Achslänge bei alten Roco-Wagen auch abweichend?

#1 von Langsamfahrer , 01.12.2022 13:43

Hallo an Euch alle!

Ich bin bei einer Aufräum-Aktion und ersetze DC- durch AC-Radsätze, derzeit sind die Roco-Wagen an der Reihe.

Routinemäßig habe ich die Achslängen mit dem Messschieber kontrolliert und war sehr überrascht, als ich bei (bisher) zwei Wagen DC-Radsätze mit kürzerer Achse gefunden habe, nämlich (mit allen Unsicherheiten) eher 24,5 mm als die erwarteten 24,75 mm.
Ich habe dann trotzdem die üblichen AC-Radsätze eingesetzt (Roco 40196 oder baugleich, 11/<24,75> ) und probiert, sie liefen deutlich schlechter. Also erstmal wieder die alten Radsätze rein und zurück in die Schachtel (OVP).
Das waren ein Hochbordwagen 4302 und ein Schotterwagen 4334A, also beides Zweiachser.
Die Schachteln sind noch die alte Ausführung mit der gefalteten Pappe, die den Wagen hält und dann von der Stirnseite eingeschoben wird, nicht die neue mit Styropor-Boden und Stülpdeckel.

In der Liste der AC-Radsätze von @klein.uhu kommt diese Länge für Roco nicht vor.
Habe ich da noch Wagen einer alten Variante, oder ist das ein Fall von Fertigungstoleranzen?
Ich kann nicht ausschließen, dass ein Vorbesitzer schwergängige Roco-Achsen <24,75> durch leichter laufende Fremdachsen <24,5> ersetzt hat.

Ich hoffe auf Eure Hinweise und Kommentare.

Frohen Modellbahn-Advent!
Jörg


H0, Märklin C+K, DCC, kleine Fahrzeuge, Dampf+Diesel, III-IV, eingleisig


Michael K. hat sich bedankt!
Langsamfahrer  
Langsamfahrer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 327
Registriert am: 13.05.2020
Ort: Berlin
Gleise Märklin C+K
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Achslänge bei alten Roco-Wagen auch abweichend?

#2 von Michael K. , 01.12.2022 13:51

Hallo Jörg,

hin und wieder überraschen einen die Hersteller mit den Achsmaßen, dass hatte ich auch schon, weiß aber nicht mehr bei welchen Modellen. 24,4 wäre eigentlich das Standardmaß für Piko, da sollte es entsprechend auch passende Achsen geben. Die Omm52 von Roco habe ich nicht, sonst könnte ich das mal abgleichen, kann aber sein, dass da eine andere Achslänge drin ist, unter Umständen ist das auch ein übernommenes Modell von Klein oder ähnliches.

Bis denn
Michael


Fremo:87, Bahnhof im Bau: Nordhalben
98.801 für Nordhalben im Bau: 98.801


Langsamfahrer hat sich bedankt!
 
Michael K.
InterCity (IC)
Beiträge: 731
Registriert am: 16.12.2005
Gleise Selbstbau
Spurweite H0
Steuerung DCC
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 01.12.2022 | Top

RE: Achslänge bei alten Roco-Wagen auch abweichend?

#3 von klein.uhu , 01.12.2022 14:28

Moin „Langsambahner“,

Zitat von Langsamfahrer im Beitrag #1

Routinemäßig habe ich die Achslängen mit dem Messschieber kontrolliert und war sehr überrascht, als ich bei (bisher) zwei Wagen DC-Radsätze mit kürzerer Achse gefunden habe, nämlich (mit allen Unsicherheiten) eher 24,5 mm als die erwarteten 24,75 mm.
Ich habe dann trotzdem die üblichen AC-Radsätze eingesetzt (Roco 40196 oder baugleich, 11/<24,75> ) und probiert, sie liefen deutlich schlechter.


Zufällig hatte ich gestern das gleiche Erlebnis.
Da das bei Dir ältere Modelle sind, vermute ich, dass die eventuell noch aus Formen von RÖWA stammen, die Roco in seinen Anfangszeiten übernommen hatte. Oder gab es noch andere Hersteller, die Finger im Spiel hatten.

Bei mir sind es 4-Achser Eilzug-/Schnellzug-Wagen, Altbau-Wagen. Denen mit <24,5> ist gemeinsam, dass sie Achslagereinsätze aus Blech haben - wahrscheinlich deswegen gering kürzere Achslängen. Auch diese Wagen waren ewig im Programm, wanderten sogar noch zu Sachsenmodelle. Es passen da die normalen AC Märklin-Standardradsätze [700150]. Angaben dazu bei Roco habe ich noch nicht gesehen, wohl aber Beipackzettel ohne eine Angabe zu Tauschradsätzen.


| : | ~ analog

Gruß von klein.uhu
Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen. (Sokrates)
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Fantasie ist unbegrenzt. (Einstein)


Langsamfahrer hat sich bedankt!
klein.uhu  
klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.817
Registriert am: 30.01.2006
Spurweite H0
Steuerung mit Hand und Verstand
Stromart AC, Analog

zuletzt bearbeitet 01.12.2022 | Top

RE: Achslänge bei alten Roco-Wagen auch abweichend?

#4 von Langsamfahrer , 01.12.2022 15:49

Hallo nochmal,
und Danke für die schnellen Antworten!

Dass <24,5> oder auch <24,4> kein Problem ist, ist mir klar - bei Piko und Märklin sind das übliche Maße, also gibt es passende Radsätze.
Die vorhandenen hatten 11 mm Durchmesser, da ist für meine Ansprüche alles von 10,5 biss 11,5 gut genug.

Es mag sein, dass diese Wagen ursprünglich nicht bei Roco konstruiert wurden. Aber auch für Röwa nennt die Liste nur <24,75>, also wäre allein diese Formen-Wanderung für mich keine Erklärung.

Ich hätte bei meiner Frage gleich schreiben sollen: Für mein Auge sind die Radsatz-Aufnahmen der beiden Wagen so wie bei allen meinen anderen Roco-Zweiachsern.
Die Aufnahmen sind nur Kuststoff-Hohlkegel in den Achslager-Nachbildungen, da sind keine Lagerschalen aus Metall.

Mal sehen, was noch kommt - vielleicht berichtet ja jemand über seine 4302 oder 4334A.

Viele Grüße!
Jörg


H0, Märklin C+K, DCC, kleine Fahrzeuge, Dampf+Diesel, III-IV, eingleisig


Langsamfahrer  
Langsamfahrer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 327
Registriert am: 13.05.2020
Ort: Berlin
Gleise Märklin C+K
Spurweite H0
Stromart Digital


   

Viessmann Formsignal 4501
Hütchentausch Märklin 152

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz