RE: ? Digikeijs DR4088LN-CS vs. ESU Detector 50094 ?

#1 von Bobbel , 02.04.2021 09:00

Hallo zusammen... Guten Morgen...!

Zur Zeit arbeite ich im Kundenauftrag eine Kleinanlage (Arbeitstitel Laufenmühle II)
aus. Die Kleinanlage soll mit MÄRKLIN C-Gleis, nur in den Radien 2 (437,5 mm) und
Radius 3 (515,0 mm), erbaut werden. Maße: ca. 2.500 x 1.300 mm


Abb. 1: Gleisplan (Farben nach C-Gleis, zum Vergrößern anklicken)

Die Bahn soll mit einer ECoS 50210 im DCC-Modus gesteuert werden. Ziel ist ein voll-
automatischer Dreizugbetrieb.
Zwei Züge fahren auf den Richtungsgleisen durch den Bahnhof und den Schattenbahn-
hof jeweils in entgegengesetzter Richtung. Im Bahnhof und Schattenbahnhof sollen
die Züge mittels ABC-Bremsen sanft angehalten werden.
Die stromlosen Halteabschnitte an den Signalen werden relativ kurz sein und dienen
nur der Notbremse eines Zuges (beim versehentlichen Überfahren der ABC-Strecke).
Als Signale sollen MÄRKLIN Signale zum Einsatz kommen.
Der Auftraggeber ist sich allerdings noch nicht im Klaren, ober er lieber Licht- oder
Formsignale möchte.

Nun zu meinem eigentlichen Problem:

Die Fa. ESU bietet als Rückmelder (mit Stromfühler) den ECoS-Detector 50094 zu
einem relativ hohen Preis an.
Beim Stöbern im Netz und durch einen Hinweis von einem Spur N Modellbahnfreund
bin ich auf die niederländische Fa. Digikeijs aufmerksam geworden.
Digikeijs bietet ebenfalls einen Rückmeldedekoder mit Stromfühlern zu einem
sensationell günstigen Preis an.

Meine Fragen:

Kann dieser Digikeijs-Rückmeldedekoder den ESU ECoS Detector 50094 ersetzen...?

Funktioniert der Dekoder mit der ECoS (CentralStation reloaded* + ECoS 50210)...?

Wer hat Erfahrungen mit den beiden Rückmeldern...?

Hinweise:

Sämtliche Lokomotiven, welche die Bahn befahren sollen, werden mit Dekodern aus-
gerüstet, die das ABC-Bremsen "verstehen".

Vorgesehen sind...
• Baureihe 78 und 86
• V60, V100, V160

Eventuell wird eine VIESSMANN Oberleitung aufgebaut.

Freue mich auf zahlreiche Antworten.

Grüßle aus HONAU.
Klaus


* zum Aufbauen und Einrichten der Anlage verwende ich immer eine mit dem neuesten
Update [z.Zt. 4.2.8] versehene CentralStation reloaded. Später soll diese durch eine
neue ECoS 50210 ersetzt werden.


Spur H0, System Märklin, ECoS 4.2.12, ECoS-Boost, C-Gleis, BraWa-, GFN-, Liliput-, Märklin-, PIKO-, Roco-Loks + Wagen. GFN Profi-Kupplung. Epoche IIIb/IVa. Seit Jahren auf "schlanke" C-Gleis-DKW, EKW, asymmetr. DWW, Gleisstücke 7,5° zu R3-R9, sowie fiktive R8 + R10 wartend...!


 
Bobbel
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.941
Registriert am: 24.08.2008
Ort: … im Herzen von Württemberg
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ESU ECoS
Stromart Digital


RE: ? Digikeijs DR4088LN-CS vs. ESU Detector 50094 ?

#2 von vikr , 02.04.2021 09:49

Hallo Klaus,

Zitat

Die Bahn soll mit einer ECoS 50210 im DCC-Modus gesteuert werden. Ziel ist ein voll-
automatischer Dreizugbetrieb.
Zwei Züge fahren auf den Richtungsgleisen durch den Bahnhof und den Schattenbahn-
hof jeweils in entgegengesetzter Richtung. Im Bahnhof und Schattenbahnhof sollen
die Züge mittels ABC-Bremsen sanft angehalten werden.
Die stromlosen Halteabschnitte an den Signalen werden relativ kurz sein und dienen
nur einer Notbremse eines Zuges.
Als Signale sollen MÄRKLIN Signale zum Einsatz kommen.

Die Fa. ESU bietet als Rückmelder (mit Stromfühler) den ECoS-Detector 50094 zu
einem relativ hohen Preis an.
Beim Stöbern im Netz und durch einen Hinweis von einem Spur N Modellbahnfreund
bin ich auf die niederländische Fa. Digikeijs aufmerksam geworden.
Digikeijs bietet ebenfalls einen 16-fach Rückmeldedekoder mit Stromfühlern zu einem
sensationell günstigen Preis an.

Nun meine Fragen:
Kann dieser Digikeijs-Rückmeldedekoder den ESU ECoS Detector 50094 ersetzen...?

Funktioniert der Dekoder mit der ECoS (CentralStation reloaded* + ECoS 50210)...?

Wer hat Erfahrungen mit den beiden Rückmeldern...?

Hinweise:
Sämtliche Lokomotiven, welche die Bahn befahren sollen, werden mit Dekodern aus-
gerüstet, die das ABC-Bremsen "verstehen".

Vorgesehen sind...
• Baureihe 78 und 86
• V60, V100, V160

....
Update (z.zt. 4.2. versehene CentralStation reloaded. Später soll diese durch eine neue
ECoS 50210 ersetzt werden.


Die ESU Rückmeldemodule 50094 und 50098 haben jeweils vier Railcomdetektoren.
Der 50094 darüber hinaus noch 12 normale Stromfühler. Sie können nur über den CAN-Bus der ESU-Zentralen genutzt werden. Die Gleis angeschlossenen Railcomdetektoren erhalten vom Decoder einer Lok mit eingeschaltetem Railcom laufend Nachrichten. Mit einer ECoS kann man z. B. im Gleisbild (auch ohne ein Modellbahnsteuerprogramm) sehen, welche Lok gerade auf welchem Gleis steht.

Prinzipiell geht das seit fast 10 Jahren auch mit der CS1reloaded, man benötigt aber zusätzlich zu den genannten Detektoren noch einen Railcom-Booster, wobei der nicht unbedingt von ESU sein muss.

Eine Alternative für Dein Vorhaben sind die preisgünstigere ESU 50096. Sie haben kein RailCom, sind als Massemelder und mit einem entsprechendem Vorsatz auch als Stromfühler zu verwenden, nutzen aber ebenfalls den sehr zuverlässigen CAN-Bus.

Alle normalen S88 Rückmelde-Module lassen sich auch an CS1reloaded und ECoS anschließen, also auch die S88-Rückmelder von Digikejis. CS1rel und ECoS haben dafür den für S88 Märklin typischen sechspoligen abgewinkelt Pfostenstecker/Buchse außen neben der Reihenklemmen. Es gibt keine passend belegte RJ45-Buchse (S88-N) .

Meine persönliche Empfehlung: Wenn man eine ECoS verwenden will - auch falls kein RailCom gefragt ist - bei den ESU-Modulen bleiben und die vergleichsweise günstigen 50096 verwenden, die Zuverlässigkeit der Rückmeldung ist nicht zu übertreffen.

Siehe auch "ECoS Detector" unter:
http://www.esu.eu/en/downloads/instructi...igital-systems/

Will man sich alsECoS-Nutzer - die Option RailCom zu nutzen - offen halten, gibt es keine wirkliche Alternative zu den teuren 50094 und 50098, ggf. zusätzlich zu 50096.
Es gab mal gut funktionierende Rückmeldemodule für die ECoS von CAN-Bahn-Digital, aber ESU hat dann immer gezielt Kleinigkeiten am CAN-Protokoll geändert, so dass die nach dem nächsten Update der ECoS nicht mehr funktionierten. CAN-Bahn-Digital mußte dann aufgeben.

Vielleicht ist ein Blick in:
https://bahnundbuch.de/de/modelleisenbah...g-bau-steuerung
hilfreich.

MfG

vik

edit: S88-Stecker


im Übrigen - Märklin am liebsten ohne Pukos, z.B. als Trix


noffie99 hat sich bedankt!
vikr  
vikr
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.088
Registriert am: 23.10.2011
Gleise M, C u. K.
Spurweite H0, N
Stromart Digital, Analog


RE: ? Digikeijs DR4088LN-CS vs. ESU Detector 50094 ?

#3 von Bobbel , 02.04.2021 10:38

Hallo Vik...

... vielen Dank für Deine umfassende und vor allem verständliche Erklärung zu den
einzelnen Rückmeldemodulen.
Dein Tipp nur ESU Komponenten verwenden erscheint mir schlüssig und ist mir auch
lieber. Bin kein Freund von Misch-Masch an Bauteilen verschiedener Hersteller.
Hier geht es nur darum die Materialkosten zum Bau der Anlage in Grenzen zu halten.

Der ECoS Detector RC 50098 ist genau das was ich suche und bisher aus Betriebsblind-
heit
nicht gefunden habe. (mit dem Index RC konnte ich nix anfangen...!)
Für die dargestellte Anlage benötige ich insgesamt vier Stromfühlerabschnitte zum
ABC-Bremsen vor den Signalen. Zwei davon im Schattenbahnhof und zwei im Bahnhof.
Die restlichen Rückmeldungen kann ich, wie gewohnt, über den ECoS Detector Standard
und MÄRKLIN Schaltgleise ausführen.

Als zusätzliches Feature kann ich die Züge und deren Namen und Nummern mit RailCom-
fähigen Dekodern im ECoS-Display anzeigen lassen.

Übrigens...
... meine "Bau-ECoS" betreibe ich immer gemeinsam mit einem 4A ECoS-Booster, sonst
würde das ABC-Bremsen nicht gehen.

Ich habe auch schon überlegt tatsächlich den 50094 einzusetzen. Hier bräuchte ich nur
ein Modul und könnte die nicht benötigten Stromfühler über die Brückenstecker in
die klassischen Massefühler umwandeln...
Wie gesagt - ich bin noch am Abwägen und Überlegen...!


Nochmals DANKE...!

Grüßle aus HONAU.
Klaus


EDIT: Schreibfehler verbessert


Spur H0, System Märklin, ECoS 4.2.12, ECoS-Boost, C-Gleis, BraWa-, GFN-, Liliput-, Märklin-, PIKO-, Roco-Loks + Wagen. GFN Profi-Kupplung. Epoche IIIb/IVa. Seit Jahren auf "schlanke" C-Gleis-DKW, EKW, asymmetr. DWW, Gleisstücke 7,5° zu R3-R9, sowie fiktive R8 + R10 wartend...!


 
Bobbel
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.941
Registriert am: 24.08.2008
Ort: … im Herzen von Württemberg
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ESU ECoS
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 28.04.2022 | Top

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz