Willkommen 

RE: Erbitte Optimierung / Hilfe bei Planung

#1 von DaDec , 22.09.2019 18:52

1. Hilfe bei Anlagenplanung


2. Spurweite & Gleissystem

HO & Trix C-Gleis
3. Raum & Anlage

3.1 Raumskizze, evtl. auch Bilder davon

s. Gleisplan

3.2 Anlagenform (L, U, Rechteck, An der Wand entlang...)

U-Form
3.3 Anlagengrösse oder verfügbare Fläche im Raum


4.1 Modellbahn vs. Spielbahn
Spielbahn

4.2 Hauptbahn und/oder Nebenbahn
Hauptbahn

4.3 Mindestradius (sichtbar / verdeckt)
360mm
4.4 Maximale Steigung
8cm / 6%
4.5 Maximale Zugslänge
1,2m
4.6 Anlagentiefe (minimal, maximal)
___
4.7 Eingriffslücken / Servicegang
___
4.8 Anlagenhöhe der Hauptebene
___
4.9 Schattenbahnhof / Fiddle Yard
nein
4.10 Oberleitung ja / nein
nein

5. Steuerung
5.1 Fahren analog oder digital
digital z21 start
5.2 Steuern analog oder digital
digital
5.3 PC-Steuerung
nein

6. Motive
6.1 Epoche
V -VI
6.2 Bahnhofstyp(en)
modern
6.3 Landschaft
städtisch
6.4 Szenerie (Stadt, Vorstadt, Land; Industrie, Gewerbe)
Stadt mit Industrie und Gewerbe
6.5 Bw (Bahnbetriebswerk), Lokeinsatzstelle (Kleinst-Bw)
Fleischmann Drehscheibe 6150

7. Sonstiges
7.1 Vorhandene Fahrzeuge
___
7.2 Vorhandener Gleisplan (eigener, Link zu anderen)
eigener, s. Anhang Scarm
7.3 Betrieb als Einzelspieler oder zu mehrt
max. 2[attachment=1]Trix.pdf[/attachment]
7.4 Budget
Gleise gem. Gleisplan vorhanden
7.5 Zeitplan
___

8. Anhänge

Dateianlage:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Dateien zu sehen

DaDec  
DaDec
S-Bahn (S)
Beiträge: 10
Registriert am: 18.09.2019


RE: Erbitte Optimierung / Hilfe bei Planung

#2 von Joak , 26.09.2019 14:18

Hallo Daniel (?)

mir wäre Dein Plan viel zu statisch. Auch wenn es "nur" eine Spielbahn werden soll, erinnert es mich eher an eine Autorennbahn. Immer schön im Kreis herum...
Was soll man da optimieren?


Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen
www.kahlsberg.de


 
Joak
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.181
Registriert am: 25.10.2016
Ort: Bayerischer Wald
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Erbitte Optimierung / Hilfe bei Planung

#3 von E-Lok-Muffel , 26.09.2019 16:31

Hallo Daniel,

erstmal heir im Planungsforum und Gratulation zu so viel Platz!

Apropos Platz: Wieviel ist das genau??, bei dem PDF kann ich keine Maße für die einzelnen Schenkel finden und Gleisezählen und Längen addieren ist mir für meine Freizeit wirklich zu viel (Verzeihung!).

Lobenswert auch, dass Du Dich schon selber mit Gleise-Legen in scarm versucht hast und auch einen ganz annehmbaren Plan hinbekommen hast.
Jedoch scheint mir dieser Plan noch eher "unmotiviert".
Was aus dem Plan und dem Fragebogen nicht hervorgeht, ist nämlich, was Du auf Deiner Spielbahn spielen willst.

    Spielbahn ist schon mal gut.
    Epoche V-VI auch, also aktuell, Dampfer scheiden weitgehend aus.

    Wofür die Drehscheibe? o.K. wahrscheinlich schon vorhanden (wieso?, gibt es Vor-Anlagen?). Aber aktuelle Lokomotiven müssen nicht gedreht werden, Umsetzen bei Wendezügen eigentlich auch nicht mehr notwendig... Wenn als Lokabstellplatz gedacht, braucht es mehr Gleise, wenn doch Dampfbetrieb, brauchts auch Behandlungsanlagen ( Kohle, Wasser, Sand + Endschlackung ). Was sollen die Loks an der Drehscheibe machen, ausser rumstehen?

    Apropos rumstehen: Im Fragebogen steht Nichts beim Thema vorhandene Fahrzeuge, so sieht es auch auf dem Plan aus, da gibt es ca. drei Abstellgleise für Züge, mehr nicht. Also entweder fahren die Züge, oder Du musst sie von der Anlage nehmen...

    Der viergleisige Bahnhof hat gerade mal ein halbes Ausweichgleis links gehen zwei zweigleisige Strecken ab, die obere Strecke verjüngt sich nach der Kurve auf eingleisig, deshalb kan hier nur ein Zug fahren. Rechts aber kommen ausser der zweigleisigen Hauptstrecke auch zwei eingelisge Nebenstrecken an (Kehrschleife plus obere Ringstrecke), weshalb hier auf allen vier Gleisen gleichzeitig gefahren werden könnte. Die Weichen brauchst Du, um die Strecken zu wechseln, Halten bedeutet jedoch Blockade einer Strecke, Überholen ist zwar möglich, jedoch nur durch Blockade einer einer anderen Strecke, esseidenn Du hättest mehr Gleise - oder weniger Strecken...

    Kehrschleife: Es ist im Plan nur eine da! Mir ist nicht ganz klar, wie das mit den Höhen da funktioniert, welche Gleise wo drunter oder drüber führen... gesetzt den Fall das wäre alles machbar, bedeutet eine Wendeschleife, das alle Züge irgendwann gewendet sind! Bei Wendezügen/Triebwagen spielt das keine Rolle, die können und sollen vorwärts und rückwärts fahren, bei Güterzügen aber schon... hier müsstest Du dann die Lok an das andere Zugende setzen, um die Fahrtrichtung zu ändern - oder Du brauchst eine zweite Kehrschleife in Gegenrichtung


das sind jetzt nur ein paar schnelle Gedanken, die mir bei Deinem Plan durch den Kopf gegangen sind.
Ich mache keine konkreten Lösungevorchläge, weil ich auf die Eingangsfrage keine Antwort finde: WAS WILLST DU SPIELEN?
..und sag bloß jetzt nicht: Eisenbahn!, dieses Forum hat 13.000 Mitgleider, und jeder versteht darunter etwas anderes!!!

Gruß
uLi


Meine MOBA-Mottos: "Freu(n)de beim Fahren" oder auch "De Zooch kütt"
mein Trööt: Im Rheintal ist es schön
und neu in der Planung: DEO

Beiträge können Ironie enthalten - und Schreibfehler!


 
E-Lok-Muffel
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.470
Registriert am: 06.01.2015
Ort: Ingelheim
Gleise C + K
Spurweite H0
Steuerung mit den Fingern = digital!!!
Stromart AC


RE: Erbitte Optimierung / Hilfe bei Planung

#4 von E-Lok-Muffel , 27.09.2019 15:48

Nochmal ich:

Ich möchte auf Deine Epoche-Vorstellung eingehen und welche Probleme ich bei Deinem Gleisplan sehe.
Die aktuellen Epochen haben grundsätzlich lange Personenwagen und auch lange Güterwagen, Du findest kaum noch Zwei-Achser auf Deutschen Schienen. Und die Züge sind auch ziemlich lang, eine 218 und drei Dostos ist das mindeste, das sind 1,10 m, alle anderen Züge sind viel länger.

Du willst eine Hauptbahn darstellen, d.h. nicht nur Regionalbahn, sondern auch RE, IC und mgl. ICE, die sollten dann auch möglichst was hermachen und länger sein als als ein popliger Nahverkehrszug - viel länger!
Gleichzeitig sehen lange Wagen auf engen Radien nicht besonders gut aus, sagen wir, es ist "gewöhnungsbedürftig", bei Triebwagen noch mehr als bei Wagenzügen, bei denen wir uns an das "Aufklappen" gewöhnt haben, jetzt kommt aber ausgerechnet der ICE IV mit den längsten Wagen...

Du hast zwei Kreisverkehre, die sich im Bahnhof berühren, und eine Kehrschleife geplant, Abstellgleise fehlen weitgehend, deshalb gehe ich davon aus, dass Du auf Deiner Anlage eher Fahren als Rangieren willst. Wenn Du aber jetzt aktuelle Züge fahren lassen willst, sieht das auf Deinen bisher geplanten Schienen nicht so gut aus.

Wirf vielleicht mal einen Blick in diesen Faden: vom Platz her ähnlich, auch aktuelle Epoche, 2-Leiter-Gleis, mit ganz viel Fahr-Videos...

...Dann sag, was Dir an der Anlage gut gefällt und was Du ggfs. vermisst...

Gruß
uLi


Meine MOBA-Mottos: "Freu(n)de beim Fahren" oder auch "De Zooch kütt"
mein Trööt: Im Rheintal ist es schön
und neu in der Planung: DEO

Beiträge können Ironie enthalten - und Schreibfehler!


 
E-Lok-Muffel
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.470
Registriert am: 06.01.2015
Ort: Ingelheim
Gleise C + K
Spurweite H0
Steuerung mit den Fingern = digital!!!
Stromart AC


RE: Erbitte Optimierung / Hilfe bei Planung

#5 von DB Epoche III-V , 27.09.2019 19:20

Hallo,

ist die Anlage von allen Seiten erreichbar? Wenn nein, wirst du erhebliche Probleme beim Bau der Anlage und bei Störungen bei einer Anlagentiefe von ca. 130 cm bekommen.
Wie fix ist dein Anlagentisch?
Vielleicht könntest du noch einen Grundriss des Zimmers und den max. verfügbaren Platz einstellen. Vielleicht könnte man ja noch Optimierungen am Anlagentisch vornehmen, und dann den Gleisplan neu planen.

Eine Steigung von max 6% halte ich auch für viel zu viel, auch wenn deine Anlage "nur eine Spielbahn" werden soll.

Grüße
Andreas


DB Epoche III-V  
DB Epoche III-V
InterCity (IC)
Beiträge: 669
Registriert am: 04.02.2017


RE: Erbitte Optimierung / Hilfe bei Planung

#6 von DaDec , 20.10.2019 13:06

Hallo zusammen,

danke für Euren tollen Input.
Ich habe den Gleisplan nun etwas überarbeitet.
Ich habe ihn angehängt.
Ich bin für weitere Ergänzungen gerne offen.
Vielleicht könnte ein Nutzer von Scarm mir helfen bei der angehängten Datei.
Und zwar ergibt sich an der linken Seite unten eine kleine Lücke beim Gleiszusammenhang, die mich stört.
Ich habe über Stunden probiert, dies zu lösen - leider ohne Erfolg.
Evtl. kann jemand, der Profi bei der Trix C-Gleis Geometrie ist mir dabei helfen und dies korrigieren.
Wäre super.
Lieben Dank.
VG

Dateianlage:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Dateien zu sehen

DaDec  
DaDec
S-Bahn (S)
Beiträge: 10
Registriert am: 18.09.2019


RE: Erbitte Optimierung / Hilfe bei Planung

#7 von ts250x , 20.10.2019 16:25

Hallo Daniel ??, hier könnte dein Richtiger Name stehen ops:

Wegen der paar Millimeter brauchst du dir keine Gedanken zu machen.
In der Wirklichkeit werden diese noch um einiges Mehr sein da du die Gleise ja noch anheben musst wird es noch mehr Spalten geben.


Gruß Rainer bleibt gesund


 
ts250x
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 402
Registriert am: 11.03.2017
Ort: Vorderpfalz
Gleise ROCO-Line ohne
Spurweite H0
Steuerung z21,Tablet, Multimaus
Stromart Digital


RE: Erbitte Optimierung / Hilfe bei Planung

#8 von WTKruemel , 20.10.2019 19:19

Hallo Stummianer,

es gibt, wie hier im letzten Beitrag, Menschen, die offensichtlich Horrorvorstellungen über die Abweichungen / Ungenauigkeiten von Planungsprogrammen bei Steigungen haben. Deshalb nochmals ein Hinweis auf meinen Beitrag

viewtopic.php?f=7&t=88577&p=951695&hili ... as#p951695

Viele Grüße

Manfred


WTKruemel  
WTKruemel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 443
Registriert am: 12.01.2013
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 59
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz