Willkommen 

RE: Hilfe, Planung/Gleisplan Lowcoast - L-Anlage :-(

#1 von pikobello ( gelöscht ) , 07.02.2013 20:43

Hallo liebe Stummis

ich bin neu hier, ich heiße Sven bin 35 Jahre Jung und komme aus Niedersachsen.
Ich habe als Kind die gute Märklin gehabt mit M Gleisen, leider ist davon irgendwie alles abhanden gekommen.
Nun habe ich mir einfach mal so, weil ich wieder lust auf eine Modellbahn habe, die ich früher als Kind wegen derben Platzmangels nie haben konnte ausser ne kleine Teppichbahn..
Habe mir ein 2 Leiter System günstig bekommen, wollte eigentlich wieder mit Märklin anfangen, aber die Preise .. Naja.. Anderes Thema..
2 Leiter System von Piko(nur die Fahrzeuge,auch welche aus der ex DDR),Lima,Mehano ect. Ich hoffe ihr könnt mir Helfen, habe schon mit Trackplanner versucht was zu konstruieren, aber irgendwie nervt mich das Programm mit den vielen Bugs Bin da eher für Stift und Blatt Papier. Wenns nicht Passt egal, werde aus Kostengründen wohl das meiste aus GT FLexgleise bauen, und mir alles zurechtbiegen, kürzen ect.
quasie alles in CODE-100 Gleise. Einige Hand-Weichen z.b die ich habe von Mehano auf Unterflur-Antrieb umbauen.
(Bitte nicht über die "Billig"Gleiswahl motzen, aber für mein Bedarf total Ok. und im Testbetrieb aufm Teppich kein Problem mit Entgleisungen ect.)
Plattengröße in L Form siehe Bild. Die Optionale Seite, ist noch nicht gebaut, lediglich das Untergestell der Großen Platte ist fertig. Kann ich aber jederzeit noch verändern. Falls jemand eine gute Gleisplan idee hat?
Der Gleisplan sollte nicht so komplex sein, mit zig Stockwerken ect., Da es mein erstes Projekt ist, währe 1 Ebene erstmal ausreichend.
Danke erstmal fürs Lesen, und freue mich über Vorschläge Ich hoffe ich bekomme paar tolle Anregungen.

Mfg

PikoBello

PS: Wer Grammatik oder Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten

1. Wünsche und Anforderungen an deine Anlage:

Zitat
1.1 Welches Motiv soll deine Anlage haben? (Region/Landschaft? Haupt- oder Nebenbahn? Gibt es einen oder mehrere Bahnhöfe? ... Zwischen- oder Endbahnhof/-höfe? Gibt es Industriegleisanschlüsse?)


Landschaft wenns geht nichts aufwendiges, Flachland, Durchfahrtsbahnhöfe ect. Mal sehen, Rangiergleise wären auch nett.

Zitat
1.2 Welche Fahrzeuge sollen auf deiner Anlage fahren? In welchem Zeitraum/welcher Epoche soll deine Anlage angesiedelt sein?


Ab Epoche 3 vllt. bis heute würde ich sagen.

Zitat
1.3 Welche von den genannten Wünschen sind ein unbedingtes Muss, welche sind verhandelbar?


Gleise meist Flex mit Code 100 Gleisen ein Muß, rest verhandelbar, Epoche , Landschaft, ect.
Radius auch Industriekreis wenns muß, zb Roco 6020.

Zitat
1.4 Was reizt dich besonders an deinem Vorhaben? (Rangieren, realistischer Fahrbetrieb nach Fahrplan, lange Züge fahren sehen, Konstruieren und Bauen, Landschaftsgestaltung ... oder?)


bin froh wenn ich 2 Zuüge irgendwann mal zum Fahren bekommen würde, Rangieren ist auch nett.

Zitat
1.5 Gibt es im Internet publizierte Gleispläne, die dir gefallen haben und die in deine gewünschte Richtung gehen? Gibt es erste Ideenskizzen, die deine Antworten anschaulicher machen können?


viele Pläne im Netz ect, aber nichts passendes dabei gewesen.
.....

2. Konkrete Rahmenbedingungen:

Zitat
2.1 Welche Fläche steht dir zur Verfügung? (Raum? Raumecke? Aufstellfläche, die nur zeitweise zur Verfügung steht? Bücherregal?)



.....

Zitat
2.2. Zu welcher Spurweite tendierst du? (diese Frage hängt naturgemäß eng mit der Frage nach dem verfügbaren Platz zusammen)


Spur H0 - 2 Leiter ANALOG
.....

3. Alles was dir sonst noch einfällt ...

Zitat
... und was beim gemeinsamen Nachdenken hilfreich sein könnte: Zum Beispiel: Baust du allein oder hast du Helfer? Willst du alleine oder mit anderen Bahnbetrieb machen? Hast du (auch) Interesse an Fahrtreffen mit anderen?


Baue alleine, Einzelplayer.
.....

Ps Sry für die Vertipper,bzw in der Skizze


pikobello

RE: Hilfe, Planung/Gleisplan Lowcoast - L-Anlage :-(

#2 von Frucht , 07.02.2013 21:51

Hallo Sven,

dein verfügbarer Platz erinnert mich an mein eigenes Bauvorhaben. Wie lang ist der nicht-gebaute L-Schenkel?

Was sich anbietet, ist eine eingleisige Strecke, vielleicht mit einem Endbahnhof. Dort hättest du einige Rangieraufgaben durch lokale Anschließer oder durch das Umsetzen von Loks.
Du könntest auch mit einem Fiddle-Yard oder Zugkassetten arbeiten, so kommst du wunderbar mit einer Ebene aus.
Wenn du magst, kannst du mal nach Segment-Anlagen oder An-der-Wand-entlang-Anlagen suchen. Da findest du häufig geringere Bautiefen (40-60 cm), die auf deinen Unterbau und L-Schenkel passen. Es gibt dort echt schöne Anlagen.


Gruß

Christian

Ruhrheim (H0 Segmentanlage)

Ruhrheim Heidhausen (H0f Übungsdiorama)


Frucht  
Frucht
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 358
Registriert am: 19.07.2012


RE: Hilfe, Planung/Gleisplan Lowcoast - L-Anlage :-(

#3 von pikobello ( gelöscht ) , 09.02.2013 02:00

Hallo Frucht

Ich habe nochmal an der Konstruktion "geflext" ..

Also Breite 323cm. An beiden Aussenseiten 100cm breit.
an den Seite mit dem nicht gebauten Schenkel insgesamt eine länge von 260cm.. Der eine Abschnitt der noch dran kommt ist 160cm lang, muss das nochmal Vernünftig aufmalen, war vorgestern einfach fix dahingeklatscht alles.Ist leider kein NORM-Gerüst. Lattenholzkonstruktion, aber ist mir durch Stützen usw.Sehr Stabil geworden. Vllt.Mache ich ja mal paar Fotos. Will ja nicht darauf herum Tanzen, oder es durch die Gegend Fahren mit dem Auto, zu irgendwelchen Treffen.

Ich habe mal herumgegurgelt Wer in den noch nicht gebauten Flügel als Fiddle Yard gestalten so mit 8 Gleisen ?
Dachte auch schon an eine Drehscheibe, ich selbst möchte nicht die Züge von Hand umsetzen, oder sowas. Der Gleisplan in meinem Kopf, ist eine L Anlage die komplett durchfahren werden kann ( außer Fiddle Yard ) ,leider mit engen Radien zb der alte Roco/Fleischmann 6020 bogen mit R250mm, natürlich werden da nur kleine Loks durchknattern können, aber besser als ewiges umsetzen, dazu habe ich keine Lust, möchte auch mal die Anlage so nebenbei laufen lassen,ohne Ständig irgendwas umsetzen zu müssen, das ist mir zu Monoton, so die rein Englische Art ist da nichts für mich.

Habe hier im Forum was Interessantes gefunden in sachen Gleisplan
http://www.nebenbahn.ch/kleinstbahnH0e/plan1_gross.png

Habe zum Glück etwas mehr Platz Aber mehr Gleis darf es ruhig sein, aber es sollte vllt. Noch ein bisschen Platz für Landschaft sein, hab auch noch paar H0 Häuser ect.

Habe mich heute mal über die Digitaltechnik gelesen, ist auch interessant. Aber das ist noch ganz weit entfernt in der Zukunft. Aber erstmal Analoge Fahrten.

Mfg
PikoBello


pikobello

RE: Hilfe, Planung/Gleisplan Lowcoast - L-Anlage :-(

#4 von DB-IV-Proto87 ( gelöscht ) , 09.02.2013 18:01

Hallo Sven,

was hältst Du grundsätzlich davon:



Du könntest "in Ruhe" im Kreis fahren und den linken Schenkel später als "offenen Schattenbahnhof" d. h. landschaftlich gestaltete Betriebsstelle ergänzen. Denkbar wären Gleisanschlüsse oder ein kleiner Binnenhafen ggf. für Pendler zum Schichtwechsel auch mal mit einem Triebwagen oder einem kurzen Personenzug bedient.

Weitere wesentliche Gestaltungselemente sind die Hintergrundkulisse (blau) zur Tarnung des "Rücklaufs" (zugegeben mit dem Nachteil bzgl. Zugriffs im Störfall, besser also abnehmbar gestalten), der Wald (grün) zum Verstecken der Kehre und eine Straßenbrücke (grau) zum gleichen Zweck - so soll beim Betrachter die Vorstellung des "strichlierten" Weiterführens entstehen.

Der (nicht ausgearbeitete) Bahnhof selbst wird sicher sehr einfach sein müssen, für eine Nebenstrecke bzw. die Bedienung eines Gewerbegebiets in Vorortlage aber durchaus ok.

Hoffe geholfen zu haben,

Alexander


DB-IV-Proto87

RE: Hilfe, Planung/Gleisplan Lowcoast - L-Anlage :-(

#5 von epoche3b ( gelöscht ) , 09.02.2013 18:58

Zitat von pikobello
Lowcoast



Moin Sven,

Nordsee oder Ostsee?

coast = Küste; cost = Kosten


epoche3b

RE: Hilfe, Planung/Gleisplan Lowcoast - L-Anlage :-(

#6 von pikobello ( gelöscht ) , 10.02.2013 22:44

Hallo Alexander,

das mit der Rückwand ect. Ist ja mal eine tolle Idee.

Ich mußte nochmal bisschen "Flexen", da ich sonst kein Zugriff in die ecken bekomme.

Hier mal aktuelles Bild, der untere Rechte Flügel ist im Bau. Habe auf der rechten Seite mehr Platz als Links, nur ist nen Fenster "im Wege" aber damit ich es noch bedienen kann, werde ich den teil 10cm schmaler gestalten.



dachte am ende an ein Fiddle Yard mit ca. 6 Gleisen, bzw was passt

Werde nun Piko A Gleis und Flexgleise verwenden, das Mehano Zeugs aus Stahl ( Ja ist Magnetisch, nix mit Silberprofil, sieht nur so aus.) kann man knicken, über die Weichen kommen keine RP25 Loks und Waggongs, entgleist alles. Die Weichenbschaltung, werde ich teilweise Manuell auslegen, muss mir ey noch viele Gleise besorgen hat noch jemand was über dann bitte PN an mich ( PIko - A Gleise )

@ecpoche3b : Ja ich weiß, doofer vertipper, entschuldige vielmals :/

Gruß Pikobello


pikobello

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 327
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz