RE: Im Aufbau: Kleiner Alpen-Bahnhof

#1 von Sven_Ths ( gelöscht ) , 07.04.2016 18:47

Hallo an Alle!

Ich Beobachte das Treiben hier im Forum schon einige Zeit und da mich jetzt auch mal wieder das Modellbau-Fieber packt,(und ich auch endlich wieder etwas Zeit dafür finde) werde ich den neubau meiner Anlage hier Dokumentieren!

Somit zu meinem Projekt:
Ich werde mein altes Eisenbahn-Brett komplett neu aufbaun, das habe ich einst (vor etwa 5 Jahren) bearbeitet und somit ist es etwas heruntergekommen.
Damals kam ein Umzug dazwischen und seitdem Stand das L-Förmige Brett in zwei Hälften im Lager-Keller... Jetzt hab ich das ganze mal in den Hobby-Keller verfrachtet, da wo es halt hingehört.
Trotzdem habe ich mich entschlossen von 0 an zu beginnen und das alte Brett nur noch als Unterlage zu verwenden, damals war ich einfach Modellbau-technisch nicht so auf der Höhe, dementsprechend sieht alles aus...

Geplant ist ein kleines Alpen-Dorf mit Regional-Bahnhof und einige (kleinere) Berge außen herum.

Aber erstmal zu den Daten:

Schienen-System: Fleischmann Profi-Gleis
Anlagenfläche: 5,2m²
Abmessungen: L-Form 3,20m x 2,30m
Geplante Schienen-Strecke: 32m
Längste einzel Strecke: 10,6m
Steuerung: erstmal Analog, aber da ist noch was in Planung

Kommen wir zum Gleisplan:
Geplant sind vier "Kreise". 2x Hauptbahnhof Hauptbahnhof; 1x Hauptbahnhof Schattenbahnhof Hochgeschwindigkeitsstrecke; 1x Hochgeschwindigkeits-Kreis


Hier jetz mal der ganze Plan; Grüne Gleise sind unten, rote oben

Damit nicht alles so Durcheinander ist hier nochmal die einzelnen Ebenen:

Obere Ebene: Mittig der Hauptbahnhof, daneben die beiden Abfahrten zu den Strecken.


Untere Ebene: Mittig der Schattenbahnhof mit der Gleiswendel zum Hauptbahnhof, außen die Hochgeschwindigkeits-Strecke.

Das Höhen-Profil ist so angelegt, dass jede Strecke eine maximale Steigung von 2,5% hat, also für die Züge noch gut zu schaffen.

Allerdings bin Ich noch eine weitere Strecke am Planen, da soll es dann etwas mehr Berg-Auf gehn, damit der hier auch seine Daseins-Berechtigung hat:

Meine Kleine Zahnradbahn will ja auch ne Zahnrad-Strecke

Nun denn; den Rest meines Fuhrparks kann ich ja demnächst auch mal zeigen (da ist momentan bloß ordentlich Reparieren angesagt), ansonsten geht es dieses Wochenende mal mit dem Aufbau los. Spätestens dann kann ich hoffentlich ein par schöne Bilder zeigen.

Mfg.
Sven


Sven_Ths

RE: Im Aufbau: Kleiner Alpen-Bahnhof

#2 von Markus-in-Lummerland , 08.04.2016 18:33

Hallo Sven,

das ist ja ein recht ambitioniertes Projekt, bin gespannt, wie es weitergeht! Und dass du der guten Edelweiß-Bahn ein angemessenes Review zugedenkst, hat sie wirklich verdient! Hatte ich als Kind auch mal... Jetzt leider kein Platz mehr auf der Bahn...

Gute Fahrt!
Markus


Gute Fahrt!
Markus

DB meets DR - Kurort Bad Lauendorf viewtopic.php?p=1921330


Markus-in-Lummerland  
Markus-in-Lummerland
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 269
Registriert am: 06.05.2015


RE: Im Aufbau: Kleiner Alpen-Bahnhof

#3 von carneol44 , 26.07.2016 15:16

Hallo Sven,

seit April gibt es ja keinen weiteren Eintrag von Dir... hast Du denn schon angefangen??
Erstmal mag ich ja die 'Alpen/ Berge' etc...

Dein Thema ist 'kleines Alpendorf mit Regional- Bahnhof'. Nach meinem Geschmack passen aber eine doppelgleisige Trasse und die Hochgeschwindigkeitsstrecke nicht so recht dazu... Doppelgleis bedeutet ja Hauptstrecke mit grösseren Garnituren, die dann aber bei Dir lediglich einen Regional- Bahnhof anfahren. Und im Schattenbahnhof reicht der Platz nicht für längere Züge...
Das gesamte Gleisbild erscheint mir recht 'starr'... die Strecken verlaufen sehr statisch parallel zur Anlagenkante und zueinander rechtwinklig. Dadurch bekommt das ganze schnell den Charakter einer 'Spielbahn' aus den 70-80ern ... zudem ist die Platte voll mit Gleisen, daß kaum noch Platz bleibt für die sonstige Ausgestaltung. Und ich vermute mal, daß die Eingrifftiefe zu groß ist (max.80 - 90 cm!). Bei dem jetzigen Plan wirst Du Dich sehr bald sehr ärgern...
Wenn Du aber vorrangig Freude hast an viel Betrieb und schnellen Zügen, dann vergiss (fast) alles, was ich bisher geschrieben habe.... einzig die Eingriffstiefe und die Länge des Schattenbahnhofs solltest Du dann noch ändern.
So.... genug Kritik....

Du fängst doch nochmal ganz neu an. Das ist DEINE Chance...!! Die Modellbahn bedeutet immer, gewaltige Kompromisse machen zu müssen in der einigermassen glaubwürdigen Darstellung bei stets stark begrenzten Platzverhältnissen. Also würde ich das Gleisbild ordentlich abspecken. Weniger ist mehr! Dein gewünschtes Thema ist doch toll... dann bilde es doch so ab, wie man es in der Realität vorfindet. Ich würde z.B. eingleisig bleiben mit Ausweichstellen. Ich würde die Landschaft hervorheben und den Reiz des alpinen Lebens, der durch die Bahn gekrönt wird Den Streckenverlauf würde ich immer irgendwie schräg zur Anlagenkante anordnen, zu lange schnurgerade Passagen vermeiden und der (in der Realität ja vorher schon vorhandenen) Landschaft bzw. den Bergen anpassen. Dadurch ergibt sich ein sehr harmonisches Bild. Und als Highlight klettert Deine Zahnradbahn eine kleine Steilstrecke hinauf zu einem hochgelegenen Endpunkt

Das war jetzt vor allem als Anregung gemeint... sieh Dich hier im Forum um, lass Bilder auf Dich wirken, stell Deine Ideen zur Diskussion... damit Du immer Freude an Deiner Anlage hast

Schöne Grüsse,
Gottfried


Was man nicht anfängt, kann man nicht fertich machen.
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=120858

Die erste Arbeit: Ein Ausflug in die Schweiz
viewtopic.php?f=64&t=119060


 
carneol44
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 417
Registriert am: 29.12.2014
Ort: mitten in Schleswig- Holstein
Gleise K- Gleis, Bemo H0m
Spurweite H0, H0m
Stromart Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 179
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz