Alterung/ Bemalung von Gleisen. Vor oder nach dem verlegen?

#1 von RC-Flieger , 12.02.2023 17:14

Hi
Die grundsätzliche Frage steht ja schon im Titel.
Wie macht ihr das? Gerade an schlecht zugänglichen Stellen und an Weichen gibt das schon ne arge Friemelei im verlegten Zustand. Andererseits habe ich Sorgen das die Leitfähigkeit der Gleisverbinder schlecht wird wenn vorher lackiert wird. Selbst wenn man versucht die Enden frei zu lassen, 💯% verhindern lassen wird sich das nicht das trotzdem irgendwo Lack drauf kommt.
Bin mal auf eure Erfahrungen gespannt.

Gruß Thomas

P.S. ich werde Fleischmann Modellgleis verwenden. Flex und Stückelgleis.


RE: " Einmal rund um die Werkstatt " Dioramen mit Verbindungsgleisen
Vorbildloser Eigenbau in H0
" Langenauer Museums Bahn "


 
RC-Flieger
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.407
Registriert am: 20.03.2021
Ort: Langenau
Gleise Märklin M-Gleis, Roco Flexgleis, Fleischmann Modellgleis
Spurweite H0
Steuerung Analog
Stromart AC, DC, Analog


RE: Alterung/ Bemalung von Gleisen. Vor oder nach dem verlegen?

#2 von Settebello , 13.02.2023 08:37

Hallo Thomas, ich habe die Schienenprofile erst nach dem Verlegen der Gleise angemalt. Wie Du schon sagst, ist das recht anstrengend, aber wegen der Schienenverbinder unvermeidlich.
Viele Grüße von Sebastian


zu meinem Anlagenthread: "klick"

schaut mal hier 25. Stummi - Treffen in Berlin am Freitag, 9. August 2024, ab 17:00 Uhr (19)


 
Settebello
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.956
Registriert am: 25.01.2013
Ort: Berlin
Gleise leider Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Märklin 6021 + TC Version 4.5
Stromart Digital


RE: Alterung/ Bemalung von Gleisen. Vor oder nach dem verlegen?

#3 von Manne , 13.02.2023 11:28

Hallo Thomas,

du kannst doch zum Anmalen, vor dem Verlegen, die Schienen zusammenstecken, dann sind die Gleisverbinder auch geschützt.

Grüße
Manne


Anlage:5 m x 1,3 m


wolfgang894 hat sich bedankt!
Manne  
Manne
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 395
Registriert am: 17.05.2005
Gleise C-Gleis
Steuerung 6021+6017+6050 (6051)+60512


RE: Alterung/ Bemalung von Gleisen. Vor oder nach dem verlegen?

#4 von faraway , 13.02.2023 11:34

Ich habe sie immer nach dem Verlegen gealtert.
Dabei habe ich vier Methoden benutzt
a. Mit dem Pinsel und viel Geduld
b. Mit der Airbrush geht es recht flink
c. Mit Spraydose aus dem Baumarkt geht es auch aber Abkleben und eine kleine aber wütende Ehefrau wg. dem Gestank wieder beruhigen sind nicht zu unterschätzen.
d. Mit dem Track Painter "Steel Rail" von Tidy Track. Teuer aber sauber und gut zum Nacharbeiten geeignet.


Mit freundlichen Grüßen
Reinhard Peters


BR180 hat sich bedankt!
 
faraway
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 457
Registriert am: 14.12.2019
Gleise Roco Line ohne Bettung
Spurweite H0
Steuerung IntelliBox II
Stromart DC, Digital


RE: Alterung/ Bemalung von Gleisen. Vor oder nach dem verlegen?

#5 von Bügeleisenmann , 13.02.2023 11:55

Moin!

Zitat von RC-Flieger im Beitrag #1
Hi
Die grundsätzliche Frage steht ja schon im Titel.
Wie macht ihr das? Gerade an schlecht zugänglichen Stellen und an Weichen gibt das schon ne arge Friemelei im verlegten Zustand. Andererseits habe ich Sorgen das die Leitfähigkeit der Gleisverbinder schlecht wird wenn vorher lackiert wird.

P.S. ich werde Fleischmann Modellgleis verwenden. Flex und Stückelgleis.


Ich verwende Tilligs gerades Schwellenband, Peco-Code75-Profile und lackiere alle Schwellenbänder und Weichen vor dem Einziehen der Profile. Nach dem Verlegen und Schottern gehe ich mit Airbrush über die Profile und am Schluß kommt in die Mitte der Gleise noch die schwarze "Schleimspur". Also lautet die Antwort "sowohl als auch".

Von mir gibt es jetzt noch Anmerkungen, die eventuell hart klingen, aber Ärger ersparen sollen:
1. Schienenverbinder sind ganz nett für den fliegenden Aufbau, auf einer fest verlegten Anlage haben sie zur Stromversorgung nichts verloren. Zur mechasnischen Verbindung der Gleise kann man sie nehmen, auch wenn sie bescheiden aussehen. Aber sonst hat man nach einiger Zeit nur Trödel, weil Feuchtigkeit, Oxydastion und Schmutz die sichere Stromversorgung verhindern. Darum habe ich jedes einzelne Schienenstück mit einer eigenen Stromversorgung versehen, Schienenverbinder benutze ich außerhalb des Schattenbahnhofes nie.
Das macht zu Anfang viel Arbeit, vor allem wenn die Anschlußdrähte nicht irgendwie an die Schienen gepappt werden sondern wie beim Vorbild die Erden in 0,5er Löcher im Steg eingelötet werden.

2. Das GFN-Modellgleis dürfte inzwischen bald 60 Jahre alt sein. Ich kann nur davon abraten, solche uralten Gleissysteme außerhalb von Nostalgieanlagen zu verwenden. 2,7 mm Profilhöhe und dann aus Messing. Messing schreit doch geradezu nach Oxyid in den Verbindern. Ganz abgesehen von der Nicheinhaltung der NEM, selbst mit Profigleis kommen viele Leute heute schon an die Grenzen mit modernen Fahrzeugen.

Ich weiß, daß die ergänzenden Anmerkungen auf verdorrten Boden fallen. Die Situation habe ich immer wieder. Es wird um Rat gefragt, dieser wird ignoriert, weil man das alte Gleismaterial noch da hat und wenige Zeit später liest man in den Foren "Hilfe, die neue BR 09 von Brawa entgleist immer!"

Andreas


 
Bügeleisenmann
InterCity (IC)
Beiträge: 707
Registriert am: 20.04.2007
Homepage: Link
Ort: Cynikea, Regnum Teutonicorum
Gleise Code75 Wellerweichen
Spurweite H0
Steuerung DCC, FRED, Rest analog
Stromart Digital


RE: Alterung/ Bemalung von Gleisen. Vor oder nach dem verlegen?

#6 von RC-Flieger , 17.02.2023 20:22

Hi
Zunächst mal Danke für die Antworten. Ich werde mal kurz drauf eingehen.
Also eine Airbrush habe ich nicht.........also keine Option
Die Spraydose entfällt auch da die Abkleberei ja bald genau so lange dauert, und genau soviel Fitzelei ist wie das anmalen mit dem Pinsel. Schimpfende Frau würde hier entfallen da ich auf dem Dachboden bastele und sofort lüften kann......trotzdem keine Option wegen der Abkleberei
Fazit........ mit viel Gedult und Pinsel wird´s werden.

Zum Thema Gleis. Es gab keinen Bestand an Fleischmann Gleisen. Ich habe mich dafür entschieden da sie in gutem gebrauchtem Zustand günstig zu haben sind. Ich fahre auch nur gebrauchtes, analoges, älteres Fleischmann Rollmaterial. Deshalb denke ich das es da keine Probleme geben sollte. Stromversorgung sollte jedes zweite Stückelgleis bekommen und jedes Flexgleis.Ich hatte schon überlegt die Gleise miteinander zu verlöten um ( vor allem an den Weichen ) um Probleme zu vermeiden. Ich werde das mal ausprobieren wie es sich löten lässt.

Das hat aber bitte nichts mit Beratungsresistent zu tun, sondern sowohl Gleissystem als auch Rollmaterial war eine bewusste Entscheidung.

Gruß Thomas


RE: " Einmal rund um die Werkstatt " Dioramen mit Verbindungsgleisen
Vorbildloser Eigenbau in H0
" Langenauer Museums Bahn "


 
RC-Flieger
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.407
Registriert am: 20.03.2021
Ort: Langenau
Gleise Märklin M-Gleis, Roco Flexgleis, Fleischmann Modellgleis
Spurweite H0
Steuerung Analog
Stromart AC, DC, Analog


RE: Alterung/ Bemalung von Gleisen. Vor oder nach dem verlegen?

#7 von Gelöschtes Mitglied , 17.02.2023 20:30

Hi Thomas,

ich habe es selbst noch nicht versucht....

ABER...

Ich habe hier ein gebrauchtes C-Gleis liegen, das "gealtert wurde.
Von weitem:
Rostiges Gleis, mit blanker Lauffläche.
Vom dichten betrachtet:
Mit dem Pinsel und Wasserfarbe (? geht so ab..) seitlich auf die Schiene gekleistert.....mal genau mal etwas mehr Luft.

Ich würde es ab 1m Abstand nicht sehen.....

Sodenn gilt für mich...Ich probiere es aus, und betrachte das Ergebnis.
Mehr als "schei...." kann es nicht aussehen.

Gruß
Doktor Fäustchen



RE: Alterung/ Bemalung von Gleisen. Vor oder nach dem verlegen?

#8 von Bügeleisenmann , 18.02.2023 07:58

Moin!
Mit einer Spraydose Gleise altern ist im Grunde Verschwendung. Ein kleiner leiser Kompressor aus dem Baumarkt kosteten 130 Thaler, eine einfache Airbrushpistole ab 50 Euro. Das sind Investitionen, die sich lohnen.
Zur Gleiswahl: Natürlich kann ich die Beweggründe nachvollziehen und am Ende soll die Anlage auch nur die Bühne für unsere Lokmodelle sein. Da kann man viel täuschen.
Meine Erfahrung ist aber auch, daß Anlagen sehr lange Bau- und auch Standzeiten haben. Wir haben gier genügend Beispiele für Anlagen, die in den 70ern begonnen wurden, heute noch nicht fertig sind und wo auch die Kraft fehlt, noch einmal neu zu beginnen.
So habe ich Mitte der 80er einen H0- Bahner kennengelernt. 30 Jahre, gerade das Haus fertig gestellt, Kinder. Großer Hobbyraum, Anlage mit viel Elan begonnen. An einer Stirnseite war der Schattenbahnhof fertig.
Und da hatte er Piko-Hohlschwellengleis verlegt. Damals auch schon 20 Jahre alt, Weichen mit Pressblechherzstücken. Das Zeug aus dem Westen tat sich schon schwer auf dem Gleis.
Nach der Wende wurde der Rundkurs geschlossen und erst einmal der Sammlertrieb befriedigt. Heute ist der Raum voller Vitrinen und man kann ein bißchen fahren, aber der Schattenbahnhof aus den 80ern steht noch und verhindert die Fahrten moderner Modelle.
Ich meine, daß man beim Neubau einer Anlage das modernste Gleismaterial verwenden sollte, das der Markt hergibt. Wenn es die einzige Anlage ist, die man bauen wird und dann mit 50 Jahre alten Schienen anfängt, ist das Material (Normen, Toleranzen) zum Lebensende hin 100 Jahre alt.
Heute sagst Du vielleicht, es werden ohnehin nur Fahrzeuge aus den 80ern verwendet. Das passt zueinander. Wenn Du die Disziplin hast und eine in sich geschlossenes Thema umsetzen kannst - gut.
Aber gerade GFN hat bei den Weichen solch übertrieben großen Toleranzen und eine Hausnorm verwendet, daß der Lauf feinerer Räder schwierig ist.
Das ganze hier sehe ich aus über 50 Jahren Modellbahn so, garniert mit Fremo und Ausstellungserfahrung. Gerade dort darf es keine Fehler geben, alles muß robust und zuverlässig sein. Messinggleis mit 2,7 mm ist robust, aber oxydationsfreudig.
Und zum verlöten der Gleise: verlötete Schienenverbinder funktionieren. Soll es ordentlich sein, braucht man viel Hitze; Lötstellen im Gleis sind aber mechanischen Belastungen unterworfen und manche Lötstelle reißt dann auf. Da sucht man sich dann den Wolf. Zuhause ist das egal, aber wer will vor dem Spiel erst stundenlang Schienen putzen und fehlerhafte Lötstellen suchen?

Andreas


RC-Flieger, Settebello und Frank 72 haben sich bedankt!
 
Bügeleisenmann
InterCity (IC)
Beiträge: 707
Registriert am: 20.04.2007
Homepage: Link
Ort: Cynikea, Regnum Teutonicorum
Gleise Code75 Wellerweichen
Spurweite H0
Steuerung DCC, FRED, Rest analog
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 19.02.2023 | Top

RE: Alterung/ Bemalung von Gleisen. Vor oder nach dem verlegen?

#9 von Settebello , 18.02.2023 08:28

Hallo Andreas,

Danke für Deinen Beitrag. Kannst Du vielleicht Tips geben, wie man Gleise mit dem Airbrush altert, ohne die Wohnung vollzunebeln und ohne daß der Farbnebel auch andere Dinge färbt als das Gleis? Und sollte das vor oder nach dem Verlegen (siehe das Thema) erfolgen?

Beste Grüße, Sebastian


zu meinem Anlagenthread: "klick"

schaut mal hier 25. Stummi - Treffen in Berlin am Freitag, 9. August 2024, ab 17:00 Uhr (19)


 
Settebello
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.956
Registriert am: 25.01.2013
Ort: Berlin
Gleise leider Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Märklin 6021 + TC Version 4.5
Stromart Digital


RE: Alterung/ Bemalung von Gleisen. Vor oder nach dem verlegen?

#10 von Südrampe , 18.02.2023 09:07

Guten Morgen zusammen,


ich altere die Schwellen vor dem Zusammenbau in 3-4 Schritten mangels Airbrush mit ganz einfachen Acrylfarben aus dem Baumarkt (Marke „Schöner Wohnen“).
Danach werden die noch nicht bemalten Profile eingezogen und die Gleise punktuell festgeleimt.
Stimmt die Lage, werden die Schienenprofile mit Lederbraun von Vallejo angepinselt.

Zum Schluss dann der Schotter von Koemo.

Hier ein paar Bilder:








Viele Grüße

Jochen

Hier geht's in 1/87 zur BLS Südrampe und ins Bietschtal🇨🇭
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=64621


Im Rahmen meines Umstiegs auf DC suche ich Mitstummis zum Tausch von Lok-Fahrgestellen (Roco SBB, BLS, TRAXX, 189, Taurus sowie Märklin Re 460).


Barbara13, RC-Flieger und Frank 72 haben sich bedankt!
 
Südrampe
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.814
Registriert am: 25.07.2011
Gleise Tillig Elite, Roco Line
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Alterung/ Bemalung von Gleisen. Vor oder nach dem verlegen?

#11 von Pandora , 18.02.2023 09:19

Moin,
ich habe es vor dem Verlegen gemacht.
Immer einen längeren Schienenstrang auf einmal zusammengesteckt und an den Enden ein Stück altes Gleis, damit bleiben die Verbindungen sauber und es gibt keinerlei Probleme.

Allerdings sind meine Schienen nicht nur die schönen alten M-Gleise sondern bei mir hat jedes Gleis einen eigenen Anschluss, somit ist das Problem von ungewollten Unterbrechungen komplett ausgeschlossen. Macht zwar etwas mehr "Arbeit" aber es bleibt auch nix stehen Blöcke sind damit einfacher zu kürzen oder zu verlängern, denn die Laschen meiner Mittelleiter sind entweder entfernt oder isoliert aber das blöde gesuche wenn mal wieder was Stand ging mir zu sehr aus den Senkel.


LG Pandora (Mike)

Alle sagten: "Das geht nicht!" Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht.


RC-Flieger hat sich bedankt!
 
Pandora
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 322
Registriert am: 23.06.2022
Ort: Durbach
Gleise Märklin M
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Alterung/ Bemalung von Gleisen. Vor oder nach dem verlegen?

#12 von Hachzer , 18.02.2023 10:15

Ea wurde ja schon mehrfach gesagt: die Schienenverbinder dienen nur der mechanischen Fluchtung der Gleisstücke. Den Weitertransport des Fahrstroms verweigern sie irgendwann nach längerer Liegedauer, auch bei nicht bemaltem Gleis, da dauert es nur etwas länger. Deshalb gilt auch auf meiner Anlage: jedes Schienenstück hat eine eigene Zuleitung, die Zuleitungen werden unter der Platte zusammengefführt und an einem Knotenpunkt miteinander verlötet.
Ich verwende jedoch kaum Stückgleis sondern zu 80% Flexgleis, da sind es dann nicht so viele Zuleitungen. Bei den üblichen kurzen Stückgleisen empfielht es sich, immer wenigstens drei oder vier zu einer Einheit verlöten.
Ach ja: ich bemale meine Schienen vor dem Einbau.

Gruß

Otto


RC-Flieger und Meteor haben sich bedankt!
 
Hachzer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 339
Registriert am: 13.10.2014
Homepage: Link
Ort: Hamm/Westf
Spurweite 0, 00
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 18.02.2023 | Top

RE: Alterung/ Bemalung von Gleisen. Vor oder nach dem verlegen?

#13 von BR180 , 18.02.2023 10:46

Ich habe meine Gleise nach dem verlegen "angemalt"

Zitat von faraway im Beitrag #4

d. Mit dem Track Painter "Steel Rail" von Tidy Track. Teuer aber sauber und gut zum Nacharbeiten geeignet.

Genau damit, ist übrigens von Woodland Scenic, und auch mit Holzreparaturstiften von Noname aus dem Supermarkt, gibt es sicher auch im Baumarkt oder im Internet, hier mal zwei belibiege Beispiele ohne auf den Farbton zu achten. Diese Empfehlung eignet sich auch für den preisbewußten Mobaner.
https://www.kaufland.de/product/37942718...r4aAthtEALw_wcB
https://www.pearl.de/a-NC7549-3021.shtml
Hier das Original
https://www.ebay.de/itm/373939725303?chn...AIaAn4jEALw_wcB

6-12 Stifte für nen Zehner oder nur einer, jeder darf selbst entscheiden.


Gruß BR180
Ich bin hier mal fast weg, bzw selten hier.
Alles was ich je hier geschreiben habe, entsprach ausschließlich meiner persönlichen Meinung und Auffassung zum Zeitpunkt des Beitrages.


RC-Flieger und fmm haben sich bedankt!
 
BR180
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.693
Registriert am: 27.12.2014


RE: Alterung/ Bemalung von Gleisen. Vor oder nach dem verlegen?

#14 von RC-Flieger , 18.02.2023 12:28

Hi
Also sind die Gleisverbinder auf lange Sicht nicht wirklich gut für den Strom. OK, also bekommt jedes Gleis seine eigene Versorgung. Nicht das Problem .
Ansonsten werde ich wohl die Schwellen vorher bemalen und die Profile nach der Verlegung damit sich da mit den Verbindern ein gleichmäßiges Bild ergibt. Wir alles mit dem Pinsel erledigt werden denn ich habe ja keinen Zeitdruck.
Einen Airbrushkompressor und ne gaaaaaanz billige Kunststoffpistole ( Glaube von Revell ) habe ich. Die kann aber nicht wirklich fein und dient mir nur um kleinere Dinge ( Beschriftungen, Zierstreifen ) auf RC Modellen zu lacken. Da wird vorher ja auch alles abgeklebt. Nur diesen Aufwand möchte ich hier nicht betreiben. Evtl mache ich damit aber die Schwellen.

Noch eine kurze Frage an die Digitalen unter euch. Sollte ich doch irgendwann einmal digital fahren wollen, müßte ich dann nur den Trafo gegen eine Digizentrale austauschen? Oder sind noch andere Vorbereitungen nötig? Es geht jetzt nur darum die Loks digital zu fahren. Keine Steuerungsautomatik oder ähnliches.

Gruß Thomas


RE: " Einmal rund um die Werkstatt " Dioramen mit Verbindungsgleisen
Vorbildloser Eigenbau in H0
" Langenauer Museums Bahn "


 
RC-Flieger
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.407
Registriert am: 20.03.2021
Ort: Langenau
Gleise Märklin M-Gleis, Roco Flexgleis, Fleischmann Modellgleis
Spurweite H0
Steuerung Analog
Stromart AC, DC, Analog


RE: Alterung/ Bemalung von Gleisen. Vor oder nach dem verlegen?

#15 von BR180 , 18.02.2023 13:04

Zitat von RC-Flieger im Beitrag #14

Noch eine kurze Frage an die Digitalen unter euch. Sollte ich doch irgendwann einmal digital fahren wollen, müßte ich dann nur den Trafo gegen eine Digizentrale austauschen? Oder sind noch andere Vorbereitungen nötig? Es geht jetzt nur darum die Loks digital zu fahren. Keine Steuerungsautomatik oder ähnliches.

Gruß Thomas

Im Prinzip, JA.


Gruß BR180
Ich bin hier mal fast weg, bzw selten hier.
Alles was ich je hier geschreiben habe, entsprach ausschließlich meiner persönlichen Meinung und Auffassung zum Zeitpunkt des Beitrages.


RC-Flieger hat sich bedankt!
 
BR180
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.693
Registriert am: 27.12.2014


RE: Alterung/ Bemalung von Gleisen. Vor oder nach dem verlegen?

#16 von RC-Flieger , 19.02.2023 17:42

Hi
Ich habe jetzt Mal probehalber die Roco Flexgleise auf unserer Pendelstrecke bemalt.........also in verlegten, geschottertem Zustand ist das ne Strafarbeit. Optisch aber viel besser als das blanke Messing.

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Dann habe ich probehalber auch ein GFN Gleis bemalt. Auch das macht sich nicht ganz schlecht und war so lose auch besser zu machen.

Bild entfernt (keine Rechte)

Und mal n bisschen Schotter drauf gestreut

Bild entfernt (keine Rechte)

Bis auf die Farbe des Schotters find ich's nicht schlecht.
Noch ne kurze Frage, wie macht ihr das an den Weichen? GFN hat bewegliche Herzstücke. Und der Bereich wo die Zunge später am Gleis anliegt?

Gruß Thomas


RE: " Einmal rund um die Werkstatt " Dioramen mit Verbindungsgleisen
Vorbildloser Eigenbau in H0
" Langenauer Museums Bahn "


 
RC-Flieger
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.407
Registriert am: 20.03.2021
Ort: Langenau
Gleise Märklin M-Gleis, Roco Flexgleis, Fleischmann Modellgleis
Spurweite H0
Steuerung Analog
Stromart AC, DC, Analog


RE: Alterung/ Bemalung von Gleisen. Vor oder nach dem verlegen?

#17 von BR180 , 19.02.2023 17:57

Zitat von RC-Flieger im Beitrag #16
Bis auf die Farbe des Schotters find ich's nicht schlecht.

Finde ich auch.
Zitat von RC-Flieger im Beitrag #16
Noch ne kurze Frage, wie macht ihr das an den Weichen?

Ganz vorsichtig, mit Geduld und Liebe.
Einschottern, Schotter zurecht machen, also so, wie es später aussehen soll, ich nehme dafür einen Pinsel, vorsichtig befeuchten und dann verdünnten Holzleim mit Spritze einbringen. Ganz wichtig, 24h trocknen lassen, Weiche in der Trocknungsphase auf keinen Fall bewegen/schalten, das würde dem Leim richtig schlimm in der Weiche verteilen. Sollte sie am nächsten Tag trotzdem fest sein, hilft ein Ruck und alles ist gut.

Und nochmal, jeder Schwellenzwischenraum ist mit Liebe und Geduld zu füllen, lass Dir Zeit, dann kann man auch weichen perfekt einschottern.

Ich poste mal Bild und möchte noch darauf hinweisen, das ich die Außenseiten separat schottere, also Weiche nach links, diese Seite schottern und kleben, am nächsten Tag die andere Seite, damit der Bewegungsraum für die Stellschwelle frei bleibt.


Gruß BR180
Ich bin hier mal fast weg, bzw selten hier.
Alles was ich je hier geschreiben habe, entsprach ausschließlich meiner persönlichen Meinung und Auffassung zum Zeitpunkt des Beitrages.


fmm und RC-Flieger haben sich bedankt!
 
BR180
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.693
Registriert am: 27.12.2014

zuletzt bearbeitet 19.02.2023 | Top

RE: Alterung/ Bemalung von Gleisen. Vor oder nach dem verlegen?

#18 von RC-Flieger , 19.02.2023 18:09

Ich habe 3 Arten Weichen. Bei der Schnellfahrweiche z.B. ist unten ein durchsichtiges Plastikteil das das Herzstück bewegt. Schottern wohl nicht möglich


RE: " Einmal rund um die Werkstatt " Dioramen mit Verbindungsgleisen
Vorbildloser Eigenbau in H0
" Langenauer Museums Bahn "

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

 
RC-Flieger
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.407
Registriert am: 20.03.2021
Ort: Langenau
Gleise Märklin M-Gleis, Roco Flexgleis, Fleischmann Modellgleis
Spurweite H0
Steuerung Analog
Stromart AC, DC, Analog


RE: Alterung/ Bemalung von Gleisen. Vor oder nach dem verlegen?

#19 von RC-Flieger , 19.02.2023 18:16

Ebenso bei der DKW

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Und bei der Standartweiche ist ein großer Bereich einfach geschlossen. Da werde ich wohl im Bereich der offenen Mechanik nur den Untergrund passend streichen können.

Bild entfernt (keine Rechte)

Gruß Thomas


RE: " Einmal rund um die Werkstatt " Dioramen mit Verbindungsgleisen
Vorbildloser Eigenbau in H0
" Langenauer Museums Bahn "


 
RC-Flieger
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.407
Registriert am: 20.03.2021
Ort: Langenau
Gleise Märklin M-Gleis, Roco Flexgleis, Fleischmann Modellgleis
Spurweite H0
Steuerung Analog
Stromart AC, DC, Analog


RE: Alterung/ Bemalung von Gleisen. Vor oder nach dem verlegen?

#20 von BR180 , 19.02.2023 18:43

Achja, jetzt erinnere ich mich.
Die durchsichtigen Stellteile farblich passend behandeln und so drumrumschottern, das der Bewegungsbereich freibleibt. Der untergrund muss auf jeden Fall einen passenden Grundanstrich bekommen.
Und ja, diese alte Gleissystem ist eine Herausforderung.


Gruß BR180
Ich bin hier mal fast weg, bzw selten hier.
Alles was ich je hier geschreiben habe, entsprach ausschließlich meiner persönlichen Meinung und Auffassung zum Zeitpunkt des Beitrages.


 
BR180
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.693
Registriert am: 27.12.2014


RE: Alterung/ Bemalung von Gleisen. Vor oder nach dem verlegen?

#21 von C4CM , 19.02.2023 19:44

Ich habe bei ca. 8 m C-Gleis vor dem Einbau die Schwellen mit nem Edding weiß angemalt und die Schienen mit nem Pinsel braun angemalt. Pro. Gleisstück hat das ca. 20 Minuten gedauert. Im eingebauten Zustand wäre ich wahnsinnig geworden. Daher hab ich alle Schienen doppelt gekauft und nach dem Bemalen die alten, eingeschotterten Schienen ausgebaut...und dann die neuen eingebaut.


C4CM  
C4CM
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 307
Registriert am: 21.10.2021
Ort: Hannover
Gleise Märklin C Gleis
Spurweite H0
Steuerung Mobile Station 2
Stromart AC


   

Artikelnummer für Märklinkupplung gesucht
Achsen schleifen am Chassis (Märklin SBB Panoramawagen, 4367)

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz