Verdrahtung des elektr. FRU

#1 von Art-Jos , 07.01.2022 20:34

Hallo zusammen,

Ein frohes neues Jahr allen hier im Forum.

Hilfe benötigt .....
Ich bin seit neuestem im Besitz einer sehr runter gerockten Märklin BR53 0001 (Art.-nr.: 3502). Der Vorbesitzer mochte dieses Schmuckstück vermutlich so gar nicht und hat sie dementsprechend schlecht behandelt. Er hat zB. sämtliche Kabel entfernt/abgelötet/abgekniffen. Lediglich an dem elektronischen FRU sind noch farbige Kabelreste zu erkennen.
Mein Problem ist nun, dass ich nicht weiß, welches Kabel welche Funktion bedient. Ich könnte nun hergehen und es einfach ausprobieren. Aber evtl. richte ich damit doch mehr Schaden an, als es mir nutzt.
Ich habe drei Bilder hier eingestellt. Wäre schön, wenn mir jemand "einen Wink" geben kann, wie ich die farben ihrer entsprechenden Funktion zuordne.

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

 
Art-Jos
S-Bahn (S)
Beiträge: 18
Registriert am: 07.01.2022
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Verdrahtung des elektr. FRU

#2 von rmayergfx , 07.01.2022 20:55

Hallo Art-Jos,

wenn jemand die Lok so behandelt, dann entweder weil er unbedingt auf digital umrüsten wollte, oder er war auf Fehlersuche. Gehen wir davon aus, das die Bauteile noch funktionieren, so kannst du dich am Märklin Farbcode orientieren: http://www.maerklin-sammler-infos.de/tipps/tipps/verkabelung/kabeldecoderfarben.htm

Die wichtigsten, damit sollte die Lok erst mal laufen:
Rot = Schleifer
Braun = Schiene
grün und blau = Motor
Grau = Licht vorne

Licht vorne würde ich gleich mit anlöten, damit du siehst das da auch Strom fliesst.

Weitere Infos findest du hier: http://www.ralf-bueker.de/Umschaltelektronik.htm

mfg

Ralf


Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern und nicht umgekehrt!
Neue Kupplungen für Faller OHU Selbstentladewagen: viewtopic.php?f=27&t=82863
Kein Support per PN !


Art-Jos hat sich bedankt!
 
rmayergfx
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.391
Registriert am: 07.07.2008
Gleise C-K-Flex-M-Gleis
Spurweite H0, Z, 1
Steuerung MS2, 6021, 60213
Stromart AC, Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 07.01.2022 | Top

RE: Verdrahtung des elektr. FRU

#3 von volkerS , 07.01.2022 21:51

Hallo Art-Jos,
zu diesem FRU gehört folgender Anschlußplan
- rot = vom Schleifer
- braun = Massezuführung vom Gehäuse
- blau + grün = Motoranschlüsse
- schwarz = über eine Drossel zum Bürstenfeld am Motorschild
- orange = gemeinsame Rückleitung von den Lampen der Beleuchtung.
Achtung : die Lampen müssen in isolierten Sockeln, ohne Verbindung zur normalen Masse, sitzen !!!
- gelb = licht hinten / grau = Licht vorn
Gezählt auf deinem Bild von links nach rechts. Der Vorbesitzer hat bei dir den schwaren Draht zur Drossel durch einen orangen erstetzt. Die Drossel muss eingebaut bleiben. Auch fehlt der gelbe Draht für Licht hinten. Ist natürlich nur für die Allstrommotoren mit der Staturdopppelspule (AC-analog) geeignet. Sollte der Vorbesitzer schon den Motor auf HLA umgebaut haben, dann benötigst du den Uhlenbrook FRU für DC Motoren oder musst den Motor wieder zurückbauen.
Da der FRU richtungsabhängiges Licht hat, entweder beide Lichtanschlüsse zusammen schalten, wenn das Spitzenlicht in beiden Fahrtrichtungen funktionieren soll oder wenn Licht (richtungsabhängig) und Fahrtrichtung nicht stimmt die Drähte grün + blau am Motor tauschen oder alternativ die Lichtanschlüsse.
Volker


Art-Jos hat sich bedankt!
volkerS  
volkerS
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.962
Registriert am: 14.10.2014

zuletzt bearbeitet 07.01.2022 | Top

RE: Verdrahtung des elektr. FRU

#4 von SAH , 07.01.2022 22:40

Guten Abend zusammen,

@Art-Jos : elektronischer Fahrtrichtungsschalter passt nicht zu Deiner Artikelnummer 3502, sondern zu 3302 (graues Modell). Um sicher zu gehen, schau mal auf der Lokunterseite nach der Seriennummer und berichte hier bitte.

Mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


Art-Jos und rmayergfx haben sich bedankt!
SAH  
SAH
Tankwart
Beiträge: 12.701
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Verdrahtung des elektr. FRU

#5 von Art-Jos , 08.01.2022 09:52

Zitat von SAH im Beitrag #4
Guten Abend zusammen,

@Art-Jos : elektronischer Fahrtrichtungsschalter passt nicht zu Deiner Artikelnummer 3502, sondern zu 3302 (graues Modell). Um sicher zu gehen, schau mal auf der Lokunterseite nach der Seriennummer und berichte hier bitte.

Mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Hallo Stephan-Alexander,
leider muss ich dir recht geben, zu dieser Lok habe ich die falsche Platine bekommen. Die Art.-nr.: 614610 ist die passende. Danke,
Grüße, Juri.


 
Art-Jos
S-Bahn (S)
Beiträge: 18
Registriert am: 07.01.2022
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Verdrahtung des elektr. FRU

#6 von Art-Jos , 12.01.2022 17:07

Moin zusammen,

so, nach den freundlichen Hinweisen um den falschen FRU habe ich mich schlau gemacht und einen passenden gefunden. Märklin 614610 ist wohl der elektr. FRU meiner Wahl. Nun geht es nochmal an die korrekte Verkabelung.
Lila und schwarz (mit Drossel) gehen zum Motorschild, grün, blau und weiß zum Feldmagnet. Offen sind noch die beiden orangenen, grau, rot, gelb und braun. Nach meinen Recherchen sind orange Rückleitung Lampen, rot kommt vom Schleifer, braun ist Masse über Tender - Achsschleifontakte. Sofern das so richtig ist, wären gelb und grau noch offen. Werden da evtl. noch Dampf - Generatoren mit versorgt? Bzw, wie werden die versorgt (BR53 0001 braucht ja gleich 2 davon)?
Bzw. sind gelb und grau evtl. für die Beleuchtung Zuleitungen. Wären noch die Dampfgeneratoren über.

Viele Grüße, Juri.

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

 
Art-Jos
S-Bahn (S)
Beiträge: 18
Registriert am: 07.01.2022
Spurweite H0
Stromart AC, Analog

zuletzt bearbeitet 12.01.2022 | Top

RE: Verdrahtung des elektr. FRU

#7 von volkerS , 13.01.2022 17:14

Hallo Juri,
auch dieser FRU (er gehört zum Umbausatz 7180 mit 5-poligem HLA) erfordert zwingend isoliert montierte Spitzenlichter (Bi-Pin-Fassungen).Gelb und grau Spitzenlicht vorn/hinten. Fpr jede Lokseite gibt es dann noch einen eigene orange Ader als zweiter Pol des Spitzenlichtes.Wird Schlußlicht mitverdrahtet müssen der graue und gelbe Draht zusätzlich durch die ganze Lok zur anderen Seite für die Schlußlichter geführt werden.
RotSchleifer, braun Lokchassis.
Volker


SAH hat sich bedankt!
volkerS  
volkerS
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.962
Registriert am: 14.10.2014


RE: Verdrahtung des elektr. FRU

#8 von Art-Jos , 05.03.2022 08:29

Bild entfernt (keine Rechte)Guten Morgen,
an diesere Stelle nochmal viele Dank für eure Unterstützung und Tipps. Die Borsig BR53 0001 ist fertig und sieht wieder klasse aus. Sie wird zwar nie wieder ein Vitrinenmodell (zumindest nicht bei einem ernst zu nehmenden Sammler), aber das ist ok so.
Das Tenderoberteil war nicht mehr mit vertretbarem Aufwand zu retten, es gab ein neues. Und auch den originalen Kompressor, der bei den Schornsteinen sitzt, habe ich noch auftreiben können und wieder an seinem angestammten Platz anbringen können. Die eitern am Führerstand konnte ich weitestgehend wieder herstellen.
Mir war bei einer ersten Probfahrt aufgefallen, dass die originale Beleuchtung es nicht durch die "ellenlangen" Lichtleiter nach vorn in die Scheinwerfer schafft, daher habe ich die Lok auf LED umgebaut. Ob sie im Originalen hinten rote Beleuchtung gehabt hätte ..... Im Nachhinein bin ich mir nicht sicher.
Ein paar Bilder schicke ich nachher noch, damit ihr sie auch mal seht.
Ein schönes WE euch allen, bis demnächst.

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

SAH hat sich bedankt!
 
Art-Jos
S-Bahn (S)
Beiträge: 18
Registriert am: 07.01.2022
Spurweite H0
Stromart AC, Analog

zuletzt bearbeitet 05.03.2022 | Top

   

Kennt jemand diesen Decoder ?
Intellibox schaltet nicht mehr

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz