RE: Neue Eurofima-Wagen von Märklin erst ein Anfang

#1 von Karolinger , 15.01.2015 09:00

Hallo,

als Neuheit 2015 bringt Märklin die Eurofimawagen in 282 mm Länge.
Hier lassen sich mit 2 Wagentypen zahlreiche Neuheiten erstellen.
Das kann aber nur ein Anfang sein, für vorbildgerechte Züge fehlen noch weitere Wagen.


Lediglich die ÖBB, die FS und die SNCB bestellen sowohl den 1. als auch den 2. Klasse-Wagen und wählten hierfür die Einheitslackierung reinorange mit lichtgrauem Streifen.

ÖBB 25 Amoz (Mä 42730) und 75 Bmoz (Mä 42740)
FS 30 Az (Mä 42910) und 70 Bz (Mä 42920)
SNCB 20 A I6 (Mä 43510) und 60 B I6 (Mä 43520)

Die DB, die SBB und die SNCF bestellten nur den 1.Klasse-Wagen, wobei die DB mit rot-beige und die SNCF mit ihrer Corail-Lackierung (Ausnahme 8 Wagen für den Benelux-Verkehr) von der reinorangen Farbgebung abwichen.

DB 100 Avmz 207 (enthalten im Set Mä 43307)
SBB 20 Am (Mä 43440)
SNCF 100 A9u (Mä 43280)

Die SBB bestellte zusätzlich 20 Liegewagen in TEN-Farbgebung, die auf dem 2.Klasse-Eurofima-Wagen basierten (Mä 43610).


Für vorbildgerechte internationale Zuggarnituren (außer Bundesbahn) fehlen aber noch weitere Wagen im Märklin-Sortiment.

So bestand z.B. der EC "Johann Strauß" Wien - Köln aus mindestens 4 Bmoz, 1 Vollspeisewagen und 2 Amoz.
Zuglok war eine Baureihe 103 der DB.
Hier fehlt der ÖBB-Vollspeisewagen.

Der EC "Memling" Dortmund - Oostende bestand aus 2 A I6, 1 Vollspeisewagen, 2 B I6 und 2 B I10.
Zuglok war eine Reihe 18 der SNCB.
Ab 1995 stellte die DB AG den Vollspeisewagen, zuvor die SNCB.
Hier fehlt mindestens der 2. Klasse-Großraumwagen B I10 der SNCB.
Auch D-Züge ohne Speisewagen wie der D 238/239 Köln-Brüssel (Zuglok zwischen Köln und Aachen war eine Baureihe 110 der DB AG) bestand neben 2 A I6 und 1 B I6 aus 4 B I10.

Der D 248/249 "Gustave Eiffel" Köln-Paris bestand aus 2 A9u und 6 B10tu. Zuglok zwischen Köln und Brüssel war eine Reihe 18 der SNCB.
Hier fehlt der 2.Klasse-Großraumwagen B10tu der SNCF.

In 282 mm Länge gibt es an SBB-Wagen für den internationalen Verkehr neben den Eurofima-Wagen nur einen Speisewagen (Mä 43874).
Der Speisewagen entspricht dem DB-Speisewagen (daher auch keine Formneuheit). Die SBB beschaffte insgesamt 10 dieser Speisewagen beim WMD in Donauwörth. Sie waren anfangs rot und später reinorange lackiert. Für den TEE-Bavaria erhielt ein SBB-Speisewagen die TEE-Lackierung.
Für einen Eurocity fehlen noch SBB-Großraumwagen 1. und 2. Klasse (Apm/Bpm).

Hoffen wir, dass Märklin diese Lücken schließt. In 1:100 ist das nur bei den SBB-Wagen gelungen.


Liebe Grüße


Karolinger  
Karolinger
InterRegio (IR)
Beiträge: 161
Registriert am: 19.12.2008
Spurweite H0e
Stromart DC


RE: Neue Eurofima-Wagen von Märklin erst ein Anfang

#2 von Jevers-Zeuge , 15.01.2015 09:08

Moin,

Danke für die Aufstellung. Auch ein Bvmsz fände ich ganz nett . Die Neuentwicklung des EUROFIMA-Wagens ist nur zu begrüßen.


 
Jevers-Zeuge
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 56
Registriert am: 01.04.2007
Spurweite H0e
Steuerung CS3
Stromart DC


RE: Neue Eurofima-Wagen von Märklin erst ein Anfang

#3 von robo71 , 15.01.2015 09:15

Hi Karolinger,

danke für die detaillierten Infos! Ich freue mich auch, dass die Wagen kommen. Hätte ich nicht erwartet. Eher hätte ich EP V und IV Waggons für den IC/EC/IR Verkehr erwartet. Egal. Soll mir recht sein.

Dass die Waggons ergänzt werden wäre zu wünschen, aber die Hoffnung stirbt zuletzt

Robo


Egal wie gut du fährst - Züge fahren Güter!


 
robo71
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 286
Registriert am: 22.02.2010
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Neue Eurofima-Wagen von Märklin erst ein Anfang

#4 von Holgi ( gelöscht ) , 15.01.2015 10:47

Hallo,
ich kann mich noch an einen recht bunten Zug erinnern, den ich in Plochingen öfter gesehen habe. Viele verschiedene Eurofima-Wagen und gezogen von zwei 111ern. Das war eine imposante Erscheinung. Irgendwo habe ich sicher noch ein paar Bilder.

Holger


Holgi

RE: Neue Eurofima-Wagen von Märklin erst ein Anfang

#5 von Weichenputzer ( gelöscht ) , 15.01.2015 20:39

Zitat von Holgi
Hallo,
ich kann mich noch an einen recht bunten Zug erinnern, den ich in Plochingen öfter gesehen habe. Viele verschiedene Eurofima-Wagen und gezogen von zwei 111ern. Das war eine imposante Erscheinung. Irgendwo habe ich sicher noch ein paar Bilder.

Holger



Der "Mozart", Laufweg Paris-Stuttgart-München-Wien

Viele Grüße, Markus


Weichenputzer

RE: Neue Eurofima-Wagen von Märklin erst ein Anfang

#6 von X2000 , 15.01.2015 20:45

Zitat von Karolinger
Hallo,


In 282 mm Länge gibt es an SBB-Wagen für den internationalen Verkehr neben den Eurofima-Wagen nur einen Speisewagen (Mä 43874).
Der Speisewagen entspricht dem DB-Speisewagen (daher auch keine Formneuheit). Die SBB beschaffte insgesamt 10 dieser Speisewagen beim WMD in Donauwörth. Sie waren anfangs rot und später reinorange lackiert. Für den TEE-Bavaria erhielt ein SBB-Speisewagen die TEE-Lackierung.
Für einen Eurocity fehlen noch SBB-Großraumwagen 1. und 2. Klasse (Apm/Bpm).

Hoffen wir, dass Märklin diese Lücken schließt. In 1:100 ist das nur bei den SBB-Wagen gelungen.



Der SBB Speisewagen ist nicht mit dem deutschen Wagen baugleich. Er ist eine Farbvariante des im Bavaria schon gelieferten TEE WR der SBB. Damals allerdings farblich daneben.


Gruß

Martin


X2000  
X2000
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.789
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C
Spurweite H0, H0m, Z, 1
Steuerung Tams WDP CS2 IB 6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Neue Eurofima-Wagen von Märklin erst ein Anfang

#7 von Volldampf , 16.01.2015 10:41

Moin,

so ganz neu ist die Konstruktion ja nicht. 2010 gab es den Bpmz 291 schon im IC Set "Beethoven".

Viel schlimmer finde ich, dass viele Personenwagen immer noch im antiquierten Maßstab 1:100
als Neuheut verkauft werden.

Gruß Michael


Liebe Grüße
Michael


Volldampf  
Volldampf
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.322
Registriert am: 08.06.2005
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Neue Eurofima-Wagen von Märklin erst ein Anfang

#8 von X2000 , 16.01.2015 10:47

Zitat von Volldampf
Moin,

so ganz neu ist die Konstruktion ja nicht. 2010 gab es den Bpmz 291 schon im IC Set "Beethoven".

Viel schlimmer finde ich, dass viele Personenwagen immer noch im antiquierten Maßstab 1:100
als Neuheut verkauft werden.

Gruß Michael



Auch für 1:100 gibt es einen Markt. Ebenso für Blechwagen. So wird jeder bedient.


Gruß

Martin


X2000  
X2000
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.789
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C
Spurweite H0, H0m, Z, 1
Steuerung Tams WDP CS2 IB 6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Neue Eurofima-Wagen von Märklin erst ein Anfang

#9 von Volvivo , 16.01.2015 18:40

Zitat von X2000

Zitat von Karolinger
Hallo,


In 282 mm Länge gibt es an SBB-Wagen für den internationalen Verkehr neben den Eurofima-Wagen nur einen Speisewagen (Mä 43874).
Der Speisewagen entspricht dem DB-Speisewagen (daher auch keine Formneuheit). Die SBB beschaffte insgesamt 10 dieser Speisewagen beim WMD in Donauwörth. Sie waren anfangs rot und später reinorange lackiert. Für den TEE-Bavaria erhielt ein SBB-Speisewagen die TEE-Lackierung.
Für einen Eurocity fehlen noch SBB-Großraumwagen 1. und 2. Klasse (Apm/Bpm).

Hoffen wir, dass Märklin diese Lücken schließt. In 1:100 ist das nur bei den SBB-Wagen gelungen.



Der SBB Speisewagen ist nicht mit dem deutschen Wagen baugleich. Er ist eine Farbvariante des im Bavaria schon gelieferten TEE WR der SBB. Damals allerdings farblich daneben.




Hallo Martin,
inwiefern war die Farbgebung nicht ok?


Gruß aus Niederbayern
Michael

Die gute alte Bundesbahn in den 70igern und 80igern ... schön war's in der Epoche IV


 
Volvivo
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 422
Registriert am: 31.07.2009
Ort: in meiner niederbayerischen Heimat Niederbayern
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Neue Eurofima-Wagen von Märklin erst ein Anfang

#10 von SET800 , 16.01.2015 19:28

Zitat von Karolinger

Das kann aber nur ein Anfang sein, für vorbildgerechte Züge fehlen noch weitere Wagen.




hallo,
habt doch den Mut zum Eisenbahnspielen und daran freuen mit Vorbildähnlichkeit. 50km-D-Zugs- oder Interrgiohaltestantionabstand, 1:87 sind das rund 600m......

Und wenn auf einer eines H0-Großbahners ein Reisezug mit 7 Waggongs rolllt, 3 oder 4-mal gleiche Betriebsnummer, was solls, auf gerader Strecke oder in großzügigem 3mRadius auf der Paradestrecke sieht das auch dann sehr erfreulich aus..


SET800  
SET800
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.444
Registriert am: 05.12.2010
Ort: Mühldorf am Inn
Spurweite H0, Z
Stromart AC, Digital


RE: Neue Eurofima-Wagen von Märklin erst ein Anfang

#11 von X2000 , 16.01.2015 19:31

Zitat von Volvivo

Zitat von X2000

Zitat von Karolinger
Hallo,


In 282 mm Länge gibt es an SBB-Wagen für den internationalen Verkehr neben den Eurofima-Wagen nur einen Speisewagen (Mä 43874).
Der Speisewagen entspricht dem DB-Speisewagen (daher auch keine Formneuheit). Die SBB beschaffte insgesamt 10 dieser Speisewagen beim WMD in Donauwörth. Sie waren anfangs rot und später reinorange lackiert. Für den TEE-Bavaria erhielt ein SBB-Speisewagen die TEE-Lackierung.
Für einen Eurocity fehlen noch SBB-Großraumwagen 1. und 2. Klasse (Apm/Bpm).

Hoffen wir, dass Märklin diese Lücken schließt. In 1:100 ist das nur bei den SBB-Wagen gelungen.



Der SBB Speisewagen ist nicht mit dem deutschen Wagen baugleich. Er ist eine Farbvariante des im Bavaria schon gelieferten TEE WR der SBB. Damals allerdings farblich daneben.




Hallo Martin,
inwiefern war die Farbgebung nicht ok?




Am besten siehst du dir den echten Wagen einmal an. Fenster und Farbtrennung waren es.


Gruß

Martin


X2000  
X2000
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.789
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C
Spurweite H0, H0m, Z, 1
Steuerung Tams WDP CS2 IB 6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Neue Eurofima-Wagen von Märklin erst ein Anfang

#12 von mike c , 16.01.2015 20:33

Betrifft WRm SBB:

Die Fenstern sollten in Breite 1:93.5 und in Höhe 1:87 realisiert werden. Bei Maerklin hatte man wahrscheinlich alle Dimensionen in 1:93.5 genommen. Deswegen waren die Fenstern zu klein.

Ich hoffe dass Maerklin wird das Modellform vor der Produktion bearbeiten/verbessern.

Es wäre Toll wenn Maerklin könnte ein Set mit WRm und Bpm (ähnlich zum LSM Set Nr 47235) ausbringen.
Am Moment werde Ich die SBB Wagen wie folgt einsetzen:

37325 - Roco 44227 - 43874* - 43340 - 42910 - 42920 - 42920 - 42920 (IC "Barbarossa" um 1985)
Re 6/6 - EWIVB - WRm* - Am - Az - Bz - Bz - Bz (EWIV und WRm nur Schaffhausen-Chiasso)
* oder Roco 44228A (44473) WR EWIV Prototyp

Als Ergänzung zu den SBB Eurofimawagen in 1:93.5 gibt es die andere Roco EWIV Wagen 44201A (44470), 44201B (44471), 44227 (44472), 44228 (44473), 44269, 44336, 45330, 45331, 45332, 45333, 67840, 67841 und die ähnliche BLS, SOB und BT Wagen, und auch den Hag McDonald's Speisewagen.

Der Bcm SBB ist zur Zeit die Einzige Nachtzugwagen von Maerklin in 1:93.5. Es gab frühere DSG und TEN Modelle von Fleischmann.

MfG

Mike C


mike c  
mike c
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.136
Registriert am: 12.02.2007
Ort: Montreal
Spurweite H0
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Neue Eurofima-Wagen von Märklin erst ein Anfang

#13 von MoBa81 , 17.01.2015 00:06

Sehr informativer Beitrag, aber ob da die Damen und Herren von märklin
wirklich ein Konzept zu den Eurofima-Wagen haben und das ganze
erweitern werden wir sehen. Hoffentlich war es nicht nur ein auf Teufel
komm raus möglichst viele Neuheiten.
Rückblick Neuheiten 2013 und 2014 kamen jeweils Eurofima-Sets
der SNCB für die Epoche VI.
Das war es dann aber auch schon, vorbildgerechte Zugbildung mit 5 Wagen Fehlanzeige.



Zitat von Karolinger
Hallo,

als Neuheit 2015 bringt Märklin die Eurofimawagen in 282 mm Länge.
Hier lassen sich mit 2 Wagentypen zahlreiche Neuheiten erstellen.
Das kann aber nur ein Anfang sein, für vorbildgerechte Züge fehlen noch weitere Wagen.


Lediglich die ÖBB, die FS und die SNCB bestellen sowohl den 1. als auch den 2. Klasse-Wagen und wählten hierfür die Einheitslackierung reinorange mit lichtgrauem Streifen.

ÖBB 25 Amoz (Mä 42730) und 75 Bmoz (Mä 42740)
FS 30 Az (Mä 42910) und 70 Bz (Mä 42920)
SNCB 20 A I6 (Mä 43510) und 60 B I6 (Mä 43520)

Die DB, die SBB und die SNCF bestellten nur den 1.Klasse-Wagen, wobei die DB mit rot-beige und die SNCF mit ihrer Corail-Lackierung (Ausnahme 8 Wagen für den Benelux-Verkehr) von der reinorangen Farbgebung abwichen.

DB 100 Avmz 207 (enthalten im Set Mä 43307)
SBB 20 Am (Mä 43440)
SNCF 100 A9u (Mä 43280)

Die SBB bestellte zusätzlich 20 Liegewagen in TEN-Farbgebung, die auf dem 2.Klasse-Eurofima-Wagen basierten (Mä 43610).


Für vorbildgerechte internationale Zuggarnituren (außer Bundesbahn) fehlen aber noch weitere Wagen im Märklin-Sortiment.

So bestand z.B. der EC "Johann Strauß" Wien - Köln aus mindestens 4 Bmoz, 1 Vollspeisewagen und 2 Amoz.
Zuglok war eine Baureihe 103 der DB.
Hier fehlt der ÖBB-Vollspeisewagen.

Der EC "Memling" Dortmund - Oostende bestand aus 2 A I6, 1 Vollspeisewagen, 2 B I6 und 2 B I10.
Zuglok war eine Reihe 18 der SNCB.
Ab 1995 stellte die DB AG den Vollspeisewagen, zuvor die SNCB.
Hier fehlt mindestens der 2. Klasse-Großraumwagen B I10 der SNCB.
Auch D-Züge ohne Speisewagen wie der D 238/239 Köln-Brüssel (Zuglok zwischen Köln und Aachen war eine Baureihe 110 der DB AG) bestand neben 2 A I6 und 1 B I6 aus 4 B I10.

Der D 248/249 "Gustave Eiffel" Köln-Paris bestand aus 2 A9u und 6 B10tu. Zuglok zwischen Köln und Brüssel war eine Reihe 18 der SNCB.
Hier fehlt der 2.Klasse-Großraumwagen B10tu der SNCF.

In 282 mm Länge gibt es an SBB-Wagen für den internationalen Verkehr neben den Eurofima-Wagen nur einen Speisewagen (Mä 43874).
Der Speisewagen entspricht dem DB-Speisewagen (daher auch keine Formneuheit). Die SBB beschaffte insgesamt 10 dieser Speisewagen beim WMD in Donauwörth. Sie waren anfangs rot und später reinorange lackiert. Für den TEE-Bavaria erhielt ein SBB-Speisewagen die TEE-Lackierung.
Für einen Eurocity fehlen noch SBB-Großraumwagen 1. und 2. Klasse (Apm/Bpm).

Hoffen wir, dass Märklin diese Lücken schließt. In 1:100 ist das nur bei den SBB-Wagen gelungen.


 
MoBa81
InterRegio (IR)
Beiträge: 211
Registriert am: 11.09.2014
Ort: Morbach
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Neue Eurofima-Wagen von Märklin erst ein Anfang

#14 von X2000 , 17.01.2015 11:41

Bestimmt wird es keinen ÖBB WR geben. Das wäre ein Wunder. A bekommt immer nur Resteverwertung/ Zweitverwertung. Notfalls tut es auch ein DB WR im Mozart. Für die Anhänger dieser Länge fehlen aber auch WL. Ein T2S wäre möglich, da für viel Bahngesellschaften zu vermarkten.

Verständlicherweise kann nicht ALLES in einem Jahr kommen.


Gruß

Martin


X2000  
X2000
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.789
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C
Spurweite H0, H0m, Z, 1
Steuerung Tams WDP CS2 IB 6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz