Polkritz - vor der Verkabelungspause

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Jürgen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1953
Registriert: Fr 16. Dez 2005, 12:34
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Roco, Tillig
Wohnort: bei Karlsruhe
Alter: 58

Re: Polkritz - in HO durch Preußen

#51

Beitrag von Jürgen » Do 14. Apr 2016, 10:11

Polkritz ist dagegen fast das Gegenstück - weniger ist mehr.
...
Anhand von alten Bildern und entsprechender Literatur über das Leben damals, mit den Erzählungen von Großeltern und Eltern versuchte ich die Stimmung, das Leben und die DB der 50-er-Jahre nachzubilden.
...
Effekthaschende Szenen (brennendes Finanzamt oder dgl.) habe ich bewußt weg gelassen. Vielmehr wollte ich den Alltag zeigen, die Arbeit auf den Feldern, jede freie Ecke dient einem Garten zur Selbstversorgung, alle die können halten Kleinvieh, usw.
...
Heute würde das für einen Bahnhof dieser Größe immer noch recht üppige BW kleiner ausfallen. Dafür würde ich dem Güterbahnhof deutlich mehr Platz geben.
Hallo Holger,

Du bist also auch auf dem Weg der "modellbahnerischen Reife" :fool: Mach da weiter, es ist schön, wenn man bei "weniger" mehr Freude hat. Und was den Verkehr betrifft, können 9 Weichen (wie bei mir in "Maulbronn") ganz schön viel Arbeit machen. Alleine der Rangieraufwand, den ein paar Güterwagen machen, ist enorm. Einen kleinen Zug zu zerlegen und für die Rückfahrt neu zusammenzustellen kann schon etliche Minuten dauern, wenn man bei vorbildgerechten Längen mit vorbildgerechter Geschwindigkeit (max. 40 km/h) fährt. Mehr als eine Lok kann ich sowieso nicht steuern.

Das Einzige, was ich mir noch wünschen würde, wäre ein paar lange Züge über eine Paradestrecke fahren lassen (wie das Rosentalviadukt), um mit einem Glas Wein zuzuschauen, aber wer weiß, was da noch kommt ... :wink:

Grüße
Jürgen
Mein Erstling von 2002/2003: Rosentalviadukt, Friedberg, Hessen. 1960 bis 1965

Mein aktuelles Projekt: Maulbronn, ein schwäbischer Endbahnhof, 21.Juni 1922

"Man muss nicht verrückt sein, um Modellbau zu betreiben, aber es hilft ..."

Benutzeravatar

schnuffi02
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2566
Registriert: Fr 16. Nov 2012, 19:41
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox II
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Efringen-Kirchen
Deutschland

Re: Polkritz - in HO durch Preußen

#52

Beitrag von schnuffi02 » Do 14. Apr 2016, 17:29

Hallo Holger,

erst mal gute Besserung deiner Finger - und baldige Genesung.

Sind wieder sehr schöne Bilder von deiner Anlage - das ein oder andere habe ich mir mal vorgemerkt :gfm:

Gruß

Wolfgang
Grüsse aus dem Markgräflerland sendet

Wolfgang


Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (I. Kant)

Meine Anlage: (im Bau) [url]viewtopic.php?f=64&t=133356

Anlagenbau: (Kleine Objekte) viewtopic.php?f=15&t=133528

Benutzeravatar

Andy_1970
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1550
Registriert: Do 30. Jul 2015, 16:37
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: digital / manuell
Gleise: Peco Code 55
Wohnort: Lohmar / NRW
Alter: 48

Re: Polkritz - in HO durch Preußen

#53

Beitrag von Andy_1970 » Fr 15. Apr 2016, 17:46

Hallo Holger, :D
zuerst hoffe ich, dass es Deinem Finger schnell wieder besser geht. Ein Glück, dass da nicht mehr passiert ist.
Die "einfach so-"Fotos sind fantastisch. :bigeek: :gfm: :gfm: :gfm:
Zum einem wird mit jedem Bild, welches Du hier einstellst, die Ausgewogenheit und absolute Stimmigkeit Dener Anlage deutlich. :P
Die eingestellten Fots sind zwar alle sehr schön, aber in den letzten Beiträgen hast Du die Ausleuchtung / Lichtstimmung der Aufnahmen nochmals toppen können. :P
Da würde man gerne auf dem Bahnsteig stehen und einfach den Zugbetrieb genießen. Kann mir gut vorstellen, dass die Zeit während des Fahrbetriebs rasend schnell vergeht,
Viele Grüße
Andy

H0-Projekt Ottbergen: viewtopic.php?f=64&t=126993&p=1417767#p1417767
hier geht´s zum aktuellen N-Projekt Dreyenbeck: viewtopic.php?f=15&t=139390


Djian
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3832
Registriert: Fr 20. Jan 2012, 11:20
Nenngröße: H0
Steuerung: analog
Gleise: C-Gleis
Wohnort: 23717 Sagau
Alter: 51

Re: Polkritz - in HO durch Preußen

#54

Beitrag von Djian » Sa 16. Apr 2016, 20:05

Moin Holger,

der Gleisplan und die Streckenrundfahrt waren sehr aufschlussreich. Ich habe da immer wieder hin undher gescrollt um zu gucken, wo wir gerade sind. Und zu deiner Anmerkung bezüglich Bernd Schmid; natürlich kenne ich den noch. Ich habe alle 3 Bücher, die er über Märklin heraus brahte. Wobei die ersten beiden ("Landschaft" und "Pfiff" schon reichlich zerlesen sind. Auch wenn wir heute schon wesentlich weiter sind, so hat er doch Grundlegendes geschaffen. Als es das Wort "Schattenbahnhof" noch gar nicht gab, hatte er bereits "unterirdische Abstellgleise" und auch die von dir, mir und den meisten MoBa-Kollegen praktizierte Reduzierung auf's Wesentliche dürfte Schmidschen Ursprungs sein.
Die von dir gewählte Epoche finde ich ob der Details (ich kann es auch nur aufgrund von Bildern beurteilen) sehr gut wieder gegeben. Gerade die Nutzgärten mit entsprechend großen Grundstücken waren zu der Zeit auf dem Lande die Regel. Ich habe da noch so dunkle Erinnerungen an die ganz frühen 70er. Irgendwann wurde begonnen, das erste Stück Rasen einzusähen und da kann dann jedes Jhr ein Stück dazu. Weg war der Nutzgarten. Auch nicht selten: das, was früher Nutzland war, wurde zu Bauland. Grundstück halbiert und dann standen da plötzlich 2Häuser auf je 800m².
Was ich bei deiner Darstellung sehr sympatish finde ich der Verzicht auf, du schriebst es so schön, Effekthascherei. Ich mag es gerne anschauen, wenn alles seinen gewohnten und ruhigen Gang geht.

Deinem Finger noch gute Besserung und

Schöne Grüße aus Ostholstein
Matthias
Bautagebuch: Sagau in Segmenten http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=73059

Sagau: Ländliches an der Magistrale http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139007

Benutzeravatar

reinout
EuroCity (EC)
Beiträge: 1112
Registriert: So 21. Feb 2016, 22:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus + Kippschaltern
Gleise: Peco code 75
Wohnort: Nieuwegein (NL)
Alter: 46
Kontaktdaten:
Niederlande

Re: Polkritz - in HO durch Preußen

#55

Beitrag von reinout » Sa 16. Apr 2016, 21:56

Mausebär hat geschrieben:Deshalb heute ein bißchen was zur Anlage.
Danke für die Erläuterung/Erklärung/Begündung. So eine Hintergrund kann sehr behilflich sein um zu lesen. Vor allem für Leute der gerade (erneut) Anfängen mit eine eigene Anlage ist es nützlich so etwas zu lesen. Ich versuche selber auch ab und zu etwas von meiner "Modellbahnphilosofie" zu erklären in die Hoffnung das es Anderen hilft :)

Reinout
Reinout van Rees
Bau meiner Modellbahn: Eifelburgenbahn, eingleisig, Eifel, 1970.
Ich erzähle auch Eifeler Geschichten über meine Eifelburgenbahn! 10-teilige Weihnachten-Spezial 2018: Christgeburt in der Eifel, 1970

Benutzeravatar

Threadersteller
Mausebär
InterCity (IC)
Beiträge: 905
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 21:39
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Teilautomatik / Manuell
Gleise: Weinert / Peco
Alter: 50
Deutschland

Polkritz - in HO durch Preußen - raus auf`s Land

#56

Beitrag von Mausebär » Mo 18. Apr 2016, 22:07

Guten Abend ins Stummiland :) ,

vielen herzlichen Dank an alle Leser für die über 5000 Klicks :D , und ganz besonderen Dank an alle, die auch bissele was geschrieben haben. :lol:

Hätte nicht mit diesem positiven Feedback (auch Kritik ist durchaus positiv! - bei ordentlichem Ton) gerechnet - umso mehr freut es mich natürlich.
Ich muß zugeben - die bessere Beleuchtung gefällt mir selber. Erst die von Euch als zu dunkel empfundenen ersten Bilder haben mir das überhaupt klar gemacht. Danke für den guten Tipp

Der Finger ist schon wieder besser - und ganz ehrlich, die Wunde hat mich sowieso nur 2 Tage abhalten können. Ein Modellbahner bleibt doch seiner Bahn nicht lange fern :wink: . Das sind allerdings genau die 2 Tage, die noch fehlen bis ich was fertig habe.

Deshalb gibt es heute eine Fahrt zum kleinen Dorfbahnhof, die Bastelei stelle ich in ein paar Tagen vor.

Doch erst zur Post:

@ Andreas: danke für die guten Wünsche - Finger s.o. Freut mich wenn Dir die Bilder und Anlage gefallen. Ein Modellbahner sollte sich regelmäßig draußen aufhalten - da gibt es immer was zu entdecken. Und mit dem heutigen Angebot an "Grünfutter" kann man sehr viel gestalten. Danke für das dicke Kompliment. Das Gewerbegebiet kommt demnächst dran :) , klein bißchen Geduld noch.

@Axel: :welcome: in Polkritz - herzlichen Dank für Deinen Besuch und das Lob. Die Blockstelle ist auch eine meiner Lieblingsmotive - und der Stellwerker lehnt sich wirklich weit aus dem Fenster :) . Freut mich wenn es Dir ein Schmunzeln entlockt hat.

@Jürgen: Hallo nach Deutsch-Südwest aus Deutsch-ganz-weit-Südwest !
Na ich hoffe doch, daß auch ich nicht grade stehen geblieben bin :fool: , hmpf ....
Spaß beiseite, es ist genauso wie Du es sagst. Und oft wünschte ich mir noch bißchen mehr Zeit für die Bahn. Lange Züge und lange Strecken finde ich auch gut, und das Glas Wein würde ich auch nicht verschmähen - Du sagst es, mal sehen was da noch so kommt. :wink:

@Wolfgang: :gfm: , wenn Du Dir schon meine Bilder vormerkst - danke für das Lob, Wolfgang und natürlich für Deinen Besuch.

@ Andy:
Andy, das ist echt nett von Dir - zumindest mit der Ausleuchtung bin ich schon ganz zufrieden. Mir gefällt es jetzt auch besser als vorher. Was Kamera (nehme jetzt die meiner Freundin) und Photographieren angeht - oooohje, da muß ich noch ganz viel lernen. Jedenfalls ist es der beste Weg Altpolkritz dann doch zu bewahren. Mit der Zeit ist das so eine Sache - die geht auf`m Speicher an der Bahn rasend schnell rum - leider. Aber Dein Gedanke in Polkritz auf dem Bahnsteig zu stehen - der hat was :D

@ Matthias:
Hab auch alle Bernd Schmid-Bücher und die sind sowas von zerlesen :D . Sein Buch "Pfiff" (Ende der 70-er !!!) war für mich sowas wie Grundstein und Initialzündung. Was der damals schon gemacht hat - wow. Du hast mit Deiner Beschreibung genau den Punkt getroffen.
Mit den Gärten ist das so eine Sache - irgendwie ist es schade, aber wer hätte heute noch Zeit einen Nutzgarten so zu betreiben. Da steckt ja auch richtig Arbeit drin. Mir reichen meine paar Beete schon vollauf. Richtig störend empfinde ich hingegen die von Dir beschriebene Bebauung in 2. Reihe - damit wird alles eng und dicht gedrängt. Danke für das Lob und Deinen Besuch.

@Reinout:
Naja, ich finde, man sollte schon auch bißchen was erklären von dem was man da so tut :) . Und bei der Moba ist es einfach wichtig, daß sie jedem Einzelnen so Spaß und Ferude bereitet wie er es macht, ob 2-Leiter, ob 3-Leiter, Teppich; Platte bis hin zu HO-Pur ist dabei vollkommen schnuppe.
Auch Dir vielen Dank für Deinen Besuch und die Anerkennung. Freut mich immer sehr, wenn Du den weiten Weg aus Holland zu mir findest.

So und nun noch ein paar Bilder. Diesmal lade ich Euch zu einer Fahrt nach Raschung ein. Polkritz ist ja wie ganz am Anfang geschrieben die Heimat meiner Großeltern, Raschung (in einer ganz anderen Gegend) ist der Heimatort meiner anderen Großeltern. Aber nun los :D

ein kurzer NG macht sich auf den Weg - gezogen von der 94 1188. Die Lok ist eine meiner 1. Umbauten. Verwendet habe ich den B094 von Günther (2. Dom und seitlicher Vorwärmer). Zwar könnte ich die Lok aus heutiger Sicht noch weiter verfeinern, aber für mein damaliges Erstlingswerk bin ich zufrieden. Und eine zukünftige Revision kann ich immer noch nachholen. Die 94 1188 war übrigens genauso mit kurzem Schlot. Stationiert war das Original beim BW Radolfzell - von mir mit Verbeck-Schildchen nachgebildet.

Bild

nach Verlassen der Hauptstrecke befährt der Zug jetzt die Nebenstrecke im Tal (die Photos wollten mir erst nach vielen Anläufen halbwegs gelingen)

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

währenddessen in Raschung

Bild

Bild

Bild

da fliegen schon die Schilder ab :roll:

Bild

Bild

unser Ng ist nun angekommen ....

Bild

Bild

Bild

Bild

woraufhin der Personenzug abfährt

Bild

und sich durch das enge Tal windet - nächster Halt Polkritz

Bild

Bild

Bild

im Tal kehrt wieder idyllische Ruhe ein

Bild

übrigens meinte doch neulich ein werter Stummikollege, es gäbe in Polkritz viel Gemüse ...... noch Fragen :mrgreen: :mrgreen:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

in Raschung werden bald die Güterwagen dem örtlichen Landhandel zugestellt ....

Bild

Bild

Bild

Unterdessen im BW Polkritz .....

Bild

aber dazu ein andermal ... :wink:

So liebe Stummikollegen, das war es für heute von der Fahrt "raus auf`s Land"

Viele Grüße und angenehme Tage

Bis zum nächsten Mal

Holger
Zuletzt geändert von Mausebär am Mi 11. Mai 2016, 21:53, insgesamt 2-mal geändert.
hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1696617

+ hier nach Altpolkritz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p1520669

Benutzeravatar

schnuffi02
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2566
Registriert: Fr 16. Nov 2012, 19:41
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox II
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Efringen-Kirchen
Deutschland

Re: Polkritz - in HO durch Preußen - "raus auf`s Land"

#57

Beitrag von schnuffi02 » Di 19. Apr 2016, 06:18

Guten Morgen Holger,

toll die vielen Bilder - habe ich mir jetzt zum Frühstück angeschaut - sehr schöne Landschaftsgestaltung und nette Szenen :gfm: :gfm:

Auch deine Obstbäume gefallen mir sehr gut - gehe davon aus, daß du die selbst gemacht hast - da muß ich mir mal noch eine gute Anleitung suchen.

Schaue immer wieder gerne bei dir herein.

Gruß und schönen Tag

Wolfgang
Grüsse aus dem Markgräflerland sendet

Wolfgang


Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (I. Kant)

Meine Anlage: (im Bau) [url]viewtopic.php?f=64&t=133356

Anlagenbau: (Kleine Objekte) viewtopic.php?f=15&t=133528

Benutzeravatar

SpaceRambler
Verstorben (+)
Beiträge: 5201
Registriert: Fr 1. Feb 2008, 10:08
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV 100 + TC8 Gold
Gleise: GFN Profigleis
Wohnort: Hohenbrunn
Alter: 62
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Polkritz - in HO durch Preußen - "raus auf`s Land"

#58

Beitrag von SpaceRambler » Di 19. Apr 2016, 07:15

Servus Holger,

bei so einem schönen Bilderbogen schmeckt einem der Kaffee am Morgen gleich doppelt so gut! :D :clap: Gerade dass die Szenen, die Du in den Fotos festgehalten hast, so fast beiläufig daherkommen, macht ihren großen Reiz aus. Da hat einfach jemand sehr genau hingeschaut und das unspektakuläre Alltagsleben ins Modell umgesetzt - mitsamt der Bahn, die damals zu diesem Alltag dazugehörte. Und mit der sich immer weiter verbessernden Beleuchtungstechnik kommt das alles noch schöner herüber.

Grüße, Randolf
Bild
mein Epoche2-Trennungsbf. "Mühlfeld im Wald" (TC8 Gold) (Link: Bild klicken)
Spur-N-Projekt "Mitwitz" (iTrain 4 Pro / LinuxMint 17.1 Mate)

Benutzeravatar

Andy_1970
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1550
Registriert: Do 30. Jul 2015, 16:37
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: digital / manuell
Gleise: Peco Code 55
Wohnort: Lohmar / NRW
Alter: 48

Re: Polkritz - in HO durch Preußen - "raus auf`s Land"

#59

Beitrag von Andy_1970 » Fr 22. Apr 2016, 16:07

Hallo Holger, :D
ganz tolle Landpartie mit Dampf, die Du hier zeigst. 8) :gfm: :gfm: :gfm:
Auf den Fotos kommt die ruhige authentische Landschaftsgestaltung eindrucksvoll zur Geltung!
Hier gibt es genug Details zu entdecken, ohne dass die Szenerie überladen wirkt. :P
Viele Grüße
Andy

H0-Projekt Ottbergen: viewtopic.php?f=64&t=126993&p=1417767#p1417767
hier geht´s zum aktuellen N-Projekt Dreyenbeck: viewtopic.php?f=15&t=139390

Benutzeravatar

Threadersteller
Mausebär
InterCity (IC)
Beiträge: 905
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 21:39
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Teilautomatik / Manuell
Gleise: Weinert / Peco
Alter: 50
Deutschland

Polkritz - in HO durch Preußen - Das Bahnwärterhaus

#60

Beitrag von Mausebär » Fr 22. Apr 2016, 18:30

Hallo Stummis,

für`s Wochenende ist hier am Bodensee mal wieder tollstes Moba-Wetter angesagt :umbrella: :umbrella:
Hm, viele werden darüber sehr traurig sein, doch mir gefällt`s ..... :pflaster: :P :wink: yiiiiippiiiieeeeeeh .....

Ui, Ihr seht Euch sowas schon zum Frühstück an, und ich dachte immer ich wär allein :D :D , hihi, cool, schön wenn es Euch schon den Morgen versüßt.

@Wolfgang: vielen Dank ! Die Obstbäume habe ich wirklich selbst gemacht. Ist ganz einfach: raus gehen, Bäume gucken :?: :wink: , Draht nehmen (ich nehme nicht so dicken Blumenbindedraht) ein paar in den Schraubstock spannen und anfangen zusammenzudrehen, erst mal den Stamm. Dann die Krone "biegen" hier und da vielleicht noch einen zusätzlichen Draht einfügen. Idealerweise sieht der Rohling von der Form her schon wie z.B. ein Apfelbaum aus. Dann Sägemehl oder ähnliches mit Weißleim verrühren und drauf damit. Nach dem Trocknen mit grau-brauner dünner Farbe - z.B. Dispersions-/ Plakafarbe in verschiedenen Tönen anmalen. Zum Schluß habe ich mit Silfor - Pappel belaubt.

@Randolf: auch Dir herzlichen Dank. Genau das von beschriebene Szenario war mein Ziel. Wie ich schon schrieb, die Beleuchtung ist jetzt gut, Photos machen ist gar nicht so einfach - aber ich übe weiter :D

@Andy: auch Dir herzlichen Dank. Freut mich wenn es Dir gefällt :D

Am Anbau bin ich immer noch am verkabeln - das zieht sich ..... Um wenigstens ein bißchen Abwechslung rein zu bringen, baue ich zwischendurch immer mal wieder ein Häuschen zusammen.
Mit dem Angebot an Gebäuden ist das ja so eine Sache. Z.T. gibt es da tolle Sachen, und sinnigerweise gefallen mir die Sachen, die mir früher schon zusagten heute immer noch. Persönlich finde ich die meisten der von den einschlägigen Herstellern angebotenen Bausätze gar nicht mal so schlecht - ob nun Größe der Ziegel 1:1 bzw. 1:87 genau stimmen oder auch nicht. Außerdem habe ich die Größe meines Projektes auch etwas unterschätzt, alles geht viel langsamer als erwartet. Kompletter Eigenbau scheidet also aus oder kommt nur im Einzelfall in Betracht. Dazu habe ich viele Bausätze schon - muß also fast nichts kaufen.
Die Farben dieser Industrieprodukte stören mich nicht, da ich sowieso alles anpinsel. Die größten Schwächen liegen m.E. bei den kleinen Dingen - Fenster, Dachrinnen, Abzugsrohre, Fensterläden .....

Im einen der vorherigen Beiträge habe ich wegen der Färbung bei einem Kibri-Bahnwärterhaus gefragt. Nochmal danke für die vielen Antworten :lol:

Heute möchte darum zeigen, was daraus geworden ist.

Bei manchen Sachen, wie z.B. dem Löten einer Dachluke ist das hier äußerst hilfreich:

Bild

:sabber:


Den alten Kibribausatz habe ich von der Chefin dieses Haushaltes bekommen (die ist übrigens `ne sehr liebe :) ) - also muß er drauf (der alte vorhandene wird also ersetzt oder irgendwie umgebaut). Meine Umbau-/Veränderungsmaßnahmen halten sich deshalb auch in Grenzen.
Nach Rohbau und Grundfärbung (siehe ganz viele Berichte in anderen Trööts oder EJ, Miba, MEB usw.) ging es an die Details. Dem Häusle fehlte `ne Dachluke, die ich aus 1,0mm und 0,5mm Messingstreifen gelötet habe.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild



Außerdem habe ich die Dachrinnen durch Neusilberexemplare ersetzt die gibt es in der Schweiz bei Albula-Modellbau. Am besten längt man die Dinger mit einer Trennscheibe ab. Gegf. muß man ein wenig nachbiegen - ich habe dafür eine kleine Rundzange genommen. Gaaaanz vorsichtig.
Die Enden habe ich dann auf eine 0,2mm Kupferplatte gelötet, ausgeschnitten und anschließend zurecht gefeilt.

Bild
Bild
Bild


Das Abluftrohr von Kibri hat mir sowas von überhaupt nicht gefallen. Das neue besteht aus 2,0mm Messingrundprofil, das ich in die Kleinbohrmaschine eingespannt habe. Mit einer Feile habe ich es entsprechend meinen Wünschen hergerichtet (nur zur Sicherheit : Achtung, wird sehr heiß !!!)

Bild


Jörg Chochlaty ist ja in punkto Gebäudebau auch immer gut unterwegs. Vieles was er schreibt sind super-Tipps.
Fensterrahmen aus den Bausätzen dünner feilen habe ich probiert, aber für mich persönlich nicht für gut befunden.

Diese Fenster sind passend angefertigte Ätzteile, die hat der gute Herr Reitz nach meiner Vorlage beigesteuert :)

Bild

Außerdem sieht man an diesem Bild, daß die Kibri-Fallrohre, die ich eigentlich verwenden wollte sch... aussehen. Also habe ich die aus 0,8mm Messindraht selbst gebogen. Besfestigt habe ich die mit verdrilltem Blumenbindedraht.

Achso - bei der Halterung der Fallrohre- nur mal so: nach fest kommt ab :)


So und nun schließlich das Endergebnis. Hier kann man auch schön sehen, wie sehr die Schmutzbrühe für` s Dach alles nachdunkelt.

Wer sagt eigentlich, daß die Fensterläden immer offen sein müssen. Die Fensterläden habe ich auf 320-er-Schleifpapier um ca. 2/3 in der Särke reduziert. Eine Mühe, die sich auf jeden Fall lohnt.

Bild
Bild
Bild

achso, das Nebengebäude hat beim Originalbausatz verputzte Wände - das hat mir nicht soo gefallen, also habe ich die aus Kibriziegelmauerplatten gemacht.

Bild


Bis bald + ein schönes Wochenende :redzwinker: wünscht Euch

Holger
Zuletzt geändert von Mausebär am Mi 11. Mai 2016, 21:53, insgesamt 5-mal geändert.
hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1696617

+ hier nach Altpolkritz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p1520669

Benutzeravatar

schnuffi02
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2566
Registriert: Fr 16. Nov 2012, 19:41
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox II
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Efringen-Kirchen
Deutschland

Re: Polkritz - in HO durch Preußen - "raus auf`s Land"

#61

Beitrag von schnuffi02 » Fr 22. Apr 2016, 18:38

Hallo Holger,

die Gebäude sind echt toll geworden - da sieht man was man mit ein paar Eigenbauten machen kann - die Gebäude sind super aufgepeppt worden :gfm: :gfm:

Will mal nächste Woche einen Baum versuchen :fool:

Gruß

Wolfgang
Grüsse aus dem Markgräflerland sendet

Wolfgang


Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (I. Kant)

Meine Anlage: (im Bau) [url]viewtopic.php?f=64&t=133356

Anlagenbau: (Kleine Objekte) viewtopic.php?f=15&t=133528

Benutzeravatar

Threadersteller
Mausebär
InterCity (IC)
Beiträge: 905
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 21:39
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Teilautomatik / Manuell
Gleise: Weinert / Peco
Alter: 50
Deutschland

Polkritz - in HO durch Preußen - Bild(er) zum Sonntag

#62

Beitrag von Mausebär » So 24. Apr 2016, 09:59

Hallo Stummis,

einfach so - ein paar neue Bilder aus Polkritz.

Bild

Bild

Bild

Schönen Sonntag Euch allen :wink:

Viele Grüße

Holger
hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1696617

+ hier nach Altpolkritz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p1520669

Benutzeravatar

schnuffi02
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2566
Registriert: Fr 16. Nov 2012, 19:41
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox II
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Efringen-Kirchen
Deutschland

Re: Polkritz - in HO durch Preußen - Bild(er) zum Sonntag

#63

Beitrag von schnuffi02 » So 24. Apr 2016, 11:39

Hallo Holger,

ich habe da mal ne Frage zu deinen Weichenlampen - sind die im Bausatz - von wem - beleuchtet :?:

Habe sie mir jetzt mal genauer betrachtet - sehen schön alt aus.

Gruß

Wolfgang
Grüsse aus dem Markgräflerland sendet

Wolfgang


Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (I. Kant)

Meine Anlage: (im Bau) [url]viewtopic.php?f=64&t=133356

Anlagenbau: (Kleine Objekte) viewtopic.php?f=15&t=133528

Benutzeravatar

catlighter
EuroCity (EC)
Beiträge: 1311
Registriert: So 29. Jun 2008, 18:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: TilligElite, C-Gleis
Wohnort: Auf dem Aichelberg
Alter: 56

Re: Polkritz - in HO durch Preußen - Bild(er) zum Sonntag

#64

Beitrag von catlighter » So 24. Apr 2016, 11:54

Hallo Holger,

schöne Bilder zum Sonntag! Die versüßen mir die Tatsache, dass ich mich gleich ins EK-Steuerprogramm vertiefen darf. Jedes Jahr um diese Zeit der gleiche Mist :mrgreen:

Deine Bildqualität hat sich enorm verbessert und zeigt jetzt das ganze Ausmaß Deiner Nebenbahnidylle -- wunderschön!

Viele Grüße
Kai
Erster Streich
viewtopic.php?f=64&t=38376
Zweiter Streich
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=75359

PS: Geburtstagsglückwünsche gerne per PN, aber bitte nicht in (m)einem Thread

Benutzeravatar

Threadersteller
Mausebär
InterCity (IC)
Beiträge: 905
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 21:39
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Teilautomatik / Manuell
Gleise: Weinert / Peco
Alter: 50
Deutschland

Polkritz - in HO durch Preußen - Bild(er) zum Sonntag

#65

Beitrag von Mausebär » Mo 25. Apr 2016, 19:47

Hallo Stummis,

@ Kai: oh ja da hast aber Recht - Mist :D
Schön wenn es Dir gefällt, und herzlichen Dank für das Lob. Wobei mich das "Ausmaß der Nebenbahnidylle" am Ende doch mehr freut wie das zu den Bildern. Aber hast schon Recht, die anfänglichen Bilder - naja ..... :)

@Wolfgang: die Weichenlampen sind von Weinert, es sind die direkt ansteuerbaren (Art. 7238), unbeleuchtet. Mittlerweile gibt es die auch mit Beleuchtung (7239). Habe ich auch schon zum Tausch da. Das kommt dann auch mal irgendwann :D
Hier mal 2 Bilder :

Bild
Bild


Sodele und jetzt noch 2 Bilder - die DB in den 50-ern mit BR 41 005 auf der Strecke.

Bild

Bild

Wünsche Euch allen einen schönen Abend, bis bald :wink:

Viele Grüße

Holger
hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1696617

+ hier nach Altpolkritz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p1520669

Benutzeravatar

Threadersteller
Mausebär
InterCity (IC)
Beiträge: 905
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 21:39
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Teilautomatik / Manuell
Gleise: Weinert / Peco
Alter: 50
Deutschland

Polkritz - in HO durch Preußen

#66

Beitrag von Mausebär » Mo 25. Apr 2016, 19:50

hier sieht man es besser :

Bild
hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1696617

+ hier nach Altpolkritz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p1520669

Benutzeravatar

wulfmanjack
EuroCity (EC)
Beiträge: 1496
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 60

Re: Polkritz - in HO durch Preußen

#67

Beitrag von wulfmanjack » Mo 25. Apr 2016, 20:30

Hallo Holger,

so jetzt bin ich auch in Polkritz gewesen :wink:
Viele schöne Szenen mit viel Liebe zum Detail die ich da bei Dir gefunden habe. Und wie man zu einem unverwechselbaren Gebäudeumbau kommt hast Du jetzt mit den Kibri-Modellen sehr treffend dargestellt :gfm:

Bin besonders von den SW-Fotos angetan :bigeek: Da kommt die Epoche nochmals richtig rüber.
LG
Wolfgang

Link zu dem was mich seit längerem beschäftigt:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=119219

Benutzeravatar

mb-didi
EuroCity (EC)
Beiträge: 1293
Registriert: Do 2. Apr 2009, 20:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC mit PC, Tams, HSI, ESTWGJ
Gleise: K-Gleis
Wohnort: 31552 Rodenberg (Warnamt3)
Alter: 68
Deutschland

Re: Polkritz - in HO durch Preußen

#68

Beitrag von mb-didi » Mo 25. Apr 2016, 23:30

Hallo Holger,
nun habe ich eindlich auch mal bei Dir hier reingeschaut.
Als ich dann das erste Bild sah viel mir sofort ein Spruch wieder ein: Hast du Hühner zu Hause, haste auch nen beschissenen Hof.

Nix für ungut, aber das konnte ich mir jetzt nicht verkneifen. Im Gegenteil, die Darstellungen hast Du sehr gut gemacht. Manche Bilder könnte man sogar als Bilder aus der alte Preußenzeit verkaufen.
Mir gefällt auch sehr , daß Du Wert auf die Feinheiten legst.
Ich werde öfter mal schauen und mit meinen Augen ein bischen klauen gehen.

Didi
Bild
Ich brauch keinen Alkohol um peinlich zu sein... Das krieg ich auch so hin!
Das Leben ist viel zu kurz um es mit Dingen zu belasten, die man nicht liebt.
Aufräumen ist langweilig, da findet man doch nur die eigenen Sachen ...

Benutzeravatar

Railstefan
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4615
Registriert: Fr 30. Okt 2009, 12:31
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: analog und Intellibox
Gleise: Märklin K mit AC+DC
Wohnort: Rheinland
Alter: 51
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Polkritz - in HO durch Preußen

#69

Beitrag von Railstefan » Di 26. Apr 2016, 15:37

Hallo Holger,

bitte pass bei deinen nächsten Aufnahmen von fahrenden Zügen auf, dass du nicht unter die Räder kommst... - die 41er war ja schon recht nah

Ansonsten darfst du uns natürlich immer wieder gerne mit neuen Bildern erfreuen.

Gruß
Railstefan
Unser Modellbahnverein: http://www.MEC-Erkrath.de
Meine Straßenbahn-Anlage hier im Forum: viewtopic.php?f=172&t=155557

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:

Benutzeravatar

Threadersteller
Mausebär
InterCity (IC)
Beiträge: 905
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 21:39
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Teilautomatik / Manuell
Gleise: Weinert / Peco
Alter: 50
Deutschland

Polkritz - in HO durch Preußen

#70

Beitrag von Mausebär » Do 28. Apr 2016, 22:10

Hallo Leute,

heute gibt es nur wenig Neues, war einfach zuviel los die Woche :(


@Wolfgang: Danke für Deinen Besuch und die lobenden Worte. Die SW-Bilder finde ich selber auch toll - weil sie so gut zur Epoche passen.

@Didi: Ja hallo auch :) . Kein Thema, für so Sprüche bin ich auch immer zu haben. Soviel ich weiß schei.. die lieben Hühnerchens grad da, wo sie stehen - da paßt dann sogar der Begriff "blöde Henne" :mrgreen: :D . Aber vielleicht sollte ich das 1. Bild gegen ein anderes tauschen :?: :D
Danke Dir für das dicke Lob. Ja klar , schau nur rein und Klauen ist in dem Fall ausdrücklich "erlaubt" :)

@Railstefan: Nur keine Sorge - die Lokmannschaft hat zwar geschimpft , aber ......
Danke Dir für Deinen neuerlichen Besuch bei mir, freut mich sehr, wenn`s gefällt. Schön ist auch, daß Du immer wiedermal was schreibst, danke Dir :) :!: Und Bilder kommen noch einige :wink:

Für heute nur ein paar Bilder - wiedermal einfach so:

Im BW:

Bild

und in Farbe

Bild

auf`m Land (wieder sw und in Farbe)

Bild
Bild

und zum Abschluß für heute noch 2 Bilder aus dem kleinen BHF Raschung:

Bild

Bild

Viele Grüße und bis bald

Holger
hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1696617

+ hier nach Altpolkritz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p1520669

Benutzeravatar

schnuffi02
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2566
Registriert: Fr 16. Nov 2012, 19:41
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox II
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Efringen-Kirchen
Deutschland

Re: Polkritz - in HO durch Preußen

#71

Beitrag von schnuffi02 » Fr 29. Apr 2016, 19:36

Hallo Holger,

die Strommasten finde ich super - hast du die selbst gemacht.

Was mir jetzt schon öfters aufgefallen ist - wenn man ein Bild in sw von dir sieht muß man genau hinschauen ob das jetzt Modell oder Realität ist - die sw Aufnahmen passen einfach super zu deiner Epoche :gfm: :gfm:

Gruß

Wolfgang
Grüsse aus dem Markgräflerland sendet

Wolfgang


Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (I. Kant)

Meine Anlage: (im Bau) [url]viewtopic.php?f=64&t=133356

Anlagenbau: (Kleine Objekte) viewtopic.php?f=15&t=133528

Benutzeravatar

Themo
InterRegio (IR)
Beiträge: 213
Registriert: Do 17. Sep 2009, 22:46
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Wohnort: Stuttgart
Alter: 40

Re: Polkritz - in HO durch Preußen

#72

Beitrag von Themo » Fr 29. Apr 2016, 19:59

Hallo!

Lange habe ich hier nix mehr geschrieben, aber angesichts dieser tollen Anlage möchte ich mich doch mal wieder zu Wort melden - zumal mein Vorschlag für die Ruhmeshalle bislang auch nicht erhört wurde. Vielleicht finden sich ja noch ein paar Unterstützer :D

Man sieht einfach durch und durch dass hier mit Liebe zum Detail gestaltet wurde!

So als ersten Tip für deine Fotos kann ich dir zu viel Licht und festem Aufstellen der Kamera (muss kein Stativ sein) mit Selbstauslöser raten, damit kann man schon einiges erreichen. Und vorallem viele, schöne Fotos produzieren, an die du uns dann teilhaben läßt :D

Viele Grüße
Kersten
Mein Anlagenprojekt: Von Mühlbach nach Waldau...

Benutzeravatar

HSB
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 406
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 22:28
Nenngröße: 0e
Steuerung: mit dem Trafo
Gleise: I:I oder I I
Wohnort: NRW
Alter: 53
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Polkritz - in HO durch Preußen

#73

Beitrag von HSB » Fr 29. Apr 2016, 20:04

Hallo Holger,
Du hast eine sehr schöne Anlage mit wunderbaren Motiven.
Ich hab mir die Bilder einige male angeschaut und entdecke immer wieder was neues.
Ganz tollen Details die sehr gut zusammen passen.
:gfm:
Gruß, HSB-Martin.

● 0e im Mittelgebirge
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=131165

● von Janthal nach Leonburg
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=117177

● Dioramen, Gebäude und Eisenbahnen in den 60er + 70er Jahre

Benutzeravatar

Threadersteller
Mausebär
InterCity (IC)
Beiträge: 905
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 21:39
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Teilautomatik / Manuell
Gleise: Weinert / Peco
Alter: 50
Deutschland

Polkritz - in HO durch Preußen

#74

Beitrag von Mausebär » So 1. Mai 2016, 10:27

Moin, moin,

vielen Dank für das große Lob. Damit hätte ich garnicht gerechnet. Wenn man so wie ich von vielen Nicht-Modellbahnern umgeben ist, dann weiß man nicht so ganz genau wo man denn nun eigentlich steht. Ihr seht die Anlage neutral und objektiv - ich sehe sie fast jeden Tag. Und dabei v.a. die Schwächen. Wäre von selbst überhaupt nicht auf die Idee gekommen die Anlage hier überhaupt einzustellen.

@Wolfgang:
"Was mir jetzt schon öfters aufgefallen ist - wenn man ein Bild in sw von dir sieht muß man genau hinschauen ob das jetzt Modell oder Realität ist - die sw Aufnahmen passen einfach super "
Vielen Dank Wolfgang. Was soll ich nun sagen - Du sprichst das wohl größte Kompliment aus, was man als Modellbahner bekommen kann.

Die Masten sind von Brawa. Ein bißchen Farbe drauf (hier Revell - Nr. 87 - erdbraun) und schon sehen die ganz gut aus. Auf der anderen Seite habe ich die von Reitz. Die sind komplett aus Metall und der Mast hat eine Holzmaserung. Mache demnächst mal ein Photo davon.

@Kersten:
erst mal ein herzliches :welcome: hier in Polkritz.
Auch Dir ein großes Dankeschön für das dicke Lob :D
Fotographieren habe ich bisher immer total vernachlässigt. Deinen Tipp die Kamera fest aufzustellen habe ich gleich mal ausprobiert. Klappt echt besser. Hatte das zwar schon mal irgendwo gelesen, aber ich habe ja eine sehr ruhige Hand und dachte das sei nicht notwendig .....
Meinst Du ich brauche noch mehr Beleuchtung? Habe da schon einiges nachgerüstet.

Für alle Tipps, Hinweise, Kritik bin sehr dankbar. Grade für gute Photos muß ich noch viel üben.

@HSB:
:welcome: in Polkritz. Vielen Dank für Dein tolles Feedback. Wäre nie auf die Idee gekommen, daß Du die Bilder mehrfach ansehen könntest um verschiedene Details zu entdecken, aber ich kenne natürlich auch alles. Das sind genau die Dinge, die ich oben schon meinte. Danke Dir :D

Nachher geht es weiter. Mein 1. Mai fällt heute mal wieder ins Wasser. Das Wetter ist einfach zu schlecht :umbrella: :umbrella: Aber ich habe ja "Alternativen" :redzwinker: :redzwinker:

Bild

Um diesen Anlagenteil soll es diesmal gehen
Holger
hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1696617

+ hier nach Altpolkritz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p1520669

Benutzeravatar

Threadersteller
Mausebär
InterCity (IC)
Beiträge: 905
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 21:39
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Teilautomatik / Manuell
Gleise: Weinert / Peco
Alter: 50
Deutschland

Polkritz - in HO durch Preußen

#75

Beitrag von Mausebär » So 1. Mai 2016, 12:26

so hier noch der Nachtrag: die Reitz-Masten

Bild

Bild
hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1696617

+ hier nach Altpolkritz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p1520669

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“