Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

Alles rund um das Thema 3D-Druck

Threadersteller
Altesel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 464
Registriert: Di 18. Sep 2018, 07:48
Nenngröße: H0
Deutschland

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#851

Beitrag von Altesel »

Um euch Zeit, Material und eventuell Frust zu ersparen, nachstehend meine Druckparameter in CURA 3.1. Mein Filament ist Formfutura Premium PLA Robotic Grey. Temperatur: 178°, Druckbett: Glas mit 3DLAC 45°.

Bild
Bild
Bild
Bild

Gruß
Gerhard


Threadersteller
Altesel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 464
Registriert: Di 18. Sep 2018, 07:48
Nenngröße: H0
Deutschland

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#852

Beitrag von Altesel »

Habe mich einmal mit den Griffstangen beschäftigt.

Bild

Dazu habe ich mir Biegeschablonen gedruckt. Die Bohrung und die Nuten mit Biegeradius sind mitgedruckt.

Bild

Ein Ende des Drahtes mit Flachzange 90° abwinkeln, dann in die Bohrung der Schablone stecken und in die Nute legen und das offene Ende um die Schablone biegen.

Bild

Resultat

Bild

Funktioniert sehr gut und paßt sogar.

Gruß
Gerhard


Sven Löffler
Beiträge: 8
Registriert: Di 28. Jan 2020, 11:01

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#853

Beitrag von Sven Löffler »

Hallo Gerhard,

das schaut sehr gut aus ! :)

Vielen Dank für das Bereitstellen deiner Cura Einstellungen. Ich habe diese mal für mein Cura 4.0.0 übernommen. 1 Punkt wurde aus den Experimentiereinstellungen wohl nun in die "richtigen" Einstellungen übernommen. Interessant ist jedoch, dass er während des Slicings einfach aufhört und nicht mehr weiter macht. Habe Cura schon mal neugestartet. Gleiches Problem. Vielleicht kann es ja mal noch jemand versuchen. Das würde mich interessieren.


Rossi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 366
Registriert: Sa 27. Jan 2007, 21:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS, Z21, IB 1
Gleise: RocoLine
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#854

Beitrag von Rossi »

Hallo Sven

Den selben Effekt hatte ich bei V4.5. Bei V4.4 ohne Probleme, dann bei V4.6 auch keine Probleme mehr. V4.0 hatte ich nie drauf.

Herzliche Grüsse
Rossi
H0 und N Digital, RocoLine, ECOS, Z21, IB 1, Traincontroller Gold, Tauernbahn

Mein Fred zur Tauernbahn: viewtopic.php?f=24&t=103114&p=1126282&h ... n#p1126282


Sieghard
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 47
Registriert: Mi 5. Feb 2020, 15:02

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#855

Beitrag von Sieghard »

Hallo Gerhard,
ja so geht Modellbau und gefällt mir wieder außerordentlich.
Kann man die eingestellten Fotos auch vergrößern? Wenn ja , wie?
Sieghard


Threadersteller
Altesel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 464
Registriert: Di 18. Sep 2018, 07:48
Nenngröße: H0
Deutschland

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#856

Beitrag von Altesel »

Hallo Sieghard,
mit rechter Maustaste auf das Bild klicken, dann Grafik speichern unter, also herunterladen. Dann kannst Du es in einem Bildbetrachtungs- bzw. Bearbeitungsprogramm vergrößern.

Gruß
Gerhard
Zuletzt geändert von Altesel am Do 7. Mai 2020, 13:49, insgesamt 1-mal geändert.


Sven Löffler
Beiträge: 8
Registriert: Di 28. Jan 2020, 11:01

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#857

Beitrag von Sven Löffler »

Hallo Rossi,
das ist ja sehr interessant. Habe mir jetzt mal die aktuelle Version 4.6.1 . Hier besteht wol das gleiche Problem. Er lädt zwar ein Stück weiter, aber auch nicht komplett. :roll:


Threadersteller
Altesel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 464
Registriert: Di 18. Sep 2018, 07:48
Nenngröße: H0
Deutschland

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#858

Beitrag von Altesel »

Hallo Sven, Rossi,
neue Versionen sind nicht unbedingt besser. Bei den neuen Versionen ab 4.0 sind zwar mehr Funktionen, speziell für den Drucker Ultimaker 5 hinzugekommen, aber besser sind sie nicht geworden. Bei einem Test mit 4er Versionen habe ich festgestellt, daß sie auch lahmer sind. Bei der Druckqualität hat sich nichts geändert. Also bleibe ich bei der problemlosen Version 3.1.

Gruß
Gerhard
Zuletzt geändert von Altesel am Do 7. Mai 2020, 21:11, insgesamt 1-mal geändert.


Sven Löffler
Beiträge: 8
Registriert: Di 28. Jan 2020, 11:01

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#859

Beitrag von Sven Löffler »

Hallo Gerhard,

vielen Dank für die Info. Dann werde ich mir jetzt mal die Version 3.1.0 herunterladen und es damit testen.

Viele Grüße
Sven


Threadersteller
Altesel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 464
Registriert: Di 18. Sep 2018, 07:48
Nenngröße: H0
Deutschland

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#860

Beitrag von Altesel »

Hallo Sven,
habe einmal CURA 4.6.1 installiert. Die Riffelblechplatte wird gesliced. Nur mußt Du lange genug warten. Auf meinem Rechner 13 Minuten. CURA 3.1 macht das in 5 Sekunden. Das sagt doch alles. Die neuen Versionen werden mit Einstellmöglichkeiten und Funktionen vollgestopft, aber am Kern nichts gemacht.

Gruß
Gerhard


Sven Löffler
Beiträge: 8
Registriert: Di 28. Jan 2020, 11:01

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#861

Beitrag von Sven Löffler »

Hallo Gerhard,

vielen Dank für die Info. 13 Minuten ist aber wirkich lange. Habe schon Drucke erstellt, die 15 Std+ gedauert haben. Da hat das Slicen nicht so lange gedauert. :shock: Habe jetzt 3.1 installiert und erstelle mir nun das Profil. Bin gespannt !

Viele Grüße
Sven


Sven Löffler
Beiträge: 8
Registriert: Di 28. Jan 2020, 11:01

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#862

Beitrag von Sven Löffler »

Hallo zusammen,

habe nun Cura 3.1.0 drauf. Das Slicing hat genau 10 Sekunden gedauert. Der Druck dauert 1 Std. 58 Min. Ich werde es mal versuchen.

Viele Grüße
Sven

Benutzeravatar

Dölerich Hirnfiedler
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3204
Registriert: Di 10. Mai 2005, 19:46
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Gleise: VB
Alter: 55

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#863

Beitrag von Dölerich Hirnfiedler »

Altesel hat geschrieben:
Fr 8. Mai 2020, 08:12

habe einmal CURA 4.6.1 installiert. Die Riffelblechplatte wird gesliced. Nur mußt Du lange genug warten. Auf meinem Rechner 13 Minuten. CURA 3.1 macht das in 5 Sekunden. Das sagt doch alles. Die neuen Versionen werden mit Einstellmöglichkeiten und Funktionen vollgestopft, aber am Kern nichts gemacht.
Hallo,

Da ist was nicht in Ordnung mit der Installation. Auf einem ziemlich schwachen PC (i3 - 3320 / 8GB / Win10/ Baujahr 2012) braucht CURA 4.6.1 für das Riffelblech bei 0,04 mm Schichtdicke handgestoppte 11 Sekunden. Bei komplexen runden Objekten (in der X-Y Achse) wie funktionalen Zahnrädern halte ich das Slicing der 4er Versionen dem der 3er Versionen für deutlich überlegen.

Edit fügt noch hinzu, dass ein ziemlich großes Modell (55 Stunden Druckzeit - 136 Gramm PLA) auch nur 19 Sekunden sliced.

mfg

D.
Zuletzt geändert von Dölerich Hirnfiedler am Sa 9. Mai 2020, 10:21, insgesamt 1-mal geändert.
Früher war mehr Lametta.

Benutzeravatar

ThKaS
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1507
Registriert: Do 28. Apr 2005, 08:37
Wohnort: München
Kontaktdaten:
Jamaika

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#864

Beitrag von ThKaS »

Moin moin,

mit Cura 4.5 dauert das Slicen des Riffelblechs (0.1mm Schichtdicke) ca. 10s
lieben Gruss von südlich des Weisswurst-Äquators
Thomas

guckst: www.thkas-moba.de ‹(•¿•)› www.mucis.de

Bild

Mä-K-Gleis, Tams MC, Multi-Kulti Decoder, WDP


Threadersteller
Altesel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 464
Registriert: Di 18. Sep 2018, 07:48
Nenngröße: H0
Deutschland

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#865

Beitrag von Altesel »

Hallo D.
ich weiß nicht, was man bei der Installation falsch machen kann. Installationsroutine läuft ab und fertig. Wenn ich das Modell senkrecht stelle, ist das Slicing auch nach ein paar Sekunden fertig. Nur flach dauert es halt.
Keine Ahnung woran das liegt.
Edit
Mir liegt es fern, jemanden die Version 3.1 aufzuschwatzen. Jedem das Seine. Wer meint, daß er über 400 Einstellmöglichkeiten braucht, bitte.

Gruß
Gerhard

Benutzeravatar

Dölerich Hirnfiedler
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3204
Registriert: Di 10. Mai 2005, 19:46
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Gleise: VB
Alter: 55

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#866

Beitrag von Dölerich Hirnfiedler »

Hallo Gerhard,

Ich kann nur raten. Am ehesten würde ich die Grafikintegration als Bremsschuh vermuten. Hat der Rechner eine höherwertige Grafikausstattung? NVIDIA - Treiber und Einstellungen werden in diesem Fall oft verdächtigt.

mfg

D.
Früher war mehr Lametta.


Threadersteller
Altesel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 464
Registriert: Di 18. Sep 2018, 07:48
Nenngröße: H0
Deutschland

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#867

Beitrag von Altesel »

Wer Riffelblech braucht, braucht auch Tränenblech. Habe zwei Varianten erstellt. Die erste ist für größere Spurweiten (1:32 >), Tränengröße 2,4x0,5mm. Die zweite für H0. Tränengröße 1,3x0,25mm. Für H0 kann man mit einem FDM Drucker die "Tränen" nicht elliptisch drucken. Deshalb rechteckige "Tränen". Abmessungen jeweils 100x50x0,5mm.

Für größere Spurweiten
Bild

Für H0
Bild

Gruß
Gerhard

Edit:
Leider stelle ich keine Modelle mehr zu Verfügung
Zuletzt geändert von Altesel am Mo 18. Mai 2020, 10:34, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

oligluck
InterCity (IC)
Beiträge: 883
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 20:13
Nenngröße: H0
Steuerung: gibt gleich Strom
Gleise: postpubertär ohne P.
Wohnort: linker Rand der Scheibe
Alter: 50
Luxemburg

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#868

Beitrag von oligluck »

Dölerich Hirnfiedler hat geschrieben:
Sa 9. Mai 2020, 11:27
Hallo Gerhard,

Ich kann nur raten. Am ehesten würde ich die Grafikintegration als Bremsschuh vermuten. Hat der Rechner eine höherwertige Grafikausstattung? NVIDIA - Treiber und Einstellungen werden in diesem Fall oft verdächtigt.

mfg

D.
Moin,
ich habe mal spaßeshalber das H0-Riffelblech auf meinem Arbeits-PC (Dual-Core, also leicht angestaubt, mit Nvidia-Grafiksubsystem) gesliced:
Mit Cura 4.3.0 und 4.6.0 mit Standardeinstellungen(!) identisch, bei 0,1mm Schichtstärke liegend 4 Sekunden, stehend 6 Sekunden.
Bislang ist mir die Dauer des Slicens noch bei keinem Objekt irgendwie trödelig vorgekommen.

Viele Grüße,
Oliver

P.S.: nachrichtlich mit Slicer für SLA-Drucker ("Photon Workshop 2.1.20") liegend 3 Sekunden, stehend 50 Sekunden
Bleibt alle gesund!


Threadersteller
Altesel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 464
Registriert: Di 18. Sep 2018, 07:48
Nenngröße: H0
Deutschland

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#869

Beitrag von Altesel »

Das Thema CURA 4.6 und höher ist bei mir durch. Ich komme mit Version 3.1 gut zurecht und liefert gleiche Ergebnisse.
Gruß
Gerhard


Sven Löffler
Beiträge: 8
Registriert: Di 28. Jan 2020, 11:01

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#870

Beitrag von Sven Löffler »

Gerhard, ich würde sagen Deine Ergebniss sprechen für sich .... :wink: :gfm:


Bremser47
InterCity (IC)
Beiträge: 677
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 17:37
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS1 reloaded
Gleise: M- und C-Gleise
Wohnort: ich wohne im Dorf an der Düssel
Alter: 65

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#871

Beitrag von Bremser47 »

Hallo Gerhard,

Jetzt habe ich mir mal den gesamten Thread durchgelesen/geschaut und bin einfach platt, was Du alles erstellt hast. Must du die Drehräder an der Fräsmaschine auch alles zeichnen, oder kannst du ein Foto suchen und dann dies umrechnen lassen? :bigeek: :bigeek: :bigeek: :gfm: Hast Du auch schon mal eine Inneneinrichtung für Personenwaggons gefertigt? Lohnt sich das zu Drucken oder lieber gleich fertig kaufen?

Beste Grüße
Michael


Hart in den Grundsätzen, flexibel in der Anwendung.

Bei mir könnt Ihr hier vorbei schauen!

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=94523

Benutzeravatar

Analogbahner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2612
Registriert: Mo 14. Sep 2009, 15:25
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: Trafo
Gleise: Mä K
Wohnort: oben
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#872

Beitrag von Analogbahner »

Wenn man jahrzehntelang im Metier drin ist, geht Zeichnen / Konstruieren schneller als mühsam aus Fotos herausbasteln. Allein schon das exakte Entzerren dauert länger als „eben mal messen“. Eine Hilfe ist es aber durchaus. Außerdem legt man sich gerne Bibliotheken der Teile an, die man oft braucht (z.B. Handräder) - und diese Bibliotheken gibt es auch bei allen Profis. Fast alle Firmen bieten außerdem CAD-Daten für ihre Bauteile an (hier sind es natürlich längst vergriffene...), aber Träger, Armaturen, Beschläge, Ventile usw. gibt es ausreichend... wenn auch nicht immer kostenlos und nicht immer zur Epoche III passend. :mrgreen:
Gruß
Jochen (aka Analogbahner)

Seit 16 Jahren ohne Anlage!
___________________
Kopfbahnhof auf dem Teppich
Teppichbahnen von früher


Threadersteller
Altesel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 464
Registriert: Di 18. Sep 2018, 07:48
Nenngröße: H0
Deutschland

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#873

Beitrag von Altesel »

Hallo Michael,
sämtliche Teile sind gezeichnet. Inneneinrichtungen für Personenwagen habe ich noch nicht gedruckt, da kein Bedarf. Daher kann ich auch keine Aussage zu Deiner Frage machen.

Gruß
Gerhard

Benutzeravatar

Dölerich Hirnfiedler
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3204
Registriert: Di 10. Mai 2005, 19:46
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Gleise: VB
Alter: 55

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#874

Beitrag von Dölerich Hirnfiedler »

Bremser47 hat geschrieben:
Sa 23. Mai 2020, 23:14
Hast Du auch schon mal eine Inneneinrichtung für Personenwaggons gefertigt? Lohnt sich das zu Drucken oder lieber gleich fertig kaufen?
Hallo Michael,

Auch wenn man Erfahrung hat, ist der Aufwand eine Einrichtung zu zeichnen noch immer erheblich. Zumal wenn man zunächst recherchieren muss, wie die Einrichtung überhaupt ausgesehen hat. Wenn man also eine Einrichtung kaufen kann, dann kaufe ich sie. Anders ist das, wenn es keine Einrichtung zu kaufen gibt und es auch nicht zu erwarten steht, dass die Industrie jemals welche machen wird. Wie zum Beispiel zur Rollenden Weinstraße: https://www.thingiverse.com/thing:2862836

mfg

D.
Früher war mehr Lametta.


Threadersteller
Altesel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 464
Registriert: Di 18. Sep 2018, 07:48
Nenngröße: H0
Deutschland

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#875

Beitrag von Altesel »

Hallo zusammen,
ich lasse mal wieder etwas von mir hören.
Habe das Gehäuse der Henschel DHG 700 neu gedruckt. Jetzt in weiß. Warum? Farbe der Lok im Ablieferungszustand war Reinorange, RAL 2004. Da Orange Farbe nicht gerade für Deckkraft bekannt ist, spare ich mir so einige Lackschichten.

Bild

Hier eine Farbprobe auf weißer Platte
Bild

Desweiteren bin ich an der Konstruktion der Henschel DHG 500

Bild

Bild

Und hier noch etwas zur Ausgestaltung. Wo Bearbeitungsmaschinen sind, fallen Späne an.

Bild

Hierzu habe ich meine kleine Fräsmaschine angeworfen und etwas Aluminium klein gemacht. In den Stapelbehälter gefüllt und dann 2-3 Tropfen Schnellkleber darüber geträufelt. Fertig. Wer es rostig braucht, kann dann noch mit etwas verdünnter brauner Farbe nachhelfen.

Gruß
Gerhard

Antworten

Zurück zu „3D-Druck“