RE: Sensorenmasse Abstand

#1 von Jörg111 , 01.06.2014 11:37

Hallo.

Ich bin dabei mit dem Faller Car System eine Bushaltestelle zu realisieren.

Aber wie wichtig ist es, die Masse der Sensoren genau einzuhalten laut folgender Zeichnung von Faller?

http://www.faller.de/xs_db/DOKUMENT_DB/w...1671_anl_02.pdf
http://faller.de/xs_db/DOKUMENT_DB/www/a...1671_anl_01.pdf

Warum ist der Abstand der Abzweigung zum ersten Sensor nur bei H0 eingezeichnet aber nicht bei Spur N?

Sollte man den Abstand der Abzweigung auch einhalten bei Spur N, kann man ja nachmessen , ist ja Masstab 1:1.
Oder ist der Abstand egal?
Der Abstand zwischen den Sensoren ist 6mm. Ich seh nicht den Sinn darin.
Macht es was wenn der Abstand anders ist ? Ist leider jetzt 7-8 mm geworden.

Der einzige Abstand der für mich Sinn macht ist der Abstand des Sensors vom Fahrdraht, auch 6mm.

Kann man an der Stelle wo die Sensoren sind auch Magnetband nehmen oder gibt das Probleme mit den Sensoren wegen Magnetkraft? Vielleicht schalten dann die Sensoren fälschlicherweise?

Wie wichtig ist der Abstand der Stoppstelle zur Abzweigung?

Muss ich alle Sensoren benutzen? Einen zur Schaltung der Abzweigung , einen zur Schaltung der Stoppstelle und einen zur Besetztmeldung, das die Stoppstelle erst wieder ausschaltet wenn kein Auto mehr kommt. Den letzten kann man sich vielleicht sparen wenn man nicht soviel Verkehr hat?

Müsste man dann die Schaltung anpassen oder einfach wie in der Zeichnung verdrahten nur das man den Sensor für Besetztmeldung auslässt?

Blöde Frage: was heißt Sensor rechtwinklig in die Bohrung drücken?

Nicht schief wahrscheinlich sondern gerade?!

Hoffentlich erbarmt sich jemand meiner vielen Fragen.

Gruß Jörg


Jörg111  
Jörg111
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 64
Registriert am: 11.05.2014


RE: Sensorenmasse Abstand

#2 von digitalmarc , 01.06.2014 15:32

Hallo Jörg

Zitat von Jörg111
Sollte man den Abstand der Abzweigung auch einhalten bei Spur N, kann man ja nachmessen , ist ja Masstab 1:1.
Oder ist der Abstand egal?



Ich würde diesen Abstand einhalten. Zwischen dem Zusatzmagneten am Bus und dem Lenkungsmagneten beträgt der Abstand rund 60mm (H0). Somit ergeben die 60mm von der Abzweigung bis zum SE2 + die 20mm zwischen den Sensoren SE2 und SE1 sicher Sinn. Kurz gesagt, wenn der Abstand von der Abzweigung bis zum SE1 weniger als 60mm beträgt, schaltet die Abzweigung zu spät, da der Lenkmagnet schon über die Abzweigung hinaus ist und der Bus wird nie abbiegen.

Zitat von Jörg111
Kann man an der Stelle wo die Sensoren sind auch Magnetband nehmen oder gibt das Probleme mit den Sensoren wegen Magnetkraft? Vielleicht schalten dann die Sensoren fälschlicherweise?


Kein Problem, das funktioniert.

Zitat von Jörg111
Wie wichtig ist der Abstand der Stoppstelle zur Abzweigung?


Die Haltezeit kann zwischen 7 und 35 Sekunden eingestellt werden. Wenn Du jetzt angenommen die Zeit auf 7 Sekunden stellst und der Abstand zwischen Abzweigung und Stoppstelle so gross ist, dass der Bus 7 Sekunden Fahrzeit benötigt, wird er einfach nicht anhalten... Also der Abstand spielt eigentlich keine Rolle, wenn es nur um cm geht. Der Bus bleibt je nach dem einfach etwas länger oder kürzer stehen, ist aber kaum merkbar und kann mit dem Poti eingestellt werden.

Zitat von Jörg111
Muss ich alle Sensoren benutzen? Einen zur Schaltung der Abzweigung , einen zur Schaltung der Stoppstelle und einen zur Besetztmeldung, das die Stoppstelle erst wieder ausschaltet wenn kein Auto mehr kommt. Den letzten kann man sich vielleicht sparen wenn man nicht soviel Verkehr hat?


Ich würde alle drei Sensoren verbauen. Auch den SE3 würde ich bei einem Geringen Verkehrsaufkommen einbauen. Vielleicht möchtest Du mal mehr Fahrzeuge und dann musst Du nicht wieder alles aufreissen um den SE3 einzubauen... Und vielleicht ergibt es der Zufall, dass genau in dem Moment einmal ein Fahrzeug kommt.

Zitat von Jörg111
Blöde Frage: was heißt Sensor rechtwinklig in die Bohrung drücken?

Nicht schief wahrscheinlich sondern gerade?!


Genau, damit du ihn nicht beschädigst.


Freundliche Grüsse
Marc

Märklin H0, CS2, Traincontroller Gold +Street,

https://www.digitalmarc.ch 3D-Druck, Open Car System


 
digitalmarc
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 86
Registriert am: 18.05.2013


RE: Sensorenmasse Abstand

#3 von Jörg111 , 01.06.2014 18:00

Danke.


Ich hab übrigens Spur N.
Ich hab nicht millimetergenau gebohrt
Sind 8-9 mm geworden statt 6mm.

Ob das ein Problem gibt?

Wirken sich 3-4 mm Ungenauigkeit schon aus?

Gruß Jörg


Jörg111  
Jörg111
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 64
Registriert am: 11.05.2014


RE: Sensorenmasse Abstand

#4 von digitalmarc , 02.06.2014 21:04

Hallo Jörg

Ich kann es nicht mit 100% Sicherheit sagen. Aber es ist sicher weniger schlimm, als wenn die Sensoren näher an der Abzweigung wären. Einfach mal ausprobieren...


Freundliche Grüsse
Marc

Märklin H0, CS2, Traincontroller Gold +Street,

https://www.digitalmarc.ch 3D-Druck, Open Car System


 
digitalmarc
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 86
Registriert am: 18.05.2013


RE: Sensorenmasse Abstand

#5 von Jörg111 , 02.06.2014 23:32

Wie prüft ihr denn ob die Verdrahtung richtig ist?

Bei einem Sensor leuchtet an der Verkehrssteuerung die rote Lampe auf wo die Stoppstelle angeschlossen ist, beim anderen Sensor leuchtet rot wo Abzweigung angeschlossen ist. Aber bei einem Sensor geht eine Grüne Lampe aus. Ist das die Besetztmeldung wo wieder die Stoppstelle auf Null rückgestellt wird?

Ich glaube irgendwas ist falsch angeschlossen, weil aktiviere ich den Sensor der lt. Anleitung Stoppstelle schalten sollte, geht grün aus und aktiviere ich den Sensor der rücksetzen soll, leuchtet Stoppstellenanschluss rot und Fahrzeug hält auch an Stoppstelle.

Schwer zu prüfen ist das mit der Rücksetzung oder wie macht ihr das?


Jörg111  
Jörg111
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 64
Registriert am: 11.05.2014


RE: Sensorenmasse Abstand

#6 von Railstefan , 03.06.2014 16:47

Hallo Jörg,

in der Verkehrssteuerung befinden sich 2 Gruppen mit je 3 verschiedenen Schaltungen:

- E1 oder E2 an Minus => A1.1/2.1 an und A1.2/2.2 aus - diese Schaltungen kehren nach einer mit P1 bzw P2 einstellbaren Zeit zurück in die Ausgangsstellung (einstellbar von ca 1-10 Sekunden)
Dies sind 2 einstellbare monostabile Kippstufen - zum Aktivieren brauchst du immer nur einen Kontakt

- R3 oder R4 an Minus => A3.1/4.1 aus und gleichzeitig A3.2/4.2 an
- S3 oder S4 an Minus => A3.1/4.1 an und gleichzeitig A3.2/4.2 aus
Dies sind 2 sogenannte bistabile Kippstufen - für jede bistabile Kippstufe brauchst du immer 2 Kontakte - einen zum Einschalten und einen weiteren zum Ausschalten

- E5 oder E6 an Minus => A5/A6 an für ca 1 Sekunde
Dies sind 2 weitere monostabile Kippstufen, aber mit fest eingestellter Zeit - auch hier ist nur ein Kontakt notwendig.

Somit kannst du mit E5 oder E6 ganz einfach deine Kontakte testen => wird der Anschluss über den Kontakt mit Minus verbunden, so geht kurzzeitig die entsprechende LED A5 oder A6 an. Dann weisst du zumindest schon einmal, ob deine Verkabelung des Kontaktes richtig ist.


Typischer Einsatz der zeitlich verstellbaren monostabilen Kippstufe: das Umlegen der Weiche vor der Bus-Haltestelle:
- Die Kippstufe muss vom Bus betätigt werden, bevor sein Lenkmagnet die Weiche erreicht hat - mit dem Kontakt schaltet die Weiche um, der Bus biegt ab und anschließend schaltet die Weiche automatisch wieder auf 'geradeaus' und alle weiteren Autos biegen nicht in die Haltestelle ab - daher muss die Zeit die der Bus vom Aktivieren bis zum Abbiegen braucht innerhalb der Zeitspanne liegen, die einstellbar ist.

Mit der bistabilen Kippstufe speicherst du einen beliebigen Zustand dauerhaft.

Viel Erfolg
Railstefan


Unser Modellbahnverein: http://www.MEC-Erkrath.de
Die Erkenroder Straßenbahn - meine Straßenbahn-Anlage mit DC-Car-System hier im Forum: Die Erkenroder Straßenbahn - WälderJet zu Besuch

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner


 
Railstefan
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.902
Registriert am: 30.10.2009
Homepage: Link
Ort: Bergisches Land
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz