Willkommen 

An Aus


RE: Analoge Loks umbauen auf Digital. allgemeine fragen

#1 von ams0012 ( gelöscht ) , 15.06.2014 22:00

Nabend zusammen.

Ich möchte gerne meine alten analogen Loks von Märklin auf digital umrüsten.
Ich finde viele Decoder mit und ohne Sound.
Aber woher weiß ich, welchen Decoder ich zu welcher Lok gebrauchen kann. Und ob ich den Motor wechseln kann bzw muss.

Halte es absichtlich allgemein, da ich auf Grundlagen Forschung bin. Und ob es sich lohnen würde. Analoge Loks zu kaufen und für mich privat umzurüsten.

Und wie würde ich zB.die Decoder programmieren. Geht das mit meiner central Station 2


ams0012

RE: Analoge Loks umbauen auf Digital. allgemeine fragen

#2 von SAH , 15.06.2014 22:14

Guten Abend Schmiddy,

Zitat von ams0012

Ich möchte gerne meine alten analogen Loks von Märklin auf digital umrüsten.
Ich finde viele Decoder mit und ohne Sound.
Aber woher weiß ich, welchen Decoder ich zu welcher Lok gebrauchen kann. Und ob ich den Motor wechseln kann bzw muss.
Halte es absichtlich allgemein, da ich auf Grundlagen Forschung bin. Und ob es sich lohnen würde. Analoge Loks zu kaufen und für mich privat umzurüsten.
Und wie würde ich zB.die Decoder programmieren. Geht das mit meiner central Station 2



Die Entscheidung, welche Art der Digitalisierung Du durchführen willst, hängt von Deinen Vorlieben und Fähigkeiten ab. Über diese solltest Du Dir zuerst im Klaren sein.
Dann benötigst Du eine Aufstellung, welche Modelle Dir vorliegen, die Du umrüsten willst.
Eine Entscheidung, welcher Dekoder geeignet ist hängt grundsätzlich vom maximalen Strom ab, den der Dekoder dauerhaft an den Motor abgeben kann.

Abschließend ist das alles auch eine Frage des Geldes: von 20€/Lok bis 120€ pro Lok ist alles drin.

Zu den verschiedenen Dekodern gibt es viele Möglichkeiten und Varianten.
Ich zähle einfach mal auf für alte Märklinmodelle mit Feldmagnet:
a) Motor beibehalten
a1) Alte Digitaldekoder von Märklin (Addressierung mit DIP-Schalter), nicht programmierbar, ohne Regelung
a2) Tams LD-W3x-Dekoder, programmierbar, ohne Regelung
a3) Uhlenbrock 76200, programmierbar, mit Regelung
a4) LRA von Tams mit beliebigem DC-Dekoder, programmierbar, mit Regelung

b) Motor mit Permanentmagnet ausstatten, Motorschild und Läufer beibehalten (HAMO-Umbau)
b1) Beliebiger DC-Motordekoder, programmierbar, mit Regelung

c) kompletten Motor umrüsten
c1) komplettes Märklin-Umrüstset, programmierbar, mit Regelung; ggf. Fräßarbeiten notwendig
c2) mechanische Teile des Märklinumrüstsets mit beliebigem DC-Motordekoder, programmierbar, mit Regelung, ggf. Fräsarbeiten notwendig
c3) vorkonfektionierte Motoren verschiedener Hersteller (z.B. SB-Modellbau) mit geeignetem DC_Motordekoder, sonst wie c2)

HTH
mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH  
SAH
Gleiswarze
Beiträge: 11.666
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Analoge Loks umbauen auf Digital. allgemeine fragen

#3 von ams0012 ( gelöscht ) , 15.06.2014 22:34

Nabend zurück.

danke für die schnelle Gute Antwort. Mit meinem Handy dauert das immer etwas.

Also kann ich von xxx bis xxx alles Möglich machen.
Meine Art der Digitalisierung.
Kleine Loks einfach und günstig.

Und meine Lieblingslok's sollen natürlich mit Sound ausgestattet werden.
Wäre es denn Ratsam den Motor der Loks immer zu wechseln? Möchte ja nicht sinnlos 2 mal eine Lok umbauen.

Aber wenn ich das richtig verstehe, dann ist bei der Digitalisierung alles möglich und kommt nur auf meinen Wunsch drauf an.


ams0012

RE: Analoge Loks umbauen auf Digital. allgemeine fragen

#4 von SAH , 15.06.2014 22:51

Guten Abend Schmiddy,


Zitat von ams0012

Also kann ich von xxx bis xxx alles Möglich machen.
Meine Art der Digitalisierung.
Kleine Loks einfach und günstig.
Und meine Lieblingslok's sollen natürlich mit Sound ausgestattet werden.
Wäre es denn Ratsam den Motor der Loks immer zu wechseln? Möchte ja nicht sinnlos 2 mal eine Lok umbauen.
Aber wenn ich das richtig verstehe, dann ist bei der Digitalisierung alles möglich und kommt nur auf meinen Wunsch drauf an.



Zuerst die Frage nach dem Sound: das geht nur dann, wenn dafür im Modell genügend Platz ist. Bei einer kleinen T3 (3029) wird das möglicherweise nicht gehen.

Zum Umbau selbst beschreibe ich Dir zwei Szenarien, wie sie vorkommen können:
a) es wird besonderen Wert auf extreme Langsamfahrt gelegt. Oftmals wird dann ein Märklin-Umrüstset (mLD/mSD) benutzt und fertig ist das Ganze. Programmieren geht mit der CS2 dann automatisch über mfx.

b) es wird Wert auf mechanische Erhaltung des Motors gelegt: dann kommen die unter a) in meinem vorherigen Beitrag in Frage. Die Variabilität ist dabei erheblich größer, weil verschiedene Motoren (im Fall der Trommelkollektormotoren) zum Einsatz kommen können.

Daher ist es angebracht, wenn Du Dir erst mal notierst, welche Fahreigenschaften und Leistungen Du von Deinen Modellen erwartest.
Gleichgültig wie das aussieht, alle Umrüstungen erfordern grundsätzlich eine Generalreinigung von Motor und Getriebe.

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH  
SAH
Gleiswarze
Beiträge: 11.666
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Analoge Loks umbauen auf Digital. allgemeine fragen

#5 von ams0012 ( gelöscht ) , 15.06.2014 23:01

Hallo Stephan Alexander,

Ahja. Bahnhof...

Über langsam Fahrten usw hab ich mir noch keine Gedanken gemacht. Hab immer Gedacht, Decoder rein. Fertig.
Über solche Sachen hab ich mir ja noch keine Gedanken gemacht.

Weiß nur, Vollgas ist zu schnell. Wie gesagt. Fange gerade erst an mich mit dem Thema zu beschäftigen. Muss mich mal in die Decoder Hersteller einlesen.

Aber wo gibt es Decoder für 20 Euro???


ams0012

RE: Analoge Loks umbauen auf Digital. allgemeine fragen

#6 von Fleetworker , 16.06.2014 13:18

Hallo Schmiddy,

hier gibt's die : http://s429220381.e-shop.info/shop/categ...param=cid%3D%26



Gruß
Fleetworker


Märklin H0, K-Gleise, CS3Plus (Master) und CS2 60215 (Slave), jeweils aktuelle SW-Versionen, LDT S-DEC-4-DC, LDT RM-88-N, Mä Link S88, Mä Decoder s 88
PC Win10, Rocrail, Anlage gibt's nicht mehr


 
Fleetworker
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 431
Registriert am: 09.08.2009
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2 und CS3+
Stromart Digital


RE: Analoge Loks umbauen auf Digital. allgemeine fragen

#7 von ams0012 ( gelöscht ) , 16.06.2014 13:47

Danke Fleetworker..

Macht es Sinn für große Loks brems und anfahrts verzögerung? Sieht doch besser aus.

Mal solche Suchen....

Was ist Rückmeldung mit rockrail??


ams0012

RE: Analoge Loks umbauen auf Digital. allgemeine fragen

#8 von ams0012 ( gelöscht ) , 16.06.2014 13:58

Jo danke. Angst eher nicht, fange erstmal klein an und dann werd ich größer. Kann ja nicht ein riesen Decoder in eine kleine rangierlok packen.
Also erstmal was mit Platz aussuchen und dann vorsichtig anfangen.


ams0012

RE: Analoge Loks umbauen auf Digital. allgemeine fragen

#9 von Fleetworker , 16.06.2014 15:38

Hallo Schmiddy,

Du hast geschrieben:

Zitat
Macht es Sinn für große Loks brems und anfahrts verzögerung? Sieht doch besser aus.

Mal solche Suchen....



Das haben alle Dekoder. Kann man mit der Funktionstaste F3 ein- und ausschalten.
Zum Beispiel: http://www.tams-online.de/htmls/produkte/ldg33/LD-30_DE.PDF

Du hast geschrieben:

Zitat

Was ist Rückmeldung mit rockrail??




Wie meinst Du das?
Rocrail ist eine Software, um eine Anlage zu steuern.
Rückmelder können mit S88 realisiert werden.
Angeschlossen wird das Ganze dann über Deine Zentrale (CS2?) an den Computer auf dem Rocrail läuft.
Geht aber auch ohne Computer. Nur mit CS2.
Gruß
Fleetworker


Märklin H0, K-Gleise, CS3Plus (Master) und CS2 60215 (Slave), jeweils aktuelle SW-Versionen, LDT S-DEC-4-DC, LDT RM-88-N, Mä Link S88, Mä Decoder s 88
PC Win10, Rocrail, Anlage gibt's nicht mehr


 
Fleetworker
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 431
Registriert am: 09.08.2009
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2 und CS3+
Stromart Digital


RE: Analoge Loks umbauen auf Digital. allgemeine fragen

#10 von ams0012 ( gelöscht ) , 16.06.2014 17:12

Deutschland deutschland

OK. Etwas falsch hier.

Bis jetzt brauche ich keinen PC um zu steuern. Wollte ich eigentlich nicht machen. Bis jetzt.

Habe mal eine Lok von mir aufgeschraubt. Ok eBay Lok für 25 Euro. Da ist auch ein neuer Motor drin. Bieten die Hersteller auch Motoren mit an?

Sorry. Wegen dem basteln im Keller hab ich kaum Handy Netz und mir fällt das alles spontan ein. Müsste jedes mal in die 3. Etage laufen.


ams0012

RE: Analoge Loks umbauen auf Digital. allgemeine fragen

#11 von ams0012 ( gelöscht ) , 16.06.2014 17:13

Deutschland deutschland

OK. Etwas falsch hier.

Bis jetzt brauche ich keinen PC um zu steuern. Wollte ich eigentlich nicht machen. Bis jetzt.

Habe mal eine Lok von mir aufgeschraubt. Ok eBay Lok für 25 Euro. Da ist auch ein neuer Motor drin. Bieten die Hersteller auch Motoren mit an?

Sorry. Wegen dem basteln im Keller hab ich kaum Handy Netz und mir fällt das alles spontan ein. Müsste jedes mal in die 3. Etage laufen.


ams0012

RE: Analoge Loks umbauen auf Digital. allgemeine fragen

#12 von ams0012 ( gelöscht ) , 16.06.2014 17:59

So kurz vorm Spiel...

Br 24 054 ist das die Lok. Wollte mit sound weil ja tender dabei ist...


ams0012

RE: Analoge Loks umbauen auf Digital. allgemeine fragen

#13 von Mattlink , 17.06.2014 10:27

Hallo,

zunächst mal eines: Eine pauschale Aussage "was das beste ist" gibt es bei Fahrzeugumbauten nicht! Da muss man schon jede Lok einzeln betrachten, und auch den Kosten / Nutzen Aspekt nicht vergessen.

Alleine bei Märklin gibt es so viele unterschiedliche Loks - mit entsprechend unterschiedlichen Umbauvoraussetzungen - das man pauschal gar nichts sagen kann. So gibt es Loks mit dem klassischen Märklinmotor (wo sich immer die Frage nach einem Motorenumbau stellt), aber eben auch analoge Loks mit Gleichstrommotoren wo das Thema gar nicht auftaucht, und auch andere Antriebe (Sinus) die einen Umbau / Decoderwechsel geradezu unmöglich machen.


Was Decoder betrifft:
Für den Besitzer einer CS 2 bieten sich sicher immer auch die aktuellen Märklin Decoder an. Immerhin hat man ja die technische Voraussetzung für Sound Updates und das mfx Protokoll seitens der Zentrale schon im Haus. Insofern würde ich diese Decoder mit in meine Überlegungen einbeziehen.
Aber auch dcc Decoder sind nutzbar, und bringen oft noch bessere Ergebnisse (Fahreigenschaften, aber vor allem Sound).


Was die BR 24 betrifft:
Ich habe eine 24 054 (Roco 68210 für Märklin) selber mit Sound ausgestattet. Allerdings nicht mit Lautsprecher im Tender (da bei dieser Lok der Tender angetrieben ist). Grundsätzlich ist diese Lok aber schon ab Werk digital mit Schnittstelle...
Unser Verein hat eine alte Fleischmann 24er, bei der ich - wegen der technisch schlechten Basis - keinen Sound einbauen würde. Die läuft mit einem alten ESU Lokpilot 2. Auch diese Lok hat übrigens Tenderantrieb.
Eine neuere Märklin 24er hatte ich selber noch nicht in der Hand...

Bitte verrate uns genau was Du für Fahrzeuge hast (Hersteller + Artikelnummer) ansonsten können keine verlässlichen Auskünfte gegeben werden.


Grüße,

Matthias


Letzte Neuzugänge:

Märklin 39043 BR 42 555
Liliput 131187 BR 75 270
Märklin 39095 BR 95 006
Märklin 39553 BR 57 584 (Loksound + Telex)
Märklin 37030 BR 38 2581 (Sound + Telex)
Fleischmann BR 81 004
Fleischmann BR 56 2621 (AC Umbau mit Telex)


 
Mattlink
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.939
Registriert am: 11.02.2010
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Analoge Loks umbauen auf Digital. allgemeine fragen

#14 von ams0012 ( gelöscht ) , 17.06.2014 11:50

Juhu ihr ungeduldigen...

Kann zur Zeit nux sagen machen und tun. Sturmschäden muss ich gerade beseitigen. Hab euch nicht vergessen. Keine Sorge.

Aber trotzdem schon mal danke für eure Mühe....


ams0012

RE: Analoge Loks umbauen auf Digital. allgemeine fragen

#15 von Mattlink , 17.06.2014 14:55

Zitat von Mobafan16


...

Analoge Märklin-Loks mit Gleichstrommotor dürften aber extrem selten zu finden sein

...

EO




Hallo,

ja ist sicher selten. Aber z. B. der Glaskasten (Märklin 3387) ist so ein Fall (den habe ich zufällig).

Es gibt aber auch Delta Loks mit Gleichstrommotoren (bzw. Glockis), wie die ersten BR 18.1, BR 55 usw. wo sich ein Umbau sicher lohnt.

Wenn unser Fragesteller tatsächlich auch Roco oder Fleischmann Loks hat, fällt das Thema Motorumbau bei den Modellen wohl auch unter den Tisch. In der gleichen - glücklichen - Lage war ich auch, als ich meinen Fuhrpark digitalisiert habe (selber). Da waren überwiegend Fleischmann Loks, eine Roco (mit Schnittstelle und elektronischem Umschalter) und nur wenig Loks mit klassischem Märklin Motor. Das hat mir etliche Motorumrüstungen erspart.

Also weiter wenn wir mehr wissen.


Grüße,

Matthias


Letzte Neuzugänge:

Märklin 39043 BR 42 555
Liliput 131187 BR 75 270
Märklin 39095 BR 95 006
Märklin 39553 BR 57 584 (Loksound + Telex)
Märklin 37030 BR 38 2581 (Sound + Telex)
Fleischmann BR 81 004
Fleischmann BR 56 2621 (AC Umbau mit Telex)


 
Mattlink
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.939
Registriert am: 11.02.2010
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Analoge Loks umbauen auf Digital. allgemeine fragen

#16 von Mattlink , 17.06.2014 15:30

Zitat von Mobafan16

Zitat von Mattlink
Es gibt aber auch Delta Loks mit Gleichstrommotoren (bzw. Glockis), wie die ersten BR 18.1, BR 55 usw. wo sich ein Umbau sicher lohnt.


Delta-Loks mit Gleichstrom/Glockenanker-Motor müssen aber nicht umgebaut werden, die fahren ja schon digital.




Digital fahren, und gut digital fahren sind aber zwei paar Schuhe!

Bei mir fliegt Delta grundsätzlich raus. Die ersten Decoder die vernünftig fahren sind die 6090er. Aber die 6090er bieten nicht unbedingt die notwendigen Einstellungsmöglichkeiten. So sind Loks mit komplett heruntergeregelten 6090 Decodern häufig noch viel zu schnell...

Du hast grundsätzlich Recht. Aber ich würde einen Austausch von Delta gegen moderne, geregelte Decoder durchaus überlegen.


Grüße,

Matthias


Letzte Neuzugänge:

Märklin 39043 BR 42 555
Liliput 131187 BR 75 270
Märklin 39095 BR 95 006
Märklin 39553 BR 57 584 (Loksound + Telex)
Märklin 37030 BR 38 2581 (Sound + Telex)
Fleischmann BR 81 004
Fleischmann BR 56 2621 (AC Umbau mit Telex)


 
Mattlink
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.939
Registriert am: 11.02.2010
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Analoge Loks umbauen auf Digital. allgemeine fragen

#17 von Peter BR44 , 17.06.2014 21:12

Zitat von Mobafan16
[........Wirklich kritisch sind imho nur die alte 01 (gedrehtes Motorschild) .....


Hallo Mobafan,

an der alten 01 3048 wird nicht gedreht.
Das Motorschild muss "stark" verändert bzw gekürzt werden,
damit es in den Block passt und am Antriebsrad vorbeikommt.
Es gibt auch einige Dampflokmodelle, wo die Kohlebürstenhalterung auf dem Motorschild
um 180° gedreht werden muss, damit das Gehäuse wieder drüber gestülpt werden kann.
Bei der V100 BR 212 (alt) fräsen viele den Block unten weg.
Geht aber auch anders, in dem man den Permanentmagneten verjüngt.
Beim Krokodil 3356/3656 muss der Magnet oben abgefeilt oder geschliffen werden.

Dies sind nur einige Beispiele von vielen, wo es nicht ohne "Mehraufwand" geht,
um das HLA-Standardset verbauen zu können.

Von daher wäre es schon gut genau zu wissen, um welche Modelle es
sich definitiv handelt. Es gibt auch Baureihen mit gleicher Artikelnummer
wo es verschiedene Motorenausführungen gibt bzw. gab.


Viele Grüße Peter


Wenn Du Gott zum lachen bringen willst, schmiede Pläne!


 
Peter BR44
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.146
Registriert am: 09.02.2008
Homepage: Link
Ort: NRW
Gleise C+K Gleis MFX-DCC-MM
Spurweite H0
Steuerung 60214+MS2+6021+WDP
Stromart Digital


RE: Analoge Loks umbauen auf Digital. allgemeine fragen

#18 von ams0012 ( gelöscht ) , 17.06.2014 21:30

NAbend zusammen..

in der Post war leider nicht das Geschenk meiner Freundin. also keine Lok. hab gedacht. sie hätte die Lok noch gehabt, aber hat sie extra für mich gekauft. die gefiel Ihr bei Ebay so gut!!! hab ich ein Glück...

hab leider also keine Foto oder Daten. kann euch nur den Link zu der Auktion geben.
http://www.ebay.de/itm/251561093964

Leider kann ich Euch im Moment nur so helfen!

Würde mich auch freuen, wenn ihr mal zu meiner Anlagenbau schaut


ams0012

RE: Analoge Loks umbauen auf Digital. allgemeine fragen

#19 von Peter BR44 , 17.06.2014 21:40

Hallo Schmiddy,

dass ist eine Märklin 3003.
Wie ich meine digital aufgerüstet habe, findest Du im Link.


Viele Grüße Peter


Wenn Du Gott zum lachen bringen willst, schmiede Pläne!


 
Peter BR44
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.146
Registriert am: 09.02.2008
Homepage: Link
Ort: NRW
Gleise C+K Gleis MFX-DCC-MM
Spurweite H0
Steuerung 60214+MS2+6021+WDP
Stromart Digital


RE: Analoge Loks umbauen auf Digital. allgemeine fragen

#20 von ams0012 ( gelöscht ) , 17.06.2014 21:50

Hey Peter,

Danke....

Zitat von Peter BR44
Hallo Schmiddy,

dass ist eine Märklin 3003.
Wie ich meine digital aufgerüstet habe, findest Du im Link.




Und noch eine Frage.

Kann ich alle Sounddecoder mit der CS2 programieren? Oder muss ich für den Jeweiligen Decoder ein Programm haben? Hab bei Märklin mal gesucht. die Geben ja logischer Weise nur eine Anleitung für Ihre Produkte. Also könnte ich auch einen zb. Tams Decoder mit der CS2 Programieren?


ams0012

RE: Analoge Loks umbauen auf Digital. allgemeine fragen

#21 von Mattlink , 18.06.2014 10:29

Hallo,

man kann mit einer CS 2 grundsätzlich alle Decoder programmieren (also die CV ändern).

Aber:
Man kann damit nur die Firmware (Decodersoftware) oder Sounds von Märklin Decodern ändern/erneuern.
Es bietet sich also grundsätzlich an, die Märklin Nachrüstdecoder zu nutzen.


Sollte man aber lieber einen anderen Decoder verbauen wollen (weil z. B. der Sound besser ist), muss man sich zumindest den passenden Sound schon beim Händler aufspielen lassen.


Was die BR 24 betrifft:

Da würde ich erst mal schauen ob sie mechanisch einwandfrei ist. Erst dann entscheiden inwiefern sich die Umrüstung lohnt. Egal wie, der Umbau auf Digital wird auch ohne Sound teurer als die Lok selber.

Die Lok hat den alten "klassischen" Märklinmotor. Das bedeutet den Umbau des Motors auf HLA (ca. 25 € + Decoder. Das würde bei einem Umbau auf Sound mit Märklin Decoder mindestens 100 € bedeuten.
Mit einem ESU Decoder liegt man gut 30 € höher...

Bei derartigen Kosten würde ich schon überlegen, ob man nicht besser die neue Märklin 24er mit Sound anschafft: http://www.maerklin.de/de/produkte/details/article/36242
Vielleicht liegt die Lok noch bei irgendeinem Händler im Regal, oder ist noch in der Bucht zu finden?


Ein Soundumbau der alten 24er ist machbar, aber ich persönlich würde es nicht tun.


Grüße,

Matthias


Letzte Neuzugänge:

Märklin 39043 BR 42 555
Liliput 131187 BR 75 270
Märklin 39095 BR 95 006
Märklin 39553 BR 57 584 (Loksound + Telex)
Märklin 37030 BR 38 2581 (Sound + Telex)
Fleischmann BR 81 004
Fleischmann BR 56 2621 (AC Umbau mit Telex)


 
Mattlink
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.939
Registriert am: 11.02.2010
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Analoge Loks umbauen auf Digital. allgemeine fragen

#22 von ams0012 ( gelöscht ) , 18.06.2014 11:33

Super danke für die informative Antwort. Soll eh eine Übungslok werden. Also schau ich mich mal nach Decoder bei Märklin um.
Was die wo kosten. Mal schauen . Euer Tipp wäre also. Für Programmierbaren Sound Märklin benutzen. Wegen der Software. Könnte man eigentlich auch, mal abgesehen von der Größe wohl. Ein Lied auf die Lok programmieren.? Ist ja auch Sound?!?!


ams0012

RE: Analoge Loks umbauen auf Digital. allgemeine fragen

#23 von Railstefan , 18.06.2014 13:05

Hallo Schmiddy,

was für einen sound du auf einen Dekoder aufspielst, entscheidest du.
Du must nur sicherstellen, dass deine Sounddatei ein Format hat, das der Dekoder verarbeiten kann.
Außerdem brauchst du die für den Dekoder notwendige Hardware um den Sound auf den Dekoder zu bekommen.

Bei uns im Verein hat ein Mitglied auf seinen Märklin-Dieseltriebwagen BR 628 neben den üblichen Sounds (Motor/Horn/Türe) noch den 'Sonderzug nach Pankow' drauf gespielt - selbst danach war der Speicher des ESU-LokSound 4 noch nicht komplett gefüllt. Beim Aktivieren durch eine Taste spielte der Zug das Lied ab und blinkte mit allen Lampen = Diskobetrieb.

Gruß
Railstefan


Unser Modellbahnverein: http://www.MEC-Erkrath.de
Die Erkenroder Straßenbahn - meine Straßenbahn-Anlage mit DC-Car-System hier im Forum: RE: Re: Die Erkenroder Straßenbahn - Alterungen und Beleuchtungen Häuser Teil 6

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner


 
Railstefan
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.518
Registriert am: 30.10.2009
Homepage: Link
Ort: Bergisches Land
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Analoge Loks umbauen auf Digital. allgemeine fragen

#24 von Mattlink , 18.06.2014 17:25

Zitat von Railstefan
Hallo Schmiddy,

was für einen sound du auf einen Dekoder aufspielst, entscheidest du.
Du must nur sicherstellen, dass deine Sounddatei ein Format hat, das der Dekoder verarbeiten kann.
Außerdem brauchst du die für den Dekoder notwendige Hardware um den Sound auf den Dekoder zu bekommen.

Bei uns im Verein hat ein Mitglied auf seinen Märklin-Dieseltriebwagen BR 628 neben den üblichen Sounds (Motor/Horn/Türe) noch den 'Sonderzug nach Pankow' drauf gespielt - selbst danach war der Speicher des ESU-LokSound 4 noch nicht komplett gefüllt. Beim Aktivieren durch eine Taste spielte der Zug das Lied ab und blinkte mit allen Lampen = Diskobetrieb.

Gruß
Railstefan



Hallo Stefan,

bei ESU ist das kein Problem, aber kann man derzeit schon Märklin Soundprojekte selber erstellen oder bearbeiten???

Zunächst ging das nicht! Wurde da schon eine Möglichkeit geschaffen?

Grüße,

Matthias


Letzte Neuzugänge:

Märklin 39043 BR 42 555
Liliput 131187 BR 75 270
Märklin 39095 BR 95 006
Märklin 39553 BR 57 584 (Loksound + Telex)
Märklin 37030 BR 38 2581 (Sound + Telex)
Fleischmann BR 81 004
Fleischmann BR 56 2621 (AC Umbau mit Telex)


 
Mattlink
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.939
Registriert am: 11.02.2010
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Analoge Loks umbauen auf Digital. allgemeine fragen

#25 von Torsten Piorr-Marx , 18.06.2014 19:14

Zitat von Mattlink
...bei ESU ist das kein Problem, aber kann man derzeit schon Märklin Soundprojekte selber erstellen oder bearbeiten???

Zunächst ging das nicht! Wurde da schon eine Möglichkeit geschaffen?
...


Die Möglichkeit besteht schon seit mehr als 1,5 Jahren über das mDT, welches kostenlos bei Märklin zum Download bereitsteht.

Anleitung zum mDT
Soundprojekte für mSD


Gruß
Torsten


nächste MISt-OWL-Stammtische:
Nächster MISt-OWL-Stammtisch siehe unter http://www.mist-owl.de

eMail: torsten.piorr-marx@mist-owl.de


 
Torsten Piorr-Marx
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.604
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Steuerung CS2 - IB - 6021


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 319
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz