Willkommen 

RE: Rangieren mit Dampf?

#1 von Antares , 07.10.2009 18:25

Hej!

Angeregt durch die Umfrage "Insidermodell 2010 (Eure Wunschmodelle)" möchte ich mal eine Frage stellen, die mich schon länger beschäftigt.

Welche Dampfloks hat man denn in Epoche II und III (also DRG bzw. DB) zum Rangieren benutzt? Man liest immer von Güter-, Personen-, Schnellzuglokomotiven usw., aber über spezielle Rangier- oder Verschiebeloks (Dampf!) habe ich zumindest noch nichts gefunden. Wenn es so etwas gab, wäre ein entsprechendes Modell - mit allen "Faxen" (Telex, Sound, Rauch) - ein Wunschmodell.

Ich hoffe, jemand kann mir helfen - danke im voraus.


MfG,
Antares


 
Antares
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 64
Registriert am: 21.01.2007
Spurweite H0e
Stromart DC


RE: Rangieren mit Dampf?

#2 von LambdA ( gelöscht ) , 07.10.2009 18:27

Ich finde die BR80 is eine typische Dampfrangierlok. Aber mit Rauch, Sound und Telex, gibts nix am Markt, da hilft nur selbermachen.


LambdA

RE: Rangieren mit Dampf?

#3 von Erhard ( gelöscht ) , 07.10.2009 18:45

Die BR 80, 81, 82 und auch hier und da mal eine 56 oder 58 waren zumindest in HH im Rangierdienst eingesetzt.

Da ich kein MÄ-Bahner bin, weiß ich allerdings nicht, welche Modelle mit allem "Schnickschnack" augestattet sind. Als Junge hatte ich mal eine BR 82 mit Telex, aber das ist mittlerweile gute 40 Jahre her...

LG,
Erhard


Erhard

RE: Rangieren mit Dampf?

#4 von CrusaderX ( gelöscht ) , 07.10.2009 18:51

Auf den großen badischen Rangierbahnhöfen war die badische Xb, spätere Baureihe 92 unterwegs.

Liliput hat Versionen für die Epochen I, II und III im Programm. Aber mit Telex ist dort auch nix.


Quelle: www.dermodellbahnchecker.de

Gruß
Simon


CrusaderX

RE: Rangieren mit Dampf?

#5 von Laenderbahner ( gelöscht ) , 07.10.2009 18:52

Hallo,
erstmal zu meiner Definition einer Rangierlok: eine speziell gebaute Lok die in großen Güter- und Verschiebebahnhöfen zum Zusammenstellen von Zügen verwendet und nur extrem selten zu Streckendiensten herangezogen wird.

Natürlich gab es spezielle Rangierlokomotiven - allerdings nicht schon von Beginn der Länderbahnzeiten an und wahrscheinlich weniger als Du vielleicht annehmen wirst. Bis zur Jahrhundertwende wurden dort nämlich stets überalterte Dampflokomotiven herangezogen, spezielle Rangierlokomotiven wurden erst danach entwickelt - in Bayern die R 4/4 (DRG 92.20) und die badische Xb (DRG 92.2-3).

Aber Du hast ja nach Epoche II und III gefragt.
Die DRG übernahm die Rangierlokomotiven der bayrischen und badischen Länderbahnen, mit der Zentralisierung und dem Bau größerer Verschiebebahnhöfe stieg der Bedarf nach reinen Rangierlokomotiven, deshalb entstanden die Einheitslokomotiven der Baureihen 80, 81, 87 und 89.0.
In Epoche III wurde dann schließlich die Baureihe 82 für genau diesen Zweck entwickelt, doch ihr entstand in der Baureihe V 90 alsbald ein wesentlich wirtschaftlicher Konkurrent.
Außerdem gab es jede Menge an Loks der Baureihen 55, 56, 57, 58, 64, 86 und 94 die Ihr Gnadenbrot im Rangierdienst erhielten.
Als gegen Ende der Epoche III diese Baureihen verschwunden waren, mußten selbst 50er und 44er dafür herhalten, wenn mal gar kein Rangierdiesel verfügbar war.


Laenderbahner

RE: Rangieren mit Dampf?

#6 von sledge , 07.10.2009 19:09

Hallo zusammen !

Möchte mich den Ausführungen von Thomas anschliessen und um folgende Baureihen ergänzen:

BR 74 ( pr. T11 / T 12 )
BR 91 ( pr. T9 )
BR 92 (württ. T6 / bad. Xb / preuß. T 13 / bay. R 4/4 )
BR 94 ( württ. Tn / preuß. T 16 )

Gruß
Andreas


Mit modellbahnerischen Grüssen
sledge


sledge  
sledge
InterCity (IC)
Beiträge: 523
Registriert am: 05.09.2009


RE: Rangieren mit Dampf?

#7 von Antares , 07.10.2009 19:46

Hallo,

und ein großes Dankeschön an alle! Ganz tolle Antworten - ich habe viel gelernt. Einige Dampfrangierloks hätte ich mir denken können (z. B. BR 80, 81 und 82), aber die anderen waren mir nicht einmal bekannt. Genauso wenig war mir bewusst, wie eine Dampflok zum Rangierdienst abgeordnet wurde. Dazu ein besonderes Danke an Thomas, den Länderbahner, für den Nachhilfeunterricht!

Da gibt/gab es ja offensichtlich eine ziemliche Auswahl an schönen Modellen auf dem Markt, allerdings ohne die gewünschten Attribute. Telex fände ich am wichtigsten zum Rangieren, und Sound wäre halt ganz schön. Allerdings bin ich mir der Tatsache bewusst, dass es bei diesen kleinen Modellen wahrscheinlich (noch) unmöglich ist, alles darin unterzubringen. Damit meine ich jetzt natürlich nicht die Schlepptenderlokomotiven...


MfG,
Antares


 
Antares
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 64
Registriert am: 21.01.2007
Spurweite H0e
Stromart DC


RE: Rangieren mit Dampf?

#8 von Friedrich , 07.10.2009 20:06

Wenn Du auf Telex wert legst, sind mir in Ep. II von Märklin nur die 50 und die 86 bekannt.

Die 50 hat die Telex aber nur am Tender und sie funzt eigentlich nur gut mit Märklinwagen; bei Flm oder Roco kann es wegen minimaler Unterschiede in der Kupplngshöhe schon mal zu Problemen kommen - jedenfalls ist das bei mir so. Aber sie hat Sound und optional Rauch.

Bliebe die 86, die ich wegen der alten Telex an beiden Seiten zum Rangieren optimal finde. Die alte Telex kann man mit einer kleinen Zange leicht (und vorsichtig) so hinbiegen, daß sie super auch die neuen Kurzkupplungen ein- und entkuppelt. Läuft bei mir ganz leicht, ohne das die Wagen verschoben werden. Nun hat sie in gewisser Weise ja auch Sound an Bord - der kommt allerdings vom Motor. Da ich aber genauso drauf bin wie Du, habe ich ihr einen Faulhaber (sb-Satz) und einen Sounddecoder (Lautsprecher im Dach) spendiert. Entsprechend kultiviert sind jetzt ihre Fahreigenschaften - sie kann zum Ankuppekln richtig anschleichen. Und mit Musik und Gebimmel macht es auch richtig Spaß. Aber ein Schnäppchen ist das nicht grade. Auf Rauch habe ich verzichtet - ich traue da dem Kunststoff des Gehäuse nicht. Die 86 gibt es ja auch in Ep. III und - leicht vereinfacht - günstig aus Startpackungen. Eine Alterung versteckt die doch recht einfache Detaillierung.

Wenn Du auf die Telex verzichten kannst, würde ich Dich z. B. auf Brawa verweisen - die 74 erscheint in Bälde. Wurde in Ep. II auch zum Rangieren verwendet. Außerdem haben sie die 94.1 für Ep. II und III im Programm. Beide mit Musik und Rauch.

In Zukunft wird bestimmt irgendwo noch eine 94 (hat Mä derzeit ja nur in 1 und Z) mit Faxen erscheinen. Ob es die 81 (von der 80 gar nicht zu sprechen) auch so geben wird, wag ich gar nicht zu hoffen.

Alles Gute,
Friedrich


no words - no misunderstandings


 
Friedrich
InterCity (IC)
Beiträge: 560
Registriert am: 05.10.2007
Gleise C
Spurweite H0
Steuerung CS2
Stromart AC, Digital


RE: Rangieren mit Dampf?

#9 von K-P ( gelöscht ) , 07.10.2009 20:36

Wenn ich mir meine 81er-Sammlung von Märklin ansehe - eine Epoche-II-Variante ist nicht dabei. Eine Märklin-81 mit DRG-Messingbeschriftung aus dem Bw Goslar würde ich glatt kaufen - aber bitte mit Führerhausverglasung und Bremsattrappe.

Letztere müsste sogar in Planung (gewesen?) sein, denn die Getriebeabdeckung mit der Ersatzteilnummer 105824 heißt sogar schon so...


K-P

RE: Rangieren mit Dampf?

#10 von M a r t i n ( gelöscht ) , 07.10.2009 20:52

Ahoj Antares

Ich habe bei meiner BR 81 (Art. Nr. 29185 Startpackung) Telex vorn und hinten nachgerüstet.
Und wenn ich mich nicht täusche, hat es sogar eine Serie gegeben bei der Telex bereits verbaut war.

edit - ich habe sogar meinen alten Umbaubericht gefunden - bei Stummi geht ja (fast) nichts verloren

siehe hier viewtopic.php?t=3745,-klein-aber-fein.html

Gruss Martin


M a r t i n

RE: Rangieren mit Dampf?

#11 von K.Wagner , 07.10.2009 21:06

Ich möchte nicht vergessen, die BR89 (bay. R3/3) noch hinzuzufügen - und die BR55 (pr. G8 in diversen Spielarten), die es selbst in fränkische Gefilde zum Rangieren verschlagen hat (Nürnberg).
Auch die Bay. G3/4H (BR54) hat in Nürnberg auf den "Ringbahnhöfen" Nürnberg Nordwest, Nord, Nordost etc. fleißig rangiert (und auch den Streckendienst nach Nürnberg Rbf versehen).

Und last but not least die pr. T3....


Gruß Klaus


 
K.Wagner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.789
Registriert am: 24.01.2006
Ort: Im Norden Badens
Gleise Märklin K und Märklin C
Spurweite H0, G
Steuerung Intellibox 1
Stromart Digital


RE: Rangieren mit Dampf?

#12 von K-P ( gelöscht ) , 07.10.2009 21:26

Zitat von ho martin
Und wenn ich mich nicht täusche, hat es sogar eine Serie gegeben bei der Telex bereits verbaut war.

Hallo Martin,

es gab sogar 2 Telex-Serien der BR 81, die 3031 (1959 - 1974) und die 30321 (1996 - 2002).
Insgesamt waren diese Modelle also 23 Jahre im Programm.

Leider gab es nie eine serienmäßige Digitalausführung der BR 81 mit Telex-Kupplungen.
Eine mit Telex ausgerüstete 30322* wäre für Märklin ganz einfach machbar gewesen.


Freundliche Grüße

K-P


*Im Widerspruch zur Produktbeschreibung besitzt die 30322 tatsächlich einen digitalen Hochleistungsantrieb.


K-P

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 42
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz