Willkommen 

RE: Signale aufstellen

#1 von RudiRatlos ( gelöscht ) , 25.01.2016 20:56

Hallo Leute!

ich habe mich versucht die Logik der Signal-Aufstellung zu verstehen und einiges dazu gelesen. Ich hoffe es ist nicht alles falsch was ich da gemacht habe. Es wäre schön wenn sich ein Profi oder Wissender mal die Anlage anschaut und mir Hilfestellung gibt. Insbesondere würde mich Hilfe bei der Aufstellung / Positionierung der Gleissperrsignale im Bereich des Bahnbetriebswerks und der Abstellgleise freuen. Auch die Abfolge der Signale der Umlaufstrecken wäre interessant, zu Wissen od die so ok sind. Würde mich sehr über Hilfe freuen.

Grüße Rüdi

Dateianlage:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Dateien zu sehen

RudiRatlos

RE: Signale aufstellen

#2 von drum58 , 25.01.2016 21:54

Hallo Rudi,

Ich komme mit den von Dir verwendeten Symbolen nicht richtig klar, insbesondere die Hauptsignale kann ich mir nicht alle erklären. Vielleicht kannst Du dazu noch erklären, was welches Symbol darstellt.
Klar ist allerdings, dass dreibegriffige Signale (Hp 0/1/2) nur dort stehen, wo es Fahrwege mit unterschiedlichen zulässigen Geschwindigkeiten gibt. Ist nur eine Geschwindigkeit zulässig, steht ein zweibegriffiges Signal, je nach zulässiger Geschwindigkeit Hp 0/1 oder Hp 0/2.
Zu den Sperrsignalen vermute ich, dass das schwarze Rechteck eine Sh2-Scheibe darstellen soll. Wenn das richtig ist, dann gehören sie nicht an die Enden der Stumpfgleise z.B. im Bw, dort gehört Sh0 hin. Nur Stumpfgleise in die planmäßig Züge einfahren (Kopfbahnhof) haben am Ende ein Sh2.

Gruß
Werner


drum58  
drum58
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.215
Registriert am: 17.01.2014
Homepage: Link
Ort: Moos-Bankholzen
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV 200 und LZV 100
Stromart DC, Digital


RE: Signale aufstellen

#3 von RudiRatlos ( gelöscht ) , 28.01.2016 00:14

Hallo Werner!

Danke für deine Antwort!

Das mit den Geschwindigkeiten habe ich mir angelesen. Ich fand es halt interessanter die Möglichkeit zu haben auch Geschwindigkeitsbeschränkungen darzustellen. (Durch den Bahnhof und über die Brücke)

Bahnhof = Märklin 76394 = 4 Stellungen: "Halt" - rot/rot (Hp00), "Fahrt" - grün (Hp1) und "Langsamfahrt" - grün/gelb (Hp2) sowie "Zughalt, Rangieren erlaubt" - rot/weiß/weiß (Hp0/Sh1).

Linke Umfahrt = Vorsignal -> dann Hauptsignal 3 Stellungen + Vorsignal "Halt" - rot (Hp0), "Fahrt" - grün (Hp1) und "Langsamfahrt" - grün/gelb (Hp2) ((Langsamfahrt für Brücke)) -> dann nach Brücke Hauptsignal + Vorsignal 2 Stellungen: "Halt" - rot (Hp0) und "Fahrt" - grün (Hp1) -> dann Signal vor Tunneleinfahrt 2 Stellungen: "Halt" - rot (Hp0) und "Fahrt" - grün (Hp1)

Es sind also 3 Blöcke nach der Ausfahrt aus dem Bahnhof bis zur einfahrt in den Tunnel und zu den Schattenbahnhöfen. Die Ausfahrt aus dem Tunnel ist dann die umgekehrte Logik. So hoffe ich wenigstens.

Die kleinen Rechtecke sind Gleissperrsignale (Zughalt, Rangieren erlaubt" - rot/weiß/weiß (Hp0/Sh1)). Hier suche ich die richtige Positionierung am Gleis und die korrekten und üblicher Weise notwenigen Positionen ohne es zu "übertreiben".

Grüße Rudi


RudiRatlos

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 195
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz