RE: Ganzzug mit OOt 23 (Brawa) oder OOt 42 (Roco)

#1 von Basilisk1964 ( gelöscht ) , 11.02.2015 01:36

Guten Abend allerseits
Für meine H0 Anlage bin ich am zusammenstellen eines Gesamtzuges Kohletransport.
Folgendes ist bereits vorhanden:
- Brawa E95 DRB und DRG (BR 58.10-21, BR 59, BR 44, BR 43, BR 45, E94, E91, E93)
- 21 Wagen OOt 23 Brawa
- 10 Wagen OOt 42 Roco
- Pwg
Meine Fragen hierzu wie folgt:
- Welche Loks kommen in Frage für die jeweiligen OOt 's (23 / 42)?
- Muss zur "Wahrung des Vorbilds" ein Pwg zwischen die Lok und die Wagen bzw. an das Ende des Zuges? (Die Modelle haben Hacken für Zugschlusslaternen/Tafeln was auf eine Benutzung ohne Pwg deutet)
- Wie viele Wagen sind realistisch? (Ich wollte den einen Zug auf 28-31 Stück OOt 23 und den zweiten auf 20 OOt 42 ausbauen)
- Wo liegt die originalgetreue Geschwindigkeit bei den jeweiligen OOt - Kombinationen?

N.B. Bei einem Fahrversuch mit der Brawa E95 DRB und 15 OOt 23 + 6 OOt 42 (3Leiter C-Gleis mit R4/R5 und max. 2.5% Steigung) zog die Lok den Zug weg. Die Brawas machten Kurzschlüsse auf den schlanken Weichen und in einer 2% Steigung mit R4 teilte sich die Brawa Lok in ihre beiden Hälften und der Vorderteil zog alleine von dannen .....

Es würde mich riesig freuen, wenn jemand genaues wüsste oder mir den einen oder anderen Tip geben könnte.

Beste Grüsse Dieter


Basilisk1964

RE: Ganzzug mit OOt 23 (Brawa) oder OOt 42 (Roco)

#2 von TheK , 11.02.2015 02:47

Die OOt 23 wurden in der Ep.2 noch ausschließlich für Kohle verwendet – eben zusammen mit den E 95 in Schlesien. Über die Züge steht in dem Wikipedia-Artikel zur E 95 etwas von bis zu 39 Wagen, was auch zu den 2700t Gewicht passt; ein für die damalige Zeit aberwitziger Wert. Die Wagen waren für maximal 50 km/h zugelassen, wobei das wohl auch nur mit "Rückenwind und bergab" erreichbar war; eine 2%-Steigung rauf dürfte ein solcher Zug mit kaum mehr als Schrittgeschwindigkeit gekrochen sein.

Die OOt 42 sind wohl freizügiger einsetzbar für den Transport von Koks. Die Dinger können voll sogar bis zu 80t pro Zug wiegen. Ob ihrer freizügigeren Verwendung könnte ich mir hier wesentlich kürzere Züge vorstellen als bei vorgenannten Wagen. Bitte bedenken, dass selbst zwei BR 44 zusammen kaum an die Leistung einer E 95 heranreichen – der berühmte "Lange Heinrich" fuhr ja im topfebenen Flachland…

Einen Begleitwagen hatten diese Züge in aller Regel nicht, da ja "unterwegs" kein Personal gebraucht wirde – hinter der Lok hätte es diese vergleichsweise zarten Wägelchen wohl auch beim Anfahren zerrissen. Wo doch mal erforderlich sollen stattdessen solche Wagen tatsächlich und im Gegensatz zu "normalen" Zügen am Zugschluss gelaufen sein. Aber bitte einer, der 'nen anständigen Ofen hat, sonst wird's frostig

Ob der starken Steigungen auf deiner Anlage würde ich sogar überlegen, es bei den derzeit vorhandenen Wagen zu belassen; für die OOt 42 dann eine 44 davor.


Gruß Kai

Güterwagen in H0 aus allen Epochen zum Angucken.
Ep.3-Anlage in N zum Fahren.


TheK  
TheK
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.460
Registriert am: 24.01.2007
Gleise Fleischmann, Peco
Spurweite Z
Steuerung DCC
Stromart AC


RE: Ganzzug mit OOt 23 (Brawa) oder OOt 42 (Roco)

#3 von Railstefan , 11.02.2015 11:06

Hallo Dieter,

Halter für Zugschluss-Laternen oder -Tafeln haben fast alle deutschen Wagen, da sie ja auch am Zugschluss laufen könnten, oder soll jedesmal nach einem für den Zugschluss geeigneten Wagen im Zug gesucht werden und dann passend umrangiert werden? Das wäre aber ein Riesenaufwand...

Güterzugbegleitwagen wurden in der Regel direkt hinter der Lok eingestellt, aber eben typischerweise nur bei Zügen die unterwegs rangiert werden mussten und dies dürfte bei den von dir geplanten Ganzzügen eher nicht der Fall sein, da sie vermutlich direkt von der Zeche oder dem Hafen (Beladung) zum Verbraucher (Kraftwerk / Stahlwerk o.ä.) gefahren wurden.

Gruß
Railstefan


Unser Modellbahnverein: http://www.MEC-Erkrath.de
Die Erkenroder Straßenbahn - meine Straßenbahn-Anlage mit DC-Car-System hier im Forum: RE: Re: Die Erkenroder Straßenbahn - Alterungen und Beleuchtungen Häuser Teil 6

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner


 
Railstefan
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.952
Registriert am: 30.10.2009
Homepage: Link
Ort: Bergisches Land
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Ganzzug mit OOt 23 (Brawa) oder OOt 42 (Roco)

#4 von Basilisk1964 ( gelöscht ) , 11.02.2015 22:20

Guten Abend Kai
Vielen Dank für die ausführliche Antwort.
Dann werde ich mal die OOt 23 hinter die E95 hängen und die OOt 42 hinter einen "Jumbo". Auf den Pwg werde ich bei beiden Kompositionen verzichten und beleuchtete Zugschlusslaternen von Tams an den jeweils letzten OOt montieren.

Die Zuglänge für die E95 werde ich auf 21 Wagen OOt 23 beschränken - Und die der BR 44 auf 10 OOt 42.

Wie viele OOt 42 wären bei einer Doppeltraktion Jumbos realistisch?

Mit Dank und Gruss - Dieter


Basilisk1964

RE: Ganzzug mit OOt 23 (Brawa) oder OOt 42 (Roco)

#5 von Basilisk1964 ( gelöscht ) , 11.02.2015 22:24

Guten Abend Railstefan

Vielen Dank für die Info. Macht Sinn an alle wagen eine Vorrichtung zu bauen.....

Gruss - Dieter


Basilisk1964

RE: Ganzzug mit OOt 23 (Brawa) oder OOt 42 (Roco)

#6 von LukasLokführer , 11.02.2015 23:09

Hallo Dieter,

zu Zeiten der DRG wurden wohl Züge mit maximal 25 OOt gefahren.
Zumindest waren sie bis in die späte Epoche III nicht länger.
Erst 1968 wurden Wagen mit verstärkten Kupplungen ausgerüstet, wodurch dann 50-Wagen-Züge, gezogen von zwei 44'ern, möglich wurden.
Doppeltraktionen mit 44'ern waren vorher wohl auch nicht notwendig.

Gruß,
Lukas


 
LukasLokführer
InterCity (IC)
Beiträge: 596
Registriert am: 09.02.2010
Ort: Lummerland
Spurweite H0
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Ganzzug mit OOt 23 (Brawa) oder OOt 42 (Roco)

#7 von berndm , 12.02.2015 00:06

Die ersten Schüttgutwagen waren für eine Höchstgeschwindigkeit von 55 km/h und erst später für 65 km/h zugelassen.
Erst mit den OOt 50 kamen moderne Erz-Wagen mit Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h dazu.
Diese waren dann die ersten Wagen, die mit verstärkten Kupplungen als Weis-Punkt-Wagen gefahren.
Ansonsten sind die Ganzzüge wohl doch bis zur OOt 50 Zeit recht gemischt gefahren worden.

Noch ein interessanter Link: http://www.drehscheibe-online.de/foren/r...3548065,3548065


 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.501
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: Ganzzug mit OOt 23 (Brawa) oder OOt 42 (Roco)

#8 von Basilisk1964 ( gelöscht ) , 12.02.2015 23:44

Vielen Dank für die Antworten.
Bedeutet das, dass Ganzzüge aus OOt 23 gemischt mit OOt 42 verkehrten?

Gruss Dieter


Basilisk1964

RE: Ganzzug mit OOt 23 (Brawa) oder OOt 42 (Roco)

#9 von Iceman , 13.02.2015 11:56

Hallo zusammen,

Zitat von LukasLokführer
Doppeltraktionen mit 44'ern waren vorher wohl auch nicht notwendig.

Auch nicht möglich, hinterher übrigens auch nicht, höchstens Vorspann.

Zitat von Basilisk1964
Bedeutet das, dass Ganzzüge aus OOt 23 gemischt mit OOt 42 verkehrten?

OOt 42 wurden erst ab 1938 gebaut und das auch nur in einer relativ kleinen Serie. Der Großteil wurde während des Krieges hergestellt. Nach dem Krieg war die Kombination schon möglich, während möglicherweise auch, um die Verluste durch Bombenangriffe auszugleichen. Wobei man allerdings auch beachten sollte, dass die großen OOt 42 vorrangig für den (leichteren) Kokstransport eingesetzt wurden.


Grüße

Matthias

Doktrin- und Ideologiefrei
Brawas ÖBB Oppeln überarbeitet (02.05.2017) Eingestellt bis auf weiteres


 
Iceman
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.152
Registriert am: 29.08.2005
Ort: Rhein-Main
Gleise geoLINE (Testgleise)
Spurweite H0
Steuerung Roco multiMAUS
Stromart Digital


RE: Ganzzug mit OOt 23 (Brawa) oder OOt 42 (Roco)

#10 von Ulf325 , 13.02.2015 12:41

Zitat von Iceman
Hallo zusammen,

Zitat von LukasLokführer
Doppeltraktionen mit 44'ern waren vorher wohl auch nicht notwendig.

Auch nicht möglich, hinterher übrigens auch nicht, höchstens Vorspann.



Aus den ostdeutschen Kohlerevieren kenne ich 2000t Kohle-Ganzzüge mit BR 50 oder 52, jeweils eine Zug- und eine Schublok.
Von OOt Ganzzügen konnte man aber nur träumen, es wurde kreuz und quer zusammengekoppelt was verfügbar war
(Wenn man in der DDR mal einen OOt Zug gesehen hat war das ein Transitzug nach Berlin oder West-Import-Steinkohle in Bundesbahnwagen)


Mit freundlichen Grüßen: Ulf

2L DCC + Roco Z21 + Rocrail
Meine Anlage
Modelleisenbahnfreunde Magdeburg


 
Ulf325
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.399
Registriert am: 06.12.2014
Ort: Magdeburg
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 195
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz