Willkommen 

An Aus


RE: BR 94 der Rennsteigbahn - welche Wagen?

#1 von kaiyjaiy ( gelöscht ) , 07.10.2009 21:28

Hallo an alle Experten...

wir möchten uns gerne einen alten Rennsteigbahn-Zug zusammen stellen. Die BR 94 gibt es ja von Brawa, Piko und Fleischmann.

Aber die Frage ist nun welche Wagen dazu. Auf bahnbilder.de gibt es einige Aufnahmen von Original-Zügen.

Könnt ihr uns helfen, welche Wagen das sind?

Hier einige Bilder wo Wagen zu sehen sind:

http://www.bahnbilder.de/name/einzelbild...loks~BR+94.html

http://www.bahnbilder.de/name/einzelbild...loks~BR+94.html

http://www.bahnbilder.de/name/einzelbild...loks~BR+94.html

http://www.bahnbilder.de/name/einzelbild...loks~BR+94.html

http://www.bahnbilder.de/name/einzelbild...loks~BR+94.html

http://www.bahnbilder.de/name/einzelbild...loks~BR+94.html

http://www.bahnbilder.de/name/einzelbild...loks~BR+94.html

http://www.bahnbilder.de/name/einzelbild...loks~BR+94.html

http://www.bahnbilder.de/name/einzelbild...loks~BR+94.html

http://www.bahnbilder.de/name/einzelbild...loks~BR+94.html

http://www.bahnbilder.de/name/einzelbild...loks~BR+94.html

http://www.bahnbilder.de/name/einzelbild...loks~BR+94.html





Ich sehe, dass es total unterschiedliche Wagen sind.
Deswegen die Anschlussfrage: Welche Wagen würdet ihr verwenden? (Durchaus auch: schön finden)?

Auf den "neuzeitlicheren" Bildern scheinen es Donnerbüchsen zu sein.
Aber welche Wagen sind das auf den alten Bildern aus den 30er Jahren?

Grüsse und vielen Dank schon mal.


kaiyjaiy

RE: BR 94 der Rennsteigbahn - welche Wagen?

#2 von HafenbahnFrankfurt , 07.10.2009 21:34

Hallo,
im MEB Heft 7.2002 ist ein Bericht darüber. Leider habe ich keinen Scanner. Höchstens ein Foto wäre möglich.


Viele Grüße
Yannick


HafenbahnFrankfurt  
HafenbahnFrankfurt
InterCity (IC)
Beiträge: 948
Registriert am: 05.03.2009


RE: BR 94 der Rennsteigbahn - welche Wagen?

#3 von K-P ( gelöscht ) , 07.10.2009 22:28

Zitat von kaiyjaiy
Die BR 94 gibt es ja von Brawa, Piko und Fleischmann.

Hallo,

"die" BR 94 gibt es nicht. Die 94 1292 der Rennsteigbahn gehört zur BR 94.5 - 18,
die es als H0-Modell bis jetzt nur von Fleischmann gibt.

Zitat von kaiyjaiy
Aber welche Wagen sind das auf den alten Bildern aus den 30er Jahren?

Du meinst vermutlich dieses Bild hier:

Meine Modellvorschläge für die Nachbildung des Zuges:Alle anderen Aufnahmen zeigen Museumszüge mit nicht authentischem Wagenmaterial.

Freundliche Grüße

K-P


K-P

RE: BR 94 der Rennsteigbahn - welche Wagen?

#4 von Thilo , 07.10.2009 22:30

Hallo,

am Rennsteig (und den anderen thüringischen Gebirgsstrecken) war aber nur die pr. T16.1 (Fleischmann) zu Hause.

Die sächsische XX HT (Piko) und die württemb. Tn (Brawa) waren dort nie im Einsatz.

Versuchsweise hatte man auch die pr. T20 (95.0) ausprobiert, aber die haben mit ihrer schweren Achslast die Gleise zu stark in Mitleidenschaft gezogen.

Personenwagen waren m. W. Donnerbüchsen, bis zur Ablösung durch DR-Doppelstockwagen.

Ich bin gerade auf der Suche nach dem richtigen Buch. ops:

Viele Grüße

Thilo

EDIT: Mist, K-P war schneller! ops:

Nochmal EDIT: Bei den Versuchsfahrten zur Umstellung der Steilstrecken auf Reibungsbetrieb war die pr. T20 in der Lage 250t Anhängelast mit 20km/h zu befördern. Wegen schwerer Schäden am Oberbau mussten die Versuche jedoch bereits nach zwei Tagen abgebrochen werden.

Mit der T16.1 konnten immer noch 140t mit 15km/h über die Zahnstangenabschnitte befördert werden. Und ihre Achslast von 16t war für den auf 15t ausgelegten Oberbau noch gerade tragbar.

Mit Wirkung zum Sommerfahrplan 1927 wurde der Betrieb von den Zahnradlokomotiven T26 auf die T16.1 umgestellt. Gleichzeitig wurde auch der Spitzkehrenbahnhof Rennsteig umgebaut (durch den Zahnradbetrieb war vor dem Umbau keine Umsetzmöglichkeit für die Lokomotiven vorhanden!).

Auf den Steilstrecken waren ausschließlich T16.1 der BWs Suhl und Arnstadt mit Gegendruckbremse zugelassen. In Arnstadt waren noch weitere T16.1 ohne Gegendruckbremse stationiert. Diese wurden im "normalen" Güterzugdienst eingesetzt und durften nicht auf die Steilrampen.

Vor der Einführung der T16.1 bestanden die Personenzüge aus alten zweiachsigen Wagen preußischer Herkunft (Ci91, Ci05 und Pwi99).

Ab Sommerfahrplan 1927 kamen neue Wagen (zuerst Civ24, später reguläre 29er "Donnerbüchsen") zum Einsatz.

Ein typischer Steilrampen-Personenzug bestand demnach aus dem alten preußischen Packwagen Pwi99 und zwei oder drei "Donnerbüchsen" (Ci und BCi), sowie gelegentlich einen Postwagen (leider keine Typbezeichnung angegeben).

Die das Zuggewicht übersteigende Achsenzahl wurde jeweils in Stützerbach zurückgelassen, was dazu führte, daß viele Passagiere in dem Packwagen mitfahren mussten von Stützerbach bis Rennsteig oder Schmiedefeld !

Das wurde erst mit der Einführung der zweiteiligen Doppelstockwagen gelöst, denen bei Bedarf auch noch ein weiterer (normaler) vierachsiger Reisezugwagen beigestellt werden konnte ohne die T16.1 zu überlasten.

Quelle: "Steilrampen über den Thüringer Wald" - Walter Grüber, Alba-Verlag, ISBN 3-87094-204-5


Meine Modulanlage mit Bf. "Königsförde"


 
Thilo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.997
Registriert am: 21.04.2006
Ort: Kronsburg bei Rendsburg
Spurweite H0
Steuerung IB Basic mit Profi-Boss und Daisy
Stromart AC, Digital


RE: BR 94 der Rennsteigbahn - welche Wagen?

#5 von kaiyjaiy ( gelöscht ) , 08.10.2009 00:42

Hallo K-P und Thilo...

ich möchte es mal neudeutsch ausdrücken: Ich seit krass

Vielen Dank für die tollen Infos.

Wäre jetzt fast schon versucht zwei Züge zusammen zu stellen. DRG und DR Für die DR wäre es dann die Fleischmann 4092. Muss nur sehen wie ich die beiden Schätzchen 3L tauglich mache, da es sie nur als = gibt.

Grüsse


kaiyjaiy

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 191
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz