Willkommen 

RE: Anschaffung von Märklin BR 18.4 (Art.37184)

#1 von FrankL , 10.11.2008 18:05

Liebe Leute,
ich liebäugelel etwas mit der Rheingold-Lok BR 18.4 von Mä - Art. 37184.
Nun gab es ja offensichtlich mehrere Varianten. Am liebsten wäre mir die mit der Goldkrempe am Schornstein. Weiss jemand etwas zu den Laufeigenschaften und zum Motor? Es soll aber kein Umbau oder so was stattfinden.
Ein Dankeschön schon mal an die Experten unter Euch.
Gruß
Frank


Frank


FrankL  
FrankL
InterRegio (IR)
Beiträge: 147
Registriert am: 09.07.2007
Ort: Teltow
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung MS 2
Stromart AC


RE: Anschaffung von Märklin BR 18.4 (Art.37184)

#2 von Laenderbahner ( gelöscht ) , 10.11.2008 18:14

-gelöscht-


Laenderbahner

RE: Anschaffung von Märklin BR 18.4 (Art.37184)

#3 von katzenjogi , 10.11.2008 19:22

Hallo!

Wie Thomas schon schrieb, wenn auch etwas unsensibel - zum Rheingold passt die 18.3 besser. Sie ist zwar etwas teuerer als die 18.4 - allerdings ist diese Märklin Lok von der Konstrunktion her schon über 35 Jahre alt und entspricht in keinster Weise mehr gehobenen Modellbahn-Ansprüchen.

Die 39020 dagegen (18.3) ist aktuellster Stand der Technik und sieht vor dem Rheingold richtig klasse aus! Und hat ihn sogar in der Realität auch gezogen.....

Allerdings wenn es die 37184 sein muss - mehr als 100 Euro ist die Lok nicht wert..... ops:

MfG Jürgen (alias katzenjogi)


 
katzenjogi
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.451
Registriert am: 13.04.2007


RE: Anschaffung von Märklin BR 18.4 (Art.37184)

#4 von Marky ( gelöscht ) , 10.11.2008 19:34

Hi,

wenn er aber doch die 37184 möchte...warum denn nicht und Wert ist die Lok immer soviel, wie der Käufer dafür zu zahlen bereit ist.

Laufeigenschaften wie man es halt von HLA +60902 gewohnt ist.

Ich möchte die "Schöne" nicht missen


Gruß Markus


Marky

RE: Anschaffung von Märklin BR 18.4 (Art.37184)

#5 von Badaboba , 10.11.2008 19:52

Zitat von FrankL
Liebe Leute,
ich liebäugelel etwas mit der Rheingold-Lok BR 18.4 von Mä - Art. 37184.
Nun gab es ja offensichtlich mehrere Varianten. Am liebsten wäre mir die mit der Goldkrempe am Schornstein. Weiss jemand etwas zu den Laufeigenschaften und zum Motor? Es soll aber kein Umbau oder so was stattfinden.
Ein Dankeschön schon mal an die Experten unter Euch.
Gruß
Frank



Hallo Frank,

für "gehobene Modellbahnansprüche" ist die Lok tatsächlich nichts.
Da würde ich Mikro-Metakit und mit Abstand Roco oder Fleischmann wählen.
Wenn man aber Spaß an einer soliden Maschine hat, kann die Lok schon erfreuen. Metallaufbau, intelligente Detaillösungen - sie zählt eindeutig zu meinen Favoriten, gerade weil sie den klassischen, traditionellen Märklin-Aufbau hat. Die 37184 wird mit dem soliden HLA angetrieben, die Fahreigenschaften sind entsprechend (in meinen Augen positiv). Und wenn man keine Nieten zählt, wirkt die Lok gerade mit dem Rheingold 4228 (aus Blech) richtig schön, auch wenn das "Vorbild" nie von dieser Version der S3/6 gezogen wurde. Allerdings ist gerade diese Version für mich die schönste S 3/6 (Führerhaus, Schornstein).


Liebe Grüße
Volker

Einladung zum Puko-Modultreffen Pfingsten 2022:
Pfingsten 2022 ! - Puko-Modultreffen u.a. mit FREMOPuko bei Kaiserslautern

Meine Betriebsstelle für unsere Puko-Modultreffen - AWANST Niederweilbach:
viewtopic.php?f=170&t=146964


 
Badaboba
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.482
Registriert am: 05.07.2006
Ort: Südliche Weinstraße
Gleise Pickelgleis
Spurweite H0
Steuerung 6021, MS1, MS2, Intellibox, Iris, FREMO-Fred
Stromart Digital


RE: Anschaffung von Märklin BR 18.4 (Art.37184)

#6 von Volker Gundlach , 10.11.2008 19:53

Hallo,
WAS SOLL DAS??.......
Hier stellt jemand eine ganz normale Frage nach einer Lok und wird sofort zurechtgewiesen.....das kanns doch wohl nicht sein!!!
Ob nun diese Lok je einen Rheingold gezogen hat oder nicht spielt ja wohl nicht die geringste Rolle.
Also, das Modell wird von einem 5pol-Motor angetrieben und hat je nach Einstellung sehr gute Fahreigenschaften. Der Durchzug könnte besser sein, mein Exemplar neigte zum Durchdrehen der Räder...nun ist aber der Rheingold 4228 auch ein schwerer Zug. Die neue 18.3 machte dies zunächst nicht besser, erst als ich den Druck vom Vorlaufgestell und der Nachlaufachse etwas reduzierte wurde es besser.
Das Geräuschmodul der 18.4 ist ganz nett, aber natürlich mit heutigen Sounds nicht zu vergleichen. Vorsicht ist beim Anfassen des Umlaufs geboten, die rote Farbe ist sehr empfindlich gegen Handschweiß. Ansonsten macht das Modell eine recht gute Figur und ist durchaus zu empfehlen.

Gruß,
Volker G.


Volker Gundlach  
Volker Gundlach
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.260
Registriert am: 18.01.2008


RE: Anschaffung von Märklin BR 18.4 (Art.37184)

#7 von Uwe der Oegerjung , 10.11.2008 20:38

Zitat von Laenderbahner
Hallo,
wie oft noch ... die Märklin 18.4 hat den Rhiengold nie, nicht einmal von Weitem gesehen, geschweige denn ihn jemals am Hakken gehabt.

Kauf Dir die 18.3 dann stimmts!



Moin Thomas (Laenderbahner)

Ja Thomas die von Märklin ist nicht "Still echt", aber wie sieht es mit der neuen BR 18.4 von Trix aus :

MfG von Uwe dem Oegerjung


Modell/Spielbahner u. Sammler. Testanlage mit M-,K- u. C-Gleis.Modulanlage mit K- u. C-Gleis.
Fahre in H0 mit IB (DCC/MM2) oder analog mit AC oder DC.
H0 Strab.-, H0m/ H0e Klein- u. Feldbahn mit DC u. DCC
Schalten analog m. GBS.


 
Uwe der Oegerjung
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.136
Registriert am: 29.07.2005
Ort: Hagen
Gleise Märklin m/k/c
Spurweite H0, H0e, H0m
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Anschaffung von Märklin BR 18.4 (Art.37184)

#8 von Laenderbahner ( gelöscht ) , 10.11.2008 20:52

-gelöscht-


Laenderbahner

RE: Anschaffung von Märklin BR 18.4 (Art.37184)

#9 von Uwe der Oegerjung , 10.11.2008 21:11

Ahoi Thomas

Ich fürchte jedesmal aufs neue

MfG von Uwe dem Oegerjung


Modell/Spielbahner u. Sammler. Testanlage mit M-,K- u. C-Gleis.Modulanlage mit K- u. C-Gleis.
Fahre in H0 mit IB (DCC/MM2) oder analog mit AC oder DC.
H0 Strab.-, H0m/ H0e Klein- u. Feldbahn mit DC u. DCC
Schalten analog m. GBS.


 
Uwe der Oegerjung
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.136
Registriert am: 29.07.2005
Ort: Hagen
Gleise Märklin m/k/c
Spurweite H0, H0e, H0m
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Anschaffung von Märklin BR 18.4 (Art.37184)

#10 von katzenjogi , 10.11.2008 21:22

Zitat von Volker Gundlach
Hallo,
WAS SOLL DAS??.......
Hier stellt jemand eine ganz normale Frage nach einer Lok und wird sofort zurechtgewiesen.....das kanns doch wohl nicht sein!!!
Ob nun diese Lok je einen Rheingold gezogen hat oder nicht spielt ja wohl nicht die geringste Rolle.



Zitat von FrankL
Liebe Leute,
ich liebäugelel etwas mit der Rheingold-Lok BR 18.4 von Mä - Art. 37184.



Hallo, es ist sicher nicht verwerflich, bei einer Frage nach einer Rheingold Lok den TE darauf hinzuweisen, daß die betreffende Lok nie einen Rheingold gezogen hat. Disskutieren kann man sicher über die Art und Weise, wie man es macht......

Aber dafür wurden ja wohl die Smilies erfunden, die so manchen hier nur wärmstens zum Gebrauch empfehlen kann. ops:

Natürlich soll jeder sich die Lok kaufen, die ihm gefällt. Ich habe die 18.4 auch schon zweimal gehabt. Die Laufeigenschaften sind gut, der Sound mager und die Detailierung sieht selbst gegen die fast gleich alte BR 03 alles andere als "modellmäßig" aus. Der Lok sieht man ihr Konstruktionsalter einfach an. Und einen ungefähren Grenzwert für den Kaufpreis zu nennen, wie man ihn durch zweijährige eBay-Beobachtung im Mittel feststellen kann, finde ich auch nicht verwerflich, sondern nützlich für den Käufer.... mögliche Verkäufer mögen mir verzeihen....

MfG Jürgen (alias katzenjogi)

der für seine letzte 18.4 aus dem Premium Startset 29855 lediglich 73 Euro bei eBay bezahlt hat.....


 
katzenjogi
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.451
Registriert am: 13.04.2007


RE: Anschaffung von Märklin BR 18.4 (Art.37184)

#11 von xv_htv , 10.11.2008 21:29

Ich kann Thomas' Reaktion verstehen. Schliesslich hat er das Thema ja schon mehrmals detailiert beschrieben.
Wenn ich nach einer TEE Ludmilla frage kommen sicherlich auch keine netteren Reaktionen

VG Nils


Webseiten zur Länderbahn-Farbgebung


 
xv_htv
InterCity (IC)
Beiträge: 539
Registriert am: 12.05.2008


RE: Anschaffung von Märklin BR 18.4 (Art.37184)

#12 von FrankL , 10.11.2008 21:33

Hallo@all,
erst mal vielen Dank für Eure Antworten. Klar, dass die Lok schon etwas betagt ist. Es ist aber auch ein Unterschied, ob ich 100 oder 300 Euro oder mehr für eine Lok ausgebe (wie immer auch bei anderen Dingen im Leben). Das sollten auch die Eingefleischtesten zumindest einsehen. Mir ging es in erster Linie darum, ob man für ein relativ preiswertes Modell ordentliche Technik bekommt. Zumindest sieht sie tatsächlich schön aus. Insofern Euch Volker, Markus und badaboba Danke für Eure Meinung.
Im übrigen: Die Suchfunktion liefert leider nicht immer die entsprechende Info.
Gruss
Frank


Frank


FrankL  
FrankL
InterRegio (IR)
Beiträge: 147
Registriert am: 09.07.2007
Ort: Teltow
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung MS 2
Stromart AC


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 156
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz