RE: LoPi 3 mfx an der MS

#1 von Oli ( gelöscht ) , 11.03.2008 16:44

Hallo allseits,

ich habe hier schon viel gesucht und gelesen - und mir auch die ESU LoPi 3 Bedienungsanleitung durchgelesen aber ich verstehe es trotzdem nicht

Meine bisherigen Digitalumbauten waren "normale" MM Decoder. Da habe ich mir dann aus der Dezember-2006 Datenbank von der Märklin Homepage eine Lok ausgesucht, die das passende Symbol und die passende F-Tastenbelegung hatte, deren Nummer eingegeben und dann Name und Adresse angepaßt - umständlich aber verständlich.

Eine Märklin mfx Lok meldet Name, Symbol und passende F-Tastenbelegung an die MS - so weit so gut.

Nun plane ich aber einen Digitalumbau mit LoPi 3. Ich nutze eine 1.2 mA MS und plane den Kauf einer 1.9 mA MS (Master-Slave). Eine CS ist kein Thema für mich.

Nicht zuletzt wegen der Information, daß der LoPi 3 mfx an der MS statt 14 dann 31 Fahrstufen liefert interessiere ich mich für diesen Decoder.

Aber ich verstehe einfach nicht, wie das mit dem Namen, dem Symbol und der F-Tastenbelegung funktioniert

Ich habe - glaube ich - verstanden, daß man durch Eintragen der 36330 in die MS per MM2 (also nicht-mfx) Protokoll dann einige Parameter einstellen kann, an die man per mfx nicht herankommt. Wenn ich mir die 36330 in der Datenbank anschaue, kann ich daran aber nichts spezielles feststellen...

Ich habe das Gefühl, daß ich noch nicht mal die richtigen Fragen stellen kann, aber ich versuche es mal:

1. Man kann wohl den Namen und das Symbol für LoPi 3 mfx Loks "einstellen". Ist das dann etwas, daß nur die eine MS "weiß", oder ist das in der Lok "eingestellt", so daß auch eine Anmeldung an einer anderen MS direkt die gewünschten Dinge anzeigt?

2. Werden an den F-Tasten Symbole angezeigt und wann ja, welche? Kann ich darauf Einfluß nehmen?

Für hilfreiche Infos wäre ich wirklich sehr dankbar!

Gruß, Oliver


Oli

RE: LoPi 3 mfx an der MS

#2 von Michael.E ( gelöscht ) , 11.03.2008 17:03

Hallo Oliver,

wie du schon erkannt hast, kann man den Namen in der MS ändern. Außerdem lassen sich einige grundlegende (Motor) Parameter einstellen.

Um tiefer in die Materie einzusteigen bieten sich mehre Möglichkeiten an.

Der Mfx Decoder und seine Funktions/Symbolzuweisung lässt sich über die CS und dem Funktionsmapping einstellen.
Die Alternative wäre der ESU Lokprogrammer.
Beides kommt für dich aber scheinbar nicht in Frage.

Wenn du Dir einen Lokpiloten MFX besorgst, legt er sich alle verfügbaren Symbole ( "F"unktions Symbole) auf der MS ab. Diese kannst du in der MS aber nicht ändern.
Aus dem Kopf heraus werden das Symbol für ABV,Licht und Rangiergang angelegt.
Wenn du einen netten Händler hast, kannst du ihn ja mal fragen ob er dir ein paar für dich passende Symbole auf den Decoder mittels einer CS aufspielt.


Michael.E

RE: LoPi 3 mfx an der MS

#3 von Bubikopf , 11.03.2008 18:22

Zitat von Oli


1. Man kann wohl den Namen und das Symbol für LoPi 3 mfx Loks "einstellen". Ist das dann etwas, daß nur die eine MS "weiß", oder ist das in der Lok "eingestellt", so daß auch eine Anmeldung an einer anderen MS direkt die gewünschten Dinge anzeigt?

2. Werden an den F-Tasten Symbole angezeigt und wann ja, welche? Kann ich darauf Einfluß nehmen?




Hallo Oli,
1. Du kannst über das Menü der MS den Namen, Vmax, Anfahr- und Bremsverzögerung einstellen. Diese Info ist im Decoder hinterlegt und wird bei allen MS so angezeigt.
2. Nein, standardmässig keine. Die Belegung F1 bis F4 ist auf der linken Tastenreihe der MS. Symbole kannst Du nur mit einer CS oder dem LokProgrammer zuordnen.

Wenn Du mehrere Loks mit ESU mfx-Decodern bestücken willst, so lohnt sich die Anschaffung eines LokProgrammers auf jeden Fall.


„Es ist nicht der Unternehmer, der die Löhne zahlt — er übergibt nur das Geld. Es ist das Produkt, das die Löhne zahlt.“
Henry Ford, ein außergewöhnlicher Manager, Geschäftsmann und Erfinder, 1863 - 1947


 
Bubikopf
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.064
Registriert am: 27.04.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung MS II
Stromart AC, Digital


RE: LoPi 3 mfx an der MS

#4 von Heinzi , 12.03.2008 10:54

hallo oliver

nebenbei.


Zitat
Ich nutze eine 1.2 mA MS und plane den Kauf einer 1.9 mA MS (Master-Slave).

mit eienr 1,2mA (einskommazwei miliampere) ms kommst du aber nicht weit? du meinst 1,2A


1
2
 
Nun plane ich aber einen Digitalumbau mit LoPi 3.  .....................................
Nicht zuletzt wegen der Information, daß der LoPi 3 mfx an der MS statt 14 dann 31 Fahrstufen liefert
 



lopiV3 oder Lopi mfx ?



Zitat
Aber ich verstehe einfach nicht, wie das mit dem Namen, dem Symbol und der F-Tastenbelegung funktioniert

das schöne an mfx ist ja gerade dass diese decoder die symbole passend zu den voreingestellten funktionen auf die richtigen tasten anzeigen.
--z.b rangiergang ; anfahrverzögerung ein/aus etc zusätzliche freie funktionen werden beim esumfx allerdings nur mit einem F an der taste angezeigt. ist ja logo woher soll der decoder wissen was der benutzer da anschliesst. das F kann mit der ms nicht geändert werden.

bei einer 0815lok ohne grossen zusätzlichen funktionsumfang werden diese tasten aber selten gebraucht, sonmst weiss man wenigsten auf welchen tasten ( F ) etwas zusätzliches ist.





Zitat
Ich habe - glaube ich - verstanden, daß man durch Eintragen der 36330 in die MS per MM2 (also nicht-mfx) Protokoll dann einige Parameter......


mfx lokdecoder lassen sich dermassen programieren.
aber es gab hier mal eine beschreibung wie man mit der ms auch mfx decoder programieren kann (ev suchen) ist aber umständlich, und geht nur bist cv's und werte bis 80
einige motoreigenschaften bremsverzögerung. lassen sich aber einfach mit der ms verstellen.
für die meisten loks sind die motorregelparameter zudem nicht schlecht stimmig.



Zitat
1. Man kann wohl den Namen und das Symbol für LoPi 3 mfx Loks "einstellen". Ist das dann etwas, daß nur die eine MS "weiß", oder ist das in der Lok "eingestellt", so daß auch eine Anmeldung an einer anderen MS direkt die gewünschten Dinge anzeigt?



also wenn du mehrere ms'en hast (mehr als 2 geht ohnehin nicht) weiss nur der master was sache ist und nur der master sagt wo's lang geht.
(es können beispielsweise nur die 10 loks die in der lokliste des masters sind mit dem slave bediehnt werden.)

durch umstecken kanns du aber die lok auch an der zweiten ms einlesen lassen. dann ist sie auch auf der 1.2A version drauf. gesteuert wird aber nur immer vom master.






Zitat
2. Werden an den F-Tasten Symbole angezeigt und wann ja, welche? Kann ich darauf Einfluß nehmen?

ja werden sie.
allerdings nur die "eindeutigen" (wie zb kriechgang oder anfahrverzögerung ein/aus) werden auch mit eindeutigen symbolen auf der entsprechenden taste angezeigt. das gibt der decoder an die ms weiter beim anmelden.
freie funktionen werden beim esumfx decoder mit einem F angezeigt.

wie das beim märklin mfx decoder gehandhabt wird weiss ich nun nicht das ich sozusagen nur esu verbaut habe.




Zitat
Für hilfreiche Infos wäre ich wirklich sehr dankbar!

bitte gern geschehen.


Gruss Heinzi
------------------
CS1R / ControlGui


 
Heinzi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.883
Registriert am: 26.04.2006


RE: LoPi 3 mfx an der MS

#5 von Heinzi , 12.03.2008 10:56

nachtrag

Zitat
mehrere Loks mit ESU mfx-Decodern bestücken willst, so lohnt sich die Anschaffung eines LokProgrammers auf jeden Fall


lohnt sich eigentlich nur wenn du viele komplizierte loks mit sonderfunktionen umrüsten willst.
oder ev sounddecoder von esu verbauen willst, dann kanst die passenden souns selber aufspielen.


Gruss Heinzi
------------------
CS1R / ControlGui


 
Heinzi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.883
Registriert am: 26.04.2006


RE: LoPi 3 mfx an der MS

#6 von Oli ( gelöscht ) , 12.03.2008 11:51

Hallo Heinzi,

Zitat von Heinzi
mit einer 1,2mA (einskommazwei miliampere) ms kommst du aber nicht weit? du meinst 1,2A


Klaro - ich wollte mein Posting auch schon korrigieren, aber dann wäre Deine Pointe nicht mehr so schön

Zitat von Heinzi
zusätzliche freie funktionen werden beim esumfx allerdings nur mit einem F an der taste angezeigt. ist ja logo woher soll der decoder wissen was der benutzer da anschliesst. das F kann mit der ms nicht geändert werden.


Ah, jetzt ja. Wobei es hier

so aussieht als wäre das 'F in einem Kreis' nur für die Tasten 3 und 5 verfügbar. Was ist denn mit den anderen Tasten?

Zitat von Heinzi
aber es gab hier mal eine beschreibung wie man mit der ms auch mfx decoder programieren kann


Das PDF habe ich schon, trotzdem danke für den Hinweis

Zitat von Heinzi
für die meisten loks sind die motorregelparameter zudem nicht schlecht stimmig


Den Satz verstehe ich nicht. Muß man für einen LFCM an Parametern drehen, die per MS nicht erreichbar sind, oder eher nicht?

Zitat von Heinzi

Zitat
Für hilfreiche Infos wäre ich wirklich sehr dankbar!

bitte gern geschehen.



Danke, Oliver


Oli

RE: LoPi 3 mfx an der MS

#7 von Heinzi , 12.03.2008 12:53

Zitat
so aussieht als wäre das 'F in einem Kreis' nur für die Tasten 3 und 5 verfügbar.

ja kann gut möglich sein. ich weiss jetzt nicht alle meine 19loks auswendig. muss mal zuhause nachschauen. ja das F ist eingekreist.

Zitat
Das PDF habe ich schon, trotzdem danke für den Hinweis

da gibts ein pdf kannst du mir das schicken. habs schon lange nicht mehr gemacht weill ich momentan nur den multiprotokoll lopiV3 verbaue.

Zitat
Den Satz verstehe ich nicht. Muß man für einen LFCM an Parametern drehen, die per MS nicht erreichbar sind, oder eher nicht?

wenn irgend möglich baue ich meine erstandenen loks auf den HLA um (kleinere stromaufname (ist bei ms betrieb nicht unwesentlich) und bessere fahreigenschaften) die motoreinstellungen passen beim lopi3 sowie lopi mfx zumindest für die motoren HLA, spezielantrieb (märklin hobbyloks) und faulhaber nicht schlecht. da musst ich nicht notwendigerweise korigieren.
wie gesagt kommst du mit der ms an alle cv's bis 80 und an alle werte bis 80. damit lassen sich auch die motorparameter (CV52-54) einstellen.


Gruss Heinzi
------------------
CS1R / ControlGui


 
Heinzi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.883
Registriert am: 26.04.2006


RE: LoPi 3 mfx an der MS

#8 von Oli ( gelöscht ) , 12.03.2008 14:11

Hallo Heinzi,

Zitat von Heinzi
da gibts ein pdf kannst du mir das schicken


CV-Programmierung von mfx-Decodern mitels einer Märklin Mobile Station 60652

Gruß, Oliver


Oli

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz