RE: Frage zu Radsätze RP 25

#1 von DampfICE , 06.11.2007 17:38

Hallo,

wer hat Erfrahrungen mit Trix-Radsätzen RP 25 und kann mir weiterhelfen?
Ich habe Interesse an ein paar Trix-Wagen mit RP 25 Radsätzen.
Meine Frage ist , ob es Probleme beim Betrieb mit Märklin C/K-Gleis gibt.
Sollte man die Radsätze zwingend tauschen gegen Wechselstrom-Radsätze?
Ebenso sind es andere Kupplungen.
Kompatibel dürften die ja wohl nicht sein. Somit ebenfalls tauschen?

Wer kann mir einen Rat geben.
Ich freue mich auf gute Ratschläge und sagen schon mal Danke.

Mit den besten Grüßen

Dieter


DampfICE  
DampfICE
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 50
Registriert am: 06.05.2005
Ort: Badischer Odenwald
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Frage zu Radsätze RP 25

#2 von Lokpaint , 06.11.2007 18:07

Hallo,

Ich denke es geht ziemlich problemlos. Ich behaupte dies weil meine Lenz V36 (mit RP25) problemlos auf meine M-gleis anlage fährt.

Versteh ich nun wirklich nicht, habe noch nichtmal das radsatzinnenmass angepasst .

Bart


 
Lokpaint
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.155
Registriert am: 10.11.2006
Ort: Vlaardingen NL
Gleise M-Gleise 3600
Spurweite H0
Steuerung Analog, IB. CS2
Stromart Digital, Analog


RE: Frage zu Radsätze RP 25

#3 von Thilo , 06.11.2007 18:22

Hallo Dieter,

nach meinen Erfahrungen sind RP25 auf C-Gleisen problemlos, aber auf K-Gleisen problematisch. Meine Erfahrungen basieren nicht auf Trix-Fahrzeuge, sondern auf Rivarossi und Bachmann.

Viele Grüße aus dem Norden

Thilo


Meine Modulanlage mit Bf. "Königsförde"


 
Thilo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.347
Registriert am: 21.04.2006
Homepage: Link
Ort: Kronsburg bei Rendsburg
Spurweite H0, 00
Steuerung IB Basic mit Profi-Boss und Daisy
Stromart AC, Digital


RE: Frage zu Radsätze RP 25

#4 von Gelöschtes Mitglied , 06.11.2007 18:51

Zitat von Thilo
Hallo Dieter,

nach meinen Erfahrungen sind RP25 auf C-Gleisen problemlos, aber auf K-Gleisen problematisch. Meine Erfahrungen basieren nicht auf Trix-Fahrzeuge, sondern auf Rivarossi und Bachmann.

Viele Grüße aus dem Norden

Thilo



Sehe ich ähnlich. Nur bei meiner C-Gleisanlage mit ausschließlich schlanken Weichen machen zweiachsige Güterwagen mit langem Radstand (Alphatrains) mit RP25 richtig Probleme. Radsätze gegen NEM getauscht und jetzt sind die Probleme weg.
K-Gleis ist auch nicht K-Gleis. Da gibt es produktionstechnische Verbesserungen.



RE: Frage zu Radsätze RP 25

#5 von elia , 16.11.2007 19:56

Hallo,
ich habe eine K Gleis Anlage. Darauf fahren auch lange US Gueterzuege nur mit RP25 Radsaetzen und Kaddee Kupplungen. Zum Teil sind da Wagen von Athearn und Roundhouse darunter die Plastikradsaetz haben. Die RP25 laufen gut ueber Weichen und DKW's. Wegen der Kaddee Kupplungen kaufe ich nur Trix US Gueterwagen und nicht die Maerklin Version.


elia  
elia
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 290
Registriert am: 29.08.2007
Ort: Mönsheim
Spurweite H0, G
Stromart AC, Digital


RE: Frage zu Radsätze RP 25

#6 von digilox1 ( gelöscht ) , 16.11.2007 20:13

Hallo,

Bei den K-Gleisen kann`s Probleme geben.

Habe selber noch einige schlanke K-Weichen mit beweglichen Herzstücken, davon einige mit gefrästen, andere mit gegossenen Weichenzungen. Die neueren mit gegossenen Zungen haben im Zungenbereich eine Spurweitenverengung, die es nötig machen kann, das Radsatzinnenmass zu reduzieren, um Entgleisungen zu verhindern.

Die betroffenen Radsätze waren allerdings amerikanische RP25, die evtl. die NMRA-Toleranzen bez. Radsatzinnenmass ausschöpften, und damit ausserhalb des Überlappungsbereichs mit den NEM gelegen haben könnten.

Gruss,
Manfred


digilox1

RE: Frage zu Radsätze RP 25

#7 von lokhenry , 16.11.2007 21:29

Hallo Kann leider nicht mitreden aber nach dem ich den Drang verloren hatte ca. 250 P Wagen 1 : 87 auf RP 25 umzurüsten möchte ich meine Erfahrung mit Rocoline mitteilen, die Wagen schweben über die Anlage das laute Abrollgeräusch geht um ca. 50 % zurück, die Optik na klar Super aber, aaaaaaaaaaaaaaber bei ca. 60 Weichen die Herzstücke ausfüllen damit die Räder nicht da rein fallen, da war der Spaß bei mir zu Ende, Betriebssicherheit geht vor alles, das Problem ist, die Gleise müssen absolut Top verlegt sein, die Weichenzungen müssen sehr gut anliegen, die Herzstücke müssen ausgefüllt werden, ( es gibt von Roco Füllstücke )da ich verschiedene Fabrikate fahre sind speziell die Lima und Rivarossi Wagen die Problemfälle weil die Fahrgestelle sehr unbeweglich sind und die Horizontale Anpassung fast fehlt, bei Züge bis 13 Wagen springen die Ri. und Lim. Wagen in der Mitte eingereiht mit RP 25 auch bei großen Radien aus den Schienen. Ich kann mir beim besten Willen die Märklin Gleise, als bessere Wahl vorstellen, ich würde einen Zug ausrüsten und mit dem vorhandenen Wagenmaterial dieses ausprobieren. Vor allen aber auch Lange Züge fahren. Wer Achsen und Puffer braucht der ist bei der Firma Berndt Thomschke in Elsterwerdearstrasse, 01990 Kleinkmehlem sehr gut aufgehoben Tel 035755 51717. Viel Spaß mit dem RP 25 Projekt.

Schönen MB Gruß

Henry


2L DCC, EP III / IV Mein Thema Grenzbahnhof
DB, ÖBB, SBB, SNCF
Digital mit Lenz LZV 200
Youtube unter Henry.R


 
lokhenry
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.151
Registriert am: 09.08.2007
Gleise Rocoline / Shinohara
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV 200
Stromart DC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz