Geschlossenes U – Quadratur des Kreises

Bereich für alle Themen rund um den Bau von Anlagen und Dioramen (Bauberichte bzw. Bautagebücher, handwerkliche Fragen, Techniken, etc.)
Benutzeravatar

Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7570
Registriert: Mi 21. Mär 2012, 21:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS
Gleise: Märklin C & K
Wohnort: Bargteheide
Alter: 50
Deutschland

Re: Geschlossenes U – Graublaues Wunder 15.03.

#26

Beitrag von Alex Modellbahn »

Hallo Frank,

Ja, wenn die ersten Loks fahren können dann schlägt das Herz gleich höher. Schön zu sehen das Du den ersten Festzug wieder fahren lassen konntest.
Eine Sache die ich etwas unschön finde ist die Enfahrt in den SBH. Weiche / gerades Stück Gleis / kurze Kurve / gerade. Warum gehst Du nicht gleich von der Weiche mit dem Flexgleis weck? Dann könntest Du eine saubere Kurve legen und hättest nicht dieses Gleisgestückel.
nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

Anlage vom Sohnemann: Flexi's Gleise

Member h.C. of "M(E)C Garagenkinder"
SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen


Threadersteller
HeinMück
InterCity (IC)
Beiträge: 621
Registriert: Sa 16. Nov 2013, 15:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECoS 50200
Gleise: K
Wohnort: Holstein
Alter: 53

Re: Geschlossenes U – Graublaues Wunder 15.03.

#27

Beitrag von HeinMück »

Moin zusammen!

Oha, der Dampfer hat sich hier verewigt...Spätestens jetzt wird es Zeit, die nötige Ernsthaftigkeit an den Tag zu legen! :mrgreen: Schließlich will ich ja auch mal eine halbwegs vorzeigbare (und das ist ausschließlich auf meine Versuche hier bezogen) Anlage vorzuweisen haben. Vielen Dank Willi, dass Du Dich hierher verirrt hast! Zu Deinen Anmerkungen hinsichtlich Spanplatte:

Der Rahmen besteht aus 2,5*10cm Glattkanthölzern, die Pfosten sind 7,4*7,4cm, 80cm hoch, die Tiefe beträgt 80 bzw. 90cm und spätestens alle 50cm findest Du Verstrebungen, nicht selten ebenfalls aus 2,5*10cm. Wandlagerung. Die Platte selbst ist 1,6cm stark. Da können wir beide uns gemeinsam draufwerfen und mal mobatechnisch einen ausquatschen (ich wiege gerade dreistellig(noch), und Du? :redzwinker: ), da wackelt und jiggelt rein gar nichts!! Watt der Pappa baut, dat hält. Der Keller selbst ist furztrocken und die Platten haben auch ausreichend Zeit gehabt, sich zu aklimatisieren. Ich bin mir 100%ig sicher, dass da nichts passieren wird.
ABER: der Oberbau wird natürlich aus anderen feineren Materialien entstehen, dass ist vollkommen klar. Spätestens wenn es dann soweit ist, frag ich noch mal in die Runde, was da wohl am geeignetsten ist.

Alex, Danke für Deinen Hinweis!
Es war wohl eine Mischung aus a) möglichst alles aus Standardgleis machen, bevor es ans Flexgleis geht, gepaart mit b) planmäßig von unten kommend einen parallel zur Kante verlaufenden SBH zu haben mit dem Ergebnis, dass es natürlich total Sch..ße aussieht! :mrgreen:
Du hast natürlich vollkommen recht, das geht auch gleich mit dem Flexgleis und werde ich auch so umsetzen! Vielleicht war da ja auch ein bisschen Bammel dabei, jetzt doch gleich mit dem 2205 anfangen zu müssen... :oops:

Gestern Abend war bei meiner Frau Mädelstreff und ich konnte ungestört im Keller rumgruschteln. Testweise wurden vier Weichen an einen LDT-Decoder angeschlossen und erfolgreich ausprobiert. Heute Abend werde ich mich mal an einem Conrad-Motorantrieb versuchen, den ich vor Monaten schon mal erfolgreich mittels zwischengeschaltetem Relais in Bewegung versetzt habe, aber mir leider die Anschlussbelegung nicht notiert habe. Da werde ich noch mal ein bisschen rumprobieren müssen. Wird schon! :wink:

Bleibt mir gewogen und bis später

Gruß
Frank
Gruß aus Holstein von Frank




Gebaut wird HIER :wink:
__________________________

Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen.

Balu-RS67
Ehemaliger Benutzer

Re: Geschlossenes U – Graublaues Wunder 15.03.

#28

Beitrag von Balu-RS67 »

Hallo Frank,

muß auch mal eine Duftmarke setzen.
Zu den Gleisen des Schattenbahnhofes:
Mach' doch das 7,5° Stück direkt an die Weiche und dann anschließend die geraden Gleise. Somit hast Du dein Standartgleis verarbeitet und alle Gleise sind parallel zur Anlagenkante. Zudem fahren die Züge in einem sauberen, gleichmäßigen Bogen ins Gleis.



Gruß Ralf


Threadersteller
HeinMück
InterCity (IC)
Beiträge: 621
Registriert: Sa 16. Nov 2013, 15:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECoS 50200
Gleise: K
Wohnort: Holstein
Alter: 53

Re: Geschlossenes U – Update 22.03.

#29

Beitrag von HeinMück »

Hallo, Ihr da draußen an den Empfängern!

Ich kann es ja nicht ganz verhehlen: bis jetzt bringt mir das Kabelverlegen Spaß. :D

Ralf, da kannste mal sehen, wie gut es ist, dass Du hier wieder mitmischst! Solche Merkwürdigkeiten passieren, wenn man sich sklavisch an ein Planungsprogramm hält – gebaut wird hinterher doch anders. :oops: Dein Vorschlag ist natürlich der logischste und wird daher auch so umgesetzt. Danke fürs Augenöffnen!

Viel ist nicht passiert, aber die Anfänge der Schattenbahnhofsverkabelung sehen bei mir so aus:

Bild

Bild

Bild

Bild

Wie gesagt, bis jetzt bringt es Spaß. Ich hoffe, das bleibt auch so.

Euch ein schönes Rest-Wochenende und eine gesunde Neue!

Gruß von
Frank
Gruß aus Holstein von Frank




Gebaut wird HIER :wink:
__________________________

Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen.


Tim sein Papa
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2306
Registriert: Fr 8. Nov 2013, 21:34
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: digital in Übung
Gleise: PIKO A-Gleis
Wohnort: Berlin
Alter: 50
Deutschland

Re: Geschlossenes U – Update 22.03.

#30

Beitrag von Tim sein Papa »

Abend Frank,
HeinMück hat geschrieben:Ich kann es ja nicht ganz verhehlen: bis jetzt bringt mir das Kabelverlegen Spaß. :D
Ähm, ich wüßte da einem Raum, wo Du Dich austoben könntest....
Genau davor sitz ich grad und Motivation sieht anders aus.... :oops:
Zuletzt geändert von Tim sein Papa am Mo 23. Mär 2015, 07:25, insgesamt 1-mal geändert.
VG Normen
(ich passe meine Baugeschwindigkeit meinem Umfeld an --> BER !!)

mein Projekt Seidenstadt 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=164465
die Anlagenplanung: https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 4#p1870803

Benutzeravatar

Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7570
Registriert: Mi 21. Mär 2012, 21:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS
Gleise: Märklin C & K
Wohnort: Bargteheide
Alter: 50
Deutschland

Re: Geschlossenes U – Update 22.03.

#31

Beitrag von Alex Modellbahn »

Hallo Frank,

Das sieht gut aus, sauber verlegt. Der erste Dekoder hat mir auch Spaß gemacht, wart mal ab. :redzwinker: Nicht das ich Dir Angst machen will :twisted:
nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

Anlage vom Sohnemann: Flexi's Gleise

Member h.C. of "M(E)C Garagenkinder"
SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen


Threadersteller
HeinMück
InterCity (IC)
Beiträge: 621
Registriert: Sa 16. Nov 2013, 15:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECoS 50200
Gleise: K
Wohnort: Holstein
Alter: 53

Re: Geschlossenes U – Update 22.03.

#32

Beitrag von HeinMück »

...sind ja schon zwei... :fool:
Gruß aus Holstein von Frank




Gebaut wird HIER :wink:
__________________________

Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen.

Balu-RS67
Ehemaliger Benutzer

Re: Geschlossenes U – Graublaues Wunder 15.03.

#33

Beitrag von Balu-RS67 »

HeinMück hat geschrieben:Hallo zusammen,

Dieses Foto zeigt die Verwendung eines Isolierverbinders, von denen ich noch ein paar herumliegen hatte; weitere wurden eben geordert. Gefällt mir eigentlich ganz gut bis jetzt, wobei der Spalt auf der gegenüberliegenden Seite noch ausgefüllt werden muss. Stabilit Express?? :?:
Bild

Grüße von
Frank

Hallo Frank,

die Isolierschienenverbinder habe ich auch.
Um den Spalt zu verhindern könntest Du mit einem Drehmel die Schiene 1-2 mm kürzen, wo der Isolierschienenverbinder montiert wird. Somit würde sich auf der anderen Seite kein Spalt ergeben.
Die anderen, filigraneren Isolierschienenverbinder von Fleischmann hatte ich auch schon. Die sind aber vom Fleischmann Profigleis, daß einen anderen, kleineren Gleisquerschnitt besitzt. Wenn man diese auf das Märklingleis schiebt besteht die Gefahr, daß die Isolierschienenverbinder aufreißen und kaputt gehen. Die Erfahrung hatte ich gemacht.


Gruß Ralf


Threadersteller
HeinMück
InterCity (IC)
Beiträge: 621
Registriert: Sa 16. Nov 2013, 15:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECoS 50200
Gleise: K
Wohnort: Holstein
Alter: 53

Re: Geschlossenes U – Update 22.03.

#34

Beitrag von HeinMück »

Hallo Ralf,

das ist natürlich eine Idee, den Spalt zu verringern (wobei er mich im SBH auch nicht wirklich stört). Danke auch für die Info zu den Verbindern.

Ich hatte ja weiter oben geschrieben, dass ich die Isoverbinder von Piko fürs A-Gleis erstanden habe. Was noch fehlt ist mein Erfahrungsbericht:

Für meinen Geschmack eindeutig zu schmal/zu eng, um sie auf das K-Gleis aufziehen zu können. Das Material wird schon sehr gespreizt. Auch empfinde ich die eigentliche Isolierungslasche als zu fitzelig. Bloß nicht zu oft hin- und her bewegen! :shock: Da werde ich noch mal weitersuchen müssen...

Bis später

Frank
Gruß aus Holstein von Frank




Gebaut wird HIER :wink:
__________________________

Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen.


Aphyosemion
EuroCity (EC)
Beiträge: 1301
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 16:51
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: LoDi Rektor+ LoDi S88 + ITrain
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Mannheim
Alter: 51

Re: Geschlossenes U – Update 22.03.

#35

Beitrag von Aphyosemion »

Hallo Frank,

hab schon ein paar mal bei dir "reingelinst", sieht ja schon nicht schlecht aus bis jetzt :wink: !

Da ich auch gerade mit den Isolierverbindern zu tun habe, kann ich aus meiner Erfahrung her sagen,
das ich mit den Fleischmann Isolierverbindern mit der Nr. 6433 sehr zufrieden bin, da diese doch wesentlich
stabiler sind als die Isolierverbinder von Piko, die ich auch schon ausprobiert habe, und die mir reihenweise
z.T. schon beim Entfernen auseinander-gebrochen sind! Das ist mir bei den Fleischmannverbindern bisher noch
nicht passiert. Aber man kann auch diese natürlich nicht über Gebühr belasten :wink: !
Du kannst diese ja vielleicht mal ausprobieren, der Spalt der hier entsteht ist kaum zu sehen und wahrnehmbar!

Dir weiterhin viel Spass beim Bauen, und ich werde jetzt immer wieder mal rein schauen!

Gruß Stephan
"Der Mensch kann zwar tun was er will, aber er kann nicht wollen, was er will."
Arthur Schopenhauer

Anlage "Neuland": http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=131917

Meine Planung: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=106652


Tim sein Papa
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2306
Registriert: Fr 8. Nov 2013, 21:34
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: digital in Übung
Gleise: PIKO A-Gleis
Wohnort: Berlin
Alter: 50
Deutschland

Re: Geschlossenes U – Update 22.03.

#36

Beitrag von Tim sein Papa »

HeinMück hat geschrieben: Ich hatte ja weiter oben geschrieben, dass ich die Isoverbinder von Piko fürs A-Gleis erstanden habe. Was noch fehlt ist mein Erfahrungsbericht:
Also beim Piko-Gleis funktionieren die problemlos! :redzwinker: :oops: :redzwinker:
Ansonsten, Kabel antackern macht keinen Spaß, egal was Du sagst! :fool:
VG Normen
(ich passe meine Baugeschwindigkeit meinem Umfeld an --> BER !!)

mein Projekt Seidenstadt 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=164465
die Anlagenplanung: https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 4#p1870803

Balu-RS67
Ehemaliger Benutzer

Re: Geschlossenes U – Update 22.03.

#37

Beitrag von Balu-RS67 »

Hallo Frank,

ich habe bei mir die Fleischmann Isolierschienenverbinder 6403 verbaut, die vom Fleischmann Modellgleis sind und perfekt passen. Beim Modellgleis ist der Schienenquerschnitt fast identisch mit dem Märklin Gleis.
Beim Piko A Gleis ist der Steg dünner.
Dachte zuerst, der Schienenverbinder auf dem Foto sei auch einer von Fleischmann, da der 6403 genauso aussieht.


Gruß Ralf


Der Dampfer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3804
Registriert: Do 21. Aug 2014, 20:35
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Langsamfahrregler/walk arround
Gleise: Roco Line
Wohnort: Niederrhein
Alter: 52

Re: Geschlossenes U – Update 22.03.

#38

Beitrag von Der Dampfer »

Hi Frank

Hört sich gut an Deine Unterbau-Beschreibung und sehr solide. Was das Gewicht angeht bin ich seit Geburt dreistellig :bigeek: :mrgreen: :mrgreen: na ja nicht ganz ,aber heute auf jeden Fall,schwarze Haare ,1,90m groß und mehr als 99,9999kg, ausgewachsen eben :wink: . Ich denke das alle Erwachsenen dreistellig sind. Alles was weniger wiegt fällt bei mir unter Jugendliche und da habe ich ständig Angst das es sie wegweht wenn mal was Wind aufkommt :fool: :fool: :fool:
Freue mich hier bei Dir reingucken zu können und bleibe gerne weiter dran. Bis später werter Stummifreund und Grüße sagt Willi 8)
Durch dieses Wurmloch gelangen Sie nach Neustadt am Wald in den 1950ern
Bild
Zeitreisen sind möglich....bitte hier klicken
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1245573

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:

Benutzeravatar

Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7570
Registriert: Mi 21. Mär 2012, 21:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS
Gleise: Märklin C & K
Wohnort: Bargteheide
Alter: 50
Deutschland

Re: Geschlossenes U – Update 22.03.

#39

Beitrag von Alex Modellbahn »

:ot: ich weis es gehört hier nicht hin, aber ich bin mit fast 45 immer noch Jugendlich. War mal kurzzeitig Erwachsen, aber das hat mir nicht gefallen. :redzwinker: Und jeder so wie er mag. :ot:
nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

Anlage vom Sohnemann: Flexi's Gleise

Member h.C. of "M(E)C Garagenkinder"
SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen


Threadersteller
HeinMück
InterCity (IC)
Beiträge: 621
Registriert: Sa 16. Nov 2013, 15:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECoS 50200
Gleise: K
Wohnort: Holstein
Alter: 53

Re: Geschlossenes U – Update 22.03.

#40

Beitrag von HeinMück »

Moin zusammen,

hier nur mal kurz ein Zwischenbericht in Sachen Isolierverbinder.
Ich habe jetzt die Fleischmann 6433 verwendet und sie funktionieren mit dem K-Gleis wirklich sehr gut! Gehen stramm rauf uns sind ausreichend stabil. Die eigentliche Schienentrennung ist sehr dünn aber fest im Kunststoff. Ein Nacharbeiten des Spaltes auf der gegenüberliegenden Seite kann entfallen, da dieser kaum sichtbar ist. Danke für den Tip, Stephan und auch Dir Ralf!

Weiterer Neuerwerb waren Schrauben zum Fixieren des Gleises. Heilige Sch..., sind die klein!! :shock: Ohne passenden Bit muss vorgebohrt werden. Da mein Bohrer aufgrund zu hoher Scherkräfte nach drei Löchern abbrach (war wohl zu optimistisch was die Drehzahl angeht), klappt es auch gut mit einem Nagel.
Aber das Beste war, dass die Weichen wohl sehr gut auf eine leichte Befestigung reagieren. Zum einen schalten sie leiser, weil sie dichter auf der Unterlage aufliegen. Zum anderen - und das ist viel wichtiger - konnte ich meine 151 in langsamster Fahrt über die Weiche bewegen, ohne dass es nur ein winziges Lampen-Flackern gab. Ohne die Fixierung blieb die Lok mit dem Schleifer hängen. Ich hatte daraufhin zunächst den Massekontakt mittels Achsschleifer am Schleifer-Drehgestell verbessert, allerdings ohne gewünschten Erfolg, was das Hängen anging. Schaden kann es ja ohnehin nicht. Die Lösung war dann tatsächlich die Fixierung der Weiche mittels passender Schauben. Erstaunlich!

Gruß aus dem Norden und mit Vorfreude auf ein verregnetes Wochenende

Frank
Gruß aus Holstein von Frank




Gebaut wird HIER :wink:
__________________________

Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen.


Aphyosemion
EuroCity (EC)
Beiträge: 1301
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 16:51
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: LoDi Rektor+ LoDi S88 + ITrain
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Mannheim
Alter: 51

Re: Geschlossenes U – Update 22.03.

#41

Beitrag von Aphyosemion »

Hallo Frank,

gern geschehen und schön zu sehen wenn der Tipp in jeder Hinsicht hilfreich war, da kann es ja jetzt richtig los gehen, :wink: …..

Betreffs der Schraubengröße, kann ich dir nur zustimmen, bisher dachte ich in „meinem“ Alter brauch ich noch keine Brille, aber die Gleisschrauben haben mich da eines besseren belehrt, :lol: …..

Deiner Erfahrung bezüglich der Weichenfixierung usw. kann ich nur bestätigen, jedoch hab ich auch feststellen können, dass es bei den normalen Gleisen durch das Anschrauben auch mal schlechter werden kann, hier ist „Fingerspitzengefühl“ beim Schrauben gefragt! Ich benutze dafür einen Mini- Akkuschrauber. Den passenden Bit inkl. Bithalterverlängerung hab ich zusammen mit den Schrauben günstig bei einem Anbieter bei eBay erstanden!

Schöne Grüße aus dem Südwesten, und weiterhin viel Spass beim Bauen,

Stephan
"Der Mensch kann zwar tun was er will, aber er kann nicht wollen, was er will."
Arthur Schopenhauer

Anlage "Neuland": http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=131917

Meine Planung: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=106652


Threadersteller
HeinMück
InterCity (IC)
Beiträge: 621
Registriert: Sa 16. Nov 2013, 15:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECoS 50200
Gleise: K
Wohnort: Holstein
Alter: 53

Re: Geschlossenes U – Update 22.03.

#42

Beitrag von HeinMück »

Hallo Oster-Stummis!

Heute mal nur ein kurzer Ostergruß aus Old-England, wo wir gerade eine Woche Urlaub bei Verwandten machen. Fest eingeplant ist der Besuch eines Modellbauladens um ein paar peco Weichen zu erstehen.
Der Schattenbahnhof ist verlegt und ich habe den Kampf mit dem Flexgleis erfolgreich aufgenommen. Wie heißt es so schön? Know your Enemy! :mrgreen:
Ich habe gestern unglaublich Glück gehabt und ein HSI S88 plus 4 Rückmelder für den halben Preis erstanden. Nach dem Urlaub werde ich sie in Augenschein nehmen und dann noch bestimmt tausend Fragen bzgl. Rückmeldereinbau an Euch haben... Es wird also in Richtung PC-Steuerung gehen!

Dann gibt es bestimmt auch wieder Bildääh! :fool:

Euch Wünsche ich Frohe Ostern und

bis später

Frank
Gruß aus Holstein von Frank




Gebaut wird HIER :wink:
__________________________

Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen.

Benutzeravatar

trillano
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1690
Registriert: So 18. Mai 2014, 19:11
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: uralt Trafos Trix,Titan
Gleise: Mä.K-Gleis; Trix Exp
Wohnort: 79336 Herbolzheim
Alter: 71
Deutschland

Re: Geschlossenes U – Update 22.03.

#43

Beitrag von trillano »

Hallo Frank,
erstmal noch schöne Rest-Ostertage!
Gerade entdeckt: da hast Du eine solide Grundlage für die Bahn geschaffen! Gefällt mir!
Bei den Isolierverbindern bin ich auch bei denen von Fleischmann hängengeblieben, Peco und Piko sind zu eng oder schwach.
Zu Deinem Foto habe ich noch eine Frage: wieso isolierst Du da nur ein Gleis? Ich denke, das wird keinen Effekt haben, da über die verwendeten Weichen der Schienenstrom eh auf beide Schienenstränge übertragen wird. Oder war das nur zur Demonstration? Bei mir habe ich nur ein Gleis isoliert, verwende aber nur die schlanken Weichen, bei denen die Gleise nicht elektrisch verbunden sind.
Mit besten Grüßen
Alexander


Über Gegenbesuche in Sanderland und Kommentare freue ich mich!
Im Club bekennender Marzibahner :sabber:
Sanderland:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=123670


Threadersteller
HeinMück
InterCity (IC)
Beiträge: 621
Registriert: Sa 16. Nov 2013, 15:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECoS 50200
Gleise: K
Wohnort: Holstein
Alter: 53

Re: Geschlossenes U – Update 22.03.

#44

Beitrag von HeinMück »

Hallo Alexander,
Danke für deinen Besuch! Ich fahre ja mit Mittelleiter und daher reicht die Isolierung eines Gleisstranges aus, um einen Kontakt herzustellen.
Oder habe ich dich da jetzt missverstanden?

Gruß von
Frank
Gruß aus Holstein von Frank




Gebaut wird HIER :wink:
__________________________

Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen.

Benutzeravatar

trillano
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1690
Registriert: So 18. Mai 2014, 19:11
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: uralt Trafos Trix,Titan
Gleise: Mä.K-Gleis; Trix Exp
Wohnort: 79336 Herbolzheim
Alter: 71
Deutschland

Re: Geschlossenes U – Update 22.03.

#45

Beitrag von trillano »

Hallo Frank,
vielleicht hast Du mich mißverstanden. Natürlich fahren wir mit Mittelleiter. Aber beide Schienen sind elektrisch verbunden - entweder über die von Dir verwendeten Weichen (und Kreuzungen?) oder über die nicht gegeneinander isolierten Radsätze. Somit nützt es nichts, nur einen Schienenstrang zu isolieren, sondern es müssen beide sein. Damit entfällt auch (in diesem Fall) das Lückenproblem am anderen Schienenstoß.
Einen schönen Ostermontag!
Mit besten Grüßen
Alexander


Über Gegenbesuche in Sanderland und Kommentare freue ich mich!
Im Club bekennender Marzibahner :sabber:
Sanderland:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=123670

Benutzeravatar

King-Lui
EuroCity (EC)
Beiträge: 1033
Registriert: Mo 26. Dez 2011, 15:21
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS3plus, CS2, Rocrail
Gleise: K-Gleise
Wohnort: Dortmund
Alter: 64
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Geschlossenes U – Update 22.03.

#46

Beitrag von King-Lui »

Hallo Alexander,

das verstehe ich jetzt nicht. Ich trennen auch nur einen Schienenstrang für eine Rückmeldestrecke.
Ich gehe davon aus, das das zweite Isolierstück weiter rechts liegt und auf dem Foto nicht zu sehen ist. Es müssen aber nicht beide Schienenstränge gezrennt werden. Die Trennstelle hat ja mit der Weiche nichts zu tun.
Beste Grüße

Uwe

Bild Bild

Benutzeravatar

trillano
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1690
Registriert: So 18. Mai 2014, 19:11
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: uralt Trafos Trix,Titan
Gleise: Mä.K-Gleis; Trix Exp
Wohnort: 79336 Herbolzheim
Alter: 71
Deutschland

Re: Geschlossenes U – Update 22.03.

#47

Beitrag von trillano »

@Uwe:
ja, das mache ich auch so. Nur darf halt keine der alten Weichen im gesperrten Bereich liegen. Dann funktioniert die Rückmeldung nicht mehr.
Ich gebe Dir recht, wenn das nicht der Fall ist. Die Weichen im Foto hatten mich irritiert, bei mir geht die Rückmeldung über einige Weichen hinaus, weshalb ich nur die schlanken Weichen verwendet habe.
Mit besten Grüßen
Alexander


Über Gegenbesuche in Sanderland und Kommentare freue ich mich!
Im Club bekennender Marzibahner :sabber:
Sanderland:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=123670

Benutzeravatar

King-Lui
EuroCity (EC)
Beiträge: 1033
Registriert: Mo 26. Dez 2011, 15:21
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS3plus, CS2, Rocrail
Gleise: K-Gleise
Wohnort: Dortmund
Alter: 64
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Geschlossenes U – Update 22.03.

#48

Beitrag von King-Lui »

Hallo Alexander,

dann sind wir von unterschiedlichen Ausgangssituation ausgegangen. Damit sind wir uns dann auch einig.

Was ist das für eine Situation, bei der du eine Rückmeldestrecke über eine Weiche führst?
Beste Grüße

Uwe

Bild Bild

Benutzeravatar

trillano
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1690
Registriert: So 18. Mai 2014, 19:11
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: uralt Trafos Trix,Titan
Gleise: Mä.K-Gleis; Trix Exp
Wohnort: 79336 Herbolzheim
Alter: 71
Deutschland

Re: Geschlossenes U – Update 22.03.

#49

Beitrag von trillano »

@Uwe
ich hoffe, Frank hat nichts gegen diese "Seitennutzung" in seinem Thread!
Über die Weichen hinaus führt die Rückmeldestrecke z.B. bei den Ausfahrten aus meinem Gleiswendel. Zumindestens bei einer Weichenstellung.
Dort, wo ich nur die engeren Weichen verwenden konnte, habe ich die Weichen (oder die Kreuzung) komplett isolieren müssen, d.h. die Rückmeldung unterbrechen. Da das nur ein kleines Stück ist, hält der übrige Zug die Rückmeldung aufrecht. Es ist nicht ganz ideal, weil eine kurze Lok, die auf der Weiche stehen bleibt, die Strecke freigeben würde...
Mit besten Grüßen
Alexander


Über Gegenbesuche in Sanderland und Kommentare freue ich mich!
Im Club bekennender Marzibahner :sabber:
Sanderland:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=123670

Wolfram1
Ehemaliger Benutzer

Re: Geschlossenes U – Update 22.03.

#50

Beitrag von Wolfram1 »

Moin,

das kommt auf die verwendete Technik an.
Ich meine: Wenn man öfter mal Wagen verliert, sollte man sich Gedanken machen darüber, warum man die Wagen verliert: taugen die Kupplungen nix? Dann müssen sie ausgetauscht werden. Liegt an der Stelle das Gleis schlecht? Dann muß man da nacharbeiten. Auf einer ordentlich gearbeiteten Trasse zieht eine TM800 25 Kesselwagen mit Blechchassis weg, ohne Zugtrennung - das ist der Maßstab. ;)

Und die allein fahrende Lok (beispielsweise eine V60)... nun ja.
Ich weiß nicht, welches Programm du verwenden willst. Bei Rocrail ist es so: wenn die Lok die Erlaubnis bekommt, aus Block A über die Weiche W auszufahren, dann ist die Weiche belegt, bis die Lok in BLock B angekommen ist (soll heißen: bis der IN-Melder von Block B ausgelöst wurde). Und wenn sie auf der Weiche hängen bleibt, dann ist halt die Weiche nicht belegt gemeldet, aber immer noch als reserviert geführt. Und kein Unfall wird passieren. Selbst wenn ein langer Zug mitten in Block B liegen bleibt und die Weiche blockiert - sie bleibt ebenfalls als reserviert gemeldet, ebenso wie Block A nicht freigegeben wird, bis der In-Melder im Folgeblock ausgelöst wurde.
Das macht die Sache manchmal eine Spur schwerfälliger, ist aber dafür ausgesprochen betriebssicher.

Und noch ein OT:
Der Dampfer hat geschrieben:Hi Frank

Hört sich gut an Deine Unterbau-Beschreibung und sehr solide. Was das Gewicht angeht bin ich seit Geburt dreistellig :bigeek: :mrgreen: :mrgreen: na ja nicht ganz ,aber heute auf jeden Fall,schwarze Haare ,1,90m groß und mehr als 99,9999kg, ausgewachsen eben :wink: . Ich denke das alle Erwachsenen dreistellig sind. Alles was weniger wiegt fällt bei mir unter Jugendliche und da habe ich ständig Angst das es sie wegweht wenn mal was Wind aufkommt :fool: :fool: :fool:
Freue mich hier bei Dir reingucken zu können und bleibe gerne weiter dran. Bis später werter Stummifreund und Grüße sagt Willi 8)
Hallo Willi,

wenn ich dreistellig wäre, bei den Kilogramms meine ich, dann würde ich bei Wind wegrollen, und hier ist immer Wind... :|

Antworten

Zurück zu „Anlagenbau“