An Aus


RE: Fragen zur RC Steuerung und Akkubetrieb für Spur 1 Eigenbau

#1 von steve1964 , 05.03.2020 18:39

Hallo an die Elektroniker.,
ich baue mir gerade einen Triebwagen in der Größe 1 : 32 und wollte ihn
sowohl für Schienenstrombetrieb als auch für systemunabhängigen
Betrieb mit Akku ausrüsten. Bei Letzterem dachte ich an eine Fernsteuerung
aus dem RC - Hobby Bereich.
Fragen dazu :
1. Welche Frequenzen / Sendertyp darf / muß ich für Freilandbetrieb beachten ?
2. Kann man elektronische Fahrregler unabhängig vom Sendertyp nachkaufen
( z.B für RC Cars ) und anschließen ?
3. Frage zum Akku :
Ich würde gerne 2 Stück unter dem Boden anbringen, deswegen die flache
Ausführung wie für Flugmodelle. Die haben aber meist 7,4 V o.ä. Spannung.
Mein Ladegerät hat aber nur wahlweise 6 V und 12 V Ausgang.
Kann ich bei 12 V noch Widerstände vorschalten, um die erforderlichen
7,4 V Ladestrom zu erhalten ?
Danke, Grüße
Steve


Ich baue, also bin ich.


 
steve1964
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.717
Registriert am: 15.02.2010
Gleise M, K, C, Roco Line, Geo Line, GT, Peco Code 55, Jouef, Fleischmann Messing, Hübner, Märklin 1
Spurweite H0, 1, N
Stromart AC, DC


RE: Fragen zur RC Steuerung und Akkubetrieb für Spur 1 Eigenbau

#2 von floete100 , 05.03.2020 22:28

Hallo Steve,

die Lithium-Polymer-Akkus für den RC-Modellbau haben jeweils 3,7 V je Zelle. Meine Hubschrauber fliegen mit 3S-Akkus. Die haben 3 Zellen und entsprechend 11,1 V Nennspannung. Wenn Du solche 3S-Akkus nimmst, könntest Du grundsätzlich mit Deinem 12 V-Gerät laden - ohne Zwischenschaltung von was auch immer. Allerdings würde ich das nicht empfehlen: LiPo-Akkus sind zum einen recht empfindlich und zum anderen nicht ungefährlich. Du solltest daher ein geeignetes Ladegerät mit Balancer anschaffen.

Es lohnt sich auf jeden Fall, mal im Internet zu diesem Thema zu recherchieren. Z. B. hier: https://fpvracing.ch/de/content/21-lipo-batterien

Gruß,
Rainer

PS Ich sehe gerade, dass dies mein 2000. Beitrag in unserem schönen Stummiforum ist. Und der befasst sich jetzt ausgerechnet mit meinem Zweithobby, dem Heli-Fliegen ...


Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


 
floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.407
Registriert am: 08.12.2007
Ort: Köln
Gleise M-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, WinDigiPet
Stromart Digital


RE: Fragen zur RC Steuerung und Akkubetrieb für Spur 1 Eigenbau

#3 von volkerS , 06.03.2020 06:31

Hallo Steve,
Accus werden mit Strom geladen, da ist die Spannung erst einmal egal. Es muss aber bei Erreichen der Ladeschlußspannung der Ladestrom reduziert oder ganz abgeschaltet werden. Die Verwendung von LiPos setzt geeignete Ladegeräte vorraus, andernfalls können diese sogar in Brand geraten.
An Fernsteuerungen kannst du alles verwenden was zulässig ist, also sowohl die veralteten Anlagen mit 40MHz als auch die heute üblichen mit 2,4GHz.
RC-Fahrtregler kannst du problemlos verwenden. Er muss nur an den Empfänger passen.
Darran denken, alles muss in dein Modell.
Interessant könnten für dich die EmpfängerModule von Deltang sein. Sie beinhalten Empfänger, Motortreiber und Schaltfunktionen, quasi ein Funkdecoder und arbeiten mit Spectrum-Sendern zusammen.
Ich teste derzeit mit einem Kollegen einen Baustein (30x15mm) der zusammen mit einem Mini-Empfänger (10x10mm) eine Digitalzentrale (in der Lok) bildet, die dann einen beliebigen DCC-Decoder anspricht.
Volker


volkerS  
volkerS
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.698
Registriert am: 14.10.2014


RE: Fragen zur RC Steuerung und Akkubetrieb für Spur 1 Eigenbau

#4 von Dölerich Hirnfiedler , 06.03.2020 08:03

Hallo Steve,

Das OS-RAILWAY System nutzt billige ESP8266-Boards um die Loks über Wifi zu steuern: https://www.thingiverse.com/thing:2575667

mfg

D.


Früher war mehr Lametta.


 
Dölerich Hirnfiedler
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.442
Registriert am: 10.05.2005
Gleise VB
Spurweite H0, Z, 00, 1
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Fragen zur RC Steuerung und Akkubetrieb für Spur 1 Eigenbau

#5 von Lanz-Franz , 06.03.2020 14:24

Hallo Steve.
Falls du dir selber etwas zusammenstellst eine Anmerkung zu Fahrreglern.
Die "kleinen billigen" haben die unangenehme Eigenart des Pfeifens. z.B. https://www.ebay.de/itm/20A-ESC-Brushed-...hdzLdw&LH_BIN=1

[youtu-be]https://youtu.be/RypiZx1FyAM[/youtu-be]
Eingebaut in Playmobilumbau.

Für die Stainz habe ich einen Fahrreglerbausatz „Volksregler Typ0.5“ von Modelbau-Regler https://www.modellbau-regler.de/shop/index.php?cPath=4 eingebaut.

Der "kleine billige" hat 2kHz, der von Modellbau-Regler 18kHz. Wobei ich jetzt nicht weiß worauf sich die Angaben beziehen ops:
MfG Werner


mfG Werner -und immer 50mA Reserve imTrafo
Schmalspur 1:87 : Die Birkenbahn https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=133452
Gartenbahn : https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?...578793#p1578793


 
Lanz-Franz
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.176
Registriert am: 19.01.2016
Ort: zwischen D-dorf und Köln
Gleise diverse
Spurweite H0m, G
Steuerung z21;Massoth_1210Z;RC
Stromart Digital


RE: Fragen zur RC Steuerung und Akkubetrieb für Spur 1 Eigenbau

#6 von volkerS , 06.03.2020 16:01

Hallo Werner,
die Angaben 2kHz und 18kHz beziehen sich auf die PWM-Frequenz. Wir sind zu alt aber junge Leute und Tiere hören auch noch die 18kHz.
Hallo Dölerich,
WiFi gehört ja zur WLan-Technologie, damit haben einige Kollegen bei Freilandanlagen schon sehr negative Erfahrungen gemacht (z.B. Verbindungsabbruch im Tunnel mit einhergehendem Not-Halt.) InDoor sollte es funktionieren, nimmt aber im Vergleich zu den Deltang Modulen RX65 oder RX66 mehr Platz in Anspruch.
Volker


volkerS  
volkerS
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.698
Registriert am: 14.10.2014


RE: Fragen zur RC Steuerung und Akkubetrieb für Spur 1 Eigenbau

#7 von steve1964 , 06.03.2020 19:39

Hallo Kollegen, dankefür die Infos !
ich hatte tatsächlich an Freilandbetrieb gedacht
aber ohne Tunnel.
Noch mal zu Akkus :
Gibt es eine Art elektronisches Frühwarnsystem für LiPo Akkus, falls sie anfangen
zu überhitzen, so daß sie man rechtzeitig aus dem Modell entfernen kann ?
VG
Steve


Ich baue, also bin ich.


 
steve1964
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.717
Registriert am: 15.02.2010
Gleise M, K, C, Roco Line, Geo Line, GT, Peco Code 55, Jouef, Fleischmann Messing, Hübner, Märklin 1
Spurweite H0, 1, N
Stromart AC, DC


RE: Fragen zur RC Steuerung und Akkubetrieb für Spur 1 Eigenbau

#8 von Dölerich Hirnfiedler , 06.03.2020 19:47

Hallo Steve,

Lipo - Akkus überhitzen in aller Regel nicht beim entladen in einem Fahrzeug, dass nicht auf Höchstleistung ausgelegt ist. Aber von irgendwelchen Versuchen einen Lipo - Akku mit einem Ladegerät zu laden, dass keine Balancing- Funktion hat, kann man nur warnen. So teuer sind solche Ladegeräte nicht.


mfg

D.


Früher war mehr Lametta.


 
Dölerich Hirnfiedler
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.442
Registriert am: 10.05.2005
Gleise VB
Spurweite H0, Z, 00, 1
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Fragen zur RC Steuerung und Akkubetrieb für Spur 1 Eigenbau

#9 von Bürobahner , 11.03.2020 07:18

So auf die Schnelle sah ich hier viel gefährliche Info

Ich bin im Thema RC-Modellbau schon recht tief drin, hab aber gerade keine Zeit.

Lipo Accus NIE ohne spezielles Ladegerät laden !

Wenn KnewHow: dann mit geregeltem Strom laden und bei erreichen der max Ladespannung ABSCHALTEN, das je Zelle einzeln überwachen, balancieren: die fast vollen Zellen werden beim laden mit geringerem Strom geladen bzw. gar nicht mehr so das die nicht vollen Zellen weiter geladen werden OHNE DAS VOLLE ZELLEN ÜBERLADEN WERDEN !

Regler gibts etliche, pfeifen tun einige - testen.

Accukontrolle : es gibt Telemetrie - d.h. der Accu kann gemonitored werden - incl. Verbrauch und damit Verhinderung von Tiefentladung.

Accukontrolle einfach: Lipopiepser - warnt wenn Entladeschlusspannung erreicht, prüft meist auch die Zellen einzeln.

Accus überhitzen bei Über- >Last > Ladung - und mech. Beschädigung

Tipp: LiFePo statt Lipo Accus nehmen: stressfreier - langlebiger - ungefährlicher


Bernd aus Lübeck, bekennender Spielbahner - System Märklin C-Gleis


Bürobahner  
Bürobahner
InterRegio (IR)
Beiträge: 105
Registriert am: 29.11.2019
Ort: Lübeck
Spurweite H0
Steuerung CS3+ & MS2
Stromart AC


RE: Fragen zur RC Steuerung und Akkubetrieb für Spur 1 Eigenbau

#10 von Bürobahner , 11.03.2020 15:41

So Feierabend...

nun etwas mehr Zeit, aber @ Themenstarter Steve: HH ist von HL nicht weit weg, wenn dich da die Praxis interessiert kann man sich ja mal treffen - dann kannst Du Dir das live anschauen ( z.B. mein RC-Car - das hat typ. Accukontrolltelemetrie ) .

Fliege sonst auch Hubschrauber, aber nicht bei dem Wetter - und Telemetrie ist praktisch die Gleiche.

RC-System ist Glaubenskrieg ( wie hier 2/3Leiterdigitalanalogwasichhabistbesser ).

Tipp - SM-Modellbau Unisens ist ein Sensor der Telemtrie mit fast allen Systemen kann, zwar keine Einzelzellenüberwachung, aber das ist im Entladefall auch nicht SO wichtig ( im Gegensatz zum laden der Accus ! )

In einer Gartenbahn würde Lipopiepser aber reichen, wir reden nicht von einem Fluggerät was ohne Accupower runterfällt - und die Stromverbräuche in der Gartenbahn verzeihen sicher noch eine Runde auch wenn die Entladespannung richtung Minimum geht.

Wenn der Spieltrieb mit Telemetrie gewünscht ist geht da Einiges, auch GPS Daten, Geschwindigkeit usw. .

Gruß Bernd


Bernd aus Lübeck, bekennender Spielbahner - System Märklin C-Gleis


Bürobahner  
Bürobahner
InterRegio (IR)
Beiträge: 105
Registriert am: 29.11.2019
Ort: Lübeck
Spurweite H0
Steuerung CS3+ & MS2
Stromart AC


RE: Fragen zur RC Steuerung und Akkubetrieb für Spur 1 Eigenbau

#11 von md95129 , 11.03.2020 21:04

Zitat

...Ich teste derzeit mit einem Kollegen einen Baustein (30x15mm) der zusammen mit einem Mini-Empfänger (10x10mm) eine Digitalzentrale (in der Lok) bildet, die dann einen beliebigen DCC-Decoder anspricht.
Volker


Hoert sich interessant an. Kannst Du zu den Ergebnissen des Tests etwas mehr sagen .


Henner, ex-Donkey Doktor der EDH Lumber
Schamlose Selbstbeweihräucherung: Eigenbauten eines alten Neulings.
US Waldbahnen/Echtdampf-Eigenbau


 
md95129
InterCity (IC)
Beiträge: 679
Registriert am: 15.01.2017
Ort: Berlin
Spurweite H0m
Steuerung DCC Eigenbau
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz