Willkommen 

RE: Roco Taurus Mozart Sound AC?

#1 von Moritz4 ( gelöscht ) , 26.04.2015 17:36

Gab es den Mozart von Roco jemals als Sound Version als Dreileiter Ausführung? Konnte leider diesbezüglich nichts finden und befürchte, dass es den gar nie gab...

Hier die 2-Leiterausführung http://www.roco.cc/de/product/225021-0-0...2/products.html


Moritz4

RE: Roco Taurus Mozart Sound AC?

#2 von 181fan , 26.04.2015 22:06

Laut Ersatzteilblatt nicht, ist aber leicht umzubauen (1 Zahnrad raus, Getriebeboden tauschen, Schleifer drunter, kabel, fertig)


Gruß
Martin (181fan)
---------

Letztes Projekt: Sammlungsverkleinerung!
Aktueller Zug: -+-
Next: Es wird die Bahn gebaut!


 
181fan
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.149
Registriert am: 25.07.2008
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Z21


RE: Roco Taurus Mozart Sound AC?

#3 von Moritz4 ( gelöscht ) , 27.04.2015 11:29

Gut. Kannst du mir sagen, welche Ersatzteile ich brauche? Blicke bei diesen Taurus Modellen von Roco noch nicht ganz durch.. Zumal von der Mozart ja 2 Versionen bestehen, oder?

Ich habe mir dazu die Ersatzteilliste der besagten Lok 73528 (mit LED) http://www.roco.cc/doc/et/1/de/73528_201982.pdf angeschaut und den Getriebeboden mit dem AC Modell verglichen (ohne LED) https://www.roco.cc/doc/ET/1/DE/68454_11006.pdf, welches aber älter ist?

Die Ersatzteilnummer des Getriebeboden der Mozart 73528 Lok entspricht genau dem Getriebeboden der Verdi Lok 73511 http://www.roco.cc/doc/et/1/de/79511_201740.pdf, welche unter der Artikelnummer 79511 auch als AC Modell angeboten wird. Liege ich mit meiner Vermutung, den AC Boden der Verdi Lok für die Mozart Lok verwenden zu können, richtig?

Dementsprechend bräuchte ich:

-Schleifer 86030
-Getriebeboden 30040

Und statt neue AC Radsätze zu kaufen würde ich einfach das Zahnrad entfernen. DC Radsätze von Roco sollten auf C-Gleis ja keine Probleme machen.


Moritz4

RE: Roco Taurus Mozart Sound AC?

#4 von 181fan , 27.04.2015 15:10

Genau so hab ich es immer gemacht!

Die Konstruktion hat sich m.W. in den letzten 2 Jahren im Fahrwerksbereich nicht geändert. Der Getriebedeckel wird also mit 2 Schrauben am Getriebegehäuse festgeschraubt. Ein Blick zu aktuellen Modell die es für 3L gibt zeigt dann das aktuelle Ersatzteil.

Der Dekoder ist Multiprotokollfähig und damit auch 3L fähig

Schraube M1,6x5 85702
Schleifer 46mm 86031
AC Getriebeboden 105592

müssten die Teilenummern sein (von der älteren Porsche-Lok) mit der Pos23 bin ich mir nicht 100% sicher wozu die dient.

Anhand dieser Teilelichte:
https://www.roco.cc/doc/et/1/de/79525_202187.pdf

Schleifer 86030
SK-Schraube M1,6x7 mm 116493
AC-Getriebeboden 130040

Die Teile dürften die gleichen sein, nur mit "neuer" Nummer

Das Zahnrad entfernt man einfach mit einem kleinen Seitenschneider. Solange rumklipsen bis sich der recht von der Achse löst (Obacht, die richtige Achse nehmen).


Gruß
Martin (181fan)
---------

Letztes Projekt: Sammlungsverkleinerung!
Aktueller Zug: -+-
Next: Es wird die Bahn gebaut!


 
181fan
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.149
Registriert am: 25.07.2008
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Z21


RE: Roco Taurus Mozart Sound AC?

#5 von Moritz4 ( gelöscht ) , 29.04.2015 20:18

Wunderbar. Ein grosses Dankeschön für deine ausführliche Antwort!


Moritz4

RE: Roco Taurus Mozart Sound AC?

#6 von LS8-18 , 18.12.2015 15:04

Hallo zusammen,

vielen Dank erstmal für die bereits gegebenen Informationen und Hilfestellungen. Ich habe die letzten Tage einen Wagner/Verdi Taurus umgebaut und auch ein paar Bilder gemacht. Ist ja teilweise noch etwas hilfreicher. Da mir das abknippsen von Zahnrädern etwas unsympathisch ist, bin ich den etwas aufwändigeren Weg gegangen.

Zunächst einmal habe ich das Drehgestell ausgebaut. Die Drehgestellblenden sind einfach aufgesteckt und leicht entfernt. Im nächsten Schritt habe ich dann die Kabel zu den Radschleifern abgelötet.


Um nun das Drehgestell herauszubekommen, muß die Kunststoffabdeckung des Schneckenantriebes entfernt werden. Diese ist über je zwei Haltenasen auf beiden Seiten eingeklipst und dient auch der Sicherung gegen herausfallen.




Das Getriebegehäuse/Drehgestell ist zweiteilig und nur gesteckt. Gesichert wird das Ganze über einen Kunststoffrahmen.


Dieser muß nun entfernt werden. Zum Glück ist meine Lok neu und noch genügend Weichmacher im Kunststoff. Wie das mal später aussehen könnte will ich gar nicht wissen. Auf jeden Fall muß man schon kräftig biegen, um ihn abstreifen zu können. Deshalb sind auch vorne und hinten Materialaussparungen, damit man das Ganze überhaupt so spreizen kann. Vorher wurde der mit zwei Kreuzschlitzschrauben befestigte Getriebeboden noch entfernt.


Warum das Ganze? Nunja ganz einfach. Das folgende Bild zeigt das Drehgestell mit dem neuen (als Ersatzteil erhältlichen) Getriebeboden.


Der neue Getriebeboden hat keine Ausbuchtungen wie der Alte und somit sind ein paar Zahnräder im Weg. Jetzt haben wir das offene Getriebe vor uns...


...und können nun die störenden Zahnräder ganz einfach entnehmen.


Jetzt kann das Ganze wieder zusammengesetzt und die Radsätze eingesetzt werden. Als Ersatzteil ist auch ein Radsatz ohne Zahnrad erhältlich. Das Zahnrad muß nämlich weg, um Platz für den Schleifer zu bekommen.


Nun folgt der neue Getriebeboden.


Der Schleifer kann nun verschraubt werden. Schön zu sehen ist die Haltenase zur Kabelführung. Aufpassen bei der Ersatzteilliste. Bei meiner beigelegten stand als Schraube eine M1,6x4 für die Schleiferbefestigung. Diese ist definitiv zu kurz. Besser die hier bereits erwähnte M1,6x7 verwenden.


Jetzt müssen noch die Litzen der Radschleifer zusammengefasst werden (die beiden schwarzen Litzen oben). Aufpassen, daß es auch auf beiden Enden der Platine gemacht wird und vor allem auch polrichtig.


Im letzten Schritt dann noch das Kabel vom Schleifer (braune Litze unten) anlöten.


Funktioniert soweit alles. Habe aber bisher nur auf dem Rollenprüfstand "gefahren". Wie sich die Radsätze auf der Strecke (vornehmlich C-Gleis) verhalten kann ich nicht sagen. Ggfs. muß ich auch noch die anderen Radsätze tauschen.

Ich hoffe meine kleine Bilderserie kann noch dem ein oder anderen weiterhelfen.

Viele Grüße
Daniel


LS8-18  
LS8-18
InterRegio (IR)
Beiträge: 101
Registriert am: 26.05.2011
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Roco Taurus Mozart Sound AC?

#7 von Moritz4 ( gelöscht ) , 16.03.2016 21:39

Auf jeden Fall hast du mir geholfen, vielen lieben Dank dafür

Die Bilder sind super und sehr ausführlich, damit konnte ich meinen Umbau bestens meistern!


Moritz4

RE: Roco Taurus Mozart Sound AC?

#8 von Settebello , 06.08.2017 22:23

Hallo allerseits,

ich will mich hier vor allem bei Daniel für die gelungene Anleitung bedanken. Ich habe mir kürzlich den PKP-Taurus von Roco gekauft, der mit dem Berlin-Warszawa Express täglich nach Berlin kommt. Das Modell gab es vor einigen wenigen Jahren von Roco und Piko (von Piko auch in AC), war aber nicht mehr erhältlich und das AC-Modell von Piko erreicht in der "Bucht" inzwischen Phantasiepreise. Jetzt hat Roco das Modell wieder aufgelegt (#73840) , zwar wieder nur in DC, aber nun habe ich zugeschlagen:



Daniels Anleitung folgend habe ich den Umbau auf AC vorgenommen. Dem ist nichts hinzuzufügen, außer vielleicht, daß man beim Zusammenbau die Radsätze zuletzt einbauen sollte, da es sonst mit den Stromabnehmern Probleme gibt. Ich habe die Kosten nicht gescheut und auch alle AC-Achsen bei Roco bestellt. Und das Ergebnis ist sehr gut; die Lok fährt auch über die "giftigen" schlanken DKW des Märklin K-Gleises einwandfrei. Hier die Teileliste (ohne Gewähr; bitte unbedingt selbst prüfen):

1 Roco, 130040 Getriebeboden AC - umbragrau
1 Roco, 116493 SK-Schraube M1,6x7 mm DIN7500
1 Roco, 86030 Schleifer 42mm o. Halteklamme
1 Roco, 135130 Radsatz m.2Haftr. m. Zahnr. AC
2 Roco, 135132 Radsatz m. Zahnr. o. Haftr. AC
1 Roco, 135131 Radsatz o. Haftr. o. Zahnr. AC

Viele Grüße von Sebastian


zu meinem Anlagenthread: "klick"

mal 'was anderes: Eisenbahnland Japan https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=153&t=170444


 
Settebello
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.355
Registriert am: 25.01.2013
Ort: Berlin
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Märklin 6021 + PC mit alter Software
Stromart Digital


RE: Roco Taurus Mozart Sound AC?

#9 von 11652 , 07.08.2017 22:03

Hallo zusammen

Danke sehr für die Bilder und die ausführlichen Berichte. Mir sei eine Frage erlaubt - warum habt ihr nicht versucht, den Schleifer anzukleben und damit den ursprünglichen Antrieb beizubehalten?

Geht nicht (Bauhöhe, andere Gründe), evtl. Oberfläche der Abdeckplatte oder gibt es andere Gründe?

Ich frage nur, weil ich mir auch vorstellen kann, einmal eine DC Lok umbauen zu wollen und bei ACME Loks mit der Klebemethode gute Erfahrungen gemacht habe.


Gruss Christian

Meine Fotos (Bahnen und Vierwaldstättersee-Dampfschiffe) auf Flickr: https://www.flickr.com/photos/134896793@N03/


 
11652
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.002
Registriert am: 20.07.2012
Ort: Region Basel
Gleise H0: Märklin K-Gleis, H0m: Peco, Z: Märklin Z
Spurweite H0, H0m, Z
Steuerung Uhlenbrock Intellibox II mit Daisy Funk
Stromart AC, Digital


RE: Roco Taurus Mozart Sound AC?

#10 von Settebello , 08.08.2017 09:17

Zitat von im Beitrag Roco Taurus Mozart Sound AC?
Mir sei eine Frage erlaubt - warum habt ihr nicht versucht, den Schleifer anzukleben und damit den ursprünglichen Antrieb beizubehalten?

Hallo Christian,
ehrlich gesagt habe ich darüber gar nicht nachgedacht und das kommt mir auch irgendwie als Provisorium oder "halbe Sache" vor. Ich glaube auch nicht, daß das funktioniert. Der Getriebeboden des DC-Modells ist wegen der Zahnräder deutlich tiefer und näher über dem Gleis, so daß ich Zweifel habe, daß genug Platz für einen Schleifer ist, auch wenn man ihn nur klebt. Weiter ist der DC-Getriebeboden aus Metall und man müßte ihn wohl zusätzlich isolieren, bevor man dort einen Schleifer anbringen kann, was den Platz für den Schleifer zusätzlich verringert.
Aber vielleicht hat das schon jemand ausprobiert?
Viele Grüße,
Sebastian


zu meinem Anlagenthread: "klick"

mal 'was anderes: Eisenbahnland Japan https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=153&t=170444


 
Settebello
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.355
Registriert am: 25.01.2013
Ort: Berlin
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Märklin 6021 + PC mit alter Software
Stromart Digital


RE: Roco Taurus Mozart Sound AC?

#11 von Robert Bestmann , 09.08.2017 07:22

Hallo Sebastian,

zumindest beim Roco Taurus III (ÖBB 1216 / Arriva 183 unsw.) funktioniert das. Ich habe mehrere solche Loks umgebaut und dabei nur den Schleifer Brawa 2225 mit Sekundenkleber an einen der Getriebedeckel geklebt. Eine Isolation ist nicht notwendig, da die Radscheiben isoliert auf den Achsen sitzen und der Getriebeturm ansonsten keine weiteren leitenden Kontakte hat (die Radschleifer sitzen ebenfalls isoliert auf Kunststoffträgern).
Ansonsten ist nur wie bei solchen Systemumbauten üblich die Verkabelung zu ändern und ein Decoder einzubauen.

Die so umgebauten Loks laufen bei mir einwandfrei.

Viele Grüße
Robert


Robert Bestmann  
Robert Bestmann
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.455
Registriert am: 02.03.2009
Gleise Märklin M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Märklin/ESU CS1r
Stromart AC, Digital


RE: Roco Taurus Mozart Sound AC?

#12 von LS8-18 , 09.08.2017 15:01

Verkleben geht sicherlich, finde ich jedoch nicht sehr elegant. Sekundenkleber hat mich in Verbindung mit Metall noch nie überzeugt. Außerdem ist es meines Erachtens bei einem Schleiferwechsel umständlicher als bei der geschraubten Variante. Warum sollte ich denn nicht die Teile zum Umbau nutzen, wenn es sie schon gibt. Die paar Euro sind es mir wert.


LS8-18  
LS8-18
InterRegio (IR)
Beiträge: 101
Registriert am: 26.05.2011
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Roco Taurus Mozart Sound AC?

#13 von 11652 , 11.08.2017 23:17

Danke für Eure Antworten!

Ich komme mit dieser Methode von Loks, die eben so nicht umbaubar sind bzw. die dafür benötigten Ersatzteile wohl nicht so einfach erhältlich wären (ACME). Zudem könnte ja der Verlust einer Antriebsachse auch stören - das ist wohl aber Geschmacksache.

Mit dem Kleben ist es so eine Sache. Ja, man kann den Schleifer dann nicht so einfach wechseln - nur, wie oft fahren wir die Schleifer denn wirklich durch? Bei mir haben erst die ältesten Märklin Loks mal neue Schleifer bekommen - die stehen aber seit 1976/77 im Einsatz. Kleben kann man auch ganz sauber und sehr sicher - auch Metall.

Ist OT, aber ich hatte vor langer Zeit mal in einer Montage von Elektrozylindern gearbeitet - dort hatten wir viele Teile miteinander verklebt, meist Fügeverbindungen Welle/Nabe mit Loctite 643, heute wohl 648: http://www.loctite.de/produktsuche-29727...d=8802627682305.

Später waren dann die Montage der Führerstandshauben bei den ICN Zügen ein Thema - dort sieht man die breite Klebefuge von aussen sehr gut: https://www.flickr.com/photos/134896793@...eposted-public/

Die Schleifer befestige ich mit Sekundenkleber (Schwanheimer Industriekleber). Nun warte ich auf Schleifer, um wieder ein Lok umzubauen - wenn es geht, stelle ich den Umbau vor...


Gruss Christian

Meine Fotos (Bahnen und Vierwaldstättersee-Dampfschiffe) auf Flickr: https://www.flickr.com/photos/134896793@N03/


 
11652
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.002
Registriert am: 20.07.2012
Ort: Region Basel
Gleise H0: Märklin K-Gleis, H0m: Peco, Z: Märklin Z
Spurweite H0, H0m, Z
Steuerung Uhlenbrock Intellibox II mit Daisy Funk
Stromart AC, Digital


RE: Roco Taurus Mozart Sound AC?

#14 von Settebello , 12.08.2017 10:46

Hallo Umbau-Kollegen,
ich habe auch schon Schleifer geklebt, aber nur, wenn es nicht anders ging. In solch einem Fall würde ich heute wohl möglichst den Roco Flüsterschleifer verwenden, weil man bei dem den Schleifer von der Aufhängung abnehmen kann. So kann man den Schleifer wechseln, ohne die Klebestelle zu lösen. Als Klebstoff habe ich dann Zwei-Komponentenkleber verwendet; Sekundenkleber erscheint mir als zu spröde. Insgesamt ziehe ich den Umbau mit Originalteilen aber vor; dass beim Taurus eine Antriebsachse dabei verloren geht, ist kaum zu bemerken.
Viele Grüße von Sebasian.


zu meinem Anlagenthread: "klick"

mal 'was anderes: Eisenbahnland Japan https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=153&t=170444


 
Settebello
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.355
Registriert am: 25.01.2013
Ort: Berlin
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Märklin 6021 + PC mit alter Software
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 205
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz