An Aus


RE: Schattenbahnhof Steuerung

#1 von Wolfgang 01 ( gelöscht ) , 23.06.2017 10:35

Hallo zusammen,
Bin neu hier und dabei, meine Fleischmann Profi-Gleise wieder zum Leben zu erwecken. Habe leider von der Elektrik wenig bis gar keine Ahnung. Trotzdem möchte ich meinen 6-gleisigen Schattenbahnhof mit den "Denkenden"Weichen und Reedkontakten automatisieren. Dazu brauche ich, wie ich annehme, Relais. Ohne bleibt die Lok auf dem Reed stehen und die Weiche kann nicht mehr geschaltet werden. Jetzt zu meiner, wie ich zugebe, Anfängerfrage: wie schließe ich zwei Weichen und zwei Reedkontakte an das Relais an? Es ist ein 6955. Das hatte ich noch von früher. Es gibt bestimmt günstigere in der Bucht, welche kann ich nehmen?
Für Eure Hilfe wäre ich sehr dankbar, sonst komme ich nicht weiter.

Schönen Gruß
Wolfgang


Wolfgang 01

RE: Schattenbahnhof Steuerung

#2 von Schwanck , 23.06.2017 11:26

Moin Wolfgang,

ganz im Ernst? Willst du wirklich mit asbachuralten Relais anfangen? Nach meiner Erfahrung hat man nicht lange Spaß daran, weil sich ganz schnell Kontaktprobleme oder mechanische Schwergängigkeiten einstellen. Ich habe mir deshalb eine moderne Schattenbahnhofsteuerung zugelegt, sie modular aufgebat. Die Basis bedient 2 Abstell- und 1 Durchfahr-Gleis und eine Erweiterung um jeweils 2 Gleise ist möglich - es geht bis 32 Stück. Es handelt sich um Hades, den Herrscher der Unterwelt, von Tams.


Tschüss

K.F.


Schwanck  
Schwanck
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.735
Registriert am: 22.08.2006
Ort: OWL
Spurweite H0, 1
Stromart Digital


RE: Schattenbahnhof Steuerung

#3 von Joak , 23.06.2017 14:00

Hallo Wolfgang,

da der vorherige Beitrag nicht sehr viel aussagt, hier mein Vorschlag:

Da Du die "denkenden" Weichen von Fleischmann verwendest, reicht es vor dieser Weiche einen abschaltbaren Gleisbereich einzurichten. Sobald die Weiche über ein Kontaktgleis auf "Abzweig" gestellt wurde, ist der genannte Gleisbereich stromlos und die Lok bleibt steht. Der abzuschaltene Gleisbereich sollte so groß gewählt werden das eine Lokomotove garantiert stehen bleibt. Wenn die Weiche dann entsprechen zurück gestellt wird hat der Abschnitt wieder Strom und die Lok fährt los. Ich habe dies damals bei meiner Fleischmann N Anlage mit 24 Abstellgleise im Sbf gemacht und es funtionierte tadellos. Sogar einen Automatikbetrieb konnte man so ohne großen Aufwand realisieren. EInen Haken hat das Ganze aber...
Bei geschobenen Zügen (Lok am Zugende) funktioniert es nicht.

Grüsse
Hauke


Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen
www.kahlsberg.de WIEDER ONLINE


 
Joak
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.218
Registriert am: 25.10.2016
Ort: Bayerischer Wald
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Schattenbahnhof Steuerung

#4 von Wolfgang 01 ( gelöscht ) , 23.06.2017 20:37

Danke für die schnelle Antwort. Ich dachte, man könnte mit Reedkontakten die Weichen stellen, geht auch, nur die Lok bleibt auf dem Kontakt stehen und die Weiche lässt sich nicht mehr schalten ☹️. Werde deinen Vorschlag auf jeden Fall ausprobieren 🙂Gruß Wolfgang


Wolfgang 01

RE: Schattenbahnhof Steuerung

#5 von BR 182 - 2015 , 23.06.2017 22:08

Hallo,
wenn du Fleischmann Loks hast und die bei den Reeds stehen bleiben, liegt es an den Schaltkontackt unter der Lok, da für gibst auch die Passenden
Kontackt schienen die zwischen den Gleisen angebracht wird.

Bei Relais benutze ich die von Roco, sind sehr gut und sicher.

Neben bei gesagt ich halte nichts von Reeds und Magneten unter der Lok, aber das muß jeder selber entscheiden.

Ich habe meine eigne metode bei Schaltgleisen, ok da wird der Kontackt mit jeden Rad ausgelöst, ist aber die
einfache und Billigere Verfahren.


Viel Spaß mit eure MoBa
Grüße aus Berlin
Burgi


Meine Modellbahn Video´s
https://www.youtube.com/channel/UC-tanEC...3jWAd7PA/videos


 
BR 182 - 2015
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.241
Registriert am: 28.08.2015
Ort: Berlin
Spurweite H0
Steuerung Analog schalten über Taster / Relais u. Schalters
Stromart DC, Analog


RE: Schattenbahnhof Steuerung

#6 von Wolfgang 01 ( gelöscht ) , 24.06.2017 11:43

Hi,
also von speziellen Kontakten unter der Lok habe ich noch nichts gehört. Bei mir ist da ein Magnet, der schaltet über den Reed die Weiche. Problem ist, das die Lok genau über dem Kontakt stehen bleibt, und dieser ein schalten der Weiche verhindert. Kann da ein Relais helfen?
Grüße
Wolfgang


Wolfgang 01

RE: Schattenbahnhof Steuerung

#7 von Schwanck , 24.06.2017 12:20

Moin Wolfgang,

deine Felkonstruktion zeigt dir doch schon das Problem. Wenn du dafür sorgst, dass die Lok ein paar Zentimeter hinter dem Kontakt zum Stehen kommt und dass natürlich der gesamte Zug die Einfahrweiche passiert hat, bevor der Schaltkontakt ausgelöst wird, dann ist dein Problem weg.


Tschüss

K.F.


Schwanck  
Schwanck
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.735
Registriert am: 22.08.2006
Ort: OWL
Spurweite H0, 1
Stromart Digital


RE: Schattenbahnhof Steuerung

#8 von Wolfgang 01 ( gelöscht ) , 25.06.2017 12:52

Hallo,
dein Vorschlag mit Hades ist gut, aber mir im Moment zu teuer. Mit dem Anhalten hinter dem Reed-Kontakt ist für mich nicht umsetzbar. Die Weiche wird betätigt, wenn der Magnet genau über dem Kontakt ist. Und so lange der da bleibt, kann ich die Weiche nicht mehr schalten. Deshalb dachte ich , sorry wenn es blöd ist, das Relais die Lösung wären. Aber bin natürlich für jeden Tip von "alten Modellbahn-Hasen" dankbar. Es soll halt kostengünstig funktionieren.

Gruß Wolfgang


Wolfgang 01

RE: Schattenbahnhof Steuerung

#9 von hu.ms , 28.06.2017 19:21

Ist die auslösung mit den reed-kontakten wirklich die beste lösung für dich ?
Es gibt auch stromfluss-überwachungsbausteine, die z.b. ein relais schalten
solbald sich ein verbraucher auf einem bestimmten isolierten gleisabschnitt befindet.
z.b. GB-M 4 von iek: http://www.iek.de/GB-M%204_HP.htm = 5 € pro gleisabschnitt.

Das relais schaltet dann die einfahrtsweiche hinter dem zug auf das durchfahrgleis zurück und den stropp-abschnitt davor auf stromlos.

Hubert


Mein anlagenneubau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=132888

Fahre moba und ID.3 mit selbst produzierten PV-strom.


hu.ms  
hu.ms
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.600
Registriert am: 22.09.2007
Ort: in den Alpen
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2, DCC + mfx + MM
Stromart Digital


RE: Schattenbahnhof Steuerung

#10 von Wolfgang 01 ( gelöscht ) , 29.06.2017 12:19

Hallo Hubert,

Hört sich gut an. Bin von Reedkontakten schon ein wenig abgekommen. Auf meiner Versuchsstrecke führten die nicht zum erwünschten Ergebnis. Würde die RK dann für Besetztmeldeanzeige benutzen wollen. Werde mir die Bausteine gleich mal ansehen. Danke für den Hinweis.
Grüße Wolfgang


Wolfgang 01

RE: Schattenbahnhof Steuerung

#11 von Wolfgang 01 ( gelöscht ) , 29.06.2017 12:28

Hab schon gelesen, das kann der GB-M4 auch. Wenn ich das richtig gelesen habe, kann ein Baustein 4 Gleisstraßen schalten. Das hält die Kosten im Rahmen.


Wolfgang 01

RE: Schattenbahnhof Steuerung

#12 von hu.ms , 29.06.2017 19:20

Schön, dass dich meine alternative anspricht. Evtl. gibts noch weitere "auslöser-varianten" - z.b. lichtschranken.
Empfehle dir jeweils eine zu besorgen und ausgiebig zu testen.

Hubert


Mein anlagenneubau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=132888

Fahre moba und ID.3 mit selbst produzierten PV-strom.


hu.ms  
hu.ms
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.600
Registriert am: 22.09.2007
Ort: in den Alpen
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2, DCC + mfx + MM
Stromart Digital


RE: Schattenbahnhof Steuerung

#13 von Lindilindwurm , 01.07.2017 07:11

Ja, warum eigentlich nicht alles ausprobieren - das Rad wird ja auch dauernd irgendwo von irgendwem neu erfunden.


Lindi


 
Lindilindwurm
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.066
Registriert am: 29.12.2007
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Schattenbahnhof Steuerung

#14 von hu.ms , 01.07.2017 09:22

Reedkontakte werden vom den fahrzeugen ausgelöst, an denen sich magnete befindet,
stromüberwachungsabschnitte von fahrzeugen mit stromverbrauch (kann auch wagenbeleuchtung sein),
lichtschranken von jedem fahrzeug.
Je nachdem welche anforderungen bestehen, kann das zutreffende eingesetzt werden.

Viel spaß beim experimentieren Wofgang.

Hubert


Mein anlagenneubau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=132888

Fahre moba und ID.3 mit selbst produzierten PV-strom.


hu.ms  
hu.ms
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.600
Registriert am: 22.09.2007
Ort: in den Alpen
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2, DCC + mfx + MM
Stromart Digital


RE: Schattenbahnhof Steuerung

#15 von Wolfgang 01 ( gelöscht ) , 02.07.2017 12:26

Hallo,
bin grade zum 3. mal Opa geworden 😁 😁😁Deshalb die Verspätung 🤗
Die Gleisbesetztmelder werde ich demnächst bestellen. Brauche ja nur 2 für 6 Gleise. Musste meine angefangene Baustelle wieder fast ganz abbauen, es klappte einfach nicht, mit der Streckenführung. Habe ich jetzt auf dem Papier geändert und hoffe, es demnächst vor Ort umzusetzen. Wollte eigentlich mal ein Bild einstellen, klappt aber mit dem Format nicht. (Apple)
Aber nachdem, was ich hier schon für Anlagen, auch im Bau, gesehen habe, vielleicht besser so ☹️. Nur so viel, Anlagengröße ist 3,30 x 1,20 + L-Schenkel 0,80 x 0,90. Also recht "übersichtlich " 😬 Baue in 3 Ebenen um lange Strecken zu erreichen. Das ist erstmal alles, nur zur Info. Hab heute Kork bestellt und werde langsam 🐌weitermachen 😊
Schöne Grüße vom Niederrhein
Wolfgang


Wolfgang 01

RE: Schattenbahnhof Steuerung

#16 von ET 65 , 02.07.2017 13:01

[quote="Wolfgang 01" post_id=1702102 time=1498991194 user_id=30232]... Wollte eigentlich mal ein Bild einstellen, klappt aber mit dem Format nicht. (Apple)...[/quote]Hallo Wolfgang,

wie man Bilder im Forum einstellt, ist hier beschrieben.

Gruß, Heinz


Tried to reduce to the max Ich weiß, nicht immer einfach, aber einfach kann ja jeder.
Was noch fehlt? "Ein Sack voll Zeit"


 
ET 65
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.325
Registriert am: 01.03.2009
Ort: Hierzulande
Gleise Peco Code 75
Spurweite H0
Steuerung mit Verstand
Stromart Digital


RE: Schattenbahnhof Steuerung

#17 von Wolfgang 01 ( gelöscht ) , 02.07.2017 14:44

Habs geschafft 😊, hier mal der überarbeitete Gleisplan ( heute morgen, beim Frühstück) und ein paar Bilder vom Chaos in der Bastelbude 😩 Werde als nächstes den Kork verlegen und den Schattenbahnhof mit den Besetztmeldern ausstatten. Und mich dann langsam🐌Vortasten 🦎










Wolfgang 01

RE: Schattenbahnhof Steuerung

#18 von Wolfgang 01 ( gelöscht ) , 02.07.2017 15:27

Zu früh gefreut 😬Man kann die Bilder nicht öffnen! Woran liegts?


Wolfgang 01

RE: Schattenbahnhof Steuerung

#19 von Wolfgang 01 ( gelöscht ) , 02.07.2017 19:19










Wolfgang 01

RE: Schattenbahnhof Steuerung

#20 von Wolfgang 01 ( gelöscht ) , 02.07.2017 19:28

Jetzt hat es geklappt. Der sichtbare Bereich, rechts, wird mit größeren Radien ausgeführt, der Optik wegen.
Ansonsten ist das die ungefähre Zielvorgabe. Kleine Veränderungen sind jederzeit möglich, aber im großen und ganzen wäre das schon, für mich,der optimale Aufbau. Details, wie Stadt, Straßen, Brücken etc. kommen später.
Gruß Wolfgang


Wolfgang 01

RE: Schattenbahnhof Steuerung

#21 von graetz , 03.07.2017 16:35

[quote="Wolfgang 01" post_id=1699357 time=1498206927 user_id=30232]
Hallo zusammen,
Bin neu hier und dabei, meine Fleischmann Profi-Gleise wieder zum Leben zu erwecken. Habe leider von der Elektrik wenig bis gar keine Ahnung. Trotzdem möchte ich meinen 6-gleisigen Schattenbahnhof mit den "Denkenden"Weichen und Reedkontakten automatisieren. Dazu brauche ich, wie ich annehme, Relais. Ohne bleibt die Lok auf dem Reed stehen und die Weiche kann nicht mehr geschaltet werden. Jetzt zu meiner, wie ich zugebe, Anfängerfrage: wie schließe ich zwei Weichen und zwei Reedkontakte an das Relais an? Es ist ein 6955. Das hatte ich noch von früher. Es gibt bestimmt günstigere in der Bucht, welche kann ich nehmen?
Für Eure Hilfe wäre ich sehr dankbar, sonst komme ich nicht weiter.

Schönen Gruß
Wolfgang
[/quote]

Hallo Wolfgang!

Sehe jetzt erst diesen Thread.
So wie ich Dich verstehe soll eine in den Schattenbahnhof einfahrende Lok nach Auslösung des Reeds das nächste (oder jeweils andere) Gleis freischalten und die aktuelle Lok anhalten. Dein Problem: Sobald die Lok das Reed auslöst, schaltet natürlich sofort die denkende Weiche auf das nächste Gleis, die aktuelle Lok ist sofort stromlos und bleibt genau über dem Reed stehen, wodurch der eigentlich als Impuls gedachte Schaltstrom auf dauerhaft ausgelöst bleibt.
Wenn die Fahrtrichtung immer gleich bleibt, gibt es eine relativ einfach Lösung ohne Relais. Zumindest erinner ich mich aus meiner Fleischmann Spur-N Zeit, dass ich mit den Fleischmann Reedschaltern direkt die Magnetartikel schalten konnte:

Du machst nur die Weichen "denkend" - also durch Entnahme der Drahtbügel, die in Fahrtrichtung die Ausfahrt regeln. Die einfahrenden Weichen bleiben "dumm", leiten also dauernd den Strom in alle Gleise. Jetzt isolierst Du auf der Gleisseite, die durch die denkende Weiche stromlos geschaltet wird (ist nur eine Seite, ich glaube die innere) eine grosszügige Loklänge vor der Weiche ab. Der Reedkontakt wird dann vor diesen Halteabschnitt platziert, also noch in dem Gleisbereich, der durch die Einfahrweiche mit Strom versorgt wird.
Damit löst eine einfahrende Lok den Kontakt aus, fährt aber noch weiter bis in den isolierten Abschnitt. Die Ausfahrweiche ist dann schon geschaltet, der andere Zug fährt also schon los und die erste Lok hält dann im stromlosen Abschnitt und bleibt eben nicht direkt über dem Reedkontakt stehen.

Soweit die Low-Tech Lösung. Ein Relais alleine würde da selbst auch nichts bringen, da auch da Impulse ja sofort wirken. Von TAMS gibt es zeitliche Impulsverzögerer, die ich mal in einem ähnlichen Fall verbaut hatte. (TAMS-Multimer für vier Schaltkontakte) Die würde ich nehmen, wenn Deine Zuglängen die Platzierung der Reedkontakte erst im Halteabschnitt erlauben.


Gruß

Andreas

http://www.andreas-graetz.de/modellbahn/


 
graetz
InterRegio (IR)
Beiträge: 159
Registriert am: 18.01.2013
Homepage: Link
Spurweite Z
Stromart Digital, Analog


RE: Schattenbahnhof Steuerung

#22 von Wolfgang 01 ( gelöscht ) , 03.07.2017 19:49

Hallo Andreas,
Du hast es voll getroffen! So wie Du es beschreibst, habe ich es mir vorgestellt. Wenn ich soweit bin, habe ja noch mal ziemlich viel abgebaut, werde ich deine Idee mal ausprobieren. Wenn nicht , dann eben mit den Besetztmeldern. Vielen Dank für deine Erklärung 😊👍
Gruß Wolfgang


Wolfgang 01

RE: Schattenbahnhof Steuerung

#23 von graetz , 04.07.2017 22:50

[quote="Wolfgang 01" post_id=1702529 time=1499104188 user_id=30232]
Wenn nicht , dann eben mit den Besetztmeldern.
[/quote]

Vom Schaltprinzip ist es egal, ob Du Besetztmelder einsetzt oder Reedkontakte. Du sparst Dir nur den Magneten unter der Lok. Ein kurzer isolierter und durch den GBM überwachter Gleisabschnitt, der an der gleichen Stelle liegt wie ursprünglich der Reedkontakt, tut es auch. Ich habe dazu die Besetztmelder von Viessmann benutzt:
http://www.viessmann-modell.com/shop/pro...fach--.html#top

Da sind die Leistungsrelais gleich mit drin, kannst die Ausgänge also direkt zum Schalten der Weichen benutzen. Ein Baustein ersetzt dann eben acht Reedkontakte.

Wie hier schon angedeutet klappt das aber alles nur bei Fahrt Lok voraus. Schiebende Züge funzen da nicht. Da wird es dann doch etwas komplizierter. Bei GBMs muss man in die Schaltlogik auch eventuelle beleuchtete Waggons mit einbeziehen. Da könnte also bei der Ausfahrt ein Waggon auch die Ausfahrt auf dem Nachbargleis veranlassen. Lässt sich natürlich auch unterbinden, dann ist die Schaltung aber nicht mehr so trivial.
Also sind da Reedkontakte doch besser, da garantiert nur der von Dir selbst angebrachte Magnet den Schaltimpuls auslöst.


Gruß

Andreas

http://www.andreas-graetz.de/modellbahn/


 
graetz
InterRegio (IR)
Beiträge: 159
Registriert am: 18.01.2013
Homepage: Link
Spurweite Z
Stromart Digital, Analog


RE: Schattenbahnhof Steuerung

#24 von Wolfgang 01 ( gelöscht ) , 05.07.2017 10:07

Also wenn ich Dich richtig verstanden habe, sind Reedkontakte in meinem Fall besser als GBM's? Eigentlich wollte ich GBM ja einsetzen, nach Deiner letzten Nachricht.
Geschobene Züge sind eigentlich nicht vorgesehen. Dieses Problem kann man also vernachlässigen.
Wenn ich GBM einsetzte, müssen die Weichen dann "denkend" oder "dumm" 😉 sein?
Gruß Wolfgang


Wolfgang 01

RE: Schattenbahnhof Steuerung

#25 von graetz , 05.07.2017 10:54

[quote="Wolfgang 01" post_id=1703043 time=1499242028 user_id=30232]
Also wenn ich Dich richtig verstanden habe, sind Reedkontakte in meinem Fall besser als GBM's? Eigentlich wollte ich GBM ja einsetzen, nach Deiner letzten Nachricht.
Geschobene Züge sind eigentlich nicht vorgesehen. Dieses Problem kann man also vernachlässigen.
Wenn ich GBM einsetzte, müssen die Weichen dann "denkend" oder "dumm" 😉 sein?
Gruß Wolfgang
[/quote]

Das einzige Problem bei meinem Schaltungsvorschlag wäre bei Einsatz von GBMs, dass beleuchtete Waggons letztendlich Flankenfahrten auslösen würden. Du brauchst dann noch eine Schaltlogik, die die Besetztmeldung für ein belegtes Gleis solange deaktiviert, bis der Zug vollständig wieder ausgefahren ist. Also zusätzliche Meldestellen auf der Anlage und Relais.
Bei Reedkontakten reicht eben ein Magnet an der Spitze des Zugs und gut ist. Wenn Du schon Reedkontakte und Magneten hast, dann bleib dabei.
Ich hatte meine analoge Anlage zuerst auch mit Schaltgleisen und GBMs ausgestattet. Ich hatte damit auch Schattenbahnhöfe realisiert und auch andere Automatismen. Die Schaltungen wurden aber immer komplexer und auch der Drahtverhau entsprechend immer unübersichtlicher. Ich habe dann einen grossen Schnitt gemacht und alles auf Computersteuerung umgestellt und aus bestimmten technischen Gründen musste ich dann auch auf GBMs verzichten. Die habe ich jetzt auch durch Reedkontakte ersetzt und alles läuft wunderbar.

Für Deine Anforderung ist der Aufbau mit Reedkontakten und den denkenden Weichen als Ausfahrtsweichen also die einfachste Lösung.

Von Fleischmann gibt es noch Kontaktgleise, die aber nur von Fleischmann-Loks ausgelöst werden können, die einen speziellen "Schaltpilz" auf der Unterseite haben. Keine gute Idee, wenn man auch Loks anderer Hersteller einsetzen möchte.


Gruß

Andreas

http://www.andreas-graetz.de/modellbahn/


dewis hat sich bedankt!
 
graetz
InterRegio (IR)
Beiträge: 159
Registriert am: 18.01.2013
Homepage: Link
Spurweite Z
Stromart Digital, Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz