Rückmeldegleis ohne Verdrahtung und Schienentrennung

Bereich für alle Themen rund um Digitaltechnik und digitale Umbauten.

Pirat-Kapitan
InterCity (IC)
Beiträge: 565
Registriert: So 13. Mai 2018, 20:15
Nenngröße: G
Stromart: digital
Steuerung: Lenz / Rocrail
Gleise: Edelstahl
Wohnort: GL
Alter: 69
Deutschland

Re: Rückmeldegleis ohne Verdrahtung und Schienentrennung

#76

Beitrag von Pirat-Kapitan »

joachimkr hat geschrieben:
Do 21. Nov 2019, 03:13
Für mich verblüffend, dass nach diesen Beiträgen niemand kommentiert!
Moin Joachim,
technisch verfolge ich Dein Projekt mitlesenderweise (wie auch andere RFID-Projekte), allerdings sehe ich für eine RFID-Technologie (ebenso BiDib / RailCom) auf meinen Anlagen keinen Bedarf. Für eine Gartenbahn wäre zudem die Frage der Witterungsbeständigkeit (ich fahre auch bei Schnee / Nässe) zu klären.
Wenn Du also einen Kommentar wünscht, hier ist er:
interessant, aber kein eigener Bedarf. Daher keine Teilnahme.

Schöne Grüße
Johannes
Spur G im Garten, H0m im Hause. Lenz LZV100 mit Rocrail, Manhart-Funky und RocoWLM.


Threadersteller
joachimkr
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 380
Registriert: Do 12. Nov 2015, 01:58
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 20A Booster, Z1, MM, DCC
Gleise: K
Wohnort: Hamburg
Alter: 65
Deutschland

Re: Rückmeldegleis ohne Verdrahtung und Schienentrennung

#77

Beitrag von joachimkr »

Hallo Johannes,

In einem frühen Beitrag hatte ich wetterfeste Ausführungen für G / 1 / 0 angekündigt. Die Platine wird einfach vergossen, nach meiner Programmierung und meinem Test.
Was würdest Du in einer Gartenbahn mehr machen, als auf der ImHausBahn ?

Viele Grüße
Joachim


Threadersteller
joachimkr
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 380
Registriert: Do 12. Nov 2015, 01:58
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 20A Booster, Z1, MM, DCC
Gleise: K
Wohnort: Hamburg
Alter: 65
Deutschland

Re: Rückmeldegleis ohne Verdrahtung und Schienentrennung

#78

Beitrag von joachimkr »

Pirat-Kapitan hat geschrieben:
Do 21. Nov 2019, 19:42
Moin Joachim,
technisch verfolge ich Dein Projekt mitlesenderweise (wie auch andere RFID-Projekte), allerdings sehe ich für eine RFID-Technologie (ebenso BiDib / RailCom) auf meinen Anlagen keinen Bedarf. Für eine Gartenbahn wäre zudem die Frage der Witterungsbeständigkeit (ich fahre auch bei Schnee / Nässe) zu klären.
Wenn Du also einen Kommentar wünscht, hier ist er:
interessant, aber kein eigener Bedarf. Daher keine Teilnahme.

Schöne Grüße
Johannes
Hallo Johannes,

In einem frühen Beitrag hatte ich wetterfeste Ausführungen für G / 1 / 0 angekündigt. Die Platine wird einfach vergossen, nach meiner Programmierung und meinem Test.
Was würdest Du in einer Gartenbahn mehr machen, als auf der ImHausBahn ?

Viele Grüße
Joachim


Pirat-Kapitan
InterCity (IC)
Beiträge: 565
Registriert: So 13. Mai 2018, 20:15
Nenngröße: G
Stromart: digital
Steuerung: Lenz / Rocrail
Gleise: Edelstahl
Wohnort: GL
Alter: 69
Deutschland

Re: Rückmeldegleis ohne Verdrahtung und Schienentrennung

#79

Beitrag von Pirat-Kapitan »

joachimkr hat geschrieben:
Fr 22. Nov 2019, 03:18
Was würdest Du in einer Gartenbahn mehr machen, als auf der ImHausBahn ?
Moin Joachim,
weniger "mehr" als vielmehr "anders": Tag ins Gleis und Reader in die Lok, dann via WLAN oder andere Funkverbindung zur Zentrale / zum Steuerungs-PC.
Aber auch dann wäre es nur "technische Wolllust", da ich seit Jahren mit Reedkontakten als Rückmeldern und Rocrail fahre.
Den durch RFID möglichen Informations-Mehrwert habe ich in den letzten 5 Jahren in der Praxis (entgegen meinen ursprünglichen Überlegungen) nicht benötigt.

Schöne Grüße
Johannes
Spur G im Garten, H0m im Hause. Lenz LZV100 mit Rocrail, Manhart-Funky und RocoWLM.


Threadersteller
joachimkr
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 380
Registriert: Do 12. Nov 2015, 01:58
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 20A Booster, Z1, MM, DCC
Gleise: K
Wohnort: Hamburg
Alter: 65
Deutschland

Re: Rückmeldegleis ohne Verdrahtung und Schienentrennung

#80

Beitrag von joachimkr »

Pirat-Kapitan hat geschrieben:
Fr 22. Nov 2019, 23:22
joachimkr hat geschrieben:
Fr 22. Nov 2019, 03:18
Was würdest Du in einer Gartenbahn mehr machen, als auf der ImHausBahn ?
Moin Joachim,
weniger "mehr" als vielmehr "anders": Tag ins Gleis und Reader in die Lok, dann via WLAN oder andere Funkverbindung zur Zentrale / zum Steuerungs-PC.
...
Schöne Grüße
Johannes
Hallo Johannes,

Tja, mir kommt dann nur in den Sinn, dass bei Dir nur die Identifikation gedanklich im Vordergrund stand/steht. Für den Ort in Deinem Fall. Aber damit kommst Du bei Rocrail nicht weiter, ohne Block-bezogene Meldungen.
Im Sinne meiner Intention liegst Du also daneben, denn für mein System dreht es sich um Blöcke, Block-Meldungen und ggf. um die Ableitung von Meldungen, die nur bestimmte Loks/Waggons betreffen, sowie die Kontrolle der Vollständigkeit der Züge.
Aber zu Deinem Ansatz:
Aus Loks mit Gehäuse aus Metall kriegt man kein HF Signal raus. Da musst Du den Folgewaggon zum Senden nehmen.
Bei G Loks dürfte das möglich sein, einen kompletten Raspberry mit einem komletten RFID Leser einzubauen und dann bei Plastkgehäuse per WLAN den UID des Tags zu senden. Dann fehlt nur ein Empfänger mit Software, die aus dem UID den Block ableitet und diesen als besetzt an Rocrail meldet. Die Frei-Meldung ist dann auch noch am letzten Waggon zu lösen.
Warum machst Du das nicht? Starte doch unter Spur G einen Thread mit dieser Idee.

Viele Grüße
Joachim


Pirat-Kapitan
InterCity (IC)
Beiträge: 565
Registriert: So 13. Mai 2018, 20:15
Nenngröße: G
Stromart: digital
Steuerung: Lenz / Rocrail
Gleise: Edelstahl
Wohnort: GL
Alter: 69
Deutschland

Re: Rückmeldegleis ohne Verdrahtung und Schienentrennung

#81

Beitrag von Pirat-Kapitan »

joachimkr hat geschrieben:
Sa 23. Nov 2019, 00:06
Bei G Loks dürfte das möglich sein, einen kompletten Raspberry mit einem komletten RFID Leser einzubauen und dann bei Plastkgehäuse per WLAN den UID des Tags zu senden. Dann fehlt nur ein Empfänger mit Software, die aus dem UID den Block ableitet und diesen als besetzt an Rocrail meldet. Die Frei-Meldung ist dann auch noch am letzten Waggon zu lösen.
Warum machst Du das nicht? Starte doch unter Spur G einen Thread mit dieser Idee.
Moin Joachim,
RasPi in G-Loks ist kein Problem, wird (bzw. wurde) sogar von der Fa. Trainline 45 vertrieben (als Loksteuerung). Diverse Lösungen mit Kamera und RasPi sind von Bastlern ebenfalls realisiert worden, bei mir liegen dazu auch noch zwei angefangene Projekte (einmal RasPi 2 und einmal RasPi zero).
Warum ich es nicht einfach mache? Obwohl ich älterer Herr mit Tagesfreizeit bin, fehlt mir dazu einfach die Zeit, weil so ein Projekt nicht weit genug oben auf meiner Prioritätenliste steht.

Schöne Grüße
Johannes
Spur G im Garten, H0m im Hause. Lenz LZV100 mit Rocrail, Manhart-Funky und RocoWLM.


Threadersteller
joachimkr
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 380
Registriert: Do 12. Nov 2015, 01:58
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 20A Booster, Z1, MM, DCC
Gleise: K
Wohnort: Hamburg
Alter: 65
Deutschland

Re: Rückmeldegleis ohne Verdrahtung und Schienentrennung

#82

Beitrag von joachimkr »

Pirat-Kapitan hat geschrieben:
Sa 23. Nov 2019, 09:57
Warum ich es nicht einfach mache? Obwohl ich älterer Herr mit Tagesfreizeit bin, fehlt mir dazu einfach die Zeit, weil so ein Projekt nicht weit genug oben auf meiner Prioritätenliste steht.
Schöne Grüße
Johannes
Dann warte, bis Du noch mehr Zeit hast.
Viele, Grüße, Joachim


Threadersteller
joachimkr
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 380
Registriert: Do 12. Nov 2015, 01:58
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 20A Booster, Z1, MM, DCC
Gleise: K
Wohnort: Hamburg
Alter: 65
Deutschland

Re: Rückmeldegleis ohne Verdrahtung und Schienentrennung

#83

Beitrag von joachimkr »

Liebe Modellbahn-Kollegen,

Ein Update zum Projekt...
Die Software für den RFID Leser-Chip ist ja beisammen. Jedenfalls als Satz von Tasks im FreeRTOS, die zusammen den Leser-Chip korrekt betreiben.
Jetzt ist die Bluetooth Software im Fokus. Die Verbindung von einem Raspberry mit dem Bluetooth-CPU-Chip klappt, der ebenfalls Tasks im FreeRTOS rennen lässt. Der Raspberry kann sich auf Events des Lesers über Bluetooth BLE zum abonnieren registrieren.
Der Raspberry muss ja diese Events interpretieren und dann auf LAN umsetzen, das tut er prinzipiell leichten Fußes, das kommt später.
Ein Mini-Webserver auf dem Raspberry soll die Verwaltung erlauben, der läuft auch. Webseiten dafür kommen zum Schluss.

Meine Entwicklungsumgebung muss nun aufgerüstet werden, damit die richtigen Werkzeuge auch auf dem Raspberry laufen.
Zusammenfassung: Alle großen 'Risikobaustellen' sind elementar erprobt. Integriert ist noch nichts. Ein Diagramm der beteiligten Werkzeugkette spare ich mir, das wäre umfangreich und würde nur meinen Aufwand andeuten :mrgreen:

Viele Grüße,
Joachim


rafbi37
S-Bahn (S)
Beiträge: 13
Registriert: Mo 22. Okt 2012, 12:32

Re: Rückmeldegleis ohne Verdrahtung und Schienentrennung

#84

Beitrag von rafbi37 »

Hallo,
wenn das RFID-Modul (?) an jedem H0-Fahrzeug angebracht werden kann, darf man von einer Superidee sprechen. Ist eine Verbindung zu Win-Digipet möglich?

Vielen Dank für weitere Infos.


Threadersteller
joachimkr
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 380
Registriert: Do 12. Nov 2015, 01:58
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 20A Booster, Z1, MM, DCC
Gleise: K
Wohnort: Hamburg
Alter: 65
Deutschland

Re: Rückmeldegleis ohne Verdrahtung und Schienentrennung

#85

Beitrag von joachimkr »

Hallo rafbi37,
rafbi37 hat geschrieben:
Fr 29. Nov 2019, 23:07
Hallo,
....Ist eine Verbindung zu Win-Digipet möglich?
Vielen Dank für weitere Infos.
Die RFIDs werden an beliebig vielen Fahrzeugen angebracht. Diese sind preiswert. Die Leser melden per Funk jedes RFID das gerade passiert.
Es gibt 2 Ausgaben.
1. Ein Block ( mit dem Leser ) ist besetzt / frei
2. Bestimmte Systeme übernehmen auch RFID Identifikationen. Win Digipet kann wohl mit den Helmo-Protokollen umgehen, ich weiß aber nicht, was es damit anfängt. Das Primäre Ziel ist, über Besetztmeldungen zu gehen, die kann jede Steuerung verarbeiten.
Mein System gibt bei (hineinkonfigurierten) UIDs, also Fahrzeugen, auch einen Melder als besetzt an, der virtuell, dem Fahrzeug zugeordnet ist. Somit kann man immer auch Fahrzeugspezifische Meldungen erzeugen, Maßnahmen auslösen.
Es hängt von der Zusammenarbeit mit der Zentrale ab, wie Besetztmeldungen in die Steuerung hineinkommen.
Generell: es geht immer, mit Besetztmeldungen mindestens.

Grüße
Joachim


Threadersteller
joachimkr
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 380
Registriert: Do 12. Nov 2015, 01:58
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 20A Booster, Z1, MM, DCC
Gleise: K
Wohnort: Hamburg
Alter: 65
Deutschland

Re: Rückmeldegleis ohne Verdrahtung und Schienentrennung

#86

Beitrag von joachimkr »

Liebe Stummis,

Nur ein Update:
Ich hatte einen Versuch unternommen, die Software in einen kleineren Prozessor (DA14631) zu übertragen, den man besser im Heimlabor verarbeiten kann, das hat aber nicht geklappt. Das Programm ist zu umfangreich, passte nicht in das ROM.
Ich bleibe also auf dem ursprünglichen Pfad.
Aber die Besetztmeldung wird nicht mehr am Einzelknoten ermittelt, das werde ich auf den Übergabe-Rechner, den Raspi verlagern. Wichtigster Gewinn ist, dass die Wahrscheinlichkeit für Fehler durch Datenübertragungen sinkt und die aufwändigere C Programmierung auf dem Leser sich vermindert.
Die Verwaltung der Züge findet an nur noch an einer Stelle statt.
Ein Nadelör entsteht nicht. Verzögerungen ebenfalls nicht. Das Update von der Software wird vereinfacht.

Viele Grüße
Joachim
Zuletzt geändert von joachimkr am Mi 4. Dez 2019, 23:54, insgesamt 1-mal geändert.


Threadersteller
joachimkr
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 380
Registriert: Do 12. Nov 2015, 01:58
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 20A Booster, Z1, MM, DCC
Gleise: K
Wohnort: Hamburg
Alter: 65
Deutschland

Re: Rückmeldegleis ohne Verdrahtung und Schienentrennung

#87

Beitrag von joachimkr »

Hardi hat geschrieben:
Di 5. Nov 2019, 19:02
...
[*] Was wird über Bluetooth übertragen? Könnte ich mir auch einen eigenen Empfänger mit dem ESP32 aufbauen?
...
Hardi
Hallo Hardi,

Nachdem ich verschiedene Alternativen zu dem von mir ausgesuchten Controller nochmal untersucht habe, hier ein Feedback zum ESP32 Modul.
Das Modul beherrscht grundsätzlich BLE. Aber nur Teile des BLE Protokolls und alle sind closed source. Die Qualität des Empfängers ist eher schlecht und was noch schwerer wiegt, er läuft im Time-Slice mit WLAN. Auf der gleichen Hardware und die Slices für WLAN sind zu lang.
Das Size vom ROM ist knapp und ich befürchte, dass das alles am Ende nicht hinhaut. Allein das ROM muss 70 kbyte für den RFID Leser hergeben. Das billige Modul hat aber die Erweiterung des Flash ROMs nicht an Bord.

Also ich habe diese Alternative für mich verworfen.

Viele Grüße
Joachim


Threadersteller
joachimkr
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 380
Registriert: Do 12. Nov 2015, 01:58
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 20A Booster, Z1, MM, DCC
Gleise: K
Wohnort: Hamburg
Alter: 65
Deutschland

Re: Rückmeldegleis ohne Verdrahtung und Schienentrennung

#88

Beitrag von joachimkr »

rafbi37 hat geschrieben:
Fr 29. Nov 2019, 23:07
Hallo,
.... Ist eine Verbindung zu Win-Digipet möglich?
Vielen Dank für weitere Infos.
Die haben auf meine Anfrage bisher nur sehr knapp reagiert. Daher habe ich nochmals nachgehakt.
An Dich die Frage: Welche Rückmelder verwendest Du bisher? Also das Verfahren und die Elektronik-Module Richtung Digipet ?

Gruß,
Joachim


Threadersteller
joachimkr
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 380
Registriert: Do 12. Nov 2015, 01:58
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 20A Booster, Z1, MM, DCC
Gleise: K
Wohnort: Hamburg
Alter: 65
Deutschland

Re: Rückmeldegleis ohne Verdrahtung und Schienentrennung

#89

Beitrag von joachimkr »

rafbi37 hat geschrieben:
Fr 29. Nov 2019, 23:07
?..
....Ist eine Verbindung zu Win-Digipet möglich?
Hallo,
Mit dem Hersteller Win-Digipet bin ich inzwischen nach ein paar Emails zu dem Stand gekommen, dass sich mein Konzentrator verhalten sollte, wie eine CS2/3 - also die Einhaltung des Protokolls der CSx und zwar in der Rolle als CSx welche jedoch nur Belegtmeldungen und -Zustände kommuniziert.
Das ist insofern attraktiv, als dieses Protokoll in der Rolle sowieso geplant ist.

Zusammenfassung: ja, das wird funktionieren.

Viele Grüße
Joachim


Threadersteller
joachimkr
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 380
Registriert: Do 12. Nov 2015, 01:58
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 20A Booster, Z1, MM, DCC
Gleise: K
Wohnort: Hamburg
Alter: 65
Deutschland

Re: Rückmeldegleis ohne Verdrahtung und Schienentrennung

#90

Beitrag von joachimkr »

Hallo liebe Stummis,

Ein Update zum Projekt...
Die Entwicklungsumgebung wurde deutlich erweitert und konzeptionell habe ich einiges geändert. Was oben schon anklang, dem Raspberry steht nun eine zentralere Rolle zu.
Die Algorithmen zur Besetztmeldung laufen zentral auf dem Raspberry, als sogenannte OSGI bundles. Details erspare ich den Unkundigen, den Kundigen nur soviel:
- extrem flexibel
- extrem produktive Umgebung
- Stromlinienförmige, saubere Software - was man 'clean code' nennt und somit:
- zukunftssicher!
Ich nutze eine aufwendige Entwicklungsumgebung und profitiere von ihren Möglichkeiten.
Als Seiteneffekt entfällt die Notwendigkeit, auf dem einzelnen RFID Reader dauerhaft Daten zu speichern. Wird der Stromlos, startet er mit dem Einschalten ohne Wissen, er braucht es auch nicht mehr. Lediglich seine Bluetooth Adresse ist individuell und dauerhaft.
Das vereinfacht die Software wesentlich.

Für die Spur N versuche ich noch immer, eine gute Antennenwicklung zu erreichen. Weil der Kram wirklich klein ist, ist das handwerklich herausfordernd! Wenn ich das hingekriegt habe, werde ich diese Wickeltechnik auf alle Spulen ausdehnen!
Dann sind die perfekt.

Viele Grüße
Joachim


Threadersteller
joachimkr
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 380
Registriert: Do 12. Nov 2015, 01:58
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 20A Booster, Z1, MM, DCC
Gleise: K
Wohnort: Hamburg
Alter: 65
Deutschland

Re: Rückmeldegleis ohne Verdrahtung und Schienentrennung

#91

Beitrag von joachimkr »

Nochmal ein Update:

Die Investition in die Entwicklungsumgebung zahlt sich aus.
Die Verknüpfung der ganzen Rückmelder am Konzentrator, die Zusammenfassung aller Meldungen von den RFIDs zu einer geordneten Gruppe von Besetzt- und -Freimeldungen hat entscheidende Hürden genommen.
Die Meldungen trudeln alle ein.

Viele Grüße, Joachim


Threadersteller
joachimkr
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 380
Registriert: Do 12. Nov 2015, 01:58
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 20A Booster, Z1, MM, DCC
Gleise: K
Wohnort: Hamburg
Alter: 65
Deutschland

Re: Rückmeldegleis ohne Verdrahtung und Schienentrennung

#92

Beitrag von joachimkr »

Update: die Spezifikation in Beitrag 1 ist aktualisiert worden, manches sprachlich eindeutiger


Threadersteller
joachimkr
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 380
Registriert: Do 12. Nov 2015, 01:58
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 20A Booster, Z1, MM, DCC
Gleise: K
Wohnort: Hamburg
Alter: 65
Deutschland

Re: Rückmeldegleis ohne Verdrahtung und Schienentrennung

#93

Beitrag von joachimkr »

Gerade habe ich gesehen, dass der NFC Reader Chip, der in meinem Projekt arbeitet, zusammen mit einem Bluetooth Sender (Konzept also ähnlich wie bei mir) als 'Hot Wheels race portal' von Mattel verkauft wird. Mit 2 Plastikautos für 30 € zu kriegen. Die Autos kosten ja eher nix, aber im Produkt ist noch ein Akku verbaut.
Tja - wenn man Stückzahlen hätte !
Die Information kam von dem Hersteller des Chips, NXP.
Die Antenne wird nicht zur Modellbahn passen, das ist klar. Ich muss mich jetzt fragen, ob ich mit dem Produkt etwas anfangen kann, aber offenbar ist die Lesegeschwindigkeit von 5 msec noch gar nicht das, was man bei Optimierung (abspecken der Software) noch erreichen kann. Da ich da noch Luft habe zu optimieren, ginge noch was. Aber dann geht nur noch ein einziger NFC Typ.
Jedenfalls haben andere auch diese Grund-Idee gehabt, nur einen anderen Zweck.

Ist das jetzt gut oder schlecht?


Threadersteller
joachimkr
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 380
Registriert: Do 12. Nov 2015, 01:58
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 20A Booster, Z1, MM, DCC
Gleise: K
Wohnort: Hamburg
Alter: 65
Deutschland

Re: Rückmeldegleis ohne Verdrahtung und Schienentrennung

#94

Beitrag von joachimkr »

Das Mattel Dingsbums habe ich mir bestellt, wollte sehen, was es kann.
Fast nix.
Die TAGs in den Autos sind die billigsten und in Realzeit geht nichts, jedenfalls die RFID Erkennung ist tw. gar nicht im Spiel, sondern nur eine Lichtschranke. Vorbei flitzende Autos erkennt das Gerät, aber wohl mit der Lichtschranke, denn was auf dem Track ist, wird zuvor ausgewählt.
Die Bluetooth Technik beruht immerhin auf dem GATT Profil, so dass kein Pairing erforderlich ist. Bevor ich mich über die Spielzeug-Qualität aufrege, ist die technische Bewertung jedenfalls so, dass es nichts vergleichbares ist, mit dem, was ich vorhabe.

Als Spielzeug ist es nur untergeordnet gedacht. Die App verführt zum Kauf weiterer Produkte oder zum Spiel eines Trivial-Autorennens (nur) auf dem Smartphone. Meist werden virtuelle Punkte verkauft, um Rennen zu fahren, für die man weiteres Spielzeug kaufen muss, bevor man die starten kann. Mindestens 2 jedenfalls. Die virtuellen Punkte können auch mal über 70 € kosten!
Die App wurde 100.000 mal heruntergeladen. Das sind dann vielleicht 30.000 echte, mit Kauf.
Jedes gute Spielwarengeschäft müsste aus Gewissensgründen und im Sinne der Kundenerhaltung davon abraten, das zu erwerben.
Ein 10jähriger ist nach 30 min Erprobung gelangweilt.

Zweckentfremden lässt es sich nur mit hohem Aufwand, dem zuwenig gegenübersteht. Beim Öffnen geht schon fast alles kaputt - ein Ultraschall verschweißtes Gehäuse müsste geknackt werden.
Ich lasse das, ich denke, ich werde es wieder zurückschicken, denn ich kenne keine Familie, die diese Spielzeuge hat. Meine Umweltbilanz hat also gelitten.


Threadersteller
joachimkr
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 380
Registriert: Do 12. Nov 2015, 01:58
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 20A Booster, Z1, MM, DCC
Gleise: K
Wohnort: Hamburg
Alter: 65
Deutschland

Re: Rückmeldegleis ohne Verdrahtung und Schienentrennung

#95

Beitrag von joachimkr »

Moin, liebe Leser des Threads,

Der Jahreswechsel und Ereignisse im privaten Umfeld sind Gründe, sich mal zurückzulehnen und anzusehen, wo man steht.

Als ich die Idee, NFC RFIDs zur Besetztmeldung zu verwenden, im Juli entwickelte, hatte ich das Projekt so eingeschätzt, dass ich wohl jetzt fertig sein müsste.
In der Folge habe ich alle kritischen, elementaren Aspekte ausgelotet. Bei einer Sekundärbaustelle bin ich noch dabei. Ich habe derzeit eine CS3 als Leihgabe und will die Einspeisung der Besetztmeldungen in die CS3 per Netzwerk erproben. Bei Rocrail habe ich geübt.

Wenn ich interpoliere, wie lange ich brauchen werde, so könnte das Sommer werden. Es ist ja nicht nur ein 'trickreicher Hack' den ich mache, sondern ein ernsthaftes Projekt, mit teilweise sehr anspruchsvoller Software. Und einer insgesamt komplexen, modernen Hardware.
Es wird nicht irgendwas zusammengefrickelt, um sich an prototypischem Material zu erfreuen. Sowas hatte ich schon im Oktober.
Wenn sich hier aus Eurem Kreis Mitstreiter finden, dann erwarten die, dass die Sache funktioniert, denn es ist eben kein 5 € - Material, dass erworben werden muss. Die bekommen fertige, programmierte Leiterplatten und erprobte, verbindliche Baupläne für den Einbau.
Werkzeuge zur Herstellung der Spulen und deren Einbau entwickle ich mit. Den Konzentrator mit der Netzwerkschnittstelle und seiner Software liefere ich ebenfalls.
Das ganze soll durch Modellbahner, die handwerklich technisches Geschick haben, leicht umsetzbar sein.
Diejenigen, die fertige Komponenten wollen, kriegen die auch.
Also insbesondere die C Gleis Teppichbahner in den Spuren H0, sowie Gartenbahner und Großspuren 1 und G kriegen fertige Melder angeboten. N Gleise erfordern sehr präzise Arbeit, sowie auch die K Gleise, da werden es nur Bausätze und Werkzeuge werden. Ich kann unmöglich alle kompletten Melder bauen.
Das alles wird von mir mit professionellem Anspruch realisiert und deswegen benötige ich Zeit.
In den nächsten 3 Monaten muss ich mich 3 Projekten widmen, um mein Einkommen zu generieren und weitere Schritte zu finanzieren. Deswegen rechne ich mit Sommer, denn in den 3 Monaten kann ich nicht die volle Kraft da reinstecken.
Wie ich vor einiger Zeit schrieb, alle Kernprobleme sind gelöst. Also mache ich das auch fertig.

Wäre doch gelacht!
Viele Grüße
Joachim


Threadersteller
joachimkr
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 380
Registriert: Do 12. Nov 2015, 01:58
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 20A Booster, Z1, MM, DCC
Gleise: K
Wohnort: Hamburg
Alter: 65
Deutschland

Re: Rückmeldegleis ohne Verdrahtung und Schienentrennung

#96

Beitrag von joachimkr »

Für die Mitleser, Nur ein Zwischenruf.
Ich hatte ja eine zeitweise verminderte Aktivität angekündigt.

Ein Prozessor-Hersteller, den ich im bisherigen Entwurf schon mit einem Produkt drin hatte, hat einen Wettbewerb veranstaltet. Für einen neuen Prozessor, der kleiner ist, sollten Vorschläge eingereicht werden.
Hab ich getan und habe gewonnen.
Jetzt konnte ich nicht anders, musste den ausprobieren.
Die Buetooth-Protokolle liefen sofort ohne Fehler!

Es ist unklar, ob er genug Speicherplatz für alles, also den umfangreichen NFC Treiber etc. hat. Aber wenn ja, ist die Fertigung einfacher, das Gehäuse ist nochmal halbiert, aber das Löten ist dann vereinfacht.
Ich werde die Portierung wohl probieren.

Viele Grüße
Joachim

Benutzeravatar

CR1970
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4557
Registriert: Mo 5. Dez 2005, 12:49
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Märklin CS2
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Wilder Süden
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Rückmeldegleis ohne Verdrahtung und Schienentrennung

#97

Beitrag von CR1970 »

Glückwunsch, du bist schon ein Käpsele :D


DG-300
InterRegio (IR)
Beiträge: 133
Registriert: Mi 20. Nov 2019, 21:54
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS3+
Gleise: M+C Gleise
Alter: 49
Deutschland

Re: Rückmeldegleis ohne Verdrahtung und Schienentrennung

#98

Beitrag von DG-300 »

Bin gerade erst auf Dich gestoßen, es ist genau das was ich suche.
Wäre an einem fertigen Produkt sehr interessiert. Die Menge muss ich noch zählen.
Gegen Ende Sommer reicht mir völlig.
PN geht gleich raus.
lg Björn

Unsere Bierdeckelfertigspielbahn
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=176447


DG-300
InterRegio (IR)
Beiträge: 133
Registriert: Mi 20. Nov 2019, 21:54
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS3+
Gleise: M+C Gleise
Alter: 49
Deutschland

Re: Rückmeldegleis ohne Verdrahtung und Schienentrennung

#99

Beitrag von DG-300 »

So jetzt hätte ich noch ein paar Fragen:

Kann ich den Melder auch direkt an Weichen anbauen?
Welche Schienen sind den als Meldegleis geplant?
Oder kann ich sagen ich brauche in folgenden C-Gleisen Melder?
Was ist die Mindestgröße für die Schiene?
lg Björn

Unsere Bierdeckelfertigspielbahn
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=176447


Threadersteller
joachimkr
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 380
Registriert: Do 12. Nov 2015, 01:58
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 20A Booster, Z1, MM, DCC
Gleise: K
Wohnort: Hamburg
Alter: 65
Deutschland

Re: Rückmeldegleis ohne Verdrahtung und Schienentrennung

#100

Beitrag von joachimkr »

Moin,

In Weichen wird das nicht gehen. Die Spulen erfordern am besten Geraden, aber ich vermute, dass auch Radien bestückbar sind. Länge ist aus mechanischen Gründen ca 180 mm am besten, mit kürzeren könnte es Fummelkram werden.

Grüße
Joachim

Antworten

Zurück zu „Digital“