RE: Anlagenplanung 4,3 x 3m mit SBH

#1 von Strider , 12.07.2013 11:51

Hallo,

mein Name ist Ralf und komme aus Norden. Bin 27 Jahre alt und verfolge seit einiger Zeit das treiben hier im Forum, habe mich aber seltenst zu selbst zu Wort gemeldet. Möchte mir eine neue Anlag aufbauen und bitte hier mal um ein paar Rückmeldungen was mein bisherigen Anlagenplan betrifft. Aber erstmal der Fragebogen:

1. Wünsche und Anforderungen an deine Anlage:

Zitat
1.1 Welches Motiv soll deine Anlage haben? (Region/Landschaft? Haupt- oder Nebenbahn? Gibt es einen oder mehrere Bahnhöfe? ... Zwischen- oder Endbahnhof/-höfe? Gibt es Industriegleisanschlüsse?)



atypische zweigleisige Hauptstrecke mit Nebenbahn (diese soll den ungefähren Vorbild der MKO Norden/Dornum entsprechen. Ein Hauptbahnhof und ein kleiner Haltepunkt. Keine Industriegleise

Zitat
1.2 Welche Fahrzeuge sollen auf deiner Anlage fahren? In welchem Zeitraum/welcher Epoche soll deine Anlage angesiedelt sein?



Ganz klar: Epoche V und VI. BR 101, 146, 232, 189, 218, 294 etc.. Nur die Nebenbahn wird von einer V60 und Schienenbus befahren. Als "Museumszug" dient die BR 01.

Zitat
1.3 Welche von den genannten Wünschen sind ein unbedingtes Muss, welche sind verhandelbar?



Joa die solltens schon sein.

Zitat
1.4 Was reizt dich besonders an deinem Vorhaben? (Rangieren, realistischer Fahrbetrieb nach Fahrplan, lange Züge fahren sehen, Konstruieren und Bauen, Landschaftsgestaltung ... oder?)



lange Züge fahren sehen, Konstruieren und Bauen, Landschaftsgestaltung

Rangieren ist nicht mein Ding, deshalb auch keine Indutriegleise

Zitat
1.5 Gibt es im Internet publizierte Gleispläne, die dir gefallen haben und die in deine gewünschte Richtung gehen? Gibt es erste Ideenskizzen, die deine Antworten anschaulicher machen können?



Siehe unten!

2. Konkrete Rahmenbedingungen:

Zitat
2.1 Welche Fläche steht dir zur Verfügung? (Raum? Raumecke? Aufstellfläche, die nur zeitweise zur Verfügung steht? Bücherregal?)


--> siehe [Anleitung] Erstellen einer Raumskizze mit Inkscape

Siehe unten

Zitat
2.2. Zu welcher Spurweite tendierst du? (diese Frage hängt naturgemäß eng mit der Frage nach dem verfügbaren Platz zusammen)



H0, C Gleis, Hauptsächlich (ja nicht schlagen) rollendes Material von Märklin

3. Alles was dir sonst noch einfällt ...

Zitat
... und was beim gemeinsamen Nachdenken hilfreich sein könnte: Zum Beispiel: Baust du allein oder hast du Helfer? Willst du alleine oder mit anderen Bahnbetrieb machen? Hast du (auch) Interesse an Fahrtreffen mit anderen?



Bauen tue ich alleine. Bahnbetrieb von mir ebenfalls alleine. SBH im Automatikbetrieb. Steuerung via Central Station 2. Zur PC Steuerung konnte ich mich noch nicht durchringen.

So ich hoffe ich konnte einen kurzen Einblick verschaffen und hoffe auf zahlreiche Feedbacks. Falls was fehlt bitte schreiben. Dann füge ich es umgehen nach. Nun noch die Bilder:








Bei manchen Menschen denkt ich mir: "Der dreht sicherlich auch das Quadrat bei Tetris..."


 
Strider
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 76
Registriert am: 12.03.2013


RE: Anlagenplanung 4,3 x 3m mit SBH

#2 von SCHIENEZEPPELIN , 12.07.2013 15:07

Hallo Ralf,
erst einmal hier im Forum.
Da hast du ja einiges vor dir.
Ganz schön große Anlage.
Eine Frage: Wie kommst du von der Tür hinter die Anlage?
Ich vermute mal das du von da hinten deine Züge steuerst.

Ich bin gespannt auf deine Bilder.
Gruß Simon










SCHIENEZEPPELIN  
SCHIENEZEPPELIN
InterRegio (IR)
Beiträge: 130
Registriert am: 15.02.2013


RE: Anlagenplanung 4,3 x 3m mit SBH

#3 von Strider , 12.07.2013 15:18

Hi und vielen dank für die begrüßung.

Ich hatte bis vor kurzem eine m-gleis Anlage. Hatte diese aber abgerissen weil zuviele anfänger fehler drin waren.

An der heizung steht zusätzlich noch ein sofa. Der Raum befindet sich im Keller.

Da ich noch jung bin ^^ wird unter der anlage gekrabbelt. Das hat bei der letzten auch gut funktioniert.

Hoffe auf weitere Rückmeldungen.

Mfg

Ralf


Bei manchen Menschen denkt ich mir: "Der dreht sicherlich auch das Quadrat bei Tetris..."


 
Strider
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 76
Registriert am: 12.03.2013


RE: Anlagenplanung 4,3 x 3m mit SBH

#4 von SCHIENEZEPPELIN , 12.07.2013 15:51

Hi Ralf,
na dann mal Hals- und Beinbruch
Ich finde das ganz schön chillig, so vom Sofa aus zuzuschauen wie die Züge vorbeifahren.
LG Simon










SCHIENEZEPPELIN  
SCHIENEZEPPELIN
InterRegio (IR)
Beiträge: 130
Registriert am: 15.02.2013


RE: Anlagenplanung 4,3 x 3m mit SBH

#5 von Strider , 12.07.2013 15:56

Danke...


Bei manchen Menschen denkt ich mir: "Der dreht sicherlich auch das Quadrat bei Tetris..."


 
Strider
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 76
Registriert am: 12.03.2013


RE: Anlagenplanung 4,3 x 3m mit SBH

#6 von pkf , 12.07.2013 16:43

Hallo Ralf,

beim Betrachten deiner Raumskizze sind mir ein paar Zweifel hinsichtlich der Realisierbarkeit in dieser Form gekommen. In der Ecke hast Du eine "Heizung" eingezeichnet, die ja vermutlich auch Mal gewartet werden muß. Und ich weiß nicht, ob der Techniker mit Dir unter der Anlage durchkriecht. Oder meintest Du einen Heizkörper?
Außerdem erscheint mir der Gang an der Wand entlang zu schmal. Basierend auf den Abmessungen deines Gleisplans würde ich mal auf 50cm Breite tippen, die dann noch durch Rohre weiter verringert werden. Wenn dann mal ein Techniker an den Wasser- oder Gasanschluß muß, sind Schäden an der Anlage vorprogrammiert, wenn Du sie nicht vorher sogar zerlegen mußt, weil der Techniker Dir so nicht in den Raum folgen will. Überlege Dir, den Raum anders aufzuteilen (sofern die Heizung nur ein Heizkörper ist), um den Gas- und Wasseranschluß gut zugänglich zu halten (80cm sollten es mindestens sein)

Gruß

Peter


MfG
Peter


pkf  
pkf
InterRegio (IR)
Beiträge: 213
Registriert am: 20.12.2012
Spurweite H0, N
Stromart Digital


RE: Anlagenplanung 4,3 x 3m mit SBH

#7 von Strider , 12.07.2013 16:53

Hallo Peter und vielen Dank für die Rückmeldung.

Die Heizung ist nur ein Heizkörper. Sorry für die Irritation.

Ja der Gang zum Gasanschluss beläuft sich dann auf Rund einen halben Meter. Soweit stand meine vorherige Anlage auch von der Wand weg und zwischenzeitlich haben die Stadtwerke den Zähler gewechselt. Das funktioniert.

War natürlich nicht sehr schlau die Raummaße nicht beizuschreiben. Also die Anlage steht so im Raum, dass ich bzw. Handwerker überall Zugang haben. Deshalb auch die nicht gerade übliche Stellweise der Bahn

Gibt es denn zur Anlage selbst Anmerkungen oder ist diese so realisierbar? Okay ich weiß, vermutlich werden die nicht vorhandenen schlanken Weichen angesprochen

Brenne schon auf Feedbacks


Bei manchen Menschen denkt ich mir: "Der dreht sicherlich auch das Quadrat bei Tetris..."


 
Strider
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 76
Registriert am: 12.03.2013


RE: Anlagenplanung 4,3 x 3m mit SBH

#8 von SCHIENEZEPPELIN , 12.07.2013 17:49

Hi Ralf,
ist denn der Einschnitt bei deiner Anlage überhaupt sinnvoll oder kann der anderweitig genutzt werden? :
Denn ich finde der schmale Einschnitt ist überflüssig.
Gruß Simon










SCHIENEZEPPELIN  
SCHIENEZEPPELIN
InterRegio (IR)
Beiträge: 130
Registriert am: 15.02.2013


RE: Anlagenplanung 4,3 x 3m mit SBH

#9 von Strider , 12.07.2013 17:54

Hi Simon,

mhm der Einschnitt ist 50cm lang und sollte für die Zugänglichkeit gedacht sein oder welchen meinst Du?

Falls ich den schließen würde, dann hätte ich eine Anlagenbreite von 2,40m und somit würde ich nicht alle Bereiche der Bahn abdecken können.

Grüße

Ralf


Bei manchen Menschen denkt ich mir: "Der dreht sicherlich auch das Quadrat bei Tetris..."


 
Strider
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 76
Registriert am: 12.03.2013


RE: Anlagenplanung 4,3 x 3m mit SBH

#10 von SCHIENEZEPPELIN , 12.07.2013 17:59

Hi Ralf,
ich meine den der 49 cm also 50 cm lag ist.
Wenn du auf die Zugänglichkeit setzt würde ich ihn meiner Meinung nach vergrößern.
LG Simon










SCHIENEZEPPELIN  
SCHIENEZEPPELIN
InterRegio (IR)
Beiträge: 130
Registriert am: 15.02.2013


RE: Anlagenplanung 4,3 x 3m mit SBH

#11 von Strider , 12.07.2013 18:06

Ja jetzt wo Du es sagst wird der kleinere Schenkel nicht überall erreichbar sein. Ein Einstieg beim imaginär eingezeichneten Straßentunnelportal könnte die Sache erheblich vereinfachen

Dann wird die Straße etwas verzogen und der geplante Wald etwas vergrößert

Oder ich setze die Anlage auf Rollen, sodass ich diese Richtung Tür schieben könnte. Dann komme ich auch an die kleine Schenkelseite ran.

Wie schaut es mit der Streckenführung & Co aus?


Bei manchen Menschen denkt ich mir: "Der dreht sicherlich auch das Quadrat bei Tetris..."


 
Strider
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 76
Registriert am: 12.03.2013


RE: Anlagenplanung 4,3 x 3m mit SBH

#12 von SCHIENEZEPPELIN , 12.07.2013 18:17

Hi Ralf,
verwendest du beider kleinen Haltestelle Wendezüge oder was?
Denn du kannst ja nicht mit der Br 01 umsetzen.
Was soll denn der erste Gleisplan darstellen (Schattenbahnhof, untere Ebene) ?
LG Simon










SCHIENEZEPPELIN  
SCHIENEZEPPELIN
InterRegio (IR)
Beiträge: 130
Registriert am: 15.02.2013


RE: Anlagenplanung 4,3 x 3m mit SBH

#13 von Strider , 12.07.2013 18:22

Für die kleine Haltestelle wird die V60 und ein Schienenbus verwendet.

Die BR 01 fährt auf der Hauptstrecke.

Das erste ist der SBH mit acht Gleisen.


Bei manchen Menschen denkt ich mir: "Der dreht sicherlich auch das Quadrat bei Tetris..."


 
Strider
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 76
Registriert am: 12.03.2013


RE: Anlagenplanung 4,3 x 3m mit SBH

#14 von rainerwahnsinn ( gelöscht ) , 12.07.2013 19:13

Zitat von Strider
Wie schaut es mit der Streckenführung & Co aus?


Hallo Ralf,

ich finde deinen Gleisplan insgesamt schon mal gut.

Da ein Drunterherkrabbeln kein Problem für dich darstellt, eröffnet das natürlich weitere Möglichkeiten z.B. für die Streckenführung. Das solltest du dann auch ausschöpfen! Schau z.B. mal den Bereich, den du für den Faller Bauernhof vorsiehst. Wenn du die Doppelstrecke von Bild 1 Richtung Kleine Haltestelle runterziehst, erhältst du beim Bauernhof einen freien Bereich, in dem du dich bewegen könntest. Und die Doppelstrecke führst du dafür rundherum....

Vielleicht finden sich über eine 3D Ansicht auch noch nutzbare Bereiche, da du mit unterschiedlichen Höhen planst. Die reine 2D Planung ist eher was für lang geübte Planer mit viel Bauerfahrung. Unsereinem entgeht da schon schnell mal was .

Viele Grüße
Rainer...w


rainerwahnsinn

RE: Anlagenplanung 4,3 x 3m mit SBH

#15 von hks77 , 12.07.2013 19:36

Hallo Ralf,

da Du den Fahrbetrieb bevorzugst, würde ich im Bahnhof alle Gleise für alle Richtungen befahrbar machen.
In Deinem Plan fehlt für Gleis 1 und 2 (von unten gesehen) die Einfahrmöglichkeit rechts, wogegen Du links ausfahren kannst.

Bevor ich jetzt einen langen Vortrag über meine Ideen halte, zeige ich lieber direkt einen Plan.
Schattenbahnhöfe müssen dann noch geplant werden:




Gruss Jürgen

Spielbahnplan pur gefällig: https://abload.de/img/grnscheidnurc3e_aktuetnly7.jpg


hks77  
hks77
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.607
Registriert am: 09.02.2009
Ort: Engelskirchen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung 2x MS2
Stromart Digital


RE: Anlagenplanung 4,3 x 3m mit SBH

#16 von Strider , 12.07.2013 19:51

Hallo Rainer,

Danke für die Rückmeldung.

Ja das wäre eine Mögichkeit. Ich wollte die sichtbare Strecke (die soll erst nach der kleinen Brücke in ein Tunnelportal führen) solang wie Möglich gestalten.

Mit der 3D Planung von Wintrack komme ich leider so gar nicht zurecht. Meine Höhen habe ich ja alle eingegeben aber was dabei im 3D Modus rauskommt, nunja...

Meine kleinen Anmerkungen im Bild sind vielleicht auch irretierend, weil ich nur ein paar Dinge dort reingeschrieben habe die für mich ein Muss sein sollten. An der Hauptstraße könnte ich mir auch noch vielleicht eine Tankstelle, Mc Drive oder ähnlich vorstellen aber in der Anlagengestaltung bin ich immer recht offen und spontan. Nur die Basics sollten stimmen.


@hks77:

Wow immer wieder beeindruckend wie schnell manche solche Gleispläne aus Wintrack zaubern. Der Bahnhof wirft neue Ideen auf. Sauber. Vielen Dank. Ich hatte die Zufahrten weggelassen, weil es mir persönlich wurscht war ob der eine Zug aus Osten kommend nur auf Gleis 3 und 4 (von unten gesehen) und von Westen nur auf 1 und
einfahren kann. Die Wendezüge können bei der Erstplanung rückwärts das Gleis wechseln und sind beim nächsten Umlauf auf den anderen Gleisen.

Ich hatte mich erstmal klein gehalten, weil ich auch u.a. mit der ganzen Digitaltechnick noch kein Stück auskenne. Theorie vorhanden. Praxis nicht
Die andere Gleisführung sieht auch sehr gut auf. Leider habe ich bei der Variante noch weniger Gestaltungsspielraum als eh schon vorhanden.

Danke für die etxra Mühe mit Wintrack


Bei manchen Menschen denkt ich mir: "Der dreht sicherlich auch das Quadrat bei Tetris..."


 
Strider
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 76
Registriert am: 12.03.2013


RE: Anlagenplanung 4,3 x 3m mit SBH

#17 von rainerwahnsinn ( gelöscht ) , 12.07.2013 21:37

Zitat von Strider
An der Hauptstraße könnte ich mir auch noch vielleicht eine Tankstelle, Mc Drive oder ähnlich vorstellen aber in der Anlagengestaltung bin ich immer recht offen und spontan. Nur die Basics sollten stimmen.


Nabend Ralf,

Wintrack ist ja schon das Maß der Dinge für Fortgeschrittene, bis dahin kommt man mit diesem Planer schon leichter zu Ergebnissen: http://www.scarm.info/index_de.html

Auch wenn du keine schlanken Weichen verwendest, kannst du die 24912 für einen weicheren Kurvenverlauf verwenden. Das lohnt oft. Siehe mal bei Jürgens Entwurf.

Vielleicht kannst du auch noch Zonen einzeichnen, die du lieber freihalten möchtest. Das kann dann bei weiteren Vorschlägen berücksichtigt werden.

Viele Grüße
Rainer...w


rainerwahnsinn

RE: Anlagenplanung 4,3 x 3m mit SBH

#18 von Strider , 12.07.2013 22:43

Nabend Rainer,

spezielle Zonen habe ich nicht direkt. Es sollte nur in einem Maß noch realistisch aussehen. Ich will nicht die ganze (sichbare) Anlage mit Gleisen zupflastern. Ein Muss für mich ist (diesmal) ein Bahnhof wo alle vier Gleise mindestens 200cm lang sind. Um die Fahrstraßen bzw. Steuerung zu vereinfachen sollte auch jedes der vier Hauptgleise so lang sein. Das ist bei einem Maximum an Anlagenläne von 4,30m echt schwierig für mich.

Ist es denn prinzipiell ein No Go, wenn ich Von einer Bahnhofszufahrt nicht auf alle Gleise komme sondern nur auf zwei?

Die 24912er sehen echt schick aus, das ist was dran. Nur mein Problem war, muss ich so offen und ehrlich sagen, die in die Streckenführung einzubauen. Klingt komisch aber wie gesagt, bin noch Anfänger was sowas angeht.

Was hälst Du/Ihr denn generell von dem Gleisplan? Gibt es was was gar nicht geht oder was kneift? ich habe schon versuchen max R2 zu nehmen. R1 ist nur im Schattenbereich verbaut.

Mfg

Ralf


Bei manchen Menschen denkt ich mir: "Der dreht sicherlich auch das Quadrat bei Tetris..."


 
Strider
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 76
Registriert am: 12.03.2013


RE: Anlagenplanung 4,3 x 3m mit SBH

#19 von rainerwahnsinn ( gelöscht ) , 12.07.2013 23:54

Zitat von Strider
Ist es denn prinzipiell ein No Go, wenn ich Von einer Bahnhofszufahrt nicht auf alle Gleise komme sondern nur auf zwei?


Hallo Ralf,

bei deinem Plan oben siehts so aus, als ob du sogar von beiden Seiten/Strecken auf die 4 Bahnhofsgleise kommst. Wenn du zwecks Platzgewinnung da was reduzieren möchtest, kannst du das ja tun, letzendlich ist das von deiner Fahrplanung abhängig. Bei etwas stärkerer Neigung dürften sich die Bahnhofsgleise noch etwas länger ausführen lassen. Und wenn du dich für ein Endbahnhof entscheidest, sparst du zusätzlich. Aber schauen wir mal, was die erfahrenen Stummianer anmerken.

Viele Grüße
Rainer...w


rainerwahnsinn

RE: Anlagenplanung 4,3 x 3m mit SBH

#20 von Strider , 13.07.2013 08:42

Morgen Rainer,

schön, dass Du Dich so aktiv an der Planung beteiligst

In meiner Planung kann man nicht auf alle Gleise fahren, wenn man den Rechtsverkehr beachtet. Das ist bislang nur bei Jürgens Idee möglich.

Ein Endbahnhof kommt für mich nicht in Frage.

Mal schauen, ob ich noch weitere Anmerkungen von interessierten Stummianern erhalte *wink mit dem Zaunpfahl*

Viele Grüße

Ralf


Bei manchen Menschen denkt ich mir: "Der dreht sicherlich auch das Quadrat bei Tetris..."


 
Strider
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 76
Registriert am: 12.03.2013


RE: Anlagenplanung 4,3 x 3m mit SBH

#21 von hks77 , 13.07.2013 12:36

Hallo Ralf,

meinst Du mit 2m langen Bahnhofsgleisen die Nutzlänge oder die Gleislänge?
Nutzlänge heißt, das der Zug 2m lang sein kann und das Nebengleis nicht behindert.
Das dürfte schwierig werden, aber ich glaube nicht unmöglich.
Es müssen nicht zwangsläufig alle Gleise aus beiden Richtungen befahrbar sein.
Das wird bei 2m auch kaum möglich werden.

Wie denkst Du grundsätzlich über den Einsatz der Bogenweichen, die ja R1 haben?

Das einbinden der 24912er Gleise ist recht einfach. Du musst Dich dabei nur von der genauen Parallelität im Normgleisabstand verabschieden. Der wird etwas gestört, was aber nicht stört, denn im weiteren Gleisverlauf wird spätestens im Untergrund dahin zurückgefunden.

Soll die Nebenbahn in dieser Form beibehalten werden und bleibt es bei genau dieser Anlagenform?
Denn nichts ist ärgerlicher, als eine Planung zu erstellen und der Erbauer sagt dann später - nee es wir doch ganz anders

Edit:
Das Du Anfänger bist hatte ich ein wenig vom Schirm verloren.
Aus dem Grund würde ich Dir von Gleiswendeln abraten.
Klar kann sowas auch ein Anfänger bauen, aber meist nur mit einigem Lehrgeld.
Besser Rampen bauen, weil einfacher.


Gruss Jürgen

Spielbahnplan pur gefällig: https://abload.de/img/grnscheidnurc3e_aktuetnly7.jpg


hks77  
hks77
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.607
Registriert am: 09.02.2009
Ort: Engelskirchen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung 2x MS2
Stromart Digital


RE: Anlagenplanung 4,3 x 3m mit SBH

#22 von Strider , 13.07.2013 13:06

Hallo Jürgen,

bzgl. der Gleislänge wollte ich IC und RE mit 6 Wagen fahren, wenn es irgendwie geht. Diese brauchen inkl. Lok rund 190cm + dann noch Reserve für die Bremsautomatik?! Reicht das oder wird das zu Knapp?

RE könnte man zur Not auch mit vier Wagen fahren. Aber ein IC sollte schon mind. 6 Wagen haben. Da ich hier ziemlich weit weg von jeglichem großen Bahnbetrieb bin und immer nur IC und RE sehen (ausschließlich) weiß ich nicht ob es auch kleine IC gibt.

Die Weicheneinfahrten hatte ich auch nur auf ein Mininum reduziert, weil es halt so knapp wird und die Länge der Gleise dahingehend mehr priorität für mich hat.

Grundsätzlich kann ich mich mit den Bogenweichen durchaus anfreunden. Ich fahre bislang ausschließlich Märklin und wollte dies auch weitestgehend beibehalten, wenn der Verein nicht noch tiefer mit der Qualität sinkt. Da sollte R1 dann auch kein Problem sein. Kompromisse muss man denke ich überall eingehen.

Die Nebenbahn ist variabel. Es sollte die folgende Zuggarnitur und ein Schienenbus Platz finden.

Die Anlagenform ich meiner Ansicht das, wo man das meiste vom Raum rausholen kann. Gerne stelle ich auch noch Bilder vom Raum rein. Die Raummaße sind 4,30m (Türseite) x 4,00m









Viele Grüße von der Nordsee

Ralf

Edit Nachtrag: Einen Wendel hatte ich auf der alten Bahn bislang auch gebaut. Das bekomme ich hin Problem war nur bei dem Alten, dass der mit R1 gebaut wurde (Lehrgeld bezahlt) und meine analagogen Loks teilweise Probleme hatten, die Steigung zu bewältigen. Aber das wird ja hoffentlich Anders mit den größeren Radien.


Bei manchen Menschen denkt ich mir: "Der dreht sicherlich auch das Quadrat bei Tetris..."


 
Strider
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 76
Registriert am: 12.03.2013


RE: Anlagenplanung 4,3 x 3m mit SBH

#23 von hks77 , 13.07.2013 14:08

Hallo Ralf,

besten Dank für die Erläuterungen und die Bilder.
Schöner Zug mit der V60

Den IC kann man bestimmt unterbringen.
Ich tendiere zu einem 4-gleisigen Bahnhof, wobei Gleis 1 und 3 die Richtungsgleise sind und dazwischen Gleis 2 für beide Richtungen genutzt werden kann.
Gleis 4 wäre dann für die Nebenstrecke.
Die Bremsstrecke beginnt bereits anfangs - bzw. mittig des Bahnhofsgleises,
so das dafür eigentlich keine Verlängerung des Bahnsteiggleises notwendig ist.
Oder sehe ich das falsch?
Der Bogenweichen R1 würde auch nur in der Weiche selber zum Tragen kommen.
Alle Anschlussgleise daran können größer ausfallen.
Den Endbahnhof der Nebenstrecke würde ich mit einer Umsetzmöglichkeit für die Lok ausstatten.
Denn diese Garnitur zurück zu schieben - wenig ansehnlich.

Oh, ich wußte nicht das Du Dich schonmal am Wendelbau versucht hast.
Ja, R1 ist dafür bestimmt nicht geeignet.
Mit R2 für runter und R3 für nach oben sollte das kein Problem werden.

Streckenprinzip dürfte Hundeknochen sein, mit je einem Schattenbahnhof in den Kehren.
Diese übereinander mit mind. 150mm Höhenunterschied anordnen, an der längsten Anlagenkante.
Auf dem Nebenbahnseitigen ein paar Stumpfgleise für Triebwagen mit einplanen.

Mit den Raumbildern, kann man sich das Ganze schon gut vorstellen.
Wenn der Raum an der Türseite 430cm lang und die Anlage auch 430 breit wird, hast Du keinen Gang mehr links.
Dann ist die Anlagentiefe viel zu groß.
Da müsstest Du die Anlagenmaße nochmal anpassen.

Auf dem ersten Raumbild hängt ein tolles Bild an der Wand. Das kannst Du mir gleich mal rüberschicken
Kannst Du mir dazu etwas Näheres sagen?
Diese Art Bild hängt auch bei mir im Wohnzimmer.


Gruss Jürgen

Spielbahnplan pur gefällig: https://abload.de/img/grnscheidnurc3e_aktuetnly7.jpg


hks77  
hks77
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.607
Registriert am: 09.02.2009
Ort: Engelskirchen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung 2x MS2
Stromart Digital


RE: Anlagenplanung 4,3 x 3m mit SBH

#24 von Strider , 13.07.2013 15:05

Hi,

Du dankst mir? Ich danke Dir!!! Deine Ideen sind sehr hilfreich.

Ja der Wendel war ja mit R2 und R3 ausgestattet. Super, solche Infos brauche ich. Dann weiß ich, dass der schonmal funktioniert.

Einen Hundeknochen wollte ich eigentlich nicht machen. Eher einen gemeinsamen SBH wie auf der Erstplanung. Gibt es denn Vorteile was einen Hundeknochen angeht?

Dein Gedanke mit dem Bahnhof finde ich gar nicht mal so schlecht. Einfach ein Gleis wegnehmen. So spart man wieder Platz!

Ja ich habe mit dem Bremsmodulen noch keine Erfahrung. Wollte mir erst nächste Woche ein Grundsortiment bestellen und das alles durchtesten. Damit keine üblichen Überraschungen beim Bau auftreten. Die CS 2 steht schon hier

Mit der Umsetzmöglichkeit der Lok ist das so die Sache. Klar sieht es besser aus aber da muss ich jedesmal die Lok rangieren und das ist nicht so mein Ding. Ich dachte da eher an eine auotmatische Fahrstraße mit Aufenthalt.

Ja bei den Raummaßen habe ich natürlich wieder einen Bock geschossen. Es sollen natürlich 4,70m Sein.

Das Bild ist eigentlich kein Bild, sondern ein Puzzle. Ich mein über Weltbild günstig geschossen. Hier mal näher "rangezoomt"



Viele Grüße

Ralf

Flinkt gesucht und auch noch gefunden. Hier der Link:

http://www.weltbild.de/3/17763056-1/gesc...lokomotive.html


Bei manchen Menschen denkt ich mir: "Der dreht sicherlich auch das Quadrat bei Tetris..."


 
Strider
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 76
Registriert am: 12.03.2013


RE: Anlagenplanung 4,3 x 3m mit SBH

#25 von hks77 , 13.07.2013 21:32

Hallo Ralf,

danke für die Aufklärung zu dem Bild. Find ich total super so ein Puzzle. Gibt's leider zu wenige von.

Wenn der Raum 470 ist, dann die Anlage auf 420 kürzen.
50er Gang sollte schon sein, auch für schlanke Menschen

Ich kann der Streckenführung in Deinem Plan leider nicht wirklich folgen ops:
Würdest Du das mal anschaulicher gestalten, mit Farbe für die Ebenen?
Ergebnis ist dann ein laaanger Kreis, ohne Kehre :

Die Nebenbahn soll wohl eher ein Anhängsel aus früheren, besseren Zeiten der Bahn darstellen und mehr einer Museumsbahn gleichen. Oder verstehe ich das falsch?
Dann könnte man etwas unorthodox vorgehen und diese auch räumlich vom modernen Bahnhofsteil trennen.
Das EG wechselt auf die andere Bahnhofsseite, was eh besser wäre, weil es da nicht einen Teil der Bahnsteiggleise verdeckt
und nebenbei unten mehr Raum für die Gestaltung einer Ortschaft lässt.

Als Plan könnte das so aussehen:



Die Bahnsteiggleise erlauben alle die Einfahrt des IC und haben noch genügend Platz nach vorne und hinten.
Weicheneinsatz auf ein Minimum reduziert.
Links oben wäre dann die Nebenbahn mit eigenen Bahnsteig zwischen den Gleisen.
Das kleine BW ist nach oben rechts gewandert und reicht hier vollkommen aus.

Was die unterirdische Streckenführung dann angeht, kommt es auf die Frage des Hundeknochens zurück, was sehr einfach zu planen ist.

Deine Fragen bzgl. der digitalen Dinge kann ich nicht beantworten, weil ich davon wenig bis kein Plan habe.


Gruss Jürgen

Spielbahnplan pur gefällig: https://abload.de/img/grnscheidnurc3e_aktuetnly7.jpg


hks77  
hks77
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.607
Registriert am: 09.02.2009
Ort: Engelskirchen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung 2x MS2
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz