Willkommen 

RE: Digitale Lokomotiven auf alter Analog Moba .

#1 von micha1974 , 24.03.2015 05:55

Hallo Zusammen,
Ich habe ein Kleines Problem,bei dem mir vielleicht die Digital Spezialisten helfen Können.Es geht um folgendes ich habe hier mitlerweile so um die 20 Lokomotiven die Digital sind.Diese Lokomotiven will ich auch auf einer Analog Moba Fahren lassen.Bei Verschiedene Test(unterschiedliche Lokomotiven)habe ich festgestellt das sie auf der Moba vom Verkehrsmuseum Karlsruhe,sehr langsam fahren.
Die Museums moba wird allerdings auch nur mit ca 10 Volt betrieben.Warum das so ist keine Ahnung,vielleicht weil die Moba 1965 gebaut worden ist und auch einige ältere Lokomotiven da Fahren(br 24 von Fleischmann Baujahr 1960 glaube ich).
Zurück zu meiner Frage wie bekomme ich meine Digitallokomotiven dort vernünftig zum Fahren.?
Gibt es eine Möglichkeit die Cv dem entsprechend zu Programmieren?
Also das die Lok im Analog modus schon bei 10 v ihre vmax erreicht?
Zur Zeit habe ich die Mobile Station 2 hier .
In den Meisten Lokkomotiven sind Esu Decoder drin.
Es handelt sich um diese hier.
http://www.esu.eu/produkte/lokpilot/lokpilot-v40/
Vielen dank schon mal für eure Bemühungen.
Mfg Micha1974


viewtopic.php?f=64&t=111428

Link zu meinem Videokanal
https://www.youtube.com/channel/UCwL7wIakNrYoTMrBRSdqiTQ


 
micha1974
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.454
Registriert am: 13.03.2014
Ort: Baden-Württemberg
Gleise Piko A-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Rocrail,Ecos
Stromart DC, Digital


RE: Digitale Lokomotiven auf alter Analog Moba .

#2 von Wolfram1 ( gelöscht ) , 24.03.2015 06:21

Hallo Micha,

eigentlich sollten deine Loks ohne Umprogrammieren auch analog ordentlich fahren. 10V ist halt eine Bremse für echt analog funktionierende Loks, damit die nicht Rheinweiler machen.
Du fährst 2L, oder? Dann brauchst du dir auch keine Gedanken über blaue Trafos zu machen.


Wolfram1

RE: Digitale Lokomotiven auf alter Analog Moba .

#3 von micha1974 , 24.03.2015 07:11

Hallo Wolfram,ja ich fahre 2l.Es funktioniert mit keiner meiner Lokomtiven richtig.Alle Lokomotiven sind deutlich zu Langsam.Zum Beispiel meine 103 von Roco die fährt zuhause schnell(gefühlte 200 km/h)und im Museum so circa 60 Km/h.Das ist doch nicht normal.
Mfg Micha1974


viewtopic.php?f=64&t=111428

Link zu meinem Videokanal
https://www.youtube.com/channel/UCwL7wIakNrYoTMrBRSdqiTQ


 
micha1974
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.454
Registriert am: 13.03.2014
Ort: Baden-Württemberg
Gleise Piko A-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Rocrail,Ecos
Stromart DC, Digital


RE: Digitale Lokomotiven auf alter Analog Moba .

#4 von rolfuwe ( gelöscht ) , 24.03.2015 07:35

Schittstelle : , Brückenstecker :


rolfuwe

RE: Digitale Lokomotiven auf alter Analog Moba .

#5 von Rainer Lüssi , 24.03.2015 07:54

Hallo Micha

Bei den ESU Decodern kann die Höchstgeschwindigkeit für den Analogbetrieb separat eingestellt werden:
CV 126 für DC, CV 128 für AC.
Stelle hier den Wert 127 ein, das ist dann die höchstmögliche Geschwindigkeit, welche die Lok bei gegebener Spannung erzielen kann.
Da der Standardwert für diese CVs 45 ist, kannst Du wahrscheinlich hierdurch eine deutlich höhere Höchstgeschwindigkeit erreichen.
Wenn diese Geschwindigkeit nicht ausreicht, liegt es an der niedrigen Anlagespannung von 10 V, mehr geht dann nicht.

Gruss
Rainer


Neue H0 Anlage im Aufbau mit K- und C-Gleis sowie Weichenumbauten von Zweileiter auf Mittelleiter.
CS2 4.2.13(14) MM, mfx und DCC mit eigenen Boostern. MS2, CU 6021 mit Connect6021. PC mit iTrain.
CS3 Testbetrieb.
Spur Z voll digital mit ESU ECoS (SLX und DCC).


 
Rainer Lüssi
InterCity (IC)
Beiträge: 865
Registriert am: 01.05.2005
Homepage: Link
Ort: Bäretswil, Schweiz
Gleise C- und K-Gleise
Spurweite H0, H0m, Z
Steuerung CS2, CS3
Stromart AC, DC, Digital


RE: Digitale Lokomotiven auf alter Analog Moba .

#6 von Nichteisenbahner ( gelöscht ) , 24.03.2015 08:48

Zitat von micha1974
Das ist doch nicht normal.

Hi,
warum sollte das nicht normal sein?
Im Analogbetrieb ist die Geschwindigkeit nun mal proportional zur angelegten Spannung. Wenn das Museum (warum auch immer) nur 10 Volt ans Gleis legt, dann ist die Lok natürlich deutlich langsamer als bei Dir zu Hause, wo sie bei voll aufgedrehtem (Digital)-Regler auch die Gleisspannung auf den Motor bekommt.
Gruß
Martin


Nichteisenbahner

RE: Digitale Lokomotiven auf alter Analog Moba .

#7 von micha1974 , 24.03.2015 18:10

Hallo Zusammen!!!
Ich danke euch allen für die Hoffentlich erfolgreiche Lösung meines Problemes,ich werde das dann mal ausprobieren am Sonntag.Also CV wert 126 und den dann auf 127 stellen.Schauen wir mal.
Ich werde dann Berichten.
Nochmals vielen dank für die Info besonderst an Rainer Lüssi.
Mfg Micha1974


viewtopic.php?f=64&t=111428

Link zu meinem Videokanal
https://www.youtube.com/channel/UCwL7wIakNrYoTMrBRSdqiTQ


 
micha1974
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.454
Registriert am: 13.03.2014
Ort: Baden-Württemberg
Gleise Piko A-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Rocrail,Ecos
Stromart DC, Digital


RE: Digitale Lokomotiven auf alter Analog Moba .

#8 von micha1974 , 29.03.2015 08:16

Hallo,ich habe da noch mal eine Frage.Geht das auch bei einem Zimo decoder?.Oder gibt es da einen anderen CV wert.?
Mfg Micha1974


viewtopic.php?f=64&t=111428

Link zu meinem Videokanal
https://www.youtube.com/channel/UCwL7wIakNrYoTMrBRSdqiTQ


 
micha1974
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.454
Registriert am: 13.03.2014
Ort: Baden-Württemberg
Gleise Piko A-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Rocrail,Ecos
Stromart DC, Digital


RE: Digitale Lokomotiven auf alter Analog Moba .

#9 von micha1974 , 29.03.2015 13:50

Hallo ich schon wieder.Das mit dem Cv wert hat funktioniert,zumindest bei den Esu decodern.Bei einem Zimo hat das leider nicht Funktioniert.Auch bei Mäeklin decodern hat es nicht funktioniert.Wahrscheinlich brauche ich da andere Cv`s.
Mfg Micha1974


viewtopic.php?f=64&t=111428

Link zu meinem Videokanal
https://www.youtube.com/channel/UCwL7wIakNrYoTMrBRSdqiTQ


 
micha1974
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.454
Registriert am: 13.03.2014
Ort: Baden-Württemberg
Gleise Piko A-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Rocrail,Ecos
Stromart DC, Digital


RE: Digitale Lokomotiven auf alter Analog Moba .

#10 von Mattlink , 29.03.2015 22:10

Hallo,

also bei Fahrzeugen mit deutlich zu hoher Geschwindigkeit (im Normalbetrieb) dürfte sich die Geschwindigkeit bei 10 V mittels CV Anpassung vermutlich passend einstellen lassen. Aber DC Hersteller haben häufig dem Vorbild entsprechende Höchstgeschwindigkeiten bei 12 V, und eben keine Reserven nach oben. Solche Loks kann man dann möglicherweise nicht so einstellen, dass sie bei 10 V ihre vorbildgerechte Geschwindigkeit erreichen.

Grüße,

Matthias


Letzte Neuzugänge:

Märklin 39043 BR 42 555
Liliput 131187 BR 75 270
Märklin 39095 BR 95 006
Märklin 39553 BR 57 584 (Loksound + Telex)
Märklin 37030 BR 38 2581 (Sound + Telex)
Fleischmann BR 81 004
Fleischmann BR 56 2621 (AC Umbau mit Telex)


 
Mattlink
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.939
Registriert am: 11.02.2010
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 56
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz