RE: Das Insel-Aw: Mehano Thalys für AC Digital umgebaut

#1 von MU5T4N6 , 04.05.2014 18:22

Hallo zusammen,
Bis ich endlich mal meine Anlage aufbauen kann, bastle ich in München an Loks herum.
Hier im Aw München werde ich immer mal wieder in unregelmäßigen Abständen kleinere und größere Bahnbasteleien vorstellen und dokumentieren.

Aw München deshalb, weil meine Anlage außerhalb Münchens steht (stehen wird) und die Loks zur Reparatur/Ausbesserung zu mir nach Hause nach München kommen.


Das erste Projekt ist diese V60, die ich mal günstig erstanden habe. Günstig deshalb, da die Farbe abblätterte.

H0: 260 417-1 von MU5T4N6 auf Flickr

Da musste einiges gemacht werden:

  • [ ] Neue Lackierung
  • [✓] Neue Kupplungen
  • [ ] Permamentmagnet
  • [ ] neuer Decoder
  • [ ] LED-Beleuchtung
  • [ ] neue Beschriftungen


Also habe ich erstmal die Farbe abgefriemelt mit der Absicht, sie neu zu lackieren:

V 60 ohne Farbe von MU5T4N6 auf Flickr

Zwischendurch war sie mal in einem dunkelblauen Testanstrich unterwegs, der mir aber nicht wirklich gefiel. Also auch wieder runter damit.
Als nächstes waren die Kupplungen dran. Ich habe das Märklin Ersatzteil 404020 günstig erstehen können. Dieser NEM-Schacht passt perfekt in die Kupplungsaufnahme der Lok.


V 60: NEM-Schacht von MU5T4N6 auf Flickr

Leider ist mein Airbrush defekt, was eine Lackierung des Lokkastens bis auf weiteres auschließt. Deshalb habe ich erstmal die Teile lackiert, die auch mit dem Pinsel lackiert werden können.
Im Einzelnen waren das der Rahmen, das Dach, die Geländer und das Fahrwerk.
In Ermangelung der korrekten Rahmenfarbe RAL 7012 habe ich Revell 36174 Geschützgrau für den Rahmen und das Dach verwendet. Das ist zwar etwas zu hell, aber da die Lok später bei einer Privatbahn eingesetzt werden soll, ist das nicht so schlimm.
Hier im Vergleich zur BR 151:

V 60: Rahmenfarbe von MU5T4N6 auf Flickr


Die Geländer sind in RAL 9010 lackiert, das Fahrwerk im korrekten RAL 9005.


V 60: Geländer & Rahmen von MU5T4N6 auf Flickr

Für den Lokkasten ist RAL 3000 vorgesehen.


Ursprünglich wollte ich diesen Bericht erst starten, wenn die Lok fertig ist, aber da sich das Lackieren jetzt auf unbestimmte Zeit verzögert, stelle ich das jetzt schon mal ein und erweitere den Bericht peu à peu, wenn sich was neues ergibt.

Als Nächstes ist die Elektronik dran. Das dann in der nächsten Folge.

...aber erst, wenn wieder Geld da ist...


Gruß, Max


 
MU5T4N6
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.820
Registriert am: 28.10.2013
Ort: England
Gleise |:| & ||
Spurweite H0, Z, 0, 00, 1
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Das Insel-Aw: Mehano Thalys für AC Digital umgebaut

#2 von MU5T4N6 , 11.05.2014 20:06

Guten Abend zusammen,

Da ich ein eher ungeduldiger Mensch bin und nicht auf einen funktionierenden Airbrush warten wollte, habe ich mir eine dieser neuen Spraycolors von Revell gekauft, um die V 60 damit zu lackieren.
Und meine Güte ist das grauenhaft:

V 60: In rot von MU5T4N6 auf Flickr

Die Farbe ist viel zu dünnflüssig und sie stinkt dank des Acetons zum Himmel. Das Ergebnis ist mehr schlecht als recht.

Aber was solls, mehrmals nachgesprüht, um einen einigermaßen gleichmäßigen Look zu bekommen.

Zum Glück konnte ich die Lok mit händisch angezeichneten Details farblich doch noch ein wenig aufbessern.
Jetzt wirkt es nicht mehr ganz so schlimm.


V 60: Rot mit Details von MU5T4N6 auf Flickr

Mal sehen, vielleicht kann ich die Lackierung durch Alterung etwas kaschieren.

Außerdem hat die Lok auch eine endgültige Nummer bekommen. Das Märklin-Original hatte die Epoche IV-Nummer 260 417-1. Da sie ja jetzt in der Epoche V/VI Lackierung unterwegs ist, hat sie jetzt 98 80 3360 417-0 D-IVY.

Jetzt kommt als nächstes wirklich die Elektronik dran, was aber noch ein wenig dauern dürfte.


Gruß, Max


 
MU5T4N6
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.820
Registriert am: 28.10.2013
Ort: England
Gleise |:| & ||
Spurweite H0, Z, 0, 00, 1
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Das Insel-Aw: Mehano Thalys für AC Digital umgebaut

#3 von Schroedjs , 11.05.2014 20:13

Hinterher ist man immer schlauer, aber ich glaube der Schuss ging nach hinten los.
Schade.
Hättest mal vielleicht lieber nur die abgeplatzten Stellen auf Rost und Schmutz umgepinselt.
Gut, dass du die billig bekommen hast.
Ich würde nichts mehr daran machen.


Liebe Grüße, J.J. (d?ei d?ei)


schroedjs-modelleisenbahn


 
Schroedjs
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.681
Registriert am: 30.01.2012
Homepage: Link
Ort: Schwäbische Alb
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2 (60215)
Stromart AC, Digital


RE: Das Insel-Aw: Mehano Thalys für AC Digital umgebaut

#4 von kalle.wiealle , 16.05.2014 05:17

Hallo Mustang...

Danke für´s zeigen.


Grüsse, Kalle


 
kalle.wiealle
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.500
Registriert am: 13.01.2010
Gleise C-Gleis
Spurweite H0


RE: Das Insel-Aw: Mehano Thalys für AC Digital umgebaut

#5 von MU5T4N6 , 16.05.2015 19:26

Hallo zusammen,

mein neuestes Projekt ist diese BR 216:


Bislang hatte sie einen Delta-Decoder, einen Dreipoler und Glühbirnchen. Da wurde es Zeit für eine Modernisierung, im Zuge derer folgende Dinge gemacht werden sollen:

  • mfx-Decoder
  • neuer Motor
  • LED-Beleuchtung
  • Schlusslicht




So war der Zustand der Lok vor dem Umbau:



Aufgeräumt und funktionstüchtig, aber eben nicht mehr zeitgemäß.

Also wurde die Lok erst einmal komplett zerlegt, um anschließend gereinigt zu werden:



Als erstes wurde der HLA eingebaut:


Als nächstes war der Decoder dran. Ich habe mich hier für einen mLD von Märklin entschieden, da er deutlich günstiger als ein LoPi ist, perfekt auf den HLA abgestimmt ist und ich mfx sowieso gerne nutze:


Bald darauf war dann alles verkabelt und erfolgreich getestet:


Jetzt kam die Beleuchtung dran, der bei weitem aufwändigste Teil des ganzen Umbaus. Das sind die Materialen, die ich dafür brauchte:


2 mm Tower LEDs, rot & weiß, ein Widerstand 1000 Ohm und Steckverbinder, das Gehäuse soll ja später noch abnehmbar sein.

Um die roten LED einsetzen zu können, musste ich erst einmal die passenden Löcher bohren:


Ganz geduldig habe ich einen halben Tag lang diese Löcher von Hand gebohrt (zum Glück gibt es Netflix).

Als ich dann die LEDs einsetzen wollte, stieß ich auf ein kleines Problem. Die LEDs sind zu breit, um nebeneinander in das Gehäuse zu passen. Hochkant kann ich sie auch nicht einbauen, da sie dann unten am Chassis anstossen würden. Also habe ich sie einfach an den Seiten abgeschliffen:



So lassen sie sich nebeneinander einbauen.



Bei der jeweils oberen weißen LED bin ich auf ein nächstes Problem gestoßen. Sie war schlicht und einfach zu kurz um bis nach vorne zu reichen. Aber kein Problem, ich habe einfach das oberste Stück des originalen Lichtleiters hergenommen und auf die LED geklebt:




So sieht das dann aus, wenn alle LEDs eingebaut sind:




Um die vielen Kabel zusammenzuführen, habe ich eine Streifenrasterplatine unter das Dach geklebt. Fünf Leiterbahnen für die fünf Anschlüsse (Funktionsrückleiter, Licht vorne, Licht hinten, Rot vorne, Rot hinten):




Oben, beim Decodereinbau, wurde der Steckverbinder gezeigt. Hier ist das Gegenstück:


Jetzt kommt der spannende Moment. Stecker zusammen und das Licht testen:


Uuuuuund es geht:



Als Nächstes wird das ganze zusammen gesetzt:




Alle Lichter funktionieren, wunderbar.

Damit ist die Lok fast fertig, was jetzt noch fehlt sind die Feinanpassungen der Fahreigenschaften.

Eigentlich wollte ich die Lokenden per Knopfdruck dunkel schalten können, aber das geht mit dem mLD wohl nicht. Naja, dann halt nicht.

Diese Methode mit den LEDs würde ich das nächste Mal nicht mehr anwenden, das ist extrem fummelig und eng. Ständig passt irgendwas nicht, das Gehäuse passt nicht mehr auf das Chassis und so weiter. Am besten wären wahrscheinlich SMD LEDs, die auf passende Lichtleiter geklebt werden.
Aber dafür, dass das mein erster Komplettlichtumbau ist, finde ich das gar nicht so schlecht gelungen.


Gruß, Max


 
MU5T4N6
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.820
Registriert am: 28.10.2013
Ort: England
Gleise |:| & ||
Spurweite H0, Z, 0, 00, 1
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Das Insel-Aw: Mehano Thalys für AC Digital umgebaut

#6 von kalle.wiealle , 16.05.2015 23:15

Zitat von MU5T4N6
Hallo zusammen,
Diese Methode mit den LEDs würde ich das nächste Mal nicht mehr anwenden, das ist extrem fummelig und eng. Ständig passt irgendwas nicht, das Gehäuse passt nicht mehr auf das Chassis und so weiter. Am besten wären wahrscheinlich SMD LEDs, die auf passende Lichtleiter geklebt werden.
Aber dafür, dass das mein erster Komplettlichtumbau ist, finde ich das gar nicht so schlecht gelungen.

Hallo Max...

Erstmal danke für dein Bericht (mit Bildern) über die BR 216.

Ich selber suche immer noch nach einer Möglichkeit / nach einem Umbau, auf dem
sich die LED´s / die Beleuchtung weiss und rot auf dem Lokrahmen befinden.
LED´s im Lokgehäuse möchte ich vermeiden.


Grüsse, Kalle


 
kalle.wiealle
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.500
Registriert am: 13.01.2010
Gleise C-Gleis
Spurweite H0


RE: Das Insel-Aw: Mehano Thalys für AC Digital umgebaut

#7 von TEE2008 , 16.05.2015 23:29

Hallo Max,
das ist ein sehr gut gemachter ordentlicherUmbau den du hier zeigst.
Genau wie Kalle favorisiere ich einen Umbau, bei dem sich die Beleuchtung auf dem Lokrahmen befindet.
Für Märklin wäre es sicherlich möglich die BR 216 entsprechen zu überarbeiten und eine Beleuchtungsplatine mit entsprechenden Lichtleitern anzufertigen, immerhin haben sie in den vergangenen Jahren ältere Konstruktionen wie z.B. die NS 1700 bzw. SNCF Serie 115000, SNCF Serie 26000 und aktuell die BR 151 mit roten Schlussleuchten aufgewertet.


Gruß

Tobias

Meine Videos bei youtube:
https://www.youtube.com/channel/UCG7GKWh3NZHmU__RYQVKQKA


 
TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.942
Registriert am: 19.12.2007
Homepage: Link
Gleise M und C-Gleis
Steuerung CS I; MS II; Trafo


RE: Das Insel-Aw: Mehano Thalys für AC Digital umgebaut

#8 von MU5T4N6 , 17.05.2015 02:02

Hallo Kalle und Tobias,
ich stimme euch zu, das mit den LEDs im Gehäuse ist in diesem Falle keine optimale Lösung. Vielleicht überlege ich mir mal eine Lösung mit den LEDs auf dem Fahrgestell.


Gruß, Max


 
MU5T4N6
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.820
Registriert am: 28.10.2013
Ort: England
Gleise |:| & ||
Spurweite H0, Z, 0, 00, 1
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Das Insel-Aw: Mehano Thalys für AC Digital umgebaut

#9 von clausi , 18.05.2015 22:50

[Eigentlich wollte ich die Lokenden per Knopfdruck dunkel schalten können, aber das geht mit dem mLD wohl nicht. Naja, dann halt nicht.]

Moin Moin,das geht ganz einfach mit einem Minirelais mit Umschaltkontakten. Du schaltest mit dem Relais den Rückleiter der jeweiligen Lokseite ab. Das Relais schaltest du mit einem freien Funktionausgang und schon hast du eine Dunkeltastung. Ich habe genau die gleiche Lok ebenso wie du umgebaut. Mit HLA, roten und weißen Tower Led, mld und eben mit Minirelais zum Abschalten der Lokseiten. Habe leider keine Bilder vom Umbau. Es gibt auch für die Dunkeltastung eine Transistorschaltung,das hab ich aber bis jetzt noch nicht ganz gerafft. Werd ich in Zukunft mal mit herumspielen und schauen ob es vom Platzbedarf geringer ist,als die Relais.
Außerdem ist in dieser Lok ja genügend Platz für die Relais.
Gruß Claus


Wer später bremst,ist länger schnell.... flaster:


 
clausi
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 66
Registriert am: 30.08.2013


RE: Das Insel-Aw: Mehano Thalys für AC Digital umgebaut

#10 von MU5T4N6 , 18.05.2015 23:06

Hallo Claus,
das klingt interessant, das hattest du ja schon in meinem anderen Thread vorgeschlagen.
Aber wenn ich das richtig verstanden habe, brauche ich pro Lokseite ein Relais und einen Funktionsausgang. Oder?


Gruß, Max


 
MU5T4N6
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.820
Registriert am: 28.10.2013
Ort: England
Gleise |:| & ||
Spurweite H0, Z, 0, 00, 1
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Das Insel-Aw: Mehano Thalys für AC Digital umgebaut

#11 von King-Lui , 18.05.2015 23:39

Zitat von MU5T4N6
Guten Abend zusammen,

Da ich ein eher ungeduldiger Mensch bin und nicht auf einen funktionierenden Airbrush warten wollte, habe ich mir eine dieser neuen Spraycolors von Revell gekauft, um die V 60 damit zu lackieren.
Und meine Güte ist das grauenhaft:

V 60: In rot von MU5T4N6 auf Flickr



Hallo Mustang,

noch einmal zurück auf Deinen Versuch mit der V60: Ich weiß nicht, mit welchen Mitteln du die Farbe "abgefriemelt" hast, ich entlacke meine Plastikgehäuse mit diesem Mittelchen:
http://www.kremer-pigmente.com/de/loesem...l-pm-70920.html
Der Lack lässt sich damit schnell entfernen. Sowohl der Originale, als auch der Neue, wenn mal etwas schief gegangen ist.
Ist vielleicht mal ein Tipp, der in Deinem Bw nützlich sein könnte.

Lackiert werden die Gehäuse dann mit Universalgrundierung aus der Dose. Für den eigentlichen Anstrich benutze ich Tamiya, Duplo-Color oder eine andere Farbe aus der Dose. Hauptsache es handelt sich um Acrylfarben, sonst gibt es später Probleme mit den Decals. Die mache ich mir auch selber. Dazu nutze ich Folien der Firma Air-Color-Technik (ACT) in weiß und klar. Der Aufdruck wird einfach mit einem Tintenstrahler gemacht.

Die Lok in meiner Signatur ist auch so entstanden.


Beste Grüße

Uwe


 
King-Lui
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.051
Registriert am: 26.12.2011
Homepage: Link
Ort: Herdecke, zwischen Dortmund und Hagen
Gleise K-Gleise (Anlage), C-Gleise (Stammtisch)
Spurweite H0
Steuerung CS3plus, MS2, Rocrail
Stromart Digital


RE: Das Insel-Aw: Mehano Thalys für AC Digital umgebaut

#12 von MU5T4N6 , 19.05.2015 00:19

Hallo Uwe,

Zitat von King-Lui
Hallo Mustang


auch dir ist es nicht verboten, mich mit meinem richtigen Namen anzusprechen, den ich dafür extra in meiner Signatur stehen habe

Zitat von King-Lui
noch einmal zurück auf Deinen Versuch mit der V60: Ich weiß nicht, mit welchen Mitteln du die Farbe "abgefriemelt" hast, ich entlacke meine Plastikgehäuse mit diesem Mittelchen:
http://www.kremer-pigmente.com/de/loesem...l-pm-70920.html
Der Lack lässt sich damit schnell entfernen. Sowohl der Originale, als auch der Neue, wenn mal etwas schief gegangen ist.
Ist vielleicht mal ein Tipp, der in Deinem Bw nützlich sein könnte.

Lackiert werden die Gehäuse dann mit Universalgrundierung aus der Dose. Für den eigentlichen Anstrich benutze ich Tamiya, Duplo-Color oder eine andere Farbe aus der Dose. Hauptsache es handelt sich um Acrylfarben, sonst gibt es später Probleme mit den Decals. Die mache ich mir auch selber. Dazu nutze ich Folien der Firma Air-Color-Technik (ACT) in weiß und klar. Der Aufdruck wird einfach mit einem Tintenstrahler gemacht.

Die Lok in meiner Signatur ist auch so entstanden.



Danke für den Tipp mit dem Lösemittel. Ich habe zum Entlacken das Aqua Color Entfernzeuchs von Revell hergenommen. Ich werde es mal mit deinem Mittel versuchen. Wie benutzt du das genau? Legst du die Modelle in dem Mittel ein, oder bestreichst du sie damit oder wie geht das?


Gruß, Max


 
MU5T4N6
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.820
Registriert am: 28.10.2013
Ort: England
Gleise |:| & ||
Spurweite H0, Z, 0, 00, 1
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Das Insel-Aw: Mehano Thalys für AC Digital umgebaut

#13 von JaM , 19.05.2015 07:45

Zitat von MU5T4N6
Hallo Claus,
das klingt interessant, das hattest du ja schon in meinem anderen Thread vorgeschlagen.
Aber wenn ich das richtig verstanden habe, brauche ich pro Lokseite ein Relais und einen Funktionsausgang. Oder?


Hallo,

so wie ich das sehe, hast Du bereits jedem Licht an einen eigenen, getrennten Dekoderausgang angeschlossen: Licht vorne, Licht hinten, Ausgang 1, Ausgang 2.
Wenn Du eine etwas andere Bedienphilosophie annimmst, kannst Du sehr wohl mit den Märklindekoder die betrieblichen Situationen nachbilden, ohne weitere Bauteile einzusetzen und ohne einen weiteren Funktionseingang zu opfern:

  1. F0: Solofahrt der Lok: Zugspitzensignal und Zugendesignal an beiden Enden mit der Fahrtrichtung wechselnd, Licht vorne + Ausgang 2 im Wechsel mit Licht hinten + Ausgang 1.
  2. F1: (Wende-)Zugfahrt mit Wagen an Führerstand 2: Zugspitzensignal und Zugendesignal an Führerstand 1 mit der Fahrtrichtung wechselnd, Licht vorne + Ausgang 2.
  3. F2: (Wende-)Zugfahrt mit Wagen an Führerstand 1: Zugspitzensignal und Zugendesignal an Führerstand 2 mit der Fahrtrichtung wechselnd, Licht hinten + Ausgang 1.
  4. F3: Rangierfahrt: Zugspitzensignal an beiden Enden richtungsunanhängig (plus Rangiergang), Licht vorne + Licht hinten.
  5. F4: Abstellung: Zugendesignal an beiden Enden richtungsunanhängig bei Stillstand, Ausgang 1 + Ausgang 2.

Das alles ist über das Mapping einstellbar.

Einzige "Unschönheit": Wenn Du F3 oder F4 mit F0, F1 oder F2 kombinierst entstehen tolle neue Lichspiele.

Grüße,
JaM


JaM  
JaM
InterRegio (IR)
Beiträge: 150
Registriert am: 02.03.2006
Gleise K-Gleise
Steuerung CS2, MS2


RE: Das Insel-Aw: Mehano Thalys für AC Digital umgebaut

#14 von King-Lui , 19.05.2015 10:53

Zitat von MU5T4N6
Hallo Uwe,

Zitat von King-Lui
Hallo Mustang


auch dir ist es nicht verboten, mich mit meinem richtigen Namen anzusprechen, den ich dafür extra in meiner Signatur stehen habe


Danke für den Tipp mit dem Lösemittel. Ich habe zum Entlacken das Aqua Color Entfernzeuchs von Revell hergenommen. Ich werde es mal mit deinem Mittel versuchen. Wie benutzt du das genau? Legst du die Modelle in dem Mittel ein, oder bestreichst du sie damit oder wie geht das?




Hallo Max,

sorry, Deinen Namen habe ich irgendwie übersehen!

Von dem Lösungsmittel habe ich mir den 3 Liter Kanister besorgt. Je nach Alter des Lacks reicht es schon, wenn man das Lösungsmittel mit einem nicht zu weichen Pinsel oder einer Zahnbürste über das Modell verteilt und den Lack abbürstet. Ein Arbeitsplatz, der auch ein paar Farbspritzer abbekommen darf, sollte vorhanden sein. Ist der Lack älter, "weiche" ich das gute Stück ein. Auch ein paar Stunden haben meinem Modellen bisher nichts geschadet. (Ist natürlich trotzdem auf eigene Gefahr)

Weiterhin viel Spaß und schreib mal wie es geklappt hat.


Beste Grüße

Uwe


 
King-Lui
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.051
Registriert am: 26.12.2011
Homepage: Link
Ort: Herdecke, zwischen Dortmund und Hagen
Gleise K-Gleise (Anlage), C-Gleise (Stammtisch)
Spurweite H0
Steuerung CS3plus, MS2, Rocrail
Stromart Digital


RE: Das Insel-Aw: Mehano Thalys für AC Digital umgebaut

#15 von clausi , 19.05.2015 11:29

Zitat von MU5T4N6
Hallo Claus,
das klingt interessant, das hattest du ja schon in meinem anderen Thread vorgeschlagen.
Aber wenn ich das richtig verstanden habe, brauche ich pro Lokseite ein Relais und einen Funktionsausgang. Oder?


Hallo Max,ja du benötigst zwei Relais. Für jede Lokseite eins und für jedes Relais einen Funktionsausgang. Passt ja ,der Mld hat ja Licht vorne und hinten + 4 Aux.Ich würde dir ja gerne mal Bilder von meiner Lok zeigen,hab mich aber noch nicht mit der Bilder hosterei beschäftigt. Werde ich dann wohl mal schnell nachholen,wenn ich die Zeit finde.
Gruß Claus


Wer später bremst,ist länger schnell.... flaster:


 
clausi
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 66
Registriert am: 30.08.2013


RE: Das Insel-Aw: Mehano Thalys für AC Digital umgebaut

#16 von clausi , 19.05.2015 21:08

Hallo Max,ich denke die Sache, dass dich keiner mit dem Vornamen anspricht,liegt daran das deine Signatur bei mobilen Geräten (Handys und Tablets)
via TapaTalk nicht angezeigt wird. flaster: ! Ist mir auch eben erst aufgefallen,da ich im Forum fast nur via Handy unterwegs bin. Ausnahmsweise schreib ich mal vom Laptop,wollte mal das Bilder hochladen testen.Hab mich nun bei Abload angemeldet.Sollte funzen. Wenn ich vom Handy aus hochladen könnte, wäre es perfekt. Muss ich aber noch mit rumspielen.Dann mach ich mal Bilder von meiner Lok und lade die hoch.
Gruß Claus


Wer später bremst,ist länger schnell.... flaster:


 
clausi
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 66
Registriert am: 30.08.2013


RE: Das Insel-Aw: Mehano Thalys für AC Digital umgebaut

#17 von clausi , 20.05.2015 20:10

Moin,moin Max, ich hab jetzt mal ein paar Bilder geschossen von meiner Lok

















So endlich hab ich es geschafft auch mal hier Bilder hochzuladen!
Vom Handy ging das mit dem markieren bei Abload gar nicht.

Ich habe 24 Volt DC Minirelais verwendet.
Durch mein Mapping steige ich momentan selber nicht mehr durch
Also auf:
F0 Dreilicht Spitzensignal mit der Fahrtrichtung wechselnd (LIcht Vorne und Hinten)
F1 Rotes Schlusslicht Ausgang 1 Vorwärts, Ausgang 2 Rückwärts
F2 Rotes Schlusslicht an beiden Lokenden Ausgang 1 und 2 beide Fahrtrichtungen
F3 Licht Vorne und Licht Hinten beide Fahrtrichtungen (Doppel-A-Licht) +ABV+Rangiergang
F4 ABV
F5 Ausgang 3 schaltet Relais Führerstand 1 (Dunkeltastung)
F6 Ausgang 4 schaltet Relais Führerstand 2 (Dunkeltastung)
F7 Licht Vorn+Hinten (Doppel-A-Licht)


Ich hoffe es hilft dir ein wenig weiter Gruß Claus


Wer später bremst,ist länger schnell.... flaster:


 
clausi
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 66
Registriert am: 30.08.2013


RE: Das Insel-Aw: Mehano Thalys für AC Digital umgebaut

#18 von King-Lui , 20.05.2015 20:45

Hallo zusammen,

wofür die Relais sind habe ich noch nicht verstanden. So wie JaM es geychrieben hat, kann man die gewünschten Lichtzustände mit dem Funktionsmapping hin bekommen. Braucht man eine CS2 zu. Wenn keine eigene vorhanden ist, sollte das aber beim Händler des Vertrauens oder einem Moba-Kollegen gehen.

Bitte um Aufklärung, wenn ich da völlig daneben liege.


Beste Grüße

Uwe


 
King-Lui
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.051
Registriert am: 26.12.2011
Homepage: Link
Ort: Herdecke, zwischen Dortmund und Hagen
Gleise K-Gleise (Anlage), C-Gleise (Stammtisch)
Spurweite H0
Steuerung CS3plus, MS2, Rocrail
Stromart Digital


RE: Das Insel-Aw: Mehano Thalys für AC Digital umgebaut

#19 von clausi , 20.05.2015 21:06

Ich nochmal ,hier noch ein paar Bilder von meinem allerersten Digitalumbau. Man möge mir verzeihen.......Das Licht ist viel zu hell und
das Rücklicht leuchtet aus den falschen Lampen,wie gesagt mein erster Umbau.














Der Decoder ist der PIC aus dem Märklin Set 60760 und naja halt nicht so der Hit. Man kann dort kaum etwas einstellen.
Gruß Claus


Wer später bremst,ist länger schnell.... flaster:


 
clausi
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 66
Registriert am: 30.08.2013


RE: Das Insel-Aw: Mehano Thalys für AC Digital umgebaut

#20 von clausi , 20.05.2015 21:21

Zitat von King-Lui
Hallo zusammen,

wofür die Relais sind habe ich noch nicht verstanden. So wie JaM es geychrieben hat, kann man die gewünschten Lichtzustände mit dem Funktionsmapping hin bekommen. Braucht man eine CS2 zu. Wenn keine eigene vorhanden ist, sollte das aber beim Händler des Vertrauens oder einem Moba-Kollegen gehen.

Bitte um Aufklärung, wenn ich da völlig daneben liege.



Hallo Uwe,
es geht darum die Beleuchtung an einem Führerstand komplett (also weiss und rot) abzuschalten,auch wenn die Fahrtrichtung wechselt.
Da man beim Märklin MLD Decoder nicht die Ausgänge Invertieren kann, muss ich mir mit den Relais helfen.
Ich weiss nicht wie das NUR mit Mapping ohne Relais bzw. Transistorschaltung mit dem MLD Decoder funktionieren soll.
Die Relais schalten mir an jeder Lokseite den Rückleiter der Beleuchtung an oder ab, so daß bei einem Wendezug weder bei schiebender Lok das weiße Spitzensignal in Fahrtrichtung,noch bei Ziehender Lok das rote Rücklicht leuchtet.
Falls ich hier Unfug schreiben sollte, lasse ich mich gerne eines Besseren belehren.
Gruß Claus


Wer später bremst,ist länger schnell.... flaster:


 
clausi
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 66
Registriert am: 30.08.2013


RE: Das Insel-Aw: Mehano Thalys für AC Digital umgebaut

#21 von King-Lui , 20.05.2015 22:18

Beitrag war doppelt, warum auch immer.... ops:
Daher gelöscht.


Beste Grüße

Uwe


 
King-Lui
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.051
Registriert am: 26.12.2011
Homepage: Link
Ort: Herdecke, zwischen Dortmund und Hagen
Gleise K-Gleise (Anlage), C-Gleise (Stammtisch)
Spurweite H0
Steuerung CS3plus, MS2, Rocrail
Stromart Digital


RE: Das Insel-Aw: Mehano Thalys für AC Digital umgebaut

#22 von King-Lui , 20.05.2015 22:18

Zitat von clausi

Hallo Uwe,
es geht darum die Beleuchtung an einem Führerstand komplett (also weiss und rot) abzuschalten,auch wenn die Fahrtrichtung wechselt.
Da man beim Märklin MLD Decoder nicht die Ausgänge Invertieren kann, muss ich mir mit den Relais helfen.
Ich weiss nicht wie das NUR mit Mapping ohne Relais bzw. Transistorschaltung mit dem MLD Decoder funktionieren soll.
Die Relais schalten mir an jeder Lokseite den Rückleiter der Beleuchtung an oder ab, so daß bei einem Wendezug weder bei schiebender Lok das weiße Spitzensignal in Fahrtrichtung,noch bei Ziehender Lok das rote Rücklicht leuchtet.
Falls ich hier Unfug schreiben sollte, lasse ich mich gerne eines Besseren belehren.
Gruß Claus



Hallo Claus,

um sicher zu sein, dass ich keinen Unsinn schreibe, habe ich das eben mal mit meiner umgebauten V60 probiert.
Die roten Schlusslichter lagen ja schon auf separaten Funktionstasten.
Nun habe ich F0, die normaler Weise das weiße Licht in Abhängigkeit der Fahrrichtung schaltet, geändert.
Die Funktion "Licht hinten" habe ich in den CV gelöscht und für "Licht vorne" nur noch eine Fahrtrichtung angegeben.
Als nächstes habe ich die unbelegte Taste F7 mit "Licht hinten" und der anderen Fahrtrichtung versehen. Funktioniert einwandfrei. Du hast dann nur eine Taste mehr für das weiße Licht. Je nach dem, an welcher Lokseite die Wagen hängen, schaltest Du zwei von den vier Tasten ein. Wird die Fahrtrichtung gewechselt, erlischt das weiße Licht und das rote geht an. Die andere Lokseite bleibt dunkel.

Noch komfortabler geht das, wenn du die weiße und die rote Beleuchtung einer Stirnseite auf eine Taste legst. Die andere Stirnseite dann auf eine weitere frei Taste. So hast du jeweils nur noch eine F-Taste zu drücken.

Wenn gewünscht kann ich auch mal eine Anleitung mit Screenshots machen.


Beste Grüße

Uwe


 
King-Lui
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.051
Registriert am: 26.12.2011
Homepage: Link
Ort: Herdecke, zwischen Dortmund und Hagen
Gleise K-Gleise (Anlage), C-Gleise (Stammtisch)
Spurweite H0
Steuerung CS3plus, MS2, Rocrail
Stromart Digital


RE: Das Insel-Aw: Mehano Thalys für AC Digital umgebaut

#23 von clausi , 20.05.2015 23:02

Hallo Uwe,dann gibts bei mir eine Blockade im Hirn. Naja warum Einfach,wenn's auch kompliziert geht. Ich werde mal testen was du vorgeschlagen hast. Dann spare ich zwei Funktionsausgänge und die beiden Relais. Denn für die vorbildgerechte Beleuchtung muss ich bei meinem Modell sogar drei F-Tasten dtücken. F 0 für Spitzenlicht,F1 für das Schlusslicht und die F-Taste der jeweiligen Lokseite die ich abschalten möchte.
Gruß Claus


Wer später bremst,ist länger schnell.... flaster:


 
clausi
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 66
Registriert am: 30.08.2013


RE: Das Insel-Aw: Mehano Thalys für AC Digital umgebaut

#24 von MU5T4N6 , 20.05.2015 23:49

Hallo Leute,
ich danke euch für eure zahlreichen Tipps! Ich werde mich morgen mal durch das Mapping wurschteln, mal sehen, welche Methode mir am ehesten zusagt.

Update:
Ich habe natürlich nicht warten können und habe mir die Lichter jetzt so zurecht gemappt, wie es mir passen sollte:

F0: Lichter an FS 1 an
F1: Lichter an FS 2 an
F2: Abstelllicht (Rot vorne und hinten)
F3: Rangierlicht + -gang

Man schaltet also die Lokseiten ein statt aus.

Danke noch mal für eure Tipps, die mir wirklich sehr geholfen haben! Ich denke, mit dieser Lösung kann ich leben und werden das in Zukunft auch bei meinen weiteren Wendezuglok so handhaben.

Wenn der Zug an der Lokseite 1 hängt, schaltet man F1 ein und man hat eine wunderbare Wendezugbeleuchtung.


Gruß, Max


 
MU5T4N6
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.820
Registriert am: 28.10.2013
Ort: England
Gleise |:| & ||
Spurweite H0, Z, 0, 00, 1
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Das Insel-Aw: Mehano Thalys für AC Digital umgebaut

#25 von hu.ms , 05.06.2015 10:34

Servus Max,

habe eine baugleiche V160 lollo von trix auch aufgerüstet:
- schleifer,
- neuen hla,
- esu loksoundV4.0,
- 2 stück 13x18 zimo-lautsprecher,
- aux3+4-verstärker,
- warmweiss/rote duo-led, warmweisse top-led mit steckverbindung,
- micro-relais zum schalten der stromversorgung zur rts-kupplung.



Die volle kabel-/schrumpfschlauch-orgie.
Wenn es mir zeitlich nausgeht, bringe ich sie am freitag zu mucis mit. Der sound ist schön laut und abwechslungsreich.

Hubert


Mein anlagenneubau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=132888

Fahre moba und ID.3 mit selbst produzierten PV-strom.


 
hu.ms
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.581
Registriert am: 22.09.2007
Ort: in den Alpen
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3, CS2, LoDi-Con, DCC + mfx + MM
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz