuellen Museumszustand, Messzug Lackierung, orientrot mit DB AG Logo, ozeanblau-beige mit DB AG Logo.

In orientrot mit Bundesbahn Logo gab es einzeln die 3360/3660, die letzte Ausführung sogar mit NEM-Schacht:


Abschließend ist zu sagen, dass Robustheit vor Detaillierung geht.Märklin schafft diesen schwierigen Spagat bislang sehr gut und hoffentlich auch in der Zukunft.


Gruß

Tobias


 
TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.670
Registriert am: 19.12.2007
Homepage: Link
Gleise M und C-Gleis
Steuerung CS I; MS II; Trafo


RE: Orientrote 120.1 von Märklin, deren Führerstände und Farbe

#22 von OttRudi ( gelöscht ) , 15.08.2014 21:31

Ich hätte die BR 111 doch lieber mit 4 Achsen Antrieb und Metall-Gehäuse und zwar in o/b und als S-Bahn


OttRudi

RE: Orientrote 120.1 von Märklin, deren Führerstände und Farbe

#23 von 181fan , 15.08.2014 23:25

Zitat von OttRudi
Ich hätte die BR 111 doch lieber mit 4 Achsen Antrieb ...


...und mit richtiger KKK und mit zurüstbaren Pufferbohlen.

Die 120 hat ebenfalls noch keine KKK und das Stirnradgetriebe.... flaster:


Gruß
Martin (181fan)
---------

Letztes Projekt: BR 101!
Aktueller Zug: Ein zweiter IC
Next: Es wird die Bahn gebaut!


 
181fan
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.157
Registriert am: 25.07.2008
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Z21


RE: Orientrote 120.1 von Märklin, deren Führerstände und Farbe

#24 von ACID , 15.08.2014 23:58

Zitat von 181fan
...und mit richtiger KKK und mit zurüstbaren Pufferbohlen...



Das mit den zurüstbaren Pufferbohlen wäre mir mit das wichtigste bei 120 und 111.
Das würde die so viel hübscher machen... Und selber basteln? Ist mir leider nen
Tick zu fisselig


Die Anlage 'Geislingen' ist Geschichte.
Platzmangel? Egal! Modellbahn geht auch in Klein...
Mein H0 Diorama: Fernthal Ep. IV/V



Member of "M(E)C Garagenkinder"


ACID  
ACID
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.202
Registriert am: 11.12.2011


RE: Orientrote 120.1 von Märklin, deren Führerstände und Farbe

#25 von H0! , 16.08.2014 08:59

Zitat von ACID
Das mit den zurüstbaren Pufferbohlen wäre mir mit das wichtigste bei 120 und 111.

Die 120er von Märklin haben immer nur zwei Rangiergriffe pro Lokfront (angegossen) und die große Standardantenne auf dem Dach.

Es wäre ein Fortschritt, wenn die 120 mal mit vier Rangiergriffen und kleiner Antenne käme.
Kleine, vorbildgerechte Antennen wären auch bei der 101 und der 152 ein sichtbarer Fortschritt.

Die Rangiergriffe an der Front sind für mich mindestens so wichtig wie eine zurüstbare Pufferbohle.


Viele Grüße
Thomas


 
H0!
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.878
Registriert am: 12.05.2005
Homepage: Link
Ort: Rheinland
Gleise |:| (Zweileiter)
Spurweite H0, Z
Steuerung CS1R [DCC+MM]
Stromart AC, DC, Digital, Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 151
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz