Stromabnehmer Pantograph Lack lackieren

#1 von H0-Jockel , 19.04.2023 11:24

Hallo zusammen,

da rote Pantos ja ziemlich en vogue sind habe ich ebenfalls vor, der ein oder anderen Lok welche zu spendieren. Dazu kann man vorhandene Stromabnehmer lackieren (Pinsel, Airbrush) oder fertig lackierte kaufen. Wie man möchte. Selbst lackieren habe ich auch schon gemacht, aber im Arretierungs-Bereich (wenn Panto unten) ist die Farbe dann doch schnell beschädigt. Vermute, dass die Hersteller ggf. pulvern. Keine Ahnung. Deswegen tendier(t)e ich eigentlich eher zu qualitativ höherwertig "Plug'n'Play" kaufen.

Aber: Von einem Liliput-Teilträger übernommene Sommerfeldt DBS 54 (org. Rot) funktionieren nur sehr schlecht. Auch nach vielen Runden des Einfahrens. Habe alle lokseitigen Kontakte überprüft und bearbeitet um das schon mal ausschließen zu können. Mit org. Pantos wieder 1a. An der OL liegt es demnach auch nicht! Habe viele Märklin-E-Loks mit den Werks-Pantos (alle silbern oder schwarz), die einwandfrei funktionieren. Das Durchklingeln der roten Liliput-Sommerfeldt-Pantos ergibt ein nur sehr, sehr schlechtes, kratzendes Signal. Mal gar nicht. Mal etwas. Je nach Stellung des Pantos. Die rote Farbe scheint in den verschiedenen Gelenken/Kontaktbereichen zu isolieren. Sommerfeldt-Pantos zu bestellen wage ich daher im Moment nicht. Auf der anderen Seite hört man nicht viel von diesem Symptom. Liegt aber vermutlich auch daran, dass die meisten gar nicht mit OL fahren. Oder ist Euch das bekannt?

Gibt es spezielle, elektrisch leitende Farbe für eine solche Anwendung?

Besten Gruß & Dank vorab,
Joachim


Zeche / H0 / Analog / M-Gleis


 
H0-Jockel
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert am: 24.11.2020
Ort: Düsseldorf
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Schwitzend handgesteuert :-)
Stromart AC, Analog


RE: Stromabnehmer Pantograph Lack lackieren

#2 von _Georg_ , 19.04.2023 11:56

Hallo Joachim,

Zitat von H0-Jockel im Beitrag #1
Gibt es spezielle, elektrisch leitende Farbe für eine solche Anwendung?


Wenn Google bemüht wird bezüglich Suche nach elektrisch leitfähige Farbe: Ungefähr 47.200 Ergebnisse (0,39 Sekunden)
Da könnte eventuell etwas für dein Vorhaben zu finden sein.
Gruß
Georg


---------------------------------------------------------------------
Frage: Gehört Spannungsabfall in den Restmüll oder doch Sondermüll?
---------------------------------------------------------------------
https://www.lmdfdg.com
---------------------------------------------------------------------
Zitat der Woche:
Was juckt es eine deutsche Eiche wenn ein Schwein sich an ihr kratzt
---------------------------------------------------------------------


 
_Georg_
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 398
Registriert am: 19.01.2016


RE: Stromabnehmer Pantograph Lack lackieren

#3 von floete100 , 19.04.2023 12:17

Hallo Joachim,

ich vermute, die Farbe kann nichts dafür.

Aufgrund deiner Beschreibung nehme ich an, dass die Pantos schon etwas älter sind. Da könnte es gut sein, dass das Metall im Bereich der Gelenke etwas oxidiert ist. Ich kenne dieses Phänomen von Märklin-Schleifern. Die können u. U. wie neu aussehen, aber durch Oxidation nur noch einen schlechten Stromübergang vom Schleifschuh zur Bronzefeder haben. Das Gemeine dabei: Von der Oxidation ist nix zu sehen ...

Solche Schleifer lassen sich perfekt mit Kontakt 60 kurieren: Ein Tröpfchen in jedes Schleifschuhauge, paarmal einfedern, und weg ist die Oxidschicht. Ich denke, bei deinen Pantos könnte das genauso klappen.

Gruß Rainer


Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


H0-Jockel hat sich bedankt!
 
floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.961
Registriert am: 08.12.2007
Ort: Köln
Gleise M-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, WinDigiPet
Stromart Digital


RE: Stromabnehmer Pantograph Lack lackieren

#4 von H0-Jockel , 19.04.2023 12:56

@ floete100: Kontakt 60 und 701 ... habe ich sogar. Zufällig gerade im Schrank gefunden 😃 Hatte ich vor Jaaahren mal für ein HiFi-Verstärker-Kontaktproblem gekauft. Vielen Dank für den Hinweis. Probiere ich gleich mal aus! 👍😊


Zeche / H0 / Analog / M-Gleis


 
H0-Jockel
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert am: 24.11.2020
Ort: Düsseldorf
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Schwitzend handgesteuert :-)
Stromart AC, Analog

zuletzt bearbeitet 19.04.2023 | Top

RE: Stromabnehmer Pantograph Lack lackieren

#5 von gerhard1963 , 19.04.2023 13:30

Hallo Joachim

In der letzten Zeit wird es bei den Moba Herstellern eher schlechter, was den betrieb mit funktionierender Oberleitung angeht, bzw. ist gar nicht mehr vorgesehen.
Ganz früher waren viele Stromabnehmer hell vernickelt und da hat halt die Metallische Oberfläche auch in den Gelenken eine gute Leitfähigkeit gehabt.
Viele meinen ja mittlerweile das man heute einen elektrischen Oberleitungsbetrieb nicht mehr braucht.

Ich fahre mit Oberleitung da ich mit 2 und 3 Leiter Gleise gemischt fahre, die Oberleitung ist elektrisch mit dem Mittelleiter verbunden.

Ich fahre zum Großteil mit Roco Stromabnehmern, dabei sind die Rot oder auch andersfarbigen Stromabnehmer unter der Farbe z.T. hell vernickelt.
Sommerfeld habe ich auch bei ca. 15 Loks im Einsatz, die stehen was die Betriebssicherheit angeht den Roco‘s in nichts nach.
Aber die neueren Roco Stromabnehmer sind teilweiße mittlerweile in der Höhe begrenzt, damit man unter der Oberleitung ohne berühren fahren kann.
Das kann man aber bei einigen den Anschlag entfernen, dazu muss der Stromabnhmer aber zerlegt werden, damit man an den Anschlag rankommt.
Piko Stromabnehmer sind im unteren Teil manchmal aus Kunststoff, also nicht geeignet, Ausnahme die neuer 194 läuft mit Original Piko Stromabnehmern bei mir.
Zu Mätrix kann ich aktuell nichts Genaueres sagen, da müsste noch Betrieb möglich sein.

Vor vielen Jahren meinte ich auch noch das mit Kontaktspray in den Griff zu bekommen, bis mir dann bei den ersten Stromabnehmern die schwarzen Gelenke aufgefallen sind.
Seitdem habe ich angefangen bei allen Lackierten Stromabnehmern mit feinem Kupferdraht (0,05 oder 0,1mm) von einer Litze die Gelenke zu überbrücken.
Bei Scherenstromabnehmer mach ich das an 2 bis 3 Gelenken, bei Einholstromabnehmer nehme ich heute meist 2 oder 3 Litzen parallel.
Aber ich verdrahte immer von der Kontaktplatte /Befestigungsrahmen bis hoch zum Schleifstück, sodass alles Bewegliche überbrückt ist.
Anschließend streich ich die Stellen mit Farbe und einem Zahnstocher nur dezent nach.
Welch ein Wunder Nach dem ich mit den ersten Loks fertig war sah ich, dass die jetzt alle schneller fahren, musste dann die Regelparameter bei den Loks anpassen.

Und falls du deine selbst lackieren willst sparsam mit der Farbe umgehen vor allem nicht direkt in die Gelenke reinsprühen.


Gerhard
Aus Kirchheim/Teck
Meine Modellbahn: Kirchheim/Teck etwas anders
viewtopic.php?f=64&t=149089


H0-Jockel hat sich bedankt!
 
gerhard1963
InterRegio (IR)
Beiträge: 238
Registriert am: 22.05.2015
Ort: Kirchheim/Teck
Gleise Märklin K, Roco line und Tillig Elite
Spurweite H0
Steuerung Gahler & Ringstmeier
Stromart DC, Analog

zuletzt bearbeitet 19.04.2023 | Top

RE: Stromabnehmer Pantograph Lack lackieren

#6 von Rollnitz , 19.04.2023 14:59

Hallo,

ich fahre mit funktionsfähigen Pantographen in der Epoche II und mußte auch feststellen, daß die neuen Exemplare filigraner, schmaler und teilweise schlechter stromleitend sind. Sicher, sie sind schöner und vorbildgerechter, aber das nutzt auf meiner Anlage nichts, wenn sie in der Kurve herausrutschen und sich dann abwickeln. Teilweise scheinen die Pantos aus gepresstem Gelbensackmüll zu bestehen...
Die funktionsfähigsten Pantos stammen von Sommerfeldt, die "alten" von z.B. Roco oder Mätrix sind von ihm(?) oder zumindest erkenne ich keinen Unterschied. Es gibt auch alte rote Pantos, die funktionieren einwandfrei, z.B. der Roco ET 85. Es gibt aber auch neue rote Sommerfeldt-Pantos, die haben Probleme... Kurzum, ich habe fast alle Pantos gegen schwarze Sommerfeldt-Exemplare ausgetauscht, das habe ich in letzter Zeit sooft gemacht, daß ich die Artikelnummer auswendig weiß, 953...
Und schau auch mal hier:
Oberleitung auf der Anlage

Gruß Roland


H0-Jockel hat sich bedankt!
 
Rollnitz
InterCity (IC)
Beiträge: 934
Registriert am: 13.12.2012
Spurweite H0, H0e
Stromart DC, Analog

zuletzt bearbeitet 19.04.2023 | Top

RE: Stromabnehmer Pantograph Lack lackieren

#7 von H0-Jockel , 19.04.2023 15:53

Habe eben mal mit Kontakt60 gearbeitet, aber hat leider nix gebracht. Habe dann mal einen Satz vernickelte Scheren-Pantos von Märklin dünn geairbrusht ... funktionieren noch einwandfrei. Lege ich dann künfig nicht arretiert in die Schachtel um den Lack nicht zu beschädigen. Aber so richtig prall ist das alles irgendwie nicht.

Und darüber hinaus ist mir auch noch aufgefallen, dass bei einer Lok die Schleifer der Scheren-Pantos immer kippen und dadurch nicht flächig an der OL anliegen. Habe schon geprüft ob man das über die Anschläge beeinflussen kann, aber bisher ohne Erfolg. Das passiert sogar beim Passieren eines Mastes auf freier Strecke. Also an der Stelle, an der die OL vom einen Stück auf das andere übergeht. Obwohl da jetzt keine nennenswerte Unebenheit zu sehen oder zu ertasten ist. Alles Käse 🧀😆


Zeche / H0 / Analog / M-Gleis


 
H0-Jockel
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert am: 24.11.2020
Ort: Düsseldorf
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Schwitzend handgesteuert :-)
Stromart AC, Analog

zuletzt bearbeitet 19.04.2023 | Top

   

Innenbeleuchtung 66672 in Schnellzugwagenset 41353 einbauen, jeder Wagen ein Schleifer?
Märklin Tee 3071 defekt

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz