RE: Beginn der 26,4 m Ära bei Personenwagen?

#1 von Chief ( gelöscht ) , 25.02.2009 01:48

Hallo,
beim Stöbern durchs Internet bin ich immer wieder auf verschiedene Angaben gestoßen, deshalb dachte ich mir ich stelle diese Frage mal hier ins Forum rein, weil ich mir sicher bin dass es hier jemanden gibt, der entsprechende gute Fachliteratur hat und mir die richtigen Daten geben kann.

Mich würde interessieren, wann genau bei der DB die Ära der modernen 26,4 m langen Personenzugwagen begann, die ja zum Teil noch heute im Einsatz sind wenn ich mich nicht irre.
Ich weiß nur dass es die ersten Vollspeisewagen ab 1964 gab (die übrigens 27,4 m lang waren).
Zu anderen Wagentypen wie Sitzwagen (A, B, AB), Liegewagen, Schlafwagen, Sitzwagen mit Gepäckabteil, Gepäckwagen und Postwagen habe ich nicht wirklich was finden können. Außer für die Sitzwagen wurde mal 1962, mal 1958 und mal 1953 genannt. Es kann ja aber nur eine Angabe richtig sein...
Ich würde mich freuen wenn mir jemand sagen könnte ab welchem Jahr die ersten Typen dieser Wagengattungen in der bekannten 26,4 m Bauart gebaut wurden.

Gab es mit Außnahme des Rheingolds/Rheinpfeils also erst ab 1964 mit Einführung der neuen Vollspeisewagen vollständig aus 26,4 m langen modernen Wagen gebildete Züge, oder war das schon früher der Fall?

Gab es eigentlich jemals in Deutschland aus 26.4 m langen Wagen gebildete innerdeutsche Langstreckenzüge, die ähnlich amerikanischen Langstreckenzügen sowohl Sitzwagen als auch Schlafwagen in einem Zug führten (durch Speisewagen getrennt) ? Also keine reinen Sitz- oder Schlafwagenzüge sondern gemischt?

Grüßle

Daniel


Chief

RE: Beginn der 26,4 m Ära bei Personenwagen?

#2 von K-P ( gelöscht ) , 25.02.2009 01:53


K-P

RE: Beginn der 26,4 m Ära bei Personenwagen?

#3 von Uwe der Oegerjung , 25.02.2009 08:49

Zitat von Chief
...
Ich weiß nur dass es die ersten Vollspeisewagen ab 1964 gab (die übrigens 27,4 m lang waren).

...

Grüßle

Daniel



Moin Daniel

1964 WR 4üm (WRmh 132)LüP 27,50 m

MfG von Uwe dem Oegerjung


Modell/Spielbahner u. Sammler. Testanlage mit M-,K- u. C-Gleis.Modulanlage mit K- u. C-Gleis.
Fahre in H0 mit IB (DCC/MM2) oder analog mit AC oder DC.
H0 Strab.-, H0m/ H0e Klein- u. Feldbahn mit DC u. DCC
Schalten analog m. GBS.


 
Uwe der Oegerjung
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.620
Registriert am: 29.07.2005
Ort: Hagen
Gleise Märklin m/k/c
Spurweite H0, H0e, H0m
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Beginn der 26,4 m Ära bei Personenwagen?

#4 von silz_essen , 25.02.2009 10:57

Hallo zusammen,

die Frage nach dem "modernen" Speisewagen vor 1964 muß man in zwei Schritten beantworten.
Ja, es gab schon vor 1964 moderne 26,4m (!) lange Speisewagen. Und zwar zum einen den bekannten Buckelspeisewagen (WR4ümh-62/WRmh131).
Und nicht zu vergessen die Speisewagen der amerikanischen Streitkräfte in Deutschland. Diesen Wagen sind ja von Märklin (24cm) und Trix (23,5cm) ab den 1960er Jahren ware Denkmäler als passende (Pseudo-DSG-)Speisewagen gestzt worden, sprich diese Wagenart gab es im Original nicht als DSG-, wohl aber als USATC-Wagen. Und dann natürlich auch nicht in rot, sondern in grün.

Gruß
Martin


silz_essen  
silz_essen
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.901
Registriert am: 06.05.2005


RE: Beginn der 26,4 m Ära bei Personenwagen?

#5 von Michael Knop , 25.02.2009 10:57

Zitat von K-P



Hi P-K,

biste Schreibfaul geworden odda watt?


Herzliche Grüße vom Michel (leider nicht aus Lönneberga)


Michael Knop  
Michael Knop
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.145
Registriert am: 28.04.2005
Ort: Ruhrpott
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB / IB2
Stromart AC, Digital


RE: Beginn der 26,4 m Ära bei Personenwagen?

#6 von Chief ( gelöscht ) , 25.02.2009 11:14

Haha, ja das kann sein dass er ein bisschen schreibfaul war, aber der Link ist echt gut. Wenn ich gewusst hätte dass die Wagen mit UIC-X bezeichnet werden, hätte ich das schon früher gefunden.

Aber es wäre noch super wenn jemand meine letzten beiden Fragen die mit "Gab es..." anfangen, beantworten könnte...

Grüßle

Daniel


Chief

RE: Beginn der 26,4 m Ära bei Personenwagen?

#7 von K-P ( gelöscht ) , 25.02.2009 11:27

Zitat von Michael Knop
biste Schreibfaul geworden odda watt?

Hallo Michel,

um 1:53 Uhr fange ich jedenfalls keinen "Roman" mehr an, und im Wikipedia-Artikel werden schon die meisten Fragen beantwortet.

Viele Grüße

K-P


Zitat von Michael Knop
Hi P-K,
...

Wer oder was ist denn P-K?


K-P

RE: Beginn der 26,4 m Ära bei Personenwagen?

#8 von Karolinger , 25.02.2009 13:16

Zitat von Chief
Gab es mit Außnahme des Rheingolds/Rheinpfeils also erst ab 1964 mit Einführung der neuen Vollspeisewagen vollständig aus 26,4 m langen modernen Wagen gebildete Züge, oder war das schon früher der Fall?


Ja, F-Züge mit AR4ümg-54 (BR4ümg-54) und A4ümg-54 ab 1954/55, LS-Züge, Wendezüge mit Mitteleinstiegswagen oder Silberlingen ...
Rheingold übrigens ab 1962.

Zitat von Chief
Gab es eigentlich jemals in Deutschland aus 26.4 m langen Wagen gebildete innerdeutsche Langstreckenzüge, die ähnlich amerikanischen Langstreckenzügen sowohl Sitzwagen als auch Schlafwagen in einem Zug führten (durch Speisewagen getrennt) ? Also keine reinen Sitz- oder Schlafwagenzüge sondern gemischt?


Fast alle Züge mit Schlafwagen führten auch Sitzwagen (und Liegewagen).
Jedoch wurden diese Züge während der Epoche III selten nur aus Neubauwagen gebildet.


Liebe Grüße


Karolinger  
Karolinger
InterRegio (IR)
Beiträge: 161
Registriert am: 19.12.2008
Spurweite H0e
Stromart DC


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz