An Aus


RE: Langer Heinrich mit Diesellok und E-Lok

#26 von Uwe der Oegerjung , 02.10.2007 15:56

Zitat von Herculis



Ohje....

ich habe gerade mal 8 Stück und 9 Schauffele mit Sandfüllung.

Da werd ich wohl nach nachlegen müssen



Hallo Herculis

Ich habe etwa 1977 begonnen mir meine ersten selbst bezahlten Waggons zuzulegen und das mit Austragen von Zeitschriften,Ferienjobs und so weiter finanziert.
Also mit der Zeit nimmt das Hobby zu oder ab und das ist gut so.

MfG von Uwe dem Oegerjung


Modell/Spielbahner u. Sammler. Testanlage mit M-,K- u. C-Gleis.Modulanlage mit K- u. C-Gleis.
Fahre in H0 mit IB (DCC/MM2) oder analog mit AC oder DC.
H0 Strab.-, H0m/ H0e Klein- u. Feldbahn mit DC u. DCC
Schalten analog m. GBS.


 
Uwe der Oegerjung
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.620
Registriert am: 29.07.2005
Ort: Hagen
Gleise Märklin m/k/c
Spurweite H0, H0e, H0m
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Langer Heinrich mit Diesellok und E-Lok

#27 von K-P ( gelöscht ) , 07.10.2007 23:19

Die Bilder sind nicht sehr gut, aber ich denke, man kann erkennen, was es sein soll:


Mit digitalem Hochleistungsantrieb und Fahrwerksbeleuchtung aus der blauen 03.10.


Doch, doch: Das obere Spitzenlicht funktioniert.


Zitat von lokhenry
Warum umbauen, die Fa Roco hat doch ein bezahlbares Modell einer 042 er die auch noch Super aussieht, oder seit ihr so, auf eine Marke abgefahren.


Hallo Henry,

diese 042 sollte auch als Vorspannlok zusammen mit einer Märklin-043 eingesetzt werden können. Die Roco-042 eines Freundes hatte ich schon einmal ausprobiert, bevor ich diesen Umbau wagte: Sie wirkt durch ihre Räder und andere signifikante Details (wie z. B. Lampen, nicht brünierte Steuerung) wie ein Fremdkörper unter meinen Märklin-Dampfloks. Ihr Antrieb sitzt auch bei der aktuellsten Ausführung nach wie vor nur im Tender und die Kuppelachsen werden nicht mit angetrieben. Zudem gab es diese Lok noch nicht für das Märklin-Gleissystem; die getestete, für Wechselstrom selbst umgebaute Lok entgleiste relativ häufig auf der Modulanlage des MIT-Nord (keine engen Radien).

Meine 042 271-7 (Vorbild: Museumslok der Rendsburger Eisenbahnfreunde) hat meine Erwartungen voll erfüllt: Der im Durchmesser zu große Kessel fällt nicht auf und das Modell wirkt wie eine echte Märklin-Lok. Im Vorspannbetrieb vor dem langen Heinrich konnte ich beim Anfahren spaßeshalber mit 2 Reglern das kurze Schleudern der Vorspannlok darstellen - einfach klasse...

Dass ich mit meinem Märklin-Modellwunsch nicht allein dastehe, beweist die Tatsache, dass ich nach meiner ersten Veröffentlichung hier im Januar 2006 mehrere Anfragen erhielt, die ein von mir gebautes Fertigmodell wünschten. Falls jetzt noch mehr Leser auf diese Idee kommen: Solche Anfragen lehne ich grundsätzlich ab. Bitte baut Euch selber eine 41-Öl oder wartet auf Märklin. Ich bin sicher, sie kommt irgendwann.

Freundliche Grüße

K-P


K-P

RE: Langer Heinrich mit Diesellok und E-Lok

#28 von Dölerich Hirnfiedler , 08.10.2007 00:16

Hallo K-P,

klar das Du keine Loks nachbaust, wenn Du sie anschaffen schickst. Wenn Du Deine Loks schon am Arbeitsplatz nackt photograpierst, hättest Du wenigstens die Betriebsnummer abdecken können. So erkennt die ja jeder wieder.

mfg

D.


Früher war mehr Lametta.


 
Dölerich Hirnfiedler
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.446
Registriert am: 10.05.2005
Gleise VB
Spurweite H0, Z, 00, 1
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Langer Heinrich mit Diesellok und E-Lok

#29 von lokhenry , 12.10.2007 22:23

Zitat von Klaus-Peter
Die Bilder sind nicht sehr gut, aber ich denke, man kann erkennen, was es sein soll:


Mit digitalem Hochleistungsantrieb und Fahrwerksbeleuchtung aus der blauen 03.10.


Doch, doch: Das obere Spitzenlicht funktioniert.


Zitat von lokhenry
Warum umbauen, die Fa Roco hat doch ein bezahlbares Modell einer 042 er die auch noch Super aussieht, oder seit ihr so, auf eine Marke abgefahren.


Hallo Henry,

Hallo Klaus Peter, sieht wirklich stark aus, gratuliere, was kostet der Spaß, so unter Freunde??


Schönen Abend

Henry

diese 042 sollte auch als Vorspannlok zusammen mit einer Märklin-043 eingesetzt werden können. Die Roco-042 eines Freundes hatte ich schon einmal ausprobiert, bevor ich diesen Umbau wagte: Sie wirkt durch ihre Räder und andere signifikante Details (wie z. B. Lampen, nicht brünierte Steuerung) wie ein Fremdkörper unter meinen Märklin-Dampfloks. Ihr Antrieb sitzt auch bei der aktuellsten Ausführung nach wie vor nur im Tender und die Kuppelachsen werden nicht mit angetrieben. Zudem gab es diese Lok noch nicht für das Märklin-Gleissystem; die getestete, für Wechselstrom selbst umgebaute Lok entgleiste relativ häufig auf der Modulanlage des MIT-Nord (keine engen Radien).

Meine 042 271-7 (Vorbild: Museumslok der Rendsburger Eisenbahnfreunde) hat meine Erwartungen voll erfüllt: Der im Durchmesser zu große Kessel fällt nicht auf und das Modell wirkt wie eine echte Märklin-Lok. Im Vorspannbetrieb vor dem langen Heinrich konnte ich beim Anfahren spaßeshalber mit 2 Reglern das kurze Schleudern der Vorspannlok darstellen - einfach klasse...

Dass ich mit meinem Märklin-Modellwunsch nicht allein dastehe, beweist die Tatsache, dass ich nach meiner ersten Veröffentlichung hier im Januar 2006 mehrere Anfragen erhielt, die ein von mir gebautes Fertigmodell wünschten. Falls jetzt noch mehr Leser auf diese Idee kommen: Solche Anfragen lehne ich grundsätzlich ab. Bitte baut Euch selber eine 41-Öl oder wartet auf Märklin. Ich bin sicher, sie kommt irgendwann.

Freundliche Grüße

K-P






Hallo Klaus Peter, sieht wirklich stark aus, gratuliere, was kostet der Spaß, so unter Freunde??


Schönen Abend

Henry


2L DCC, EP III / IV Mein Thema Grenzbahnhof
DB, ÖBB, SBB, SNCF
Digital mit Lenz LZV 200


 
lokhenry
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.906
Registriert am: 09.08.2007
Gleise Rocoline / Shinohara
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV 200
Stromart DC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz