F-Züge, Schnellzüge und Personennahverkehr in Epoche IIIa DB

Bereich für alle Themen der vorlbildgerechten Modellbahn, wie Zugbildungsvorschläge, Vorbildinformationen oder Betriebsabläufe im Vorbild und Ihre Umsetzung bei der Modellbahn.
Benutzeravatar

Dwimbor
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1924
Registriert: Mi 30. Jan 2008, 00:01
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Intellibox II
Gleise: Märklin K
Wohnort: Kortrijk
Alter: 48
Belgien

Re: F-Züge, Schnellzüge und Personennahverkehr in Epoche IIIa DB

#226

Beitrag von Dwimbor » Mi 29. Mai 2019, 13:37

Stolzer Preis, ich weiss nicht, ob es mir das wert ist...
Viele Grüsse, Michael

Einladung zum Gegenbesuch: Nibelheim II im Bau
Bild
Bis bald!

Benutzeravatar

Dwimbor
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1924
Registriert: Mi 30. Jan 2008, 00:01
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Intellibox II
Gleise: Märklin K
Wohnort: Kortrijk
Alter: 48
Belgien

Re: F-Züge, Schnellzüge und Personennahverkehr in Epoche IIIa DB

#227

Beitrag von Dwimbor » Fr 7. Jun 2019, 22:01

katzenjogi hat geschrieben:
Mi 29. Mai 2019, 13:31
Also die Lok hat eine UVP von 439,99 Euro, für das Wagen-Set ist wohl noch kein Preis bekannt.

Quelle: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=2&t=169986

299€ für 5 Wagen aus jahrzehntealten Formen....Da würde ich lieber ein paar Exemplare von Brawas Cid21 gönnen...
Viele Grüsse, Michael

Einladung zum Gegenbesuch: Nibelheim II im Bau
Bild
Bis bald!

Benutzeravatar

Threadersteller
katzenjogi
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2049
Registriert: Fr 13. Apr 2007, 13:07

Re: F-Züge, Schnellzüge und Personennahverkehr in Epoche IIIa DB

#228

Beitrag von katzenjogi » Fr 7. Jun 2019, 23:31

Dwimbor hat geschrieben:
Fr 7. Jun 2019, 22:01
299€ für 5 Wagen aus jahrzehntealten Formen....Da würde ich (mir) lieber ein paar Exemplare von Brawas Cid21 gönnen...
Michael, das siehst Du ganz falsch...

Du bezahlst 8,31 Euro pro Preiserlein, die Wagen gibt es dann gratis dazu ;)

Liebe Grüße

Jürgen

Benutzeravatar

Dwimbor
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1924
Registriert: Mi 30. Jan 2008, 00:01
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Intellibox II
Gleise: Märklin K
Wohnort: Kortrijk
Alter: 48
Belgien

Re: F-Züge, Schnellzüge und Personennahverkehr in Epoche IIIa DB

#229

Beitrag von Dwimbor » Sa 8. Jun 2019, 19:35

So gesehen ja eigentlich ein Schnäppchen..
Viele Grüsse, Michael

Einladung zum Gegenbesuch: Nibelheim II im Bau
Bild
Bis bald!

Benutzeravatar

Uwe der Oegerjung
ICE-Sprinter
Beiträge: 7212
Registriert: Fr 29. Jul 2005, 13:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB/ Analog
Gleise: H0-Märklin, H0m+H0e
Wohnort: Hohenlimburg
Alter: 55
Deutschland

Re: F-Züge, Schnellzüge und Personennahverkehr in Epoche IIIa DB

#230

Beitrag von Uwe der Oegerjung » So 9. Jun 2019, 01:37

Dwimbor hat geschrieben:
Fr 7. Jun 2019, 22:01
katzenjogi hat geschrieben:
Mi 29. Mai 2019, 13:31
Also die Lok hat eine UVP von 439,99 Euro, für das Wagen-Set ist wohl noch kein Preis bekannt.

Quelle: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=2&t=169986

299€ für 5 Wagen aus jahrzehntealten Formen....Da würde ich lieber ein paar Exemplare von Brawas Cid21 gönnen...

Moin Michael

Ich mache mir eine UVP -liste mit was dieses Set mit original Märklin kosten würde!

1:4 Wagen 4314 je 39,99= 159,96€
2:1 Wagen 4315 je 39,99= 39,99€
3:5 Stromführenden Kupplungen 72020 je 14,99= 74,95€
4:5 Innenbeleuchtung. 73400je 12,99=. 64,95€
5:5 Massefedern xxxx je 0,99=. 4,95€
6:7 Sitzende Reisende.14004 je. 8,10=. 42,70€

Gesamtkosten. 387,50€

Und das Set ist ja deshalb nicht günstig :!: :roll:

MfG von Uwe aus Oege
Modell/Spielbahner u. Sammler. Testanlage mit M-,K- u. C-Gleis.Modulanlage mit K- u. C-Gleis.
Fahre in H0 mit IB (DCC/MM2) oder analog mit AC oder DC.
H0 Strab.-, H0m/ H0e Klein- u. Feldbahn mit DC u. DCC
Schalten analog m. GBS.


Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 6346
Registriert: Do 3. Dez 2015, 20:53
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: Mittelleiter
Wohnort: jottweedee

Re: F-Züge, Schnellzüge und Personennahverkehr in Epoche IIIa DB

#231

Beitrag von Erich Müller » So 9. Jun 2019, 16:06

Hallo Uwe,

da fehlt noch ein Posten in deiner Rechnung, der allerdings nicht leicht zu evaluieren ist: die Zeit, die man damit verbringt, die Innenbeleuchtung und die Männekes in die Wagen zu fabrizieren. Ansonsten bin ich ganz bei dir.
Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.

Benutzeravatar

Uwe der Oegerjung
ICE-Sprinter
Beiträge: 7212
Registriert: Fr 29. Jul 2005, 13:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB/ Analog
Gleise: H0-Märklin, H0m+H0e
Wohnort: Hohenlimburg
Alter: 55
Deutschland

Re: F-Züge, Schnellzüge und Personennahverkehr in Epoche IIIa DB

#232

Beitrag von Uwe der Oegerjung » So 9. Jun 2019, 20:52

Moin Erich

Ich hatte schon immer ein Problem damit meine Serviceleistungen für Freunde und Bekannte entlohnen zulassen :!: :roll:

Mfg von Uwe aus Oege
Modell/Spielbahner u. Sammler. Testanlage mit M-,K- u. C-Gleis.Modulanlage mit K- u. C-Gleis.
Fahre in H0 mit IB (DCC/MM2) oder analog mit AC oder DC.
H0 Strab.-, H0m/ H0e Klein- u. Feldbahn mit DC u. DCC
Schalten analog m. GBS.

Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3539
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: F-Züge, Schnellzüge und Personennahverkehr in Epoche IIIa DB

#233

Beitrag von Miraculus » So 9. Jun 2019, 21:45

Hi Uwe,
ich bin auch ganz bei dir. Im ersten Augenblick denkt man, waaas 300 Teuronen für fünf olle Wagen :bigeek: . Denkt man genauer darüber nach kostet ein fertig bestückter und beleuchteter Wagen 60 Teuronen im UVP, also ganze 20 mehr, als ein neuer, ohne Schnickschnack. Somit nicht billig, aber doch nicht überteuert. Ich schätze, der sogenannte günstige Straßenpreis wird sich bei etwa 260 € einpendeln. Dann lägen die Wagen bei ca. 55€/Stück.

Also ich bin zu 90% dran, das ganze Set zu bestellen. Einfach weil mir das ganze Set gefällt.

P.S.: Ich denke Erich meinte ganz allgemein, dass man die Arbeitszeit auch irgendwie berücksichtigen müsste.


Grüße
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "


Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 6346
Registriert: Do 3. Dez 2015, 20:53
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: Mittelleiter
Wohnort: jottweedee

Re: F-Züge, Schnellzüge und Personennahverkehr in Epoche IIIa DB

#234

Beitrag von Erich Müller » Mo 10. Jun 2019, 06:35

Hallo,
Uwe der Oegerjung hat geschrieben:
So 9. Jun 2019, 20:52
Ich hatte schon immer ein Problem damit meine Serviceleistungen für Freunde und Bekannte entlohnen zulassen
Das ehrt dich. :gfm:
Aber die Damen bei Märklin arbeiten da ja nicht nur aus Begeisterung, die müssen am Monatsende was in die Lohntüte kriegen.Und deshalb ist der Preis des Ganzen mehr als die Summe der Preise für die Einzelteile.
Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.

Benutzeravatar

Dwimbor
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1924
Registriert: Mi 30. Jan 2008, 00:01
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Intellibox II
Gleise: Märklin K
Wohnort: Kortrijk
Alter: 48
Belgien

Re: F-Züge, Schnellzüge und Personennahverkehr in Epoche IIIa DB

#235

Beitrag von Dwimbor » Mo 10. Jun 2019, 14:18

Uwe der Oegerjung hat geschrieben:
So 9. Jun 2019, 01:37
Moin Michael

Ich mache mir eine UVP -liste mit was dieses Set mit original Märklin kosten würde!

1:4 Wagen 4314 je 39,99= 159,96€
2:1 Wagen 4315 je 39,99= 39,99€
3:5 Stromführenden Kupplungen 72020 je 14,99= 74,95€
4:5 Innenbeleuchtung. 73400je 12,99=. 64,95€
5:5 Massefedern xxxx je 0,99=. 4,95€
6:7 Sitzende Reisende.14004 je. 8,10=. 42,70€

Gesamtkosten. 387,50€

Und das Set ist ja deshalb nicht günstig :!: :roll:

MfG von Uwe aus Oege
Also mich überzeugt das nicht. Das macht immer noch keine zeitgemässen Wagen aus Formen, die 40 (?) Jahre auf dem Buckel haben. Dazu kommt, dass die Beleuchtung jedesmal ausgeht, wenn die Lok umsetzt..
Und ein Rabatt ist bei einem Set ja wohl ohnehin zu erwarten.
Ausserdem würde ich sitzende Figuren in einer Grosspackung kaufen und selbst bemalen, und ich brauche auch keine Original-Märklinteile. Was ich aber brauche ist ein Dekoder. Also stimmt die Rechnung nicht ganz. Also lieber drei Brawa Cid, up-to-date, die sich auch mit meinen Fleischmann-Donnerbüchsen im Zug vertragen und dort die Beleuchtung nachrüsten. Besser weniger in höherer Qualität.
Aber es steht natürlich jedem frei zu kaufen was sie/er will und ich spreche nur für mich.
Viele Grüsse, Michael

Einladung zum Gegenbesuch: Nibelheim II im Bau
Bild
Bis bald!

Benutzeravatar

Uwe der Oegerjung
ICE-Sprinter
Beiträge: 7212
Registriert: Fr 29. Jul 2005, 13:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB/ Analog
Gleise: H0-Märklin, H0m+H0e
Wohnort: Hohenlimburg
Alter: 55
Deutschland

Re: F-Züge, Schnellzüge und Personennahverkehr in Epoche IIIa DB

#236

Beitrag von Uwe der Oegerjung » Mi 12. Jun 2019, 00:59

Erich Müller hat geschrieben:
Mo 10. Jun 2019, 06:35
Hallo,
Uwe der Oegerjung hat geschrieben:
So 9. Jun 2019, 20:52
Ich hatte schon immer ein Problem damit meine Serviceleistungen für Freunde und Bekannte entlohnen zulassen
Das ehrt dich. :gfm:
Aber die Damen bei Märklin arbeiten da ja nicht nur aus Begeisterung, die müssen am Monatsende was in die Lohntüte kriegen.Und deshalb ist der Preis des Ganzen mehr als die Summe der Preise für die Einzelteile.
Moin Erich

In den UVP Preisen sind die Produktionskosten und der Verdienst aller Beteiligten enthalten :!: :wink:

MfG von Uwe aus Oege
Modell/Spielbahner u. Sammler. Testanlage mit M-,K- u. C-Gleis.Modulanlage mit K- u. C-Gleis.
Fahre in H0 mit IB (DCC/MM2) oder analog mit AC oder DC.
H0 Strab.-, H0m/ H0e Klein- u. Feldbahn mit DC u. DCC
Schalten analog m. GBS.

Benutzeravatar

Uwe der Oegerjung
ICE-Sprinter
Beiträge: 7212
Registriert: Fr 29. Jul 2005, 13:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB/ Analog
Gleise: H0-Märklin, H0m+H0e
Wohnort: Hohenlimburg
Alter: 55
Deutschland

Re: F-Züge, Schnellzüge und Personennahverkehr in Epoche IIIa DB

#237

Beitrag von Uwe der Oegerjung » Mi 12. Jun 2019, 01:29

Dwimbor hat geschrieben:
Mo 10. Jun 2019, 14:18
Uwe der Oegerjung hat geschrieben:
So 9. Jun 2019, 01:37
Moin Michael

Ich mache mir eine UVP -liste mit was dieses Set mit original Märklin kosten würde!

1:4 Wagen 4314 je 39,99= 159,96€
2:1 Wagen 4315 je 39,99= 39,99€
3:5 Stromführenden Kupplungen 72020 je 14,99= 74,95€
4:5 Innenbeleuchtung. 73400je 12,99=. 64,95€
5:5 Massefedern xxxx je 0,99=. 4,95€
6:7 Sitzende Reisende.14004 je. 8,10=. 42,70€

Gesamtkosten. 387,50€

Und das Set ist ja deshalb nicht günstig :!: :roll:

MfG von Uwe aus Oege
Also mich überzeugt das nicht. Das macht immer noch keine zeitgemässen Wagen aus Formen, die 40 (?) Jahre auf dem Buckel haben. Dazu kommt, dass die Beleuchtung jedesmal ausgeht, wenn die Lok umsetzt..
Und ein Rabatt ist bei einem Set ja wohl ohnehin zu erwarten.
Ausserdem würde ich sitzende Figuren in einer Grosspackung kaufen und selbst bemalen, und ich brauche auch keine Original-Märklinteile. Was ich aber brauche ist ein Dekoder. Also stimmt die Rechnung nicht ganz. Also lieber drei Brawa Cid, up-to-date, die sich auch mit meinen Fleischmann-Donnerbüchsen im Zug vertragen und dort die Beleuchtung nachrüsten. Besser weniger in höherer Qualität.
Aber es steht natürlich jedem frei zu kaufen was sie/er will und ich spreche nur für mich.
Moin Michael

Es muss dich nicht überzeugen :!:

Ich habe die Lok und den Zug bestellt, weil es mir gefällt :!:

Aber Du sagst es selbst jeder wie es ihm oder ihr gefällt :!:

Mfg von Uwe aus Oege
Modell/Spielbahner u. Sammler. Testanlage mit M-,K- u. C-Gleis.Modulanlage mit K- u. C-Gleis.
Fahre in H0 mit IB (DCC/MM2) oder analog mit AC oder DC.
H0 Strab.-, H0m/ H0e Klein- u. Feldbahn mit DC u. DCC
Schalten analog m. GBS.

Benutzeravatar

rhb651
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4767
Registriert: Do 5. Mai 2005, 14:01
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS1R+6021
Gleise: K-C
Wohnort: Filisur, GR (regelmäßig)
Kontaktdaten:
Schweiz

Re: F-Züge, Schnellzüge und Personennahverkehr in Epoche IIIa DB

#238

Beitrag von rhb651 » Mi 12. Jun 2019, 06:00

Uwe der Oegerjung hat geschrieben:
Mi 12. Jun 2019, 01:29

Ich habe die Lok und den Zug bestellt, weil es mir gefällt :!:
Hi Uwe,
und das ist die einzig richtige Aussage! :gfm:
Viele Grüße,
Achim
rhb651

SUCHE: Roco 72749 (218 416)


Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 6346
Registriert: Do 3. Dez 2015, 20:53
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: Mittelleiter
Wohnort: jottweedee

Re: F-Züge, Schnellzüge und Personennahverkehr in Epoche IIIa DB

#239

Beitrag von Erich Müller » Mi 12. Jun 2019, 14:08

Hallo Uwe,
Uwe der Oegerjung hat geschrieben:
Mi 12. Jun 2019, 00:59
In den UVP Preisen sind die Produktionskosten und der Verdienst aller Beteiligten enthalten :!: :wink:
In der UVP des fertigen Sets sind alle Kosten enthalten, richtig.
In den UVP der Einzelposten (Wagen, Beleuchtung, Preiserlein) sind die Personalkosten dafür, Beleuchtung und Preiserlein in die Wagen einzubauen, nicht enthalten. ;)
Ich fände es im anderen Fall ziemlich dreist, für eine Arbeit bezahlen zu müssen, die ich selbst dann noch erledigen muss.
Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.

Benutzeravatar

Uwe der Oegerjung
ICE-Sprinter
Beiträge: 7212
Registriert: Fr 29. Jul 2005, 13:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB/ Analog
Gleise: H0-Märklin, H0m+H0e
Wohnort: Hohenlimburg
Alter: 55
Deutschland

Re: F-Züge, Schnellzüge und Personennahverkehr in Epoche IIIa DB

#240

Beitrag von Uwe der Oegerjung » Do 13. Jun 2019, 01:23

Erich Müller hat geschrieben:
Mi 12. Jun 2019, 14:08
Hallo Uwe,
Uwe der Oegerjung hat geschrieben:
Mi 12. Jun 2019, 00:59
In den UVP Preisen sind die Produktionskosten und der Verdienst aller Beteiligten enthalten :!: :wink:
In der UVP des fertigen Sets sind alle Kosten enthalten, richtig.
In den UVP der Einzelposten (Wagen, Beleuchtung, Preiserlein) sind die Personalkosten dafür, Beleuchtung und Preiserlein in die Wagen einzubauen, nicht enthalten. ;)
Ich fände es im anderen Fall ziemlich dreist, für eine Arbeit bezahlen zu müssen, die ich selbst dann noch erledigen muss.
Moin Erich

Eigentlich wollte ich mit den UVP Preisen nur zeigen dass es sich bei dem Set um ein Schnäppchen handelt :!: 8)

MfG von Uwe aus Oege
Modell/Spielbahner u. Sammler. Testanlage mit M-,K- u. C-Gleis.Modulanlage mit K- u. C-Gleis.
Fahre in H0 mit IB (DCC/MM2) oder analog mit AC oder DC.
H0 Strab.-, H0m/ H0e Klein- u. Feldbahn mit DC u. DCC
Schalten analog m. GBS.

Benutzeravatar

Threadersteller
katzenjogi
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2049
Registriert: Fr 13. Apr 2007, 13:07

Re: F-Züge, Schnellzüge und Personennahverkehr in Epoche IIIa DB

#241

Beitrag von katzenjogi » Do 13. Jun 2019, 09:05

Hallo Uwe,

naja Schnäppchen - mal abgesehen von der falschen Positionierung der Schlussleuchten für die angegebene Epoche..., ich habe für meine letzten Märklin Donnerbüchsen aus einem Startset gerade mal 40 Euro bezahlt. Waren zwar nur 4 Stück und unbeleuchtet. Aber damals vor 4-5 Jahren der übliche Preis auf eBay für unbenutzte Neuware. Die Trix Variante war sogar einen 10er günstiger (obwohl bis auf die Achsen identisch mit der Märklin Version). Und die Märklin Donnerbüchsen sind nun auch nicht mehr die aktuellsten - bis auf die Kurzkupplung werden sie nun schon seit 1981 nahezu unverändert produziert. Und da ist die UVP für ein unbeleuchtetes Modell, dass nun schon 38 Jahre auf dem Buckel hat, recht sportlich. Gibt es hier im Forum tatsächlich jemand, der für diese alte Gurke knapp 40 Euro bezahlen würde? Zwar gibt es die Fleischmann Donnerbüchsen derzeit wohl nur noch auf dem Gebrauchtwarenmarkt - die sind aber variantenreicher und wesentlich besser detailliert. Denn Märklin hat ja nicht mal die für diese Epoche so wichtigen Schlussscheibenhalter für die "normalen" Donnerbüchsen. Es fehlen schlicht alle wesentlichen Merkmale, welche eine Epoche IIIa Donnerbüchse baulich gegenüber einer Epoche IIIb Donnerbüchse unterscheiden.

Märklin hat lediglich Epoche IIIb Donnerbüchsen als Epoche IIIa Donnerbüchsen bedruckt, betreibt quasi Etikettenschwindel - und dafür ist der aufgerufene Preis meiner Meinung nach zu hoch.

Liebe Grüße

Jürgen


Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 6346
Registriert: Do 3. Dez 2015, 20:53
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: Mittelleiter
Wohnort: jottweedee

Re: F-Züge, Schnellzüge und Personennahverkehr in Epoche IIIa DB

#242

Beitrag von Erich Müller » Do 13. Jun 2019, 09:58

Hallo,

es ist halt alles relativ: gemessen an den Preisen der einzelnen Komponenten ist das Set ein Schnäppchen - gemessen an den Erwartungen eines Modellbahners, der auf das Detail achtet, ist es keins. Und möglicherweise für manche sogar geschenkt noch zu teuer, weil in ihren Augen am Thema vorbei.

Ist man es als 3a-Bahner nicht ohnehin gewohnt, Hand anlegen zu müssen, damit die Modelle passen?
Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.

Benutzeravatar

Uwe der Oegerjung
ICE-Sprinter
Beiträge: 7212
Registriert: Fr 29. Jul 2005, 13:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB/ Analog
Gleise: H0-Märklin, H0m+H0e
Wohnort: Hohenlimburg
Alter: 55
Deutschland

Re: F-Züge, Schnellzüge und Personennahverkehr in Epoche IIIa DB

#243

Beitrag von Uwe der Oegerjung » Fr 14. Jun 2019, 03:36

katzenjogi hat geschrieben:
Do 13. Jun 2019, 09:05
Hallo Uwe,

naja Schnäppchen - mal abgesehen von der falschen Positionierung der Schlussleuchten für die angegebene Epoche..., ich habe für meine letzten Märklin Donnerbüchsen aus einem Startset gerade mal 40 Euro bezahlt. Waren zwar nur 4 Stück und unbeleuchtet. Aber damals vor 4-5 Jahren der übliche Preis auf eBay für unbenutzte Neuware. Die Trix Variante war sogar einen 10er günstiger (obwohl bis auf die Achsen identisch mit der Märklin Version). Und die Märklin Donnerbüchsen sind nun auch nicht mehr die aktuellsten - bis auf die Kurzkupplung werden sie nun schon seit 1981 nahezu unverändert produziert. Und da ist die UVP für ein unbeleuchtetes Modell, dass nun schon 38 Jahre auf dem Buckel hat, recht sportlich. Gibt es hier im Forum tatsächlich jemand, der für diese alte Gurke knapp 40 Euro bezahlen würde? Zwar gibt es die Fleischmann Donnerbüchsen derzeit wohl nur noch auf dem Gebrauchtwarenmarkt - die sind aber variantenreicher und wesentlich besser detailliert. Denn Märklin hat ja nicht mal die für diese Epoche so wichtigen Schlussscheibenhalter für die "normalen" Donnerbüchsen. Es fehlen schlicht alle wesentlichen Merkmale, welche eine Epoche IIIa Donnerbüchse baulich gegenüber einer Epoche IIIb Donnerbüchse unterscheiden.

Märklin hat lediglich Epoche IIIb Donnerbüchsen als Epoche IIIa Donnerbüchsen bedruckt, betreibt quasi Etikettenschwindel - und dafür ist der aufgerufene Preis meiner Meinung nach zu hoch.

Liebe Grüße

Jürgen
Moin Jürgen

Etiketten Schwindel :?: :shock:

Ich habe "Donnerbüchsen" von Märklin, Roco, Fleischmann und Piko in etwa 200 Stück :!: :shock:

Die ältesten sind von Piko aus den frühen 70gern, dann kamen die von Roco ab 1976, von Märklin das Set 2858 von 1985 und seit 2000 die von Fleischmann :!:

Es sind Modelle der DRG, DR und der DB in den Epochen II- IV :!:

Wie schon gesagt jeder kann sich kaufen was ihm/ihr gefällt :!:

Mfg von Uwe aus Oege
Modell/Spielbahner u. Sammler. Testanlage mit M-,K- u. C-Gleis.Modulanlage mit K- u. C-Gleis.
Fahre in H0 mit IB (DCC/MM2) oder analog mit AC oder DC.
H0 Strab.-, H0m/ H0e Klein- u. Feldbahn mit DC u. DCC
Schalten analog m. GBS.

Benutzeravatar

Threadersteller
katzenjogi
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2049
Registriert: Fr 13. Apr 2007, 13:07

Re: F-Züge, Schnellzüge und Personennahverkehr in Epoche IIIa DB

#244

Beitrag von katzenjogi » Fr 14. Jun 2019, 11:33

Hallo Uwe,

natürlich darf sich jeder kaufen was er oder sie möchte. Und auch ob es einem gefällt oder nicht, steht jedem frei.

Da wir hier aber nun mal im Unterforum "Vorbildgerechte Modellbahn" sind, kann man ruhig erwähnen, dass bei den Märklin Donnerbüchsen, welche einen Zustand von 1951 darstellen sollen, doch einige gravierende Unterschiede zum Vorbild vorhanden sein werden (sofern es sich nicht um komplette Neukonstruktionen handeln sollte ;)).

Um nur mal die drei hervorstechendsten zu nennen: Die Position der Schlusslichtlaternen am Packwagen ist erst ab 1955 bei der Deutschen Bundesbahn so erlaubt gewesen, fehlende Schlussscheibenhalter bei den Sitzwagen (und Packwagen), fehlende Leitern bei den Sitzwagen, um auf das Dach zu gelangen. Mal davon abgesehen, dass sogar schon in den 30er Jahren dazu übergegangen wurde, bei den Packwagen die über die gesamte Wagenlänge vorhandenen Tritte zu entfernen...

Und da Du ja von fast jedem Hersteller Donnerbüchsen hast, wirst Du mir sicherlich zustimmen, dass ganz frei von Herstellerfan-Brillen wohl die Fleischmann am gelungensten sind. Von den Brawa habe ich leider noch keine persönlich in Augenschein nehmen können, so dass ich mir da kein Urteil erlauben mag.

Die einen sind natürlich froh, dass es jetzt endlich von einem Großserienhersteller Epoche IIIa Donnerbüchsen gibt (wenn auch nur die Bedruckung sie zu Epoche IIIa Vertretern macht und bauliche Veränderungen nicht umgesetzt werden), andere jammern so wie ich über verpasste Chancen und zu hohe Preise... und wiederum andere kaufen sich das Set, weil es ihnen gefällt. Unabhängig davon ob es die Wagen nun so gegeben hat oder nicht.

Ich hätte mir da lieber etwas mehr Kreativität seitens Märklin gewünscht. Es ist ja nicht so, als ob es in den letzten Jahren nicht schon Wagen-Sets mit unbeleuchteten oder beleuchteten Donnerbüchsen gegeben hätte. Wenn man schon nicht bereit ist, konstruktive Veränderungen bei den Schlusslichtlaternenpositionen am Packwagen zu machen, hätte man ja theoretisch auch noch mal den "Steuerwagenumbau" aus der V36 Donnerbüchsen Zugpackung recyclen können und in flaschengrün in das Wagen-Set integrieren können, speziell da ja nun bei der BR 78.10 der Lichtwechsel weiß/rot schon serienmäßig ist. Auch wenn diese Lok generell nicht für Wendezüge eingesetzt wurde, obwohl es so geplant war. Oder man hätte halt noch mal die preußischen Dreiachser mit in die Packung nehmen können. Selbst 1951 wird es wohl noch gemischte Züge mit Abteilwagen und Donnerbüchsen gegeben haben - und da gibt es ja schon eine Version mit vorbildgerechtem Schlusslicht auf dem Wagendach. Oder Märklin wäre ganz mutig gewesen und hätte sowohl Donnerbüchsen, Einheitsabteilwagen (von Trix) und preußische Abteilwagen gemischt. Immerhin haben wir bisher von den Einheitsabteilwagen noch keine werksbeleuchteten Versionen gehabt.

Aber es gibt wieder einen reinen Donnerbüchsen-Zug... die wievielte Zug- oder Wagenpackung nur mit Donnerbüchsen ist das jetzt in den letzten 20 Jahren? Mal abgesehen von den Displays und Erscheinungen in Startsets? Hat da jemand eventuell den Überblick?

Liebe Grüße

Jürgen



berndm
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4784
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:54

Salonwagen der Bundeskanzler

#246

Beitrag von berndm » So 14. Jul 2019, 13:01

Märklin hat das Solonwagen-Set "50 Jahre Parlamentarischer Rat der Bundesrepublik Deutschland" mit Artikelnr. 43229.

Bild
Interessant wäre nun, wie diese Wagen nun wirklich liefen. Im begelegten Heft ist nicht viel über den Einsatz in Epoche IIIa geschrieben. Die Wagen haben Untersuchungsdatüer aus 1954.

Benutzeravatar

Dwimbor
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1924
Registriert: Mi 30. Jan 2008, 00:01
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Intellibox II
Gleise: Märklin K
Wohnort: Kortrijk
Alter: 48
Belgien

Re: F-Züge, Schnellzüge und Personennahverkehr in Epoche IIIa DB

#247

Beitrag von Dwimbor » Di 16. Jul 2019, 04:25

Hallo Bernd, Hier steht einiges drin. Es gab keine Reihung und der Salonwagen 10 205 konnte sogar auch in regulären Zügen mitlaufen.
Viele Grüsse, Michael

Einladung zum Gegenbesuch: Nibelheim II im Bau
Bild
Bis bald!

Benutzeravatar

Threadersteller
katzenjogi
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2049
Registriert: Fr 13. Apr 2007, 13:07

Re: F-Züge, Schnellzüge und Personennahverkehr in Epoche IIIa DB

#248

Beitrag von katzenjogi » Di 16. Jul 2019, 09:13

Eigentlich schade, dass Märklin da noch nicht der üblichen Praxis gefolgt ist, ein Jahr nach der Wagenpackung ein Ergänzungsset anzubieten, ganz so, wie es beim Schürzenwagen-Rheingold, dem Schürzenwagen-Loreley-Express oder dem DRG Berlin-Hamburg Schürzenwagen-Set der Fall war. Zwei Ergänzungswagen in passender Farbgebung hätten sicherlich vielen Modellbahnfreunden Freude bereitet, und die Zugpackung auch entsprechend aufgewertet und dem Preisverfall Einhalt geboten. Drei Wagen sind halt ein bisschen wenig, vor allem da damals ja immer ein Gepäckwagen mitgeführt wurde und die Farbgebung der Wagen ist so ziemlich zwischen allen anderen flaschengrünen Farbtönen anderer Hersteller, aber nie passend.


berndm
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4784
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:54

Re: F-Züge, Schnellzüge und Personennahverkehr in Epoche IIIa DB

#249

Beitrag von berndm » So 11. Aug 2019, 20:05

Jürgen, ich nehme mal Deinen Anmerkungen vom Länderbahnschnellzug-Thread auf und stelle dieses hier vor:

ABie-33, 39 080 Kar, Sachsenmodelle 142091
und um diese Modell geht es mir: Bie-33, 98 108 Kar, Brawa 45505


Bild

Bild

Hier scheinen mir die Signalstützen irgendwie zwei Mal vorzukommen. Einmal oben und einmal in der Mitte.
Falls das hier unpassend ist, dann können wir ja einen extra Thread mit dem Übergang von Epoche IIIa zu III aufmachen.

Grüße -- Bernd

Benutzeravatar

Threadersteller
katzenjogi
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2049
Registriert: Fr 13. Apr 2007, 13:07

Re: F-Züge, Schnellzüge und Personennahverkehr in Epoche IIIa DB

#250

Beitrag von katzenjogi » Mo 12. Aug 2019, 13:32

Hallo Bernd,

beim Brawa Wagen könnte dies sogar dem Vorbild entsprechen: ab 1955 wanderten die Signalhalter in Wagenkastenmitte - Schwerpunkt bei Wagen, welche auf elektrifizierten Strecken eingesetzt wurden (dort wurden dann auch schon die Aufstiegsleitern in der Regel halbiert, so dass man zwar noch an den Halter am Dach, aber nicht mehr aufs Dach konnte). Und die Höllental-Bahn wurde ja schon recht früh mit E-Loks versorgt - zumindest ein Teilstück. Was mich zu einer Unstimmigkeit beim Märklin Zug-Set 26195 bringt - der E69 mit drei preußischen Abteilwagen, davon einem mit Bremserhaus. Diese wurden für den Einsatz der Wagen auf Strecken mit Oberleitung sukzessive schon in den frühen 30ern rückgebaut. Der Einsatz des Abteilwagens mit Bremserhaus im Zusammenspiel mit einer E-Lok wäre also sehr unwahrscheinlich.

Es gibt vermutlich aber nichts, was es nicht gegeben hat. Mich stört es eigentlich ja auch nicht, da die Epoche IIIb nicht mein Sammelgebiet ist, und mich daher auch nicht primär betrifft. Ich finde es halt nur schade, dass die Wagen von den Modellbahnherstellern zwar in der richtigen Modellausführung, aber nicht in der passsenden Epoche IIIa Ausführung angeboten wurden. Speziell bei Brawa mit den Stahlpreußen oder den polnischen Hechten oder den Abteilwagen sucht man die Epoche IIIa vergebens, auch von den badischen zwei- und vierachsigen Länderbahnwagen wären wohl Epoche IIIa Ausführungen wahrscheinlicher gewesen als die angebotenen Epoche IIIb Exemplare. Natürlich ist der Markt für Epoche IIIa kleiner. Aber mit kleinen Auflagen und Bedruckungsvarianten sollte Brawa doch schon einschlägige Erfahrungen gemacht haben. Es sind schließlich nur Bedruckungsvarianten, weil Brawa die für Epoche IIIa schon richtigen Baumerkmale für die Epoche IIIb verwendet, wo sie nicht mehr so passend sind. Epochengerechte Bauartänderungen scheinen sich wohl überwiegend nur auf Lokomotiven niederzuschlagen ;)

Liebe Grüße

Jürgen

Antworten

Zurück zu „Vorbildgerechte Modellbahn“