Mit der Bahn ins Feriendorf - die "sichtbare" Ebene

Bereich für alle Themen rund um den Bau von Anlagen und Dioramen (Bauberichte bzw. Bautagebücher, handwerkliche Fragen, Techniken, etc.)

Threadersteller
inet_surfer88
InterCity (IC)
Beiträge: 901
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 11:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Selectrix (Stärz), iTrain
Gleise: Tillig Elite

Mit der Bahn ins Feriendorf - die "sichtbare" Ebene

#1

Beitrag von inet_surfer88 » Do 17. Aug 2017, 18:53

Hallo zusammen,

heute kam das Paket mit der Digitalzentrale - oder sagen wir besser: mit den Einzelteilen für die Digitalzentrale. Ein bischen was zum Weichen stellen und belegt melden ist auch dabei :D .
Dann werd ich nachher noch den Lötkolben schwingen und loslegen, sind nämlich alles Bausätze. Damit wäre heute der offizielle Baubeginn, wenn es auch mit der Elektrik und nicht mit dem Holz los geht. Aber das Holz ist auch schon bestellt.

Bild

Zum Feriendorf:

Geplant ist eine 2-gleisige Bahnstrecke mit einem großen und einem kleinen Schattenbahnhof. Zwischen den 2 Schattenbahnhöfen liegt ein Bahnhof, an dem eine eingleisige Nebenbahn abzweigt. Die 2-gleisige Strecke soll als moderne Bahn mit aktuellen Fahrzeugen gebaut werden. Dementsprechend ist auch die Landschaft in der Gegenwart angesiedelt. Die Nebenbahn wird als Museumsbahn mit Dampf und alten Dieseltriebfahrzeugen betrieben. Ab und an soll auch ein historischer Dampfzug Feriengäste über die 2-gleisige Trasse ins Feriendorf bringen. Als Themen sind ein Badesee mit Campingplatz, ein paar Ferienhäuser, eine kleine Stadt sowie ein kleines Wandergebiet mit Luxushotel geplant. Auf Grund meines zweiten Hobbys darf auch eine kleine Mountainbike-Strecke nicht fehlen. Ein paar Felder mit einem kleinen Bauernhof soll natürlich auch sein. Ob sich das auf dem Platz alles realisieren lässt??? Keine Ahnung, die Zukunft wird es zeigen.

Wer sich für die Planung des ganzen interessiert, kann hier nachschauen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=124502

So, und jetzt muss ich den Lötkolben anheizen.


Gruß Rüdiger
Zuletzt geändert von inet_surfer88 am Mi 26. Sep 2018, 22:34, insgesamt 12-mal geändert.

Benutzeravatar

DerDrummer
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2480
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 14:40
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21+TC Gold
Gleise: M/C-Gleis
Wohnort: Hamburg

Re: Mit der Bahn ins Feriendorf - es geht los

#2

Beitrag von DerDrummer » Do 17. Aug 2017, 19:07

Moin Rüdiger
Ich kenne zwar deine Planung nicht, ich sehe lieber den Bau :wink:
Was du beschreibst, klingt aber schon mal sehr gut! Ich freue mich auf Taten!

Welche Zentrale bastelst du dir denn da zusammen?

Liebe Grüße
Justus
Suche Hobbytrade 63040/73040 sowie 63100-63104/73100-73104 und Roco 64210/64211 „Wittenberger Steuerwagen“!

Meine Hamburger Parkettbahn

Meine Anlagenplanung - Die Hamburger Plattenbahn oder so ähnlich!

Ich freue mich über jede Unterstützung!

Benutzeravatar

Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7584
Registriert: Mi 21. Mär 2012, 21:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS
Gleise: Märklin C & K
Wohnort: Bargteheide
Alter: 48

Re: Mit der Bahn ins Feriendorf - es geht los

#3

Beitrag von Alex Modellbahn » Do 17. Aug 2017, 20:47

Moin Rüdiger,

Da bin ich auch mal sehr gespannt. Habe gerade die Planung überflogen, kommt sehr geschmeidig daher.
Zentrale selber bauen, ohhauahauaha. Meinen Respekt hast du dafür.
Ich wünsche Dir viel Spaß bei deinem Projekt.
nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein 1. Modul Raffeisen - Die Traventaller Getreidemühle

Anlage vom Sohnemann: Flexi's Gleise

Member h.C. of "M(E)C Garagenkinder"
SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8022
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg

Re: Mit der Bahn ins Feriendorf - es geht los

#4

Beitrag von GSB » Do 17. Aug 2017, 21:34

Hallo Rüdiger,

hab ja schon die Planung mitverfolgt - da bin ich jetzt dann natürlich gespannt was die Umsetzung angeht! :lol:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild


Threadersteller
inet_surfer88
InterCity (IC)
Beiträge: 901
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 11:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Selectrix (Stärz), iTrain
Gleise: Tillig Elite

Re: Mit der Bahn ins Feriendorf - es geht los

#5

Beitrag von inet_surfer88 » Mo 21. Aug 2017, 20:06

Hallo zusammen,


zuerst ein Herzliches :welcome: an Justus, Alex und Matthias hier im Thread.
DerDrummer hat geschrieben:
Do 17. Aug 2017, 19:07
Welche Zentrale bastelst du dir denn da zusammen?
Ich baue die ZS2+ von Modellbahn Digital Peter Stärz. Als Schalt- und Meldebus verwendet sie das Selectrix-Format, gefahren werden kann mit Selectrix, Selectrix2 und DCC.

Alex Modellbahn hat geschrieben:
Do 17. Aug 2017, 20:47
Zentrale selber bauen, ohhauahauaha. Meinen Respekt hast du dafür.
Als gelernter Elektroniker sollte das nicht so ein großes Problem sein. Es ist ja ein Bausatz, welcher ziemlich gut beschrieben ist. Der Respekt sollte eher denen gelten, die so einen Bausatz ohne Vorkentnisse aufbauen. Nur mechanisch habe ich natürlich mal wieder Mist gemacht. :banghead: Siehe weiter unten.

GSB hat geschrieben:
Do 17. Aug 2017, 21:34
hab ja schon die Planung mitverfolgt - da bin ich jetzt dann natürlich gespannt was die Umsetzung angeht! :lol:
Schön das du auch hier dabei bist. Du hast ja schon die ein oder andere gute Idee zur Ausgestalltung geliefert. Mal sehen, was es dann letztendlich alles auf die Anlage schafft.



Zum aktuellen Stand:

Die Zentrale ist soweit aufgebaut. Hier einige Bilder:

Gehäuse mit aufgeklebter Bohrschablone für die Display- und Schalterplatine
Bild

Fertig gelötete Platinen, im Gehäuse eingebaut.
Bild

fertige Zentrale
Bild

Anschlüsse auf der Rückseite
Bild

Anschlüsse auf der linken Seite
Bild


Auf dem Bild von den Anschlüssen an der Rückseite kann man auch gleich den ersten "Unfall" erkennen. Ich habe die Zeichnung falsch interpretiert und falsch angezeichnet. Natürlich habe ich es erst nach dem Sägen und Feilen gemerkt. Zuerst wollte ich mir im ersten Frust ein neues Gehäuse bestellen, aber dann kam der Ehrgeiz das Alte zu retten. Ich habe die Zentrale jetzt erst mal fertig gebaut. Bei Gelegenheit werde ich mir eine kleine Abdeckung bauen und damit die Löcher verschließen. Zuerst wollte ich starken Karton zuschneiden und ein ausgedrucktes Blatt Papier aufkleben, an welchem dann auch gleich die Beschriftung der Anschlüsse angebracht ist. Allerdings habe ich bei Karton und Papier ein ungutes Gefühl wegen dem Kühlkörper. Wahrscheinlich wird es eine dünne Kunststoffplatte. Mal schauen. Bei den Anschlüssen auf der linken Seite hat es dann besser geklappt. Auch hier ergänze ich noch eine Beschriftung.

Insgesamt hat die ganze Aktion etwas länger gedauert als gedacht, Spass hat es aber gebracht. Falls sich jemand ebenfalls diese Zentrale bauen will, es gibt von Stärz auch ein fertig bearbeitetes Gehäuse. An der ein oder anderen Stelle hätte ich mir eine kleine Fräßmaschine gewünscht. Mir standen aber leider nur Bohrmaschine, Laubsäge, Feile und Mini-Fräßer zur Verfügung. Aber es ging auch so. Die Zentrale kann man übrigens auch fertig aufgebaut kaufen.

Der erste Funktionstest hat sie mit Erfolg bestanden. Allerdings sind noch nicht alle Funktionen getestet. Eine Lok konnte ich bereits fahren. Der Test der Lokprogrammierung, PC-Interface und SX1-Bus muss ich noch Testen. Auch die Kurzschlussabschaltung muss noch einen Funktionstest hinter sich bringen.


Gruß Rüdiger

Benutzeravatar

DerDrummer
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2480
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 14:40
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21+TC Gold
Gleise: M/C-Gleis
Wohnort: Hamburg

Re: Mit der Bahn ins Feriendorf - es geht los

#6

Beitrag von DerDrummer » Mo 21. Aug 2017, 21:48

Moin Rüdiger
Ich sehe CAN-Anschlüsse? Kann man da eine MS2 anschließen?
Aber meinen Respekt vor deiner Arbeit! Funktioniert ja trotzdem.

LG Justus
Suche Hobbytrade 63040/73040 sowie 63100-63104/73100-73104 und Roco 64210/64211 „Wittenberger Steuerwagen“!

Meine Hamburger Parkettbahn

Meine Anlagenplanung - Die Hamburger Plattenbahn oder so ähnlich!

Ich freue mich über jede Unterstützung!


Threadersteller
inet_surfer88
InterCity (IC)
Beiträge: 901
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 11:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Selectrix (Stärz), iTrain
Gleise: Tillig Elite

Re: Mit der Bahn ins Feriendorf - es geht los

#7

Beitrag von inet_surfer88 » Mo 21. Aug 2017, 22:16

Hallo Justus,
DerDrummer hat geschrieben:
Mo 21. Aug 2017, 21:48
Ich sehe CAN-Anschlüsse? Kann man da eine MS2 anschließen?
Can hat die Zentrale nicht. Ich vermute du meinst die kleinen, 8-poligen Buchsen. Das ist der MX-Bus. Das war glaube ich Standard bei der alten Trix Gleisbox. Der MX-Bus vereint den SX0-Bus für die Handregler zur Loksteuerung und den PX-Bus (zum Anschluss von Boostern) in einem Anschluss.

Verwenden werde ich diesen nicht. Ich benutze direkt den SX0 und, falls später ein Booster erforderlich wird, den PX-Bus.
MS2 geht daran glaube ich nicht.


Gruß Rüdiger

Benutzeravatar

schnuffi02
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2345
Registriert: Fr 16. Nov 2012, 19:41
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox II
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Efringen-Kirchen

Re: Mit der Bahn ins Feriendorf - es geht los

#8

Beitrag von schnuffi02 » Fr 25. Aug 2017, 10:26

Hallo Rüdiger,

bin jetzt doch noch mal schnell in deinen neuen Beitrag gegangen - finde ich sehr interessant - habe noch nie von dieser Zentrale gehört :oops:

Werde auch hier gerne deine Aktivitäten weiter verfolgen - muss mich mal im Netz schlau machen, was das für eine Zentrale ist.

dir noch einen schönen Tag
Grüsse aus dem Markgräflerland sendet

Wolfgang


Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (I. Kant)

Meine Anlage: (im Bau) [url]viewtopic.php?f=64&t=133356

Anlagenbau: (Kleine Objekte) viewtopic.php?f=15&t=133528


Threadersteller
inet_surfer88
InterCity (IC)
Beiträge: 901
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 11:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Selectrix (Stärz), iTrain
Gleise: Tillig Elite

Re: Mit der Bahn ins Feriendorf - es geht los

#9

Beitrag von inet_surfer88 » So 17. Sep 2017, 19:52

Hallo zusammen,

@Wolfgang: Den Link zu der Zentrale hast du ja per PM bekommen. Ist halt nur was für Selectrix-Fans. Fahren kann sie zwar DCC, aber beim Thema "Schalten und Melden" geht alles nur über Selectrix.



zum aktuellen Stand:
Die letzten Tage und Wochen habe ich zwar nichts geschrieben, aber mit Ausnahme von ein paar Tagen Urlaub hat sich doch einiges getan.



Den Unfall mit dem Gehäuse der Selbstbau-Zentrale habe ich behoben. Ich habe eine 1mm starke Kunststoffplatte zugeschnitten und festgeschraubt. Bei der Gelegenheit habe ich die Platte so zugeschnitten, daß auch gleich die DIP-Schalter abgedeckt sind. An die muss man normalerweise nicht ran. Die werden ein mal eingestellt und gut ist. So wird ein versehentliches Verstellen vermieden. Und wenn man trotzdem mal ran muss - einfach die Platte abschrauben. Hier die Bilder von der jetzt komplett fertigen Zentrale:

Bild

Bild



Weiterhin habe ich mir einen Rechnerhalter für meinen Computertisch gebaut. Aus der Restekiste vom Holzzuschnitt im Baumarkt gabs für wenig Geld das passende Holz. Zusägen wollte ich es mit der Stichsäge und einer Führung für den geraden Schnitt. Das klappt so leider nicht. Also war Freihand-Sägen angesagt. Für das Zusägen der Unterkonstruktion muss ich mir also was anderes einfallen lassen. Die Stichsäge gleitet zwar schön der Führung entlang, aber das Blatt biegt sich und läuft weg.

Bild

Bild



Zuletzt hat der Paketdienst noch meinen "neuen, alten" Rechner gebracht. Um das Modellbahnbudget zu schonen habe ich mich für einen gebrauchten entschieden und für wenig Geld einen für diesen Zweck ordentlichen Rechner bekommen, lediglich der Monitor ist neu. Der Rechner wurde auch gleich installiert und die Zentrale mit iTrain zusammen in Betrieb genommen. Momentan läuft iTrain noch im Demo-Modus. Die Lizenz ist aber bereits bestellt :D
Auf dem folgenden Bild der momentane Stand der "Schaltzentrale":

Bild



Darüber hinaus habe ich noch sehr viel Zeit in die spätere Beleuchtungssteuerung gesteckt. Hierfür werde ich eine eigene Software schreiben und habe mich in Python eingearbeitet. Hierzu werde ich aber bald einen neuen Thread eröffnen und darin berichten.

Ich will den Bau der Anlage und die Steuerung trennen und in 2 Threads berichten.

Hier geht es zukünftig nur um Rahmenbau, Gleise, Landschaft und Rollmaterial. In dem neuen Thread wird es um die Steuerung (Elektronik und Software) gehen. Sobald ich den Thread gestartet habe, werde ich den Link hier bekannt geben.


Gruß Rüdiger

Benutzeravatar

schnuffi02
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2345
Registriert: Fr 16. Nov 2012, 19:41
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox II
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Efringen-Kirchen

Re: Mit der Bahn ins Feriendorf - es geht los

#10

Beitrag von schnuffi02 » So 17. Sep 2017, 20:01

Hallo Rüdiger,

das Problem mit der Stichsäge kenne ich auch - hierzu habe ich eigens eine Tischkreissäge.

Wenn du aber nur ein oder zwei Schnitte gerade brauchst, dann lasse sie dir doch im Baumarkt zuschneiden - bei uns kostet das 1 € pro Schnitt - das ist auf alle Fälle günstiger und auch sauber.

Noch einen schönen Abend
Grüsse aus dem Markgräflerland sendet

Wolfgang


Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (I. Kant)

Meine Anlage: (im Bau) [url]viewtopic.php?f=64&t=133356

Anlagenbau: (Kleine Objekte) viewtopic.php?f=15&t=133528


Threadersteller
inet_surfer88
InterCity (IC)
Beiträge: 901
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 11:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Selectrix (Stärz), iTrain
Gleise: Tillig Elite

Re: Mit der Bahn ins Feriendorf - es geht los

#11

Beitrag von inet_surfer88 » Di 19. Sep 2017, 11:37

Hallo Wolfgang,

den Halter für meinen PC habe ich bereits fertig und als Notlösung mit der Stichsäge freihändig gemacht. Freihändig wurde es besser als mit Führung. Da die meisten Kanten ohnehin vom PC verdeckt sind, ist das kein Problem, siehe Bild oben. Und für die sichtbare Kante rechts habe ich eine vorhandene Kante von dem Restholz verwendet. Die ist perfekt gerade.

Das ganze sollte aber auch eine Übung für den bevorstehenden Rahmenbau sein. Und hier habe ich einige Schnitte zu machen. Deswegen überlege ich mir die Anschaffung einer Handkreissäge. Laut einigen Handwerkerforen soll es mit einer Handkreissäge und einem Anschlag kein Problem sein, gerade schnitte zu machen. Evtl. leihe ich mir so eine Säge auch aus. Nach dem Rahmenbau würde ich die ohnehin nicht mehr benötigen. Mal schauen.


Gruß Rüdiger

Benutzeravatar

schnuffi02
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2345
Registriert: Fr 16. Nov 2012, 19:41
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox II
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Efringen-Kirchen

Re: Mit der Bahn ins Feriendorf - es geht los

#12

Beitrag von schnuffi02 » Di 19. Sep 2017, 12:10

Hallo Rüdiger,

ja mit der Handkreissäge ist das auch kein Problem - habe ich auch oft im Gebrauch.

Schaue mal die nächsten Wochen bei den Discountern ins Prospekt oder im Computer - vor Weihnachten kommt da meistens eine Vielzahl an Werkzeug in den Handel - und vor allem zu vernünftigen Preisen - habe selbst eine mit Laser von dort für ca. € 30,00 gekauft - läuft schon seit Jahren einwandfrei .
Nebenbei bemerkt: ich habe ein Holzhaus, da ist man immer wieder gefordert Holzarbeiten zu verrichten - u.a. baue ich auch Möbel selbst.
Da du nicht viel sägen wirst reicht auch das mitgelieferte Sägeblatt voll und ganz aus.

Dir noch einen schönen Tag
Grüsse aus dem Markgräflerland sendet

Wolfgang


Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (I. Kant)

Meine Anlage: (im Bau) [url]viewtopic.php?f=64&t=133356

Anlagenbau: (Kleine Objekte) viewtopic.php?f=15&t=133528


Threadersteller
inet_surfer88
InterCity (IC)
Beiträge: 901
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 11:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Selectrix (Stärz), iTrain
Gleise: Tillig Elite

Re: Mit der Bahn ins Feriendorf - es geht los

#13

Beitrag von inet_surfer88 » So 12. Nov 2017, 21:41

Hallo zusammen,


@Wolfgang:
Zuerst einmal ein nachträgliches :welcome: hier im Thread. Das ist zwar nicht dein erster Beitrag, aber beim letzten mal hatte ich offenbar das Welcome-Schild grad nicht zur Hand.
Ich habe es mittlerweile mit einer Handkreissäge probiert. Ich habe ein Alu-Winkelprofil als Führung mit Schraubzwingen befestigt. Ging ohne Probleme. Das Ergebnis ist zufriedenstellend. Vorerst verwende ich eine ausgeliehene Säge von einem Bekannten. Ich halte mal die Augen nach entsprechenden Angeboten offen.


Zum aktuellen Stand:
Vor einiger Zeit habe ich mir auf einer Messe einen Weichenbausatz von Tillig gekauft. Dieser wurde jetzt ausprobiert.

Hier die Einzelteile:
Bild

Und hier die aufgebaute Weiche:
Bild

Ich habe die Weiche vorerst ohne die dünnen Bleche für die Strombrücken aufgebaut. Die Profile sind deswegen bisher nur eingeschoben und noch nicht fixiert. Auch die Stellschwelle fehlt noch. Irgend wie kommt mir das mit diesen Strombrücken nicht vertrauenserweckend vor. Da muss ich mit noch überlegen, ob ich an alle einzelnen Profile ein Kabel anlöten soll. Wenn ich mich richtig erinnere war das glaube ich auch Thema bei einer MIBA Anfang diesen Jahres. Morgen muss ich mal die Hefte durchstöbern.

Da der Aufbau ansonsten relativ einfach war werde ich zumindest im Schattenbahnhof auf diese Weichenbausätze gehen und dadurch den ein oder anderen Euro sparen. Im sichtbaren Bereich verwende ich längere Weichen und Bogenweichen, welche es so nicht als Bausatz gibt. Da werde ich dann auf fertige Weichen gehen müssen.

Ansonsten ist das erste Holz für den Grundrahmen gesägt. Ich hoffe, dass ich am Samstag Zeit habe den ersten Segmentkasten zusammen zu bauen. Flexgleise und Schienenverbinder sind bestellt. Wenn ich am Samstag den ersten Kasten fertig bekomme, kann ich am Sonntag die ersten Gleise legen. Hoffe ich zumindest.


Gruß Rüdiger


Threadersteller
inet_surfer88
InterCity (IC)
Beiträge: 901
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 11:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Selectrix (Stärz), iTrain
Gleise: Tillig Elite

Re: Mit der Bahn ins Feriendorf - Kleber für Gleise gesucht

#14

Beitrag von inet_surfer88 » Di 21. Nov 2017, 12:37

Hallo zusammen,

die ersten 2 Segmentkästen sind montiert. Bilder demnächst. Vorab hätte ich noch eine Frage. Welchen Kleber würdet ihr für das Verlegen von Flexgleisen im Schattenbahnhof wählen?

Ich habe hier schon im Forum und auch auf anderen Seiten gesucht und gelesen, aber keine Antwort gefunden, die mich in allen Belangen zufrieden stellt.

Es wird oft Weissleim empfohlen. Wollte ich auch zuerst nehmen. Aber hier wird oft davon Berichtet, daß er die Schalldämmung mindert, da er sich in die Bettung saugt und hart austrocknet.

Weiterhin verwenden manche Kontaktkleber. Dieser ist nicht wasserlöslich und im Falle eines Umbaues kann ich die Gleise wegwerfen.

In vielen Beiträgen wird berichtet, die Gleise einfach festschrauben und nach dem Schottern halten sie dadurch den Schotterkleber. Dann die Schrauben einfach wieder entfernen. Das will ich im Sichtbaren Bereich probieren, aber im Schattenbahnhof wird nicht geschottert.


Meine Wünsche an den Kleber:
Dauerelastich, Wasserlöslich, Lösemittelfrei (verhandelbar), soll Flexgleise im Radius 425mm dauerhaft in Position halten.

Mein Untergrund ist 12mm Pappelsperrholz, darauf klebe ich mit Uhu Polymax glasklar eine 5mm Selitac-Trittschalldämmung.
Der Uhu-Kleber ist aber nicht wasserlöslich. Für die Verklebung von dem Selitac auf das Holz ist das egal, aber die Gleise hätte ich gerne Wasserlöslich.

Wenn ich kein Kleber finde, habe ich mir auch schon überlegt einfach jede 5. oder 6. Schwelle festzukleben. Diese kann ich bei einem Umbau entweder rauschneiden oder ich habe zumindest nicht so viel Arbeit, falls sich der Klebe rmit dem Bastelmesser abkratzen lässt. Meint ihr das reicht für eine gute Festigkeit in der 425mm-Kurve? Flexgleis ist Tillig Elite.


Soweit zum Kleberproblem. Bilder von den ersten Segmentkästen demnächst.


Gruß Rüdiger

Benutzeravatar

DerDrummer
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2480
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 14:40
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21+TC Gold
Gleise: M/C-Gleis
Wohnort: Hamburg

Re: Mit der Bahn ins Feriendorf - Kleber für Gleise gesucht

#15

Beitrag von DerDrummer » Di 21. Nov 2017, 14:15

M.W. Hat Ronny (Worldworms) die Gleise zb mit doppelseitigem Klebeband stellenweise befestigt.
Wäre das was?

lg Justus
Suche Hobbytrade 63040/73040 sowie 63100-63104/73100-73104 und Roco 64210/64211 „Wittenberger Steuerwagen“!

Meine Hamburger Parkettbahn

Meine Anlagenplanung - Die Hamburger Plattenbahn oder so ähnlich!

Ich freue mich über jede Unterstützung!


Threadersteller
inet_surfer88
InterCity (IC)
Beiträge: 901
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 11:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Selectrix (Stärz), iTrain
Gleise: Tillig Elite

Re: Mit der Bahn ins Feriendorf - Kleber für Gleise gesucht

#16

Beitrag von inet_surfer88 » Do 23. Nov 2017, 12:30

Hallo Justus,

danke für den Tipp mit der Anlage von Ronny. Die kannte ich bis jetzt noch nicht. Ich habe mir seine erste Seite durchgelesen. Er verklebt die Gleise mit doppelseitigem Klebeband und klebt dann mit verdünntem Weißleim nach.

Bei doppelseitigem Klebeband alleine habe ich bedenken mit der Haltbarkeit nach einigen Jahren. Ich habe schon doppelseitiges Klebeband gesehen welches komplett hart wurde und nur so zerbröselt ist. Da meine Anlage unter dem Dach steht habe ich hier bedenken. Und beim Nachkleben habe ich wieder das Thema: welcher Kleber?? Wenn ich mit Holzleim nachklebe hebe ich ja die Schalldämmung wieder auf. Wobei mir hier auch die Erfahrung fehlt wie viel das wirklich ausmacht. Ich werde hier mal den Ronny direkt anschreiben.

Aber das mit dem doppelseitigen Klebeband werde ich mir auf jeden Fall im Hinterkopf behalten. Zum ersten fixieren der Gleise bis der entgültige Kleber fest ist bestimmt klasse geeignet.


Gruß Rüdiger


Threadersteller
inet_surfer88
InterCity (IC)
Beiträge: 901
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 11:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Selectrix (Stärz), iTrain
Gleise: Tillig Elite

Re: Mit der Bahn ins Feriendorf - jetzt gehts los mit dem Holz

#17

Beitrag von inet_surfer88 » Di 28. Nov 2017, 23:00

Hallo zusammen,

die letzten Tage und Wochen war ich mit dem Sägen vom Holz beschäftigt. Ich baue die Anlage aus mehreren Segmentkästen unterschiedlicher Größe.
Als Rahmen habe ich 15mm Birke Multiplex verwendet, darauf wird 12mm Pappelsperrholz geschraubt.
Ich habe mir komplette Platten vom Schreiner liefern lassen und mit der Handkreissäge zugeschnitten.


Hier die ersten beiden Segmentkästen. Links die Oberseite, rechts die Unterseite der Kästen mit dem Rahmen.
Bild


Die nächsten warten auch schon auf die Montage.
Bild


Da ich heute frei hatte konnte ich fast das gesamte Holz sägen. Das Sägen der großen Platten ist nur im freien möglich. Hierdurch kam es die letzten Wochen wetterbedingt immer wieder zu Verzögerungen. Auch heute waren mehrere Anläufe nötig, aber ich habe es dann doch geschafft. Die Montage kann jetzt im MOBA-Zimmer erfolgen. Dadurch geht es die nächsten Wochen etwas zügiger voran.

Ich werde weiter berichten.


Gruß Rüdiger

Benutzeravatar

DerDrummer
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2480
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 14:40
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21+TC Gold
Gleise: M/C-Gleis
Wohnort: Hamburg

Re: Mit der Bahn ins Feriendorf - jetzt gehts los mit dem Holz

#18

Beitrag von DerDrummer » Mi 29. Nov 2017, 07:01

Moin Rüdiger
Dann kann’s ja losgehen! :gfm:
Die Kästen sehen sehr flach aus, täuscht das?

lg
Suche Hobbytrade 63040/73040 sowie 63100-63104/73100-73104 und Roco 64210/64211 „Wittenberger Steuerwagen“!

Meine Hamburger Parkettbahn

Meine Anlagenplanung - Die Hamburger Plattenbahn oder so ähnlich!

Ich freue mich über jede Unterstützung!

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8022
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg

Re: Mit der Bahn ins Feriendorf - jetzt gehts los mit dem Holz

#19

Beitrag von GSB » Mi 29. Nov 2017, 22:09

Hallo Rüdiger,

Der Nächste der hier kräftig am Holz-Unterbau werkelt... :o

Damit bist Du definitiv viel weiter als ich :wink: - bei mir steht noch nicht mal die endgültige Planung für die neue Anlage... :roll:

Dann mal viel Spaß bei den weiteren Holzarbeiten! :lol:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

Benutzeravatar

Frank K
InterCity (IC)
Beiträge: 930
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 22:38
Nenngröße: TT
Steuerung: iTrain/Lenz LZV 100
Gleise: Kuehn
Wohnort: Rosenheim
Alter: 50

Re: Mit der Bahn ins Feriendorf - jetzt gehts los mit dem Holz

#20

Beitrag von Frank K » Do 30. Nov 2017, 00:01

Servus, Rüdiger,

das schaut doch schon mal nach einem soliden Anfang aus. Ich bleib dran! :)

Ciao, Frank
Erste Anlage:
Grainitz - kleiner Nebenstrecken-Endbahnhof in TT auf 2,35 m x 1,12 m:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=146822

Neubau Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 3#p1834173


Threadersteller
inet_surfer88
InterCity (IC)
Beiträge: 901
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 11:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Selectrix (Stärz), iTrain
Gleise: Tillig Elite

Re: Mit der Bahn ins Feriendorf - jetzt gehts los mit dem Holz

#21

Beitrag von inet_surfer88 » Do 30. Nov 2017, 12:30

Hallo zusammen,
DerDrummer hat geschrieben:
Mi 29. Nov 2017, 07:01
Die Kästen sehen sehr flach aus, täuscht das?
Die Querträger aus dem Birkenmultiplex haben ca. 6,2cm.

GSB hat geschrieben:
Mi 29. Nov 2017, 22:09
Damit bist Du definitiv viel weiter als ich :wink: - bei mir steht noch nicht mal die endgültige Planung für die neue Anlage... :roll:
Nur keine Eile. Mit den ersten Planungen habe ich vor 2,5 Jahren!! begonnen. Manchmal tut es gut, den Plan mehrere Wochen auf die Seite zu legen und erst dann wieder anzuschauen. Mit ein wenig zeitlichem Abstand kommen plötzlich ganz neue Ideen. Also keine Hektik, irgend wann geht es bestimmt auch bei dir los.

Frank K hat geschrieben:
Do 30. Nov 2017, 00:01
das schaut doch schon mal nach einem soliden Anfang aus. Ich bleib dran! :)
zuerst einmal ein herzliches :welcome: im Feriendorf, ääähhh ich meinte in der Holzwüste. Ich hoffe ich muss dich nicht all zu lange auf die nächsten Berichte warten lassen.


Soweit zu euren Beiträgen. Neues gibt es momentan nichts.

Gruß Rüdiger

Benutzeravatar

schnuffi02
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2345
Registriert: Fr 16. Nov 2012, 19:41
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox II
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Efringen-Kirchen

Re: Mit der Bahn ins Feriendorf - jetzt gehts los mit dem Holz

#22

Beitrag von schnuffi02 » Fr 1. Dez 2017, 17:08

Hallo Rüdiger,

Der Unterbau sieht schon mal sehr stabil aus - und von der Größe her finde ich die Segmente auch OK.

Eine Tiefe von 6 cm ist meines Erachtens auch ausreichend - Ich habe auch unter der Anlage Servos und Schaltrelais verbaut, da ist nichts über 6 cm.

Dann baue mal schön weiter - ich bin dabei :gfm:

bis demnächst
Grüsse aus dem Markgräflerland sendet

Wolfgang


Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (I. Kant)

Meine Anlage: (im Bau) [url]viewtopic.php?f=64&t=133356

Anlagenbau: (Kleine Objekte) viewtopic.php?f=15&t=133528


Threadersteller
inet_surfer88
InterCity (IC)
Beiträge: 901
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 11:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Selectrix (Stärz), iTrain
Gleise: Tillig Elite

Re: Mit der Bahn ins Feriendorf - Jahresabschlussbericht 2017

#23

Beitrag von inet_surfer88 » So 31. Dez 2017, 16:12

Hallo zusammen,

die noch recht junge Feriendorf Betriebsgesellschaft legt hiermit ihren 1. Jahresbericht ab.



Doch zunächst noch zur Post:


@Wolfgang:
Am Anfang hatte ich Bedenken, ob die 6cm ausreichend sind. Aber als der erste Kasten zusammengebaut war, waren die Bedenken schnell weg. Es ist mehr als ausreichend. Wenn ich es nochmals entscheiden müsste, würde ich sogar auf 5cm runter gehen. Aber ich bin jetzt einheitlich bei 6cm geblieben. Lediglich bei einem langen Modul mit 1,8m und bei den beiden Wendelmodulen habe ich 8cm genommen.



Und nun zum Bericht.

Nach mehreren Verschiebungen des geplanten Starttermines ging es am 17. August 2017 los. Zum Glück gibt es das Forum, dann kann man den genauen Starttermin anhand des ersten Berichtes zurückverfolgen :) .
Zuerst ging es ein wenig mit Elektronik los, danach kam der Holzbau. Hier gab es immer wieder Verzögerungen duch fehlendes Holz, Dauer-Erkältung und Regenwetter.

Als das Holz gesägt war konnte ich dann aber gemütlich im Trockenen die Kästen montieren. Mittlerweile sind alle 14 Segmentkästen montiert. Hier 2 Bilder von den Kästen (sind nicht alle).

Bild

Bild


Danach wurden die meisten Kästen ins Nebenzimmer verbannt um Platz zu schaffen. Die ersten 5 Kästen welche den Schattenbahnhof bilden haben die Füsse bekommen.

Bild


Damit ich die einzelnen Segmente in der Höhe einstellen kann habe ich mir folgende Konstruktion überlegt. Diese Konstruktion wird von unten in ein Loch in den Füssen gesteckt. Mit Hilfe der 2 Kontermuttern ist die Höhe justierbar.

Bild


Auf den ersten 3 Modulen wurde 5mm Selitac als Schalldämmung aufgeklebt. Hier kann es im Januar mit dem Verlegen der Gleise losgehen.

Bild


Hier die 2 Module vom Schattenbahnhof welche die Trittschalldämmung noch benötigen.

Bild


Soweit zu dem ersten Jahresbericht mit den Arbeiten der letzten Tage und Wochen.
Meine grobe Planung für 2018 sieht vor im Frühjahr den Schattenbahnhof und die Wendel fertig zu stellen und im Spätjahr auf der Sichtbaren Ebene die Gleise zu montieren. Bis Weihnachten 2018 möchte ich Fahrbetrieb machen können. Ob das alles so passiert????? Ich werde im 2. Jahresbericht Ende 2018 darüber berichten :wink: .

Ich wünsche allen ein Frohes Jahr 2018 mit viel Gesundheit und viel Zeit zum MOBA-Basteln.


Gruß Rüdiger

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8022
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg

Re: Mit der Bahn ins Feriendorf - Jahresabschlussbericht 2017

#24

Beitrag von GSB » Mi 3. Jan 2018, 23:20

Hallo Rüdiger,

Deine Segment-Kästen sehen gut aus und sind sicherlich ein geeigneter Unterbau für die Anlage. :)

Wünsche Dir ein gutes Gelingen und daß die Ziele für 2018 am Ende erreicht werden! :D

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

Benutzeravatar

DerDrummer
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2480
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 14:40
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21+TC Gold
Gleise: M/C-Gleis
Wohnort: Hamburg

Re: Mit der Bahn ins Feriendorf - Jahresabschlussbericht 2017

#25

Beitrag von DerDrummer » Mi 3. Jan 2018, 23:22

Moin Rüdiger
Der Jahresrückblick sieht gut aus, ich freue mich auf Fortschritte!

Lg Justus
Suche Hobbytrade 63040/73040 sowie 63100-63104/73100-73104 und Roco 64210/64211 „Wittenberger Steuerwagen“!

Meine Hamburger Parkettbahn

Meine Anlagenplanung - Die Hamburger Plattenbahn oder so ähnlich!

Ich freue mich über jede Unterstützung!

Antworten

Zurück zu „Anlagenbau“