Willkommen 

RE: "Rose-an-Grouse" - Ein kleiner Bahnhof in Cornwall

#1 von Christoph79 , 03.03.2019 17:54

Hallo zusammen!

Nach langer Abwesenheit melde ich mich zurück mit meinem aktuellen Anlagenprojekt. Jahrelang habe ich versucht, meinen Traum von einer Märklin-Anlage im Stil der 1960er-Jahre mit Mitteln der Zeit zu bauen. Dann kam ein (spätes) Studium dazwischen, mehrere Umzüge und zwei Arbeitsstellenwechsel. Es hat einfach nie geklappt, endlich mal richtig loszulegen, und im Lauf der Jahre habe ich das Projekt auch noch totgeplant.

Aber ohne Moba geht es einfach nicht! Ich brauchte ein neues Bauvorhaben, das irgendwie mit meiner begrenzten Raumsituation zusammengehen musste und überschaubar genug war, um relativ bald zu etwas Brauchbarem zu kommen. Ein Osterurlaub in St. Ives/Cornwall brachte mich letztes Jahr auf eine radikale Idee: totaler Neuanfang, und zwar in jeder Hinsicht. Neuer Maßstab, neues Steuerungskonzept, neues Anlagenthema.

Hier möchte ich Euch nun meine neue Anlage im Bau vorstellen: "Rose-an-Grouse" in britischer Spur N, also Maßstab 1:148. Gesteuert wird alles digital mittels Rocrail. Die Anlage ist nur gut 1 qm klein, also eher ein befahrbares Bahnhofsdiorama. Mein Betriebsschwerpunkt liegt auf der Darstellung eines minutiösen Vorbildbetriebs nach Fahrplan. Die Grundform ist daher nur ein simples Oval mit einer Gleisharfe und einigen Stumpfgleisen hinter der Kulisse.

Der Bahnhof hat sein Vorbild in St Erth, einem kleinen Land-Bahnhof mitten in der Pampa und dem zweit-westlichsten Bahnhof in Großbritannien. Er liegt an der Strecke London-Penzance (Cornwall), bis Land's End sind es nur noch ein paar Meilen. Die frequenzstarke Nebenbahn "St Ives Bay Line", die als eine der schönsten Bahnstrecken Englands gilt (und wirklich hinreißend schön ist!), zweigt von St Erth ab. Mit über 60 Zügen pro Tag, die fast alle auch halten, ist dort ziemlich was los. Fahrplanbetrieb bietet sich also an. Den Namen des benachbarten Weilers Rose-an-Grouse habe ich deshalb gewählt, weil das Modell zwar auf dem Vorbild basiert, es aber einige Abweichungen gibt, die v.a. den Gleisplan betreffen.

Ich gebe zu, dass das britische Thema hierzulande sehr speziell ist. Aber hey: hätte mir jemand vor einem Jahr gesagt, dass ich mal sowas anfangen werde, dann hätte ich ihn auch für verrückt erklärt! In den kommenden Wochen werde ich immer wieder mal aktuelle Bilder des Baufortschritts posten und auch ein paar aus den Anfängen.

Das Foto ist von Mai 2018, seitdem hat sich natürlich einiges getan. Hier sieht man, wie simpel der Gleisplan ist. Der Class 150/1-Triebwagen der "First Great Western" bedient als Pendelzug die angedeutete St Ives Bay Line.


...und hier der Stand von Anfang Februar. Was man natürlich nicht sieht, ist die Arbeit, die inzwischen auch unter der Platte stattgefunden hat Sorry für den Kruscht... ops:


Zum Schluss noch ein Detailfoto. Die Unterkostruktion des Hügels ist ultraleicht in Finnpappe und Alu-Fliegengitter ausgeführt. An der Class 37 sieht man schön die überhöhte Kurve der Mainline und die flechtenbewachsene Tunnelröhre.


Bis demnächst
Christoph


Hier geht's nach Cornwall: "Rose-an-Grouse" - ein Betriebsdiorama in N nach englischem Vorbild


Christoph79  
Christoph79
InterCity (IC)
Beiträge: 515
Registriert am: 10.08.2012


RE: "Rose-an-Grouse" - Ein kleiner Bahnhof in Cornwall

#2 von Andy_1970 , 03.03.2019 18:06

Hallo Chrstoph,
vielen Dank, dass Du uns an Deinem aktuellen Anlagenprojekt teilhaben lässt.
Ganz große Klasse, was Du auf dieser kleinen Fläche zauberst!
Die Idee, die Anlage als Bahnhofs-Betriebsdiorama zu gestalten, sehr gut.
Die ersten Fotos lassen erahnen, dass hier eine schöne realitätsnahe Anlage entsteht.
Freue mich schon auf weitere Berichte Deiner tollen Anlage!


Viele Grüße
Andy

H0-Projekt Ottbergen: viewtopic.php?f=64&t=126993&p=1417767#p1417767
hier geht´s zum aktuellen N-Projekt Dreyenbeck: viewtopic.php?f=15&t=139390


 
Andy_1970
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.597
Registriert am: 30.07.2015
Ort: Rheinland
Spurweite N
Stromart DC, Digital


RE: "Rose-an-Grouse" - Ein kleiner Bahnhof in Cornwall

#3 von Christoph79 , 03.03.2019 19:14

Hallo Andy,

vielen Dank. "Befahrbares Diorama" ist das Einzige, wofür ich Platz habe. Ich versuche das Beste draus zu machen!

Gute Nacht


Hier geht's nach Cornwall: "Rose-an-Grouse" - ein Betriebsdiorama in N nach englischem Vorbild


Christoph79  
Christoph79
InterCity (IC)
Beiträge: 515
Registriert am: 10.08.2012


RE: "Rose-an-Grouse" - Ein kleiner Bahnhof in Cornwall

#4 von Bendan , 04.03.2019 11:22

Hallo Christoph,

das ist echt ne tolle Anlage die du da hast. Größe ist nicht alles Mir gefallen die englischen Bahnhöfe auch sehr gut. Sie haben ihren ganz eigenen Charakter, sehr minimalistisch dafür aber häufig mit schöner alter viktorianischer Architektur. Ich war mal in Exeter, dort gibt es auch einen Abschnitt der Bahnstrecke die direkt am Meer verläuft
Ich bin gespannt auf weitere Fortschritte

lg
Felix


viewtopic.php?f=64&t=119906 Bad Seespitz im Außerfern


 
Bendan
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 342
Registriert am: 10.01.2015


RE: "Rose-an-Grouse" - Ein kleiner Bahnhof in Cornwall

#5 von wolferl65 , 04.03.2019 12:44

Servus Christoph,

fein, Dein Projekt! Ärgere mich ein wenig, daß ich in meiner mobalosen Zeit nicht selber auf so eine Idee gekommen bin. "Aber ohne Moba geht es einfach nicht! " Recht hast Du, stelle ich seit Beginn meines Projektes auch wieder fest

Gruß,
Wolfgang


Projekt Gleiswüste freut sich auf Euren Besuch: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=157926


wolferl65  
wolferl65
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.819
Registriert am: 30.03.2016


RE: "Rose-an-Grouse" - Ein kleiner Bahnhof in Cornwall

#6 von Christoph79 , 04.03.2019 18:33

Hallo zusammen!

Zitat

Hallo Christoph,

das ist echt ne tolle Anlage die du da hast. Größe ist nicht alles Mir gefallen die englischen Bahnhöfe auch sehr gut. Sie haben ihren ganz eigenen Charakter, sehr minimalistisch dafür aber häufig mit schöner alter viktorianischer Architektur. Ich war mal in Exeter, dort gibt es auch einen Abschnitt der Bahnstrecke die direkt am Meer verläuft
Ich bin gespannt auf weitere Fortschritte

lg
Felix


Danke, Felix und Wolfgang! Bahnfahren in England hat stellenweise etwas von einer Zeitreise zurück nach 1900. Es gibt tatsächlich noch viel viktorianische Bausubstanz und sonstige Bahnanlagen aus der Zeit. Auch das hat mich dazu bewegt, dieses Exotenthema zu bespielen. Auch mein Vorbildbahnhof St Erth hat sich in 100 Jahren nur wenig verändert.

Du meinst wahrscheinlich die "Sea Wall" bei Dawlish. Die ist wirklich ein Erlebnis. Wir fuhren 2017 mit dem HST dort entlang. Da war das gerade eine Langsamfahrstrecke. So konnte ich diesen fantastischen Ausblick vom Zug auf den Ärmelkanal fast eine halbe Stunde lang genießen

---------
Nach ein paar Bildern zur "Einstimmung" möchte ich erst einmal einen Überblick über ein paar grundlegende Dinge geben.

Die Anlage ist eine klassische Tischbahn, 180 cm breit, 60 cm tief. Auf einem einfachen Holzrahmen aus 75/24er Fichteleisten liegt eine 8mm-Pappelsperrholzplatte mit 1mm Korkauflage. Es gibt keine Steigungen oder Gefälle. Von den 1,1 qm Grundfläche sind ca. 0,7 qm sichtbar, der Rest bildet den Schattenbahnhof.

Im Gegensatz zu früheren Bauversuchen habe ich diesmal mit dem Hintergrundbild begonnen. Das hat den Vorteil, dass man sich von Anfang an damit auseinandersetzen kann/muss, wie das künftige Gelände auszusehen hat. Mein Ziel ist es, durch Bepflanzung und Farbgebung die Grenze zwischen Modell und Hintergrund "verschwimmen" zu lassen. Ein erster Versuchsaufbau verlief schon recht ermutigend:


Grundregel ist: die Landschaft war zuerst da, erst dann kam die Bahn. Der Fotohintergrund ist von Gaugemaster (Gesamtmaß 270x30 cm) und mit ca. 8,50€ recht günstig, wie ich meine.

Das Gleismaterial ist Peco Code 80. Im sichtbaren Bereich wurde mit Flexgleis gearbeitet (nahezu maßstäbliche Radien am Bahnsteig!), im Hintergrund mit handelsüblichen Gleisstücken und festen Radien. Aus Platzgründen mussten in den Kurven auch engere Radien herhalten, die ich so gut wie möglich kaschiere. Interessant übrigens: der britische N-Standardradius R1 entspricht dem R2 auf dem Festland. Das 1:148-Rollmaterial ist also überwiegend auf den "kontinentalen" R2 ausgelegt. Ein Glück, dass ich von den ersten Planungen mit Piccolo-Gleisen wieder abgerückt bin, denn mit den kleinen Radien hätte ich wohl Schiffbruch erlitten

Viele Grüße
Christoph


Hier geht's nach Cornwall: "Rose-an-Grouse" - ein Betriebsdiorama in N nach englischem Vorbild


Christoph79  
Christoph79
InterCity (IC)
Beiträge: 515
Registriert am: 10.08.2012


RE: "Rose-an-Grouse" - Ein kleiner Bahnhof in Cornwall

#7 von Christoph79 , 04.03.2019 19:44

Noch ein, zwei Bilder zu den verwendeten Gebäuden:

Bahnhofsgebäude und Stellwerk sind Kartonbausätze von Metcalfe. Die sind ansprechend gestaltet, sehr präzise gearbeitet und dabei günstig: man kriegt sie für ein paar Pfund. Kein Vergleich zu dem, was Faller und Co. für ihre Lasercut-Bausätze aufrufen. Ohnehin habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Moba-Preispolitik auf der Insel eine andere ist. Eine Lok für 150 Pfund Ladenpreis würde kein Mensch mehr kaufen. Die Modelle bekommt man überwiegend in minimaler Ausführung, also analog mit Schnittstelle. Wie weit man es mit Extras treiben will, bleibt jedem selbst überlassen.

Zurück zu den Bausätzen: Das Empfangsgebäude besteht aus zwei Gebäuden, die ich "zusammengebasht" habe. Das Stellwerk wurde farblich ein wenig überarbeitet. Der Bahnsteig ist auch ein Metcalfe-Bausatz. Den kann ich guten Gewissens jedem N-Bahner empfehlen, der schnell und günstig "viel Bahnsteig" bauen will. Das Foto ist von letztem Jahr - seitdem habe ich ihn stark modifiziert. Unter anderem wurden die gedruckten Papier-Klinkersteine der Bahnsteigmauer mit einer Vollmer-Bruchsteinmauer (Plastik) aufgedoppelt. Die viel zu sterile Asphalt-Optik der Oberfläche wurde mit einem unregelmäßigen Plattenbelag übermalt.


Das Bahnsteigdach (Metcalfe) habe ich auch geringfügig umgebaut, so dass es der leichten Krümmung des Bahnsteigs folgt. Zu der Brücke ein andermal mehr

Rollmaterial im Bild: ein vierteiliger Class 221 "Voyager"-Triebzug der Bahngesellschaft CrossCountry, daneben meine derzeitige Lieblingslok, die Class 37 von Colas Rail Freight

Beste Grüße
Christoph


Hier geht's nach Cornwall: "Rose-an-Grouse" - ein Betriebsdiorama in N nach englischem Vorbild


Christoph79  
Christoph79
InterCity (IC)
Beiträge: 515
Registriert am: 10.08.2012


RE: "Rose-an-Grouse" - Ein kleiner Bahnhof in Cornwall

#8 von AlexanderJesse , 04.03.2019 20:41

immer mehr.
Die Bahn würde auch den Jungs im ngauge gefallen.


Gruss
Alexander
===========================================
Eine richtige Lokomotive macht "Tschuff-Tschuff"


AlexanderJesse  
AlexanderJesse
InterCity (IC)
Beiträge: 734
Registriert am: 19.01.2017
Spurweite N
Stromart Analog


RE: "Rose-an-Grouse" - Ein kleiner Bahnhof in Cornwall

#9 von Christoph79 , 04.03.2019 21:32

Zitat

immer mehr.
Die Bahn würde auch den Jungs im ngauge gefallen.



Danke! Vielleicht stelle ich sie dort ja auch mal vor...

Gute Nacht


Hier geht's nach Cornwall: "Rose-an-Grouse" - ein Betriebsdiorama in N nach englischem Vorbild


Christoph79  
Christoph79
InterCity (IC)
Beiträge: 515
Registriert am: 10.08.2012


RE: "Rose-an-Grouse" - Ein kleiner Bahnhof in Cornwall

#10 von VT 11Punkt5 , 04.03.2019 21:41

Hallo, Christoph

als ausgesprochenem England- und Cornwall Fan gefällt mir dein gewähltes Anlagenthema wirklich ausnehmend gut. Auch die begonnene Umsetzung als Betriebsdiorama ist doch eine ganz tolle Idee. So kannst du in dem gewählten Massstab auf kleinem Raum ganz viel Spass haben und darüber hinaus eine durchaus anspruchsvolle und sehr feine Landschaftsgestaltung umsetzen. Auch die verwendete Hintergrundkulisse ist sehr gut gewählt und passt bestechend zur dargestellten Szenerie, ich bin total begeistert
Im vergangenen Sommer waren wir gerade erneut in Exmouth und haben so einige Touren gemacht, unter anderem natürlich auch nach St. Ives, mit
seinem unvergleichlichen Licht . . . ohne einen Abstecher dorthin geht's einfach gar nicht.
Ich freue mich sehr auf weitere Bilder und Berichte aus " St. Erth " und bin schon jetzt begeisterter Fan deiner aussergewöhnlichen Anlage


Gruss

Torsten

Mein Projekt - Von Bad Kiebitzsee n. Alexishausen
viewtopic.php?f=64&t=72889

" Der Weg ist das Ziel - und er darf durchaus bunt und facettenreich sein "


 
VT 11Punkt5
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.169
Registriert am: 05.02.2012
Ort: bei Braunschweig
Spurweite H0
Steuerung MS 2
Stromart AC


RE: "Rose-an-Grouse" - Ein kleiner Bahnhof in Cornwall

#11 von Personenzügler , 05.03.2019 13:00

Hallo Christoph,

Sieht sehr schön aus, was du da baust!
Solche in Deutschland eher exotischen Themen und seine Spezialitäten finde ich immer sehr interessant!

Weiter so!

Falls du mal Lust und Gelegenheit hast, könntest du auch mal ein typisches Betriebsgeschehen (am besten sogar mit Bildern/Video) beschreiben, wie dass in deinem Bahnhof so ablaufen könnte...mich würde es auf jeden Fall interessieren und ich denke ich bin da nicht der einzige...

Der Gleisplan ist jedenfalls sehr ansprechend. Du hast aus deinem Platz das beste gemacht, nicht zu viel und nicht zu wenig.


Gruß aus Baden
Bernd

Hier geht's ins Dieselparadies Schwarzburg: (N Epoche V)

viewtopic.php?f=64&t=151804

Und schaut auch auf YouTube vorbei:

https://www.youtube.com/channel/UCglvybvCF2JefMnLN_ODEog

Instagram.com/90erjahrebahner


 
Personenzügler
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 440
Registriert am: 07.09.2016
Spurweite N
Stromart DC, Analog


RE: "Rose-an-Grouse" - Ein kleiner Bahnhof in Cornwall

#12 von Christoph79 , 05.03.2019 20:36

Zitat

Hallo Christoph,

[...] Falls du mal Lust und Gelegenheit hast, könntest du auch mal ein typisches Betriebsgeschehen (am besten sogar mit Bildern/Video) beschreiben, wie dass in deinem Bahnhof so ablaufen könnte...



Dachtest du an so etwas:

20:48 Uhr: 2A51 nach St. Ives (FGW Class 150/1). Links im Bild: der um ca. 3 min verspätete 1V58 von Bristol nach Penzance (CrossCountry Class 221 Voyager)


Wenn ich mal Zeit habe, mache ich das gerne!

Gruß
Christoph


Hier geht's nach Cornwall: "Rose-an-Grouse" - ein Betriebsdiorama in N nach englischem Vorbild


Christoph79  
Christoph79
InterCity (IC)
Beiträge: 515
Registriert am: 10.08.2012


RE: "Rose-an-Grouse" - Ein kleiner Bahnhof in Cornwall

#13 von Personenzügler , 06.03.2019 16:28

Hallo Christoph,

Ja so ungefähr könnte das aussehen. Danke!
Du könntest dann auch eine Bilderserie machen : "3 Stunden in St. Erth" alles natürlich nur wenn du Lust und Zeit hast...

Gibt's in dem Bahnhof eigentlich auch Güterverkehr? Oder Museumzugverkehr? Oder wie ist das so in England...
Das wären nämlich auch Anlässe für interessante Betriebsituationen.


Stimmt, in England oder anderen Ländern (USA) sind die Preise für Modellbahnsachen oft viel günstiger. Wenn man z. B. direkt bei Peko Gleise kauft ist das viel günstiger als Gleise von deutschen Marken...


Gruß aus Baden
Bernd

Hier geht's ins Dieselparadies Schwarzburg: (N Epoche V)

viewtopic.php?f=64&t=151804

Und schaut auch auf YouTube vorbei:

https://www.youtube.com/channel/UCglvybvCF2JefMnLN_ODEog

Instagram.com/90erjahrebahner


 
Personenzügler
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 440
Registriert am: 07.09.2016
Spurweite N
Stromart DC, Analog


RE: "Rose-an-Grouse" - Ein kleiner Bahnhof in Cornwall

#14 von MU5T4N6 , 06.03.2019 16:36

Servus Christoph,

eine sehr schöne Anlage hast du da! Nach Englischem Vorbild wird im deutschsprachigen Raum ja leider viel zu selten gebaut.


Gruß, Max
H0: Europa, Nordamerika
Spur 1: Europa
Insider-Stammtisch UK
Münchner in England.


 
MU5T4N6
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.601
Registriert am: 28.10.2013
Homepage: Link
Ort: Northamptonshire / München / Rosenheim
Gleise |:| (EU) & | | (NA)
Spurweite H0, Z, 0, 00, 1, G
Steuerung CS2, MS2, 6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: "Rose-an-Grouse" - Ein kleiner Bahnhof in Cornwall

#15 von Christoph79 , 06.03.2019 17:56

Hallo zusammen!

@Torsten: Hurra! Ein Fan! St. Ives ist wirklich toll. Hab vorletztes Jahr eine ganze Woche dort Urlaub gemacht. War der und irgendwann muss ich mal wieder dort hin. Wer als Festlandeuropäer das Abenteuer sucht, der miete sich dort ein Auto: rechts eine Natursteinmauer, links eine Natursteinmauer, Straße so breit wie das Auto plus 10 cm... und dann immer schön auf der falschen Seite fahren!

@Bernd: Das wird mit Sicherheit mal kommen, die Zeit nehme ich mir dann schon!
Güterverkehr findet auf dieser Strecke heute praktisch keiner mehr statt. (Ich bin aber für gegenteilige Hinweise dankbar!!) Was es künftig geben wird, ist ein Schotterzug und ein Messzug. Das kommt mir betrieblich entgegen, weil beide Zugtypen im Vorbild sehr häufig mit Loks an beiden Enden unterwegs sind. Ich kann diese Züge dann ebenfalls "pendeln" lassen, denn für's Umsetzen und größere Rangieroperationen ist die Anlage nicht ausgelegt. Gleiches gilt für den täglichen Nachtzug, den einzigen lokbespannten fahrplanmäßigen Zug in Cornwall. Weil sich bisher aber kein Hersteller bequemt hat, sich der Marktlücke anzunehmen, bleibt der "Night Riviera" erstmal nur ein schöner Traum - oder ein Fall für Selbstbau. Immerhin hat Graham Farish schon mal die passende Lok für Sommer angekündigt: Class 57 "Tintagel Castle" - schöner Brummer und eine von nur vier Streckenloks der GWR
Museumsverkehr ist natürlich auch angedacht, aber der Fahrplanbetrieb geht vor. Der "Flying Scotsman" würde perfekt hierher passen, denn er war erst 2018 in Penzance. Dapol hat ihn im Programm, aber das Modell packt meine engen Radien nicht, gnaaa Alternativ käme auch die "Tornado" in Frage, die "Neubau-Dampflok" mit einem Kessel Made in Meiningen!
Und natürlich wird es vereinzelte "light engines" (Solofahrten) geben, denn irgendwie muss man ja ein Class 66 unterbringen.

@Max: Das stimmt. Vielleicht liegt das auch an der ausgesuchten Hässlichkeit des britischen Rollmaterials... Die genannte Class 66 ist ja schon keine Schönheit, aber die Class 70 toppt alles!


Hier geht's nach Cornwall: "Rose-an-Grouse" - ein Betriebsdiorama in N nach englischem Vorbild


Christoph79  
Christoph79
InterCity (IC)
Beiträge: 515
Registriert am: 10.08.2012


RE: "Rose-an-Grouse" - Ein kleiner Bahnhof in Cornwall

#16 von MU5T4N6 , 07.03.2019 08:33

Zitat

@Max: Das stimmt. Vielleicht liegt das auch an der ausgesuchten Hässlichkeit des britischen Rollmaterials... Die genannte Class 66 ist ja schon keine Schönheit, aber die Class 70 toppt alles!


Naja, die ausgesuchte Hässlichkeit stimmt wohl, wenn man sich nur auf moderne Dieselloks beschränkt. Die Dieselloks sind nicht die schönsten, das stimmt, aber die britischen Dampflokomotiven gehören (finde ich) mit zu den ästhetischsten Dampfern. Und da es hierzulande viele Museumsbahnen und auch Dampfbetrieb auf Hauptstrecken gibt, kann man auch mal einen Flying Scotsman oder eine Mallard auf einer modernen Anlage laufenlassen. Aber auch bei den Dieselloks gibt es interessante, wie zum Beispiel die Class 42 'Warship'. Und von den modernen Triebzügen finde ich den Pendolino (Class 390) und die Class 395 optisch ansprechend.


Gruß, Max
H0: Europa, Nordamerika
Spur 1: Europa
Insider-Stammtisch UK
Münchner in England.


 
MU5T4N6
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.601
Registriert am: 28.10.2013
Homepage: Link
Ort: Northamptonshire / München / Rosenheim
Gleise |:| (EU) & | | (NA)
Spurweite H0, Z, 0, 00, 1, G
Steuerung CS2, MS2, 6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: "Rose-an-Grouse" - Ein kleiner Bahnhof in Cornwall

#17 von Regiobw , 07.03.2019 10:30

Hallo Christoph,

einfach genial, typisch Britisch. Wenig Fläche aber mit durchaus abwechslungsreichem Betrieb. Werde mein Fuß in die Tür stellen.


Grüße
Regiobw

Meine Baustelle
viewtopic.php?f=15&t=140860


Regiobw  
Regiobw
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 448
Registriert am: 15.07.2015
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: "Rose-an-Grouse" - Ein kleiner Bahnhof in Cornwall

#18 von Christoph79 , 07.03.2019 13:13

Zitat

Naja, die ausgesuchte Hässlichkeit stimmt wohl, wenn man sich nur auf moderne Dieselloks beschränkt. Die Dieselloks sind nicht die schönsten, das stimmt, aber die britischen Dampflokomotiven gehören (finde ich) mit zu den ästhetischsten Dampfern. Und da es hierzulande viele Museumsbahnen und auch Dampfbetrieb auf Hauptstrecken gibt, kann man auch mal einen Flying Scotsman oder eine Mallard auf einer modernen Anlage laufenlassen. Aber auch bei den Dieselloks gibt es interessante, wie zum Beispiel die Class 42 'Warship'.



Das war auch nur als kleiner Seitenhieb gemeint Du hast Recht, dass das vor allem für die Dieselloks gilt. Die sind optisch schon sehr weit weg von dem, was man von Kontinentaleuropa gewöhnt ist. Mit den eigenartigen Spitzenlichtern und winzigen Positionslampen haben sie irgendwie "kein Gesicht". Vielleicht wirken sie deshalb so befremdlich. Aber man gewöhnt sich dran und inzwischen finde ich die Class 42, die britische V200, auch sehr elegant - in einer eigenen Weise - und die Class 40 mit ihrer irren Achsfolge ist fix auf meiner Wunschliste!

Die Dampfloks sind tatsächlich eine Klasse für sich und überwiegend sehr elegant, auch das stimmt! Interessant finde ich dabei, dass selbst viele nach dem 2. WK gebaute Dampfloks nach unseren Maßstäben wie Epoche-I-Maschinen aussehen.

@regiobw: Danke, dann willkommen im Fred!

Gruß
Christoph


Hier geht's nach Cornwall: "Rose-an-Grouse" - ein Betriebsdiorama in N nach englischem Vorbild


Christoph79  
Christoph79
InterCity (IC)
Beiträge: 515
Registriert am: 10.08.2012


RE: "Rose-an-Grouse" - Ein kleiner Bahnhof in Cornwall

#19 von Johannes O'Donnell , 07.03.2019 20:48

Hallo!
Klasse Anlage, ich liebe den englischen Anlagenbau - hier bleibe ich dran!
Gruß Johannes


Typischer Märklin-Chaot - Epochenfrei und Grenzenlos!


 
Johannes O'Donnell
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.256
Registriert am: 21.12.2005
Ort: Hibbdebach
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: "Rose-an-Grouse" - Ein kleiner Bahnhof in Cornwall

#20 von Christoph79 , 07.03.2019 20:58

Hallo zusammen!

@Johannes: Danke, ich liebe ihn auch!

Zu der Brücke im Bahnhof von "Rose-an-Grouse" wollte ich noch mehr schreiben. Das Modell ist ein modifizierter Ratio-Plastikbausatz. Die Brücke selber ist handelsüblich und koloriert, das Dach ist aber ein Eigenbau aus Karton. Ich finde, sie sieht dem Vorbild von St Erth schon halbwegs ähnlich





Ein paar Nerven hat es zwar gekostet, aber die Beleuchtung macht sich gut. Sechs kaltweiße Mini-LEDs sind unterm Dach verbaut





Viele Grüße
Christoph


Hier geht's nach Cornwall: "Rose-an-Grouse" - ein Betriebsdiorama in N nach englischem Vorbild


Christoph79  
Christoph79
InterCity (IC)
Beiträge: 515
Registriert am: 10.08.2012


RE: "Rose-an-Grouse" - Ein kleiner Bahnhof in Cornwall

#21 von AlexanderJesse , 07.03.2019 22:17

"halbwegs ähnlich" kannste streichen. Sehr ähnlich trifft es eher.


Gruss
Alexander
===========================================
Eine richtige Lokomotive macht "Tschuff-Tschuff"


AlexanderJesse  
AlexanderJesse
InterCity (IC)
Beiträge: 734
Registriert am: 19.01.2017
Spurweite N
Stromart Analog


RE: "Rose-an-Grouse" - Ein kleiner Bahnhof in Cornwall

#22 von Christoph79 , 09.03.2019 11:31

Zitat

Sehr ähnlich trifft es eher.



Jedenfalls ähnlich genug.


Über den Schattenbahnhof möchte ich heute ein paar Worte schreiben. Er nimmt etwa ein Drittel der Fläche ein und hat Platz für 8 Zuggarnituren. Bedingt durch den geringen Platz ist die Gleisharfe trapezförmig, so dass die verschieden langen Züge alle ihr fest zugeteiltes Gleis haben. Die roten Punkte auf dem Korkbett markieren die maximal zulässige Gleisbelegung, bei der noch sicherer Betrieb möglich ist. Man sieht an dem roten VT, wie knapp es dort zugeht: Er passt gerade mal so zwischen die Markierungspunkte. Die Prellböcke an den Stumpfgleisen sind Radiergummis - falls es doch mal scheppern sollte


Durch die Rückmeldung mit Hall-Sensoren im Gleis ist dieser extrem genaue Haltepunkt realisierbar. Die Winzlinge fallen auch im ausgestalteten Anlagenteil nicht groß auf. Ich betreibe die Sensoren an 12V DC und benutze als Fahrzeugmagnete Neodym-Rundmagnete der Größen 3x2 und 3x1 mm - je nach dem, was unter die Drehgestelle passt. Das Verfahren ist absolut betriebssicher. Als Rückmeldemodule sind unter der Platte zwei Stück IET Cat-5 Opto verbaut.


Im Vordergrund steht in der Kurve der Zug der "St Ives Bay Line"-Nebenbahn, der genau dort seinen angestammten Block hat. Die erste Fahrt des Tages führt über die Hauptbahn von Penzance nach St Erth (d.h., er fährt hier im Bild erst einmal "nach oben"). Von dort geht es dann auf die Nebenstrecke, wo er dann bis zum Abend pendelt, um nach der letzten Fahrt von St Ives wieder auf die Hauptstrecke zu wechseln und nach Penzance ins Depot zurückzukehren. Der Heimatblock steht also je nach Einfahrseite für Penzance und St Ives.


Viele Grüße
Christoph


Hier geht's nach Cornwall: "Rose-an-Grouse" - ein Betriebsdiorama in N nach englischem Vorbild


Christoph79  
Christoph79
InterCity (IC)
Beiträge: 515
Registriert am: 10.08.2012


RE: "Rose-an-Grouse" - Ein kleiner Bahnhof in Cornwall

#23 von AlexanderJesse , 09.03.2019 11:53

Sehr durchdacht.

Die Idee mit den Gummipuffern ist auch gut. Noch einen Piezorückmelder, der ein Warnlicht anwirft, damit du weisst, dass du kontrollieren musst...


Gruss
Alexander
===========================================
Eine richtige Lokomotive macht "Tschuff-Tschuff"


AlexanderJesse  
AlexanderJesse
InterCity (IC)
Beiträge: 734
Registriert am: 19.01.2017
Spurweite N
Stromart Analog


RE: "Rose-an-Grouse" - Ein kleiner Bahnhof in Cornwall

#24 von Christoph79 , 09.03.2019 12:50

Zitat

Sehr durchdacht.

Noch einen Piezorückmelder, der ein Warnlicht anwirft, damit du weisst, dass du kontrollieren musst...



Hallo Alexander,

wovor genau warnt der mich? :


Hier geht's nach Cornwall: "Rose-an-Grouse" - ein Betriebsdiorama in N nach englischem Vorbild


Christoph79  
Christoph79
InterCity (IC)
Beiträge: 515
Registriert am: 10.08.2012


RE: "Rose-an-Grouse" - Ein kleiner Bahnhof in Cornwall

#25 von AlexanderJesse , 09.03.2019 13:19

Na wenn der Zug zu heftig in den Gummipuffer donnert kônnten einzelne Wagen ja aus den Schienen hüpfen...


Gruss
Alexander
===========================================
Eine richtige Lokomotive macht "Tschuff-Tschuff"


AlexanderJesse  
AlexanderJesse
InterCity (IC)
Beiträge: 734
Registriert am: 19.01.2017
Spurweite N
Stromart Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 63
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz