Fragen zu H0e, Liliput auf Roco

#1 von jojo4020 , 23.02.2023 15:01

Hallo zusammen,

ich möchte auf meiner neuen Anlage (Kleinbahn Schienen, im Bau) eine kleine H0e Strecke ergänzen. Ich möchte Roco Schienen nutzen (Gebogenes Gleis, Radius 261,8 mm, Bogenwinkel 30°).

- kann ich mit Liliput Fahrzeugen auf Roco fahren (z. B. ÖBB 2095)?
- was für eine Stromaufnahme haben Liliput Loks - kann ich einen Kleinbahn Trafo nutzen mit 20 Volt DC?
- brauchen Roco-Weichen einen extra Weichenantrieb oder können sie auch ohne von Hand genutzt werden (da voraussichtlich nur eine Weiche für Abstellgleis)?

Vielen Dank
Johannes


jojo4020  
jojo4020
Beiträge: 2
Registriert am: 22.02.2023


RE: Fragen zu H0e, Liliput auf Roco

#2 von Dreispur , 23.02.2023 15:49

Hallo !

Schau dir das Tillig Gleis an . Denke es wird nicht allzuviel sein an Gleise . Es wird mit Flexgleis und Weichen die Strecke verlegt .
Vorteil du kanst dir den Radius selbst bestimmen . Unter 28 -30 cm Radius wird es für die ÖBB 2095 zu knapp . 30-32 ist schon OK . Da nur eine Weiche ist könnte die im Link gut passen . Mit einen Antrieb von Hoffman oder Conrad die Weiche bedienen schalten .

https://www.tillig.com/Produkte/produktinfo-85638.html

https://www.tillig.com/Produkte/produktinfo-85641.html
--------------------------------------------------------

Meine HOe Gleis ist von Tillig 3 Schienengleis , Flexgleis und Tomix Fine Trak .
----------------------------------------------------------
Kleinbahntrafo nur wenn du beim Regler bei ca. 14 Volt Bahnstrom einen Anschlag machst . Die Motoren halten die volle Spannung vom Kleinbahntrafo nicht aus .
Klebe einfach etwas aufs Gehäuse damit der Regler nicht irrtümlich auf Vollen Anschlag geht .


mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2015 /RM Digikeijs / IB II /


Dreispur  
Dreispur
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.224
Registriert am: 16.11.2010
Ort: Nähe Horn NÖ
Spurweite H0, H0e, H0m, TT, N, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Fragen zu H0e, Liliput auf Roco

#3 von Claus60 , 24.02.2023 08:35

Hi.
Zu den Gleisen und Radien kann ich nichts beitragen, ist nicht mein Maßstab. Aber das mit dem 20 Volt Trafo solltest du dir wirklich noch mal überlegen. Wäre mir zu gefährlich. Man bekommt für ganz kleines Geld analoge Handregler aus geschlachteten Startpackungen (ich habe zwei von Mehano für je 2,50€ und einen von Piko für 9€ gekauft). Da neuere Fahrregler (auch die aus Startpackungen) eine PWM Regelung haben, laufen die Motoren meist deutlich besser als mit alten, klassischen Modellbahntrafos. Grade die winzigen H0e Fahrzeuge können davon sehr profitieren, denn meistens sind die Laufeigenschaften der Winzlinge ohnehin nicht die Allerallerbesten...


Danke fürs Lesen, Claus

(M)ein Modellbahn- Blog


Doktor Fäustchen hat sich bedankt!
 
Claus60
InterCity (IC)
Beiträge: 669
Registriert am: 06.08.2016
Homepage: Link
Ort: Lehmden
Steuerung Deltang RC und Roco z21 Start (DCC)
Stromart DC, Digital


RE: Fragen zu H0e, Liliput auf Roco

#4 von KHF , 27.02.2023 23:14

Hallo,

zu den Roco Weichen in H0e. Früher mal hatten sie einen Handantrieb, so dass man sie mit
der Hand schalten konnte. Dann waren sie in den jeweiligen Lagen fixiert. Bei neueren
Lieferungen ist dieser Antrieb nicht mehr vorhanden. Man kann also die Weichenzungen
lose hin und her bewegen, aber die bleiben nicht fest liegen. Man kann also die Weiche
nicht sicher gerade oder im Abzweig befahren.

Fazit: Es muss ein Antrieb dran. Entweder der von Roco selbst oder ein anderer, z.B. Conrad.

Weiter viel Spaß

KHF


KHF  
KHF
InterRegio (IR)
Beiträge: 140
Registriert am: 26.11.2017


   

Kr.O.K: Fahrzeugbau aus dem Drucker
gelöst: Wer kennt diese Stellhebel?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz