RE: Bahnhof für 3 Spuren, Erweiterung Fertiggelände

#1 von maggus75 ( gelöscht ) , 18.11.2014 22:39

Hallo zusammen,

ich heisse Markus, bin 39 Jahre und habe vor drei Wochen meine alte Fleischmann Anlage nach 24 Jahren Dachboden-Schlaf wieder zum Leben erweckt (der Grundstein sprich das Hauptmodul stammt von 1981).
Es ist ein Noch Fertiggelände "Brauneck" mit Anbauteilen links recht vorne, das mein Vater damals soweit aufgebaut hat, hauptsächlich als Spielbahn, was es jetzt wiederum für meinen Sohn (und den Papa ) werden wird. Da mein Dad beruflich bedingt nicht sehr viel Freizeit hatte, ist vieles liegengeblieben bzw. wurde schnell/unschön/zweckmäßig gelöst (siehe abgeschn. Felsen Ecke vorne links für Aussengleise). Ich möchte daran übern Winter jetzt weiter basteln. Habe die letzten zwei Wochen etliche Abende erst mal damit verbracht die Loks und Gleise wieder flott zu machen, nur drei Weichen mucken noch bissl rum. Damals wurden zwar schon elektrische Weichen verbaut, jedoch wurde die Beschaltung nicht mehr gemacht. Das will ich jetzt u.a. noch machen.

Optisch stören mich das linke Anbauteil bzw. auch das mitte vorne sowie die kahlen Spuren aussen rum. Linkes Teil und evtl auch vorne Mitte überlege ich deshalb zu demontieren und selbst erste Gestaltungsversuche zu machen, ich habe letztes Jahr beim Krippenbauen nämlich eine gewisse Leidenschaft für Modellbau bei mir entdeckt... Quasi erst mal zum anfixen . Dann bliebe auch erst mal das innere noch für Junior zum fahren - das ist auch das Hautpziel - und keine jahrelange Bastelbude die nicht fährt .


Zum eigentlichen Thema:
es können auf der Anlage 6 Züge gleichzeitig analog fahren. Die inneren sind alle irgendwie untereinander verbunden. Die drei äusseren für die großen Personenzüge können nur stur im Kreis fahren (ICE, City-Bahn und Diesellok mit Silberlingen). Hierzu würde ich gerne einen längeren Bahnhof gestalten (Platte würde natürlich nach vorne erweitert), in den man aus den drei Gleisen einfahren kann. Mein erster Gedanke war jetzt der, die drei Gleise mit Weichen zu verbinden bis auf ein viertes paralleles Gleis hinaus, dass durch den Bahnhof führt. Dahinter wieder zurück. Auf Halde habe ich noch einen Fundus aus etlichen Gleisen und u.a. auch 5x rechte Weiche, 6x linke Weiche (diese Geraden mit glaub 30° Abzweig) und 2x Doppelkreuzungsweiche sowie am Wochenende sehr billig 2x je 50cm lange Vollmer überdachte Bahnsteige ergattert.

Ist dies nun eine gute Lösung für einen Bahnhof und wenn ja, wie müsste ich das beschalten? Wenn z.B. der innere oder mittlere Zug nach aussen zum Bahnhof will, müssen ja einer oder zwei andere Züge vor den Weichen stehen bleiben, wenn geschalten wurde, usw.. Oder sollte ich den Bahnhof eher mittig der drei Spuren platzieren und dann z.B. von einem Gleis aus abzweigen zur einen Seite des Bahnsteigs und von den anderen beiden Spuren zur anderen Seite des Bahnsteigs abzweigen? Kenne mich zwar gut mit Elektrik aus, da ich vor dem Studium ne Ausbildung zum Energieelektroniker hatte, aber bei der Bahn fehlt mir momentan beim Wiedereinstieg irgendwie das KnowHow... Bei den inneren Gleisen, also von einem Stromkreis zum anderen, ist mir der Übergang noch klar(er). Bei dreien...hmm... :

Hier mal Bilder der Anlage zum besseren vorstellen:






Mfg
Markus


maggus75

RE: Bahnhof für 3 Spuren, Erweiterung Fertiggelände

#2 von 8erberg , 19.11.2014 08:56

Hallo,

für den Fall würde sich die Z-Schaltung anbieten, zum Einlesen mal einen Link:
http://k.f.geering.info/modellbahn/technik/grundlagen.htm

Stellst Du zusätzlich Einfahrsignale für den Bahnhof auf mit Zugbeeinflussung kann dann schon garnix mehr passieren.

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.370
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz