Willkommen 

Meine Erfahrungen mit 3D-Konstruktion und 3D-Druck

#1 von spurxfan , 21.06.2021 19:10

Im letzten Jahr hatte ich mich intensiv mit den Themen 3D-Konstruktion und 3D-Druck beschäftigt.

Wie immer sind die Meinungen sehr heterogen Vorgehenweisen. Entscheiden muss man über seinen Weg eigenverantwortlich.

Meine Forschungsreise zum Thema Konstruktionssoftware war vielfältig und leider erst im November 2020 mit Software zufriedenstellend. Neben fehlender macOS Versionen oder mieser Bedienerführung, eingeschränkten Konstruktionsmöglichkeiten (Tinkercad) oder für private Nutzer nicht akzeptable Lizenzbedingungen war der Auswahlprozess für Software und Hardware erst im November 2020 für mich beendet.

Ich habe mich für Onshape entschieden, die in jedem Webbrowser aufrufbar ist und Cloud basiert arbeitet. Die Ergebnisse kann man in diversen Formaten auf seinen Rechner exportieren und damit auch privat seine Konstruktionen sichern (*.stl und *.step). Für private Nutzer bestehen keine monatlichen Lizenzgebühren. Die Lizenzen von Fusion 360 und die unsichere Zukunft für private Nutzer wurden von mir negativ bewertet.

Auch kann ich mit Onshape auf allen meinen unterschiedlichen Rechnern und an jedem Ort konstruieren, da Web- und Cloud-basiert.

Sich die Grundkenntnisse anzueignen war sehr zeitintensiv und geholfen haben mir viele Tutorials in sehr unterschiedlichen Qualitäten bei YouTube. Jedes neue Konstruktionsprojekt erweitert heute mein Wissen und Erfahrung.

Ein "Würstchenleger Drucker" FDM erfüllte für mich nicht meine Qualitätsanforderungen an die Detaillierung der Endprodukte. Mein Ziel ist es, Zubehör für die Modellbahn 1:45 selbst zu konstruieren und zu drucken.

Zum Drucken habe ich mich für einen SLA Drucker entschieden, einen Elegoo Mars Pro und die Wash & Cure Einheit von Anycubic. Gedruckt wird bei mir mit Wasser waschbarem grauen Resin von Elegoo. Das Waschwasser mit den Resinresten wird im Garten in einem Eimer verdunstet, so dass hartes Resin dann in den Hausmüll überführt werden kann.

Ich habe inzwischen alle lösungsmittelhaltigen Farben, Kleber und Lösungsmittel aus meiner Bastelumgebung entsorgt, da diese Gerüche verursachen und Allergien auslösen.

Das Thema Drucken hatte ich völlig unterschätzt. Obwohl ich viele Videos gesehen habe, musste ich im Laufe der Zeit feststellen, dass es sich eigentlich nur um "Unboxing-Videos" handelt und nicht auf die vielfältigen Probleme in der Praxis eingegangen wird. Vermutlich wurde auch nur das im Video gezeigt, was präsentabel war.

So musste ich sehr viel Selbsterfahrung sammeln. Eine gute Konstruktion ist die Basis für einen Druck. Doch mit dem Slicen (Konstruktion in Scheiben schneiden) ist es nicht so einfach, denn Dinge wie benutztes Resin, Härtungszeiten und Stützkonstruktionen und Verbindungen zum Objekt muss man sich erarbeiten. Auch spielt die Temperatur des Resins und der Umgebung eine Rolle. Wer keine Geduld und Ausdauer hat soll das Kostruieren und Drucken lassen.

Was wirklich ärgerlich ist bei SLA-Druckern ist die FEP-Folie an der Unterseite der Wanne. Das ist ein Verschleissartikel für den Durchlass des UV-Lichtes beim Drucken. Bei abgefallenen Fehldrucken klebt manchmal das Resin auf dieser Folie fest und man muss diese austauschen. Der Austausch ist eine Prozedur mit sehr vielen Schrauben...

Anderseits ist es ein schöner Moment, wenn man richtig konstruiert hat, man in der Chitobox (Slicer) die Stützen richtig angelegt hat und der Drucker ein sehr feines Teil, manchmal nach Stunden, abliefert.

Einige Beispiele meiner Konstruktion und Druck zeigt folgendes Bild nach der ersten Lackierung:

Bild entfernt (keine Rechte)


Freundlich grüsst
spurxfan


derOlli, nobody0705, Nachtaffe, hda, B-B, chrisko und Bodo haben sich bedankt!
 
spurxfan
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 64
Registriert am: 18.04.2020
Ort: Kleinwarder

zuletzt bearbeitet 21.06.2021 | Top

RE: Meine Erfahrungen mit 3D-Konstruktion und 3D-Druck

#2 von gima , 22.06.2021 09:29

Willkommen im Club der Badewannendrucker,

manchmal ist es auch gut ein nicht so "Umweltfreundliches" Resin zu verwenden.
Ich drucke mit jedem neuen Resin erst mal einen Testwürfel, um die Schrumpfung zu ermitteln, um dann beim erneuten slicen die Werte zu korrigieren.


Gru0ß Manuel


Moba_Nicki hat sich bedankt!
gima  
gima
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 90
Registriert am: 12.02.2020
Ort: Stodo
Spurweite H0e
Stromart Digital


RE: Meine Erfahrungen mit 3D-Konstruktion und 3D-Druck

#3 von hda , 22.06.2021 12:45

Hallo spurxfan,

ein interessanter Bericht und noch interessantere Teile!

Nur noch eine kleine Bemerkung zu den Bierkisten: Sie stehen auf dem Kopf....

Gruß
Heinz


Moba_Nicki hat sich bedankt!
 
hda
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.378
Registriert am: 27.11.2010
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Meine Erfahrungen mit 3D-Konstruktion und 3D-Druck

#4 von all_clear , 22.06.2021 16:46

Zitat von hda im Beitrag #3
Nur noch eine kleine Bemerkung zu den Bierkisten: Sie stehen auf dem Kopf.... img]

Da spricht der echte Kenner


Freundliche Grüße, Harald
(Alles in Ordnung, deshalb all_clear)


all_clear  
all_clear
InterRegio (IR)
Beiträge: 196
Registriert am: 31.12.2007
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung iTrain
Stromart Digital


RE: Meine Erfahrungen mit 3D-Konstruktion und 3D-Druck

#5 von chrisko , 23.06.2021 14:27

Hallo,

Danke für den Tipp mit Onshape, perfekt für Arbeitsrechner.Ich war schon lange auf der suche nach einer vollwertigen CAD-Lösung im Browser.Ich habe mich immer in den Pausen bei der Arbeit mit Tinkercad rumgeschlagen. Tinkercad ist super für Anfänger und für einfache Konstruktionen ,aber leider sehr eingeschränkt.

Zitat von spurxfan im Beitrag #1
Die Lizenzen von Fusion 360 und die unsichere Zukunft für private Nutzer wurden von mir negativ bewertet.

Das ist bei Onshape genauso, dazu ist die kostenlose Version von den Funktionen her etwas eingeschränkt (oder ich habe sie übersehen - z.B Gewinde oder Zahnrad)

Zitat von spurxfan im Beitrag #1
Was wirklich ärgerlich ist bei SLA-Druckern ist die FEP-Folie an der Unterseite der Wanne. Das ist ein Verschleissartikel für den Durchlass des UV-Lichtes beim Drucken. Bei abgefallenen Fehldrucken klebt manchmal das Resin auf dieser Folie fest und man muss diese austauschen.


Das Ist mir auch schon passiert,aber ich befreie die FEP-Folie von den Fehldrucken und drucke weiter. Klebt das bei dir so fest dass du die Folie zerstörst beim abkratzen?
MfG
Christian


Verzeiht mir bitte mein schlechtes deutsch !


chrisko  
chrisko
S-Bahn (S)
Beiträge: 20
Registriert am: 07.12.2017
Ort: EU
Gleise Roco Line ohne Bettung,Code 100
Spurweite H0
Steuerung Roco Z21 ,MultiMaus und App, iTrain 5 Pro
Stromart DC, Digital


RE: Meine Erfahrungen mit 3D-Konstruktion und 3D-Druck

#6 von spurxfan , 23.06.2021 15:12

Hallo Christian,
manchmal klebten Reste des Resins so fest an der Folie, dass man sie nicht entfernen kann. Auch die Reinigungsfunktion des Druckers hilft nicht.


Freundlich grüsst
spurxfan


 
spurxfan
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 64
Registriert am: 18.04.2020
Ort: Kleinwarder


RE: Meine Erfahrungen mit 3D-Konstruktion und 3D-Druck

#7 von chrisko , 24.06.2021 14:17

Hallo,

Ich glaube dass du Probleme mit der Haftung an der Druckplatte hast.Dazu habe ich einige Vorschläge:

1.Die Druckplatte nochmal "Leveln" oder überprüfen ob die Abstände an allen Ecken der Druckplatte zum LCD exakt gleich sind.
2.Die Druckplatte nach jeden Druck gründlich reinigen/entfetten - nicht nur mit Wasser abwaschen
3.Die Druckplatte mit Schleifpapier (150-200-ter Körnung) anschleifen
4.Die Einstellungen im Slicer beziehen sich auf das "Basic"-Resin. Für die auf Wasser-Basis-Produkte würde ich die Boden-Belichtungszeit erhöhen (40-50 s)
Bild entfernt (keine Rechte)

Ich habe schon 2,5L Resin gedruckt und noch keine Folie gewechselt.
MfG
Christian


Verzeiht mir bitte mein schlechtes deutsch !


chrisko  
chrisko
S-Bahn (S)
Beiträge: 20
Registriert am: 07.12.2017
Ort: EU
Gleise Roco Line ohne Bettung,Code 100
Spurweite H0
Steuerung Roco Z21 ,MultiMaus und App, iTrain 5 Pro
Stromart DC, Digital


RE: Meine Erfahrungen mit 3D-Konstruktion und 3D-Druck

#8 von spurxfan , 25.06.2021 13:55

Hallo Chrisko,

die Haftung des Objektes an der Plattform ist nicht das Problem. Manchmal ist die Haftung der Stützen nicht ausreichend. Daher habe ich die Kegel an den Stützen verstärkt. Auch waren anfänglich die Stützen nicht ausreichend stabil durch zu geringe Belichtungszeit von 10 Sekunden. Jetzt arbeite ich mit 15 Sekunden Belichtungszeit wie bei Wasser waschbarem Resin von Elegoo angegeben.


Freundlich grüsst
spurxfan


 
spurxfan
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 64
Registriert am: 18.04.2020
Ort: Kleinwarder


RE: Meine Erfahrungen mit 3D-Konstruktion und 3D-Druck

#9 von Claus60 , 29.06.2021 09:24

Hi.
15 Sekunden sind je nach Farbe des Harzes meistens zu viel. lediglich bei schwarzem Harz verwende ich auch 15 Sekunden. Das von mir bevorzugte graue wasser- waschbare Elegoo Harz belichte ich immer mit 8 Sekunden. Die 6 untersten Schichten belichte ich unabhängig von der Harz- Farbe immer mit 60 Sekunden. Dadurch haftet der Druck immer sicher an der Druckplatte, ohne Probleme beim Ablösen zu verursachen.

Die Stützen sind übrigens meist nicht zu unstabil, sondern zu wenige. Je mehr Stützen man verwendet, desto weniger wellig wird obendrein das Objekt später.



Ich habe, um möglichst wenig Schaden am Modell zu haben, sogar die Spitzen feiner gemacht. Ich bin aktuell nicht zu Hause, sonst würde ich mal meine Settings hier posten...

Die Folie habe ich grade zum ersten Mal erneuert, nach gut einem Jahr Gebrauch. Ich habe sie gewechselt, weil sie inzwischen doch etwas trüb geworden ist, nicht weil sie beschädigt war. Sooo teuer ist die Folie nun auch wieder nicht und das wechseln ist ohne Übung in 10 Minuten erledigt. Mit Übung dauert es wohl keine 5 Minuten.


Danke fürs Lesen, Claus

(M)ein Modellbahn- Blog


 
Claus60
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 423
Registriert am: 06.08.2016
Homepage: Link
Ort: Lehmden
Steuerung Deltang RC und Roco z21 Start (DCC)
Stromart DC, Digital


   

LokLiege H0 und N - gedruckt
Werkzeug-Organizer gedruckt

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 160
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz